Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Geschäftsprozess-
management @ SBB
Immobilien
Alexandra Zimmermann, ZHAW
Symposium, Winterthur
20.05.2014
Agenda
SBB • Informatik • Solutioncenter F, HR, Immobilien • 20.05.2014 2
 Facts and Figures Division Immobilien SBB AG
...
Facts and Figures der Division Immobilien der SBB AG (SBB Immobilien).
3
Fläche Grundbesitz SBB (Mio. m2)
 Verkehrsfläche...
Ist Situation
© Hornberger Architekten AG, Florian Holzherr
Die Geschäftsprozesse sind bei SBB Immobilien dokumentiert.
5
 In den Jahren 2012 und 2013 wurden die
Ist-Prozesse der ei...
Es existieren diverse Applikationen, welche für die Geschäftsprozess-
dokumentation und –unterstützung angewendet werden.
...
Heutige Problemfelder
Die Problemfelder im Prozessmanagement wirken sich auf die IT aus.
8
 IT Vorhaben (Projekte) sind noch stark
auf einzelne...
Weiteres Vorgehen
Stufenweise Verbesserung der Prozessführung in Anlehnung an das
ProLeMo-Prozessmodell (IFMA) in Abstimmung mit der Informa...
Herzlichen Dank für Ihr Interesse
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Geschäftsprozessmanagement @ SBB Immobilien

1.549 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

Geschäftsprozessmanagement @ SBB Immobilien

  1. 1. Geschäftsprozess- management @ SBB Immobilien Alexandra Zimmermann, ZHAW Symposium, Winterthur 20.05.2014
  2. 2. Agenda SBB • Informatik • Solutioncenter F, HR, Immobilien • 20.05.2014 2  Facts and Figures Division Immobilien SBB AG  Ist Situation Prozessmanagement  Ist Situation der IT Unterstützung für das Prozessmanagement  Problemfelder der heutigen Situation  Weiteres Vorgehen
  3. 3. Facts and Figures der Division Immobilien der SBB AG (SBB Immobilien). 3 Fläche Grundbesitz SBB (Mio. m2)  Verkehrsfläche  Kommerzielle Fläche (Immobilien) 95,3 79,6 15,7 Anzahl Grundstücke SBB  Immobilien 7’700 Rund 4’000 Gebäude Rund 3’500 Mietverträge Rund 32’000 Mitarbeitende (Anzahl Personen nicht FTE März 2013, davon 440 RailClean) 840 Betriebsergebnis 2012 (Mio.) CHF 185 Investitionen 2013 – 2018 (Mia.) CHF 3,2 Verkäufe 2013 – 2018 (Mio. pro Jahr) CHF 127 SBB • Informatik • Solutioncenter F, HR, Immobilien • 20.05.2014
  4. 4. Ist Situation © Hornberger Architekten AG, Florian Holzherr
  5. 5. Die Geschäftsprozesse sind bei SBB Immobilien dokumentiert. 5  In den Jahren 2012 und 2013 wurden die Ist-Prozesse der einzelnen Geschäfts- bereiche von Immobilien aufgenommen.  Sie wurden im Tool «MEGA» dokumentiert, inklusive der zentralen Vorlagen und Dokumente zu den Prozessen.  Das Tool «MEGA» und die Ist-Prozesse sind innerhalb Immobilien bekannt und das Tool wird als Nachschlagewerk von den Mitarbeitenden angewendet. SBB • Informatik • Solutioncenter F, HR, Immobilien • 20.05.2014
  6. 6. Es existieren diverse Applikationen, welche für die Geschäftsprozess- dokumentation und –unterstützung angewendet werden. 6  «MEGA» für die Prozess- und Workflowdokumentation (Bsp. vom Geschäftsprozess bis zur Enterprise Architektur.)  «SAP BPM» (Bsp. Datenmanagement für die Stammdatenerfassung in SAP)  «SAP Core» (Bsp. Kreditorenrechnungen, Mietvertragserfassung 4-Augen)  «Sharepoint» (Bsp. Zutritts- und Flächenbestellung) Prozess-undWorkflowunterstützung SBB • Informatik • Solutioncenter F, HR, Immobilien • 20.05.2014  «DMS von OpenText» (Bsp. Bauprojektgenehmigungsprozess)
  7. 7. Heutige Problemfelder
  8. 8. Die Problemfelder im Prozessmanagement wirken sich auf die IT aus. 8  IT Vorhaben (Projekte) sind noch stark auf einzelne Geschäftsbereiche ausgerichtet  Einige Applikationen werden oft nur von einem Geschäftsbereich genutzt und verursachen Medienbrüche, Daten- redundanzen  Applikationen sind nicht optimal auf bereichsübergreifende Prozesse ausgerichtet  Es fehlen klare und einheitliche Vorgaben  Keine Durchgängigkeit der Prozesse (End-to-End)  Keine einheitliche Dokumentation  Rollen und AKVs sind nicht durchgängig definiert oder werden nicht gelebt  Keine Prozessmessungen SBB • Informatik • Solutioncenter F, HR, Immobilien • 20.05.2014 Prozessmanagement ITLandschaft
  9. 9. Weiteres Vorgehen
  10. 10. Stufenweise Verbesserung der Prozessführung in Anlehnung an das ProLeMo-Prozessmodell (IFMA) in Abstimmung mit der Informatik. 10  Gruppierung der IT Applikationen nach den ProLeMo Leistungs- / Schlüsselprozessen  Der zukünftige Ausbau der IT Landschaft folgt den gebündelten Bedürfnisse und hilft bei der Priorisierung der Roadmap  Ziel ist schlussendlich einen konsolidierten und wirtschaftlichen IT Mitteleinsatz.  Durchgängiges Prozessmodell mit End-to-End-Schlüssel- prozessen (z.B. Verkauf)  Etablieren Prozessführung (Messungen, KPI)  Etablieren Managementsystem (Vorgaben, Know-how) SBB • Informatik • Solutioncenter F, HR, Immobilien • 20.05.2014 ProzessmanagementITLandschaft
  11. 11. Herzlichen Dank für Ihr Interesse

×