SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 26
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Eidgenössisches Departement für
Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK
Bundesamt für Umwelt BAFU
10. eco.naturkongress, 27. März 2015, Basel
Suffizienz
Lösungsweg oder neues Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Direktor des Bundesamtes für Umwelt BAFU
2Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Ressourcen(über-)nutzung der Schweiz
Ökologischer Fussabdruck in Anzahl Erden
Würde die Weltbevölkerung so viele natürliche
Ressourcen beanspruchen wie die Schweiz,
so wären 2.8 Erden notwendig
Quelle: Global Footprint Network
3Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip
I = 𝑓 (P, A, T)
Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology)
Ressourcenverbrauch =
= 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie)
4Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip
I = 𝑓 (P, A, T)
Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology)
Ressourcenverbrauch =
= 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie)
Effizienz
Konsistenz
5Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip
I = 𝑓 (P, A, T)
Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology)
Ressourcenverbrauch =
= 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie)
Effizienz
Konsistenz
Suffizienz ?
6Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip
I = 𝑓 (P, A, T)
Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology)
Ressourcenverbrauch =
= 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie)
Effizienz
Konsistenz
Suffizienz ?
7Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip
I = 𝑓 (P, A, T)
Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology)
Ressourcenverbrauch =
= 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie)
Effizienz
Konsistenz
Suffizienz ?
8Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Suffizienz, Effizienz, Konsistenz
Suffizienz
Konsistenz
Weniger Nachfrage nach ressourcenintensiven Gütern und
Dienstleistungen und sparsamer Umgang damit.
Effizienz
Geringerer Einsatz von Ressourcen pro Ware oder
Dienstleistung durch ressourcensparende Technik,
Organisation und Recycling.
Nutzung erneuerbarer Ressourcen und Schliessen
von Ressourcenkreisläufen.
9Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Suffizienz
Foto: www.karmakonsum.de
10Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Suffizienz und BIP Schrumpfung
11Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Suffizienz und BIP Schrumpfung
12Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Suffizienz und BIP Schrumpfung
13Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Suffizienz und BIP Schrumpfung
14Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Ressourcenverbrauch und Wohlstand
Ein positiver Zusammenhang
Quelle: WWF Living Planet Report 2012
15Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Subjektives Wohlbefinden und
Einkommen im internationalen Vergleich
Quelle: Michael Neumann (2013)
(Daten: World Value Survey 2005-2008, Weltbank 2005)
16Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Aktionsplan Grüne Wirtschaft 2013
17Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
USG-Revision
Continual Improvement
HandlungsbedarfZiele
Berichterstattung
ans Parlament
Plattform Grüne Wirtschaft
Ziel: Senkung der
Schweizer Umweltbelastung
Regelungen heute schon sinnvoll
und notwendig:
 Abfall und Rohstoffe
 Konsum und Produktion
18Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Neue Wachstumspolitik 2016 – 2019
3 Säulen der Wachstumspolitik
1.Stärkung des Wachstums der Arbeitsproduktivität
2.Erhöhung der Widerstandsfähigkeit der
Volkswirtschaft
3.Wachstum der Ressourcenproduktivität zur
Milderung negativer Nebenwirkungen des
Wirtschaftswachstums
19Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Ökologischer Fussabdruck und BIP/Kopf
Schweiz
Ökologischen Fussabdruck; Quelle: www.footprintnetwork.org
Reales BIP/Kopf: verkettete Reihen, Referenzjahr 2005; Quelle: SECO (2014), BFS (2012)
0%
50%
100%
150%
200%
250%
300%
350%
400%
450%
1960 1970 1980 1990 2000 2010 2020 2030 2040 2050
Ökologischer Fussabdruck in Anzahl Erden
Ökologischer Fussabdruck in Anzahl Erden (linear extrapoliert)
Reales BIP pro Kopf
Reales BIP pro Kopf (linear extrapoliert)
20Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
0%
50%
100%
150%
200%
250%
300%
350%
400%
450%
1960 1970 1980 1990 2000 2010 2020 2030 2040 2050
Ökologischer Fussabdruck in Anzahl Erden
Ökologischer Fussabdruck in Anzahl Erden (linear extrapoliert)
Wir brauchen einen „Keil“
Quelle: www.footprintnetwork.org
1. Technologie
4. Politische Kraft
5. Solidarität
2. Investitionen
3. Nachhaltige Finanzwirtschaft
6. Austausch/Networking
21Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Globale Wachtstumsprognose
[Mia. € Euro und Ø-Veränderung/a 2011-2025 in %]
Chancen für den Werkplatz Schweiz
Märkte für Umwelttechnik & Ressourceneffizienz
Quelle: BMU zitiert Roland Berger, 2012
22Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Innovationsstärke der Schweiz
Global Innovation Index 2014
Quelle: www.globalinnovationindex.org/, 2014
23Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Chancen für den Finanzplatz Schweiz
Globaler
Investitions-
bedarf von
Tausenden
Milliarden CHF
Weltweit
bedeutender
Finanzplatz mit
Pionieren im
Bereich
Sustainable
Finance
24Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip
I = 𝑓 (P, A, T)
Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology)
Ressourcenverbrauch =
= 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie)
25Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
26Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter?
Dr. Bruno Oberle
Besten Dank für die Aufmerksamkeit

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Learning Analaytics in Massive Open Online Courses
Learning Analaytics in Massive Open Online CoursesLearning Analaytics in Massive Open Online Courses
Learning Analaytics in Massive Open Online Courses
Educational Technology
 
Copia De H E M O R R A G I A P O S T P A R T O
Copia De  H E M O R R A G I A  P O S T P A R T OCopia De  H E M O R R A G I A  P O S T P A R T O
Copia De H E M O R R A G I A P O S T P A R T O
iveth leiva
 
Aula 04 curso de psicopatologia - funções psíquicas - vontade, pensamento, ...
Aula 04   curso de psicopatologia - funções psíquicas - vontade, pensamento, ...Aula 04   curso de psicopatologia - funções psíquicas - vontade, pensamento, ...
Aula 04 curso de psicopatologia - funções psíquicas - vontade, pensamento, ...
Lampsi
 
2008 Inervacion Ms
2008 Inervacion Ms2008 Inervacion Ms
2008 Inervacion Ms
Forlizzi
 
Introducción tipos de organizadores gráficos
Introducción tipos de organizadores gráficosIntroducción tipos de organizadores gráficos
Introducción tipos de organizadores gráficos
Lourdes Barroso
 
El Estudio Del Desarrollo Humano 1
El Estudio Del Desarrollo Humano 1El Estudio Del Desarrollo Humano 1
El Estudio Del Desarrollo Humano 1
Elizabeth Torres
 

Andere mochten auch (20)

Orixe e evolución
Orixe e evoluciónOrixe e evolución
Orixe e evolución
 
Learning Analaytics in Massive Open Online Courses
Learning Analaytics in Massive Open Online CoursesLearning Analaytics in Massive Open Online Courses
Learning Analaytics in Massive Open Online Courses
 
Copia De H E M O R R A G I A P O S T P A R T O
Copia De  H E M O R R A G I A  P O S T P A R T OCopia De  H E M O R R A G I A  P O S T P A R T O
Copia De H E M O R R A G I A P O S T P A R T O
 
Riscos Tecnologicos
Riscos TecnologicosRiscos Tecnologicos
Riscos Tecnologicos
 
Modelo plano folclore de simone drumond
Modelo plano folclore de simone drumondModelo plano folclore de simone drumond
Modelo plano folclore de simone drumond
 
Calculo I Aplicaciones De La Derivada
Calculo I Aplicaciones De La DerivadaCalculo I Aplicaciones De La Derivada
Calculo I Aplicaciones De La Derivada
 
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4
 Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4 Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 4
 
Motivação para empreender
Motivação para empreenderMotivação para empreender
Motivação para empreender
 
Estructuras de Datos (Arreglos)
Estructuras de Datos (Arreglos)Estructuras de Datos (Arreglos)
Estructuras de Datos (Arreglos)
 
Aula 04 curso de psicopatologia - funções psíquicas - vontade, pensamento, ...
Aula 04   curso de psicopatologia - funções psíquicas - vontade, pensamento, ...Aula 04   curso de psicopatologia - funções psíquicas - vontade, pensamento, ...
Aula 04 curso de psicopatologia - funções psíquicas - vontade, pensamento, ...
 
La alegria de leer Electrocardiograma 3ra edición
La alegria de leer Electrocardiograma 3ra ediciónLa alegria de leer Electrocardiograma 3ra edición
La alegria de leer Electrocardiograma 3ra edición
 
Herencia Genética Espiritual
Herencia Genética EspiritualHerencia Genética Espiritual
Herencia Genética Espiritual
 
Reações de Substituição Eletrofílica em Aromáticos
Reações de Substituição Eletrofílica em AromáticosReações de Substituição Eletrofílica em Aromáticos
Reações de Substituição Eletrofílica em Aromáticos
 
2015 06-03-prez-le-lab-e-santé
2015 06-03-prez-le-lab-e-santé2015 06-03-prez-le-lab-e-santé
2015 06-03-prez-le-lab-e-santé
 
2008 Inervacion Ms
2008 Inervacion Ms2008 Inervacion Ms
2008 Inervacion Ms
 
Taktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolution
Taktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolutionTaktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolution
Taktorientierte Planung mit 3Liter-PPS® - eEvolution
 
Segurança de redes - Conceitos de firewall
Segurança de redes - Conceitos de firewall Segurança de redes - Conceitos de firewall
Segurança de redes - Conceitos de firewall
 
Introducción tipos de organizadores gráficos
Introducción tipos de organizadores gráficosIntroducción tipos de organizadores gráficos
Introducción tipos de organizadores gráficos
 
Social Entrepreneurship
Social EntrepreneurshipSocial Entrepreneurship
Social Entrepreneurship
 
El Estudio Del Desarrollo Humano 1
El Estudio Del Desarrollo Humano 1El Estudio Del Desarrollo Humano 1
El Estudio Del Desarrollo Humano 1
 

Ähnlich wie Suffizienz - Lösungsweg oder neues Mittelalter?

Klimawandel und Wald – oder die Herausforderung Unvorstellbares denken zu wollen
Klimawandel und Wald – oder die Herausforderung Unvorstellbares denken zu wollenKlimawandel und Wald – oder die Herausforderung Unvorstellbares denken zu wollen
Klimawandel und Wald – oder die Herausforderung Unvorstellbares denken zu wollen
Norbert Kräuchi
 
Absi programm 18_treffen_2011_9
Absi programm 18_treffen_2011_9Absi programm 18_treffen_2011_9
Absi programm 18_treffen_2011_9
metropolsolar
 
Vorurteil und wahrheit über papier
Vorurteil und wahrheit über papierVorurteil und wahrheit über papier
Vorurteil und wahrheit über papier
SappiHouston
 

Ähnlich wie Suffizienz - Lösungsweg oder neues Mittelalter? (16)

Open Government Data im Bundesumweltamt
Open Government Data im BundesumweltamtOpen Government Data im Bundesumweltamt
Open Government Data im Bundesumweltamt
 
Swifcob flyer df
Swifcob flyer dfSwifcob flyer df
Swifcob flyer df
 
Klimawandel und Wald – oder die Herausforderung Unvorstellbares denken zu wollen
Klimawandel und Wald – oder die Herausforderung Unvorstellbares denken zu wollenKlimawandel und Wald – oder die Herausforderung Unvorstellbares denken zu wollen
Klimawandel und Wald – oder die Herausforderung Unvorstellbares denken zu wollen
 
ROHSTOFF-Magazin 2016
ROHSTOFF-Magazin 2016ROHSTOFF-Magazin 2016
ROHSTOFF-Magazin 2016
 
2015 11 15_thv_präsentation eth science city_v3
2015 11 15_thv_präsentation eth science city_v32015 11 15_thv_präsentation eth science city_v3
2015 11 15_thv_präsentation eth science city_v3
 
Dr. rer. nat. Ernst Ulrich von Weizsäcker (Club of Rome)
Dr. rer. nat. Ernst Ulrich von Weizsäcker (Club of Rome)Dr. rer. nat. Ernst Ulrich von Weizsäcker (Club of Rome)
Dr. rer. nat. Ernst Ulrich von Weizsäcker (Club of Rome)
 
Kurz-Kommentar zur Einweg-Mehrweg-Debatte
Kurz-Kommentar zur Einweg-Mehrweg-DebatteKurz-Kommentar zur Einweg-Mehrweg-Debatte
Kurz-Kommentar zur Einweg-Mehrweg-Debatte
 
MM_Programm.pdf
MM_Programm.pdfMM_Programm.pdf
MM_Programm.pdf
 
Reine Fakten
Reine FaktenReine Fakten
Reine Fakten
 
Biologie Bioökonomisches Wirtschaften Präsentation 12 Klasse
Biologie Bioökonomisches Wirtschaften Präsentation 12 KlasseBiologie Bioökonomisches Wirtschaften Präsentation 12 Klasse
Biologie Bioökonomisches Wirtschaften Präsentation 12 Klasse
 
NNL-Tagung_klein.pdf
NNL-Tagung_klein.pdfNNL-Tagung_klein.pdf
NNL-Tagung_klein.pdf
 
Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...
Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...
Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...
 
Absi programm 18_treffen_2011_9
Absi programm 18_treffen_2011_9Absi programm 18_treffen_2011_9
Absi programm 18_treffen_2011_9
 
Nachhaltigkeit entlang der Agri-Food Chain
Nachhaltigkeit entlang der Agri-Food Chain Nachhaltigkeit entlang der Agri-Food Chain
Nachhaltigkeit entlang der Agri-Food Chain
 
Vorurteil und wahrheit über papier
Vorurteil und wahrheit über papierVorurteil und wahrheit über papier
Vorurteil und wahrheit über papier
 
121025_PM_Verlust der Nacht.pdf
121025_PM_Verlust der Nacht.pdf121025_PM_Verlust der Nacht.pdf
121025_PM_Verlust der Nacht.pdf
 

Mehr von BAFU OFEV UFAM FOEN

Green Economy A Need for our Planet – an Opportunity for Switzerland and may...
Green Economy A Need for our Planet – an Opportunity for Switzerland and may...Green Economy A Need for our Planet – an Opportunity for Switzerland and may...
Green Economy A Need for our Planet – an Opportunity for Switzerland and may...
BAFU OFEV UFAM FOEN
 

Mehr von BAFU OFEV UFAM FOEN (20)

Pilotprogramm Klimaanpassung - Überblick: Pilotprogramm, Projekte und Erkennt...
Pilotprogramm Klimaanpassung - Überblick: Pilotprogramm, Projekte und Erkennt...Pilotprogramm Klimaanpassung - Überblick: Pilotprogramm, Projekte und Erkennt...
Pilotprogramm Klimaanpassung - Überblick: Pilotprogramm, Projekte und Erkennt...
 
Pilotprogramm Klimaanpassung - Ausblick: Das Pilotprogramm ab 2018
Pilotprogramm Klimaanpassung - Ausblick: Das Pilotprogramm ab 2018Pilotprogramm Klimaanpassung - Ausblick: Das Pilotprogramm ab 2018
Pilotprogramm Klimaanpassung - Ausblick: Das Pilotprogramm ab 2018
 
Conférence de Paris sur le climat - Séance d’information pour les médias
Conférence de Paris sur le climat - Séance d’information pour les médiasConférence de Paris sur le climat - Séance d’information pour les médias
Conférence de Paris sur le climat - Séance d’information pour les médias
 
Klimakonferenz von Paris - Medien-Hintergrundgespräch
Klimakonferenz von Paris - Medien-HintergrundgesprächKlimakonferenz von Paris - Medien-Hintergrundgespräch
Klimakonferenz von Paris - Medien-Hintergrundgespräch
 
Mountainous Economy – Green Development
Mountainous Economy – Green DevelopmentMountainous Economy – Green Development
Mountainous Economy – Green Development
 
Green Economy A Need for our Planet – an Opportunity for Switzerland and may...
Green Economy A Need for our Planet – an Opportunity for Switzerland and may...Green Economy A Need for our Planet – an Opportunity for Switzerland and may...
Green Economy A Need for our Planet – an Opportunity for Switzerland and may...
 
Le monde a besoin d’innovations pertinentes, maintenant!
Le monde a besoin d’innovations pertinentes, maintenant!Le monde a besoin d’innovations pertinentes, maintenant!
Le monde a besoin d’innovations pertinentes, maintenant!
 
Gestion intégrée des risques - valoriser l’expérience de la Suisse
Gestion intégrée des risques - valoriser l’expérience de la SuisseGestion intégrée des risques - valoriser l’expérience de la Suisse
Gestion intégrée des risques - valoriser l’expérience de la Suisse
 
Integrales Risikomanagement - Erfahrungen der Schweiz nutzen
Integrales Risikomanagement - Erfahrungen der Schweiz nutzenIntegrales Risikomanagement - Erfahrungen der Schweiz nutzen
Integrales Risikomanagement - Erfahrungen der Schweiz nutzen
 
Grüne Wirtschaft: Der Weg zur Nachhaltigkeit
Grüne Wirtschaft: Der Weg zur NachhaltigkeitGrüne Wirtschaft: Der Weg zur Nachhaltigkeit
Grüne Wirtschaft: Der Weg zur Nachhaltigkeit
 
Kampagne Stolz auf Schweizer Holz (2011 - 2013)
Kampagne Stolz auf Schweizer Holz (2011 - 2013)Kampagne Stolz auf Schweizer Holz (2011 - 2013)
Kampagne Stolz auf Schweizer Holz (2011 - 2013)
 
Waldbrand: Zwischen Klima, Wald und Mensch
Waldbrand: Zwischen Klima, Wald und MenschWaldbrand: Zwischen Klima, Wald und Mensch
Waldbrand: Zwischen Klima, Wald und Mensch
 
Integrales Risikomanagement Naturgefahren
Integrales Risikomanagement NaturgefahrenIntegrales Risikomanagement Naturgefahren
Integrales Risikomanagement Naturgefahren
 
Auswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse
Auswirkungen des Klimawandels auf die HochwasserprozesseAuswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse
Auswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse
 
Schweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die Anpassung
Schweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die AnpassungSchweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die Anpassung
Schweizweite Analyse der Klimarisiken als Grundlage für die Anpassung
 
Die Strategie des Bundesrates zur Anpassung an den Klimawandel
Die Strategie des Bundesrates zur Anpassung an den KlimawandelDie Strategie des Bundesrates zur Anpassung an den Klimawandel
Die Strategie des Bundesrates zur Anpassung an den Klimawandel
 
Klimaänderung und Wasserressourcen in der Schweiz bis 2100 – Projekt CCHydro
Klimaänderung und Wasserressourcen in der Schweiz bis 2100 – Projekt CCHydroKlimaänderung und Wasserressourcen in der Schweiz bis 2100 – Projekt CCHydro
Klimaänderung und Wasserressourcen in der Schweiz bis 2100 – Projekt CCHydro
 
Anpassung an den Klimawandel
Anpassung an den KlimawandelAnpassung an den Klimawandel
Anpassung an den Klimawandel
 
Warnung vor Naturgefahren – die Leistungen des Bundes
Warnung vor Naturgefahren – die Leistungen des BundesWarnung vor Naturgefahren – die Leistungen des Bundes
Warnung vor Naturgefahren – die Leistungen des Bundes
 
Erdbebengefährdung und -risiko in der Schweiz
Erdbebengefährdung und -risiko in der SchweizErdbebengefährdung und -risiko in der Schweiz
Erdbebengefährdung und -risiko in der Schweiz
 

Suffizienz - Lösungsweg oder neues Mittelalter?

  • 1. Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU 10. eco.naturkongress, 27. März 2015, Basel Suffizienz Lösungsweg oder neues Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Direktor des Bundesamtes für Umwelt BAFU
  • 2. 2Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Ressourcen(über-)nutzung der Schweiz Ökologischer Fussabdruck in Anzahl Erden Würde die Weltbevölkerung so viele natürliche Ressourcen beanspruchen wie die Schweiz, so wären 2.8 Erden notwendig Quelle: Global Footprint Network
  • 3. 3Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip I = 𝑓 (P, A, T) Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology) Ressourcenverbrauch = = 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie)
  • 4. 4Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip I = 𝑓 (P, A, T) Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology) Ressourcenverbrauch = = 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie) Effizienz Konsistenz
  • 5. 5Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip I = 𝑓 (P, A, T) Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology) Ressourcenverbrauch = = 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie) Effizienz Konsistenz Suffizienz ?
  • 6. 6Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip I = 𝑓 (P, A, T) Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology) Ressourcenverbrauch = = 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie) Effizienz Konsistenz Suffizienz ?
  • 7. 7Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip I = 𝑓 (P, A, T) Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology) Ressourcenverbrauch = = 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie) Effizienz Konsistenz Suffizienz ?
  • 8. 8Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Suffizienz, Effizienz, Konsistenz Suffizienz Konsistenz Weniger Nachfrage nach ressourcenintensiven Gütern und Dienstleistungen und sparsamer Umgang damit. Effizienz Geringerer Einsatz von Ressourcen pro Ware oder Dienstleistung durch ressourcensparende Technik, Organisation und Recycling. Nutzung erneuerbarer Ressourcen und Schliessen von Ressourcenkreisläufen.
  • 9. 9Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Suffizienz Foto: www.karmakonsum.de
  • 10. 10Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Suffizienz und BIP Schrumpfung
  • 11. 11Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Suffizienz und BIP Schrumpfung
  • 12. 12Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Suffizienz und BIP Schrumpfung
  • 13. 13Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Suffizienz und BIP Schrumpfung
  • 14. 14Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Ressourcenverbrauch und Wohlstand Ein positiver Zusammenhang Quelle: WWF Living Planet Report 2012
  • 15. 15Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Subjektives Wohlbefinden und Einkommen im internationalen Vergleich Quelle: Michael Neumann (2013) (Daten: World Value Survey 2005-2008, Weltbank 2005)
  • 16. 16Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Aktionsplan Grüne Wirtschaft 2013
  • 17. 17Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle USG-Revision Continual Improvement HandlungsbedarfZiele Berichterstattung ans Parlament Plattform Grüne Wirtschaft Ziel: Senkung der Schweizer Umweltbelastung Regelungen heute schon sinnvoll und notwendig:  Abfall und Rohstoffe  Konsum und Produktion
  • 18. 18Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Neue Wachstumspolitik 2016 – 2019 3 Säulen der Wachstumspolitik 1.Stärkung des Wachstums der Arbeitsproduktivität 2.Erhöhung der Widerstandsfähigkeit der Volkswirtschaft 3.Wachstum der Ressourcenproduktivität zur Milderung negativer Nebenwirkungen des Wirtschaftswachstums
  • 19. 19Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Ökologischer Fussabdruck und BIP/Kopf Schweiz Ökologischen Fussabdruck; Quelle: www.footprintnetwork.org Reales BIP/Kopf: verkettete Reihen, Referenzjahr 2005; Quelle: SECO (2014), BFS (2012) 0% 50% 100% 150% 200% 250% 300% 350% 400% 450% 1960 1970 1980 1990 2000 2010 2020 2030 2040 2050 Ökologischer Fussabdruck in Anzahl Erden Ökologischer Fussabdruck in Anzahl Erden (linear extrapoliert) Reales BIP pro Kopf Reales BIP pro Kopf (linear extrapoliert)
  • 20. 20Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle 0% 50% 100% 150% 200% 250% 300% 350% 400% 450% 1960 1970 1980 1990 2000 2010 2020 2030 2040 2050 Ökologischer Fussabdruck in Anzahl Erden Ökologischer Fussabdruck in Anzahl Erden (linear extrapoliert) Wir brauchen einen „Keil“ Quelle: www.footprintnetwork.org 1. Technologie 4. Politische Kraft 5. Solidarität 2. Investitionen 3. Nachhaltige Finanzwirtschaft 6. Austausch/Networking
  • 21. 21Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Globale Wachtstumsprognose [Mia. € Euro und Ø-Veränderung/a 2011-2025 in %] Chancen für den Werkplatz Schweiz Märkte für Umwelttechnik & Ressourceneffizienz Quelle: BMU zitiert Roland Berger, 2012
  • 22. 22Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Innovationsstärke der Schweiz Global Innovation Index 2014 Quelle: www.globalinnovationindex.org/, 2014
  • 23. 23Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Chancen für den Finanzplatz Schweiz Globaler Investitions- bedarf von Tausenden Milliarden CHF Weltweit bedeutender Finanzplatz mit Pionieren im Bereich Sustainable Finance
  • 24. 24Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle IPAT-Gleichung als Ordnungsprinzip I = 𝑓 (P, A, T) Impact = 𝑓 (Population, Affluence, Technology) Ressourcenverbrauch = = 𝑓 (Bevölkerung, Konsum, Technologie)
  • 25. 25Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle
  • 26. 26Suffizienz:| Lösungsweg oder neue Mittelalter? Dr. Bruno Oberle Besten Dank für die Aufmerksamkeit