Leading House DUAL-T
Technologien für die Berufsbildung
Beat A. Schwendimann, Ph.D.
EPFL
Leading House DUAL-T
ÉCOLE POLYTECHNIQUE
FÉDÉRALE DE LAUSANNE
1955 2015
2075
?
Kompetenzen
Anpassungsfähigkeit an neue Bedingungen
Lebenslange Weiterbildung
Flexible Problemlösung in komplexen Umgebung...
Triales Berufsbildungssystem
6
Arbeits-
platz
Über-
betriebliche
Kurse
Berufsfach-
schule
Lernende
BerufsbildnerIn
Berufsf...
Integrierte Berufsbildung
7
Arbeits-
platz
Über-
betriebliche
Kurse
Berufsfach-
schule
Lernende
BerufsbildnerIn
Berufsfach...
Verbindungen herstellen durch Technologie
8
Arbeits-
platz
Über-
Betriebliche
Kurse
Berufsfach-
schule
BerufsbildnerIn Ber...
DER ERFAHRRAUM
Pädagogisches Modell
Erfassen
Schule Arbeitsplatz
VirtuellPhysisch
METHODE
Design-based research (DBR)
Adressiert praktische Problemstellung
Iterative Entwicklung neuer Ansätze
Co-Design mit Prakti...
DUAL-T STUDIEN
(AUSWAHL)
Automechaniker
14
Automechaniker
15
Am Arbeitsplatz In der Berufsfachschule
16
Logistik
17
Köche
18
Bäcker/Konditor
Bäcker/Konditor
Landesweiter Einsatz seit 2011
Über 2000 Lernende und 700
BerufsbildnerInnen
Datenerfassung: 568 Lernende
...
Anzahl Rezepte (Durchschnitt) Anzahl Bilder (Durchschnitt)
Lernjournal Nutzung
Zwei Post-Hoc Gruppen
Learnjournal-Gruppe: Zahlreiche Rezepte + Bilder + Lernjournal
Rezept-Gruppe: Za...
Häufigkeit von reflektiven
Einträgen in Lernjournalen
13%
83%
4%
Cognitive Metacognitive Ressource management
Metacognitive Lernjournale
Zwei Post-Hoc Gruppen
Metacognitive Gruppe
Nicht-metacognitive Gruppe
Signifikanter Unterschied...
25
www.realto.ch
REALTO mobile
26
Implementation von REALTO
27
Implementing REALTO
Publikationen
10 Doktorarbeiten
26 Buchkapitel
39 Artikel in Fachjournalen
Über 160 Präsentationen an Konferenzen
http://d...
Fragen?Vielen Dank
Technologien für die Berufsbildung / Technologies for vocational education and training
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Technologien für die Berufsbildung / Technologies for vocational education and training

461 Aufrufe

Veröffentlicht am

Forschungsprojekt DUAL-T fuer die Entwicklung innovativer Technologien fuer die Berufsbildung.

Research project DUAL-T for the development of innovative technologies for VET.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
461
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
12
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Technologien für die Berufsbildung / Technologies for vocational education and training

  1. 1. Leading House DUAL-T Technologien für die Berufsbildung Beat A. Schwendimann, Ph.D. EPFL
  2. 2. Leading House DUAL-T ÉCOLE POLYTECHNIQUE FÉDÉRALE DE LAUSANNE
  3. 3. 1955 2015
  4. 4. 2075 ?
  5. 5. Kompetenzen Anpassungsfähigkeit an neue Bedingungen Lebenslange Weiterbildung Flexible Problemlösung in komplexen Umgebungen Arbeit in interdisziplinären Teams Verknüpfung von Theorie und Praxis
  6. 6. Triales Berufsbildungssystem 6 Arbeits- platz Über- betriebliche Kurse Berufsfach- schule Lernende BerufsbildnerIn Berufsfachschul- Lehrperson AusbildnerIn
  7. 7. Integrierte Berufsbildung 7 Arbeits- platz Über- betriebliche Kurse Berufsfach- schule Lernende BerufsbildnerIn Berufsfachschul- Lehrperson AusbildnerIn
  8. 8. Verbindungen herstellen durch Technologie 8 Arbeits- platz Über- Betriebliche Kurse Berufsfach- schule BerufsbildnerIn Berufsfach- schullehrer AusbildnerIn Lernende Zeit Lernplattform
  9. 9. DER ERFAHRRAUM Pädagogisches Modell
  10. 10. Erfassen Schule Arbeitsplatz VirtuellPhysisch
  11. 11. METHODE
  12. 12. Design-based research (DBR) Adressiert praktische Problemstellung Iterative Entwicklung neuer Ansätze Co-Design mit Praktikern Erweiterung des theoretischen Verständnisses Qualitative und quantitative Evaluierung Evaluation Design Prototyp Einsatz Design Prototyp Einsatz Evaluation
  13. 13. DUAL-T STUDIEN (AUSWAHL)
  14. 14. Automechaniker 14
  15. 15. Automechaniker 15 Am Arbeitsplatz In der Berufsfachschule
  16. 16. 16
  17. 17. Logistik 17
  18. 18. Köche 18
  19. 19. Bäcker/Konditor
  20. 20. Bäcker/Konditor Landesweiter Einsatz seit 2011 Über 2000 Lernende und 700 BerufsbildnerInnen Datenerfassung: 568 Lernende 1) LearnDoc Aktivitäten Rezepte Bilder Reflektive Lernjournale 2) Qualifikationsprüfungen
  21. 21. Anzahl Rezepte (Durchschnitt) Anzahl Bilder (Durchschnitt)
  22. 22. Lernjournal Nutzung Zwei Post-Hoc Gruppen Learnjournal-Gruppe: Zahlreiche Rezepte + Bilder + Lernjournal Rezept-Gruppe: Zahlreiche Rezepte + Bilder Signifikanter Unterschied: Lernjournal-Gruppe hat höhere Noten in der praktischen Qualifikationsprüfung
  23. 23. Häufigkeit von reflektiven Einträgen in Lernjournalen 13% 83% 4% Cognitive Metacognitive Ressource management
  24. 24. Metacognitive Lernjournale Zwei Post-Hoc Gruppen Metacognitive Gruppe Nicht-metacognitive Gruppe Signifikanter Unterschied: Metacognitive Lernende haben höhere Noten in der praktischen Qualifikationsprüfung
  25. 25. 25 www.realto.ch
  26. 26. REALTO mobile 26
  27. 27. Implementation von REALTO 27
  28. 28. Implementing REALTO
  29. 29. Publikationen 10 Doktorarbeiten 26 Buchkapitel 39 Artikel in Fachjournalen Über 160 Präsentationen an Konferenzen http://dualt.epfl.ch -> Publikationen
  30. 30. Fragen?Vielen Dank

×