CORPORATE STRATEGY     TALENT MANAGEMENT   GO-TO-MARKET      SALES MANAGEMENT
Wie groß ist Ihr Unternehmen bezogen auf die Anzahl                           fest angestellter Mitarbeiter?          größ...
Besitzt Ihr Unternehmen bereits eine definierte Arbeitgebermarke?          60%          50%                               ...
Falls Ihr Unternehmen bereits eine Arbeitgebermarke besitzt,                       wie wurde die Arbeitgebermarke erarbeit...
Planen Sie den Einsatz einer Arbeitgebermarke in den nächsten 12 Monaten?          35,0%          30,0%                   ...
In welchen Bereichen spielt eine imagestarke Arbeitgebermarke für Sie eine wesentliche Rolle?                             ...
Welche Social Media Plattformen sind aus Ihrer Sicht besonders                              geeignet, um den Aufbau einer ...
Welche Erwartungen haben Sie an eine imagestarke Arbeitgebermarke?                                                        ...
Wer treibt in Ihrem Unternehmen das Thema Arbeitgebermarke                               bzw. „Employer Branding“? Mehrfac...
Ist Ihre Arbeitgebermarke eng mit der Unternehmensstrategie verknüpft?          80%          70%          60%          50%...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ergebnisse der Umfrage "Employer Branding in mittelständischen IT-Unternehmen"

992 Aufrufe

Veröffentlicht am

Auswertung einer Umfrage unter mittelständischen IT-Unternehmen in Deutschland zum Thema "Bedeutung von Employer Branding"

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
992
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ergebnisse der Umfrage "Employer Branding in mittelständischen IT-Unternehmen"

  1. 1. CORPORATE STRATEGY TALENT MANAGEMENT GO-TO-MARKET SALES MANAGEMENT
  2. 2. Wie groß ist Ihr Unternehmen bezogen auf die Anzahl fest angestellter Mitarbeiter? größer 1000 Mitarbeiter; 8,3% 500 bis 999 Mitarbeier; 0,0% 1 bis 9 Mitarbeiter; 8,3% 1 bis 9 Mitarbeiter 250 bis 499 Mitarbeiter; 8,3% 10 bis 49 Mitarbeiter 50 bis 99 Mitarbeiter 100 bis 249 Mitarbeiter 10 bis 49 Mitarbeiter; 250 bis 499 Mitarbeiter 33,3%100 bis 249 Mitarbeiter; 500 bis 999 Mitarbeier 33,3% 50 bis 99 Mitarbeiter; größer 1000 Mitarbeiter 8,3% © GLASER LEMKE Managementberatung GmbH – Februar 2013 2
  3. 3. Besitzt Ihr Unternehmen bereits eine definierte Arbeitgebermarke? 60% 50% Ja; 50% 40%Prozent 30% Nein; 30% 20% Weiß nicht; 20% 10% 0% Antwortkategorien © GLASER LEMKE Managementberatung GmbH – Februar 2013 3
  4. 4. Falls Ihr Unternehmen bereits eine Arbeitgebermarke besitzt, wie wurde die Arbeitgebermarke erarbeitet? Vollständig durch einen oder mehrere externe Dienstleister 0% Mit internen Ressourcen und Vollständig mit internen Unterstützung externer Ressourcen 50% Dienstleister 50%© GLASER LEMKE Managementberatung GmbH – Februar 2013 4
  5. 5. Planen Sie den Einsatz einer Arbeitgebermarke in den nächsten 12 Monaten? 35,0% 30,0% Vielleicht, ist noch nicht 25,0% entschieden; 33,3% 20,0%Prozent 15,0% Weiß nicht; 16,7% Ja; 33,3% Nein; 16,7% 10,0% 5,0% 0,0% Antwortkategorien © GLASER LEMKE Managementberatung GmbH – Februar 2013 5
  6. 6. In welchen Bereichen spielt eine imagestarke Arbeitgebermarke für Sie eine wesentliche Rolle? Mehrfachnennungen sind erlaubt. 100% 90% 80% 70% Interne Kommunikation; 70% 60%Prozent Eigene Webseite; 90% Stellenanzeigen; 80% 50% anstaltungen; 50% Maßnahmen; 60% broschüren; 50% 40% Messen, Ver- Socia Media Bewerber- Videos; 40% 30% 20% 10% 0% Antwortkategorien © GLASER LEMKE Managementberatung GmbH – Februar 2013 6
  7. 7. Welche Social Media Plattformen sind aus Ihrer Sicht besonders geeignet, um den Aufbau einer Arbeitgebermarke zu unterstützen? Mehrfachnennungen sind erlaubt. kununu; 10% SchülerVZ; 0% StudiVZ; 0%Antwortkategorien YouTube; 40% Tw itter; 40% Wer-kennt-wen.de; 0% Lokalisten; 0% Facebook; 60% LinkedIn; 50% XING; 90% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Prozent © GLASER LEMKE Managementberatung GmbH – Februar 2013 7
  8. 8. Welche Erwartungen haben Sie an eine imagestarke Arbeitgebermarke? Mehrfachnennungen sind erlaubt. Erhöhung der Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter; 50%Antwortkategorien Wettbew erbsvorteile; 50% Höhere Effizienz bei der Durchführung von Recruiting Kampagnen; 60% Bessere Bindung der Talente im Unternehmen; 90% Besserer Zugang zu hoch qualifiziertem Fachpersonal; 100% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 120% Prozent © GLASER LEMKE Managementberatung GmbH – Februar 2013 8
  9. 9. Wer treibt in Ihrem Unternehmen das Thema Arbeitgebermarke bzw. „Employer Branding“? Mehrfachnennungen sind erlaubt. 80% 70% 60% 50% Unternehmensleitung; 70%Prozent 40% Marketingleiter; 40% Personalleiter; 50% 30% 20% 10% 0% Antwortkategorien © GLASER LEMKE Managementberatung GmbH – Februar 2013 9
  10. 10. Ist Ihre Arbeitgebermarke eng mit der Unternehmensstrategie verknüpft? 80% 70% 60% 50%Prozent 40% 30% 20% 10% Ja, enge Teilweise Keine Verknüpfung; 70% Verknüpfung; 10% Verknüpfung; 20% 0% Antwortkategorien © GLASER LEMKE Managementberatung GmbH – Februar 2013 10

×