André stutz vdi in-a-box

854 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
854
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
15
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

André stutz vdi in-a-box

  1. 1. CITRIX VDI-in-a-BOXDesktop VirtualizationAndré StutzBCD-SINTRAG AG
  2. 2. A world wherepeople can workand play fromanywhere
  3. 3. Home Office Day am 10. Mai 2012
  4. 4. Das Jahr 2014
  5. 5. Das Jahr 2012
  6. 6. Endgeräte
  7. 7. Bring your own device
  8. 8. PC Era Cloud Era
  9. 9. Zeit zur Erneuerung der Desktop-Infrastruktur!!
  10. 10. IGNORIEREN? BEGRÜSSEN Widersetzen? ZULASSENWie sollen wir reagieren?
  11. 11. CITRIX VDI-in-a-BOX
  12. 12. VDI-in-a-Box Historie• Kaviza • gegründet im Jahr 2008 • Firmensitz in Cupertino, Kalifornien • Erste Version von VDI-in-a-Box im Jan 2009 • Zahlreiche Kunden weltweit • mit Awards ausgezeichnete Lösung für kleine und mittlere Unternehmen • Mission: VDI kostengünstig und einfach machen• Übernommen von Citrix Systems im Jahr 2011 • Jetzt die Citrix-Lösung für einfache VDI-Umgebungen • Citrix VDI-in-a-Box 5 im Oktober 2011 vorgestellt
  13. 13. IT-Abteilungen müssen immer mehr mit weniger tun Anforderungen an die IT wachsen • Benutzer wollen Tablets und mobile Endgeräte • Teure Desktops-Erneuerungszyclen von 3-5 Jahren • Teure Windows Upgrades (z.B. Windows 7) • Teure regelmässige Wartung Mittel werden immer knapper • Wiederholte Budget-Kürzungen • Zukünftige Budget-Unsicherheit • Wechselnde Prioritäten • Weniger IT-Personal mit weniger Erfahrung
  14. 14. TraditionelleDesktopsKomplex| Unflexibel | Schwer abzusichernBegrenzte Arbeitsplatz-FlexibilitätSicherheitsanforderungenschränken Mobilität undEndgerätewahl einAnpassungen und Änderungenkönnen Tage dauernAustausch von Endgeräten führt zulängeren Unterbrechungen
  15. 15. Alles eng miteinander Traditionelleverknüpft & lokal Management-Tools & installiert -Prozesse User Profile • Installation von Applikationen, 1. Kauf 8. Entsorgen Apps Patches & Updates Desktop OS 2. Imaging 7. Backup Hardware • Backups der Daten, Verschlüsseln und Absichern 3. Absichern 6. Wartung • Neue Hardware alle 3 Jahre 4. Deployment 5. Monitoring
  16. 16. Virtuelle DesktopsEinfacher | Schneller | SichererJederzeit, überall, mit jedemEndgerät arbeitenDie neuesten mobilen EndgerätenutzenSchnelle Anpassung an neueAnforderungenDie Transformation des DesktopComputing
  17. 17. Komposition von individuellen Desktops Zentrales Standard- Virtualisiertes & Image isoliertes Endgerät User Profile Desktop- erstellt nach Apps aktuellem Bedarf Desktop OS
  18. 18. Desktops undApplikationen as-a-Service
  19. 19. PC-Management ist teuer und manuell Traditioneller PC • Anschaffungkosten: ~CHF 750 • Wartungskosten/Jahr: ~CHF 2,000  Kostengünstig  3-5x der Kosten für Management  Nicht sicher  Energie: CHF125/Jahr/PC  20+ Stunden Wartung/PC/Jahr
  20. 20. Desktop-Virtualisierung vereinfacht Management Traditional PC Virtuelle Desktops • Anschaffungkosten: ~CHF 700 • Wartungskosten/Jahr:CHF 2,000  Kostengünstig  zentrales, effizientes Management  3-5x der Kosten für Management  Zugriff zu jeder Zeit und über jedes  Nicht sicher Endgerät  Energie: $125/Jahr/PC  Höhere Sicherheit  20+ Stunden Wartung/PC/Jahr  Weniger Ausfälle  Mehr Flexibilität und Agilität
  21. 21. Kosten & Komplexität blockieren VDI-Einführung• Ist IT-Budget dafür vorhanden?• Hat das IT-Personal die richtigen Fähigkeiten?• Gibt es ausreichend Back-End-Infrastruktur?• Haben Sie genug IT-Personal?
  22. 22. Citrix-Lösungen für virtuelleDesktops
  23. 23. VDI-in-a-Box und XenDesktop adressierenunterschiedliche Bedürfnisse XenDesktop VDI-in-a-Box Leistungsfähige Komplett-Lösung für Einfache und kostengünstige All-In- Desktop-Virtualisierung one-Lösung für VDI-Umgebungen • FlexCast bietet gehostete, gestreamte, offline, • Nur VDI-Desktops möglich sowie gemeinsam genutzte Desktops • Kosteneffektive Lösung, die kein SAN • Anwendungsbereitstellung nach Bedarf erfordert • Integration mit Management-Tools • Einfache, All-in-One-Konfiguration und • Optimiert für Tausende von Benutzern Implementierung • WAN-Optimierung für Remote-Zugriff und • Optimiert für den SMB-Markt oder als Aussenstellen Abteilungslösung
  24. 24. Citrix VDI-in-a-Box – Virtuelle Desktops für unter CHF 600Eine kostengünstige, schlüsselfertige Software-Lösung fürhochperformante und benutzerfreundliche virtuelle Desktops • All-In-one VDI – läuft auf Standard-Servern • Einfach zu installieren – in weniger als einer Stunde implementiert • Einfach anzuwenden – Zugriff zu jeder Zeit, überall, über jedes Endgerät • Einfach zu managen – webbasierte einfache Konsole • Einfach zu skalieren – nach Bedarf, einfach mehr Server hinzufügen
  25. 25. All-In-one-Lösung für virtuelle Desktop VDI-in-a-Box Virtueller Virtueller Virtueller Virtueller Desktop Desktop Desktop Desktop Alle Kernfunktionen sind eingebaut: Connection Brokering Dynamic Desktop Benutzer- Provisioning & Template Dynamic Provisioning Management Management Management Hochverfügbarkeit Connection Load Load Balancing Logical Shared Storage Broker Balancer Skalierung nach Bedarf Citrix HDX-Benutzerkomfort High-Availability Grid Engine Linked Clones vdiMgr Zugriff von jedem beliebigen Endgerät mit Citrix Receiver Hypervisor Offene Architektur, läuft auf den meisten populären Hypervisoren: •Citrix XenServer •Microsoft Hyper-V •VMware vSphere (ESXi)
  26. 26. Eliminiert 60% der Infrastruktur• Datacenter infrastructure • Windows infrastructure• Multiple components • Commodity servers• Many different IT skillsets • Windows Admin• Systems Integration • All-in-one, built-in
  27. 27. VDI-in-a-Box definiert Einfachheit und Stärke neu VDI-in-a-Box 5 •All-In-One-Design Robuster und sicherer Sogar einfacher – mehr Wizards •Wizard-gesteuertes Benutzeroberfläche •XP & Win7 Desktops •Citrix HDX Citrix HDX 5.5 •Zugriff über • Citrix Access Gateway • Citrix User Profile Manager •Läuft auf vSphere4, XS 5.6 SP2 Hyper-V und vSphere (ESXi) 5 Unterstützung
  28. 28. VDI-in-a-Box 5.1 Feature Focus Areas Ease of Use, Expanded HA, Performance Personalization Flexibility and Support for and Scalability Compliance Windows• Personal desktops • Grid-wide virtual IP • Touchless DT Agent • Windows 8 (exp.) • AD failover • Fully specified computer • Windows Server 2008 R2 • Dual datastores names (exp.) • Optimization for Google • AD search • Remote Desktop Gateway Earth • Multiple virtual CPUs • Scaling to 2,000 desktops • User and computer domains • NTP • Syslog format
  29. 29. Personal Virtual DesktopsPooled and Personal desktops that cost less than PCsPersonal desktops PVD contains Personal virtual desktops  Golden image + Personal vDisk • User installed Applications • User DataEnables full user • User Preferences PVD personalization while leveraging a common golden image Business Benefit Pooled desktops Pooled desktops • Reduce management overhead by Golden image supporting personal and pooled desktops from a few golden images • Eliminate 60% of image storage costs It’s all about simple management with personalized desktops that use single instance management
  30. 30. High Availability, Performance, and ScalabilityHigh Availability:  Grid-wide virtual IP address  Active Directory failoverPerformance:  Dual datastores  Optimization for Google EarthScalability:  Certified for 2,000 desktops
  31. 31. VDI-in-a-Box Grid reduziert Kosten und Komplexität Benutzerdaten  VDI-in-a-Box Active Directory VDI-in-a-Box  eingebaute VM Manager Server Virtual Appliance mit Hypervisor Hochverfügbarkeit als VM Host  Skalierung nach Bedarf  Citrix HDX Connection Broker  Läuft auf Standard-Servern  Multi-Hypervisor SAN Storage Unterstützung Load Balancer  Citrix Profile Manager Volle Redundanz für Hochverfügbarkeit
  32. 32. Grundlage der Ausfallsicherheit• Mehrere Server bilden einen Grid• In bestimmten Zeitabständen führt jeder Server einen Self- Check durch• Fehlerprotokolle findet man in Recent Events & Tasks sowie im Syslog• Regelmässiger Aktivitäts-Ausstausch zwischen Server• Server, die nicht antworten werden als ‘Missing’ gelabelt
  33. 33. Single Grid Management Konsole • Zentralisiertes Management • Intuitive, assistenten- gesteuerte Benutzer- oberfläche • Einfach zu Überwachen & Managen
  34. 34. Hochverfügbarkeit• N+1 model with hot sparing • Spare server must be as large as the largest server in the grid• Example: Need to support 24 desktops with high availability • Buy 3 servers that can support 8 desktops and buy one spare • Note the spare server shares the load (only 6 desktops per server) • When a server fails, all the others take up the load and are at maximum capacity X Hot spare server +  End user experience with non-persistent desktops – Their session dies – They re-login again  Directed to a new desktop  Data & profile pulled from user file share – Some data loss may occur
  35. 35. VDI-in-a-Box benötigt keine teure Infrastruktur• Enterprise VDI • VDI-in-a-Box • Desktop-Server • Desktop-Server • Microsoft VDA • Microsoft VDA • Hypervisor • Hypervisor • Provisioning- und Management-Server • Connection Broker • VDI-in-a-Box Appliance • Andere Management-Komponenten (z.B. Composer) • Shared Storage • High-Speed Verbindung • Management Server Diese Komponenten sind bei • Windows Server OS für Management- VDI-in-a-Box nicht erforderlich. Komponenten (z.B. vCenter, View, Composer) • SQL-Clustering (für HA der Datenbank)
  36. 36. VDI-in-a-Box ist einfach zu implementieren und managen Install Hypervisor Benutzerdaten Import VDI-in-a- Box Appliance Active Directory Server Mit Hypervisor Import Image + VDI-in-a-box Virtual Appliance Configure Templates Assign User Accounts READY! Install additional Servers Point to 1st Server READY!
  37. 37. Jedes Endgerät, überall, mit Receiver™ • Die neuesten Endgeräte mit einem universellen Client nutzen • Mehr Flexibilität, Wahlmöglichkeit und Produktivität • Einfache, schnelle Self-Service-Installation und automatische UpdatesThin Clients/Diskless PCs PCs & Macs Smartphones Tablets
  38. 38. Hochverfügbarkeit & Skalierbarkeit in einem Schritt! Server specs for 25 virtual desktops supporting 25 desktops: • Intel Xeon 4-Core processors • 64GB RAM for Win7 25 virtual desktops • 1,2TB 15K RPM SAS Drives, Raid with High Availability 0 or Raid10(4*300) High-Availability • Multiply as needed, N+1 50 virtual desktops with High Availability Example product: • HP DL 180
  39. 39. VDI-in-a-Box – Virtuelle Desktops für weniger als PCs• Materialkosten unter CHF 450/desktop• 25 concurrent users mit Citrix SA 25 Users A B A. Beispiel mit XenServer oder MSFT Hyper-V als Hypervisor, und der Component Extended Price Kunde hat Microsoft Software Server with DAS CHF 4800 CHF 4800 Assurance (beinhaltet VDA Hypervisor license CHF 0 CHF 0 Lizenzen). VDI-in-a-Box license CHF 5750 CHF 5750 Microsoft VDA license CHF 0 CHF 4200 B. Beispiel mit XenServer oder MSFT TOTAL COST CHF 10550 CHF 14750 Hyper-V als Hypervisor, und der Kunde hat keine Microsoft Software Cost per user CHF 422 CHF 590 Assurance.
  40. 40. Hochverfügbarkeit & Skalierbarkeit in einem Schritt! Server specs for 30 virtual desktops supporting 30 desktops: • Intel Xeon 6-Core processors • 60GB RAM for Win7 30 virtual desktops • 730 15K RPM SAS Drives, Raid 0 with High Availability or Raid10(5*146) High-Availability • Multiply as needed, N+1 60 virtual desktops with High Availability Example product: • HP ProLiant DL380 G7 E5649
  41. 41. VDI-in-a-Box – Virtuelle Desktops für weniger als PCs• Materialkosten unter CHF 450/desktop• 30 concurrent users mit Citrix SA 30 Users A. Beispiel mit XenServer oder MSFT A B Hyper-V als Hypervisor, und der Kunde Component Extended Price hat Microsoft Software Assurance Server with DAS CHF 6100 CHF 6100 (beinhaltet VDA Lizenzen). Hypervisor license CHF 0 CHF 0 VDI-in-a-Box license CHF 6900 CHF6900 Microsoft VDA license CHF 0 CHF 5040 B. Beispiel mit XenServer oder MSFT Hyper-V als Hypervisor, und der Kunde TOTAL COST CHF13000 CHF 18040 hat keine Microsoft Software Cost per user CHF 433 CHF 601 Assurance.
  42. 42. Hochverfügbarkeit & Skalierbarkeit in einem Schritt! Server specs for 50 virtual desktops supporting 50 desktops: • Dual Intel Xeon 6-Core processors • 112GB RAM for Win7 50 virtual desktops • 876 GB 15K RPM SAS Drives, with High Availability Raid 0 or Raid10(6x146) High-Availability • Multiply as needed, N+1 50 virtual desktops with High Availability Example product: • HP ProLiant DL380 G7 E5649
  43. 43. VDI-in-a-Box – Virtuelle Desktops für weniger als PCs• Materialkosten unter CHF 450/desktop• 50 concurrent users mit Citrix SA 50 Users A. Beispiel mit XenServer oder MSFT A B Hyper-V als Hypervisor, und der Kunde Component Extended Price hat Microsoft Software Assurance Server with DAS CHF 9900 CHF 9900 (beinhaltet VDA Lizenzen). Hypervisor license CHF 0 CHF 0 VDI-in-a-Box license CHF 11500 CHF11500 Microsoft VDA license CHF 0 CHF 8400 B. Beispiel mit XenServer oder MSFT Hyper-V als Hypervisor, und der Kunde TOTAL COST CHF 21400 CHF 29800 hat keine Microsoft Software Cost per user CHF 428 CHF 596 Assurance.
  44. 44. VDI-in-a-Box – keine Mehrkosten bei Skalierung• < CHF 600/desktop, egal wie viele Desktops hinzugefügt werden  Beide Beispiele mit 30 und 90 30 Users 90 Users Component Extended Price zeitgleichen Benutzern mit Server with DAS CHF 6100 CHF 18300 XenServer oder MSFT Hyper-V Hypervisor license CHF 0 CHF 0 als Hypervisor, und der Kunde VDI-in-a-Box license CHF 6900 CHF 20700 hat Microsoft Software Microsoft VDA license CHF 5040 CHF 15120 Assurance. TOTAL COST CHF 18040 CHF 54120 Cost per user CHF 600 CHF 600
  45. 45. Mögliche Einsatzfälle • Windows – Migration• Austausch von PCs• Upgrade der Terminal Services• Bring-Your-Own (BYO) Programme• Labs, Schulungsräume• Remote-Zugriff• Aussenstellen/Abteilungen
  46. 46. Live-Demo VDI-in-a-Box AppSrv Citrix Access Gateway Web Interface Citrix Desktop Delivery Controller Internet ExchangeWindowsXP SharePoint Zentrale virtuelle Desktops
  47. 47. Live Demo

×