01. Oktober – 17. November 2011Beobachtungszeitraum:                                  Auswertung der                      ...
Zeitverlauf der Berichterstattung  Die Diskussion um die Ratingagenturen Moody‘s, Standard & Poor‘s  und Fitch Ratings in ...
Anteile der Berichterstattung nach Medienarten  Verteilung der Beiträge zu den Ratingagenturen                            ...
Die 12 wichtigsten Online-Medien  Diese Newssites waren besonders einflussreich bei der Berichterstattung  über die Rating...
Die beliebtesten Artikel in Mainstream News  Die neun Artikel mit den meisten Likes and Votes                             ...
Nennungen von Ratingagenturen  Moody‘s, Standard & Poor‘s und Fitch Ratings in der Berichterstattung                      ...
Nennungen einiger relevanter Euroländer  In der Berichterstattung werden einige Euroländer sehr häufig genannt            ...
Für weitere Informationen steht Ihnen         Infopaq Deutschland gerne zur Verfügung                                     ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Infopaq Social Media Kurzanalyse - Ratingagenturen (18-11-2011)

7.809 Aufrufe

Veröffentlicht am

Moody‘s, Standard & Poor‘s und Fitch Ratings sind in aller Munde. Gerade in der Finanzkrise gewannen die Ratingagenturen immens an Bedeutung. Die Herabstufung der Kreditwürdigkeit kann für Unternehmen oder Staaten große finanzielle Folgen haben, da sie dann kein Geld mehr leihen und so in wirtschaftliche Schieflage geraten können. Wie diskutieren die User in den Social Media über die Ratingagenturen? Und was schreiben Online-Medien über die einflussreichen Unternehmen? Lesen Sie mehr dazu in unserer aktuellen Social Media Kurzanalyse.
Infopaq hat zwischen dem 01. Oktober und 17. November 2011 6.458 Posts und Kommentare über die drei großen US-Ratingagenturen (Moody’s, Standard & Poor’s und Fitch Ratings) in allen deutschsprachigen Online-Medien und Social Media mit dem Social Media Monitoring Tool Radian6 ausgewertet.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
7.809
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6.759
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Infopaq Social Media Kurzanalyse - Ratingagenturen (18-11-2011)

  1. 1. 01. Oktober – 17. November 2011Beobachtungszeitraum: Auswertung der Social Media Kurzanalyse: Ratingagenturen 18-11-2011 Infopaq Deutschland
  2. 2. Zeitverlauf der Berichterstattung Die Diskussion um die Ratingagenturen Moody‘s, Standard & Poor‘s und Fitch Ratings in Online-Medien und Social Media 2 Anzahl der Posts: 6.458 3 4 1 5 Im Beobachtungszeitraum schwankte die Anzahl der Beiträge stark. Ausschläge gab es immer dann, wenn die Ratingagenturen die Herabstufung von Ländern oder Institutionen verkündeten. So wie beispielsweise am 5. Oktober (1) als die Bonität Italiens , am 17. Oktober (2) als die Bonität der französischen Großbank BNP Paribas und am 19. Oktober (3) als die Kreditwürdigkeit Spaniens herabgestuft wurden. Am 10. November (4) war die versehentliche Herabstufung Frankreichs ein großes Thema. Der Bundestag verlangte die Ratingagenturen haftbar zu machen, da es sich bei so einem „Versehen“ um eine teure und kritische Angelegenheit handelt. Der letzte Peak am 16. November (5) entstand durch die Herabstufung mehrerer deutscher Landesbanken. Allerdings nicht auf Grund der Finanzkrise oder zu hoher Schulden. Die Ratingagenturen hielten es schlichtweg für weniger wahrscheinlich, dass die Landesbanken durch den Staat gerettet würden.18-11-2011 Infopaq Deutschland Seite 2
  3. 3. Anteile der Berichterstattung nach Medienarten Verteilung der Beiträge zu den Ratingagenturen Anzahl der Posts: 6.458 Der größte Anteil der Beiträge über Ratingagenturen wird in Newssites veröffentlicht. Die Mainstream News haben also die Nase vorn, während die Social Media wie Blogs, Twitter oder Foren, in der Berichterstattung über Ratingagenturen weniger wichtig sind. Die User diskutieren also weniger als die professionellen Journalisten.18-11-2011 Infopaq Deutschland Seite 3
  4. 4. Die 12 wichtigsten Online-Medien Diese Newssites waren besonders einflussreich bei der Berichterstattung über die Ratingagenturen 1. Handelsblatt Online http://www.handelsblatt.com/ 2. Krone.at http://www.krone.at/ 3. Tagesschau.de http://www.tagesschau.de/ 4. Süddeutsche.de http://www.sueddeutsche.de/ 5. Frankfurter Neue Presse http://www.fnp.de/ 6. Welt Online http://www.welt.de/ 7. Schaumbuger Zeitung.de http://www.schaumburger-zeitung.de 8. Landes-Zeitung.de http://www.landes-zeitung.de 9. NDZ.de Neue Deister Zeitung http://www.ndz.de 10. TT Thuner Tagblatt http://tt.bernerzeitung.ch/ 11. FN Finanznachrichten.de http://www.finanznachrichten.de/ 12. Frankfurter Allgemeine http://www.faz.net/ Betrachtet man die Mainsteam News nach dem Influencer-Score aus Radian6, gelten diese 12 Online- Medien als einflussreichste Medien in der Berichterstattung. Diese Online-Medien hatten Anteil an der Berichterstattung über Ratingagenturen und wurden besonders oft gelesen, hatten besonders viele Artikel zum Thema oder die Beiträge wurden häufig kommentiert.18-11-2011 Infopaq Deutschland Seite 4
  5. 5. Die beliebtesten Artikel in Mainstream News Die neun Artikel mit den meisten Likes and Votes http://www.welt.de/fernsehen/article13660148/Sahr as-schaeumende-Wut-auf-das-perverse- System.html http://www.spiegel.de/politik/ausland/0%2C1518%2C792767%2C00.html http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0%2C1518%2C792466%2C00.html http://www.sueddeutsche.de/geld/standard-poors-stuft-bonitaet-irrtuemlich-herab-panne-bei-ratingagentur-erzuernt-frankreich-1.1186378 http://www.welt.de/wirtschaft/article13648451/Weltbank-Chef-zerpflueckt-Merkels-Krisenmanagement.html http://www.welt.de/wirtschaft/article13648451/Weltbank-Chef-zerpflueckt-Merkels-Krisenmanagement.html http://www.ftd.de/politik/europa/:investoren-guru-im-stern-interview-roubini-warnt-vor-weltweitem-boersen-crash/60115270.html http://www.welt.de/wirtschaft/article13665097/Euro-Zone-koennte-an-Frankreich-zerbrechen.html http://www.stern.de/politik/ausland/italien-berlusconi-uebersteht-vertrauensabstimmung-1738800.html Diese neun Artikel bekamen im Beobachtungszeitraum die meisten Likes and Votes. Das bedeutet, dass diese Artikel am häufigsten empfohlen, geteilt und bewertet wurden.18-11-2011 Infopaq Deutschland Seite 5
  6. 6. Nennungen von Ratingagenturen Moody‘s, Standard & Poor‘s und Fitch Ratings in der Berichterstattung Anzahl der Nennungen: 9.098 Moody‘s, Standard & Poor‘s und Fitch Ratings sind in aller Munde. Gerade in der Finanzkrise gewannen die Ratingagenturen immens an Bedeutung. Die Herabstufung der Kreditwürdigkeit kann für Unternehmen oder Staaten große finanzielle Folgen haben, da sie dann kein Geld mehr leihen und so in wirtschaftliche Schieflage geraten können.18-11-2011 Infopaq Deutschland Seite 6
  7. 7. Nennungen einiger relevanter Euroländer In der Berichterstattung werden einige Euroländer sehr häufig genannt Anzahl der Nennungen: 4.671 In Zusammenhang mit Ratingagenturen werden häufig Länder und Staaten erwähnt, da die Ratingagenturen deren Bonität bewerten. Im Beobachtungszeitraum wurde in den deutschsprachigen Social Media und Online-Medien vor allem das Sorgenkind der Euro-Krise Griechenland sowie das versehentlich herabgestufte Frankreich genannt. An dritter Stelle folgt Deutschland.18-11-2011 Infopaq Deutschland Seite 7
  8. 8. Für weitere Informationen steht Ihnen Infopaq Deutschland gerne zur Verfügung Claudia Brösamle Infopaq Deutschland Marketing & Corporate Communication Stammheimer Straße 10 D – 70806 Kornwestheim Telefon +49 (0) 7154 9651 121 Für diese Analyse wurden 6.458 Posts E-Mail Claudia.Broesamle@infopaq.de und Kommentare vom 01.10. – www.facebook.com/InfopaqDeutschland 17.11.2011 in allen deutschsprachigen Twitter: Infopaq_DE Online-Medien und Social Media mit dem Social Media Monitoring Tool Radian6 ausgewertet.18-11-2011 Infopaq Deutschland Seite 8

×