Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Blogging the City - Neue Öffentlichkeiten für Stadt und Architektur                          Nexthamburg Mobile           ...
1. Kurzvorstellungdes Projekts:Nexthamburg goes mobile
• Bürger Think Tank                 • Frühwarnmelder                 • neutraler Diskussionsboden für Ideen               ...
Appetit auf Stadtentwicklung !
2. State of the Art:Ein mobiles Experiment                         http://datenform.de/map-sandb.jpg
Das Experiment                 melden                 ansehen
Fakten desExperiments„Nexthamburg mobile“                       4 Kategorien:                            Das finde ich tol...
Fakten desExperiments„Nexthamburg mobile“
3. Reflektion:Vor- und Nachteile mobilerPartizipation http://www.flickr.com/photos/tschikay/1342149618/sizes/l/in/photostr...
Vorteile und GrenzenVorteile:                                                                                Nachteile:   ...
Neue Öffentlichkeitendurchmobile Partizipation?Sich beteiligen   jederzeit und überall    Diskussionsraum       in jederma...
4. Nächste          Schrittehttp://cyberfreak.deviantart.com/art/KeyboardCity-350901?q=boost%3Apopular+virtuality&qo=111
App-Update                                                                           Konkrete Einbindung          Juni 201...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Nexthamburg Mobile

1.155 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Stephan Landau und Peter Fey zu Nexthamburg Mobile auf der Blogging the City Konferenz in Berlin, 2011.

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Nexthamburg Mobile

  1. 1. Blogging the City - Neue Öffentlichkeiten für Stadt und Architektur Nexthamburg Mobile Dipl. Ing. Peter Fey | Dipl. Ing. Stephan Landau
  2. 2. 1. Kurzvorstellungdes Projekts:Nexthamburg goes mobile
  3. 3. • Bürger Think Tank • Frühwarnmelder • neutraler Diskussionsboden für Ideen Telemichel öffnenEine Seilbahn nach Wilhelmsburg Stromerzeugende Joggingstrecke Minibauernhof nach St.Pauli Fahrradschnellstraßen
  4. 4. Appetit auf Stadtentwicklung !
  5. 5. 2. State of the Art:Ein mobiles Experiment http://datenform.de/map-sandb.jpg
  6. 6. Das Experiment melden ansehen
  7. 7. Fakten desExperiments„Nexthamburg mobile“ 4 Kategorien: Das finde ich toll Das stinkt mir Lieblingsgebäude Abrisskandidat 171 Meldungen zwischen Juni und September 2010 350 App-downloads „Nexthamburg mobile“
  8. 8. Fakten desExperiments„Nexthamburg mobile“
  9. 9. 3. Reflektion:Vor- und Nachteile mobilerPartizipation http://www.flickr.com/photos/tschikay/1342149618/sizes/l/in/photostream/
  10. 10. Vorteile und GrenzenVorteile: Nachteile: + Beteiligung jederzeit und überall - schließt Menschen von der Teilnahme aus (digital Devide) + einfache und elementare Partizipationsform - keine repräsentativen Ergebnisse + „Echtzeit Bestandsaufnahme“ - Eingabemöglichkeiten begrenzt + alltägliche und weit verbreitete technologische Infrastruktur + „bottom up“ Ausrichtung + günstige und transparente Datenerhebung http://www.flickr.com/photos/tschikay/1342149618/sizes/l/in/photostream/
  11. 11. Neue Öffentlichkeitendurchmobile Partizipation?Sich beteiligen jederzeit und überall Diskussionsraum in jedermanns TascheBeteiligung „on demand“ http://www.flickr.com/photos/phillmyatt/3573777586/sizes/l/in/photostream/
  12. 12. 4. Nächste Schrittehttp://cyberfreak.deviantart.com/art/KeyboardCity-350901?q=boost%3Apopular+virtuality&qo=111
  13. 13. App-Update Konkrete Einbindung Juni 2011 im Appstore in Stadtentwicklungsprozesse Weitere Smartphone Betriebssysteme wie Androidhttp://cyberfreak.deviantart.com/art/KeyboardCity-350901?q=boost%3Apopular+virtuality&qo=111

×