Motivationale Aspekte beim Lernen mit Weblogs an Schulen Christian Schmidt Michael Henninger 18. Juni 2009 eLearning Balti...
Überblick <ul><li>Wandel der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erfordert neue persönliche Fähigkeiten </li></ul><ul><li>S...
Neue wirtschaftliche Rahmenbedingungen… Quelle:  Brühl & Keicher 2007, S. 26
… erfordern neue Fähigkeiten. <ul><li>Fachwissen </li></ul><ul><li>Problemlösefähigkeit </li></ul><ul><li>Praktische Medie...
Motivation <ul><li>Motivation </li></ul><ul><li>bezeichnet eine „aktivierende Ausrichtung des momentanen Lebensvollzugs au...
Selbstbestimmung und Verhaltensregulation  (in Anlehnung an Deci & Ryan, 2000) Selbstbestimmung hoch niedrig extrinsisch  ...
Selbstbestimmungstheorie der Motivation  (vgl. Deci & Ryan, 1985) Selbstbestimmt motiviertes  Lernen Autonomieerleben Komp...
Weblogs… …  sind einfache Websites, die in der Regel häufig aktualisiert und deren Inhalte in umgekehrt chrono-logischer R...
Potential zur Befriedigung der Grundbedürfnisse <ul><li>Kompetenzerleben </li></ul><ul><ul><li>Persönliches Wissen, Denken...
Fazit <ul><li>Weblogs versprechen ein geeignetes Instrument zu sein, um das Aufkommen von selbstbestimmt motiviertem Lerne...
Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Kontakt Christian Schmidt Pädagogische Hochschule Weingarten Kirchplatz 2 88250 Weingarten E-mail: [email_address] Tel. 07...
Quellen <ul><li>Brühl, K. & Keicher, I. (2007).  Creative Work. Business der Zukunft . Zukunftsinstitut GmbH </li></ul><ul...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Motivationale Aspekte beim Lernen mit Weblogs

2.727 Aufrufe

Veröffentlicht am

Folien zu meiner Präsentation bei einem Workshop auf der "eLearning Baltics 2009" in Rostock-Warnemünde.

Veröffentlicht in: Bildung, Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.727
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.026
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Motivationale Aspekte beim Lernen mit Weblogs

  1. 1. Motivationale Aspekte beim Lernen mit Weblogs an Schulen Christian Schmidt Michael Henninger 18. Juni 2009 eLearning Baltics, Rostock
  2. 2. Überblick <ul><li>Wandel der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erfordert neue persönliche Fähigkeiten </li></ul><ul><li>Selbstbestimmungstheorie der Motivation </li></ul><ul><li>Weblogs und ihr Potential für das selbstbestimmt motivierte Lernen </li></ul><ul><li>Fazit </li></ul>
  3. 3. Neue wirtschaftliche Rahmenbedingungen… Quelle: Brühl & Keicher 2007, S. 26
  4. 4. … erfordern neue Fähigkeiten. <ul><li>Fachwissen </li></ul><ul><li>Problemlösefähigkeit </li></ul><ul><li>Praktische Medienkompetenz </li></ul><ul><ul><li>Fähigkeit zur aktiven Kommunikation </li></ul></ul><ul><ul><li>Kenntnis der technischen und organisatorischen Bedingungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Fähigkeit zur kompetenten Rezeption </li></ul></ul><ul><li>Soziale Kompetenzen, u.a. </li></ul><ul><ul><li>Kommunikationsfähigkeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Teamfähigkeit </li></ul></ul><ul><li>Fähigkeit zum selbstbestimmten Lernen </li></ul>
  5. 5. Motivation <ul><li>Motivation </li></ul><ul><li>bezeichnet eine „aktivierende Ausrichtung des momentanen Lebensvollzugs auf einen positiv bewerteten Zielzustand“ (Rheinberg, 2008, S. 16) </li></ul><ul><li>Lernmotivation </li></ul><ul><li>bezeichnet den Wunsch bzw. die Absicht bestimmte Inhalte oder Fähigkeiten zu erlernen (Wild, Hofer & Pekrun, 2006) </li></ul><ul><li>Intrinsische Motivation </li></ul><ul><li>Beschäftigung erfolgt aus eigenem Interesse mit dem Lerngegenstand </li></ul><ul><li>Extrinsische Motivation </li></ul><ul><li>Lernprozess erfolgt nicht primär aus eigenem Interesse am Lerngegenstand sondern aus der Notwendigkeit sich die Kenntnisse anzueignen </li></ul>
  6. 6. Selbstbestimmung und Verhaltensregulation (in Anlehnung an Deci & Ryan, 2000) Selbstbestimmung hoch niedrig extrinsisch motiviertes Verhalten intrinsisch motiviertes Verhalten integrierte Regulation identifizierte Regulation introjezierte Regulation nicht intendiertes Verhalten Externale Regulation
  7. 7. Selbstbestimmungstheorie der Motivation (vgl. Deci & Ryan, 1985) Selbstbestimmt motiviertes Lernen Autonomieerleben Kompetenzerleben Soziale Eingebundenheit
  8. 8. Weblogs… … sind einfache Websites, die in der Regel häufig aktualisiert und deren Inhalte in umgekehrt chrono-logischer Reihenfolge dargestellt werden. … lassen sich untereinander vernetzen (Blogosphäre) . … können oftmals von den Lesern kommentiert werden.
  9. 9. Potential zur Befriedigung der Grundbedürfnisse <ul><li>Kompetenzerleben </li></ul><ul><ul><li>Persönliches Wissen, Denken und Können wird von anderen wahrgenommen und im Idealfall honoriert (Außenperspektive). </li></ul></ul><ul><ul><li>Die chronologische Sammlung macht den eigenen Lernprozess und Kompetenzzuwachs deutlich (Innenperspektive). </li></ul></ul><ul><li>Soziale Eingebundenheit </li></ul><ul><ul><li>Durch die Möglichkeit der Vernetzung entstehen dezentral organisierte, offene Communities. </li></ul></ul><ul><ul><li>Blogs ermöglichen es eine Vielzahl sozialer Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen. </li></ul></ul><ul><li>Autonomieerleben </li></ul><ul><ul><li>Blogger entscheiden über die Gestaltung ihrer Beiträge und das Erscheinungsbild ihrer Blogs (Form der Selbstdarstellung). </li></ul></ul><ul><ul><li>Blogs können zur Reflexion – als „Gegengift“ zum Schwinden von Autonomie (Reinmann & Bianco, 2008) – anregen. </li></ul></ul>
  10. 10. Fazit <ul><li>Weblogs versprechen ein geeignetes Instrument zu sein, um das Aufkommen von selbstbestimmt motiviertem Lernen zu unterstützen. </li></ul><ul><li>Das Potential von Weblogs für den Lernprozess liegt nicht in der Technik selbst, sondern muss individuell erschlossen werden. </li></ul><ul><li>In Hinblick auf lebenslanges Lernen ist es zu befürworten, Schülerinnen und Schüler in der Schule an die Arbeit mit Weblogs heranzuführen und das Sammeln erster Erfahrungen zu ermöglichen. </li></ul>
  11. 11. Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
  12. 12. Kontakt Christian Schmidt Pädagogische Hochschule Weingarten Kirchplatz 2 88250 Weingarten E-mail: [email_address] Tel. 0751 - 5018576 Blog: http://crossyard.wordpress.com Twitter: http://twitter.com/crossyard Prof. Dr. Dr. Michael Henninger Pädagogische Hochschule Weingarten Kirchplatz 2 88250 Weingarten E-mail: [email_address] http://www.ph-weingarten.de/medien-und-bildungsmanagement
  13. 13. Quellen <ul><li>Brühl, K. & Keicher, I. (2007). Creative Work. Business der Zukunft . Zukunftsinstitut GmbH </li></ul><ul><li>Deci, E.L. & Ryan, R.M. (1985). Intrinsic motivation and self-determination in human behavior . New York: Plenum. </li></ul><ul><li>Deci, E.L. & Ryan, R.M. (2000). The „what“ and „why“ of goal pursuits: Human needs and the self-determination of behavior. Psychology Inquiry , 11 (4), 227-268. </li></ul><ul><li>Reinmann, G. & Bianco, T. (2008). Knowledge Blogs zwischen Kompetenz, Autonomie und sozialer Eingebundenheit. Verfügbar unter: http://www.imb-uni-augsburg.de/files/Arbeitsbericht_17.pdf [10.06.2008] </li></ul><ul><li>Rheinberg, F. (2008). Motivation. 7., aktualisierte Auflage. Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer. </li></ul><ul><li>Wild, E., Hofer, M. & Pekrun, R. (2006). Psychologie des Lerners. In A. Krapp & B. Weidenmann (Hrsg.), Pädagogische Psychologie. Ein Lehrbuch. 5., vollständig überarbeitete Auflage. Weinheim: Beltz. </li></ul>

×