SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 25
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Bilanz 2018
PRES S EKON FERENZ
Bilanz-Brunch am 15. Mai 2019
3|25
K O N Z E R N B E T R A C H T U N G
 Zahlen, Daten und Fakten im Überblick
 Infos und Entwicklungen der Geschäftsbereiche
 Ausblick 2019
Herzlich Willkommen!
Verkehrsbüro Group 2018
4|25
 Ergebnisplus stärkt Wachstumsstrategie zum Ausbau der #1
 Touristik erzielt insgesamt starke Ergebnisse und setzt auf
Digitalisierung
 Hotellerie mit neuen Projekten und Investitionen als Treiber
K O N Z E R N B E T R A C H T U N G
615,1 Mio. €
Umsatz
+19%
Die wichtigsten Konzernkennzahlen
5|25
K O N Z E R N B E T R A C H T U N G
Nach „alter“
Bilanzierung
Umsatzmilliarde
geknackt!
22,6 Mio. €
EBT
+11,9%
Der Konzern 2018 auf einen Blick
6|25
K O N Z E R N B E T R A C H T U N G
Umsatz 615,1 Mio. €
EBIT 19,5 Mio. €
EBT 22,6 Mio. €
Konzernergebnis 18,0 Mio. €
CF aus ordentlichen Ergebnis 21,7 Mio. €
Bilanzsumme 295,6 Mio. €
Eigenkapital 95,4 Mio. €
Eigenkapitalrentabilität 23,7 %
Mitarbeiter 2.910
Veränderung zum Vorjahr
+2,6%
+9,1%
+5,2%
+9,7%
+18,4%
+11,9%
+11,7%
+19%
+5,7%
 Kongresstourismus im Aufwind + Trends zu gehobenen Citytrips + EU-
Ratspräsidentschaft = Hotellerie und MICE mit deutlichem Zuwachs
 Österreicherinnen und Österreicher suchen Beratung und Sicherheit durch
Profis, Reisebüros boomen = Pauschalreisegesetz + Flugchaos als wirkliche
Prüfungen im Sommer 2018
Was den Tourismus und uns 2018 bewegt hat
7|25
K O N Z E R N B E T R A C H T U N G
 Digitalisierungsvorhaben + Investitionen bei guter Konjunktur = VBG formuliert
neue Strategie „2b ahead“ für langfristige Sicherung der Nummer 1 Position in
allen Bereichen
Leisure Touristik
8
Reiselust ungebrochen, Beratungskompetenz als Trumpf
9|25
G E S C H Ä F T S B E R E I C H L E I S U R E I M P R O F I L
Reisebüros Reiseveranstalter Multi-Channel-Vertrieb
 Österreicherinnen und Österreicher sind reiselustig wie selten zuvor
 Pauschalreisegesetz und Flugchaos im Sommer 2018
zeigt die Kernkompetenz und Relevanz der Reiseexperten auf
 Kunden suchen stark positionierte Marken und honorieren Investitionen in Service
und Sicherheit
10|25
G E S C H Ä F T S B E R E I C H L E I S U R E I N Z A H L E N
Kunden
322.075 500 107
Mitarbeiter Filialen
331,9 Mio. €
Umsatz
+8,3%
Reisebüro
11|25
G E S C H Ä F T S B E R E I C H L E I S U R E I N Z A H L E N
Kunden
828.459 244
Mitarbeiter
260,3 Mio. €
Umsatz
+4,9%
Reiseveranstalter
12|25
G E S C H Ä F T S B E R E I C H L E I S U R E I N Z A H L E N
Kunden
481.651 121
Mitarbeiter
107,4 Mio. €
Umsatz
+2,3%
Multi-Channel-Vertrieb
Business Touristik
Business Touristik
14|25
G E S C H Ä F T S B E R E I C H B U S I N E S S I M P R O F I L
Erfolg mit Vollsortimenter-Angebot und Neustrukturierung
 Markt hochgradig kompetitiv mit engen Margen
 Kongress- und Meeting-Business auf anhaltend ansprechendem Niveau
 Nachfrage der Kunden zu hochgradig digitalisierten Angeboten immer stärker,
interessante Chancen für Door-2-Door-Konzepte und „mychoice“-Pakete
Business Touristik
15|25
G E S C H Ä F T S B E R E I C H B U S I N E S S I M P R O F I L
Kunden
230.477 173
Mitarbeiter
197,4 Mio. €
Umsatz
-1,7%
Hotellerie & Events
Hotellerie
17|25
G E S C H Ä F T S B E R E I C H H O T E L L E R I E I M P R O F I L
Investitionen und City-Trips beflügeln Ergebnis
 28 Austria Trend Hotels profitieren 2018 besonders vom attraktiven Image
Österreichs als Kongressland, dem anhaltenden Trend zu City-Trips und der EU-
Ratspräsidentschaft
 Starke Nachfrage der MICE-Branche auch in der Hotellerie spürbar – große Häuser
und attraktive Eventflächen werden intensiv gesucht
 Austria Trend Hotels profitieren von Investitionen, Qualitäts- und
Trainingsoffensive der Belegschaft
 Entwicklung RevPar mit plus 5,2% erfreulich - in Wien erfolgt jede siebente
Übernachtung der 3*/4*-Kategorie in einem Austria Trend Hotel
28 Hotels
18|25
G E S C H Ä F T S B E R E I C H H O T E L L E R I E I N Z A H L E N
Nächtigungen
2,3 Millionen 1.595 9.593
Mitarbeiter Betten
169,1 Mio. €
Umsatz
+8,7%
Palais Events und Café Central
19|25
G E S C H Ä F T S B E R E I C H P A L A I S E V E N T S I M P R O F I L
Top-Locations und Kaffeehaus mit Tradition mit deutlich steigenden Besucherzahlen
 Attraktive Position am Wiener Eventlocation-Markt
 Hohes Qualitätsniveau und exzellente Dienstleistungen als Erfolgsgarant
 Café Central: Gästefrequenz innerhalb von acht Jahren um + 62% gestiegen
 Schwerpunkt auf Bio und lokale Lebensmittelproduzenten
Palais Events und Café Central
20|25
G E S C H Ä F T S B E R E I C H P A L A I S E V E N T S I M P R O F I L
Gäste im
Café Central
568.000 117 326
Mitarbeiter Events
10,5 Mio. €
Umsatz
+9%
+11,1%
60% Anteil
Café Central
Ausblick 2019
Ausblick 2019
22|25
K O N Z E R N B E T R A C H T U N G
Digitalisierung, Wachstum in der Hotellerie, Qualitätsoffensive und Suche nach Top Talenten
 Optimismus für das laufende Jahr in allen Geschäftsbereichen – wenn auch mit
geringeren Wachstumserwartungen
 Zahlreiche Initiativen zu Digitalisierung und Serviceoptimierung mit absolutem
Kundenfokus in der Touristik – Social Media und Think Tank/Startup-
Kooperationen
 Reisebüro der Zukunft mit noch intensiverer Verschränkungen von Beratung und
Kompetenz offline und online – Faktor Mensch steht im Mittelpunkt
Ausblick 2019
23|25
K O N Z E R N B E T R A C H T U N G
Digitalisierung, Wachstum in der Hotellerie, Qualitätsoffensive und Suche nach Top Talenten
 Weiterentwicklung der Hotellerie – VIENNA TWENTYTWO und weitere
Akquisitionsvorhaben im Inland und angrenzenden Ausland
 Suche nach Top-Talenten und Imageboost für touristische Berufe
 Skillsmanagement, Aus- und Weiterbildung mit multimedialen HR-Tools für den
gesamten Konzern
Vielen Dank!
Verkehrsbüro Group Bilanz 2018

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Verkehrsbüro Group Bilanz 2018

Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel FischerVorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
t2020
 

Ähnlich wie Verkehrsbüro Group Bilanz 2018 (20)

Deutsche EuroShop | Magazin 2020
Deutsche EuroShop | Magazin 2020Deutsche EuroShop | Magazin 2020
Deutsche EuroShop | Magazin 2020
 
Abschlussbericht Handel 2030
Abschlussbericht Handel 2030Abschlussbericht Handel 2030
Abschlussbericht Handel 2030
 
Studie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Studie M&A Aktivitäten Baden-WürttembergStudie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
Studie M&A Aktivitäten Baden-Württemberg
 
Außenwirtschaft im Fokus - das Bayern International Magazin
Außenwirtschaft im Fokus - das Bayern International Magazin Außenwirtschaft im Fokus - das Bayern International Magazin
Außenwirtschaft im Fokus - das Bayern International Magazin
 
Immobilienmessen: Erfolg durch Qualität
Immobilienmessen: Erfolg durch QualitätImmobilienmessen: Erfolg durch Qualität
Immobilienmessen: Erfolg durch Qualität
 
SCHUFA Jahresbericht 2011
SCHUFA Jahresbericht 2011SCHUFA Jahresbericht 2011
SCHUFA Jahresbericht 2011
 
CDO Insights
CDO InsightsCDO Insights
CDO Insights
 
[PDF] IHK-Freizeitbarometer.pdf
[PDF] IHK-Freizeitbarometer.pdf[PDF] IHK-Freizeitbarometer.pdf
[PDF] IHK-Freizeitbarometer.pdf
 
KfW IPEX-Bank Geschäftsbericht 2016
KfW IPEX-Bank Geschäftsbericht 2016KfW IPEX-Bank Geschäftsbericht 2016
KfW IPEX-Bank Geschäftsbericht 2016
 
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel FischerVorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
Vorarlberger Zukunftskonferenz 2012 - Dr. Daniel Fischer
 
Bankenstudie 2019
Bankenstudie 2019Bankenstudie 2019
Bankenstudie 2019
 
Mira4tourism deu
Mira4tourism deuMira4tourism deu
Mira4tourism deu
 
Bilanzpressekonferenz der GLS Bank
Bilanzpressekonferenz der GLS BankBilanzpressekonferenz der GLS Bank
Bilanzpressekonferenz der GLS Bank
 
mep 06/2018
mep 06/2018mep 06/2018
mep 06/2018
 
DI (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)
DI (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)DI (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)
DI (FH) Matthias Weiländer (Marketing St. Pölten)
 
Fokus Bayern - Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2014/2015
Fokus Bayern - Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2014/2015Fokus Bayern - Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2014/2015
Fokus Bayern - Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2014/2015
 
Sommergluecksmomente 2015 Niederlande
Sommergluecksmomente 2015 NiederlandeSommergluecksmomente 2015 Niederlande
Sommergluecksmomente 2015 Niederlande
 
German Consumer Market Update 2016
German Consumer Market Update 2016German Consumer Market Update 2016
German Consumer Market Update 2016
 
GESCO SE Bilanzpresse- und Analystenkonferenz 2024
GESCO SE Bilanzpresse- und Analystenkonferenz 2024GESCO SE Bilanzpresse- und Analystenkonferenz 2024
GESCO SE Bilanzpresse- und Analystenkonferenz 2024
 
Auswirkungen des E-Commerce auf Städte und Regionen
Auswirkungen des E-Commerce auf Städte und RegionenAuswirkungen des E-Commerce auf Städte und Regionen
Auswirkungen des E-Commerce auf Städte und Regionen
 

Verkehrsbüro Group Bilanz 2018

  • 1.
  • 2. Bilanz 2018 PRES S EKON FERENZ
  • 3. Bilanz-Brunch am 15. Mai 2019 3|25 K O N Z E R N B E T R A C H T U N G  Zahlen, Daten und Fakten im Überblick  Infos und Entwicklungen der Geschäftsbereiche  Ausblick 2019 Herzlich Willkommen!
  • 4. Verkehrsbüro Group 2018 4|25  Ergebnisplus stärkt Wachstumsstrategie zum Ausbau der #1  Touristik erzielt insgesamt starke Ergebnisse und setzt auf Digitalisierung  Hotellerie mit neuen Projekten und Investitionen als Treiber K O N Z E R N B E T R A C H T U N G
  • 5. 615,1 Mio. € Umsatz +19% Die wichtigsten Konzernkennzahlen 5|25 K O N Z E R N B E T R A C H T U N G Nach „alter“ Bilanzierung Umsatzmilliarde geknackt! 22,6 Mio. € EBT +11,9%
  • 6. Der Konzern 2018 auf einen Blick 6|25 K O N Z E R N B E T R A C H T U N G Umsatz 615,1 Mio. € EBIT 19,5 Mio. € EBT 22,6 Mio. € Konzernergebnis 18,0 Mio. € CF aus ordentlichen Ergebnis 21,7 Mio. € Bilanzsumme 295,6 Mio. € Eigenkapital 95,4 Mio. € Eigenkapitalrentabilität 23,7 % Mitarbeiter 2.910 Veränderung zum Vorjahr +2,6% +9,1% +5,2% +9,7% +18,4% +11,9% +11,7% +19% +5,7%
  • 7.  Kongresstourismus im Aufwind + Trends zu gehobenen Citytrips + EU- Ratspräsidentschaft = Hotellerie und MICE mit deutlichem Zuwachs  Österreicherinnen und Österreicher suchen Beratung und Sicherheit durch Profis, Reisebüros boomen = Pauschalreisegesetz + Flugchaos als wirkliche Prüfungen im Sommer 2018 Was den Tourismus und uns 2018 bewegt hat 7|25 K O N Z E R N B E T R A C H T U N G  Digitalisierungsvorhaben + Investitionen bei guter Konjunktur = VBG formuliert neue Strategie „2b ahead“ für langfristige Sicherung der Nummer 1 Position in allen Bereichen
  • 9. Reiselust ungebrochen, Beratungskompetenz als Trumpf 9|25 G E S C H Ä F T S B E R E I C H L E I S U R E I M P R O F I L Reisebüros Reiseveranstalter Multi-Channel-Vertrieb  Österreicherinnen und Österreicher sind reiselustig wie selten zuvor  Pauschalreisegesetz und Flugchaos im Sommer 2018 zeigt die Kernkompetenz und Relevanz der Reiseexperten auf  Kunden suchen stark positionierte Marken und honorieren Investitionen in Service und Sicherheit
  • 10. 10|25 G E S C H Ä F T S B E R E I C H L E I S U R E I N Z A H L E N Kunden 322.075 500 107 Mitarbeiter Filialen 331,9 Mio. € Umsatz +8,3% Reisebüro
  • 11. 11|25 G E S C H Ä F T S B E R E I C H L E I S U R E I N Z A H L E N Kunden 828.459 244 Mitarbeiter 260,3 Mio. € Umsatz +4,9% Reiseveranstalter
  • 12. 12|25 G E S C H Ä F T S B E R E I C H L E I S U R E I N Z A H L E N Kunden 481.651 121 Mitarbeiter 107,4 Mio. € Umsatz +2,3% Multi-Channel-Vertrieb
  • 14. Business Touristik 14|25 G E S C H Ä F T S B E R E I C H B U S I N E S S I M P R O F I L Erfolg mit Vollsortimenter-Angebot und Neustrukturierung  Markt hochgradig kompetitiv mit engen Margen  Kongress- und Meeting-Business auf anhaltend ansprechendem Niveau  Nachfrage der Kunden zu hochgradig digitalisierten Angeboten immer stärker, interessante Chancen für Door-2-Door-Konzepte und „mychoice“-Pakete
  • 15. Business Touristik 15|25 G E S C H Ä F T S B E R E I C H B U S I N E S S I M P R O F I L Kunden 230.477 173 Mitarbeiter 197,4 Mio. € Umsatz -1,7%
  • 17. Hotellerie 17|25 G E S C H Ä F T S B E R E I C H H O T E L L E R I E I M P R O F I L Investitionen und City-Trips beflügeln Ergebnis  28 Austria Trend Hotels profitieren 2018 besonders vom attraktiven Image Österreichs als Kongressland, dem anhaltenden Trend zu City-Trips und der EU- Ratspräsidentschaft  Starke Nachfrage der MICE-Branche auch in der Hotellerie spürbar – große Häuser und attraktive Eventflächen werden intensiv gesucht  Austria Trend Hotels profitieren von Investitionen, Qualitäts- und Trainingsoffensive der Belegschaft  Entwicklung RevPar mit plus 5,2% erfreulich - in Wien erfolgt jede siebente Übernachtung der 3*/4*-Kategorie in einem Austria Trend Hotel
  • 18. 28 Hotels 18|25 G E S C H Ä F T S B E R E I C H H O T E L L E R I E I N Z A H L E N Nächtigungen 2,3 Millionen 1.595 9.593 Mitarbeiter Betten 169,1 Mio. € Umsatz +8,7%
  • 19. Palais Events und Café Central 19|25 G E S C H Ä F T S B E R E I C H P A L A I S E V E N T S I M P R O F I L Top-Locations und Kaffeehaus mit Tradition mit deutlich steigenden Besucherzahlen  Attraktive Position am Wiener Eventlocation-Markt  Hohes Qualitätsniveau und exzellente Dienstleistungen als Erfolgsgarant  Café Central: Gästefrequenz innerhalb von acht Jahren um + 62% gestiegen  Schwerpunkt auf Bio und lokale Lebensmittelproduzenten
  • 20. Palais Events und Café Central 20|25 G E S C H Ä F T S B E R E I C H P A L A I S E V E N T S I M P R O F I L Gäste im Café Central 568.000 117 326 Mitarbeiter Events 10,5 Mio. € Umsatz +9% +11,1% 60% Anteil Café Central
  • 22. Ausblick 2019 22|25 K O N Z E R N B E T R A C H T U N G Digitalisierung, Wachstum in der Hotellerie, Qualitätsoffensive und Suche nach Top Talenten  Optimismus für das laufende Jahr in allen Geschäftsbereichen – wenn auch mit geringeren Wachstumserwartungen  Zahlreiche Initiativen zu Digitalisierung und Serviceoptimierung mit absolutem Kundenfokus in der Touristik – Social Media und Think Tank/Startup- Kooperationen  Reisebüro der Zukunft mit noch intensiverer Verschränkungen von Beratung und Kompetenz offline und online – Faktor Mensch steht im Mittelpunkt
  • 23. Ausblick 2019 23|25 K O N Z E R N B E T R A C H T U N G Digitalisierung, Wachstum in der Hotellerie, Qualitätsoffensive und Suche nach Top Talenten  Weiterentwicklung der Hotellerie – VIENNA TWENTYTWO und weitere Akquisitionsvorhaben im Inland und angrenzenden Ausland  Suche nach Top-Talenten und Imageboost für touristische Berufe  Skillsmanagement, Aus- und Weiterbildung mit multimedialen HR-Tools für den gesamten Konzern