VDI-in-a-Box

1.601 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.601
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
27
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
30
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

VDI-in-a-Box

  1. 1. DV7 – Citrix VDI-in-a-Box:Do more with lessThomas Krampe, Citrix Technology Professional
  2. 2. Agenda• Was ist Citrix VDI-in-a-Box?• Under the hood• Installation• Konfiguration ᵒDemo• Clients• Erweiterungen• What„s next• Allgemeine Informationen
  3. 3. Was ist VDI-in-a-Box
  4. 4. “VDI-in-a-Box is crazy easy, they are doing it right!” Gabe Knuth, BrianMadden.com
  5. 5. Kundensegmente• Universitäten• Öffentliche Verwaltung• Dienstleistungsindustrie• Fertigungsindustrie• Krankenhäuser• Regionale Banken
  6. 6. Virtualisierungslösungen XenDesktop VDI-in-a-BoxLeistungsfähige Komplett-Lösung Einfache und kostengünstige All-In- one-Lösung für VDI-Umgebungen• FlexCast bietet gehostete, gestreamte, offline, sowie • Nur VDI-Desktops möglich gemeinsam genutzte Desktops • Kosteneffektive Lösung, die kein SAN• Anwendungsbereitstellung nach Bedarf erfordert• Integration mit Management-Tools • Einfache, All-in-One-Konfiguration und• Optimiert für Tausende von Benutzern Implementierung• WAN-Optimierung für Remote-Zugriff • Optimiert für den SMB-Markt oder als und Aussenstellen Abteilungslösung
  7. 7. XenDesktop oder VDI-in-a-Box?• VDI-in-a-Box ist die richtige Lösung wenn: ᵒVDI die einzige Lösung im Unternehmen ist. ᵒSchnell und unkompliziert virtuelle Desktops benötigt werden. ᵒVDI evaluiert werden soll (z.B. für BYOD Programme) ᵒKeine komplizierte Infrastruktur aufgebaut werden soll. ᵒKeine Anforderungen an die Desktops gestellt werden (CAD/CAM etc.) ᵒKein großer Overhead in der Administration entstehen soll
  8. 8. What‘s „in-the-Box“ • Connection Brokering • Load Balancing Benutzer Desktop Provisioning Template • HochverfügbarkeitManagement & Management Management • Dynamic ProvisioningConnection Logical shared Load • Linked Clones Broker Storage Balancer • Active Directory Integration High-Availability Grid Engine vdiManager • Citrix HDX User experience • Stabiles und schlankes OS Hypervisor
  9. 9. Enterprise Class VDI vs. Citrix VDI-in-a-Box• Enterprise Class VDI • Citrix VDI-in-a-Box ᵒ Desktop Server ᵒ Desktop Server ᵒ Microsoft VDA ᵒ Microsoft VDA ᵒ Hypervisor ᵒ Hypervisor ᵒ Provisioning- und Mgmt.-Server ᵒ Connection Broker VDI-in-a-Box Appliance ᵒ Management-Komponenten ᵒ Shared Storage ᵒ High-Speed Verbindung ᵒ Management Server Diese Komponenten sind ᵒ Windows Server OS für Management-Komponenten nicht erforderlich. (z.B. vCenter, View, Composer) ᵒ SQL-Clustering (für HA der Datenbank)
  10. 10. Do more with less User Data Active Directory VDI-in-a-Box Server Virtual Appliances with Hypervisor VM Manager as VM Host Connection Broker SAN Storage Load Balancer Volle Redundanz für Hochverfügbarkeit
  11. 11. Single GRID Management Konsole • Zentralisiertes Management • Intuitive, assistenten-gesteuerte Benutzer-oberfläche • Einfach zu Überwachen & Managen • Web-basiert
  12. 12. Vom Image zum Desktop + =(Basis OS + Anwendungen) = Image = = +(Image + Policies) = Template (Image + Template) = Desktop
  13. 13. Images, Templates, Desktops• Ein Desktop wird aus einem Template generiert und ein Template wiederum aus einem Image auf der Basis von Policies• Richtlinien (Policies) • Arbeitsspeicher pro Desktop • Zugriffskontrolle für USB Medien • Anzahl der Desktops • Richtlinien für den Neustart
  14. 14. Images, Templates, Desktops
  15. 15. Under the hood
  16. 16. Server Sizing CPU Memory Disk Storage• Anzahl der CPUs • VDI-in-a-Box • Protokoll • Anzahl der• Anzahl der • Hypervisor • Disk Typ Desktops Cores • Desktop OS • Geschwindigkeit • Anzahl der• Hyper-threading Versionen Images • Größe der Images
  17. 17. CPU Sizing• 6 bis 10 Desktops pro CPU-Kern• Mit Hyper-Threading (2 Threads pro Kern) ca. 12 – 20 Desktops pro physischen Kern.• Abhängig von der Art der Desktop- Anwender ᵒFür Task-Worker kann mit der höheren Anzahl kalkuliert werden (10) für anspruchsvolle Benutzer ist eher mit der niedrigeren Anzahl zu kalkulieren (6)
  18. 18. Memory Sizing• 0.5 - 1 GB für ein Windows XP Image• 1.5 - 2 GB für ein Windows 7 Image• Mindestens 1 GB für den Hypervisor• Mindestens 1 GB für die VDI-in-a-Box Appliance• 10% Reserve für Server Operationen
  19. 19. Disk Sizing• SAS 15K oder SATA/SAS SSD • SAS 10K alternativ, jedoch mehr Spindeln erforderlich• Anzahl der Festplatten • 4 Festplatten für einen Server mit 25 o. mehr Desktops • 6 bis 8 Festplatten für einen Server mit 50 o. mehr Desktops • 10 bis 12 Festplatten für einen Server mit 75 o. mehr Desktops• Desktop-Anforderungen • Windows XP Desktops 5 bis 10 IOPS • Windows 7 Desktops 10 bis 20 IOPS
  20. 20. Storage Sizing• VDI-in-a-Box Storage • Golden Images • Speicherplatz für Desktops • System-Status-Informationen• RAID 0 ist ausreichend und bietet die beste Performance.• Festplatten-Ausfälle sind häufiger und können die MTBF (Meantime before Failure) des Servers reduzieren. • Raid 1 oder Raid 1-0 schützt Ihren Server vor Ausfällen
  21. 21. BeispielVDI-in-Box Umgebung für 200 virtuelleDesktops mit Microsoft Windows 7150 Task-Worker und 50 Knowledge-Worker
  22. 22. Beispiel 8 verfügbare CPU Kerne 1 Kern für vdiManager 7 Kerne für Desktops• Dual Intel Xeon 4-Core CPU = 70 Desktops für Task-Worker oder = 42 Desktops für Knowledge-Worker ≙ 50 Desktops pro Server
  23. 23. Beispiel 50 Desktops pro Server = 4 Server 1,5 GB pro Win7 Desktop = 75 GB Hypervisor = 1 GB VDI-in-a-Box Appliance = 1 GB Reserve 10% = 10 GB• Dual Intel Xeon 4-Core CPU• 96 GB RAM Pro Server ≙ 87 GB
  24. 24. Beispiel 50 Desktops pro Server = 4 Server 20 GB Golden Image *2 = 40 GB 20 GB pro Desktop = 1 TB VDI-in-a-Box Appliance = 75 GB• Dual Intel Xeon 4-Core CPU Pro Server ≙ 1,2 TB• 96 GB RAM• 1,2 TB 15K o. SSD Disks = 6 Disks (15K oder SSD) á 200 GB = 8 Disks (15K oder SSD) á 150 GB
  25. 25. Linked Clones • Kopie eines virtuellen DesktopsMasterImage20 GB Desktop • Nutzt die Master VM 1 GB (Disk) für Lesezugriffe Desktop • Lesen & Schreiben wird 1 GB Local Storage auf einer Difference Disk Desktop 1 GB 24 GB durchgeführt Desktop 1 GB
  26. 26. Zurück zum Beispiel 50 Desktops pro Server = 4 ServerMasterImage20 GB Desktop 1 20 GB Golden Image *2 = 40 GB 3 GB 15% vom GM pro Desktop = 150 GB VDI-in-a-Box Appliance = 75 GB Desktop 2 3 GB Pro Server ≙ 265 GB Local Storage Desktop x 265 GB 3 GB Desktop 50 3 GB
  27. 27. High - Availability N+1 Modell • 40 Desktops pro Server bei Normalbetrieb • 50 Desktops pro Server im Fehlerfall
  28. 28. High - Availability vdiMGR3 R4 • Eine Gruppe von vdiServer die über TCP/IP miteinander kommunizieren. • Die Anzahl der Server in einem Grid vdiMGR1 vdiMGR3 kann bei Bedarf erhöht oder vermindert werden. GRID • Ein Grid besteht aus mehreren Servern, ist aber als ein logischer Server zu sehen vdiMGR2
  29. 29. Installation
  30. 30. Installation WorkflowVDI-in-a-Box Appliance VDI-in-a-Box Appliance VDI-in-a-Box Applianceherunterladen importieren starten
  31. 31. Konfiguration
  32. 32. Installation Workflow Setup Generate Create Assign Hypervisor Base Image Templates User
  33. 33. Clients
  34. 34. Citrix Unterstützung
  35. 35. Citrix Unterstützung User Data Active Directory Servers with Hypervisor + VDI-in-a-Box Virtual Appliance • Single Sign-On über Citrix Access Gateway • Support für 1Mrd. Endgeräte mit Citrix Receiver • Ausgezeichneter Benutzerkomfort mit Citrix HDX • Citrix Profile Manager • GoToManage
  36. 36. What‘s nextCitrix VDI-in-a-BoxProject Aruba Tech Previewwww.citrix.com/techpreview/projectaruba
  37. 37. All in one place Citrix VDI-in-a-Box Installation – Konfiguration – Management https://www.thomas-krampe.com/vdi-in-a-box.html
  38. 38. Allgemeine Informationen
  39. 39. Besuchen Sie die Partner in der Ausstellung
  40. 40. Nutzen Sie unsere Zusatzangebote!• Citrix Expert Desks: Unsere Produkt-Spezialisten beantworten Ihre individuellen Fragen und geben Ihnen Einblick in aktuelle Projekte• Citrix Tech Lounge: Lernen Sie die wichtigsten Funktionen von Citrix XenClient live kennen - bei einem Hands-On-Test in unserer Tech Lounge• Meet the Architects: Buchen Sie an der Info einen Kurz-Workshops mit Citrix- Consulting und erarbeiten Sie eine Zielarchitektur für Ihr Unternehmen• Citrix Datentankstelle: Lassen Sie sich auf Ihren mobilen Endgeräten einen Citrix Receiver mit Demozugang einrichten• Citrix Education Desk: Informieren Sie sich über die aktuellen Trainingsangebote• Citrix Test Center: Die Plätze sind ausgebucht. Es besteht die Möglichkeit über die Warteliste noch kurzfristig einen Platz zu bekommen
  41. 41. Feedback und Präsentationen• Ihre Meinung ist uns wichtig! Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, unseren Online Feedbackbogen auszufüllen. Den Link dazu erhalten Sie einige Tage nach der Veranstaltung• Im Anschluss an den Fragebogen haben Sie Zugriff auf die Downloadseite der Präsentationen
  42. 42. Bitte vormerken: Citrix Synergy 2012• The premier event on cloud computing, virtualization and networking• 17.- 19. Oktober 2012 im International Convention Centre Barcelona• Weitere Infos: http://www.citrixsynergy.com/barcelona
  43. 43. Work better. Live better.

×