SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Direktvertrieb / Network Marketing Präsentation
Hochwertige Produkte, ein glücklicher Vertriebspartner und eine
zufriedene Kundin? Wo gibt es denn das?
Vertriebspartner KundinHochwertige Produkte
Das sollten wir uns genauer
anschauen…
Im DIREKTVERTRIEB!
Der Direktvertrieb – Grundlagen
2
Der Direktvertrieb zeichnet sich durch direkte Verbindungen
zwischen Unternehmen und Endverbraucher aus
Der Direktvertrieb – Grundlagen
3
Kundin
Was für Vorteile ergeben sich daraus?
…nach Hause geliefert!
Sie erhalten als Kunde die
Produkte auf direktem Wege…
Vertriebspartner
Der Direktvertrieb – Grundlagen
4
…einfach ausprobieren – und
kaufen das, was wirklich Ihren
Bedürfnissen entspricht!
Dabei werden Sie zudem
individuell beraten und können
die Produkte…
Kundin
Doch nicht nur das…
Der Direktvertrieb – Grundlagen
5
Bestellungen pro Minute
28 1680Bestellungen pro Stunde
40.320Bestellungen pro Tag
Alleine in Deutschland gehen…
…im Direktvertrieb ein.
…ein Produkt aus dem
Direktvertrieb in der Hand!
Auch SIE hatten mit Sicherheit
schon…
Der Direktvertrieb – Grundlagen
6
*Source: Bundesverband Direktvertrieb Deutschland – 10 facts direct sales 2015
172 Bio. €
in 2015*
Die vielen Vorteile liegen auf der Hand – deshalb boomt die Branche!
Umsatz der
Direktvertriebsbranche
weltweit
Direkt-
vertrieb
*Source: WFDSA, annual report 2016, S. 22
Der Direktvertrieb – Grundlagen
7
Dieses stetige Wachstum ist besonders einer erfolgreichen Unterform
des Direktvertriebs zu verdanken – das Network Marketing:
Beim Network Marketing werden die Produkte direkt über selbstständige Vertriebspartner
vertrieben, welche zudem eine Organisation von weiteren Vertriebspartnern aufbauen können.
NETWORK MARKETING
Der Direktvertrieb – Geschäftskonzept
8
Das ermöglicht viele Entwicklungsmöglichkeiten für Sie persönlich -
Träumen Sie nicht auch davon…
Vertriebspartner
…jeden Monat
etwas für die Rente
beiseite zu legen?
…sich etwas Großes
mit eigenen Händen
aufzubauen?
…sich große und
kleine Träume
erfüllen zu können?
Der Direktvertrieb – Geschäftskonzept
9
Dann nehmen Sie Ihre Zukunft selbst in die Hand!
Vertriebspartner
Wo bleibt
mein
Kaffee?
Werden Sie Ihr
eigener Chef
Arbeiten Sie von Zuhause
Teilen Sie sich Ihre
Arbeitszeit frei ein
Der Direktvertrieb – Geschäftskonzept
10
Starten Sie jetzt als Vertriebspartner im Network Marketing durch!
…und gestalten Sie so
zusammen Ihre Zukunft nach
Ihren Wünschen!
Begeistern Sie weitere
Menschen…
Der Direktvertrieb – Geschäftskonzept
11
Denn gemeinsam sind Sie stärker!
Der Direktvertrieb – Geschäftskonzept
12
Vertriebspartner Kundin
Das Unternehmen LR Health & Beauty vereint alle Vorteile von
Vertriebspartnern und Kunden!
Der Direktvertrieb – LR Health & Beauty
13
Seit über 30 Jahren ist LR eine internationale Größe im Direktvertrieb
Der Direktvertrieb – LR Health & Beauty
14
5 LR-Erfolgsfaktoren
Produkte nach
deutschem
Qualitätsstandard
Faires
Vergütungssystem
Kooperationen
mit Prominenten
Top-Ausbildung
und Service
Einzigartiges
Autokonzept
1 2 3 4 5
Dies ist vor allem den 5 LR-Erfolgsfaktoren zu verdanken
Der Direktvertrieb – LR Health & Beauty
15
Sie suchen den Haken? Gibt es nicht!
Nein, denn…
Der Direktvertrieb – Einwandbehandlung
”
“
…bei Schneeballsystemen sind Neuanwerbungen
das Hauptprodukt. Produkte spielen keine Rolle.
…Verbraucher müssen, um in ein
Schneeballsystem einzutreten, einen übermäßig
hohen Geldbetrag zahlen.
…bei einem Schneeballsystem profitieren nur die
frühen Teilnehmer.
Die starke Marktposition von LR basiert auf der
qualitativ hochwertigen Produktpalette.
Die Investitionskosten bei LR sind gering.
Zudem bekommen Sie einen Gegenwert an
hochwertigen Produkten dafür.
Der Eintrittszeitpunkt spielt bei LR keine Rolle.
Jeder hat die gleichen Chancen.
1
2
3
Ist das nicht eins von diesen Schneeballsystemen?
16
Starten Sie jetzt durch – mit LR!
Der Direktvertrieb – LR Health & Beauty
17
Ihre 3 Wege zum Erfolg mit dem Direktvertriebs-Modul
Easy Clip
Direktvertrieb1 PowerPoint-Präsentation
Direktvertrieb2
Neukontakt
Persönliche
Geschäftsvorstellung
Starter-Seminar
ZIEL Professionelle und
zeitgemäße Vorstellung der
Branche, der Möglichkeiten
und LR parallel zur GV-
Mappe
Neugierdewecker, falls noch
keine Kenntnisse über LR
und Network Marketing
vorhanden sind
Als Opener, um den Fokus
und die Motivation auf das
Seminar zu lenken und
Interesse zu wecken
1 2 3
18
Schritt 1:
Laden Sie sich den One Pager im
Downloadbereich herunter.
Weg 1 – Neukontakt
Schritt 2:
Speichern Sie den One Pager auf Ihrem
Smartphone ab.
Schritt 3:
Verschicken Sie Ihn zusammen mit einer
persönlichen Nachricht.
Tipp: Fügen Sie den YouTube-Link zum
Video in die Nachricht ein, damit der
Empfänger direkt zum Film gelangt.
19
Schritt 1:
Laden Sie sich den Easy Clip im
Downloadbereich herunter.
Weg 2 – persönliche Geschäftsvorstellung
Schritt 2:
Speichern Sie den Easy Clip auf Ihrem
mobilen Gerät (z. B. Tablet).
Schritt 3:
Spielen Sie den Easy Clip während der
Geschäftsvorstellung ab.
Tipp: Starten Sie doch die
Geschäftsvorstellung mit dem Easy Clip
und ergänzen danach alle weiteren Punkte.
20
Schritt 1:
Laden Sie sich den Easy Clip und die
PowerPoint Präsentation im
Downloadbereich herunter.
Weg 3 – Starter-Seminar
Schritt 2:
Fügen Sie den Easy Clip in Ihre Starter-
Seminar-Präsentation ein.
Tipp: Eine Anleitung zum Einfügen eines
Videos in PowerPoint folgt im Anschluss.
Schritt 3:
Spielen Sie den Easy Clip als Eröffnung
Ihres Starter-Seminars ab.
Tipp: Besprechen Sie offene Fragen
danach anhand der PowerPoint zum
Direktvertrieb.
21
Anleitung
Einfügen von Videos in eine Präsentation
Einfügen von Videos
 Klicken Sie in der Registerkarte auf
„Einfügen“ und wählen Sie als nächstes in
der Gruppe „Medien“ den Punkt „Video“
aus und gehen Sie dann auf „Video aus
Datei“
 Suchen Sie nun das gewünschte Video aus
und fügen Sie es in die Präsentation ein
 Formate, die am besten unterstützt werden:
AVI, MPEG und WMV
 Wenn Sie Videos in ein anderes Format
umwandeln möchten, so eignet sich hierfür
das kostenlose Programm „Xmedia
Recode“ an
22
Anleitung
Einfügen von Videos in eine Präsentation
Abspielen von Videos
 Sie können wählen: Entweder Sie geben
einen Film „Automatisch“ wieder oder „Mit
einem Klick“ auf den Film
 Sobald Sie das Video hinzugefügt haben
öffnet sich die Registerkarte „Wiedergabe“
 Im Ordner „Videooptionen“ können Sie
auswählen zwischen „Automatisch“ und
„Beim Klicken“ zum Wiedergeben des
Films
 Wiedergabe eines Films im Vollbildmodus:
 In der Registerkarte „Wiedergabe“
klicken Sie im Ordner
„Videooptionen“ den Punkt
„Wiedergabe im Vollbildmodus“
an
„Automatische“ oder „Mit einem Klick“
Wiedergabe eines Films
Wiedergabe eines Films im Vollbildmodus
23

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Network Marketing - Präsentation

Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching ProgrammLeitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
Michael Breuer
 
unisono - part02; Kundennutzen
unisono - part02; Kundennutzenunisono - part02; Kundennutzen
unisono - part02; Kundennutzen
reinhard|huber
 
Lean Start-Up
Lean Start-UpLean Start-Up
Lean Start-Up
Michael Zachrau
 
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen solltenDie Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Learning Factory
 
DIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
DIM Partnernetzwerk VorstellungspräsentationDIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
DIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
Deutsches Institut für Marketing
 
Geschwindigkeit zählt: Beschleunigen Sie die Transformation Ihrer Domino-Apps
Geschwindigkeit zählt: Beschleunigen Sie die Transformation Ihrer Domino-AppsGeschwindigkeit zählt: Beschleunigen Sie die Transformation Ihrer Domino-Apps
Geschwindigkeit zählt: Beschleunigen Sie die Transformation Ihrer Domino-Apps
panagenda
 
Dubli
DubliDubli
Dubli
mlm1x1
 
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
Deutsches Institut für Marketing
 
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
SYNGENIO AG
 
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsideeSchritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
Adobe
 
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Deutsches Institut für Marketing
 
etailment WIEN 2016 - A. Schiechl, S. Danninger, F. Wolf – Netconomy & SAP Ös...
etailment WIEN 2016 - A. Schiechl, S. Danninger, F. Wolf – Netconomy & SAP Ös...etailment WIEN 2016 - A. Schiechl, S. Danninger, F. Wolf – Netconomy & SAP Ös...
etailment WIEN 2016 - A. Schiechl, S. Danninger, F. Wolf – Netconomy & SAP Ös...
Werbeplanung.at Summit
 
Xing News Plus - Paid Content @ XING - Medientage München 2017
Xing News Plus - Paid Content @ XING - Medientage München 2017Xing News Plus - Paid Content @ XING - Medientage München 2017
Xing News Plus - Paid Content @ XING - Medientage München 2017
Media Lab Bayern
 
Digitale Geschäftsmodelle für Trainer & Coaches
Digitale Geschäftsmodelle für Trainer & CoachesDigitale Geschäftsmodelle für Trainer & Coaches
Digitale Geschäftsmodelle für Trainer & Coaches
upskill.exchange
 
Social Customer Service - mit digitalem Kundenservice mehr verdienen
Social Customer Service - mit digitalem Kundenservice mehr verdienenSocial Customer Service - mit digitalem Kundenservice mehr verdienen
Social Customer Service - mit digitalem Kundenservice mehr verdienen
Tim Ehling
 
Rockstar Sales Workshop
Rockstar Sales WorkshopRockstar Sales Workshop
Rockstar Sales Workshop
Jörn Hendrik Ast
 
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital - other dow...
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital - other dow...Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital - other dow...
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital - other dow...
aneebmalik093
 
Stefan Marx seo_conference_101013
Stefan Marx seo_conference_101013Stefan Marx seo_conference_101013
Stefan Marx seo_conference_101013
Stefan Marx
 
B2B E-Commerce erklärt!
B2B E-Commerce erklärt!B2B E-Commerce erklärt!
B2B E-Commerce erklärt!
Sana Commerce
 

Ähnlich wie Network Marketing - Präsentation (20)

ahaSalesPräsentation
ahaSalesPräsentationahaSalesPräsentation
ahaSalesPräsentation
 
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching ProgrammLeitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
Leitfaden Cold Calling des Sales Coaching Programm
 
unisono - part02; Kundennutzen
unisono - part02; Kundennutzenunisono - part02; Kundennutzen
unisono - part02; Kundennutzen
 
Lean Start-Up
Lean Start-UpLean Start-Up
Lean Start-Up
 
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen solltenDie Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
 
DIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
DIM Partnernetzwerk VorstellungspräsentationDIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
DIM Partnernetzwerk Vorstellungspräsentation
 
Geschwindigkeit zählt: Beschleunigen Sie die Transformation Ihrer Domino-Apps
Geschwindigkeit zählt: Beschleunigen Sie die Transformation Ihrer Domino-AppsGeschwindigkeit zählt: Beschleunigen Sie die Transformation Ihrer Domino-Apps
Geschwindigkeit zählt: Beschleunigen Sie die Transformation Ihrer Domino-Apps
 
Dubli
DubliDubli
Dubli
 
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
DIM-Bernecker-Studie IT-Marketing-2007
 
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
Auf zu neuen Ufern! Mit „Lean Startup“ den Kundengeschmack treffen. Elmar Bor...
 
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsideeSchritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
 
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
Conversion Optimierung - Die Kunst aus Websitebesuchern Kunden zu machen - Da...
 
etailment WIEN 2016 - A. Schiechl, S. Danninger, F. Wolf – Netconomy & SAP Ös...
etailment WIEN 2016 - A. Schiechl, S. Danninger, F. Wolf – Netconomy & SAP Ös...etailment WIEN 2016 - A. Schiechl, S. Danninger, F. Wolf – Netconomy & SAP Ös...
etailment WIEN 2016 - A. Schiechl, S. Danninger, F. Wolf – Netconomy & SAP Ös...
 
Xing News Plus - Paid Content @ XING - Medientage München 2017
Xing News Plus - Paid Content @ XING - Medientage München 2017Xing News Plus - Paid Content @ XING - Medientage München 2017
Xing News Plus - Paid Content @ XING - Medientage München 2017
 
Digitale Geschäftsmodelle für Trainer & Coaches
Digitale Geschäftsmodelle für Trainer & CoachesDigitale Geschäftsmodelle für Trainer & Coaches
Digitale Geschäftsmodelle für Trainer & Coaches
 
Social Customer Service - mit digitalem Kundenservice mehr verdienen
Social Customer Service - mit digitalem Kundenservice mehr verdienenSocial Customer Service - mit digitalem Kundenservice mehr verdienen
Social Customer Service - mit digitalem Kundenservice mehr verdienen
 
Rockstar Sales Workshop
Rockstar Sales WorkshopRockstar Sales Workshop
Rockstar Sales Workshop
 
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital - other dow...
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital - other dow...Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital - other dow...
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital - other dow...
 
Stefan Marx seo_conference_101013
Stefan Marx seo_conference_101013Stefan Marx seo_conference_101013
Stefan Marx seo_conference_101013
 
B2B E-Commerce erklärt!
B2B E-Commerce erklärt!B2B E-Commerce erklärt!
B2B E-Commerce erklärt!
 

Network Marketing - Präsentation

  • 1. Direktvertrieb / Network Marketing Präsentation
  • 2. Hochwertige Produkte, ein glücklicher Vertriebspartner und eine zufriedene Kundin? Wo gibt es denn das? Vertriebspartner KundinHochwertige Produkte Das sollten wir uns genauer anschauen… Im DIREKTVERTRIEB! Der Direktvertrieb – Grundlagen 2
  • 3. Der Direktvertrieb zeichnet sich durch direkte Verbindungen zwischen Unternehmen und Endverbraucher aus Der Direktvertrieb – Grundlagen 3
  • 4. Kundin Was für Vorteile ergeben sich daraus? …nach Hause geliefert! Sie erhalten als Kunde die Produkte auf direktem Wege… Vertriebspartner Der Direktvertrieb – Grundlagen 4
  • 5. …einfach ausprobieren – und kaufen das, was wirklich Ihren Bedürfnissen entspricht! Dabei werden Sie zudem individuell beraten und können die Produkte… Kundin Doch nicht nur das… Der Direktvertrieb – Grundlagen 5
  • 6. Bestellungen pro Minute 28 1680Bestellungen pro Stunde 40.320Bestellungen pro Tag Alleine in Deutschland gehen… …im Direktvertrieb ein. …ein Produkt aus dem Direktvertrieb in der Hand! Auch SIE hatten mit Sicherheit schon… Der Direktvertrieb – Grundlagen 6 *Source: Bundesverband Direktvertrieb Deutschland – 10 facts direct sales 2015
  • 7. 172 Bio. € in 2015* Die vielen Vorteile liegen auf der Hand – deshalb boomt die Branche! Umsatz der Direktvertriebsbranche weltweit Direkt- vertrieb *Source: WFDSA, annual report 2016, S. 22 Der Direktvertrieb – Grundlagen 7
  • 8. Dieses stetige Wachstum ist besonders einer erfolgreichen Unterform des Direktvertriebs zu verdanken – das Network Marketing: Beim Network Marketing werden die Produkte direkt über selbstständige Vertriebspartner vertrieben, welche zudem eine Organisation von weiteren Vertriebspartnern aufbauen können. NETWORK MARKETING Der Direktvertrieb – Geschäftskonzept 8
  • 9. Das ermöglicht viele Entwicklungsmöglichkeiten für Sie persönlich - Träumen Sie nicht auch davon… Vertriebspartner …jeden Monat etwas für die Rente beiseite zu legen? …sich etwas Großes mit eigenen Händen aufzubauen? …sich große und kleine Träume erfüllen zu können? Der Direktvertrieb – Geschäftskonzept 9
  • 10. Dann nehmen Sie Ihre Zukunft selbst in die Hand! Vertriebspartner Wo bleibt mein Kaffee? Werden Sie Ihr eigener Chef Arbeiten Sie von Zuhause Teilen Sie sich Ihre Arbeitszeit frei ein Der Direktvertrieb – Geschäftskonzept 10
  • 11. Starten Sie jetzt als Vertriebspartner im Network Marketing durch! …und gestalten Sie so zusammen Ihre Zukunft nach Ihren Wünschen! Begeistern Sie weitere Menschen… Der Direktvertrieb – Geschäftskonzept 11
  • 12. Denn gemeinsam sind Sie stärker! Der Direktvertrieb – Geschäftskonzept 12
  • 13. Vertriebspartner Kundin Das Unternehmen LR Health & Beauty vereint alle Vorteile von Vertriebspartnern und Kunden! Der Direktvertrieb – LR Health & Beauty 13
  • 14. Seit über 30 Jahren ist LR eine internationale Größe im Direktvertrieb Der Direktvertrieb – LR Health & Beauty 14
  • 15. 5 LR-Erfolgsfaktoren Produkte nach deutschem Qualitätsstandard Faires Vergütungssystem Kooperationen mit Prominenten Top-Ausbildung und Service Einzigartiges Autokonzept 1 2 3 4 5 Dies ist vor allem den 5 LR-Erfolgsfaktoren zu verdanken Der Direktvertrieb – LR Health & Beauty 15
  • 16. Sie suchen den Haken? Gibt es nicht! Nein, denn… Der Direktvertrieb – Einwandbehandlung ” “ …bei Schneeballsystemen sind Neuanwerbungen das Hauptprodukt. Produkte spielen keine Rolle. …Verbraucher müssen, um in ein Schneeballsystem einzutreten, einen übermäßig hohen Geldbetrag zahlen. …bei einem Schneeballsystem profitieren nur die frühen Teilnehmer. Die starke Marktposition von LR basiert auf der qualitativ hochwertigen Produktpalette. Die Investitionskosten bei LR sind gering. Zudem bekommen Sie einen Gegenwert an hochwertigen Produkten dafür. Der Eintrittszeitpunkt spielt bei LR keine Rolle. Jeder hat die gleichen Chancen. 1 2 3 Ist das nicht eins von diesen Schneeballsystemen? 16
  • 17. Starten Sie jetzt durch – mit LR! Der Direktvertrieb – LR Health & Beauty 17
  • 18. Ihre 3 Wege zum Erfolg mit dem Direktvertriebs-Modul Easy Clip Direktvertrieb1 PowerPoint-Präsentation Direktvertrieb2 Neukontakt Persönliche Geschäftsvorstellung Starter-Seminar ZIEL Professionelle und zeitgemäße Vorstellung der Branche, der Möglichkeiten und LR parallel zur GV- Mappe Neugierdewecker, falls noch keine Kenntnisse über LR und Network Marketing vorhanden sind Als Opener, um den Fokus und die Motivation auf das Seminar zu lenken und Interesse zu wecken 1 2 3 18
  • 19. Schritt 1: Laden Sie sich den One Pager im Downloadbereich herunter. Weg 1 – Neukontakt Schritt 2: Speichern Sie den One Pager auf Ihrem Smartphone ab. Schritt 3: Verschicken Sie Ihn zusammen mit einer persönlichen Nachricht. Tipp: Fügen Sie den YouTube-Link zum Video in die Nachricht ein, damit der Empfänger direkt zum Film gelangt. 19
  • 20. Schritt 1: Laden Sie sich den Easy Clip im Downloadbereich herunter. Weg 2 – persönliche Geschäftsvorstellung Schritt 2: Speichern Sie den Easy Clip auf Ihrem mobilen Gerät (z. B. Tablet). Schritt 3: Spielen Sie den Easy Clip während der Geschäftsvorstellung ab. Tipp: Starten Sie doch die Geschäftsvorstellung mit dem Easy Clip und ergänzen danach alle weiteren Punkte. 20
  • 21. Schritt 1: Laden Sie sich den Easy Clip und die PowerPoint Präsentation im Downloadbereich herunter. Weg 3 – Starter-Seminar Schritt 2: Fügen Sie den Easy Clip in Ihre Starter- Seminar-Präsentation ein. Tipp: Eine Anleitung zum Einfügen eines Videos in PowerPoint folgt im Anschluss. Schritt 3: Spielen Sie den Easy Clip als Eröffnung Ihres Starter-Seminars ab. Tipp: Besprechen Sie offene Fragen danach anhand der PowerPoint zum Direktvertrieb. 21
  • 22. Anleitung Einfügen von Videos in eine Präsentation Einfügen von Videos  Klicken Sie in der Registerkarte auf „Einfügen“ und wählen Sie als nächstes in der Gruppe „Medien“ den Punkt „Video“ aus und gehen Sie dann auf „Video aus Datei“  Suchen Sie nun das gewünschte Video aus und fügen Sie es in die Präsentation ein  Formate, die am besten unterstützt werden: AVI, MPEG und WMV  Wenn Sie Videos in ein anderes Format umwandeln möchten, so eignet sich hierfür das kostenlose Programm „Xmedia Recode“ an 22
  • 23. Anleitung Einfügen von Videos in eine Präsentation Abspielen von Videos  Sie können wählen: Entweder Sie geben einen Film „Automatisch“ wieder oder „Mit einem Klick“ auf den Film  Sobald Sie das Video hinzugefügt haben öffnet sich die Registerkarte „Wiedergabe“  Im Ordner „Videooptionen“ können Sie auswählen zwischen „Automatisch“ und „Beim Klicken“ zum Wiedergeben des Films  Wiedergabe eines Films im Vollbildmodus:  In der Registerkarte „Wiedergabe“ klicken Sie im Ordner „Videooptionen“ den Punkt „Wiedergabe im Vollbildmodus“ an „Automatische“ oder „Mit einem Klick“ Wiedergabe eines Films Wiedergabe eines Films im Vollbildmodus 23