SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 2
Downloaden Sie, um offline zu lesen
DATENBLATT
                                                                                                                             Stand: 03/2012




                                          FileMaker Server 12
                                          Unternehmenswichtige Daten zuverlässig
                                          und leistungsfähig nutzen
                                          FileMaker® Server 12 ist eine schnelle, zuverlässige, sichere und
                                          einfach bedienbare Serveranwendung für Anwendergruppen,
                                          die mit FileMaker Pro und FileMaker Go in einem Netz oder
                                          per Web auf Ihre Datenbanken zugreifen. Steigern Sie die Leis-
                                          tung Ihrer Datenbanklösungen, verwalten Sie Datenbanken
                                          mühelos, und sparen Sie wertvolle Zeit mit Automatisierungen.

Neue Funktionen von                       Schnelle und einfache Installation                 Schutz auf Basis von Industriestandards
FileMaker Server 12                       •	 Installieren Sie Ihre Datenbank in 	            •	 Verwalten Sie Benutzerkonten und
Erhöhen Sie die Geschwindig-                maximal 20 Minuten.                                 Kennwörter effizient mit einer externen
keit, Stabilität und Leistung Ihrer       •	 Verwalten Sie Datenbanken per 	                    Authentifizierung von Active Directory
FileMaker-Datenbanklösungen.
                                            Remote-Verbindung, und automatisieren               oder Open Directory.
•	 Neu! Mehr WAN-Geschwindigkeit	
                                            Sie Administrationsaufgaben.                     •	 Übertragen Sie Daten sicher mit SSL-
   Rufen Sie Daten schneller ab. Es
                                          •	 Führen Sie FileMaker Server in einer               Verschlüsselung.
   werden weniger Daten mit weniger
   Transaktionen im Netz übertragen.        gemischten Windows- und Mac OS X-                •	 Schützen Sie sensible Informationen mit
                                            Betriebssystemumgebung aus.                         einer namensgefilterten Bildschirman-
•	 Neu! 64-bit-Anwendung	
   Mehr Speicher ermöglicht schnellere •	 Überwachen Sie alle FileMaker-Clients                 sicht der bereitgestellten Datenbanken,
   und effizientere Datenzugriffe.        mit dem Server zu Diagnosezwecken.                    die vorhandene Benutzerrechte berück-
•	 Neu! Progressive Datensicherungen	                                                           sichtigt.
   Nur in der Datenbank geänderte
                                          Hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit
   Daten werden zusammengefasst           rund um die Uhr                                    Custom Web Publishing
   und zur ursprünglichen Datensiche-     •	 Greifen Sie jederzeit auf Ihre Daten­
                                                                                             •	 Realisieren Sie mit PHP oder XML ange-
   rung hinzugefügt. Wählen Sie ein         banken zu.
                                                                                                passte, datengesteuerte Websites.
   Zeitintervall für die Datensicherung   •	 Schützen Sie Ihre Daten mit zeitgesteuer-
   zwischen 1 und 60 Minuten.                                                                •	 Erlauben Sie bis zu 200 gleichzeitige
                                            ten Backups.
                                                                                                Webverbindungen.
•	 Neu! Verbesserte Web                    •	 Stellen Sie mehrere Ihrer Datenbanken
   Publishing Engine	
                                              in einem Netzwerk für viele gleich-
   Verarbeiten Sie mehrere Datenab-
                                              zeitig darauf zugreifende Anwender
   fragen gleichzeitig mit einer effizien-
   teren Speichernutzung.                     bereit, und verteilen und aktualisie-
                                            ren Sie so wichtige Unternehmens-
•	 Neu! Stabilere Architektur	
   Führen Sie Scripts und Plug-ins ge-      daten.
   nauso wie progressive Datensiche-
   rungen als separate, voneinander       Flexible Skalierung
   unabhängige Prozesse aus.
                                          •	 Verbinden Sie bis zu 250 FileMaker 	
•	 Neu! Progressiver Mediendownload        Pro-Anwender mit einer Datenbank.
   Laden Sie Videos für einen FileMaker
                                        •	 Setzen Sie auf mehr Sicherheit und
   Pro-Clientanwender progressiv her-
                                           Netzleistung bei der gemeinsamen
   unter. Schauen Sie PDF-Dokumente                                                      Das Statistik-Diagramm der Admin-Konsole zeigt Ihnen in
   und andere Medien sofort an.            Datenbanknutzung.                                      Echtzeit verschiedene Datenbankauswertungen.
Systemanforderungen                                           Zehn Gründe für den Einsatz von FileMaker Server 12
Windows*                                                      •	 Verwalten Sie Datenbanken per Remote-Verbindung von jedem in einem 	
Windows 7 Service Pack 1
                                                                 Netzwerk eingebundenen Computer aus.
Windows Server 2008 Service Pack 2 oder R2
Windows Server 2003 R2 Service Pack 2                         • Schützen Sie Ihre Daten mit zeitgesteuerten Backups.
                                                              • Automatisieren Sie Administrationsaufgaben mit der Admin-Konsole.
Mac*
OS X Lion und OS X Lion Server v10.7 	                        • Lassen Sie sich über Fehler oder beendete Wartungen per E-Mail benachrichtigen.
(mit Intel-Prozessor)
                                                              • Berücksichtigen Sie größere Anwendergruppen als mit Peer-to-Peer-Zugriffen.
Mac OS X und Mac OS X Server v10.6.8 	
(mit Intel-Prozessor)                                         • Stellen Sie zentral SQL-Verbindungen in Echtzeit zur Verfügung.
Detaillierte technische Informationen finden                  • Veröffentlichen Sie Ihre Datenbanken mit PHP oder XML im Web.
Sie unter: www.filemaker.de/products/filemaker-               • Schützen Sie Ihre Client-Serververbindung mit SSL-Verschlüsselung.
server/server-12-specifications.html
                                                              •	 Streamen Sie Filme und Musik sofort aus Ihrer Datenbank.
* Die Angaben beziehen sich auf die mindestens
erforderlichen Betriebssystemversionen. FileMaker-An-         •	 Verwenden Sie externe Authentifizierungen von Active Directory und Open Directory.
wendungen können auch auf neueren Betriebssystemen
eingesetzt werden, wenn sie von FileMaker explizit dafür
freigegeben sind.


Volumenlizenzierung
FileMaker bietet ein umfangreiches und flexibles
Volumenlizenzierungsprogramm, mit dem Sie Ihr
Unternehmen und Ihre Arbeitsgruppen optimal
und kostengünstig mit FileMaker-Produkten
ausstatten. Weitere Informationen darüber finden
Sie unter http://filemaker.de/purchase/store/
licensing.html.


Über FileMaker
FileMaker, Inc. ist der weltweit führen-
de Anbieter von bedienerfreundlichen
Datenbankanwendungen. Millionen Anwender                      Mit der schnellen, zuverlässigen und einfach zu bedienenden Serveranwendung verwalten
                                                              Sie Ihre FileMaker-Datenbanken komfortabel.
und Mitarbeiter der weltweit größten
Unternehmen verwalten und analysieren mit
einer FileMaker-Datenbanklösung wichtige
                                                                                      FileMaker Server 12 Advanced
Informationen und nutzen Daten gemeinsam                                              FileMaker® Server 12 Advanced enthält alle Funktionen von FileMaker
mit anderen. Die vielseitigen FileMaker-Produkte                                      Server 12 und zusätzlich alles, um Datenbanken unbegrenzt vielen
für Unternehmen eignen sich gleichermaßen für                                         Anwendern bereitzustellen. Kombinieren Sie FileMaker Server 12
iPad, iPhone, Windows- und Mac-Rechner und                                            Advanced mit FileMaker Pro und FileMaker Go, und maximieren Sie die
das Web. Bento ist die persönliche Datenbank                                          sichere und schnelle gemeinsame Datennutzung.
für Mac, iPhone und iPad. FileMaker, Inc. ist ein
Tochterunternehmen von Apple, Inc.	                                                                         FileMaker
                                                                                          FileMaker
Weitere Informationen hierzu finden Sie                    Funktion                                         Server 12        Beschreibung
                                                                                          Server 12
                                                                                                            Advanced
unter www.filemaker.de.
                                                           Einfache Installation                                             Standardinstallation in weniger als 20 Minuten. Remote-Da-
                                                                                                √                 √
                                                           und Administration                                                tenbankverwaltung, automatisierte Administrationsaufgaben.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz
erwerben Sie Ihre FileMaker-Produkte entwe-                Hohe Zuverlässigkeit                                              Datenzugriff rund um die Uhr, hoher Datenschutz mit zeit-
                                                                                                √                 √
                                                           und Verfügbarkeit                                                 gesteuerten Live-Backups.
der im FileMaker-Shop unter www.filemaker.
de/store oder bei einem Fachhändler in Ihrer                                                                                 Anwenderzugriffe mit externen Authentifizierungen von
                                                           Sicherheit                           √                 √          Active Directory und Open Directory steuern. Daten sicher
Nähe.                                                                                                                        mit SSL verschlüsselt übertragen.
                                                           Custom Web                                                        Mit PHP oder XML individuelle, datengesteuerte Websites
                                                                                                √                 √
                                                           Publishing                                                        realisieren. Mit bis zu 200 gleichzeitigen Webverbindungen.
                                                                                                                             FileMaker Server 12 Advanced erlaubt den Zugriff beliebig
                                                           Gemeinsame                    bis zu 250           unbe-          vieler FileMaker Pro-Clients auf eine Datenbank. Wie viele
                                                           Datennutzung                  Anwender             grenzt         Clients zugreifen, hängt ausschließlich von der Serverhard-
                                                                                                                             ware und dem Serverbetriebssystem ab.
                                                                                                                             Administratorgruppen erhalten bestimmte administrative
                                                                                                                             Rechte, ohne dass die exklusive Datenbankkontrolle
                                                           Administrator­                                                    beeinträchtigt wird.
                                                                                                                  √
                                                           gruppen
                                                                                                                             NEU! Die Gruppenstartseite zeigt im Stil einer vertrauten
                                                                                                                             Webseite alle Datenbanken, auf die Ihr Team zugreifen darf.

                                                           Instant Web                                                       Auf im Web veröffentlichte Datenbanken greifen bis zu
                                                                                                                  √
                                                           Publishing                                                        100 Webanwender gleichzeitig zu.

                                                                                                                             Die serverseitig integrierte ODBC/JDBC-Unterstützung
                                                           ODBC/JDBC-                                                        erlaubt den Datenaustausch mit anderen Anwendungen.
                                                                                                                  √
                                                           Unterstützung                                                     ODBC/JDBC-Clients greifen per SQL-Abfrage auf
                                                                                                                             FileMaker-Datenbankinhalte zu.


                                                             © 1984–2012 FileMaker, Inc. FileMaker und das Ablageordnersymbol sind Warenzeichen von FileMaker, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika 	
                                                             und/oder anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum des jeweiligen Inhabers.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Citrix XenServer 5.6: Die Neuerungen
Citrix XenServer 5.6: Die NeuerungenCitrix XenServer 5.6: Die Neuerungen
Citrix XenServer 5.6: Die Neuerungennetlogix
 
Ajax In Domino Web Anwendungen Der Naechste Schritt
Ajax In Domino Web Anwendungen Der Naechste SchrittAjax In Domino Web Anwendungen Der Naechste Schritt
Ajax In Domino Web Anwendungen Der Naechste Schrittdominion
 
Datenbanken - Eine Übersicht (WPMeetUP München)
Datenbanken - Eine Übersicht (WPMeetUP München)Datenbanken - Eine Übersicht (WPMeetUP München)
Datenbanken - Eine Übersicht (WPMeetUP München)Dietmar Leher
 
Oracle Database Backup Service Martin Berger
Oracle Database Backup Service Martin BergerOracle Database Backup Service Martin Berger
Oracle Database Backup Service Martin BergerDésirée Pfister
 
Überblick zu Oracle Database 12c Release 2
Überblick zu Oracle Database 12c Release 2Überblick zu Oracle Database 12c Release 2
Überblick zu Oracle Database 12c Release 2Ulrike Schwinn
 
Presentation bp7 - citrix xen desktop
Presentation   bp7 - citrix xen desktopPresentation   bp7 - citrix xen desktop
Presentation bp7 - citrix xen desktopxKinAnx
 
Die Oracle Datenbank als Service in der Oracle Cloud, November 2012
Die Oracle Datenbank als Service in der Oracle Cloud, November 2012Die Oracle Datenbank als Service in der Oracle Cloud, November 2012
Die Oracle Datenbank als Service in der Oracle Cloud, November 2012Ileana Somesan
 
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText BasisAnwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basisnetmedianer GmbH
 
Exadata with VM as Consolidation Plattform
Exadata with VM as Consolidation PlattformExadata with VM as Consolidation Plattform
Exadata with VM as Consolidation PlattformDaniele Massimi
 
Oracle Database Appliance, Partnerwebcast, November 2011
Oracle Database Appliance, Partnerwebcast, November 2011Oracle Database Appliance, Partnerwebcast, November 2011
Oracle Database Appliance, Partnerwebcast, November 2011Ileana Somesan
 
Lotus Foundations Branch Office
Lotus Foundations Branch OfficeLotus Foundations Branch Office
Lotus Foundations Branch OfficeAndreas Schulte
 
Virtualized Exadata - the first 4 "productive" years...
Virtualized Exadata - the first 4 "productive" years...Virtualized Exadata - the first 4 "productive" years...
Virtualized Exadata - the first 4 "productive" years...Daniele Massimi
 
Oracle und Hochverfügbarkeit – Verschiedene Ansätze im Vergleich
Oracle und Hochverfügbarkeit – Verschiedene Ansätze im VergleichOracle und Hochverfügbarkeit – Verschiedene Ansätze im Vergleich
Oracle und Hochverfügbarkeit – Verschiedene Ansätze im VergleichDierk Lenz
 
IHRE IBM LOTUS NOTES-DATEN AN JEDEM ORT ZU JEDER ZEIT 1/3
IHRE IBM LOTUS NOTES-DATEN AN JEDEM ORT ZU JEDER ZEIT 1/3IHRE IBM LOTUS NOTES-DATEN AN JEDEM ORT ZU JEDER ZEIT 1/3
IHRE IBM LOTUS NOTES-DATEN AN JEDEM ORT ZU JEDER ZEIT 1/3We4IT Group
 
Oracle Database Appliance, DOAG Regio Berlin Brandenburg, Juni 2012
Oracle Database Appliance, DOAG Regio Berlin Brandenburg, Juni 2012Oracle Database Appliance, DOAG Regio Berlin Brandenburg, Juni 2012
Oracle Database Appliance, DOAG Regio Berlin Brandenburg, Juni 2012Ileana Somesan
 
DB2 High Availability für IBM Connections, Sametime oder Traveler
DB2 High Availability für IBM Connections, Sametime oder TravelerDB2 High Availability für IBM Connections, Sametime oder Traveler
DB2 High Availability für IBM Connections, Sametime oder TravelerNico Meisenzahl
 
Was ist neu in Lotus Notes/Domino 8.5.3, und was kommt dann? (We4IT)
Was ist neu in Lotus Notes/Domino 8.5.3, und was kommt dann? (We4IT)Was ist neu in Lotus Notes/Domino 8.5.3, und was kommt dann? (We4IT)
Was ist neu in Lotus Notes/Domino 8.5.3, und was kommt dann? (We4IT)We4IT Group
 

Was ist angesagt? (20)

Citrix XenServer 5.6: Die Neuerungen
Citrix XenServer 5.6: Die NeuerungenCitrix XenServer 5.6: Die Neuerungen
Citrix XenServer 5.6: Die Neuerungen
 
Ajax In Domino Web Anwendungen Der Naechste Schritt
Ajax In Domino Web Anwendungen Der Naechste SchrittAjax In Domino Web Anwendungen Der Naechste Schritt
Ajax In Domino Web Anwendungen Der Naechste Schritt
 
Datenbanken - Eine Übersicht (WPMeetUP München)
Datenbanken - Eine Übersicht (WPMeetUP München)Datenbanken - Eine Übersicht (WPMeetUP München)
Datenbanken - Eine Übersicht (WPMeetUP München)
 
Oracle Database Backup Service Martin Berger
Oracle Database Backup Service Martin BergerOracle Database Backup Service Martin Berger
Oracle Database Backup Service Martin Berger
 
Überblick zu Oracle Database 12c Release 2
Überblick zu Oracle Database 12c Release 2Überblick zu Oracle Database 12c Release 2
Überblick zu Oracle Database 12c Release 2
 
Presentation bp7 - citrix xen desktop
Presentation   bp7 - citrix xen desktopPresentation   bp7 - citrix xen desktop
Presentation bp7 - citrix xen desktop
 
Die Oracle Datenbank als Service in der Oracle Cloud, November 2012
Die Oracle Datenbank als Service in der Oracle Cloud, November 2012Die Oracle Datenbank als Service in der Oracle Cloud, November 2012
Die Oracle Datenbank als Service in der Oracle Cloud, November 2012
 
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText BasisAnwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
 
Exadata with VM as Consolidation Plattform
Exadata with VM as Consolidation PlattformExadata with VM as Consolidation Plattform
Exadata with VM as Consolidation Plattform
 
Oracle Database Appliance, Partnerwebcast, November 2011
Oracle Database Appliance, Partnerwebcast, November 2011Oracle Database Appliance, Partnerwebcast, November 2011
Oracle Database Appliance, Partnerwebcast, November 2011
 
Lotus Foundations Branch Office
Lotus Foundations Branch OfficeLotus Foundations Branch Office
Lotus Foundations Branch Office
 
Virtualized Exadata - the first 4 "productive" years...
Virtualized Exadata - the first 4 "productive" years...Virtualized Exadata - the first 4 "productive" years...
Virtualized Exadata - the first 4 "productive" years...
 
VDI-in-a-Box
VDI-in-a-BoxVDI-in-a-Box
VDI-in-a-Box
 
Oracle und Hochverfügbarkeit – Verschiedene Ansätze im Vergleich
Oracle und Hochverfügbarkeit – Verschiedene Ansätze im VergleichOracle und Hochverfügbarkeit – Verschiedene Ansätze im Vergleich
Oracle und Hochverfügbarkeit – Verschiedene Ansätze im Vergleich
 
Platz schaffen auf dem Domino - Compact, Compress, De-Duplicate - Ulrich Krau...
Platz schaffen auf dem Domino - Compact, Compress, De-Duplicate - Ulrich Krau...Platz schaffen auf dem Domino - Compact, Compress, De-Duplicate - Ulrich Krau...
Platz schaffen auf dem Domino - Compact, Compress, De-Duplicate - Ulrich Krau...
 
IHRE IBM LOTUS NOTES-DATEN AN JEDEM ORT ZU JEDER ZEIT 1/3
IHRE IBM LOTUS NOTES-DATEN AN JEDEM ORT ZU JEDER ZEIT 1/3IHRE IBM LOTUS NOTES-DATEN AN JEDEM ORT ZU JEDER ZEIT 1/3
IHRE IBM LOTUS NOTES-DATEN AN JEDEM ORT ZU JEDER ZEIT 1/3
 
Platz da! Platz schaffen auf dem Domino Server - Vortrag von Ulrich Krause be...
Platz da! Platz schaffen auf dem Domino Server - Vortrag von Ulrich Krause be...Platz da! Platz schaffen auf dem Domino Server - Vortrag von Ulrich Krause be...
Platz da! Platz schaffen auf dem Domino Server - Vortrag von Ulrich Krause be...
 
Oracle Database Appliance, DOAG Regio Berlin Brandenburg, Juni 2012
Oracle Database Appliance, DOAG Regio Berlin Brandenburg, Juni 2012Oracle Database Appliance, DOAG Regio Berlin Brandenburg, Juni 2012
Oracle Database Appliance, DOAG Regio Berlin Brandenburg, Juni 2012
 
DB2 High Availability für IBM Connections, Sametime oder Traveler
DB2 High Availability für IBM Connections, Sametime oder TravelerDB2 High Availability für IBM Connections, Sametime oder Traveler
DB2 High Availability für IBM Connections, Sametime oder Traveler
 
Was ist neu in Lotus Notes/Domino 8.5.3, und was kommt dann? (We4IT)
Was ist neu in Lotus Notes/Domino 8.5.3, und was kommt dann? (We4IT)Was ist neu in Lotus Notes/Domino 8.5.3, und was kommt dann? (We4IT)
Was ist neu in Lotus Notes/Domino 8.5.3, und was kommt dann? (We4IT)
 

Andere mochten auch

Andere mochten auch (16)

Gost 16237 70
 Gost 16237 70 Gost 16237 70
Gost 16237 70
 
press-release.pdf
press-release.pdfpress-release.pdf
press-release.pdf
 
Presseinformation Pfälzer Wein- und Sektmesse 2009.pdf
Presseinformation Pfälzer Wein- und Sektmesse 2009.pdfPresseinformation Pfälzer Wein- und Sektmesse 2009.pdf
Presseinformation Pfälzer Wein- und Sektmesse 2009.pdf
 
Gost 21764 76
 Gost 21764 76 Gost 21764 76
Gost 21764 76
 
Fotos.pdf
Fotos.pdfFotos.pdf
Fotos.pdf
 
Zernzach Wedding
Zernzach WeddingZernzach Wedding
Zernzach Wedding
 
Kinderfreie hotels video
Kinderfreie hotels videoKinderfreie hotels video
Kinderfreie hotels video
 
Mucha tvpc poco entender poco liderazgo
Mucha tvpc poco entender poco liderazgoMucha tvpc poco entender poco liderazgo
Mucha tvpc poco entender poco liderazgo
 
Patienteninfo-Broschüre.pdf
Patienteninfo-Broschüre.pdfPatienteninfo-Broschüre.pdf
Patienteninfo-Broschüre.pdf
 
Gost 18760 80
 Gost 18760 80 Gost 18760 80
Gost 18760 80
 
Copyright 2007 2
Copyright 2007 2Copyright 2007 2
Copyright 2007 2
 
Verkostungen auf der ProWein 2011.pdf
Verkostungen auf der ProWein 2011.pdfVerkostungen auf der ProWein 2011.pdf
Verkostungen auf der ProWein 2011.pdf
 
Gost 17741 72
 Gost 17741 72 Gost 17741 72
Gost 17741 72
 
17 anexo aula 09 questionário até que ponto o dinheiro motiva ou não as pes...
17 anexo aula 09   questionário até que ponto o dinheiro motiva ou não as pes...17 anexo aula 09   questionário até que ponto o dinheiro motiva ou não as pes...
17 anexo aula 09 questionário até que ponto o dinheiro motiva ou não as pes...
 
Gost 23201.3 94
 Gost 23201.3 94 Gost 23201.3 94
Gost 23201.3 94
 
Fotografo boda edwardolive-fotos-bodas-madrid-42
Fotografo boda edwardolive-fotos-bodas-madrid-42Fotografo boda edwardolive-fotos-bodas-madrid-42
Fotografo boda edwardolive-fotos-bodas-madrid-42
 

Ähnlich wie FileMaker Server 12 Datenblatt

MK2014 FileMaker Server 13 by Thomas Hahn
MK2014 FileMaker Server 13 by Thomas HahnMK2014 FileMaker Server 13 by Thomas Hahn
MK2014 FileMaker Server 13 by Thomas HahnVerein FM Konferenz
 
NovaBACKUP DataCenter 5.4 - Leistungsstarkes Netzwerk Backup für den Mittelstand
NovaBACKUP DataCenter 5.4 - Leistungsstarkes Netzwerk Backup für den MittelstandNovaBACKUP DataCenter 5.4 - Leistungsstarkes Netzwerk Backup für den Mittelstand
NovaBACKUP DataCenter 5.4 - Leistungsstarkes Netzwerk Backup für den MittelstandNovaStor GmbH
 
GWAVACon - Secure and managed file transfer - deutsch
GWAVACon - Secure and managed file transfer - deutschGWAVACon - Secure and managed file transfer - deutsch
GWAVACon - Secure and managed file transfer - deutschGWAVA
 
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit Vagrant
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit VagrantDeployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit Vagrant
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit VagrantChristoph Möller
 
Leistungsstarkes Netzwerk Backup mit NovaBACKUP® DataCenter
Leistungsstarkes Netzwerk Backup mit NovaBACKUP® DataCenterLeistungsstarkes Netzwerk Backup mit NovaBACKUP® DataCenter
Leistungsstarkes Netzwerk Backup mit NovaBACKUP® DataCenterNovaStor GmbH
 
GWAVACon 2015: Micro Focus - Filr 1.2 and beyond
GWAVACon 2015: Micro Focus - Filr 1.2 and beyondGWAVACon 2015: Micro Focus - Filr 1.2 and beyond
GWAVACon 2015: Micro Focus - Filr 1.2 and beyondGWAVA
 
Dnug35 ak-dev.071111-beyond
Dnug35 ak-dev.071111-beyondDnug35 ak-dev.071111-beyond
Dnug35 ak-dev.071111-beyondUlrich Krause
 
Something for the Cloud
Something for the CloudSomething for the Cloud
Something for the CloudESUG
 
Macle Roadshow 2015 - Keynote von NovaStor
Macle Roadshow 2015 - Keynote von NovaStorMacle Roadshow 2015 - Keynote von NovaStor
Macle Roadshow 2015 - Keynote von NovaStorNovaStor GmbH
 
Disk und Tape treffen auf Cloud - Launch-Webinar NovaBACKUP DataCenter 5.5
Disk und Tape treffen auf Cloud - Launch-Webinar NovaBACKUP DataCenter 5.5Disk und Tape treffen auf Cloud - Launch-Webinar NovaBACKUP DataCenter 5.5
Disk und Tape treffen auf Cloud - Launch-Webinar NovaBACKUP DataCenter 5.5NovaStor GmbH
 
GWAVACon - SEP sesam Backup: we care about your data (deutsch)
GWAVACon - SEP sesam Backup: we care about your data (deutsch)GWAVACon - SEP sesam Backup: we care about your data (deutsch)
GWAVACon - SEP sesam Backup: we care about your data (deutsch)GWAVA
 
FMK 2013, FileMaker Server, Michael Valentin
FMK 2013, FileMaker Server, Michael ValentinFMK 2013, FileMaker Server, Michael Valentin
FMK 2013, FileMaker Server, Michael ValentinVerein FM Konferenz
 
C1 Adcon Backup For Domino
C1 Adcon Backup For DominoC1 Adcon Backup For Domino
C1 Adcon Backup For DominoAndreas Schulte
 
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein Beispiel
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein BeispielSuse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein Beispiel
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein BeispielATIX AG
 
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Agenda Europe 2035
 
FMK2017 - Vortrag FileMaker als Frontend zum Aktuallisieren von dynamischen W...
FMK2017 - Vortrag FileMaker als Frontend zum Aktuallisieren von dynamischen W...FMK2017 - Vortrag FileMaker als Frontend zum Aktuallisieren von dynamischen W...
FMK2017 - Vortrag FileMaker als Frontend zum Aktuallisieren von dynamischen W...Verein FM Konferenz
 
GWAVACon 2015: SEP - Backuplösungen auf dem Prüfstand
GWAVACon 2015: SEP - Backuplösungen auf dem PrüfstandGWAVACon 2015: SEP - Backuplösungen auf dem Prüfstand
GWAVACon 2015: SEP - Backuplösungen auf dem PrüfstandGWAVA
 

Ähnlich wie FileMaker Server 12 Datenblatt (20)

MK2014 FileMaker Server 13 by Thomas Hahn
MK2014 FileMaker Server 13 by Thomas HahnMK2014 FileMaker Server 13 by Thomas Hahn
MK2014 FileMaker Server 13 by Thomas Hahn
 
NovaBACKUP DataCenter 5.4 - Leistungsstarkes Netzwerk Backup für den Mittelstand
NovaBACKUP DataCenter 5.4 - Leistungsstarkes Netzwerk Backup für den MittelstandNovaBACKUP DataCenter 5.4 - Leistungsstarkes Netzwerk Backup für den Mittelstand
NovaBACKUP DataCenter 5.4 - Leistungsstarkes Netzwerk Backup für den Mittelstand
 
GWAVACon - Secure and managed file transfer - deutsch
GWAVACon - Secure and managed file transfer - deutschGWAVACon - Secure and managed file transfer - deutsch
GWAVACon - Secure and managed file transfer - deutsch
 
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit Vagrant
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit VagrantDeployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit Vagrant
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit Vagrant
 
Leistungsstarkes Netzwerk Backup mit NovaBACKUP® DataCenter
Leistungsstarkes Netzwerk Backup mit NovaBACKUP® DataCenterLeistungsstarkes Netzwerk Backup mit NovaBACKUP® DataCenter
Leistungsstarkes Netzwerk Backup mit NovaBACKUP® DataCenter
 
GWAVACon 2015: Micro Focus - Filr 1.2 and beyond
GWAVACon 2015: Micro Focus - Filr 1.2 and beyondGWAVACon 2015: Micro Focus - Filr 1.2 and beyond
GWAVACon 2015: Micro Focus - Filr 1.2 and beyond
 
Dnug35 ak-dev.071111-beyond
Dnug35 ak-dev.071111-beyondDnug35 ak-dev.071111-beyond
Dnug35 ak-dev.071111-beyond
 
Something for the Cloud
Something for the CloudSomething for the Cloud
Something for the Cloud
 
Macle Roadshow 2015 - Keynote von NovaStor
Macle Roadshow 2015 - Keynote von NovaStorMacle Roadshow 2015 - Keynote von NovaStor
Macle Roadshow 2015 - Keynote von NovaStor
 
Disk und Tape treffen auf Cloud - Launch-Webinar NovaBACKUP DataCenter 5.5
Disk und Tape treffen auf Cloud - Launch-Webinar NovaBACKUP DataCenter 5.5Disk und Tape treffen auf Cloud - Launch-Webinar NovaBACKUP DataCenter 5.5
Disk und Tape treffen auf Cloud - Launch-Webinar NovaBACKUP DataCenter 5.5
 
GWAVACon - SEP sesam Backup: we care about your data (deutsch)
GWAVACon - SEP sesam Backup: we care about your data (deutsch)GWAVACon - SEP sesam Backup: we care about your data (deutsch)
GWAVACon - SEP sesam Backup: we care about your data (deutsch)
 
FMK 2013, FileMaker Server, Michael Valentin
FMK 2013, FileMaker Server, Michael ValentinFMK 2013, FileMaker Server, Michael Valentin
FMK 2013, FileMaker Server, Michael Valentin
 
Seafile auf einen Blick
Seafile auf einen BlickSeafile auf einen Blick
Seafile auf einen Blick
 
Microsoft Small Business Server 2011 Übersicht
Microsoft Small Business Server 2011 ÜbersichtMicrosoft Small Business Server 2011 Übersicht
Microsoft Small Business Server 2011 Übersicht
 
What is new in Citrix xen App 2
What is new in Citrix xen App 2What is new in Citrix xen App 2
What is new in Citrix xen App 2
 
C1 Adcon Backup For Domino
C1 Adcon Backup For DominoC1 Adcon Backup For Domino
C1 Adcon Backup For Domino
 
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein Beispiel
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein BeispielSuse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein Beispiel
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein Beispiel
 
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
 
FMK2017 - Vortrag FileMaker als Frontend zum Aktuallisieren von dynamischen W...
FMK2017 - Vortrag FileMaker als Frontend zum Aktuallisieren von dynamischen W...FMK2017 - Vortrag FileMaker als Frontend zum Aktuallisieren von dynamischen W...
FMK2017 - Vortrag FileMaker als Frontend zum Aktuallisieren von dynamischen W...
 
GWAVACon 2015: SEP - Backuplösungen auf dem Prüfstand
GWAVACon 2015: SEP - Backuplösungen auf dem PrüfstandGWAVACon 2015: SEP - Backuplösungen auf dem Prüfstand
GWAVACon 2015: SEP - Backuplösungen auf dem Prüfstand
 

Mehr von FileMaker GmbH

FileMaker Infografik: Wie-verändert-das-iPad-das-Geschäftsleben?
FileMaker Infografik: Wie-verändert-das-iPad-das-Geschäftsleben?FileMaker Infografik: Wie-verändert-das-iPad-das-Geschäftsleben?
FileMaker Infografik: Wie-verändert-das-iPad-das-Geschäftsleben?FileMaker GmbH
 
FileMaker 12 - Produktvorstellung
FileMaker 12 - ProduktvorstellungFileMaker 12 - Produktvorstellung
FileMaker 12 - ProduktvorstellungFileMaker GmbH
 
FileMaker Go 12: Entwicklerhandbuch
FileMaker Go 12: EntwicklerhandbuchFileMaker Go 12: Entwicklerhandbuch
FileMaker Go 12: EntwicklerhandbuchFileMaker GmbH
 
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit XML
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit XMLFileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit XML
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit XMLFileMaker GmbH
 
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit PHP
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit PHPFileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit PHP
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit PHPFileMaker GmbH
 
FileMaker Pro 12 Remotedesktopverbindung
FileMaker Pro 12 RemotedesktopverbindungFileMaker Pro 12 Remotedesktopverbindung
FileMaker Pro 12 RemotedesktopverbindungFileMaker GmbH
 
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-Handbuch
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-HandbuchFileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-Handbuch
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-HandbuchFileMaker GmbH
 
FileMaker 12 ODBC JDBC Guide
FileMaker 12 ODBC JDBC GuideFileMaker 12 ODBC JDBC Guide
FileMaker 12 ODBC JDBC GuideFileMaker GmbH
 
FileMaker Server 12 Einführung
FileMaker Server 12 EinführungFileMaker Server 12 Einführung
FileMaker Server 12 EinführungFileMaker GmbH
 
FileMaker Pro 12 Lehrgang
FileMaker Pro 12 LehrgangFileMaker Pro 12 Lehrgang
FileMaker Pro 12 LehrgangFileMaker GmbH
 
FileMaker Pro 12 Benutzerhandbuch
FileMaker Pro 12 BenutzerhandbuchFileMaker Pro 12 Benutzerhandbuch
FileMaker Pro 12 BenutzerhandbuchFileMaker GmbH
 
Schneller angepasste Lösungen für iPad und iPhone entwickeln - mit FileMaker Go.
Schneller angepasste Lösungen für iPad und iPhone entwickeln - mit FileMaker Go.Schneller angepasste Lösungen für iPad und iPhone entwickeln - mit FileMaker Go.
Schneller angepasste Lösungen für iPad und iPhone entwickeln - mit FileMaker Go.FileMaker GmbH
 

Mehr von FileMaker GmbH (12)

FileMaker Infografik: Wie-verändert-das-iPad-das-Geschäftsleben?
FileMaker Infografik: Wie-verändert-das-iPad-das-Geschäftsleben?FileMaker Infografik: Wie-verändert-das-iPad-das-Geschäftsleben?
FileMaker Infografik: Wie-verändert-das-iPad-das-Geschäftsleben?
 
FileMaker 12 - Produktvorstellung
FileMaker 12 - ProduktvorstellungFileMaker 12 - Produktvorstellung
FileMaker 12 - Produktvorstellung
 
FileMaker Go 12: Entwicklerhandbuch
FileMaker Go 12: EntwicklerhandbuchFileMaker Go 12: Entwicklerhandbuch
FileMaker Go 12: Entwicklerhandbuch
 
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit XML
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit XMLFileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit XML
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit XML
 
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit PHP
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit PHPFileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit PHP
FileMaker Server 12: Custom Web Publishing mit PHP
 
FileMaker Pro 12 Remotedesktopverbindung
FileMaker Pro 12 RemotedesktopverbindungFileMaker Pro 12 Remotedesktopverbindung
FileMaker Pro 12 Remotedesktopverbindung
 
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-Handbuch
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-HandbuchFileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-Handbuch
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-Handbuch
 
FileMaker 12 ODBC JDBC Guide
FileMaker 12 ODBC JDBC GuideFileMaker 12 ODBC JDBC Guide
FileMaker 12 ODBC JDBC Guide
 
FileMaker Server 12 Einführung
FileMaker Server 12 EinführungFileMaker Server 12 Einführung
FileMaker Server 12 Einführung
 
FileMaker Pro 12 Lehrgang
FileMaker Pro 12 LehrgangFileMaker Pro 12 Lehrgang
FileMaker Pro 12 Lehrgang
 
FileMaker Pro 12 Benutzerhandbuch
FileMaker Pro 12 BenutzerhandbuchFileMaker Pro 12 Benutzerhandbuch
FileMaker Pro 12 Benutzerhandbuch
 
Schneller angepasste Lösungen für iPad und iPhone entwickeln - mit FileMaker Go.
Schneller angepasste Lösungen für iPad und iPhone entwickeln - mit FileMaker Go.Schneller angepasste Lösungen für iPad und iPhone entwickeln - mit FileMaker Go.
Schneller angepasste Lösungen für iPad und iPhone entwickeln - mit FileMaker Go.
 

FileMaker Server 12 Datenblatt

  • 1. DATENBLATT Stand: 03/2012 FileMaker Server 12 Unternehmenswichtige Daten zuverlässig und leistungsfähig nutzen FileMaker® Server 12 ist eine schnelle, zuverlässige, sichere und einfach bedienbare Serveranwendung für Anwendergruppen, die mit FileMaker Pro und FileMaker Go in einem Netz oder per Web auf Ihre Datenbanken zugreifen. Steigern Sie die Leis- tung Ihrer Datenbanklösungen, verwalten Sie Datenbanken mühelos, und sparen Sie wertvolle Zeit mit Automatisierungen. Neue Funktionen von Schnelle und einfache Installation Schutz auf Basis von Industriestandards FileMaker Server 12 • Installieren Sie Ihre Datenbank in • Verwalten Sie Benutzerkonten und Erhöhen Sie die Geschwindig- maximal 20 Minuten. Kennwörter effizient mit einer externen keit, Stabilität und Leistung Ihrer • Verwalten Sie Datenbanken per Authentifizierung von Active Directory FileMaker-Datenbanklösungen. Remote-Verbindung, und automatisieren oder Open Directory. • Neu! Mehr WAN-Geschwindigkeit Sie Administrationsaufgaben. • Übertragen Sie Daten sicher mit SSL- Rufen Sie Daten schneller ab. Es • Führen Sie FileMaker Server in einer Verschlüsselung. werden weniger Daten mit weniger Transaktionen im Netz übertragen. gemischten Windows- und Mac OS X- • Schützen Sie sensible Informationen mit Betriebssystemumgebung aus. einer namensgefilterten Bildschirman- • Neu! 64-bit-Anwendung Mehr Speicher ermöglicht schnellere • Überwachen Sie alle FileMaker-Clients sicht der bereitgestellten Datenbanken, und effizientere Datenzugriffe. mit dem Server zu Diagnosezwecken. die vorhandene Benutzerrechte berück- • Neu! Progressive Datensicherungen sichtigt. Nur in der Datenbank geänderte Hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit Daten werden zusammengefasst rund um die Uhr Custom Web Publishing und zur ursprünglichen Datensiche- • Greifen Sie jederzeit auf Ihre Daten­ • Realisieren Sie mit PHP oder XML ange- rung hinzugefügt. Wählen Sie ein banken zu. passte, datengesteuerte Websites. Zeitintervall für die Datensicherung • Schützen Sie Ihre Daten mit zeitgesteuer- zwischen 1 und 60 Minuten. • Erlauben Sie bis zu 200 gleichzeitige ten Backups. Webverbindungen. • Neu! Verbesserte Web • Stellen Sie mehrere Ihrer Datenbanken Publishing Engine in einem Netzwerk für viele gleich- Verarbeiten Sie mehrere Datenab- zeitig darauf zugreifende Anwender fragen gleichzeitig mit einer effizien- teren Speichernutzung. bereit, und verteilen und aktualisie- ren Sie so wichtige Unternehmens- • Neu! Stabilere Architektur Führen Sie Scripts und Plug-ins ge- daten. nauso wie progressive Datensiche- rungen als separate, voneinander Flexible Skalierung unabhängige Prozesse aus. • Verbinden Sie bis zu 250 FileMaker • Neu! Progressiver Mediendownload Pro-Anwender mit einer Datenbank. Laden Sie Videos für einen FileMaker • Setzen Sie auf mehr Sicherheit und Pro-Clientanwender progressiv her- Netzleistung bei der gemeinsamen unter. Schauen Sie PDF-Dokumente Das Statistik-Diagramm der Admin-Konsole zeigt Ihnen in und andere Medien sofort an. Datenbanknutzung. Echtzeit verschiedene Datenbankauswertungen.
  • 2. Systemanforderungen Zehn Gründe für den Einsatz von FileMaker Server 12 Windows* • Verwalten Sie Datenbanken per Remote-Verbindung von jedem in einem Windows 7 Service Pack 1 Netzwerk eingebundenen Computer aus. Windows Server 2008 Service Pack 2 oder R2 Windows Server 2003 R2 Service Pack 2 • Schützen Sie Ihre Daten mit zeitgesteuerten Backups. • Automatisieren Sie Administrationsaufgaben mit der Admin-Konsole. Mac* OS X Lion und OS X Lion Server v10.7 • Lassen Sie sich über Fehler oder beendete Wartungen per E-Mail benachrichtigen. (mit Intel-Prozessor) • Berücksichtigen Sie größere Anwendergruppen als mit Peer-to-Peer-Zugriffen. Mac OS X und Mac OS X Server v10.6.8 (mit Intel-Prozessor) • Stellen Sie zentral SQL-Verbindungen in Echtzeit zur Verfügung. Detaillierte technische Informationen finden • Veröffentlichen Sie Ihre Datenbanken mit PHP oder XML im Web. Sie unter: www.filemaker.de/products/filemaker- • Schützen Sie Ihre Client-Serververbindung mit SSL-Verschlüsselung. server/server-12-specifications.html • Streamen Sie Filme und Musik sofort aus Ihrer Datenbank. * Die Angaben beziehen sich auf die mindestens erforderlichen Betriebssystemversionen. FileMaker-An- • Verwenden Sie externe Authentifizierungen von Active Directory und Open Directory. wendungen können auch auf neueren Betriebssystemen eingesetzt werden, wenn sie von FileMaker explizit dafür freigegeben sind. Volumenlizenzierung FileMaker bietet ein umfangreiches und flexibles Volumenlizenzierungsprogramm, mit dem Sie Ihr Unternehmen und Ihre Arbeitsgruppen optimal und kostengünstig mit FileMaker-Produkten ausstatten. Weitere Informationen darüber finden Sie unter http://filemaker.de/purchase/store/ licensing.html. Über FileMaker FileMaker, Inc. ist der weltweit führen- de Anbieter von bedienerfreundlichen Datenbankanwendungen. Millionen Anwender Mit der schnellen, zuverlässigen und einfach zu bedienenden Serveranwendung verwalten Sie Ihre FileMaker-Datenbanken komfortabel. und Mitarbeiter der weltweit größten Unternehmen verwalten und analysieren mit einer FileMaker-Datenbanklösung wichtige FileMaker Server 12 Advanced Informationen und nutzen Daten gemeinsam FileMaker® Server 12 Advanced enthält alle Funktionen von FileMaker mit anderen. Die vielseitigen FileMaker-Produkte Server 12 und zusätzlich alles, um Datenbanken unbegrenzt vielen für Unternehmen eignen sich gleichermaßen für Anwendern bereitzustellen. Kombinieren Sie FileMaker Server 12 iPad, iPhone, Windows- und Mac-Rechner und Advanced mit FileMaker Pro und FileMaker Go, und maximieren Sie die das Web. Bento ist die persönliche Datenbank sichere und schnelle gemeinsame Datennutzung. für Mac, iPhone und iPad. FileMaker, Inc. ist ein Tochterunternehmen von Apple, Inc. FileMaker FileMaker Weitere Informationen hierzu finden Sie Funktion Server 12 Beschreibung Server 12 Advanced unter www.filemaker.de. Einfache Installation Standardinstallation in weniger als 20 Minuten. Remote-Da- √ √ und Administration tenbankverwaltung, automatisierte Administrationsaufgaben. In Deutschland, Österreich und der Schweiz erwerben Sie Ihre FileMaker-Produkte entwe- Hohe Zuverlässigkeit Datenzugriff rund um die Uhr, hoher Datenschutz mit zeit- √ √ und Verfügbarkeit gesteuerten Live-Backups. der im FileMaker-Shop unter www.filemaker. de/store oder bei einem Fachhändler in Ihrer Anwenderzugriffe mit externen Authentifizierungen von Sicherheit √ √ Active Directory und Open Directory steuern. Daten sicher Nähe. mit SSL verschlüsselt übertragen. Custom Web Mit PHP oder XML individuelle, datengesteuerte Websites √ √ Publishing realisieren. Mit bis zu 200 gleichzeitigen Webverbindungen. FileMaker Server 12 Advanced erlaubt den Zugriff beliebig Gemeinsame bis zu 250 unbe- vieler FileMaker Pro-Clients auf eine Datenbank. Wie viele Datennutzung Anwender grenzt Clients zugreifen, hängt ausschließlich von der Serverhard- ware und dem Serverbetriebssystem ab. Administratorgruppen erhalten bestimmte administrative Rechte, ohne dass die exklusive Datenbankkontrolle Administrator­ beeinträchtigt wird. √ gruppen NEU! Die Gruppenstartseite zeigt im Stil einer vertrauten Webseite alle Datenbanken, auf die Ihr Team zugreifen darf. Instant Web Auf im Web veröffentlichte Datenbanken greifen bis zu √ Publishing 100 Webanwender gleichzeitig zu. Die serverseitig integrierte ODBC/JDBC-Unterstützung ODBC/JDBC- erlaubt den Datenaustausch mit anderen Anwendungen. √ Unterstützung ODBC/JDBC-Clients greifen per SQL-Abfrage auf FileMaker-Datenbankinhalte zu. © 1984–2012 FileMaker, Inc. FileMaker und das Ablageordnersymbol sind Warenzeichen von FileMaker, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum des jeweiligen Inhabers.