DIE NEUE MEDIENMACHT     Social Media Symposium, Palais L, 12. April 2011
Zur PersonWienerBachelor PublizistikKURIER, Futurezone.atWeb-2.0-Spezialist
Phänomen Facebook, Oktober          2010
Die neue Medienmacht„Nach den Spielenwerden dieMedieninhalte kommen.“- Dan Rose, Facebook-Manager, Jänner 2011
Altersstruktur deutscher Nutzer                                                13 Jahre   13 Jahre                        ...
Alter österreichischer Nutzer                                                      13 Jahre                               ...
Mediennutzung im Vergleich300225150  75                                                                                   ...
Funktionen für MedienSocial PluginsSend-ButtonFacebook Comments
Mehr Traffic auf der WebseiteWashington Post: + 280 %   „The average media                           organization has seen...
Medien-Trendmonitor 2010:+50 % der             55 % attestierendeutschsprachigen     Facebook, TwitterRedakteure und      ...
Social Media wird zur QuelleNamenFaktenZahlenBilderStatements
Anonymität verschwindet Österreich: Nur 10 Prozent haben Fake-NamenSuperMaxi78                        Max Mustermann      ...
User Generated Contentgrößte Fotosammlungder Welt3 Inhalte/Nutzer/Tag„Social Searching“Top-Apps: Games,Chatten, Flirten, M...
Selbstreferenzialität1. „Comic-Invasion auf Facebook rechtswidrig“2. „Facebook-Freunde, stoppt das Draufklicken!“3. „Faceb...
Personalisierung = Scheuklappen              „Instant          Personalization“          8 Partnerseiten         Name, Pro...
Journalismus im WandelRedakteur alsCommunity-ManagerZwei Webseiten statt einerSocial-Media-Regeln„Privat“ und „Arbeit“vers...
Neue AbhängigkeitGratis-Content fürFacebookFacebook hat Hausrechtüber PagesFacebook-Blackout=Traffic-Verlust
ID: Anonymität ist wichtigWürde Standard.at weiterso hohe Zugriffszahlenhaben, wenn alle unterihrem echten Namen postenmüs...
Facebook trackt die Nutzer
www.futurezone.at
www.phaenomenfacebook.com
Phänomen Facebook ab Mai auf Russisch
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Jakob Steinschaden, futurezone.at, P8 HOFHERR, Social Media Symposium

795 Aufrufe

Veröffentlicht am

Über den enormen Einfluss von Social Media auf die Medienwelt sprach Jakob Steinschaden, futurezone.at, Kurier Journalist und Autor. Social Media unterzieht Medien einem grundlegenden Wandel: So explodierte der Traffic der Washington Post (Steigerung von 280 Prozent) und bild.de (Steigerung von 600 Prozent) durch das Integrieren der Facebook Plugins. Ungefähr die Hälfte aller deutschsprachigen Journalisten setzen bei ihrer Recherche auf Social Media Quellen. Jakob Steinschaden ist Autor von „Phänomen Facebook“, er kennt die Risiken und Chancen für Medien, Social Media als Recherchequelle, die Datenübertragung durch Facebook sowie die neuen Abhängigkeiten für Medien.

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
795
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Jakob Steinschaden, futurezone.at, P8 HOFHERR, Social Media Symposium

  1. 1. DIE NEUE MEDIENMACHT Social Media Symposium, Palais L, 12. April 2011
  2. 2. Zur PersonWienerBachelor PublizistikKURIER, Futurezone.atWeb-2.0-Spezialist
  3. 3. Phänomen Facebook, Oktober 2010
  4. 4. Die neue Medienmacht„Nach den Spielenwerden dieMedieninhalte kommen.“- Dan Rose, Facebook-Manager, Jänner 2011
  5. 5. Altersstruktur deutscher Nutzer 13 Jahre 13 Jahre 1,9 % 45 plus 14 bis 17 Jahre 14 bis 17 Jahre 12,7 % 15,0 % k.A. 18 bis 24 Jahre 35 bis 44 Jahre 1,7 % 25 bis 34 Jahre 14,6 % 35 bis 44 Jahre 18 bis 24 Jahre 28,0 % 45 plus 25 bis 34 Jahre k.A. 26,2 %Quelle: CheckFacebook.com, April 2011
  6. 6. Alter österreichischer Nutzer 13 Jahre 2,1 % 13 Jahre 45 plus 14 bis 17 Jahre 17,1 % 12,1 % 14 bis 17 Jahre 35 bis 44 Jahre 14,9 % 18 bis 24 Jahre 25 bis 34 Jahre 18 bis 24 Jahre 35 bis 44 Jahre 25 bis 34 Jahre 27,1 % 45 plus 26,7 %Quelle: CheckFacebook.com, April 2011
  7. 7. Mediennutzung im Vergleich300225150 75 MAGAZIN BÜCHER ZEITUNG 0 TONTRÄGER FACEBOOK INTERNET RADIO TV Medium Quelle: Media Perspektiven, Facebook
  8. 8. Funktionen für MedienSocial PluginsSend-ButtonFacebook Comments
  9. 9. Mehr Traffic auf der WebseiteWashington Post: + 280 % „The average media organization has seen aBild.de: + 600 % greater than 100% increase in referralABC: + 190 % traffic from Facebook.“Gawker: +200 % - Justin Osofsky, Director of Platform Partnerships
  10. 10. Medien-Trendmonitor 2010:+50 % der 55 % attestierendeutschsprachigen Facebook, TwitterRedakteure und und YouTube "hohe"freien Journalisten oder "sehr hohesetzen bei der Relevanz" für ihreredaktionellen Arbeit.Arbeit aufInformationen ausSocial-Media
  11. 11. Social Media wird zur QuelleNamenFaktenZahlenBilderStatements
  12. 12. Anonymität verschwindet Österreich: Nur 10 Prozent haben Fake-NamenSuperMaxi78 Max Mustermann Lösung für das Troll-Problem
  13. 13. User Generated Contentgrößte Fotosammlungder Welt3 Inhalte/Nutzer/Tag„Social Searching“Top-Apps: Games,Chatten, Flirten, Musik
  14. 14. Selbstreferenzialität1. „Comic-Invasion auf Facebook rechtswidrig“2. „Facebook-Freunde, stoppt das Draufklicken!“3. „Facebook: Online-Proteste ohne Offline-Effekt“
  15. 15. Personalisierung = Scheuklappen „Instant Personalization“ 8 Partnerseiten Name, Profilfoto, Geschlecht, Familie, Arbeitgeber, alle öffentlichen Daten
  16. 16. Journalismus im WandelRedakteur alsCommunity-ManagerZwei Webseiten statt einerSocial-Media-Regeln„Privat“ und „Arbeit“verschwimmt
  17. 17. Neue AbhängigkeitGratis-Content fürFacebookFacebook hat Hausrechtüber PagesFacebook-Blackout=Traffic-Verlust
  18. 18. ID: Anonymität ist wichtigWürde Standard.at weiterso hohe Zugriffszahlenhaben, wenn alle unterihrem echten Namen postenmüssten?
  19. 19. Facebook trackt die Nutzer
  20. 20. www.futurezone.at
  21. 21. www.phaenomenfacebook.com
  22. 22. Phänomen Facebook ab Mai auf Russisch
  23. 23. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

×