#SMWIKEA
„Likest Du noch oder kaufst Du schon?“ – wie man mitSocial Media Umsatz in den Einrichtungshäusern steigert.              ...
Worum geht‘sZiele von IKEA ÖsterreichContent Strategie für IKEA ÖsterreichDer Ansatz bei Facebook aussieht.Der Ansatz bei ...
Worum geht‘s?Social Commerce ist eigentlich ein alter Hut.                "   Social Commerce kann verschiedene Formen    ...
Worum geht‘s?    Grundlage des Sales Prozesses ist die Customer Decision Journey.                                         ...
Worum geht‘s?    IKEA nutzt Social Media bereits in den Vorkaufsphasen und ermöglicht    es gleichzeitig Markenfans, zu Ad...
Worum geht‘s?Die IKEA Österreich Facebook Community.7   DDB Tribal für IKEA Österreich
Worum geht‘s?Die IKEA Österreich Facebook Community.                  3.000 Fans         52.500 Fans8   DDB Tribal für IKE...
Ziele9   DDB Tribal für IKEA Österreich
ZieleDas wollen wir erreichen.      Fan     Wachs-                         Drive to   Dialog   Inspiration      tum       ...
ZieleDabei bedingen sich die Ziele gegenseitig.      Erhöhung                      Erhöhung     Calls to Action zum      p...
Content Strategie fürIKEA Österreich12 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz für IKEA Österreich.Social Media schlägt eine Brücke zwischen UserInteressen und IKEA Inhalten.•  User werden i...
Der Ansatz für IKEA Österreich.Ein Conversation Scan ermittelt, worüber User(wirklich) reden.       Was wird gesprochen?  ...
Der Ansatz für IKEA Österreich.Content Marketing fördert Inspiration und Absatz.1. Inhalte sammeln und neue generieren/   ...
Wie der Ansatz im SocialWeb aussieht.16 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz im Social Web.Der Katalog-Start wurde ganzheitlich gefeiertund kommuniziert.17 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz im Social Web.Das Facebook Gewinnspiel „IKEAFRÅGESPORT“ griff den Hype um den neuenKatalog auf.18 DDB Tribal fü...
Der Ansatz im Social Web.Gewinnspiel mit dem Ziel Fans zu gewinnen:IKEA schenkt Euch was.19 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz im Social Web.Verlosung von Gutscheinen mit dem IKEASpelautomater20 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz im Social Web.Interaktion kann durch „spielerische Elemente“gesteigert werden.21 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz im Social Web.Aus Inspiration wird Information.22 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz im Social Web.Einbettung von Pinterest Boards auf Facebook23 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz im Social Web.Inspiration auf Pinterest, umAnwendungsszenarien zu zeigen24 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz im Social Web.Auch normale Postings nehmen Bezug auf dieEinrichtungshäuser.25 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz im Social Web.Postings mit plakativen Angeboten undWerbung werden auf Facebook nicht akzeptiert.26 DDB Tribal f...
Der Ansatz im Social Web.Angebote erzeugen auf Facebook Interaktion,wenn sie nicht als solche wahrgenommenwerden.27 DDB Tr...
Der Ansatz im Social Web.Relevante Angebote entstehen, wenn auf dasInteresse der Fans eingegangen wird.28 DDB Tribal für I...
Der Ansatz im Social Web.Food Angebote locken die Kunden insEinrichtungshaus.29 DDB Tribal für IKEA Österreich
Der Ansatz im Social Web.Zweistufiges Tracking misst Conversions.                                                        O...
Crowdsourcing und Kollaboration im Social Web.Die Schwedenbomben von Niemetz – einaktuelles und sehr emotionales Thema in ...
Crowdsourcing und Kollaboration im Social Web.Das Schwedenbomben Posting wird vielfachgeteilt und Fürsprecher engagieren s...
Crowdsourcing und Kollaboration im Social Web.Das Medienecho in Österreich ist überwältigend.33 DDB Tribal für IKEA Österr...
Crowdsourcing und Kollaboration im Social Web.Offene Fragen helfen dem (Produkt-)Marketingund dienen als Inspirationsquell...
Zusammenfassung•  Social Media ist für IKEA ein Teil des Marketing- und   Verkaufsprozesses geworden.•  Fokus der Social W...
Ausblick für    Social Commerce allgemein36 DDB Tribal für IKEA Österreich
Wie wird sich Social Commerce weiterentwickeln?Bislang findet wenig echter Commerce im SocialWeb statt.37 DDB Tribal für I...
Wie wird sich Social Commerce weiterentwickeln?Soldsie ermöglicht Abverkauf über FacebookComments.  http://www.youtube.com...
Wie wird sich Social Commerce weiterentwickeln?Chirpify ermöglicht Ähnliches für Twitter.  http://vimeo.com/5135620439 DDB...
Wie wird sich Social Commerce weiterentwickeln?American Express hat eine Verbindung zuTwitter.  http://youtu.be/CUXQYrn8zd...
Wie wird sich Social Commerce weiterentwickeln?Viele rechtliche Fragen müssen bedacht werden.•  Wie wird die aktuelle Butt...
ENDE.42 DDB Tribal für IKEA Österreich
© DDB Tribal 2012 DDB Tribal Hamburg GmbH Willy-Brandt-Str. 3-5 20457 Hamburg www.ddb-tribal.comDie Urheber- und Nutzungsr...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

"Likest Du noch oder kaufst Du schon?" - Sales Push durch Content Marketing im Social Web bei IKEA Österreich

1.600 Aufrufe

Veröffentlicht am

Möbel verkaufen über das Internet: eine schwierige Aufgabe. Aufmerksamkeit für Angebote und Produkte in Social Media schaffen: nahezu unmöglich. Nutzer partizipieren im Social Web weil sie sich mit Freunden und Bekannte austauschen möchten. Marken greifen mit ihrer Werbung in das private Umfeld der Nutzer ein und müssen sich somit als Freund der Nutzer verstehen.

Am Beispiel von IKEA Österreich zeigen wir wie einer der größten Möbelhersteller mit Content Marketing über Social Media Absatzsteigerung in den Einrichtungshäusern unterstützt. Dabei zeigen wir, was unsere Erfahrungen der Produkt- und Angebotskommunikation im Social Web sind und wie wir den IKEA Gedanken vermitteln.

Dies ist eine von drei Casestudies am 21. Februar aus der täglichen Social Media Arbeit von DDB Tribal auf der Social Media Week Hamburg.

"Likest Du noch oder kaufst Du schon?" - Sales Push durch Content Marketing im Social Web bei IKEA Österreich

  1. 1. #SMWIKEA
  2. 2. „Likest Du noch oder kaufst Du schon?“ – wie man mitSocial Media Umsatz in den Einrichtungshäusern steigert. Willkommen bei IKEA Österreich!Valentin Hungrichhaußen @valentin_hTimo Pelz @timopelzHamburg,21.02.2013
  3. 3. Worum geht‘sZiele von IKEA ÖsterreichContent Strategie für IKEA ÖsterreichDer Ansatz bei Facebook aussieht.Der Ansatz bei Pinterest aussieht.Ausblick: Social Commerce der Zukunft.3 DDB Tribal für IKEA Österreich
  4. 4. Worum geht‘s?Social Commerce ist eigentlich ein alter Hut. " Social Commerce kann verschiedene Formen annehmen, aber in der Summe bedeutet es, Orte zu schaffen, an denen Menschen online kollaborieren, Tipps und Ratschläge von vertrauenswürdigen Personen erhalten sowie Waren und Dienstleistungen finden und dann auch kaufen können.“Steve Rubel, EVP/Global Strategy and Insights, Edelman, im Dezember 2005.4 DDB Tribal für IKEA Österreich
  5. 5. Worum geht‘s? Grundlage des Sales Prozesses ist die Customer Decision Journey. Consider Awareness Evaluate Advocate Bond The Loyalty Loop Enjoy Purchase5 DDB Tribal für IKEA Österreich
  6. 6. Worum geht‘s? IKEA nutzt Social Media bereits in den Vorkaufsphasen und ermöglicht es gleichzeitig Markenfans, zu Advokaten zu werden. Consider Awareness Evaluate Advocate Bond The Loyalty Loop Enjoy Purchase6 DDB Tribal für IKEA Österreich
  7. 7. Worum geht‘s?Die IKEA Österreich Facebook Community.7 DDB Tribal für IKEA Österreich
  8. 8. Worum geht‘s?Die IKEA Österreich Facebook Community. 3.000 Fans 52.500 Fans8 DDB Tribal für IKEA Österreich Stand: 18.2.2013
  9. 9. Ziele9 DDB Tribal für IKEA Österreich
  10. 10. ZieleDas wollen wir erreichen. Fan Wachs- Drive to Dialog Inspiration tum Store10 DDB Tribal für IKEA Österreich
  11. 11. ZieleDabei bedingen sich die Ziele gegenseitig. Erhöhung Erhöhung Calls to Action zum potentieller Kunden Engagemet Besuch von IKEA (Edgerank)11 DDB Tribal für IKEA Österreich
  12. 12. Content Strategie fürIKEA Österreich12 DDB Tribal für IKEA Österreich
  13. 13. Der Ansatz für IKEA Österreich.Social Media schlägt eine Brücke zwischen UserInteressen und IKEA Inhalten.•  User werden in ihren Lieblingsnetzwerken angesprochen.•  Aufhänger der Ansprache sind Themen, über die User sich gerne austauschen. þ13 DDB Tribal für IKEA Österreich
  14. 14. Der Ansatz für IKEA Österreich.Ein Conversation Scan ermittelt, worüber User(wirklich) reden. Was wird gesprochen? Wo wird gesprochen? … …14 DDB Tribal für IKEA Österreich
  15. 15. Der Ansatz für IKEA Österreich.Content Marketing fördert Inspiration und Absatz.1. Inhalte sammeln und neue generieren/ Gesprächsanlässe ausarbeiten Reichweite / Beziehungen2. Kanalübergreifende Themen und Kampagnen Insgesamte Anzahl an Fans3. Kontinuierlicher Aufbau der Reichweite Content 1 Content 2 Content 3 Laufendes Conversation Management Zeit15 DDB Tribal für IKEA Österreich
  16. 16. Wie der Ansatz im SocialWeb aussieht.16 DDB Tribal für IKEA Österreich
  17. 17. Der Ansatz im Social Web.Der Katalog-Start wurde ganzheitlich gefeiertund kommuniziert.17 DDB Tribal für IKEA Österreich
  18. 18. Der Ansatz im Social Web.Das Facebook Gewinnspiel „IKEAFRÅGESPORT“ griff den Hype um den neuenKatalog auf.18 DDB Tribal für IKEA Österreich
  19. 19. Der Ansatz im Social Web.Gewinnspiel mit dem Ziel Fans zu gewinnen:IKEA schenkt Euch was.19 DDB Tribal für IKEA Österreich
  20. 20. Der Ansatz im Social Web.Verlosung von Gutscheinen mit dem IKEASpelautomater20 DDB Tribal für IKEA Österreich
  21. 21. Der Ansatz im Social Web.Interaktion kann durch „spielerische Elemente“gesteigert werden.21 DDB Tribal für IKEA Österreich
  22. 22. Der Ansatz im Social Web.Aus Inspiration wird Information.22 DDB Tribal für IKEA Österreich
  23. 23. Der Ansatz im Social Web.Einbettung von Pinterest Boards auf Facebook23 DDB Tribal für IKEA Österreich
  24. 24. Der Ansatz im Social Web.Inspiration auf Pinterest, umAnwendungsszenarien zu zeigen24 DDB Tribal für IKEA Österreich
  25. 25. Der Ansatz im Social Web.Auch normale Postings nehmen Bezug auf dieEinrichtungshäuser.25 DDB Tribal für IKEA Österreich
  26. 26. Der Ansatz im Social Web.Postings mit plakativen Angeboten undWerbung werden auf Facebook nicht akzeptiert.26 DDB Tribal für IKEA Österreich
  27. 27. Der Ansatz im Social Web.Angebote erzeugen auf Facebook Interaktion,wenn sie nicht als solche wahrgenommenwerden.27 DDB Tribal für IKEA Österreich
  28. 28. Der Ansatz im Social Web.Relevante Angebote entstehen, wenn auf dasInteresse der Fans eingegangen wird.28 DDB Tribal für IKEA Österreich
  29. 29. Der Ansatz im Social Web.Food Angebote locken die Kunden insEinrichtungshaus.29 DDB Tribal für IKEA Österreich
  30. 30. Der Ansatz im Social Web.Zweistufiges Tracking misst Conversions. Online Shopping + Tracking Link30 DDB Tribal für IKEA Österreich
  31. 31. Crowdsourcing und Kollaboration im Social Web.Die Schwedenbomben von Niemetz – einaktuelles und sehr emotionales Thema in AT.31 DDB Tribal für IKEA Österreich
  32. 32. Crowdsourcing und Kollaboration im Social Web.Das Schwedenbomben Posting wird vielfachgeteilt und Fürsprecher engagieren sich.32 DDB Tribal für IKEA Österreich
  33. 33. Crowdsourcing und Kollaboration im Social Web.Das Medienecho in Österreich ist überwältigend.33 DDB Tribal für IKEA Österreich
  34. 34. Crowdsourcing und Kollaboration im Social Web.Offene Fragen helfen dem (Produkt-)Marketingund dienen als Inspirationsquelle.34 DDB Tribal für IKEA Österreich
  35. 35. Zusammenfassung•  Social Media ist für IKEA ein Teil des Marketing- und Verkaufsprozesses geworden.•  Fokus der Social Web Aktivitäten liegt auf kontinuierlichem „Drive to Store“•  Für die User sollen sich die Aktivitäten allerdings nach Inspiration und Tipps anfühlen.•  Wichtig ist daher die Balance zwischen Content Marketing für Inspiration und für Absatzförderung.35 DDB Tribal für IKEA Österreich
  36. 36. Ausblick für Social Commerce allgemein36 DDB Tribal für IKEA Österreich
  37. 37. Wie wird sich Social Commerce weiterentwickeln?Bislang findet wenig echter Commerce im SocialWeb statt.37 DDB Tribal für IKEA Österreich
  38. 38. Wie wird sich Social Commerce weiterentwickeln?Soldsie ermöglicht Abverkauf über FacebookComments. http://www.youtube.com/watch?v=csmUlcF-vTs38 DDB Tribal für IKEA Österreich
  39. 39. Wie wird sich Social Commerce weiterentwickeln?Chirpify ermöglicht Ähnliches für Twitter. http://vimeo.com/5135620439 DDB Tribal für IKEA Österreich
  40. 40. Wie wird sich Social Commerce weiterentwickeln?American Express hat eine Verbindung zuTwitter. http://youtu.be/CUXQYrn8zds40 DDB Tribal für IKEA Österreich
  41. 41. Wie wird sich Social Commerce weiterentwickeln?Viele rechtliche Fragen müssen bedacht werden.•  Wie wird die aktuelle Button-Lösung („kostenpflichtig bestellen“) umgesetzt?•  Wo werden Gesamtsummen inkl. Versandkosten aufgelistet?•  Wo wird über das Widerrufsrecht aufgeklärt?41 DDB Tribal für IKEA Österreich
  42. 42. ENDE.42 DDB Tribal für IKEA Österreich
  43. 43. © DDB Tribal 2012 DDB Tribal Hamburg GmbH Willy-Brandt-Str. 3-5 20457 Hamburg www.ddb-tribal.comDie Urheber- und Nutzungsrechte an allen in dieser Präsentation enthaltenen Konzeptionen, Vorschläge, Beschreibungen, Manuskripte, Inhalte sowie Ideen stehen ausschließlich derDDB Tribal Group GmbH zu. Dies gilt auch dann, wenn für die Präsentation ein Honorar gezahlt wurde, das sich vorbehaltlich anderweitiger Absprachen als reines Aufwandshonorar,nicht aber als Abgeltung einer Übertragung von Urheber- und Nutzungsrechten, versteht.Die Weitergabe der Präsentation im Ganzen oder in einzelnen Teilen sowie eine Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Nachbildung ist ohne vorherige schriftlicheZustimmung der DDB Tribal Group GmbH unzulässig.Werden die präsentierten Konzepte, Lösungen und Ideen nicht entsprechend dem Vorschlag der Agentur verwendet und in vollem Umfang abgegolten, so ist die DDB Tribal GroupGmbH berechtigt, die Inhalte der Präsentation ganz oder teilweise anderweitig zu verwenden.Alle DDB Tribal für IKEA Österreich43 Unterlagen, Manuskripte und insbesondere Präsentationsschriften sind auf Verlangen der DDB Tribal Group GmbH an diese zurückzugeben.

×