Auswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse

499 Aufrufe

Veröffentlicht am

Quelle: 19. Fachmesse für Sicherheit, Zürich, 14.11.2013, Olivier Overney
Weitere Informationen unter: http://www.bafu.admin.ch/klimaanpassung

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
499
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Auswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse

  1. 1. Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Gefahrenprävention Auswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse 14.11.2013 Dr. O. Overney
  2. 2. Auswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse • Beispiele • Gletschersee Grindelwald (BE) • Täschbach (VS) • Entwicklung der Risiken • Empfehlung der Kommission für Hochwasserschutz Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 2
  3. 3. Auswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse • Beispiele • Gletschersee Grindelwald (BE) • Täschbach (VS) • Entwicklung der Risiken • Empfehlung der Kommission für Hochwasserschutz Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 3
  4. 4. Berner Oberland Gletschersee bei Grindelwald Kt BE TBA OIK I Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 4
  5. 5. Entwicklung Gletschersee VAW 2007 VAW 2008 VAW 2009 2011 VAW 2013 Schlossplatte Schlossplatte Geotest AG VAW 2007 Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney OIK I 2009 5 Kt BE TBA OIK I
  6. 6. Gefährdung von Grindelwald bis Interlaken Kt BE TBA OIK I Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 6
  7. 7. Entwässerungstollen Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 7
  8. 8. Stollenbau Kt BE TBA OIK I Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 8
  9. 9. Stollen Grindelwaldgletscher Kosten : • Stollenbau ca. 15 Mio CHF • Schadenpotential weit über 100 Mio CHF • Verkehrsunterbruch nach Lauterbrunnen und Grindelwald Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 9
  10. 10. Auswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse • Beispiele • Gletschersee Grindelwald (BE) • Täschbach (VS) • Entwicklung der Risiken • Empfehlung der Kommission für Hochwasserschutz Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 10
  11. 11. Oberwallis - Täschbach Übersicht Täschbach Weingartensee Weiler Ottawan Geschiebesammler Chi Schutzdamm Rotbach Leitdamm Ottawan Mellichbach Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 11
  12. 12. Weingartensee T&C/24.08.2001 Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 12
  13. 13. Leitdamm Ottawan Baujahr 2006 Durchlass mit Balkensperre Ablagerungsraum Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 13
  14. 14. Leitdamm Ottawan Fotos 2006 während und nach dem Bau niu/18.07.2006 niu/18.07.2006 niu/11.10.2006 Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 14
  15. 15. Geschiebesammler Chi in Täsch Bau 2004-2005 niu/18.03.2005 Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 15
  16. 16. Täsch – aktuelle Gefährdungssituation Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 16
  17. 17. Schutzmassnahmen Täsch Aktuelles Risiko: • Quelle: EconoMe 1.0, Prozess Murgang • Aktuelle Gefährdung bei hundertjährlichem Ereignis: 15 Mio. CHF Sachwerte, 9 Todesfälle • Aktuelles Gesamtrisiko/Jahr: 890‘000 CHF Zur Zeit ist ein HWS Projekt für die Gemeinde Täsch am Schluchtausgang bis zur Mündung in die Matter Vispa in Planung auf Stufe Vorprojekt, KV rd. 8 Mio. CHF Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 17
  18. 18. Auswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse • Beispiele • Gletschersee Grindelwald (BE) • Täschbach (VS) • Entwicklung der Risiken • Empfehlung der Kommission für Hochwasserschutz Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 18
  19. 19. Zunehmende Schadenpotential … Zurich 1908 Spelterini 1908 Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 19
  20. 20. Zunehmende Schadenpotential … Zurich 2008 Gefahrenkarte Sihl and Limmat AWEL 2008 Actual damage potential >> 1 Mrd. CHF Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 20
  21. 21. Zunahme der verletzlichen Flächen… Änderung der Landesnutzung in Nidwalden Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 21
  22. 22. Anstieg des Schadenpotentials Änderung in der Verteilung des Schadenpotentials und Zunahme der Verbauung Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 22
  23. 23. Entwicklung in der Schadenstatistiken Flood loss statistics (since 1972) Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 23
  24. 24. Unsicherheiten Beispiel aus der Extremwertanalyse Q100 liegt zwischen 48 und 65 m3/s d.h. ± 12% Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 24
  25. 25. Finanzierung struktureller Massnahmen gegen Naturgefahren in der Schweiz Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 25
  26. 26. Auswirkungen des Klimawandels auf die Hochwasserprozesse • Beispiele • Gletschersee Grindelwald (BE) • Täschbach (VS) • Entwicklung der Risiken • Empfehlung der Kommission für Hochwasserschutz Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 26
  27. 27. Empfehlung Kommission für Hochwasserschutz • Bei der Planung von Massnahmen ist die Auswirkung der Klimaänderung durch geeignete Szenarien zu berücksichtigen. • Es sind die schlimmsten zu erwartenden Szenarien zu betrachten, um daraus den Raumbedarf der Fliessgewässer zur Ableitung von Extremereignissen festzulegen; dieser Raum ist zu sichern. Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 27
  28. 28. Empfehlung Kommission für Hochwasserschutz • Bautechnische Schutzmassnahmen müssen so konzipiert sein, dass sie sich mit vertretbarem Aufwand anpassen lassen. Konstruktive Hochwasserschutzmassnahmen müssen robust und überlastbar sein. • Der Berücksichtigung des Überlastfalls bei der Planung und Realisierung von Massnahmen kommt im Zusammenhang mit der Klimaänderung eine erhöhte Bedeutung zu • Restrisiken lassen sich nie vermeiden sind aber durch sekundäre Massnahmen (Objektschutz) und organisatorische Vorkehrungen (Notfallplanung und Notfallkonzepte) zu minimieren Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 28
  29. 29. Empfehlung Kommission für Hochwasserschutz Grundlagen Massnahmen Klimaszenario Extremereignis Raumbedarf Überlastfall Robustheit Restrisiken Objektschutz Notfallplanung Hochwasserprozesse| Anpassung an den Klimawandel O. Overney 29

×