SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 7
Downloaden Sie, um offline zu lesen
CONNECTEN    PRAXIS     DISKUTIEREN     LERNEN




    Trends Book
                   Vision 2053
            Lernen und Arbeiten
     Blended      in der Zukunft

 Lösungen
 www.vision2053.ch




                             Vision 2053
                      Lernen und Arbeiten
                            in der Zukunft
CONNECTEN                    PRAXIS              DISKUTIEREN                   LERNEN
Die Welt ist Komplex, Lern- und Wissenspro-    Lernen und Arbeiten in der Zukunft ist nicht
zesse spielen in unserer Gesellschaft eine     nur ein Marketing-Phrase sondern das Motto
                                 Vision 2053
immer wichtigere Rolle. Wissensarbeit, neue    von „Vision 2053“ – Verzahnung von Lern-
                                               und Arbeitsprozessen. Es wird Ihnen in
                          Lernen und Arbeiten
Work-Life-Balance-Modelle, ein neues Rollen-
verständnis von Frau und Mann, Megatrends,     Hilfsmitteln wie Checklisten, Thesen um den
                                in der Zukunft
wachsende Integration von Technologien in
Lern- und Arbeitsprozesse und die Fragen um
                                               IST-Stand abzufragen, Denkanstösse in Form
                                               von Podcasts und Videocasts zur Verfügung
Werte und Sinn prägen die Diskussion im Un-    gestellt.
ternehmenskontext. Vision 2053 gibt Ihnen
in Form eines „Blended Book“ Antwort auf       •	 Profitieren	Sie	von	der	Vernetzung	und	
die Themenfelder und deren ganzheitlichen         dem	Austausch	mit	anderen	Experten.
Vernetzung.                                    •	 Nutzen	Sie	die	Praxisnähe	der	Inhalte	und	
                                                  deren	Aufbereitung	–	Theorie	war	gestern.
                                               •	 Stellen	Sie	individuell	die	auf	Ihre	
                                                  Interessen	passenden	Themen	zusammen.
Connecten Sie sich unter
                                               •	 Durch	die	ganzheitliche	Sicht-	und	
www.vision2053.ch                                 Denkweise	werden	innovative	Wege	
Registrieren Sie sich bereits                     dargestellt.
heute und profitieren Sie von                  •	 Erleben	Sie	hautnah	Lösungen	und	
den zukünftigen Möglichkeiten.                    Diskussionen.
                                               •	 Lassen	Sie	andere	an	Ihrer	Erfahrung		
                                                  teil	haben	–	Lernen	Sie	von	der	Praxis	für	
                                                  die	Praxis.


                               Zukunft war gestern
CONNECTEN                     PRAXIS            DISKUTIEREN                   LERNEN

Merkmale	von	Vision	2053	–	
                  Vision 2053
						Lernen	und	Arbeiten	in	der	Zukunft	
                           Lernen und Arbeiten
                                 in der Zukunft

 CONNECTEN                                      PRAXIS
•	 Nutzung bestehender Sozialer Netzwerke     •	 Hohe Praxisnähe – Ziel Sie werden bei
   und deren Kontakte wie XING, Facebook,        Ihrer Arbeit unterstützt
   LinkedIN, Twitter,...                      •	 Individuell erweiterbar – Sie können
•	 Modern – ermöglicht die Nutzung der           Inhalte selber generieren, bestehende
   aktuellen Möglichkeiten und bietet Ihnen      Inhalte kommentieren und bewerten
   neue                                       •	 Unternehmensorientierte Sichtweisen –
•	 Intuitiv – Ansprechendes Design und           keine Theorielastige Sichtweise – sondern
   einfache Bedienung im Arbeitsprozess          praxisorientiert steht im Vordergrund/
•	 Ermöglicht Ihnen den Kontakt zu               Mittelpunkt
   kompetente Ansprechpartnern                •	 Ermöglicht die Unterstützung
                                                 von Vertriebs-, Führungs-,
                                                 Produktionsprozessen in Ihrer Organisation
                                              •	 Innovativ – Neue Sicht- und Denkweisen
                                                 öffnet Ihnen Themenfelder und
                                                 Zusammenhänge
CONNECTEN                      PRAXIS              DISKUTIEREN                  LERNEN

Merkmale	von	Vision	2053	–	
                  Vision 2053
						Lernen	und	Arbeiten	in	der	Zukunft	
                            Lernen und Arbeiten
                                  in der Zukunft

 DISKUTIEREN                                      LERNEN
•	 Interaktiv – Nehmen Sie teil – entwickeln     •	 Emotional – Erlebbar und erleben Sie neue
   Sie mit, Tauschen Sie sich aus, Stellen Sie      Lösungen
   Ihre Erfahrungen zur Verfügung                •	 Informativ - Bietet Ihnen Podcast, Videos,
•	 Fördert Ihre Vernetzung durch kompetente         Verlinkungen, Checklisten
   Mitinteressenten                              •	 Weiterentwicklung der Contents durch Sie
•	 Zukunftsorientiert – Suchen Sie Ihre          •	 Ganzheitliche und Vernetzte Denkweise von
   Experten und Themenfelder die Sie                Themenfelder
   benötigen                                     •	 Weiterentwicklung der Inhalte durch Sie,
                                                    Sie sind gefordert.
                                                 •	 Nutzung von Erkenntnisse der modernsten
                                                    Forschungs- und Entwicklungsthemen
CONNECTEN                      PRAXIS              DISKUTIEREN                  LERNEN

Merkmale	von	Vision	2053	–	
                  Vision 2053
						Lernen	und	Arbeiten	in	der	Zukunft	
              Lernen und Arbeiten
Die Themenfelder          Sie müssen diese nur selber einstellen oder
                    in derdazu andere Motivieren. Dann profitieren Sie
                            Zukunft
Für Sie werden in 12 Themenfeldern wie Ler-      und die anderen Leser.
nen und Arbeiten im Bezug auf die Mega-
Trends und MetaTrends, Werte, Wissensbilan-
zierung, Wissensarbeiter, SchwarmIntelligenz,
                                                 Was ist Vision 2053 nicht?
moderne Lern- und Wissensprozesse, neue          Ein weiteres nicht auf Unternehmens bezo-
Modelle wie z.B. Personal Learning and Work      genes Buch, was versucht neue Lern- und
Environment (PLWE) das Lernen und Arbeiten       Wissensprozesse theoretisch darzustellen
verzahnt, Rolle der Führungskraft im Lern- und   und sehr stark wissenschaftlich geprägt ist.
Wissensprozessen, Bildungs- und -/Tranfs- Er-
folgscontrolling und Zukunftsmodelle im Um-
feld Lernen und Arbeiten näher beleuchtet
                                                   Sind Sie neugierig geworden dann...
und in einen ganzheitlichen Kontext gesetzt.       Melden Sie sich heute schon als
Es soll Ihnen ermöglichen in Ihrer Organisati-     Interessent unter www.vision2053.ch
on optimal Prozesse einzuführen und zu un-         an. Sie werden dann über die
terstützen. Ideen und gute Lösungen werden         nächsten Schritte aktiv informiert.
Sie genauso finden können wie gemachte             Geben Sie uns Feedback und
Erfahrungen und Lösungsstrategien anderer.
                                                   entwickeln Sie mit.
CONNECTEN                     PRAXIS              DISKUTIEREN                    LERNEN

Zum	Autor	Torsten	Maier,	38	Jahre
											Geschäftsführer	und	Querdenker
                     Vision 2053
                           Lernen und 2009 gründete er die Firma “Wissen schafft
Nach einer Gewerblichen Ausbildung zum  Arbeiten
Industrieelektroniker und einem StudiumWerte” und arbeitet im Moment u.a. für die
                                 in derSparda Gruppe Deutschland bei der er die
                                        Zukunft
zum Dipl. Ing.(FH) Elektrotechnik war Torsten
Maier mehrere Jahre in der strategischen Per-   Einführung der neuen Arbeits- und Lernum-
sonalentwicklung der Dresdner Bank tätig.       gebung als Projektverantwortlicher steuert.
Danach als Key Account Manager eines der        Weitere Kundenprojekte z.B. bei der Rhäti-
weltweit grössten e-learning-Anbieters mit      schen Bahn, Schweizer Post, AXA Winterthur
dem Schwerpunkt Banken/Versicherungen.          oder Julius Bär sind in der Umsetzung. Er war
Mehrere Jahre war er als Verantwortlicher bei   jahrelang Mitglied des Fachbeirats der Learn-
der ING DiBa im Umfeld Personalcontrolling/     tec Deutschland.
Blended Learning tätig.                         Aktuell ist er Mitglied im Fachbeitrat der Swiss
Fünf Jahre arbeitet er bei der Raiffeisen       eLearning Conference (SeLc - Swiss Personal)
Schweiz in mehreren Verantwortungsberei-        und regelmässiges Jurymitglied bei e-lear-
chen im Umfeld Aus- und Weiterbildung. U.a.     ning-Wettbewerben wie z.B. eurelea - Euro-
verantwortet er das Umfeld Raiffeisen Acade-    pean E-Learing Award. Er veröffentlicht jeden
my und die Einführung von Blended Learning.     Monat einen Podcast mit dem Titel “Vision
In mehreren berufsbegleitenden Aufbaustu-       2053 – Lernen und Arbeiten in der Zukunft”
diengänge vertiefte er sein Wissen im Umfeld    hier beleuchtet er Trends und mögliche Sze-
Betriebswirtschaft und Wissen/Lernen.           narien im Zusammenhang von Lern- und
2010 schloss er seinen MBA im Umfeld e-lear-    Arbeitsprozesse in der Zukunft.

                                                Zukunft war gestern
ning und Wissensmanagement ab. Im Herbst
CONNECTEN               PRAXIS         DISKUTIEREN   LERNEN

Im	Netz:	Vision	2053	
	 	 Wissen	schafft	Werte	|	Torsten	Maier
                 Vision 2053
                   Lernen und Arbeiten
                         in der Zukunft
    www.vision2053.ch


    www.wissenschafftwerte.ch




    © 2010 Vision2053
    www.vision2053.ch | info@vision2053.ch
    Wissen Schafft Werte | Torsten Maier
    Oberstrasse 255 | CH-9014 St. Gallen
    E-Mail: info@wissenschafftwerte.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Comkaprèn - Comunicar, cooperar, conviure.
Comkaprèn - Comunicar, cooperar, conviure.Comkaprèn - Comunicar, cooperar, conviure.
Comkaprèn - Comunicar, cooperar, conviure.Elisia fs
 
Jobsuche als Community Manager/Social Media Manager
Jobsuche als Community Manager/Social Media Manager Jobsuche als Community Manager/Social Media Manager
Jobsuche als Community Manager/Social Media Manager Jasmin Jodlauk
 
Visita a sogama
Visita a sogamaVisita a sogama
Visita a sogamapepefouz
 
2025 – schöne neue Welt? Szenarien für die Buchbranche der Zukunft! 55 Thesen
2025 – schöne neue Welt? Szenarien für die Buchbranche der Zukunft! 55 Thesen2025 – schöne neue Welt? Szenarien für die Buchbranche der Zukunft! 55 Thesen
2025 – schöne neue Welt? Szenarien für die Buchbranche der Zukunft! 55 ThesenBörsenverein des Deutschen Buchhandels
 
Vor Publikation 2011
Vor Publikation 2011Vor Publikation 2011
Vor Publikation 2011alberat22
 
Der Bauplan für eine neue Gesellschaft
Der Bauplan für eine neue GesellschaftDer Bauplan für eine neue Gesellschaft
Der Bauplan für eine neue GesellschaftMartin Glogger
 
11 Karrieretipps von und für Frauen
11 Karrieretipps von und für Frauen11 Karrieretipps von und für Frauen
11 Karrieretipps von und für FrauenXerox Global
 
El aula como comunidad de estudio. Ana MªFernández Castro
El aula como comunidad de estudio. Ana MªFernández CastroEl aula como comunidad de estudio. Ana MªFernández Castro
El aula como comunidad de estudio. Ana MªFernández CastroJuana Portugal
 
Videokommunikation
VideokommunikationVideokommunikation
VideokommunikationRene Kaiser
 
Design_Programmheft歌德学院文化活动宣传册
Design_Programmheft歌德学院文化活动宣传册Design_Programmheft歌德学院文化活动宣传册
Design_Programmheft歌德学院文化活动宣传册Andrea Hunt
 

Andere mochten auch (13)

Comkaprèn - Comunicar, cooperar, conviure.
Comkaprèn - Comunicar, cooperar, conviure.Comkaprèn - Comunicar, cooperar, conviure.
Comkaprèn - Comunicar, cooperar, conviure.
 
Jobsuche als Community Manager/Social Media Manager
Jobsuche als Community Manager/Social Media Manager Jobsuche als Community Manager/Social Media Manager
Jobsuche als Community Manager/Social Media Manager
 
Visita a sogama
Visita a sogamaVisita a sogama
Visita a sogama
 
2025 – schöne neue Welt? Szenarien für die Buchbranche der Zukunft! 55 Thesen
2025 – schöne neue Welt? Szenarien für die Buchbranche der Zukunft! 55 Thesen2025 – schöne neue Welt? Szenarien für die Buchbranche der Zukunft! 55 Thesen
2025 – schöne neue Welt? Szenarien für die Buchbranche der Zukunft! 55 Thesen
 
Vor Publikation 2011
Vor Publikation 2011Vor Publikation 2011
Vor Publikation 2011
 
Finalpr
FinalprFinalpr
Finalpr
 
Scribando
Scribando Scribando
Scribando
 
Der Bauplan für eine neue Gesellschaft
Der Bauplan für eine neue GesellschaftDer Bauplan für eine neue Gesellschaft
Der Bauplan für eine neue Gesellschaft
 
11 Karrieretipps von und für Frauen
11 Karrieretipps von und für Frauen11 Karrieretipps von und für Frauen
11 Karrieretipps von und für Frauen
 
El aula como comunidad de estudio. Ana MªFernández Castro
El aula como comunidad de estudio. Ana MªFernández CastroEl aula como comunidad de estudio. Ana MªFernández Castro
El aula como comunidad de estudio. Ana MªFernández Castro
 
Videokommunikation
VideokommunikationVideokommunikation
Videokommunikation
 
Design_Programmheft歌德学院文化活动宣传册
Design_Programmheft歌德学院文化活动宣传册Design_Programmheft歌德学院文化活动宣传册
Design_Programmheft歌德学院文化活动宣传册
 
Càncer de mama
Càncer de mamaCàncer de mama
Càncer de mama
 

Ähnlich wie Vision 2053 - Projektbeschreibung

Vision 2053 - Lernen und Arbeiten in der Zukunft
Vision 2053 - Lernen und Arbeiten in der ZukunftVision 2053 - Lernen und Arbeiten in der Zukunft
Vision 2053 - Lernen und Arbeiten in der ZukunftMaier Torsten
 
Zukunft machen
Zukunft machen Zukunft machen
Zukunft machen jhuber_
 
Mit People Tagging zum Kollaborativen Kompetenzmanagement
Mit People Tagging zum Kollaborativen KompetenzmanagementMit People Tagging zum Kollaborativen Kompetenzmanagement
Mit People Tagging zum Kollaborativen KompetenzmanagementSimone Braun
 
BRAND MANAGEMENT – Bausteine für eine strukturgerechte Markenstrategie
BRAND MANAGEMENT – Bausteine für eine strukturgerechte MarkenstrategieBRAND MANAGEMENT – Bausteine für eine strukturgerechte Markenstrategie
BRAND MANAGEMENT – Bausteine für eine strukturgerechte Markenstrategiesform – brain | vision | design
 
Präsentation zur Wissenssoirée Wissensmanagement 2013
Präsentation zur Wissenssoirée Wissensmanagement 2013Präsentation zur Wissenssoirée Wissensmanagement 2013
Präsentation zur Wissenssoirée Wissensmanagement 2013Cogneon Akademie
 
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der FührungskräfteLernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der FührungskräfteJochen Robes
 
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?scil CH
 
Digitale Universitas - Leadership für die digitale Transformation
Digitale Universitas - Leadership für die digitale Transformation Digitale Universitas - Leadership für die digitale Transformation
Digitale Universitas - Leadership für die digitale Transformation Ulf-Daniel Ehlers
 
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeLearning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeThomas Jenewein
 
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATIONFUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATIONMarc Wagner
 
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...MiPo-Konferenz / Hochschule Aalen
 
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und ZieleLernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und ZieleJochen Robes
 

Ähnlich wie Vision 2053 - Projektbeschreibung (20)

Vision 2053 - Lernen und Arbeiten in der Zukunft
Vision 2053 - Lernen und Arbeiten in der ZukunftVision 2053 - Lernen und Arbeiten in der Zukunft
Vision 2053 - Lernen und Arbeiten in der Zukunft
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
 
Kompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New WorkKompetenzen fuer New Work
Kompetenzen fuer New Work
 
Zukunft machen
Zukunft machen Zukunft machen
Zukunft machen
 
Mit People Tagging zum Kollaborativen Kompetenzmanagement
Mit People Tagging zum Kollaborativen KompetenzmanagementMit People Tagging zum Kollaborativen Kompetenzmanagement
Mit People Tagging zum Kollaborativen Kompetenzmanagement
 
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
 
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
 
BRAND MANAGEMENT – Bausteine für eine strukturgerechte Markenstrategie
BRAND MANAGEMENT – Bausteine für eine strukturgerechte MarkenstrategieBRAND MANAGEMENT – Bausteine für eine strukturgerechte Markenstrategie
BRAND MANAGEMENT – Bausteine für eine strukturgerechte Markenstrategie
 
Präsentation zur Wissenssoirée Wissensmanagement 2013
Präsentation zur Wissenssoirée Wissensmanagement 2013Präsentation zur Wissenssoirée Wissensmanagement 2013
Präsentation zur Wissenssoirée Wissensmanagement 2013
 
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der FührungskräfteLernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte
 
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
 
Seminare Inhouse 2016
Seminare Inhouse 2016Seminare Inhouse 2016
Seminare Inhouse 2016
 
Digitale Universitas - Leadership für die digitale Transformation
Digitale Universitas - Leadership für die digitale Transformation Digitale Universitas - Leadership für die digitale Transformation
Digitale Universitas - Leadership für die digitale Transformation
 
scm-Gesamtprogramm 2011/2012
scm-Gesamtprogramm 2011/2012scm-Gesamtprogramm 2011/2012
scm-Gesamtprogramm 2011/2012
 
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas MethodeLearning Experience Framework mit der Canvas Methode
Learning Experience Framework mit der Canvas Methode
 
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATIONFUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
 
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
MiPo'11: Innovationsbezogene Kompetenzentwicklung in „Open Innovation“-Netzwe...
 
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und ZieleLernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
Lernermotivation beim Digitalen Lernen. Herausforderungen und Ziele
 
Lernkultur LLL Kolleg November 2013
Lernkultur LLL Kolleg November 2013Lernkultur LLL Kolleg November 2013
Lernkultur LLL Kolleg November 2013
 
scm Gesamtprogramm 2012
scm Gesamtprogramm 2012scm Gesamtprogramm 2012
scm Gesamtprogramm 2012
 

Vision 2053 - Projektbeschreibung

  • 1. CONNECTEN PRAXIS DISKUTIEREN LERNEN Trends Book Vision 2053 Lernen und Arbeiten Blended in der Zukunft Lösungen www.vision2053.ch Vision 2053 Lernen und Arbeiten in der Zukunft
  • 2. CONNECTEN PRAXIS DISKUTIEREN LERNEN Die Welt ist Komplex, Lern- und Wissenspro- Lernen und Arbeiten in der Zukunft ist nicht zesse spielen in unserer Gesellschaft eine nur ein Marketing-Phrase sondern das Motto Vision 2053 immer wichtigere Rolle. Wissensarbeit, neue von „Vision 2053“ – Verzahnung von Lern- und Arbeitsprozessen. Es wird Ihnen in Lernen und Arbeiten Work-Life-Balance-Modelle, ein neues Rollen- verständnis von Frau und Mann, Megatrends, Hilfsmitteln wie Checklisten, Thesen um den in der Zukunft wachsende Integration von Technologien in Lern- und Arbeitsprozesse und die Fragen um IST-Stand abzufragen, Denkanstösse in Form von Podcasts und Videocasts zur Verfügung Werte und Sinn prägen die Diskussion im Un- gestellt. ternehmenskontext. Vision 2053 gibt Ihnen in Form eines „Blended Book“ Antwort auf • Profitieren Sie von der Vernetzung und die Themenfelder und deren ganzheitlichen dem Austausch mit anderen Experten. Vernetzung. • Nutzen Sie die Praxisnähe der Inhalte und deren Aufbereitung – Theorie war gestern. • Stellen Sie individuell die auf Ihre Interessen passenden Themen zusammen. Connecten Sie sich unter • Durch die ganzheitliche Sicht- und www.vision2053.ch Denkweise werden innovative Wege Registrieren Sie sich bereits dargestellt. heute und profitieren Sie von • Erleben Sie hautnah Lösungen und den zukünftigen Möglichkeiten. Diskussionen. • Lassen Sie andere an Ihrer Erfahrung teil haben – Lernen Sie von der Praxis für die Praxis. Zukunft war gestern
  • 3. CONNECTEN PRAXIS DISKUTIEREN LERNEN Merkmale von Vision 2053 – Vision 2053 Lernen und Arbeiten in der Zukunft Lernen und Arbeiten in der Zukunft CONNECTEN PRAXIS • Nutzung bestehender Sozialer Netzwerke • Hohe Praxisnähe – Ziel Sie werden bei und deren Kontakte wie XING, Facebook, Ihrer Arbeit unterstützt LinkedIN, Twitter,... • Individuell erweiterbar – Sie können • Modern – ermöglicht die Nutzung der Inhalte selber generieren, bestehende aktuellen Möglichkeiten und bietet Ihnen Inhalte kommentieren und bewerten neue • Unternehmensorientierte Sichtweisen – • Intuitiv – Ansprechendes Design und keine Theorielastige Sichtweise – sondern einfache Bedienung im Arbeitsprozess praxisorientiert steht im Vordergrund/ • Ermöglicht Ihnen den Kontakt zu Mittelpunkt kompetente Ansprechpartnern • Ermöglicht die Unterstützung von Vertriebs-, Führungs-, Produktionsprozessen in Ihrer Organisation • Innovativ – Neue Sicht- und Denkweisen öffnet Ihnen Themenfelder und Zusammenhänge
  • 4. CONNECTEN PRAXIS DISKUTIEREN LERNEN Merkmale von Vision 2053 – Vision 2053 Lernen und Arbeiten in der Zukunft Lernen und Arbeiten in der Zukunft DISKUTIEREN LERNEN • Interaktiv – Nehmen Sie teil – entwickeln • Emotional – Erlebbar und erleben Sie neue Sie mit, Tauschen Sie sich aus, Stellen Sie Lösungen Ihre Erfahrungen zur Verfügung • Informativ - Bietet Ihnen Podcast, Videos, • Fördert Ihre Vernetzung durch kompetente Verlinkungen, Checklisten Mitinteressenten • Weiterentwicklung der Contents durch Sie • Zukunftsorientiert – Suchen Sie Ihre • Ganzheitliche und Vernetzte Denkweise von Experten und Themenfelder die Sie Themenfelder benötigen • Weiterentwicklung der Inhalte durch Sie, Sie sind gefordert. • Nutzung von Erkenntnisse der modernsten Forschungs- und Entwicklungsthemen
  • 5. CONNECTEN PRAXIS DISKUTIEREN LERNEN Merkmale von Vision 2053 – Vision 2053 Lernen und Arbeiten in der Zukunft Lernen und Arbeiten Die Themenfelder Sie müssen diese nur selber einstellen oder in derdazu andere Motivieren. Dann profitieren Sie Zukunft Für Sie werden in 12 Themenfeldern wie Ler- und die anderen Leser. nen und Arbeiten im Bezug auf die Mega- Trends und MetaTrends, Werte, Wissensbilan- zierung, Wissensarbeiter, SchwarmIntelligenz, Was ist Vision 2053 nicht? moderne Lern- und Wissensprozesse, neue Ein weiteres nicht auf Unternehmens bezo- Modelle wie z.B. Personal Learning and Work genes Buch, was versucht neue Lern- und Environment (PLWE) das Lernen und Arbeiten Wissensprozesse theoretisch darzustellen verzahnt, Rolle der Führungskraft im Lern- und und sehr stark wissenschaftlich geprägt ist. Wissensprozessen, Bildungs- und -/Tranfs- Er- folgscontrolling und Zukunftsmodelle im Um- feld Lernen und Arbeiten näher beleuchtet Sind Sie neugierig geworden dann... und in einen ganzheitlichen Kontext gesetzt. Melden Sie sich heute schon als Es soll Ihnen ermöglichen in Ihrer Organisati- Interessent unter www.vision2053.ch on optimal Prozesse einzuführen und zu un- an. Sie werden dann über die terstützen. Ideen und gute Lösungen werden nächsten Schritte aktiv informiert. Sie genauso finden können wie gemachte Geben Sie uns Feedback und Erfahrungen und Lösungsstrategien anderer. entwickeln Sie mit.
  • 6. CONNECTEN PRAXIS DISKUTIEREN LERNEN Zum Autor Torsten Maier, 38 Jahre Geschäftsführer und Querdenker Vision 2053 Lernen und 2009 gründete er die Firma “Wissen schafft Nach einer Gewerblichen Ausbildung zum Arbeiten Industrieelektroniker und einem StudiumWerte” und arbeitet im Moment u.a. für die in derSparda Gruppe Deutschland bei der er die Zukunft zum Dipl. Ing.(FH) Elektrotechnik war Torsten Maier mehrere Jahre in der strategischen Per- Einführung der neuen Arbeits- und Lernum- sonalentwicklung der Dresdner Bank tätig. gebung als Projektverantwortlicher steuert. Danach als Key Account Manager eines der Weitere Kundenprojekte z.B. bei der Rhäti- weltweit grössten e-learning-Anbieters mit schen Bahn, Schweizer Post, AXA Winterthur dem Schwerpunkt Banken/Versicherungen. oder Julius Bär sind in der Umsetzung. Er war Mehrere Jahre war er als Verantwortlicher bei jahrelang Mitglied des Fachbeirats der Learn- der ING DiBa im Umfeld Personalcontrolling/ tec Deutschland. Blended Learning tätig. Aktuell ist er Mitglied im Fachbeitrat der Swiss Fünf Jahre arbeitet er bei der Raiffeisen eLearning Conference (SeLc - Swiss Personal) Schweiz in mehreren Verantwortungsberei- und regelmässiges Jurymitglied bei e-lear- chen im Umfeld Aus- und Weiterbildung. U.a. ning-Wettbewerben wie z.B. eurelea - Euro- verantwortet er das Umfeld Raiffeisen Acade- pean E-Learing Award. Er veröffentlicht jeden my und die Einführung von Blended Learning. Monat einen Podcast mit dem Titel “Vision In mehreren berufsbegleitenden Aufbaustu- 2053 – Lernen und Arbeiten in der Zukunft” diengänge vertiefte er sein Wissen im Umfeld hier beleuchtet er Trends und mögliche Sze- Betriebswirtschaft und Wissen/Lernen. narien im Zusammenhang von Lern- und 2010 schloss er seinen MBA im Umfeld e-lear- Arbeitsprozesse in der Zukunft. Zukunft war gestern ning und Wissensmanagement ab. Im Herbst
  • 7. CONNECTEN PRAXIS DISKUTIEREN LERNEN Im Netz: Vision 2053 Wissen schafft Werte | Torsten Maier Vision 2053 Lernen und Arbeiten in der Zukunft www.vision2053.ch www.wissenschafftwerte.ch © 2010 Vision2053 www.vision2053.ch | info@vision2053.ch Wissen Schafft Werte | Torsten Maier Oberstrasse 255 | CH-9014 St. Gallen E-Mail: info@wissenschafftwerte.ch