SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Hintergrund


•   Eveline Stoesser ist seit zwanzig Jahren eine erfolgreiche
    Kostümbildnerin bei Film und Fernsehen.
    Seit 2009 entwirft sie ihre eigene Dirndl Kollektion. Mit einem
    Unterschied, es ist das kleine Schwarze für die neue Welt. Im Kreis
    der Freunde und Familie löst sie Begeisterung aus.
    Die Dirndl sind Einzelanfertigungen, die einer Produktion gleich,
    unter Anweisung von Eveline, von Näherinnen, in sichtbar,
    herausragender Qualität angefertigt wurden. Damit sind erste
    Erfahrungen in der Anfertigung gemacht.
    Carola Niemand empfahl Evelines Designs einer Münchener
    Boutique, die 16 Stück in Auftrag gab.




                                                                          1
Dirndl für unseren digitalen Alltag


•   Eveline Stoesser nimmt keinen Anteil an dem als aufgesetzt
    empfunden Brimborium der Bayern Kultur. Ihre Dirndl machen
    auch ohne Dirndl heissen zu müssen, Eindruck und die Trägerin
    alltagstauglich, robust wie reizend.
    Stoesser Dirndl bringen sexy back (in den Alltag).
    Eveline Stoesser hat allem voran verstanden, die aufkommenden
    Technologien zu nutzen und sich an der Demokratisierung der
    Marke zu beteiligen um von Anbeginn an, gemeinsam mit ihrer
    Anhängerschaft, die Bildung und Entwicklung ihrer Marke und
    Produkte organisch zu erleben und zu fördern.




                                                                    2
Die lange Idee

•   Wir leben in der post-digitalen Zeit. Es ist das Zeitalter von Ideen
    die tun. Nicht was wir tun aber was der Verbraucher damit tut
    entscheidet über Erfolg und Niederlage.
    Vor der Fragmentierung der Märkte, waren Werber und
    Markenkunden auf der Suche nach der grossen Idee, einer Idee mit
    möglichst grossem Interessenszuspruch. Heute ist es die lange
    Idee. Sie hält über einen grossen Zeitraum einiges an
    Überraschungen bereit und ist von unmittelbarem Nutzen. Die
    Leute können sofort etwas damit anfangen.
    Die größte Gefahr für junge Unternehmen ist der Suizid. Ein
    gesundes Selbstverständnis ist imperativ um mit den immer
    rascher reifenden Konsumenten Schritt zu halten bei der
    Demokratisierung der Marke und dem Long Tail Marketing.




                                                                           3
Das kleine Schwarze




                      4
in der neuen Welt




                    5
Mit einer Postkarte ins Gespräch kommen


Prospektive Handelspartner, Pressekontakte und Deine
Unterstützer erhalten alle 2 Wochen eine Postkarte aus einem
fernen Land.
Per Postkarte werden oben genannte, auf daskleineSchwarze.de
verwiesen. Wer sich registiert, erhält zwei Blanko Postkarten in der
Post, mit Instruktionen beide jeweils an eine Freundin zu senden.
Wer von den Adressaten, ein Foto von der beschrifteten Rückseite
der Postkarte inkl.. Poststempel auf der Website einstellt, erhält
vier weitere Blanko Postkarte zugesandt.
Auf Facebook kann der Besucher gleichzeitig die Postkartenmotive
per FB-Apps an FB Freunde verschicken.




                                                                       6
Kreativbriefing

   •   Schaffe eine Verbindung mit
       Tatendrang. Gestalte eine
       Anlaufstelle mit Instruktionen zur
       Postkartenaktion:
       daskleineSchwarze.de
       Positioniere Eveline Stoesser als
       Berliner Designerin und Chefin einer
       Herstellung von Dirndlmoden für
       den digitalen Alltag.
       Sei realistisch. Geschaffene Tatsachen
       übertreffen auch das größte
       Verspechen. Pressemitteilungen erst
       nach erfolgreich platzierten Aktionen
       anstossen.



                                                7
Postkartenaktion für alle:
           daskleineschwarze.de




                               evelinestoesser.de
                                Markenwebsite           worlddirndl.com
                              E-Commerce, Blog,     Weltdirndl-Crowdsourcing
                                   Branding




Presse- und Handelsakquise


                                                                               8

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Massnahmenpacket2011-2013

Crowdsourcing bei uns um die Ecke
Crowdsourcing bei uns um die EckeCrowdsourcing bei uns um die Ecke
Crowdsourcing bei uns um die Ecke
Catharina van Delden
 
Vexeo: Guerilla Marketing Best Practice
Vexeo: Guerilla Marketing Best Practice Vexeo: Guerilla Marketing Best Practice
Vexeo: Guerilla Marketing Best Practice
Vexeo
 
Konzept Spendenakquise
Konzept SpendenakquiseKonzept Spendenakquise
Konzept Spendenakquise
Junge mit Ideen
 
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP-E
 
Kommunikation für Ihr Unternehmen – wir wollen Sie wachsen sehen!
Kommunikation für Ihr Unternehmen – wir wollen Sie wachsen sehen!Kommunikation für Ihr Unternehmen – wir wollen Sie wachsen sehen!
Kommunikation für Ihr Unternehmen – wir wollen Sie wachsen sehen!
Meckel
 
EU-Gelder für KMU
EU-Gelder für KMUEU-Gelder für KMU
Social TV made in Switzerland
Social TV made in SwitzerlandSocial TV made in Switzerland
Social TV made in Switzerland
Nicolas Noth
 
coUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
coUNDco - Emil Frey AG Social Media DaycoUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
coUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
Florian Wieser
 
coUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
coUNDco - Emil Frey AG Social Media DaycoUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
coUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
coUNDco AG
 
Individuell ist angesagt
Individuell ist angesagtIndividuell ist angesagt
Individuell ist angesagtkiwide
 
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + FreundeBrand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
Emanuel Jochum
 
Die 2022 Social Media Trends
Die 2022 Social Media TrendsDie 2022 Social Media Trends
Die 2022 Social Media Trends
Falcon.io
 
Social Hub "Sparen mit Social Media"
Social Hub "Sparen mit Social Media"Social Hub "Sparen mit Social Media"
Social Hub "Sparen mit Social Media"Social Hub Zürich
 
Imageflyer paersch web
Imageflyer paersch webImageflyer paersch web
Imageflyer paersch webEmily Paersch
 
JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011
JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011
JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011
JugendUnternimmt
 
Social Media für Gastronomen
Social Media für GastronomenSocial Media für Gastronomen
Social Media für GastronomenLivebookingsDE
 
2015 earthfaves sales_6seiter_unternehmen_de_101115
2015 earthfaves sales_6seiter_unternehmen_de_1011152015 earthfaves sales_6seiter_unternehmen_de_101115
2015 earthfaves sales_6seiter_unternehmen_de_101115
Markus Schneider
 
little story about social media marketing
little story about social media marketinglittle story about social media marketing
little story about social media marketingJoelle Robineau
 
Kundenbindung durch Corporate Social Responsibility
Kundenbindung durch Corporate Social ResponsibilityKundenbindung durch Corporate Social Responsibility
Kundenbindung durch Corporate Social Responsibility
Particulate Solutions
 

Ähnlich wie Massnahmenpacket2011-2013 (20)

Crowdsourcing bei uns um die Ecke
Crowdsourcing bei uns um die EckeCrowdsourcing bei uns um die Ecke
Crowdsourcing bei uns um die Ecke
 
Vexeo: Guerilla Marketing Best Practice
Vexeo: Guerilla Marketing Best Practice Vexeo: Guerilla Marketing Best Practice
Vexeo: Guerilla Marketing Best Practice
 
Konzept Spendenakquise
Konzept SpendenakquiseKonzept Spendenakquise
Konzept Spendenakquise
 
Message Of Founders De[1]
Message Of Founders De[1]Message Of Founders De[1]
Message Of Founders De[1]
 
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
 
Kommunikation für Ihr Unternehmen – wir wollen Sie wachsen sehen!
Kommunikation für Ihr Unternehmen – wir wollen Sie wachsen sehen!Kommunikation für Ihr Unternehmen – wir wollen Sie wachsen sehen!
Kommunikation für Ihr Unternehmen – wir wollen Sie wachsen sehen!
 
EU-Gelder für KMU
EU-Gelder für KMUEU-Gelder für KMU
EU-Gelder für KMU
 
Social TV made in Switzerland
Social TV made in SwitzerlandSocial TV made in Switzerland
Social TV made in Switzerland
 
coUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
coUNDco - Emil Frey AG Social Media DaycoUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
coUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
 
coUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
coUNDco - Emil Frey AG Social Media DaycoUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
coUNDco - Emil Frey AG Social Media Day
 
Individuell ist angesagt
Individuell ist angesagtIndividuell ist angesagt
Individuell ist angesagt
 
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + FreundeBrand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
 
Die 2022 Social Media Trends
Die 2022 Social Media TrendsDie 2022 Social Media Trends
Die 2022 Social Media Trends
 
Social Hub "Sparen mit Social Media"
Social Hub "Sparen mit Social Media"Social Hub "Sparen mit Social Media"
Social Hub "Sparen mit Social Media"
 
Imageflyer paersch web
Imageflyer paersch webImageflyer paersch web
Imageflyer paersch web
 
JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011
JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011
JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011
 
Social Media für Gastronomen
Social Media für GastronomenSocial Media für Gastronomen
Social Media für Gastronomen
 
2015 earthfaves sales_6seiter_unternehmen_de_101115
2015 earthfaves sales_6seiter_unternehmen_de_1011152015 earthfaves sales_6seiter_unternehmen_de_101115
2015 earthfaves sales_6seiter_unternehmen_de_101115
 
little story about social media marketing
little story about social media marketinglittle story about social media marketing
little story about social media marketing
 
Kundenbindung durch Corporate Social Responsibility
Kundenbindung durch Corporate Social ResponsibilityKundenbindung durch Corporate Social Responsibility
Kundenbindung durch Corporate Social Responsibility
 

Massnahmenpacket2011-2013

  • 1. Hintergrund • Eveline Stoesser ist seit zwanzig Jahren eine erfolgreiche Kostümbildnerin bei Film und Fernsehen. Seit 2009 entwirft sie ihre eigene Dirndl Kollektion. Mit einem Unterschied, es ist das kleine Schwarze für die neue Welt. Im Kreis der Freunde und Familie löst sie Begeisterung aus. Die Dirndl sind Einzelanfertigungen, die einer Produktion gleich, unter Anweisung von Eveline, von Näherinnen, in sichtbar, herausragender Qualität angefertigt wurden. Damit sind erste Erfahrungen in der Anfertigung gemacht. Carola Niemand empfahl Evelines Designs einer Münchener Boutique, die 16 Stück in Auftrag gab. 1
  • 2. Dirndl für unseren digitalen Alltag • Eveline Stoesser nimmt keinen Anteil an dem als aufgesetzt empfunden Brimborium der Bayern Kultur. Ihre Dirndl machen auch ohne Dirndl heissen zu müssen, Eindruck und die Trägerin alltagstauglich, robust wie reizend. Stoesser Dirndl bringen sexy back (in den Alltag). Eveline Stoesser hat allem voran verstanden, die aufkommenden Technologien zu nutzen und sich an der Demokratisierung der Marke zu beteiligen um von Anbeginn an, gemeinsam mit ihrer Anhängerschaft, die Bildung und Entwicklung ihrer Marke und Produkte organisch zu erleben und zu fördern. 2
  • 3. Die lange Idee • Wir leben in der post-digitalen Zeit. Es ist das Zeitalter von Ideen die tun. Nicht was wir tun aber was der Verbraucher damit tut entscheidet über Erfolg und Niederlage. Vor der Fragmentierung der Märkte, waren Werber und Markenkunden auf der Suche nach der grossen Idee, einer Idee mit möglichst grossem Interessenszuspruch. Heute ist es die lange Idee. Sie hält über einen grossen Zeitraum einiges an Überraschungen bereit und ist von unmittelbarem Nutzen. Die Leute können sofort etwas damit anfangen. Die größte Gefahr für junge Unternehmen ist der Suizid. Ein gesundes Selbstverständnis ist imperativ um mit den immer rascher reifenden Konsumenten Schritt zu halten bei der Demokratisierung der Marke und dem Long Tail Marketing. 3
  • 5. in der neuen Welt 5
  • 6. Mit einer Postkarte ins Gespräch kommen Prospektive Handelspartner, Pressekontakte und Deine Unterstützer erhalten alle 2 Wochen eine Postkarte aus einem fernen Land. Per Postkarte werden oben genannte, auf daskleineSchwarze.de verwiesen. Wer sich registiert, erhält zwei Blanko Postkarten in der Post, mit Instruktionen beide jeweils an eine Freundin zu senden. Wer von den Adressaten, ein Foto von der beschrifteten Rückseite der Postkarte inkl.. Poststempel auf der Website einstellt, erhält vier weitere Blanko Postkarte zugesandt. Auf Facebook kann der Besucher gleichzeitig die Postkartenmotive per FB-Apps an FB Freunde verschicken. 6
  • 7. Kreativbriefing • Schaffe eine Verbindung mit Tatendrang. Gestalte eine Anlaufstelle mit Instruktionen zur Postkartenaktion: daskleineSchwarze.de Positioniere Eveline Stoesser als Berliner Designerin und Chefin einer Herstellung von Dirndlmoden für den digitalen Alltag. Sei realistisch. Geschaffene Tatsachen übertreffen auch das größte Verspechen. Pressemitteilungen erst nach erfolgreich platzierten Aktionen anstossen. 7
  • 8. Postkartenaktion für alle: daskleineschwarze.de evelinestoesser.de Markenwebsite worlddirndl.com E-Commerce, Blog, Weltdirndl-Crowdsourcing Branding Presse- und Handelsakquise 8