Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft
Agenda         1. Die Arbeitswelt verändert sich!         2. New Job Circus         3. Eure Fragen zum Wettbewerb
1. Die Arbeitswelt verändert sich!
„Fünf Megatrends werden die Arbeitswelt radikal verändern!“ (Lynda Gratton)                          _Technologische Entwi...
„Fünf Megatrends werden die Arbeitswelt radikal verändern!“ (Lynda Gratton)                          _Technologische Entwi...
„Arbeit wird in Zukunft zu gestaltbarem Raum!“ (Studie vom Zukunftsinstitut, März 2012)                          _Es gibt ...
„Arbeit wird in Zukunft zu gestaltbarem Raum!“ (Studie vom Zukunftsinstitut, März 2012)                          _Es gibt ...
Das Zukunftsinstitut hat in der Studie work:design 11 unterschiedliche Arbeitertypenklassifiziert, die jeweils eigene Vorst...
Beispiel.1             Knowledge Worker             Tragen, verbreiten und vermehren Wissen und fungieren als             ...
Beispiel.2             Jop Hopper             Können ihre zahlreichen Talente und Neigungen schwer             priorisiere...
Beispiel.3             Neue Spezialisten             Vor allem im technischen Sektor und in der Forschung             entw...
Beispiel.4             Digitale Bohème             Leben und arbeiten Projektorientiert in bewusst offenen             Net...
Bisherige Gegensätze fusionieren in der neuen Arbeitswelt                   Arbeit                                        ...
Frage: Wie oft haben Sie in Ihrem bisherigen Arbeitsleben den Arbeitgeber gewechselt?                           Quelle: St...
Fazit: Wir werden unsere Arbeitgeber und Arbeitsinhalte immer häufiger wechseln.                                Quelle: Stu...
Vom oberflächlichen Generalist zum Meister in SerieImmer wieder die zu den eigenen Stärken & Interessen passendeMarkt-Nisch...
Visual Consultant                                               2.000 - 7.000                Graphic Recorder             ...
Brand Architekt                                                2.000 - 7.000             Showroom Architekt               ...
Network Curator                                                2.000 - 7.000                     Szenen Curator           ...
Von der Jobsuche hin zur eigenen Jobgestaltung bzw. hin zum eigenen Geschäftsmodell
Und wie komme ich zu meinem individuellen Geschäftsmodell?_Experimente & Training_Nachahmung von Vorbildern_Kontinuierlich...
2. New Job Circus
New Job CircusFragestellungen          1  Was wünschen sich  die Unternehmen?
New Job CircusFragestellungen          1                      2  Was wünschen sich    Was wünschen sich die  die Unternehm...
New Job CircusFragestellungen                   3                             Was fehlt?                        Wofür werd...
New Job CircusProzess                                   3                                     Was fehlt?                  ...
New Job CircusDer Wettbewerb      Auf der C‘n‘B Convention, wird es einen eigenen      Ausstellungs-Bereich geben, in dem ...
New Job CircusFAQ zum Bewerbungsprozess     An wen richtet sich der Wettbewerb?     Selbständige und Mikrounternehmen (1-1...
New Job CircusFAQ zum Bewerbungsprozess     Was erhalten die Gewinner des Wettbewerbs?     1. Teilnahme an der C’n’B Conve...
New Job CircusTermine für den Wettbewerb    01. Juni: Einsendeschluss für die 1-Pager Bewerbung    4. Juni: Bekanntgabe de...
New Job Circusim web      New Job Circus Blog:      http://newjobcircus.tumblr.com      Hashtag:      #NJC12
3. Eure Fragen zum Wettbewerb
QuellenangabenJob Future - Future Jobs: Wie wir von der neuen Arbeitswelt profitieren (Lynda Gratton)http://www.lyndagratto...
Vielen Dank!  Peter Schreck, idearepublic.eu  Holger Nils Pohl, holgernilspohl.deKompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirts...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

New jobcircus vorstellung

270 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
270
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

New jobcircus vorstellung

  1. 1. Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft
  2. 2. Agenda 1. Die Arbeitswelt verändert sich! 2. New Job Circus 3. Eure Fragen zum Wettbewerb
  3. 3. 1. Die Arbeitswelt verändert sich!
  4. 4. „Fünf Megatrends werden die Arbeitswelt radikal verändern!“ (Lynda Gratton) _Technologische Entwicklung _Gesellschaftliche Entwicklung _Demographische Entwicklung _Energiekosten Entwicklung _Globalisierung 24/7
  5. 5. „Fünf Megatrends werden die Arbeitswelt radikal verändern!“ (Lynda Gratton) _Technologische Entwicklung _Gesellschaftliche Entwicklung _Demographische Entwicklung _Energiekosten Entwicklung _Globalisierung 24/7 Fazit: _Große Herausforderungen stehen vor uns _Viele Negativszenarien sind sehr wahrscheinlich _Aber: Proaktive Mitgestaltung bietet auch große Chancen!
  6. 6. „Arbeit wird in Zukunft zu gestaltbarem Raum!“ (Studie vom Zukunftsinstitut, März 2012) _Es gibt unterschiedliche Arbeitertypen _Bisherige Gegensätze werden fusionieren _Von der Jobsuche hin zur eigenen Jobgestaltung
  7. 7. „Arbeit wird in Zukunft zu gestaltbarem Raum!“ (Studie vom Zukunftsinstitut, März 2012) _Es gibt unterschiedliche Arbeitertypen _Bisherige Gegensätze werden fusionieren _Von der Jobsuche hin zur eigenen Jobgestaltung Fazit: Wir definieren unsere Arbeit immer mehr darüber Wo, Was und Wie wir arbeiten „wollen“.
  8. 8. Das Zukunftsinstitut hat in der Studie work:design 11 unterschiedliche Arbeitertypenklassifiziert, die jeweils eigene Vorstellungen von „Arbeit“ haben. Quelle: Studie work:design, Zukunftsinstitut 2012
  9. 9. Beispiel.1 Knowledge Worker Tragen, verbreiten und vermehren Wissen und fungieren als Mittler zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Suchen kreativ-kognitive Herausforderungen und motivieren sich stärker über intrinsische Werte, weniger über Geld. Sie arbeiten in großen Unternehmen im Angestelltenstatus, als Selbständige oder als Gründer.
  10. 10. Beispiel.2 Jop Hopper Können ihre zahlreichen Talente und Neigungen schwer priorisieren. Ihr wesentliches Erfolgsmerkmal ist "eine chamäleonhafte Anpassungsfähigkeit ohne echte innere Beteiligung". Daher sind sie permanent auf dem Absprung und wechseln häufig ihren Arbeitgeber.
  11. 11. Beispiel.3 Neue Spezialisten Vor allem im technischen Sektor und in der Forschung entwickelt sich derzeit eine neue Fraktion von Hyperspezialisten. Typischerweise sind sie projektgebundene Arbeiter, die nach Auftragserfüllung gutes Geld kassieren und serienweise mit verschiedenen Auftraggebern arbeiten. Phasen intensiver Arbeit, die klassische Arbeitszeiten sprengen, folgen längere Phasen von Freizeit.
  12. 12. Beispiel.4 Digitale Bohème Leben und arbeiten Projektorientiert in bewusst offenen Netzwerken und organisieren sich ihre Arbeit in losen Zusammenhängen und "Coworking Spaces" meist selbst. Wollen sich selbst verwirklichen und kreativ sein. Dafür nehmen sie ein hohes Maß an Zukunftsunsicherheit und eine große Volatilität beim Einkommen gerne hin. Angestelltenverhältnisse akzeptieren sie nur selten und allenfalls vorübergehend.
  13. 13. Bisherige Gegensätze fusionieren in der neuen Arbeitswelt Arbeit Freizeit Arbeitsplatz Mobilität Arbeitsplatzgarantie Projektarbeit Kollektivverträge Selbstständigkeit Arbeitslosigkeit Schaffenspause Ausbildung Lebenserfahrung Produktivität Kreativität Leistung Entspannung Anweisung Engagement Geld Spaß Quelle: Studie work:design, Zukunftsinstitut 2012
  14. 14. Frage: Wie oft haben Sie in Ihrem bisherigen Arbeitsleben den Arbeitgeber gewechselt? Quelle: Studie work:design, Zukunftsinstitut 2012
  15. 15. Fazit: Wir werden unsere Arbeitgeber und Arbeitsinhalte immer häufiger wechseln. Quelle: Studie work:design, Zukunftsinstitut 2012 Ein paar Fakten aus der Studie: - weniger als 40% der erwerbstätigen Bevölkerung arbeitet in einer unbefristeten Stelle - jeder 10te arbeitet als Selbstständiger - nur 13% haben eine emotionale Bindung zu ihrem Arbeitgeber
  16. 16. Vom oberflächlichen Generalist zum Meister in SerieImmer wieder die zu den eigenen Stärken & Interessen passendeMarkt-Nischen finden -> eigenes Markenzeichen aufbauen! Meister in Serie Spezialisierung 2.000 - 7.000 Stunden 2.000 - 3.000 Profilierung Stunden „Meisterschaft in einem Thema reicht 2.000 - 3.000 nicht mehr wie bei unseren Eltern ein Aufbau Stunden Leben lang, sondern baut sich immer wieder neu auf. Dabei können sich neue Themen aus dem alten entwickeln oder aber komplett neu 5.000 - 7.000 aufbauen.“ Stunden Quelle: Svenja Hofert, http://karriereblog.svenja-hofert.de/
  17. 17. Visual Consultant 2.000 - 7.000 Graphic Recorder Stunden 2.000 - 3.000 Konzeptdesigner Stunden 2.000 - 3.000Designer Stunden 5.000 - 7.000 Stunden
  18. 18. Brand Architekt 2.000 - 7.000 Showroom Architekt StundenArchitekt für temporäre, 2.000 - 3.000 modulare Bauten Stunden 2.000 - 3.000Architekt Stunden 5.000 - 7.000 Stunden
  19. 19. Network Curator 2.000 - 7.000 Szenen Curator Stunden 2.000 - 3.000 Szenen Journalist Stunden 2.000 - 3.000Journalist Stunden 5.000 - 7.000 Stunden
  20. 20. Von der Jobsuche hin zur eigenen Jobgestaltung bzw. hin zum eigenen Geschäftsmodell
  21. 21. Und wie komme ich zu meinem individuellen Geschäftsmodell?_Experimente & Training_Nachahmung von Vorbildern_Kontinuierliche Weiterbildung
  22. 22. 2. New Job Circus
  23. 23. New Job CircusFragestellungen 1 Was wünschen sich die Unternehmen?
  24. 24. New Job CircusFragestellungen 1 2 Was wünschen sich Was wünschen sich die die Unternehmen? Mikrounternehmer/innen?
  25. 25. New Job CircusFragestellungen 3 Was fehlt? Wofür werden neue 1 Schnittstellen benötigt? 2 Was wünschen sich Was wünschen sich die die Unternehmen? Mikrounternehmer/innen?
  26. 26. New Job CircusProzess 3 Was fehlt? Wofür werden neue 1 Schnittstellen benötigt? 2 Was wünschen sich Was wünschen sich die die Unternehmen? Mikrounternehmer/innen? 11.Mai Kickoff dazwischen ab 20.Juni C‘n‘B To Be Continued Content Strukturieren, Präsentieren, Sammeln Kommunizieren Weiterentwickeln
  27. 27. New Job CircusDer Wettbewerb Auf der C‘n‘B Convention, wird es einen eigenen Ausstellungs-Bereich geben, in dem sich 10 ausgewählte Mikrounternehmer/innen aus der Kreativwirtschaft mit Ihren innovativen Jobprofilen und B2B-Dienstleistungsangeboten der Öffentlichkeit präsentieren können.
  28. 28. New Job CircusFAQ zum Bewerbungsprozess An wen richtet sich der Wettbewerb? Selbständige und Mikrounternehmen (1-10 Mitarbeiter) aus dem Bereich der Kreativwirtschaft. Wie soll ich mich bewerben? Mit einem 1-Pager an newjobcicus@c-o-pop.de in dem Du Dich und Dein innovatives Jobprofil/B2B- Dienstleistungsangebot vorstellst.
  29. 29. New Job CircusFAQ zum Bewerbungsprozess Was erhalten die Gewinner des Wettbewerbs? 1. Teilnahme an der C’n’B Convention mit Präsentationsmöglichkeit im Rahmen des New Job Circus Gemeinschaftsstands 2. Möglichkeit vor potentiellen Auftraggebern und Kooperationspartnern das eigene Angebot zu präsentieren 3. Networking-Veranstaltung mit potentiellen Auftraggebern: Möglichkeit direktes Feedback von potentiellen Kunden einzuholen 4. Unterstützende Beratungsangebote zu Geschäftsmodell, Kommunikation und PR 5. Featuring auf der CnB Webseite und dem New Job Circus Blog 6. Featuring auf dem neuen Bereich für Freelancer in der kalaydo.de Jobbörse
  30. 30. New Job CircusTermine für den Wettbewerb 01. Juni: Einsendeschluss für die 1-Pager Bewerbung 4. Juni: Bekanntgabe der 10 Gewinner per E-Mail 20.-22. Juni: New Job Circus auf der C‘n‘B Convention
  31. 31. New Job Circusim web New Job Circus Blog: http://newjobcircus.tumblr.com Hashtag: #NJC12
  32. 32. 3. Eure Fragen zum Wettbewerb
  33. 33. QuellenangabenJob Future - Future Jobs: Wie wir von der neuen Arbeitswelt profitieren (Lynda Gratton)http://www.lyndagratton.com/work:design Studie vom Zukunftsinstitut, März 2012 (Janine Seitz, Franz Kühmayer, Harry Gatterer)http://www.zukunftsinstitut.de/Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer(Alexander Osterwalder, Yves Pigneur)http://businessmodelgeneration.com/Business Model You: Dein Leben - Deine Karriere - Dein Spiel (Tim Clark, Alexander Osterwalder, Yves Pigneur)http://businessmodelyou.com/Karriereblog von Svenja Hoferthttp://karriereblog.svenja-hofert.de/2012/04/meister-in-serie-der-weg-in-die-karriere-masterclass/
  34. 34. Vielen Dank! Peter Schreck, idearepublic.eu Holger Nils Pohl, holgernilspohl.deKompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft

×