New Job Circus @ C'n'B

2.381 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Karriere
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.381
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
867
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

New Job Circus @ C'n'B

  1. 1. Die Arbeitswelt verändert sich!
  2. 2. „Fünf Megatrends werden die Arbeitswelt radikal verändern!“ (Lynda Gratton) _Technologische Entwicklung _Gesellschaftliche Entwicklung _Demographische Entwicklung _Energiekosten Entwicklung _Globalisierung 24/7
  3. 3. „Fünf Megatrends werden die Arbeitswelt radikal verändern!“ (Lynda Gratton) _Technologische Entwicklung _Gesellschaftliche Entwicklung _Demographische Entwicklung _Energiekosten Entwicklung _Globalisierung 24/7 Fazit: _Große Herausforderungen stehen vor uns _Viele Negativszenarien sind sehr wahrscheinlich _Aber: Proaktive Mitgestaltung bietet auch große Chancen!
  4. 4. „Arbeit wird in Zukunft zu gestaltbarem Raum!“ (Studie vom Zukunftsinstitut, März 2012) _Es gibt unterschiedliche Arbeitertypen _Bisherige Gegensätze werden fusionieren _Von der Jobsuche hin zur eigenen Jobgestaltung
  5. 5. „Arbeit wird in Zukunft zu gestaltbarem Raum!“ (Studie vom Zukunftsinstitut, März 2012) _Es gibt unterschiedliche Arbeitertypen _Bisherige Gegensätze werden fusionieren _Von der Jobsuche hin zur eigenen Jobgestaltung Fazit: Wir definieren unsere Arbeit immer mehr darüber Wo, Was und Wie wir arbeiten „wollen“.
  6. 6. Das Zukunftsinstitut hat in der Studie work:design 11 unterschiedliche Arbeitertypenklassifiziert, die jeweils eigene Vorstellungen von „Arbeit“ haben. Quelle: Studie work:design, Zukunftsinstitut 2012
  7. 7. Knowledge Workers suchen kreativ-kognitive Herausforderungen und motivieren sich stärkerüber intrinsische Werte, weniger über Geld. Quelle: Studie work:design, Zukunftsinstitut 2012
  8. 8. Job Hopper können ihre zahlreichen Talente und Neigungen schwer priorisieren. Ihr wesentlichesErfolgsmerkmal ist "eine chamäleonhafte Anpassungsfähigkeit ohne echte innere Beteiligung". Quelle: Studie work:design, Zukunftsinstitut 2012
  9. 9. Neue Spezialisten sind meist projektgebundene Arbeiter, die nach Auftragserfüllung gutes Geldkassieren und serienweise mit verschiedenen Auftraggebern arbeiten. Quelle: Studie work:design, Zukunftsinstitut 2012
  10. 10. Digital Boheme leben und arbeiten Projektorientiert in bewusst offenen Netzwerken undorganisieren sich ihre Arbeit in losen Zusammenhängen und "Coworking Spaces" meist selbst. Quelle: Studie work:design, Zukunftsinstitut 2012
  11. 11. Bisherige Gegensätze fusionieren in der neuen Arbeitswelt Arbeit Freizeit Arbeitsplatz MobilitätArbeitsplatzgarantie Projektarbeit Kollektivverträge Selbstständigkeit Arbeitslosigkeit Schaffenspause Ausbildung Lebenserfahrung Produktivität Kreativität Leistung Entspannung Anweisung Quelle: Studie work:design, Zukunftsinstitut 2012 Engagement Geld Spaß
  12. 12. Vom oberflächlichen Generalist zum Meister in SerieImmer wieder die zu den eigenen Stärken & Interessen passende Markt-Nischen finden -> eigenes Markenzeichen aufbauen! Meister in Serie Spezialisierung 2.000 - 7.000 Stunden 2.000 - 3.000 Profilierung Stunden 2.000 - 3.000 Stunden „Meisterschaft in einem Thema reicht nicht mehr Aufbau wie bei unseren Eltern ein Leben lang, sondern baut sich immer wieder neu auf. 5.000 - 7.000 Dabei können sich neue Themen aus dem alten Stunden entwickeln oder aber komplett neu aufbauen.“ Quelle: Svenja Hofert, http://karriereblog.svenja-hofert.de/
  13. 13. Visual Consultant 2.000 - 7.000 Graphic Recorder Stunden 2.000 - 3.000 Konzeptdesigner Stunden 2.000 - 3.000Designer Stunden 5.000 - 7.000 Stunden
  14. 14. New Work Curator New Business 2.000 - 7.000 Networker Stunden Business 2.000 - 3.000 Designer Stunden Brand 2.000 - 3.000 StundenConsultant 5.000 - 7.000 Stunden
  15. 15. New Job CircusDie Idee Auf der C‘n‘B Convention soll es einen eigenen Ausstellungs-Bereich geben, in dem sich ausgewählte Mikrounternehmer/innen aus der Kreativwirtschaft mit Ihren innovativen Jobprofilen und B2B-Dienstleistungsangeboten der Öffentlichkeit präsentieren können.
  16. 16. New Job CircusFragestellungen 1 Was wünschen sich die Mikrounternehmer/innen?
  17. 17. New Job CircusFragestellungen 2 1 Was wünschen sich Was wünschen sich die die Unternehmen? Mikrounternehmer/innen?
  18. 18. New Job CircusFragestellungen 3 Was fehlt? Wofür werden neue 2 Schnittstellen benötigt? 1 Was wünschen sich Was wünschen sich die die Unternehmen? Mikrounternehmer/innen?
  19. 19. New Job CircusProzess 3 Was fehlt? Wofür werden neue 2 Schnittstellen benötigt? 1 Was wünschen sich Was wünschen sich die die Unternehmen? Mikrounternehmer/innen? 11.Mai Kickoff Content Sammeln
  20. 20. Dialog-Veranstaltung am 11. Mai im betahaus Köln
  21. 21. Kick-Off: Dialog Veranstaltung am 11. Mai im betahaus Köln
  22. 22. New Job CircusProzess 3 Was fehlt? Wofür werden neue 2 Schnittstellen benötigt? 1 Was wünschen sich Was wünschen sich die die Unternehmen? Mikrounternehmer/innen? 11.Mai Kickoff dazwischen Content Strukturieren, Sammeln Kommunizieren
  23. 23. http://vimeo.com/42882614
  24. 24. New Job CircusProzess 3 Was fehlt? Wofür werden neue 2 Schnittstellen benötigt? 1 Was wünschen sich Was wünschen sich die die Unternehmen? Mikrounternehmer/innen? 11.Mai Kickoff dazwischen 21./22.Juni C‘n‘B Content Strukturieren, Präsentieren, Sammeln Kommunizieren Weiterentwickeln
  25. 25. Heute: Die 11 New Job Circus Teilnehmer stellen sich vor
  26. 26. Morgen: Workshop zur Entwicklung von neuen Schnittstellen Analog / Digital Matching-Formate Kollaborations-Experimente ...
  27. 27. New Job CircusProzess 3 Was fehlt? Wofür werden neue 2 Schnittstellen benötigt? 1 Was wünschen sich Was wünschen sich die die Unternehmen? Mikrounternehmer/innen? 11.Mai Kickoff dazwischen 21./22.Juni C‘n‘B To Be Continued Content Strukturieren, Präsentieren, Sammeln Kommunizieren Weiterentwickeln
  28. 28. Vielen Dank! Peter Schreck, idearepublic.de Holger Nils Pohl, holgernilspohl.deKompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft
  29. 29. New Job Circusim web New Job Circus Blog: http://newjobcircus.tumblr.com Hashtag: #NJC12
  30. 30. Von der Jobsuche hin zur eigenen Jobgestaltung bzw. hin zum eigenen Geschäftsmodell
  31. 31. Und wie komme ich zu meinem individuellen Geschäftsmodell?_Experimente & Training_Nachahmung von Vorbildern_Kontinuierliche Weiterbildung
  32. 32. QuellenangabenJob Future - Future Jobs: Wie wir von der neuen Arbeitswelt profitieren (Lynda Gratton)http://www.lyndagratton.com/work:design Studie vom Zukunftsinstitut, März 2012 (Janine Seitz, Franz Kühmayer, Harry Gatterer)http://www.zukunftsinstitut.de/Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer(Alexander Osterwalder, Yves Pigneur)http://businessmodelgeneration.com/Business Model You: Dein Leben - Deine Karriere - Dein Spiel (Tim Clark, Alexander Osterwalder, Yves Pigneur)http://businessmodelyou.com/Karriereblog von Svenja Hoferthttp://karriereblog.svenja-hofert.de/2012/04/meister-in-serie-der-weg-in-die-karriere-masterclass/

×