DOAG 2015, Nürnberg
AGILITÄT UND MICROSERVICES ALS
CHANCE FÜR MODERNISIERUNG ?
Ulrich Gerkmann-Bartels
CEO & Consultant
DOAG 2015, Nürnberg
ÜBER MICH
2
Ulrich Gerkmann-Bartels
Gründer, CEO und Enterprise Architekt, Enabler

@GerkmannBartels
ENTERPRISE PRAGMATIC IT
WIE ENTDECKEN SIE NEUES
LAND ?
DOAG 2015, Nürnberg
WAS ERWARTET SIE AUF HOHER SEE
MODERNE ZEITEN
‣ Kunde will kein Produkt sondern
eine (individuelle) Lö...
DOAG 2015, Nürnberg
MIGRATION
‣ “Ein bestehendes IT-
System auf eine andere
Plattformversion oder
Laufzeitumgebung zu
über...
DOAG 2015, Nürnberg, Andreas Koop
WAS IST UNSER PRODUKT?
8
DOAG 2015, Nürnberg, Andreas Koop 9
WER IST TEIL DER LÖSUNG?
WIEVIEL ZEIT HABEN WIR ?
Andreas Koop 11
Ist Soll
ANFORDERUNGEN
DOAG 2015, Nürnberg
HERAUSFORDERUNG
‣ Lösung ist Teil einer übergreifenden
fachlichen und technischen Portal-
Strategie
‣ ...
DOAG 2015, Nürnberg
DEVELOPMENT UND OPERATIONS
DevOps, ein Kofferwort aus Development (englisch
für Entwicklung) und Operat...
DOAG 2015, Nürnberg
MICROSERVICES
Microservices sind
ein Architekturmuster der Informationstechnik, bei
dem komplexe Anwen...
Opportunity
Sales Pipline
Territory
Product Product
Customer
Ticket
Defect
Customer
Sales Support
Bounded Context
Eric Eva...
16
Two Pizza - Team
Jeff Bezos , CEO Amazon
Quelle: Google „Two Pizza Team“
17
You build it, you run it !
Werner Vogels, CTO of Amazon
Quelle: http://queue.acm.org/detail.cfm?id=1142065
DOAG 2015, Nürnberg
WAS SOLLTEN SIE NICHT
VERSTANDEN HABEN
‣ DevOps,
‣ Microservices,
‣ Container
18
…lösen alle meine Pro...
19
Scrum DevOps Microservices Container Cloud
Fachlich und
Technisch
Betrieblich Loose
Kooplung
Begrenzter
Kontext
Out-Of-...
DOAG 2015, Nürnberg
ANTWORTEN ‣ Scrum so viel wie möglich
‣ Übergreifende Maßnahme in der IT
‣ Community gründen
‣ System ...
Andreas Koop 23
Soll IST
TEILE UND HERRSCHE
IST (old)
DOAG 2015, Nürnberg 25
Bereitstellung eines Systems ändert
sich dramatisch

Lizenzmodelle ändern sich (Abo)

Kosteneinspar...
One more or two things…..
Quelle: IT-Trend 2015, Capgemini
Quelle: IT-Trend 2015, Capgemini
DOAG 2015, Nürnberg
LITERATUR
31
„Lean Enterprise provides a pragmatic toolkit
of strategies and practices for establishin...
DOAG 2015, Nürnberg
LITERATUR
32
Autoren: Gene Kim, Kevin Behr, George Spafford
“This book is the modern day version of The...
DOAG 2015, Nürnberg
LITERATUR
33
Distributed systems have become more
fine-grained in the past 10 years,
shifting from code...
VIELEN DANK FÜR IHRE
AUFMERKSAMKEIT
HABEN SIE NOCH FRAGEN?
Andreas Koop 35
NICHT VERPASSEN
Andreas Koop
WebLogic im Docker Container
—
Mi, 18.11.2015
11:00 - 11:45
Riga
—
Treffen Sie uns am Stand der scope alliance auf Ebene 1
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?

357 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Thema Modernisierung ist in der IT und Softwareentwicklung ein Dauerbrenner und beschäftigt Entscheider in den entsprechenden IT-Schlüsselpositionen nicht nur bei der IT-Budgetplanung für das nächste Geschäftsjahr. Neue Anforderungen aus den Fachabteilung erfordern die in die Jahre gekommenen Systeme weiter auszubauen ohne wirkliche Fortschritte bei wichtigen Qualitätsmerkmalen wie Einfachheit, Bedienbarkeit und Wartbarkeit zu erreichen. Der Umsetzungsdruck, aktuelle vorhandene Produktivität und der Irrglaube bestehende Systeme eines Tages ggfs. durch Werkzeugunterstützung auf die neuste Technologie zu migrieren führt zu einer Anhäufung von technischen Schulden, sowie Mängeln in Ausbildung und Entwicklungsprozessen. Die Budgetausgaben der Fachabteilung an der IT vorbei oder die Notwendigkeit neue Plattformen zu unterstützen offenbart diese Schwachstellen. Die Strategie, ein Gesamtsystem in den nächsten Jahren zu einem Zeitpunkt zu modernisieren, wird bei allen Budgeteinbringern keine Begeisterung hervorrufen und könnte ggfs. je nach Situation die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gefährden. Ein Supergau - Es sein denn man hat vorgesorgt! Der Vortrag erläutert anhand von Fallbeispielen gewachsener Systeme als Ausgangssituation die wichtigsten IT-Trends vor und stellt sie im Zusammenhang dar: Microservices, Agilität, Container-Technologie, Kundenorientierung (CX) und Bimodale IT. Empfehlungen und Thesen für eine Modernisierung, die nicht nur Technologie im Auge hat, runden den Vortrag ab und zeigen Perspektiven für eine moderne IT-Strategie. (DOAG 2015)

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
357
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Agilität und Microservices als Chance für Modernisierung?

  1. 1. DOAG 2015, Nürnberg AGILITÄT UND MICROSERVICES ALS CHANCE FÜR MODERNISIERUNG ? Ulrich Gerkmann-Bartels CEO & Consultant
  2. 2. DOAG 2015, Nürnberg ÜBER MICH 2 Ulrich Gerkmann-Bartels Gründer, CEO und Enterprise Architekt, Enabler @GerkmannBartels
  3. 3. ENTERPRISE PRAGMATIC IT
  4. 4. WIE ENTDECKEN SIE NEUES LAND ?
  5. 5. DOAG 2015, Nürnberg WAS ERWARTET SIE AUF HOHER SEE MODERNE ZEITEN ‣ Kunde will kein Produkt sondern eine (individuelle) Lösung ‣ Klassische Vorgehensweisen steigern nicht mehr die Produktivität ‣ Forderung nach mehr Ideen und Innovation ‣ Haltbarkeitsdatum von Technologie verkürzt sich ‣ Steigende Komplexität ‣ Jede Organisation wird zu einer Software Company. ‣ Modulare Software ist verfügbar so bald Sie im Web angekündigt ist ‣ Bereitstellung von Software- lösungen verändert sich weitreichend 5 In Anlehnung an: http://lennypruss.co/post/115764339348/the-case-for-microservices-in-the-enterprise
  6. 6. DOAG 2015, Nürnberg MIGRATION ‣ “Ein bestehendes IT- System auf eine andere Plattformversion oder Laufzeitumgebung zu übertragen, ohne wesentliche fachliche Funktionen wegzulassen oder zu ergänzen.” ‣ “Ein IT-System oder Module eines IT-Systems werden ausgehend von fachlich Anforderungen nach statt der Technologie und IT Strategie umgesetzt.” 7 Evolution ist notwendig – und auf dem Weg werden Systeme und Technologien aussterben ! MODERNISIERUNG
  7. 7. DOAG 2015, Nürnberg, Andreas Koop WAS IST UNSER PRODUKT? 8
  8. 8. DOAG 2015, Nürnberg, Andreas Koop 9 WER IST TEIL DER LÖSUNG?
  9. 9. WIEVIEL ZEIT HABEN WIR ?
  10. 10. Andreas Koop 11 Ist Soll ANFORDERUNGEN
  11. 11. DOAG 2015, Nürnberg HERAUSFORDERUNG ‣ Lösung ist Teil einer übergreifenden fachlichen und technischen Portal- Strategie ‣ Feste Releasezyklen ‣ Bereitstellung von Umgebung dauert 3-6 Monate ‣ Beteiligung von n – fachlichen und technischen Abteilungen ‣ Hohe Berührungsängste mit der Oracle ADF Technologie 12 SPU STU P-INT S-INT LTU PROD Entwicklung Test
  12. 12. DOAG 2015, Nürnberg DEVELOPMENT UND OPERATIONS DevOps, ein Kofferwort aus Development (englisch für Entwicklung) und Operations (englisch für Betrieb), beschreibt Maßnahmen, um häufige Bruchstellen zwischen Anwendungsentwicklung und IT-Betrieb in Unternehmen zu überwinden. Durch das Angleichen der bei Entwicklung und Betrieb genutzten Anreize, Prozesse und Werkzeuge, soll die Organisation Software schneller und in besserer Qualität bereitstellen. Ansatz und Maßnahmen werden seit 2009 unter dem Begriff DevOps zusammengefasst.   Der Einsatz von DevOps ist Voraussetzung für eine Umsetzung von Continuous Delivery. 13 Quelle: Wikipedia
  13. 13. DOAG 2015, Nürnberg MICROSERVICES Microservices sind ein Architekturmuster der Informationstechnik, bei dem komplexe Anwendungssoftware aus kleinen, unabhängigen Prozessen komponiert werden, die untereinander mit sprachunabhängigen Programmierschnittstellen kom munizieren. Die Dienste sind klein, weitgehend entkoppelt und erledigen eine kleine Aufgabe. So ermöglichen sie einen modularen Aufbau von Anwendungssoftware. 14 Quelle: Wikipedia
  14. 14. Opportunity Sales Pipline Territory Product Product Customer Ticket Defect Customer Sales Support Bounded Context Eric Evans, Domain Driven Design
  15. 15. 16 Two Pizza - Team Jeff Bezos , CEO Amazon Quelle: Google „Two Pizza Team“
  16. 16. 17 You build it, you run it ! Werner Vogels, CTO of Amazon Quelle: http://queue.acm.org/detail.cfm?id=1142065
  17. 17. DOAG 2015, Nürnberg WAS SOLLTEN SIE NICHT VERSTANDEN HABEN ‣ DevOps, ‣ Microservices, ‣ Container 18 …lösen alle meine Probleme.
  18. 18. 19 Scrum DevOps Microservices Container Cloud Fachlich und Technisch Betrieblich Loose Kooplung Begrenzter Kontext Out-Of-The- Box Variabel skalierbar Mensch und Kultur Automatisiert continuous delivery
  19. 19. DOAG 2015, Nürnberg ANTWORTEN ‣ Scrum so viel wie möglich ‣ Übergreifende Maßnahme in der IT ‣ Community gründen ‣ System integiert kleine Services ‣ System integiert sich nicht in einen Portal- Monolithen ‣ System hält ggfs Daten redundant ‣ Wesentliche Architektur und Implementierungsmuster sind durch Spikes / POC schon verifiziert ‣ 1-2 Produktspezialisten ins Team holen 20
  20. 20. Andreas Koop 23 Soll IST TEILE UND HERRSCHE IST (old)
  21. 21. DOAG 2015, Nürnberg 25 Bereitstellung eines Systems ändert sich dramatisch Lizenzmodelle ändern sich (Abo) Kosteneinsparung und skalierbar nach Bedarf Cloud löst gesamt Unternehmenslösungen ab ! Design Services ! SAAS für „Spezifische Domain“ Eine App für den Anwendungsfall X Architektur sieht in der Cloud ganz anderes aus, als in der klassischen Datenbank-Welt* Schnittstellen existieren nicht mehr wie früher** In Zukunft ist alles Cloud: Private-, Public oder Hybrid. * Stichwort: Unternehmensweite Datenmodell ?! ** Integration über Datenbank Ist mein Produkt, mein Team, mein Management darauf vorbereitet ? Disruptive Technologie: Container + Cloud AUSWIRKUNGEN
  22. 22. One more or two things…..
  23. 23. Quelle: IT-Trend 2015, Capgemini
  24. 24. Quelle: IT-Trend 2015, Capgemini
  25. 25. DOAG 2015, Nürnberg LITERATUR 31 „Lean Enterprise provides a pragmatic toolkit of strategies and practices for establishing high performing organizations. It should be required reading for every executive who understands that we’re all in the technology business now.“ Stephan Foreshow-Cain, COO UK Government Digital Service „While agile and lean methods have had a big impact on software delivery, their true potential only comes as they have a broader impact on enterprise of all sizes. In this book, Jez, Joanne, and Barry have set out what those changes look like - a realistic vision of how future companies will make today’s look like cassette tape players.“ Martin Fowler, Chief Scientist ThoughtWorks
  26. 26. DOAG 2015, Nürnberg LITERATUR 32 Autoren: Gene Kim, Kevin Behr, George Spafford “This book is the modern day version of The Goal. It shows us how to diminish our modern constraints to help the business win.” –John Willis, VP Client Services and Enablement, enStratus, Host of “DevOps Cafe
  27. 27. DOAG 2015, Nürnberg LITERATUR 33 Distributed systems have become more fine-grained in the past 10 years, shifting from code-heavy monolithic applications to smaller, self-contained microservices.
  28. 28. VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT HABEN SIE NOCH FRAGEN?
  29. 29. Andreas Koop 35 NICHT VERPASSEN Andreas Koop WebLogic im Docker Container — Mi, 18.11.2015 11:00 - 11:45 Riga —
  30. 30. Treffen Sie uns am Stand der scope alliance auf Ebene 1

×