Blogging the City - Neue Öffentlichkeiten für Stadt und Architektur                          Nexthamburg Mobile           ...
1. Kurzvorstellungdes Projekts:Nexthamburg goes mobile
• Bürger Think Tank                 • Frühwarnmelder                 • neutraler Diskussionsboden für Ideen               ...
Appetit auf Stadtentwicklung !
2. State of the Art:Ein mobiles Experiment                         http://datenform.de/map-sandb.jpg
Das Experiment                 melden                 ansehen
Fakten desExperiments„Nexthamburg mobile“                       4 Kategorien:                            Das finde ich tol...
Fakten desExperiments„Nexthamburg mobile“
3. Reflektion:Vor- und Nachteile mobilerPartizipation http://www.flickr.com/photos/tschikay/1342149618/sizes/l/in/photostr...
Vorteile und GrenzenVorteile:                                                                                Nachteile:   ...
Neue Öffentlichkeitendurchmobile Partizipation?Sich beteiligen   jederzeit und überall    Diskussionsraum       in jederma...
4. Nächste          Schrittehttp://cyberfreak.deviantart.com/art/KeyboardCity-350901?q=boost%3Apopular+virtuality&qo=111
App-Update                                                                           Konkrete Einbindung          Juni 201...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Nexthamburg Mobile

1.126 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Stephan Landau und Peter Fey zu Nexthamburg Mobile auf der Blogging the City Konferenz in Berlin, 2011.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.126
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
352
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Nexthamburg Mobile

  1. 1. Blogging the City - Neue Öffentlichkeiten für Stadt und Architektur Nexthamburg Mobile Dipl. Ing. Peter Fey | Dipl. Ing. Stephan Landau
  2. 2. 1. Kurzvorstellungdes Projekts:Nexthamburg goes mobile
  3. 3. • Bürger Think Tank • Frühwarnmelder • neutraler Diskussionsboden für Ideen Telemichel öffnenEine Seilbahn nach Wilhelmsburg Stromerzeugende Joggingstrecke Minibauernhof nach St.Pauli Fahrradschnellstraßen
  4. 4. Appetit auf Stadtentwicklung !
  5. 5. 2. State of the Art:Ein mobiles Experiment http://datenform.de/map-sandb.jpg
  6. 6. Das Experiment melden ansehen
  7. 7. Fakten desExperiments„Nexthamburg mobile“ 4 Kategorien: Das finde ich toll Das stinkt mir Lieblingsgebäude Abrisskandidat 171 Meldungen zwischen Juni und September 2010 350 App-downloads „Nexthamburg mobile“
  8. 8. Fakten desExperiments„Nexthamburg mobile“
  9. 9. 3. Reflektion:Vor- und Nachteile mobilerPartizipation http://www.flickr.com/photos/tschikay/1342149618/sizes/l/in/photostream/
  10. 10. Vorteile und GrenzenVorteile: Nachteile: + Beteiligung jederzeit und überall - schließt Menschen von der Teilnahme aus (digital Devide) + einfache und elementare Partizipationsform - keine repräsentativen Ergebnisse + „Echtzeit Bestandsaufnahme“ - Eingabemöglichkeiten begrenzt + alltägliche und weit verbreitete technologische Infrastruktur + „bottom up“ Ausrichtung + günstige und transparente Datenerhebung http://www.flickr.com/photos/tschikay/1342149618/sizes/l/in/photostream/
  11. 11. Neue Öffentlichkeitendurchmobile Partizipation?Sich beteiligen jederzeit und überall Diskussionsraum in jedermanns TascheBeteiligung „on demand“ http://www.flickr.com/photos/phillmyatt/3573777586/sizes/l/in/photostream/
  12. 12. 4. Nächste Schrittehttp://cyberfreak.deviantart.com/art/KeyboardCity-350901?q=boost%3Apopular+virtuality&qo=111
  13. 13. App-Update Konkrete Einbindung Juni 2011 im Appstore in Stadtentwicklungsprozesse Weitere Smartphone Betriebssysteme wie Androidhttp://cyberfreak.deviantart.com/art/KeyboardCity-350901?q=boost%3Apopular+virtuality&qo=111

×