cdc.deHigh School Year                                                   2010/11  Schuljahr 2010/2011              USA    ...
Carl Duisberg High School Year -    mit Carl Duisberg Centren die Welt erfahren    Sie interessieren sich für    einen Hig...
Meet the team –wir beraten Sie gern:Martin Richard                  Katrin BrinkemöllerLeiter                          Ber...
Das Carl Duisberg High School Year im Überblick    Sicher haben Sie viele Fragen zum Schulbesuch im                       ...
Was unsere Teilnehmer sagen:                       Florian Bohle vebrachte ein                                            ...
USA                 – Live your American Dream!    Die Tür zur „Neuen Welt” steht    Ihnen weit offen und sobald Sie    üb...
activity clubs statt, mit Themen wie Gestaltung des Jahrbuchs,Fotografie, Schulfernsehen, Theater und vieles mehr. Sehen S...
Private High Schools                                                                  – ein Meilenstein in Ihrer akademisc...
Nennen Sie uns schon bei Ihrer Bewerbung Ihre besonderenFächerwünsche, regionale Präferenzen und die Höhe des Schul-      ...
Kanada                            – Supernatural!     Wälder so weit das Auge reicht,     große Seen und Wasserfälle,     ...
Land erklären sich Familien bereit, Gastschüler aufzunehmen. Sie             offene, herzliche und interessierte Gastfamil...
Cowichan Valley School District                                         Der Saanich School District     Im zwischen Nanaim...
Der Burnaby School DistrictDirekt östlich an das Stadtgebiet von Vancouver grenzt der Schul-bezirk Burnaby. An insgesamt s...
4. Alberta                                                              Die insgesamt sieben Schulen bieten einen anspruch...
II. Individuelle Schulplätze in ganz Kanada                             Sie die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, ob Sie...
Australien                                   – Welcome Down Under!     Im Dezember mit dem Surfbrett in     die großen Som...
den Standardfächern aus den Bereichen Naturwissenschaft und Ge-         Schulen in Sydney und Umgebungsellschaftswissensch...
Schulen in Queensland                                                 schüler zusätzliche Unterstützung durch Koordinatore...
Gold Coast                                                               scheiden Sie sich für eine Region statt für eine ...
Schulen auf Tasmanien                                                   Historische Schulgebäude bilden den Rahmen für ein...
St. Michael‘s College                                                   oder Produktdesign. Entsprechend ausgestattete Unt...
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
hsy_10_11.pdf
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

hsy_10_11.pdf

1.322 Aufrufe

Veröffentlicht am

Broschüre
[http://www.lifepr.de?boxid=149951]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.322
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

hsy_10_11.pdf

  1. 1. cdc.deHigh School Year 2010/11 Schuljahr 2010/2011 USA inkl. Beginn im Januar 2011 Kanada Australien Neuseeland Irland
  2. 2. Carl Duisberg High School Year - mit Carl Duisberg Centren die Welt erfahren Sie interessieren sich für einen High School Aufent- halt in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, oder Irland und möchten schon bald von den viel- fältigen Erfahrungen eines solchen Schulbesuchs profitieren? Für den Unternehmer Carl Duisberg bestand schon zu Beginn des eine neutrale und unabhängige Instanz dient der kontinuierlichen letzten Jahrhunderts kein Zweifel daran, dass der persönliche Verbesserung unserer Programmangebote. und berufliche Erfolg eng verknüpft ist mit dem Erwerb intensiver Auslandserfahrungen. So ermöglichte er Hunderten von deutschen Die Entscheidung zu einem Schulaufenthalt im Ausland ist eine sehr Werkstudenten den Aufenthalt in den USA. Gemessen an der wirt- wichtige, vielleicht sogar die wichtigste in Ihrem bisherigen Leben. schaftlichen Realität der damaligen Zeit war dies ein gleichermaßen Um sie treffen zu können, benötigen Sie detaillierte Informationen. visionärer wie revolutionärer Schritt in eine internationale Zukunft. Deshalb freuen wir uns, Ihnen diese Broschüre anbieten zu können als Orientierung über die Voraussetzungen und vielfältigen Möglich- Heute sind diese Gedanken aktueller denn je. Und den Grundstein keiten, eine öffentliche oder private Schule im Land Ihrer Wahl zu für Ihre erfolgreiche berufliche Zukunft legen Sie heute bereits besuchen. während der Schulzeit – mit Ihrem Schulbesuch im Ausland. Darüber hinaus beraten wir Sie gerne auch persönlich. So kann ein Das Carl Duisberg High School Year basiert auf den jahrzehntelan- besonderes Vertrauensverhältnis entstehen, das wir als unerlässli- gen Erfahrungen der Carl Duisberg Centren im internationalen che Grundlage des Carl Duisberg High School Year betrachten. Rufen Austausch und wird durchgeführt von den Carl Duisberg Cent- Sie uns doch einfach an – wir freuen uns auf Sie! ren, Intertraining & Consult GmbH. Seit über 45 Jahren sind die Carl Duisberg Cenren erfolgreich im Bereich der internationalen Mit den besten Grüßen, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig. Bei der Konzep- Ihr tion und Durchführung unserer Programme setzen wir uns hohe Qualitätsmaßstäbe. Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 durch Carl Duisberg High School Team Carl Duisberg Centren - Bildung ohne Grenzen Die Carl Duisberg Centren sind ein führender Dienstleister im Bereich Unser verlässlich hoher Produktstandard, den wir kontinuierlich der internationalen Aus- und Weiterbildung. Unter dem Motto “Bil- weiterentwickeln, garantiert nachhaltige Bildungserfolge und die dung ohne Grenzen” richten wir unsere vielfältigen Programme zur Zufriedenheit unserer Kunden. Um dies zu gewährleisten, unter- sprachlichen, fachlichen und interkulturellen Bildung an deutsche ziehen wir uns einer regelmäßigen Qualitätskontrolle. Die Unter- und ausländische Kunden. nehmensbereiche Sprachkurse, Sprachreisen und Internationale Schulprogramme sind zudem nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Das Team der Carl Duisberg Centren, die 1962 gegründet wurden, Gerne informieren wir Sie näher über unsere Programme. Besuchen umfasst ca. 200 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sie unsere Website www.cdc.de oder rufen Sie uns direkt an. In- und Ausland. Darüber hinaus gehören zum Netzwerk eine Vielzahl Tel. 0221/16 26-266 von freiberuflichen Trainern, Partnern und Experten sowie hochran- gige Kooperationspartner aus Bildung und Wissenschaft.2
  3. 3. Meet the team –wir beraten Sie gern:Martin Richard Katrin BrinkemöllerLeiter Beraterin USAInternationale Schulprogramme Tel. 0221/16 26-214Tel. 0221/16 26-248 E-Mail brinkemoeller@cdc.deE-Mail richard@cdc.deKatrin Ehrhardt Hanna Schwarz INHALTBeraterin USA Beraterin KanadaTel. 0221/16 26-287 Tel. 0221/16 26-241 FAQs 4E-Mail ehrhardt@cdc.de E-Mail schwarz@cdc.de Teilnehmerberichte 5 USA 6 Kanada 10 Australien 16Britta Hicks Daniela Hellfritsch Neuseeland 22Beraterin Kanada Beraterin Australien undTel. 0221/16 26-206 Privatschulen USA Irland 30E-Mail hicks@cdc.de Tel. 0221/16 26-323 E-Mail hellfritsch@cdc.de Allgemeine Reisehinweise 32 Carl Duisberg Centren Deutschland 35 Carl Duisberg CentrenJulia Fischer Mirjam Auweiler Internationale SchulprogrammeBeraterin Neuseeland und Beraterin Boarding Hansaring 49–51 50670 Köln lIrland Großbritannien Tel. 0221/16 26-207 Fax 0221/16 26-217 lTel. 0221/16 26-277 Tel. 0221/16 26-201 E-Mail highschool@cdc.de www.cdc.de lE-Mail fischer@cdc.de E-Mail auweiler@cdc.de 3
  4. 4. Das Carl Duisberg High School Year im Überblick Sicher haben Sie viele Fragen zum Schulbesuch im Wie kann ich mich nach der Aufnahme ins Programm optimal Ausland. Die am häufigsten gestellten Fragen finden vorbereiten? Sie hier vorab im Überblick: Vor Ihrer Abreise laden wir Sie gemeinsam mit Ihren Eltern zu einem Welche Teilnahmevoraussetzungen sollte ich mitbringen? 2-tägigen Vorbereitungsseminar ein. Dort berichten auch ehemalige Austauschschüler von ihren Erfahrungen in Schule und Gastfamilie. In jedem Fall eine besondere Motivation für diesen so wichtigen Zudem erhalten Sie ein nützliches Handbuch mit wichtigen Informa- Schritt in Ihrem Leben. Weiterhin ist es natürlich wichtig, für andere tionen rund um Ihren Auslandsaufenthalt. Gerne beantworten wir Länder und Kulturen aufgeschlossen zu sein und bereit, sich an auch Ihre individuellen Fragen, entweder per Telefon oder per Email. andere Gegebenheiten anzupassen. Weitere wichtige Faktoren sind Selbständigkeit und zufriedenstellende Kenntnisse der Landesspra- Wer kümmert sich im Gastland um mich? che. Des Weiteren: Mitarbeiter unserer erfahrenen Partnerorganisationen bzw. Partner- l Mind. Notendurchschnitt 2,8 für das öffentliche schulen vor Ort, die wir auch im Vorfeld mit der Auswahl der Gastfa- High School Programm milie betraut haben. Er/Sie steht Ihnen während Ihres Aufenthaltes l Mind. Notendurchschnitt 3,0 für das Privatschulprogramm, mit Rat und Tat zur Seite. Die Betreuerin hält gleichzeitig Kontakt zu dokumentiert anhand des aktuellsten Zeugnisses eines Gastfamilie und Schule, so dass Ihre Familie und wir in Deutschland Gymnasiums oder einer Realschule. auf dem Laufenden bleiben. Bei einigen Privatschulen übernimmt das Schulpersonal selbst die Aufgabe der Betreuung von Austausch- Wann ist der beste Zeitpunkt zur Programmteilnahme? schülern. In Bundesländern mit 13-jähriger Laufbahn empfiehlt sich ein Was erwartet mich in meiner neuen Schule? Schulbesuch im Ausland in der 11. Klassenstufe. Bei 12-jähriger Laufbahn ist ein früherer Aufenthalt möglich. Bitte beachten Sie die Mit Sicherheit ein komplett anderer Schulalltag als der, den Sie Altersangaben bei den jeweiligen Programmbeschreibungen. bislang gewöhnt sind. Leistung wird auch im Unterricht Ihres Gast- landes gefordert, jedoch in Verbindung mit zusätzlichen attraktiven Wie bewerbe ich mich? Lernangeboten und einer völlig anderen Lernatmosphäre. Ganz einfach: Indem Sie uns das beigefügte Bewerbungsformular Wird mir das Auslandsschuljahr anerkannt? ausgefüllt zusammen mit einem Passfoto, Ihrem letzten Schulzeug- nis (Kopie) sowie einem kurzen Brief mit der Beschreibung Ihrer Bei einem halbjährigen High School Aufenthalt werden Sie erfah- Person und Ihrer Motivation zuschicken. rungsgemäß Ihre alte Klasse weiter besuchen können. Die Frage, ob Sobald uns Ihre Bewerbung vorliegt, laden wir Sie zu einem persön- ein komplettes Auslandsschuljahr in Ihrem Bundesland anerkannt lichen Gespräch inklusive des Englisch- oder Französischinterviews wird, kann Ihnen allein Ihre Schule bzw. das zuständige Schulamt nach Köln oder in eine unserer bundesweiten Niederlassungen ein. verbindlich beantworten. In jedem Fall werden Sie nach Beendi- gung Ihres High School Aufenthaltes von einem gewonnenen Jahr Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme in das Carl Duisberg sprechen. High School Year treffen wir innerhalb weniger Tage nach dem Bewerbungsgespräch und kontaktieren Sie dann. Was bedeutet das Leben in einer Gastfamilie? Wann muss ich mich bewerben? Die Familien werden von unseren Partnern vor Ort sorgfältig ausgewählt. Sie werden herzlich aufgenommen und bekommen Aufgrund der insgesamt begrenzten Plätze empfehlen wir eine sehr schnell alles das mit, was das Leben in Ihrer neuen Umgebung frühzeitige Bewerbung. ausmacht. Auch kinderlose Ehepaare oder alleinerziehende Eltern Programmbeginn Bewerbungsschluss bewerben sich als Gasteltern und engagieren sich oft in besonderem Juli/August/September 2010 1. April 2010 Maße für ihr neues Familienmitglied. Januar/Februar 2011 15. September 2010 Vergeben die Carl Duisberg Centren Stipendien? Habe ich auch nach dem offiziellen Termin eine Chance? Die Carl-Duisberg-Stiftung entscheidet in Kürze über die Auslobung Anfragen lohnt sich. Sollten weitere Plätze zur Verfügung stehen, ist von Teilstipendien für das Schuljahr 2010/2011. Diese richten sich die Programmteilnahme im Einzelfall noch möglich. an TeilnehmerInnen des ganzjährigen Programms (Public High Zusatzgebühr School) in den USA. Bitte achten Sie auf unsere Informationen 285 € bei Bewerbung nach dem 1. April/15. September 2010 hierzu im Internet: www.cdc.de 435 € bei Bewerbung nach dem 15. Mai/15. Oktober 2010 (Stand Juli, 2009)4
  5. 5. Was unsere Teilnehmer sagen: Florian Bohle vebrachte ein Carolin Cremers verbrachte ein Schulse- Schulsemester in San Bernardino, USA: mester in Cairns, AUSTRALIEN: Als ich Ende August - kurz vor meiner Abrei- Als ich in den Flieger nach Australien stieg, se - von meinem Placement erfuhr, war ich wusste ich: Jetzt geht es endlich los! Sofort überglücklich. Es ging für 5 Monate nach San fühlte ich mich in meiner neuen, fantastischen Bernardino, ins sonnige Kalifornien. Die Stadt, Familie auf der anderen Seite der Welt pudel- in der meine Gastfamilie lebt, liegt ca. eine wohl und wusste, dass mein Auslandssemester Stunde östlich von Los Angeles. Sehr aufgeregt in Cairns, in den Tropen Australiens, ein vollerwar ich, als meine Gastmutter und einer meiner drei Gastbrüder Erfolg werden würde - und so war es auch. An das stets warme undmich am Flughafen herzlich empfingen. Ich habe mich schon nach schöne Wetter in Cairns habe ich mich direkt gewöhnt und schnellwenigen Tagen sehr gut eingelebt und kam bestens mit meinen sechs wurde es normal, um 22 Uhr zur Erfrischung noch eine Runde im PoolGastgeschwistern, von denen drei noch zuhause lebten, mit meinen zu drehen. Auch die Schule hat mich direkt begeistert! Der für michGasteltern und meiner brasilianischen Gastschwester klar. völlig neue, freundschaftliche Umgang mit den Lehrern sowie mit denDas Haus meiner Familie liegt am nördlichen Rand der Stadt und wir Mitschülern faszinierte mich sofort. Auf einmal machte die Schulehatten einen Pool, der die extreme Hitze erträglich machte. Ich teilte Spaß und auch wenn es anfangs ab und zu sprachliche Schwierigkeitenmir mein Zimmer mit meinen beiden Gastbrüdern (17 und 19), was gab, fand ich immer eine hilfsbereite Person, die mir alles erklärte.für mich kein Problem war. Meine sechsjährige Gastschwester war taub Die vielen Ausflüge und Reisen mit meiner Gastfamilie haben meineund leicht behindert, doch sie war diejenige, mit der ich besonders Zeit Down Under unvergesslich gemacht, und der Gedanke, eine zweitegerne nach der Schule Zeit verbrachte. Da mein Stundenplan jeden Tag Familie auf der anderen Seite der Welt zu haben, ist einfach unglaub-der Gleiche war, kam ich gut zurecht und fand durch das Tennis-Team lich. Abschließend würde ich jedem raten, diese Chance zu nutzen, dameiner High School schnell neue Freunde. ich keinen Tag meines Aufenthaltes in Australien bereue. Ich glaube,Mehrfach besuchte ich mit meiner Gastfamilie deren Freunde in Las das Strahlen auf meinem Gesicht, wenn ich an meine Zeit in AustralienVegas. Von dort aus haben wir eine Tour zum Hoover Dam und zum denke, wird niemals verloren gehen.Lake Mead gemacht, wo wir Wasserski gefahren sind. Es war ein beein-druckender Urlaub mit vielen tollen Erfahrungen und jeder Menge Spaßmit der Familie. Insgesamt war es das beste halbe Jahr meines Lebens! Julia Cremer, verbrachte ein Johanna Rickert war drei Terms in Schulsemester in Nanaimo, KANADA: Christchurch, NEUSEELAND: Ein halbes Jahr in Kanada, das war schon lange Ich muss sagen: Meine zehn Monate in ein Traum von mir. Im Sommer 2006 ging er Neuseeland waren ein voller Erfolg! Meine endlich in Erfüllung. Nach einer intensiven Zeit Gastfamilie kümmerte sich so liebevoll um der Vorbereitung, hieß es am 28. August „Good- mich, dass ich an Heimweh überhaupt nicht bye Germany“. Der erste Eindruck von Kanadas denken konnte. Sie bezogen mich in ihr vielfältiger und wunderschöner Natur wird mir tägliches Leben ein und gaben sich Mühe, mirwohl ewig in Erinnerung bleiben. Die Gastfreundlichkeit meiner neuen die neuseeländische Kultur so nahe wie möglich zu bringen. Auch mei-Familie gab mir vom ersten Moment an das Gefühl der Geborgenheit ne Schule, die Hillmorton High School in Christchurch, trug dazu bei,und ließ jegliche zuvor gehegte Zweifel zerplatzen. dass ich mich schnell eingewöhnte und Kontakte fand. Man begrüßteAuch in der Schule fand ich schnell Anschluss. Der Alltag in einer kana- mich mit einer Maori-Feier, die einfach spitze war und mir den Startdischen High School wird nie langweilig und zu meiner Überraschung erleichterte. Das Basketballtraining an der Schule machte sehr vielfreute ich mich jeden Tag auf die Schule: Das gute Verhältnis zwischen Spaß und schuf Gelegenheiten, neue Freundschaften aufzubauen.Schülern und Lehrern und der tolle „School Spirit“ beeindruckten mich Diese sind mir auch heute noch sehr wichtig. Die Schuluniform fandsehr. ich anfangs gewöhnungsbedürftig, schließlich begann ich aber, sieMeine Freizeit verbrachte ich zum größten Teil mit meinen Freunden. sogar gern zu tragen. Wenn ich meine Schule beendet habe, werdeWir unternahmen oft Ausflüge in das zwei Stunden entfernte Van- ich wohl wieder für eine Zeit nach Neuseeland gehen. Ich sammelte incouver, besuchten das malerische Victoria, erkundeten den wunder- dieser Zeit viele Erfahrungen und Eindrücke, die ich nicht mehr missenschönen Hafenort Tofino und fuhren Ski auf dem Mount Washington. möchte. Wenn ich heute vor der gleichen Entscheidung stünde, würdeInsgesamt war jeder Tag etwas ganz besonderes und voller neuer ich alles noch einmal genau so machen wollen!Eindrücke. Die Entscheidung, ins Ausland zu gehen, war die wohl bestemeines bisherigen Lebens. Ich blicke sehr gerne auf die Zeit zurück und Marie-Luise Augsten berichtet auf Seite 31 über ihrwerde noch lange davon profitieren. Schuljahr in Dublin, IRLAND 5
  6. 6. USA – Live your American Dream! Die Tür zur „Neuen Welt” steht Ihnen weit offen und sobald Sie über die Schwelle treten, werden Sie feststellen: Dieses Land ist außergewöhnlich – in vielerlei Hinsicht! Entdecken Sie die faszi- nierende Vielfalt dieses riesigen Landes und machen Sie sich Ihr eigenes Bild. „Höher, schneller, weiter” – diese Begriffe aus dem Sport charakterisieren die Verei- nigten Staaten von Amerika im besten Sinne des Wortes. Seattle New York Chicago San Francisco Washington Denver Los Angeles Dallas Miami Vielleicht kennen Sie bereits das pulsierende Leben in Millionen- Große Persönlichkeiten, erfolgreiche Unternehmensführer, außer- städten wie New York, Boston, Chicago oder Los Angeles, haben das gewöhnliche Sportler und Megastars aus der Musikszene hat dieses Bild von unendlich hohen Häusern, viel Verkehr und großen Parks Land hervorgebracht – eine gute Basis für Ihren erfolgreichen High vor Augen. School Aufenthalt. Doch gleichermaßen bekannt sind die USA für die fast sprichwört- Public High Schools liche „unendliche Weite” und unverwechselbare Naturlandschaften wie die Rocky Mountains, Everglades oder andere Nationalparks. Die amerikanische High School Die zumeist kleinen oder mittleren Städte erstrecken sich oftmals Sie können sich vorstellen, dass Schule so richtig Spaß macht? Dann über eine Fläche größeren Ausmaßes. Hier lebt die Mehrzahl der haben Sie vermutlich bereits einiges über das amerikanische Schul- US-Amerikaner, und sie sind stolz auf ihr Land und die Leistung, die system gehört. Wenn Sie morgens – selbstverständlich pünktlich – sie selbst erbracht haben. zum Unterricht kommen, ist es durchaus üblich, dass zunächst über Lautsprecher die Nationalhymne intoniert wird, und jeder Schüler mitsingt. Auch die regelmäßige öffentliche Bekanntgabe von besonderen Leistungen einzelner Schüler oder beispielsweise eines Sportteams gehören zum besonderen Geist einer amerikanischen Schule. Wie sieht der Schulalltag aus? Ihre Kurse werden zu Beginn des Schul(halb)jahres festgelegt. Dazu gehören Pflichtkurse wie US-Geschichte, Englisch, Mathematik oder Gesellschaftskunde. Bei den Wahlfächern (electives) können Sie sich je nach Angebot der Schule für z. B. Journalismus, Marketing, Kunst oder Informatik entscheiden. Nachmittags finden in der Regel6
  7. 7. activity clubs statt, mit Themen wie Gestaltung des Jahrbuchs,Fotografie, Schulfernsehen, Theater und vieles mehr. Sehen Sieselbst, und wählen Sie auch solche Kurse, die in Ihrer deutschenSchule nicht angeboten werden.Einige High Schools bieten die Möglichkeit, das Fach Drivers Educa-tion zu belegen. Schön, wenn es klappt, und Sie den Führerschein inden USA erwerben können. Doch bitte bedenken Sie, dass dies keinBestandteil unseres Programms ist und Sie selbst auch erst nachdessen Beendigung tatsächlich Auto fahren dürfen. Bei der Zusam-menstellung des Stundenplans hilft Ihnen der Guidance Counselor,ein Lehrer, den Sie auch in allen anderen schulischen Belangenjederzeit ansprechen können.Ihr Schultag beginnt morgens zwischen 8:00 und 9:00 Uhr unddauert bis in den Nachmittag hinein. Der Stundenplan ist leicht zumerken, haben Sie doch jeden Tag zur selben Zeit dasselbe Fach.Unterrichtet werden Sie von Lehrern, die zwar großen Wert aufDisziplin legen, gleichzeitig aber einen ausgesprochen freundschaft-lichen Umgang mit den Schülern pflegen. So fällt Lernen leicht undmacht Spaß.Sie lieben Sport? Zeigen auch Sie sich offen und anpassungsbereit, wenn es darumDann werden Sie von den vielfältigen Möglichkeiten an amerika- geht, ein harmonisches Miteinander zu schaffen und den amerikani-nischen Schulen begeistert sein. Leichtathletik, Basketball, Cross schen (Familien-)Alltag zu gestalten. Entsprechende MotivationCountry Running, Football, Tennis, Baseball – je nach Jahreszeit und und Eignung vorausgesetzt, überlegen sich die Familien übrigensAngebot der Schule können Sie sich in Ihrer Lieblingssportart so sehr genau, wen sie als Gastschüler/in aufnehmen. Geben Sie sichrichtig fit machen. deshalb bereits beim Ausfüllen der Original-Bewerbungsunterlagen besondere Mühe, denn Sie wissen, der erste Eindruck ist oftmalsIhre Gastfamilie - ein zweites Zuhause entscheidend.Freuen Sie sich auf Ihre zukünftige Gastfamilie, denn Sie werdenvon Anfang an eine große Herzlichkeit und Unterstützung bei den Hat die Familie ihre Wahl getroffen und liegt gleichzeitig die ZusageDingen des täglichen Lebens erfahren. einer geeigneten High School im zuständigen Schulbezirk vor, sind die wichtigsten Vorbereitungen für Ihren erfolgreichen USA-Aufent-Die Gastfamilien, die von unseren amerikanischen Partnern sorgfäl- halt durch unsere Partnerorganisation vor Ort getroffen.tig ausgewählt werden, kommen aus dem gesamten Spektrum desMittelstands und können überall in den USA leben. Es gibt nicht die Der Tag Ihrer Abreise rückt nun immer näher und schon bald wird estypische Gastfamilie. So bewerben sich Familien mit Kindern genau- für Sie heißen:so um die Aufnahme eines Exchange Students wie alleinerziehendeEltern oder kinderlose Ehepaare. Welcome to the United States!Auf einen Blick - Public High SchoolAufenthalt: l Vorbereitungsseminar für Schüler und Eltern (zweitägig)Schuljahr (ca. 9–10 Monate) l VorbereitungsmaterialSchulsemester (ca. 4–5 Monate) l ElternabendBeginn im August/September oder l NachbereitungstreffenJanuar/Februar l Reisepreis-Sicherung (s. Allgemeine Reisehinweise, S. 32) l SEVIS-GebührAltersgruppe:15–18 Jahre Kosten: l 1 Schulsemester: 6.290 €Leistungen: l 1 Schuljahr: 6.630 €l Beratung und Betreuung durch die Carl Duisberg Centrenl Hin- und Rückflug inkl. Anschlussflüge/Rail&Fly innerhalb Sonstiges: Deutschlands und den USA Die Gebühr für das obligatorische Versicherungspaket (Kranken-,l Reisebegleitung bei Gruppenflügen ab 15 Teilnehmern Unfall- und Haftpflichtversicherung) in Höhe von 60 € pro Monatl Abholung vom Zielflughafen ist im Programmpreis nicht enthalten (s. Allgemeine Reisehinweise,l Unterricht an einer öffentlichen High School S. 32/33). Zusätzlich sind Visumsgebühren und das Taschengeld zul Unterkunft und Verpflegung in der Gastfamilie berücksichtigen.l Betreuung durch unsere Partner vor Ort 7
  8. 8. Private High Schools – ein Meilenstein in Ihrer akademischen Ausbildung In den USA haben Privatschulen eine lange Tradition und viele der heutigen Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft haben den Grundstein ihrer Karriere in einer anerkannten privaten Bildungs- einrichtung des Landes gelegt. Private High Schools finanzieren sich durch Schulgelder und Spen- den. Viele dieser High Schools sind konfessionell gebunden und stehen trotzdem Schülern anderer Glaubensrichtungen offen. So zum Beispiel auch die Catholic High Schools, die ein fester Bestand- teil des Privatschul-Programms der Carl Duisberg Centren sind. Die Teilnahme an Gottesdiensten ist teilweise Pflicht. Darüber hinaus ist der religiöse Einfluss im Allgemeinen sehr begrenzt, stehen doch eindeutig die akademischen Zielsetzungen im Vordergrund des Schulalltags. Schuluniform müssen Sie an amerikanischen Privatschulen norma- lerweise nicht tragen. Gleichwohl gibt es oftmals einen Dress Code. Durch Ihren Gastfamilienaufenthalt werden Sie in Verbindung mit Ihrem Schulbesuch die amerikanische Mentalität und das Alltagsle- ben in besonderem Maße kennen und schätzen lernen. Welche Pluspunkte bietet Ihnen eine Private High School? Sie können beispielsweise profitieren von l einem hohen Unterrichtsniveau l besonders qualifizierten und engagierten Lehrern l der jeweils geringen Kursgröße an den oftmals kleineren Schulen l einem ausgezeichneten Sportangebot, geeignet auch für Leistungssportler l speziellen Fächern, die Sie nicht an allen Schulen geboten bekommen, wie Latein, Französisch oder Wirtschaft l interessanten Freizeitaktivitäten Auf einen Blick - Private High School Aufenthalt: l Vorbereitungsmaterial Schuljahr ( je nach Schule 8,5–10 Monate) l Elternabend Schulsemester ( je nach Schule 4–5 Monate) l Nachbereitungstreffen Beginn im August/September oder l Reisepreis-Sicherung (s. Allgemeine Reisehinweise, S. 32) Januar/Februar l SEVIS-Gebühr Altersgruppe: Kosten: 15–18 Jahre l 1 Schulsemester: ab 10.700 € l 1 Schuljahr: ab 14.800 € Leistungen: l Beratung und Betreuung durch die Carl Duisberg Centren Sonstiges: l Hin- und Rückflug inkl. Anschlussflüge/Rail&Fly innerhalb Die Gebühr für das obligatorische Versicherungspaket (Kranken-, Deutschlands und den USA Unfall- und Haftpflichtversicherung) in Höhe von 60 € pro Monat l Reisebegleitung bei Gruppenflügen ab 15 Teilnehmern ist im Programmpreis nicht enthalten (s. Allgemeine Reisehinweise, l Abholung vom Zielflughafen S. 32/33). Zusätzlich sind Visumsgebühren und das Taschengeld zu l Unterricht an einer privaten High School berücksichtigen. l Unterkunft und Verpflegung in der Gastfamilie l Betreuung durch unsere Partner vor Ort l Vorbereitungsseminar für Schüler und Eltern (zweitägig)8
  9. 9. Nennen Sie uns schon bei Ihrer Bewerbung Ihre besonderenFächerwünsche, regionale Präferenzen und die Höhe des Schul- Sie interessieren sich für den Besuch einesgeldes, das Sie zu investieren bereit sind. Wir beraten Sie gerneausführlich und wählen dann gemeinsam mit unseren amerika- ausgewählten Internats?nischen Kollegen eine Ihren Vorstellungen entsprechende Privat- Lassen sie sich im Rahmen unserer akademischen Laufbahnberatungschule aus. individuell beraten (Tel. 0221/16 26-245) und fordern Sie unseren aktuellen Boarding School Katalog an!Entscheiden auch Sie sich für das Carl Duisberg Privatschul-Programm – eine Investition, die sich lohnt! 9
  10. 10. Kanada – Supernatural! Wälder so weit das Auge reicht, große Seen und Wasserfälle, schneebedeckte Gebirgszüge – so kennen und schätzen Europäer dieses Land von der Größe eines Kontinents. Kommen Sie mit in diese einzigartige Naturland- schaft Nordamerikas. Genießen Sie die unendliche Weite des Landes oder lernen Sie eine der modernen Großstädte kennen – im englisch- oder französisch- sprachigen Teil Kanadas. Calgary Winnipeg Montreal Vancouver Ottawa Toronto It’s your choice hier, ebenso wie an vielen katholischen Schulen, zum Schulalltag. Bevorzugen Sie das milde Klima in British Columbia, sonnenver- Wählen Sie neben den Standardfächern (Englisch, Mathematik, wöhnte Prärielandschaften in Saskatchewan oder möchten Sie Französisch, Naturwissenschaften, Geschichte und Sozialkunde) einen richtigen kanadischen Winter in den Rocky Mountains oder für Ihren persönlichen Stundenplan aus einer breiten Palette von in Ontario erleben? Sie entscheiden! Sprechen Sie mit uns, und wir Wahlfächern (electives) aus. Wenn sie Französischunterricht auf erarbeiten mit Ihnen Ihr individuelles Anforderungs- und Interes- einem fortgeschrittenen Level weiterverfolgen möchten, bietet das sensprofil und empfehlen Ihnen die für Sie entsprechend geeignete intensive sog. French Immersion-Programm das passende Niveau. Schule. Auch im Bereich Theater, Musik, Tanz, Kunst, Film/TV, Fotografie sowie Computertechnologie und Betriebswirtschaft finden Sie oft Die High School in Kanada hervorragende Angebote. Wenn sie es gerne noch etwas praktischer Die staatlichen Schulen in Kanada, sie sog. Secondary Schools, mögen, runden Sie Ihren Stundenplan doch ab mit Kursen wie Ko- entsprechen von der Struktur her weitgehend denjenigen in den chen, Modedesign, Werken, Automechanik oder Metallarbeit. USA. Sie profitieren jedoch von den provinzweit geltenden Lehr- plänen, deren Umsetzung regelmäßig überprüft wird. Nicht erst Auch im Bereich der Freizeitgestaltung stehen Ihnen viele Türen die sehr guten Ergebnisse des kanadischen Bildungssystems in der offen. Die Sportangebote der Schulen wechseln nach Jahreszeiten. PISA-Studie belegen seine Qualität. Neu ist für deutsche Schüler der Wählen Sie neben kanadischen Breitensportarten wie Eishockey, reduzierte Stundenplan: Pro Halbjahr werden meist nur vier Fächer Football oder Lacrosse aus einer Vielzahl von besonderen Ange- belegt, diese jedoch in intensivem Blockunterricht. Einige Schulen boten, wie z. B. Skifahren, Golf, Reiten, Tanzen, Mountain-Biking, arbeiten nach dem linearen System, in dessen Rahmen pro Schuljahr Klettern, Wandern oder Kanufahren. acht Fächer durchgehend unterrichtet werden. Die Gastfamilie Öffentliche Schulen haben meistens zwischen 700 und 1.500 Schüler Die Kanadier sind freundliche und offene Menschen, die Ihnen gerne in den Jahrgangsstufen 8 bis 12. Privatschulen sind kleiner: Ca. 300 ihr Land zeigen. In Ihrer Gastfamilie werden Sie herzlich aufgenom- bis 500 Schüler sind üblich. Das Tragen einer Schuluniform gehört men und fühlen sich schnell zu Hause. Überall in diesem riesigen10
  11. 11. Land erklären sich Familien bereit, Gastschüler aufzunehmen. Sie offene, herzliche und interessierte Gastfamilie. Ihr persönlichestun dies aus voller Überzeugung und idealistischen Motiven, ganz im Gespräch mit dem Betreuer vor Ort ist jederzeit möglich.Sinne des Austauschprogramms. Sie werden in jedem Fall ein eige-nes Zimmer bewohnen. Selbstverständlich verursacht ein weiteres 1. Vancouver IslandFamilienmitglied zusätzliche Haushaltskosten. Zum Ausgleich dieserMehraufwendungen erhalten kanadische Gastfamilien üblicherwei- Im äußersten Westen Kanadas, dem Festland vorgelagert, liegt dasse eine monatliche finanzielle Unterstützung (außer im Low-Cost faszinierende Vancouver Island. Mit schroffen Küsten und Regen-Programm), die je nach Preisniveau der Region zwischen 500 CAD wäldern im Westen, warmen Sandstränden in den Badeorten imund 900 CAD liegt. Diese sind im Programmpreis für die Dauer des Osten, dem Wintersportdomizil Mount Washington im Zentrum sowieSchulaufenthaltes bereits enthalten. der schönen Hauptstadt Victoria im Süden, bietet The Island den Einwohnern und Besuchern ganz viel Abwechslung.I. Kanadische Schulbezirke Qualicum School DistrictProfitieren Sie von der direkten Zusammenarbeit der Carl Duisberg Die Kwalikum Secondary School im malerischen Qualicum BeachCentren mit angesehenen öffentlichen Schulbezirken (School Dis- wird derzeit von mehr als 750 Schülern besucht. Das Musikpro-tricts) in verschiedenen kanadischen Provinzen. Nicht nur deutsche gramm (Chor, Jazz- und Konzertorchester) und das SportangebotSchüler haben die großen Vorteile erkannt, die ein Schulbesuch im sind sehr vielfältig. Theater- und Videoproduktion gehören zu denAusland bietet – auch immer mehr kanadische Schulbezirke möch- Wahlfächern. An der Ballenas Secondary School in Parksville sindten, dass ihren einheimischen Schülern ein frischer, internationaler 950 Schüler eingeschrieben. Im Wahlfachbereich sind vor allem dasWind um die Nase weht. Deshalb engagieren sie sich mit großem exzellente Kunstprogramm (Visual and Performing Arts) und die vie-Einsatz dafür, dass unter anderem auch deutsche Schüler an ihren len Sportmöglichkeiten zu erwähnen. Die Schule verfügt über guteSchulen lernen können. Tennisplätze. Beide Schulen sind akademisch anspruchsvoll. Nanaimo-Ladysmith School District BC SD = School District Nanaimo hat 80.000 Einwohner und ist mit seiner Fährverbin- dung nach Vancouver einer der Verbindungspunkte zum Festland. Kamloops SD Whistler Insgesamt gehören sieben Secondary Schools mit 500 bis 1.600 Howe Sound SD Schülern zum Schulbezirk, so dass für jeden Geschmack etwas dabei Qualikum SD Burnaby SD ist: Starke Sportteams an der Dover Bay Secondary School oder der Nanaimo SD Vancouver Langley SD John Barsby Secondary School, eine preisgekrönte Jazz Academy Cowichan SD Delta SD an der Wellington Secondary School, Kunst- und Fotografiekurse Sooke SD Gulf Islands SD an der Woodlands Secondary School. Die Nanaimo District Secon- Victoria Saanich SD dary School, gleich neben Nanaimos Freizeitzentrum mit Hallen- bad gelegen, verfügt über ausgezeichnete LeichtathletikstättenIhre Betreuung und bietet French Immersion an. Die kleineren Schulen LadysmithDie Betreuung vor Ort erfolgt durch die Mitarbeiter des International Secondary School in Ladysmith (7.000 Einwohner) und die eherOffice des jeweiligen Schulbezirks, daher sind die Kommunikations- ländlich gelegene Cedar Secondary School sind ebenfalls erstklassigwege kurz und direkt. Unsere Partner bestimmen gemeinsam mit ausgestattet und hervorragend in das Gemeindeleben eingebunden.uns und Ihnen die geeignete Schule vor Ort und finden für Sie eine Eine schwierige Wahl also, bei der wir Sie gerne unterstützen! 11
  12. 12. Cowichan Valley School District Der Saanich School District Im zwischen Nanaimo und Victoria gelegenen Cowichan Valley haben verfügt über drei Secondary Schools, die über die Halbinsel Saa- Sie die Wahl zwischen vier Secondary Schools. Die Cowichan Se- nich im Norden Victorias verteilt liegen. Ob es nun die Parkland condary School in Duncan (30.000 Einwohner) wird von etwa 1.100 Secondary School im Küstenstädtchen Sidney mit Fährverbindung Schülern der Klassenstufen 10 bis 12 besucht. Zum Schulkomplex nach Vancouver, die Stelly’s Secondary School mit ihrer großen gehören hervorragende Sporteinrichtungen. Die Wahlmöglichkeiten schuleigenen Kletterhalle oder die Claremont Secondary School in im künstlerischen Bereich sind vielseitig: Keramik, Malerei, Bildhau- der Nähe des Stadtzentrums von Victoria ist – jede der Schulen hat erei, Fotografie u. v. m. Die Frances Kelsey Secondary School in Mill ihren eigenen Charme und Charakter. Ein umfangreiches Sportange- Bay ist nach dem Prinzip des eigenständigen Lernens (Self-Paced- bot und interessante Wahlfächer (z. B. Musical Theater, Bootsbau, Learning) aufgebaut, welches verantwortungsvollen und ambitio- Kochen und Wirtschaft) haben alle Schulen zu bieten. nierten Schülern zu empfehlen ist. Diese bestimmen ihr Lerntempo selbst und können sogar innerhalb eines Jahres ihren kanadischen Im Sooke School District stehen Ihnen zwei Schulen zur Wahl. Die Schulabschluss erreichen. Die Lake Cowichan Secondary School ist Belmont Secondary School mit 1.600 Schülern erfreut sich großer insbesondere outdoorbegeisterten Schülern zu empfehlen. Beliebtheit bei Schülern aus der ganzen Welt und erfordert aufgrund ihrer Größe sicherlich von jedem Schüler ein hohes Maß an Selbst- Gulf Islands School District ständigkeit und Eigeninitiative. Die Edward Milne Secondary School, Saltspring Island, im Windschatten von Vancouver Island gelegen, ungefähr 45 Minuten vom Stadtzentrum Victorias entfernt, bietet bietet interessierten internationalen Schülern ein besonderes Pro- ein interessantes Programm in kleinerer Form. gramm. Die ca. 12.000 Einwohner, darunter viele Künstler, Akade- miker, Musiker und Journalisten, lieben ihre Insel und verleihen ihr 2. Vancouver und Umgebung einen ganz besonderen Charme. Die moderne Gulf Islands Secon- dary School wird von ca. 650 Schülern besucht. Die Schulwoche Dem Besucher der drittgrößten Stadt Kanadas (gut 2,1 Millionen findet Montag bis Donnerstag statt, der Freitag steht im Zeichen von Einwohner) bietet sich eine faszinierende Aussicht: das Zentrum mit Outdoor Education, Sport oder anderen Programmen. Die Schule ist seinen Wolkenkratzern, der beliebte Stanley Park, der zum Joggen akademisch anspruchsvoll, bietet French Immersion, Tanz, Theater u. oder Radfahren einlädt, drei Skigebiete in unmittelbarer Nähe v. m. Getreu dem Motto „Only the boring get bored on Saltspring sowie mehrere Strände entlang der Küste. Vancouver ist eine der Island“ sollten die Schüler die Möglichkeiten nutzen, sich in Projek- kosmopolitischsten Städte Nordamerikas und zieht Besucher und ten in der Schule und der Gemeinde einzubringen. Einwanderer, Künstler und Geschäftsleute gleichermaßen an. Greater Victoria School District Vancouver School Board In und um die Provinzhauptstadt Victoria mit ihren 350.000 Einwoh- Im Stadtgebiet von Vancouver wird Gastschülern der Schulbesuch nern kooperieren wir mit drei Schulbezirken. Der Greater Victoria an einer der 18 linearen Secondary Schools ermöglicht. Die Schulen School District deckt mit seinen sieben Secondary Schools den süd- liegen in Wohngegenden mit eigenen Community Centers, guter lichen Teil der Stadt ab. Die Kursauswahl ist sehr groß: Besonders Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, Parks oder Strände. gute akademische Programme wie Advanced Placements (AP) oder Die durchschnittliche Schulgröße liegt bei ca. 1.200 Schülern. Es Honors-Kursen, die etwa dem Leistungskursniveau entsprechen, gibt anspruchsvolle akademische Kurse, eine schier unbegrenzte werden ergänzt von Wahlfächern wie Media Arts, Journalismus, Auswahl an Fächern, Clubs und Sport: French Immersion, Japanisch, Wirtschaft, Kunst, Theater, Musik, Tanz und French Immersion. Auch Wirtschaft, Jura, Computer Studies, TV/Video-Produktion, Fotogra- zahlreiche Sportmöglichkeiten werden geboten, darunter Golfen, fie, Tanz, Orchester, Theater u. v. m. Rudern, Wandern etc.12
  13. 13. Der Burnaby School DistrictDirekt östlich an das Stadtgebiet von Vancouver grenzt der Schul-bezirk Burnaby. An insgesamt sieben Schulen werden zahlreicheWahlmöglichkeiten geboten. Verschiedene Sport Academies sowieKurse in BWL, Fremdsprachen, Grafikdesign und Musik machen dieWahl nicht leicht. Wir beraten Sie gerne, welche Schule für Sie diepassende ist!Delta School District30 Minuten südlich vom Stadtkern Vancouvers liegt der Schulbe-zirk Delta, eine wunderschöne, sichere Gegend mit Blick auf Bergeund Meer. Die Delta Secondary School zeichnet sich aus durch ihrumfangreiches Kursangebot, darunter Tourismus, Musical- und The-aterproduktion, Wirtschaft und Marketing. Die Seaquam SecondarySchool bietet insbesondere für naturwissenschaftlich interessierteSchüler ein anspruchsvolles Kursangebot. Die Sands SecondarySchool und die Burnsview Secondary School sind beides kleinereSchulen mit einer besonders familiären Atmosphäre. Die BurnsviewSecondary bietet zudem auch das French Immersion-Programm.Langley School DistrictNur 45 Kilometer östlich von Vancouver liegt die Gemeinde Langley(120.000 Einwohner). Der Vorreiter des internationalen Schulpro-gramms ist die Brookswood Secondary School, eine hervorragendausgestattete Schule mit Computerräumen, Rundfunk- und TV-Studio und Fotolabor. Im International Club treffen internationaleund kanadische Schüler bei verschiedenen Aktivitäten zusammen, Sea to Sky School Districtlernen sich und andere Kulturen kennen. Eine besondere Schule Wenn Sie den Sea-to-Sky-Highway von Vancouver aus 70 Kilometerdieses Bezirks ist die Langley Fine Arts School, die sich an künst- in nördlicher Richtung folgen, erreichen Sie das 16.000 Einwohnerlerisch interessierte Schüler richtet und Sonderprogramme in den große Städtchen Squamish. Die ruhige Bucht lädt zu diversen Was-Bereichen Kunst, Musik, Tanz und Kreatives Schreiben anbietet. sersportarten ein. Wer in seiner Freizeit Skifahren oder Snowboar-Gleichzeitig wird auch im akademischen Bereich fleißig gearbeitet. den möchte, ist in weniger als einer Stunde in den weltberühmtenAuch das weltweit anerkannte International Baccalaureate Diploma Skigebieten von Whistler. Die Howe Sound Secondary School wirdProgramme (IB) kann an einer Schule dieses Bezirks belegt werden. von 850 Schülern besucht. Neben den Standardfächern werden beispielsweise Musik, Theater, Fotografie, Grafikdesign, French Immersion und Marketing angeboten. 3. Zentrales British Columbia Kamloops/Thompson School District Kamloops, im Herzen von British Columbia, ist mit 85.000 Einwoh- nern die größte Stadt der Region. Die umliegenden Seen laden zum Wassersport ein; auch zum Reiten, Wandern, Mountain-Biken und nicht zuletzt für Wintersport bieten sich fantastische Möglichkeiten. Die South Kamloops Secondary School, mit 1.500 Schülern die größ- te des Bezirks, beherbergt in einem modernen Bau das Theater der Stadt. Hier wird French Immersion angeboten. Die Sa-Hali Secondary School und die Valleyview Secondary School (beide rund 800 Schü- ler) bieten eine umfangreiche und interessante Kursauswahl sowohl im akademischen als auch im Wahlfachbereich. Außerdem werden zahlreiche Sportarten angeboten. Central Okanagan Valley School District Kelowna liegt wunderschön am lang gezogenen Okanagan Lake. Ein mildes Klima im Sommer und schneereiche Winter bieten Möglich- keiten zum Mountain-Biking, Golfen, Segeln und Kanufahren sowie ideale Wintersportbedingungen. Die vier Schulen sind modern aus- gestattet und bieten ein vielseitiges und interessantes Kursangebot – lassen Sie sich von uns beraten! 13
  14. 14. 4. Alberta Die insgesamt sieben Schulen bieten einen anspruchsvollen Unter- richt mit vielen besonderen Programmen wie French Immersion und Canadian Rockies Public Schools Advanced Placement-Kursen. Journalismus, Media Studies, Kunst, Zu diesem Schulbezirk im Bow Valley gehören die Canmore Collegi- Musik, Theater und Wildlife Management sind nur einige von vielen ate High School in Canmore (600 Schüler) und die Banff Community Wahlfächern der Schulen. High School in Banff (250 Schüler). Canmore und Banff liegen in den grandiosen Rocky Mountains, etwa 125 Kilometer westlich von Cal- 6. Ontario gary. Beide Gemeinden haben hervorragende Freizeit- und Outdoor- Angebote für Sommer- und Winteraktivitäten. Neben den üblichen Hastings and Prince Edward District Hauptfächern gibt es Wahlmöglichkeiten wie Kunst, Theater, Musik, Zwei Stunden östlich von Toronto am Lake Ontario gelegen, bietet Französisch, Informatik, Design, Tourismus und ein tolles Outdoor dieser Schulbezirk an der Bay of Quinte vielfältige Wassersport- Leadership Program. Beliebte Skigebiete wie Sunshine Village und möglichkeiten und wunderschöne Strände. In Belleville (45.000 Lake Louise liegen gleich „vor der Haustür“. Einwohner) und Umgebung liegen die vier Secondary Schools. Die Bayside Secondary School in eher ländlicher Lage (900 Schüler) ist Edmonton School District akademisch anspruchsvoll, French Immersion kann belegt werden. Edmonton (890.000 Einwohner) ist die lebendige Hauptstadt Die Centennial Secondary School stellt hervorragende Ausstat- Albertas und bekannt als „Festival City“ mit ihren vielen Kultur- und tungen im Bereich Computer, Video, Kunst sowie ein Musik- und Musikveranstaltungen, ganz zu schweigen von seiner weltbe- Aufnahmestudio. Eine Besonderheit ist die Kooperation mit der dor- rühmten Eishockey-Mannschaft, den Edmonton Oilers! Die Rocky tigen Ballettschule, die anspruchsvollen Tanzunterricht garantiert. Mountains sind mit dem Auto aber auch gut zu erreichen. Insgesamt Die Moira Secondary School zeichnet sich neben ihrem erneuerten kommen zehn Schulen des Bezirks für unsere Schüler in Frage. Die Kunst- und naturwissenschaftlichen Bereich vor allem durch Sonder- Schülerzahlen liegen zwischen 600 und 2.200. Die meisten Schulen programme wie das International Baccalaureate (IB) oder sein Luft- verfügen über anspruchsvolle Advanced Placement- oder Internatio- und Raumfahrttechnik-Programm aus. An der traditionellen Quinte nal Baccalaureate (IB)-Kurse. Die W.P. Wagner Secondary School ist Secondary School (950 Schüler) wird eine Schuluniform getragen. z. B. auf Naturwissenschaften und Technik spezialisiert, die Victoria Naturwissenschaftliche und technische Programme stehen im School auf ein reichhaltiges und vielseitiges Programm in Kunst, Vordergrund. Musik und Theater! 5. Saskatchewan Auf einen Blick: Greater Saskatoon Catholic Schools In Saskatoon, einer lebendigen Universitätsstadt mit ca. 210.000 Aufenthalt: Einwohnern in den Prairies erwartet Sie das kanadische Leben Schuljahr (ca. 10 Monate) abseits von Trubel und Touristenströmen. Schulsemester (ca. 5 Monate) mit Beginn im August/September und Januar Altersgruppe: 14–18 Jahre Leistungen: l Beratung und Betreuung durch die Carl Duisberg Centren l Flug mit offenem Rückflugticket, inkl. Anschlussflüge/ Rail & Fly innerhalb Deutschlands und Kanadas l Reisebegleiter bei Gruppenflügen ab 15 Teilnehmern l Abholung vom Zielflughafen l Einführungsmeeting vor Ort l Unterricht an der Schule l Unterkunft und Verpflegung in der Gastfamilie l Betreuung vor Ort während des Aufenthaltes l Vorbereitungsmaterial l Vorbereitungsseminar für Schüler und Eltern (zweitägig) l Nachbereitungstreffen l Elternabend l Reisepreis-Sicherung (s. Allg. Reisehinweise, S. 32/33) Sonstiges: Auf Wunsch können Sie unser Zusatzangebot einer Kranken-, Haftpflicht-, Unfall- und Gepäckversicherung in Höhe von 60 € pro Monat abschließen. Es sind Gebühren für das Visum, die Schuluniform, fachspezifische Bücher und besondere schulische Aktivitäten zusätzlich zu berücksichtigen. (s. Allg. Reisehinweise, S. 32/33)14
  15. 15. II. Individuelle Schulplätze in ganz Kanada Sie die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, ob Sie in den kulturellen Metropolen wie Ottawa oder Montreal leben wollen oder die beson-Französisch lernen in Québec oder im östlichen Ontario? Reiten in dere Freizeitgestaltung in kleineren Städten vorziehen. Wählen SieAlberta? Zusätzlich zu den bereits vorgestellten Schulbezirken kön- – wir beraten Sie gern!nen wir in Kooperation mit unseren kanadischen Partnern Einblickein weitere attraktive Regionen Kanadas ermöglichen. Private High SchoolDie Bereitstellung der Schulplätze sowie die Auswahl der Gastfami- Kleine Klassen, tolle Ausstattung, erstklassig qualifizierte Lehrer,lien und Ihre Betreuung im Laufe des Jahres erfolgt in Zusammenar- die ein anspruchsvolles Curriculum lehren – das sind die wesentli-beit mit unserer erfahrenen Partnerorganisation vor Ort. chen Merkmale einer privaten Tagesschule in Kanada. Nennen Sie uns Ihre konkreten Vorstellungen im Bereich der Fächerwahl undEnglisch oder Französisch – Sie haben die Wahl! Ihre bevorzugten außerschulischen Interessen, und wir werden Ihnen geeignete Schulen präsentieren.So wie der weitaus größte Teil Kanadas englischsprachig ist, sinddies auch die allermeisten Schulen des Landes. Ihr Carl Duis- III. „Low-cost Programm“berg High School Year in Kanada können Sie aber sowohl in einerenglisch- als auch französischsprachigen Schule oder Gastfamilie Aufgrund ihrer langjährigen Kontakte ist es unserer Partnerorga-verbringen. Die Provinzen Québec sowie das östliche Ontario sind nisation möglich, eine begrenzte Zahl von Plätzen an öffentlichenüberwiegend französischsprachig beziehungsweise bilingual. Schulen mit geringen Schulgebühren zu vermitteln. Auch hier können Sie zwischen einem englisch- oder französischsprachigenPublic High School Programm wählen, die konkrete Orts- und Schulauswahl trifft dabei aber unser kanadischer Partner. Eine konkrete Fächerwahl im VorfeldDie große Mehrheit der öffentlichen Schulen in Kanada, die mit ist hier daher nicht möglich; profitieren Sie jedoch in jedem Fall vonEngagement internationalen Schülern zusätzliche Schulplätze zur dem vielfältigen Angebot, das die öffentlichen Schulen KanadasVerfügung stellen, verlangen inzwischen Schulgebühren. Dies be- auszeichnet!deutet für Sie einen erhöhten finanziellen Aufwand, jedoch erhaltenPREISE:I. Kandische SchulbezirkePreise:Schulbezirk 1 Schulsemester 1 Schuljahr II. Individuelle SchulplätzeBurnaby 10.890 € * 17.790 € * Preise:Canadian Rockies 9.590 € 15.390 €Central Okanagan 10.390 € * 16.390 € * l 1 Schulsemester: ab 9.775 €Cowichan Valley 9.690 € 16.290 € * l 1 Schuljahr: ab 15.560 €Delta 9.990 € 16.790 € *Edmonton 9.890 € * 15.790 € * III. „Low-cost Programm“Gulf Island 9.490 € * 15.490 € *Hastings-Prince Edwards 9.390 € * 15.390 € * Preise:Kamloops-Thompson 8.990 € 14.390 € l 1 Schulsemester: 8.790 €Langley 9.690 € * 15.990 € * l 1 Schuljahr: 13.490 €Nanaimo-Ladysmith 9.290 € * 14.980 € *Qualicum 9.490 € * 15.290 € *Saanich 10.290 € * 16.790 € *Sooke/Victoria 9.690 € * 15.690 € *Saskatoon Catholic 8.990 € 14.390 €Sea-to-Sky 10.290 € * 17.390 € *Vancouver 10.590 € * 17.590 € *Victoria 10.290 € * 16.790 € **In diesen Preisen sind die Kosten für die kanadische Krankenversicherung durch den Schulbezirk im Programmpreis enthalten.Bitte beachten Sie/, dass die Gastfamiliengebühren für einen Aufenthalte von 5 bzw. 10 Monaten (1. September bis 31. Januar bzw. 30.Juni/1. Februar bis 30. Juni) berechnet sind. Zusätzliche Übernachtungen bei der Gastfamilie, die durch frühere Anreise oder spätere Abreiseentstehen, werden zu einem entsprechenden Preis pro Nacht berechnet und ggf. direkt an die Gastfamilie gezahlt. Einige Bezirke erheben eineKaution (deposit), die nicht im Preis enthalten ist und am Ende des Schuljahres zurückgezahlt wird. 15
  16. 16. Australien – Welcome Down Under! Im Dezember mit dem Surfbrett in die großen Sommerferien star- ten, fantastische Natur und exo- tische Tiere und Pflanzen erleben – das und noch vieles mehr bietet Ihnen ein High School Aufenthalt in Australien. Auf dem fünften Kontinent steht einfach alles Kopf. Kein Wunder, dass der Lieb- lingsausdruck der gut gelaunten Australier „No worries!“ lautet. Cairns Alice Springs Ayers Rock Brisbane Sydney Perth Adelaide Melbourne Hobart Lassen Sie sich vom sonnigen Gemüt der Australier anstecken! Egal der früheren britischen Kolonialmacht. An fast allen Schulen ist wo Sie Ihren Schulaufenthalt gestalten möchten – im „Sunshine eine Schuluniform vorgeschrieben. Die Schulen bieten exzellente State“ Queensland, im „First State“ New South Wales, dem „Garden Lernbedingungen und eine qualitativ hochwertige Schulausbil- State“ Victoria, dem „Festival State“ South Australia oder vielleicht dung. Die jeweilige Kursstärke in der Oberstufe (Stufe 11 und 12) auf Tasmanien, „Your Natural State“ – Australien hat viel zu bieten beträgt in der Regel bis zu 25 Schüler, die von modernen, kreativen und erwartet Sie mit offenen Armen. Gerne erarbeiten wir mit Ihnen und effektiven Lehrmethoden in einer sicheren und freundlichen Ihr individuelles Anforderungs- und Interessenprofil und empfehlen Lernumgebung profitieren. Ihnen eine Auswahl geeigneter Schulen. Entsprechend der australischen Jahreszeiten beginnt das Schuljahr Sie haben die Wahl Down Under Ende Januar nach den langen Sommerferien. Das aus- Bevorzugen Sie das Leben in einer Metropole oder im übersicht- tralische Schuljahr ist in vier Terms gegliedert. Der Einstieg ist zum lichen, lebendigen Städtchen? Oder möchten Sie das australische 1., 2. und 3. Term möglich. Die Mindestdauer für Ihren Aufenthalt ist Leben fernab von Trubel und Touristenströmen erleben? Die Mög- ein Term. Die Mehrzahl der Schüler verbringt 2 Terms oder ein Schul- lichkeiten reichen vom tropischen Norden Queenslands bis in die jahr in Australien, aber auch ein längerer Aufenthalt ist durchaus Weltstädte Melbourne und Sydney im Süden, von großen Schulen möglich. mit einem nicht enden wollenden Angebot an Kursen und außer- schulischen Aktivitäten bis hin zur kleinen Schule mit persönlichem Die High Schools beherbergen die Klassen 7 bis 12, die Colleges Lernklima – für Sie bietet sich eine Vielzahl von Möglichkeiten, Ihren vereinen die Jahrgänge der Grund- und weiterführenden Schule. Schulaufenthalt in Australien mit uns zu gestalten. Gerne erarbeiten Die Anzahl der Schüler liegt zwischen ca. 500 und 2000. Auch die wir mit Ihnen Ihr individuelles Anforderungs- und Interessenprofil Anzahl der internationalen Schüler variiert zum Teil stark. Bedingt und empfehlen Ihnen eine Auswahl geeigneter Schulen. durch die Verschiebung des Schuljahres werden deutsche Schüler in der Regel ein Semester hochgestuft und besuchen in Australien Die High School in Australien die 11. Klasse. Hier werden aus einen breiten Angebot sechs Fächer Das Schulsystem in Australien reflektiert noch heute den Einfluss gewählt. Neben den Pflichtfächern Englisch und Mathematik und16
  17. 17. den Standardfächern aus den Bereichen Naturwissenschaft und Ge- Schulen in Sydney und Umgebungsellschaftswissenschaft stellen Sie Ihren persönlichen Stundenplanaus einer breiten Palette von Wahlfächern zusammen. So gehören New South Wales – The First Statebeispielsweise Tanz, Theater, Fotografie, Film/TV, Radio, Schreinern, Der Staat New South Wales wurde als erster der acht australischenKochen, Outdoor Education, Tourismus und Wirtschaft häufig zum Staaten von den britischen Siedlern begründet und ist noch immerAngebot der Schule. Technologie und der Umgang mit dem PC neh- für viele Einwanderer und Touristen aus aller Welt das Traumziel.men im Unterricht oft einen hohen Stellenwert ein. So können Schü- Sydney ist mit rund vier Millionen Einwohnern die größte Stadt Aus-ler an einigen unserer Partnerschulen sogar ihren eigenen Laptop traliens. Hier erwarten Sie zahlreiche Stadtstrände, wunderschöneim Unterricht benutzen. botanische Gärten und dabei rund ums Jahr Sonne! Entdecken Sie die berühmten Wahrzeichen der Stadt: das Opera House, die Har-Auch im Bereich der Freizeitgestaltung stehen Ihnen viele Türen of- bour Bridge und die berühmten Strände Bondi und Manly Beach so-fen. Die Sportangebote der Schulen wechseln abhängig von der Jah- wie die weniger bekannten Buchten und Strände auf dem beliebtenreszeit. So stehen im Sommer an vielen küstennahen Schulen typi- Beach Walk.scherweise Surfen und andere Wassersportarten auf dem Programm,im Winter wird beispielsweise Fußball gespielt. Oder haben Sie Lust Die Schulenauf etwas Neues? Rugby, Cricket oder Netball? Für Ihren Aufenthalt in New South Wales arbeiten wir direkt mit dem Schulministerium des Bundesstaates zusammen. Auf der Basis IhrerDie Gastfamilie persönlichen Anforderungen und Interessen empfehlen wir IhnenDie Australier sind freundliche und offene Menschen, die in ihrer aus einem Kreis von mehr als 100 Schulen für Sie besonders geeig-unkomplizierten Art Gäste aus aller Welt willkommen heißen. Über- nete Schulen.all in diesem großen Land erklären sich Familien bereit, Gastschü-ler aufzunehmen. Sie tun dies aus voller Überzeugung und idea- In der wunderschönen Northern Beaches Region, ca. 10 bis 20 kmlistischen Motiven, ganz im Sinne des Austauschprogramms. Sie vom Stadtzentrum Sydneys entfernt, bietet das gleichnamige Col-werden in jedem Fall ein eigenes Zimmer bewohnen. Selbstverständ- lege gleich vier Möglichkeiten des Schulbesuchs: Der moderne NBlich verursacht ein weiteres Familienmitglied zusätzliche Haus- Freshwater Campus ist als Senior Campus auf die Jahrgänge 11 undhaltskosten. Zum Ausgleich dieser Mehraufwendungen erhalten die 12 beschränkt, NB Cromer Campus beherbergt die Jahrgänge 7 bisaustralischen Gastfamilien üblicherweise eine finanzielle Unterstüt- 12. Die Schulen sind speziell im Bereich der Künste, Tanz und Thea-zung, die je nach Preisniveau der Region zwischen 190 AUD und 240 ter stark. Des Weiteren gibt es noch den NB Mackellar Girls CampusAUD wöchentlich liegt. Diese Kosten sind für die Dauer des Schulbe- und den Balgowlah Boys Campus. Die enge Zusammenarbeit machtsuchs bereits im Programmpreis enthalten. eine große Auswahl an Fächern und Aktivitäten möglich. Sie mö- gen es sportlich? Wie wäre es dann mit der Endeavour Sports HighDie Betreuung School oder der Hunter Sports High School in Newcastle, ca. 150 kmWährend Ihres Aufenthaltes in Australien stehen Ihnen vor Ort An- nördlich von Sydney? Ihnen steht eine weitere große Auswahl ansprechpartner für alle Belange des Lebens als internationaler Schü- Schulen zur Verfügung. Sie haben die Wahl.ler zur Verfügung. Die Betreuer sind sowohl in der Schule zu findenals auch übergeordnet in Ihrer Stadt oder Region. 17
  18. 18. Schulen in Queensland schüler zusätzliche Unterstützung durch Koordinatoren, sowohl bei der Fächerwahl als auch bei persönlichen Angelegenheiten. Queensland – The Sunshine State Queensland, der „Sunshine State“ Australiens, bietet einen einzig- Sie können sich für Schulen in den modernen Weltstädten Cairns artigen, fröhlich-entspannten Lebensstil, einen hohen Lebensstan- und Brisbane entscheiden oder auch am Meer, in der Nähe von Na- dard, viel Sonnenschein und sehr freundliche Bewohner. Das Klima tionalparks, Regenwäldern, Riffen oder an einigen der schönsten ist subtropisch bis tropisch mit milden Wintern. Strände der Welt entlang der Sunshine Coast oder der Gold Coast zur Schule gehen. Brisbane Brisbane mit ihren 2 Millionen Einwohnern ist eine der am rasan- testen wachsenden Städte in Australien. Hier erwartet Sie eine freundliche, entspannte Atmosphäre mit vielen interessanten Mög- lichkeiten, Ihre Freizeit zu gestalten. Die Alexandra Hills State High School im gleichnamigen, grünen Vorort von Brisbane zeichnet sich v. a. durch ihr Fremdsprachenangebot und die Angebote im künst- lerischen Bereich aus. Für gute Fußballer ist die Cleveland District State High School und für gute Volleyballspieler die Craigslea State High School mit ihren soccer excellence- bzw. volleyball excellence- Programmen eine sehr gute Wahl. Sie interessieren sich für Outdoor Education? The Gap State High School bietet hier ein spezielles Programm an: GOALS – The Gap Outdoor Adventure and Leadership Studies. Die Corinda State High School ist eine etwas städtischer gelegene Schule mit eigener Farm. Die besondere Stärke liegt in den Bereichen Musik, Tanz und Theater. Die selektive Kenmore State High School in den grünen Hügeln von Brisbane bietet einen aka- demischen Fokus sowie ein starkes Musik- und Sportprogramm in respektvoller, partnerschaftlicher Atmosphäre. Cairns Die Stadt Cairns ist mit ihren ca. 130.000 Einwohnern das lebhafte Zentrum im tropischen Norden Queenslands. Cairns ist das Tor zur überwältigenden Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs – ein Pa- radies für Taucher und die, die es werden wollen. Überwintern kann man hier bei lauen 20°C, im australischen Sommer wird es auch gut und gerne über 35°C warm bei hoher Luftfeuchtigkeit und hohem Regenrisiko – tropisch eben! In und um Cairns gibt es drei tolle Schulen: die Cairns State High School, relativ zentral in der Stadt gelegen und bekannt für ihr Musik- und Kunstprogramm; die Trinity Bay State High School etwas weiter im Osten der Stadt gelegen und mit Schwerpunkten im künstlerischen, wirtschaftlichen und natur- wissenschaftlichen Bereich; und die Smithfield State High School, ca. 20 km nördlich von Cairns in Smithfield und in unmittelbarer Nähe zum Meer gelegen mit besonderen Stärken in den Bereichen Naturwissenschaften, Technologie (Film/TV und Radio), EDV und Outdoor Education. Auf der Basis Ihrer persönlichen Neigungen und Interessen empfeh- len wir Ihnen aus einem Kreis von ca. 50 Schulen gerne die für Sie passenden Schulen. Sie haben die Wahl zwischen vielen erstklassi- gen Schulen in einer vielfältigen Landschaft. Ein breitgefächerter, ausgeglichener Lehrplan und eine umfangreiche Auswahl an Aktivi- täten ermöglichen es Ihnen, Ihre persönlichen Talente und Neigun- gen zu entfalten und auszubauen. Viele der Schulen bieten besonde- re Programme unter anderem für Musik, Tanz, Film und Fernsehen, Betriebswirtschaft, Tourismus und Meeresbiologie an. Moderne Ausstattung und innovative Lernmethoden sind hier Mar- kenzeichen: E-Learning als zusätzliche Facette, Computerlabore, Aufnahmestudios, Fotolabors und Multimedia-Technologie machen das Lernen leichter und spannender. Sie erhalten als Austausch-18
  19. 19. Gold Coast scheiden Sie sich für eine Region statt für eine konkrete Schule.Die Gold Coast mit ihren weltbekannten Stränden ist ein Paradies Gleichzeitig sind die Kosten für dieses Programm niedriger, da diefür Surfer. Kein Wunder also, dass hier viele internationale Schüler Schulgebühren und Lebenshaltungskosten in den Regionen nied-zusammen kommen, um die Schulbank zu drücken und Wellen zu riger sind als in den Städten. Sie entscheiden sich für eine von fünfreiten. Markantes Wahrzeichen und Zentrum der Gold Coast ist das Regionen, in denen Sie die Schule besuchen möchten. Die Regionlebhafte Surfers Paradise, im ruhigen Hinterland dagegen findet Atherton liegt ca. 90 km von Cairns entfernt im Landesinneren. Hier,man hügelige Wälder und reizvolle Natur. Die Lage der Schulen hoch oben im tropischen Queensland, erwartet Sie das ländlichereicht von städtisch über strandnah bis zu ruhigeren Gegenden. An Leben abseits der Touristenrouten. Townsville hingegen ist eine leb-der Gold Coast gibt es die sportlich ausgerichteten Schulen Miami hafte Küstenstadt. Das vorgelagerte Great Barrier Reef ist ein Para-Beach State High School und Palm Beach-Currumbin State High dies für Taucher. Oder zieht es Sie nach Mackay, wo Sie unberührtenSchool. Stark in den Naturwissenschaften ist die Keebra Park State Regenwald vorfinden, nach Yeppoon, das Tor zur wunderschönenHigh School. Wer Französisch auf hohem Niveau weiterführen möch- Capricorn Coast, oder nach Gladstone, der Hafenstadt, wo sichte, ist beispielsweise auf der Benowa State High School bestens auf- Industrie und traumhafte Natur begegnen. In diesem besonderengehoben. Die Elanora State High School bietet einen alternativen Programm erwarten Sie niedrige Zahlen internationaler Schüler anLehransatz: Nicht nach Alter und Jahrgangsstufe werden die Kurse erstklassigen Schulen und das Leben im „real Australia“.zusammengesetzt, sondern nach Können und Vorkenntnissen. Foot-sal, ein Verwandter des Fußballsports wird auf der Robina State HighSchool intensiv betrieben. Auch hier sind die Naturwissenschaftenstark vertreten. Die Merrimac State High School hat sich mit ihremAngebot International Sports und Australian Studies speziell aufinternationale Schüler eingerichtet. Auch Musik wird hier groß ge-schrieben. Neu im Programm ist die Helensvale State High School,die speziell für Leichtathleten einen interessante Wahl ist.Sunshine CoastDie Sunshine Coast – das Synonym für Sonne, Strand, Surfen undEntspannung – erstreckt sich ca. 100 km nördlich von Brisbane aufeiner Länge von etwa 60 km. Hier finden Sie faszinierende Natur, Na-tionalparks, kilometerlange Naturstrände und freundliche, lebhafteStädte. Inmitten wunderschöner Natur befinden sich die Coolum,die Bribie Island und die Sunshine Beach State High School. Wer esetwas städtischer mag, ist an der Maroochydore State High Schooloder dem Kawana Waters State College gut aufgehoben. Das Chan-cellor State College bietet einen topmodernen Campus, den es sichmit der University of Sunshine Coast teilt. Hier spielt der technischeBereich eine große Rolle, aber auch die Künste sind stark vertretenund kommen hier nicht zu kurz.Regional ProgramIn Queensland haben Sie nun auch die Möglichkeit, am RegionalProgram unserer Partnerorganisation teilzunehmen. Hier ent- 19
  20. 20. Schulen auf Tasmanien Historische Schulgebäude bilden den Rahmen für einen Campus mit topmoderner Ausstattung im Stadtteil St. Kilda. St. Michael‘s ist Tasmania – Your Natural State eine Laptop-Schule, das heißt, in den Lehrveranstaltungen und im Haben Sie riesiges Fernweh? Spüren Sie eine Sehnsucht nach un- Schulalltag ist der Computer voll integriert. Die Schule veranstaltet berührter, faszinierender Natur? Die Insel Tasmanien, der südlichs- ein regelmäßiges Outdoor-Camp, das je nach Jahrgangsstufe zu ver- te Bundesstaat Australiens und immerhin so groß wie Irland, ist schiedenen Zeiten im Jahr stattfindet. Die Basiskosten hierfür sind für ausländische Schüler ein echtes Traumziel. Ein Drittel der Insel in unserem Programmpreis berücksichtigt. besteht aus Nationalparks, in denen Sie viele einheimische Tiere fin- den. Das Klima ist ozeanisch und gemäßigt. St. Catherine’s School St. Catherine’s ist eine sehr renommierte Mädchenschule im ge- Die öffentlichen Schulen profitieren vom hervorragenden Bildungs- pflegten Melbourner Vorort Toorak. Hier genießen Mädchen eine system Tasmaniens und befinden sich in den drei regionalen Städten erstklassige Ausbildung: Die Schule bietet ein breitgefächertes, Hobart, Devonport und Launceston. Die Natur so richtig genießen anspruchsvolles Fächerangebot sowie ein vielseitiges Programm im können Sie dank des fantastischen Angebots im Bereich Outdoor Bereich Musik, Theater, Kunst und Outdoor Adventure. Die Lernbedin- Education: Klettern, Bush-Walking, Kayaking, Schnorcheln und Sur- gungen und Unterrichtsprogramme sind gezielt auf die speziellen fen sind nur einige der vielen Möglichkeiten. Das Schuljahr in Tas- Bedürfnisse und Fähigkeiten der Mädchen zugeschnitten. manien ist in drei Terms aufgeteilt, die jeweils zwischen zweieinhalb und dreieinhalb Monate lang sind. In einem persönlichen Gespräch ermitteln wir Ihr Anforderungspro- fil und schlagen nach Rücksprache mit den tasmanischen Partnern die passenden Schulen vor. Privatschulen in Melbourne Victoria – The Garden State Melbourne, die bunte Metropole an der Südküste des Garden State Victoria, bietet mit ihrem viktorianisch geprägten Stadtbild eine große Vielfalt an Möglichkeiten. Dazu tragen besonders die beleb- ten Strände bei, die unzähligen Cafés und Restaurants sowie die ge- pflegten Botanischen Gärten der Stadt. An fast jedem Wochenende sorgen ein Festival oder ein sportliches Großereignis für fröhlichen Trubel in der Stadt. St. Michael‘s Grammar School Lernen Sie an einer der traditionsreichsten und besten Schulen Aus- Die Atmosphäre von St. Catherine’s ist von großer Solidarität ge- traliens und erleben Sie Unterricht auf erstklassigem Niveau. Pro- prägt. Die Schule ist in mehreren ehemaligen viktorianischen Villen fitieren Sie dabei von einem Teilstipendium über 50 % des üblichen auf einem weitläufigen und parkähnlichen Campus untergebracht. Schulgeldes, welches die Schule exklusiv unseren Programmteil- Auch an der St. Catherine’ School wird ein eigener Laptop-Com- nehmern einräumt. Die St. Michael’s Grammar School in Melbourne puter benötigt und kann von der Schule erworben werden. Für das besteht nicht nur seit über 100 Jahren, sie gehört im Ranking auch Outdoor-Programm fallen zusätzliche Gebühren an, die nicht im Pro- beständig zu den zehn besten Schulen des Bundesstaates Victoria. grammpreis enthalten sind. Beim Besuch dieser Schule können Sie nach Wunsch entweder in ei- ner netten australischen Gastfamilie unweit der Schule wohnen oder mit anderen australischen und internationalen Schülerinnen auf dem Campus in wunderschönen viktorianischen Boarding-Häusern leben. Unsere Preise beziehen sich auf die Unterkunft in Gastfami- lien. Die Preise für Boarding teilen wir Ihnen bei Interesse gerne mit. Privatschule in Adelaide South Australia – The Festival State Adelaide, die Hauptstadt des Bundesstaates South Australia, hat etwa eine Million Einwohner und ist wunderschön gelegen zwischen den nahen Bergen und Weinanbaugebieten einerseits und der Küste mit ihren Sandstränden entlang des St. Vincent Golfes andererseits. Das milde, ausgeglichene Klima ist überdies sehr angenehm. Schöne Ausflugsziele wie die Great Ocean Road, Kangaroo Island oder sogar das Outback sind von hier aus gut zu erreichen.20
  21. 21. St. Michael‘s College oder Produktdesign. Entsprechend ausgestattete UnterrichtsräumeDie anerkannte katholische Privatschule, die selbstverständlich stehen zur Verfügung, darunter auch moderne Einrichtungen fürauch Schüler anderer Glaubensrichtungen willkommen heißt, hat Computertraining sowie großzügige Sportanlagen für das differen-ihren attraktiven Campus für die Jahrgangsstufen 9 bis 12 (Senior zierte Sportangebot. Im Programmpreis für das St. Michael’s CollegeSchool) im Stadtteil Henley Beach, in der Nähe des Strandes. sind die Gebühren für Schuluniform und Bücher bereits enthalten.Es gibt eine große Bandbreite an interessanten Kursen, darunter Sprechen Sie mit uns: Gerne beraten wir Sie, welche der vielenJura, Naturwissenschaften, Touristik, Kunst, Fotografie, Theater Optionen in Australien für Sie am besten geeignet ist!Auf einen BlickAufenthalt: l Transfer am Zielflughafen1 Schuljahr (10,5 bis 12 Monate) l Einführungsmeeting vor Ort1 Schulsemester (5 bis 6 Monate) l Unterricht an den Schulen (inkl. Schulgeld)1 Schulterm (2,5 bis 3 Monate) l Unterkunft und Verpflegung in der Gastfamilie l Betreuung vor Ort während des AufenthaltesAltersgruppe: l Australische Krankenversicherung (siehe S. 32/33)14–19 Jahre l Vorbereitungsmaterial l Vorbereitungsseminar für Schüler und Eltern (zweitägig)Leistungen: l Elternabendl Beratung und Betreuung durch die Carl Duisberg Centren l Nachbereitungstreffenl Hinflug ab Frankfurt und Rückflug l Reisepreis-Sicherung (siehe S. 32/33)Preise: 1 Term 2 Terms 3 Terms Schuljahr SchuljahrNew South Wales ab Jan ab Jul 7.990 € 11.590 € 15.890 € 18.990 € 19.590 € 1 Term 2 Terms 3 Terms 3 Terms Schuljahr SchuljahrQueensland ab Jul/Okt ab Jan/Apr ab Jul ab Jan 7.390 € 10.490 € 14.390 € 13.690 € 17.590 € 16.890 € 1 Term 2 Terms 3 Terms 3 Terms Schuljahr SchuljahrQueensland Regional ab Jul/Okt ab Jan/Apr ab Jul ab Jan 6.690 € 9.390 € 12.290 € 11.890 € 14.690 € 14.190 € 1 Term 2 Terms 2 Terms 3 Terms 3 TermsTasmanien ab Jun/Feb ab Sept ab Jun ab Feb 7.690 € 11.990 € 12.790 € 16.290 € 15.690 € Semester Schuljahr SchuljahrSt. Michael’s Grammar ab Jul ab JanSchool, Melbourne* 12.990 € 22.390 € 21.690 € Semester Schuljahr SchuljahrSt. Michael’s College, ab Jul ab JanAdelaide 11.790 € 19.690 € 19.290 €Sonstiges:Auf Wunsch können Sie unser Zusatzangebot einer Kranken-, Haftpflicht-, Unfall- und Gepäckversicherung in Höhe von 60 € pro Monat ab-schließen (s. Allg. Reisehinweise, S. 32/33). Zusätzlich sind Gebühren für das Visum, die Schuluniform, fachspezifische Bücher und besondereschulische Aktivitäten zu berücksichtigen. *An der St. Michael‘s Grammar School und der St. Catherine‘s School ist der Erwerb eines Laptop-Computers obligatorisch. Die Schulen machen hierzu ein günstiges Angebot. 21

×