SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Untersuchung und Vergleich von Verfahren 
zur Integration von externen Services unter 
dem Gesichtspunkten Qualit¨at und 
Performance 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 1 
Dr. Andreas Both 
Dr. Andreas Both 
bis 2005 Studium der Informatik an der 
Martin-Luther-Universit¨at Halle-Wittenberg 
bis 2010 Promotion zum Dr. rer. nat. am Lehrstuhl f¨ur 
Softwaretechnik und Programmiersprachen 
seit 2010 Leiter der Forschungs- und 
Entwicklungsgruppe bei der Unister GmbH 
seit 2012 Bereichsleiter 
Forschung und Entwicklung“ 
” 
ebendort 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 2
Dr. Andreas Both 
Dr. Andreas Both 
bis 2005 Studium der Informatik an der 
Martin-Luther-Universit¨at Halle-Wittenberg 
bis 2010 Promotion zum Dr. rer. nat. am Lehrstuhl f¨ur 
Softwaretechnik und Programmiersprachen 
seit 2010 Leiter der Forschungs- und 
Entwicklungsgruppe bei der Unister GmbH 
seit 2012 Bereichsleiter 
Forschung und Entwicklung“ 
” 
ebendort 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 2 
Unister 
junges Unternehmen (Gr¨undung 2002) 
Internetdienstleister, > 40 (inter)nationalen Portale/Service in unterschiedlichen 
Branchen 
> 10 Mio. Unique User / Monat in Deutschland 
inhabergef¨uhrt, organisch gewachsen (kein VC) 
integriertes Gesch¨aftsmodell: 
Entwicklung, Betrieb und Vermarktung der B2C-Portale 
1700 Mitarbeiter 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 3
Unister 
junges Unternehmen (Gr¨undung 2002) 
Internetdienstleister, > 40 (inter)nationalen Portale/Service in unterschiedlichen 
Branchen 
> 10 Mio. Unique User / Monat in Deutschland 
inhabergef¨uhrt, organisch gewachsen (kein VC) 
integriertes Gesch¨aftsmodell: 
Entwicklung, Betrieb und Vermarktung der B2C-Portale 
1700 Mitarbeiter 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 3 
Anforderungen an Skalierung 
Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung 
Effizienz bei Entwicklung 
Skalierung durch mehr Teammitglieder 
Effizienzsteigerung 
Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung 
geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) 
Fehler vermeiden (Testbarkeit) 
Team(zusammen)arbeit 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4
Anforderungen an Skalierung 
Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung 
Effizienz bei Entwicklung 
Skalierung durch mehr Teammitglieder 
Effizienzsteigerung 
Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung 
geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) 
Fehler vermeiden (Testbarkeit) 
Team(zusammen)arbeit 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4 
Anforderungen an Skalierung 
Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung 
Effizienz bei Entwicklung 
Skalierung durch mehr Teammitglieder 
Effizienzsteigerung 
Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung 
geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) 
Fehler vermeiden (Testbarkeit) 
Team(zusammen)arbeit 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4
Anforderungen an Skalierung 
Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung 
Effizienz bei Entwicklung 
Skalierung durch mehr Teammitglieder 
Effizienzsteigerung 
Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung 
geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) 
Fehler vermeiden (Testbarkeit) 
Team(zusammen)arbeit 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4 
Anforderungen an Skalierung 
Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung 
Effizienz bei Entwicklung 
Skalierung durch mehr Teammitglieder 
Effizienzsteigerung 
Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung 
geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) 
Fehler vermeiden (Testbarkeit) 
Team(zusammen)arbeit 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4
Ziel 
Ziel: locations-based web application 
Integration verschiedener Web-Services 
verbindendes Element: Geo-Koordinaten 
Hintergrund 
weite Verbreitung 
große Bedeutung (z. B. mobile apps) 
technische Anforderungen ¨uberschaubar Creative Common 2.0 license, 
https://www.flickr.com/photos/mapbox/14048628221/ 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 5 
Ziel 
Ziel: locations-based web application 
Integration verschiedener Web-Services 
verbindendes Element: Geo-Koordinaten 
Hintergrund 
weite Verbreitung 
große Bedeutung (z. B. mobile apps) 
technische Anforderungen ¨uberschaubar Creative Common 2.0 license, 
https://www.flickr.com/photos/mapbox/14048628221/ 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 5
Ziel: locations-based web application 
Zielgruppe 
jedermann auf Job-Suche 
Pflicht: Desktop-Anwendung (Web) 
Main User Stories 
Als Nutzer m¨ochte ich nach Jobs 
suchen. 
Als Nutzer m¨ochte ich relevante 
Wohnungen angezeigt bekommen. 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 6 
Ziel: locations-based web application 
Zielgruppe 
jedermann auf Job-Suche 
Pflicht: Desktop-Anwendung (Web) 
Main User Stories 
Als Nutzer m¨ochte ich nach Jobs 
suchen. 
Als Nutzer m¨ochte ich relevante 
Wohnungen angezeigt bekommen. 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 6
Umsetzung 
zu integrierende Web-Services 
Minimalziele 
Job-Suche 
Wohnungssuche 
Integration in Frontend 
Wunschziele 
Parkplatz-Suche 
... 
Anforderung: Kontrollierte Integration 
Agiles Vorgehensmodell 
Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit 
Frontend 
Backend-Service Job-Search 
Backend-Service Wohnungsuche 
Lernziele 
schrittweises Vorgehen planen und umsetzen 
richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7 
Umsetzung 
zu integrierende Web-Services 
Minimalziele 
Job-Suche 
Wohnungssuche 
Integration in Frontend 
Wunschziele 
Parkplatz-Suche 
... 
Anforderung: Kontrollierte Integration 
Agiles Vorgehensmodell 
Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit 
Frontend 
Backend-Service Job-Search 
Backend-Service Wohnungsuche 
Lernziele 
schrittweises Vorgehen planen und umsetzen 
richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7
Umsetzung 
zu integrierende Web-Services 
Minimalziele 
Job-Suche 
Wohnungssuche 
Integration in Frontend 
Wunschziele 
Parkplatz-Suche 
... 
Anforderung: Kontrollierte Integration 
Agiles Vorgehensmodell 
Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit 
Frontend 
Backend-Service Job-Search 
Backend-Service Wohnungsuche 
Lernziele 
schrittweises Vorgehen planen und umsetzen 
richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7 
Umsetzung 
zu integrierende Web-Services 
Minimalziele 
Job-Suche 
Wohnungssuche 
Integration in Frontend 
Wunschziele 
Parkplatz-Suche 
... 
Anforderung: Kontrollierte Integration 
Agiles Vorgehensmodell 
Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit 
Frontend 
Backend-Service Job-Search 
Backend-Service Wohnungsuche 
Lernziele 
schrittweises Vorgehen planen und umsetzen 
richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7
Umsetzung 
Technische Anforderungen 
Java bevorzugt 
Datenbank 
Organisatorische Anforderungen 
RCS, git bevorzugt 
agiles, iteratives 
Vorgehensmodell, SCRUM 
bevorzugt 
Wiki, Ticketsystem 
Festlegung am Anfang! 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 8 
Umsetzung 
Technische Anforderungen 
Java bevorzugt 
Datenbank 
Organisatorische Anforderungen 
RCS, git bevorzugt 
agiles, iteratives 
Vorgehensmodell, SCRUM 
bevorzugt 
Wiki, Ticketsystem 
Festlegung am Anfang! 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 8
Umsetzung 
Technische Anforderungen 
Java bevorzugt 
Datenbank 
Organisatorische Anforderungen 
RCS, git bevorzugt 
agiles, iteratives 
Vorgehensmodell, SCRUM 
bevorzugt 
Wiki, Ticketsystem 
Festlegung am Anfang! 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 8 
Zusammenfassung 
Ortsbasierte Anwendung als Integrationsaufgabe 
Services werden geliefert, Frontend-Beispiel verf¨ugbar 
Erfahrungen sammeln: Sicherstellung der Funktionalit¨at nach jeder Phase 
Entwurfsmuster, Testbarkeit, Teamarbeit 
! Aufbereitung der Erfahrungen in iterativen Vorgehensmodell unter Qualit¨at 
und Performance 
Dr. Andreas Both 
Head of R&D 
Unister GmbH 
andreas.both@unister.de 
+49 341 65050 24496 
http://www.unister.de 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 9
Zusammenfassung 
Ortsbasierte Anwendung als Integrationsaufgabe 
Services werden geliefert, Frontend-Beispiel verf¨ugbar 
Erfahrungen sammeln: Sicherstellung der Funktionalit¨at nach jeder Phase 
Entwurfsmuster, Testbarkeit, Teamarbeit 
! Aufbereitung der Erfahrungen in iterativen Vorgehensmodell unter Qualit¨at 
und Performance 
Dr. Andreas Both 
Head of R&D 
Unister GmbH 
andreas.both@unister.de 
+49 341 65050 24496 
http://www.unister.de 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 9 
Zusammenfassung 
Ortsbasierte Anwendung als Integrationsaufgabe 
Services werden geliefert, Frontend-Beispiel verf¨ugbar 
Erfahrungen sammeln: Sicherstellung der Funktionalit¨at nach jeder Phase 
Entwurfsmuster, Testbarkeit, Teamarbeit 
! Aufbereitung der Erfahrungen in iterativen Vorgehensmodell unter Qualit¨at 
und Performance 
Dr. Andreas Both 
Head of R&D 
Unister GmbH 
andreas.both@unister.de 
+49 341 65050 24496 
http://www.unister.de 
Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 9

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie IT-Ringvorlesung - Präsentation Unister

IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...Matthias Stürmer
 
DNUG 38: "Einen Rahmen schaffen: Vorteile durch Frameworks in der Domino-Webe...
DNUG 38: "Einen Rahmen schaffen: Vorteile durch Frameworks in der Domino-Webe...DNUG 38: "Einen Rahmen schaffen: Vorteile durch Frameworks in der Domino-Webe...
DNUG 38: "Einen Rahmen schaffen: Vorteile durch Frameworks in der Domino-Webe...Oliver Busse
 
Webinar - Maschine kaputt - finde den Fehler!
Webinar - Maschine kaputt - finde den Fehler!Webinar - Maschine kaputt - finde den Fehler!
Webinar - Maschine kaputt - finde den Fehler!
Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG
 
Home Improvement - Vom Intranet zum kosteneffizienten Web-basierten Arbeitsplatz
Home Improvement - Vom Intranet zum kosteneffizienten Web-basierten ArbeitsplatzHome Improvement - Vom Intranet zum kosteneffizienten Web-basierten Arbeitsplatz
Home Improvement - Vom Intranet zum kosteneffizienten Web-basierten Arbeitsplatz
Thorsten Riemke-Gurzki
 
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im ÜberblickMessbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
University St. Gallen
 
Machbarkeitsstudie: Innovation Management Tool (BASF, Hochschule Mannheim), 2019
Machbarkeitsstudie: Innovation Management Tool (BASF, Hochschule Mannheim), 2019Machbarkeitsstudie: Innovation Management Tool (BASF, Hochschule Mannheim), 2019
Machbarkeitsstudie: Innovation Management Tool (BASF, Hochschule Mannheim), 2019
Michael Groeschel
 
Informationsintegration und Webportale - Einführungsveranstaltung
Informationsintegration und Webportale - EinführungsveranstaltungInformationsintegration und Webportale - Einführungsveranstaltung
Informationsintegration und Webportale - Einführungsveranstaltung
klickandbau
 
XProject - Social and Analytical Project Management
XProject - Social and Analytical Project ManagementXProject - Social and Analytical Project Management
XProject - Social and Analytical Project Management
Herbert Wagger
 
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
André Schmid
 
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
Martin Gaedke
 
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
COC AG
 
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Wolfgang Reinhardt
 
Fonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
Fonda: Erfolgsfaktor BenutzeroberflächeFonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
Fonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
Fonda Wien
 
Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0 Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0
Alexander Stocker
 
Ein Requirements Engineering Referenzmodell
Ein Requirements Engineering ReferenzmodellEin Requirements Engineering Referenzmodell
Ein Requirements Engineering ReferenzmodellArnold Rudorfer
 
Die Megatrends in der Softwarebranche
Die Megatrends in der SoftwarebrancheDie Megatrends in der Softwarebranche
Die Megatrends in der Softwarebranche
Prof. Dr. Alexander Maedche
 
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-ToolsSoftware-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
Andreas Schreiber
 
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source SoftwareStandardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Matthias Stürmer
 
Industrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply Chains
Industrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply ChainsIndustrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply Chains
Industrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply Chains
Boris Otto
 
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS ExcelSolutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
solutiontogo
 

Ähnlich wie IT-Ringvorlesung - Präsentation Unister (20)

IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
 
DNUG 38: "Einen Rahmen schaffen: Vorteile durch Frameworks in der Domino-Webe...
DNUG 38: "Einen Rahmen schaffen: Vorteile durch Frameworks in der Domino-Webe...DNUG 38: "Einen Rahmen schaffen: Vorteile durch Frameworks in der Domino-Webe...
DNUG 38: "Einen Rahmen schaffen: Vorteile durch Frameworks in der Domino-Webe...
 
Webinar - Maschine kaputt - finde den Fehler!
Webinar - Maschine kaputt - finde den Fehler!Webinar - Maschine kaputt - finde den Fehler!
Webinar - Maschine kaputt - finde den Fehler!
 
Home Improvement - Vom Intranet zum kosteneffizienten Web-basierten Arbeitsplatz
Home Improvement - Vom Intranet zum kosteneffizienten Web-basierten ArbeitsplatzHome Improvement - Vom Intranet zum kosteneffizienten Web-basierten Arbeitsplatz
Home Improvement - Vom Intranet zum kosteneffizienten Web-basierten Arbeitsplatz
 
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im ÜberblickMessbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
Messbarkeit von Social Collaboration - Ansätze im Überblick
 
Machbarkeitsstudie: Innovation Management Tool (BASF, Hochschule Mannheim), 2019
Machbarkeitsstudie: Innovation Management Tool (BASF, Hochschule Mannheim), 2019Machbarkeitsstudie: Innovation Management Tool (BASF, Hochschule Mannheim), 2019
Machbarkeitsstudie: Innovation Management Tool (BASF, Hochschule Mannheim), 2019
 
Informationsintegration und Webportale - Einführungsveranstaltung
Informationsintegration und Webportale - EinführungsveranstaltungInformationsintegration und Webportale - Einführungsveranstaltung
Informationsintegration und Webportale - Einführungsveranstaltung
 
XProject - Social and Analytical Project Management
XProject - Social and Analytical Project ManagementXProject - Social and Analytical Project Management
XProject - Social and Analytical Project Management
 
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
 
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
Agile (Software-) Prozesse - Quo Vadis? [in German]
 
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
 
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
 
Fonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
Fonda: Erfolgsfaktor BenutzeroberflächeFonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
Fonda: Erfolgsfaktor Benutzeroberfläche
 
Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0 Vorlesung Enterprise 2.0
Vorlesung Enterprise 2.0
 
Ein Requirements Engineering Referenzmodell
Ein Requirements Engineering ReferenzmodellEin Requirements Engineering Referenzmodell
Ein Requirements Engineering Referenzmodell
 
Die Megatrends in der Softwarebranche
Die Megatrends in der SoftwarebrancheDie Megatrends in der Softwarebranche
Die Megatrends in der Softwarebranche
 
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-ToolsSoftware-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
Software-Engineering in der Luft- und Raumfahrt mit Open-Source-Tools
 
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source SoftwareStandardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
 
Industrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply Chains
Industrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply ChainsIndustrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply Chains
Industrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply Chains
 
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS ExcelSolutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
 

Mehr von Empfehlungsbund

Empfehlungsbund Diversity Report
Empfehlungsbund Diversity ReportEmpfehlungsbund Diversity Report
Empfehlungsbund Diversity Report
Empfehlungsbund
 
Community Trainig *sax und *mitte
Community Trainig *sax und *mitteCommunity Trainig *sax und *mitte
Community Trainig *sax und *mitte
Empfehlungsbund
 
Konzept Empfehlungscommunity ITbbb
Konzept Empfehlungscommunity ITbbbKonzept Empfehlungscommunity ITbbb
Konzept Empfehlungscommunity ITbbb
Empfehlungsbund
 
Konzept Empfehlungscommunity ITbavaria
Konzept Empfehlungscommunity ITbavariaKonzept Empfehlungscommunity ITbavaria
Konzept Empfehlungscommunity ITbavaria
Empfehlungsbund
 
Trends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und RecruitingTrends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und Recruiting
Empfehlungsbund
 
40. Community Training *SAX
40. Community Training *SAX40. Community Training *SAX
40. Community Training *SAX
Empfehlungsbund
 
5. Geburtstag ITmitte
5. Geburtstag ITmitte5. Geburtstag ITmitte
5. Geburtstag ITmitte
Empfehlungsbund
 
Kooperation Empfehlungsbund und stellenanzeigen.de
Kooperation Empfehlungsbund und stellenanzeigen.deKooperation Empfehlungsbund und stellenanzeigen.de
Kooperation Empfehlungsbund und stellenanzeigen.de
Empfehlungsbund
 
Präsentation Community Training *mitte + *sax
Präsentation Community Training *mitte + *saxPräsentation Community Training *mitte + *sax
Präsentation Community Training *mitte + *sax
Empfehlungsbund
 
IT-Ringvorlesung Sommersemester 2015
IT-Ringvorlesung Sommersemester 2015IT-Ringvorlesung Sommersemester 2015
IT-Ringvorlesung Sommersemester 2015
Empfehlungsbund
 
Trendea - Personaltrends in Mitteldeutschland 2015
Trendea - Personaltrends in Mitteldeutschland 2015Trendea - Personaltrends in Mitteldeutschland 2015
Trendea - Personaltrends in Mitteldeutschland 2015
Empfehlungsbund
 
SkillCert - Operatives Kompetenzmanagement
SkillCert - Operatives KompetenzmanagementSkillCert - Operatives Kompetenzmanagement
SkillCert - Operatives Kompetenzmanagement
Empfehlungsbund
 
Communardo Software Kompetenzmangement
Communardo Software KompetenzmangementCommunardo Software Kompetenzmangement
Communardo Software Kompetenzmangement
Empfehlungsbund
 

Mehr von Empfehlungsbund (13)

Empfehlungsbund Diversity Report
Empfehlungsbund Diversity ReportEmpfehlungsbund Diversity Report
Empfehlungsbund Diversity Report
 
Community Trainig *sax und *mitte
Community Trainig *sax und *mitteCommunity Trainig *sax und *mitte
Community Trainig *sax und *mitte
 
Konzept Empfehlungscommunity ITbbb
Konzept Empfehlungscommunity ITbbbKonzept Empfehlungscommunity ITbbb
Konzept Empfehlungscommunity ITbbb
 
Konzept Empfehlungscommunity ITbavaria
Konzept Empfehlungscommunity ITbavariaKonzept Empfehlungscommunity ITbavaria
Konzept Empfehlungscommunity ITbavaria
 
Trends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und RecruitingTrends im Personalmarketing und Recruiting
Trends im Personalmarketing und Recruiting
 
40. Community Training *SAX
40. Community Training *SAX40. Community Training *SAX
40. Community Training *SAX
 
5. Geburtstag ITmitte
5. Geburtstag ITmitte5. Geburtstag ITmitte
5. Geburtstag ITmitte
 
Kooperation Empfehlungsbund und stellenanzeigen.de
Kooperation Empfehlungsbund und stellenanzeigen.deKooperation Empfehlungsbund und stellenanzeigen.de
Kooperation Empfehlungsbund und stellenanzeigen.de
 
Präsentation Community Training *mitte + *sax
Präsentation Community Training *mitte + *saxPräsentation Community Training *mitte + *sax
Präsentation Community Training *mitte + *sax
 
IT-Ringvorlesung Sommersemester 2015
IT-Ringvorlesung Sommersemester 2015IT-Ringvorlesung Sommersemester 2015
IT-Ringvorlesung Sommersemester 2015
 
Trendea - Personaltrends in Mitteldeutschland 2015
Trendea - Personaltrends in Mitteldeutschland 2015Trendea - Personaltrends in Mitteldeutschland 2015
Trendea - Personaltrends in Mitteldeutschland 2015
 
SkillCert - Operatives Kompetenzmanagement
SkillCert - Operatives KompetenzmanagementSkillCert - Operatives Kompetenzmanagement
SkillCert - Operatives Kompetenzmanagement
 
Communardo Software Kompetenzmangement
Communardo Software KompetenzmangementCommunardo Software Kompetenzmangement
Communardo Software Kompetenzmangement
 

IT-Ringvorlesung - Präsentation Unister

  • 1. Untersuchung und Vergleich von Verfahren zur Integration von externen Services unter dem Gesichtspunkten Qualit¨at und Performance Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 1 Dr. Andreas Both Dr. Andreas Both bis 2005 Studium der Informatik an der Martin-Luther-Universit¨at Halle-Wittenberg bis 2010 Promotion zum Dr. rer. nat. am Lehrstuhl f¨ur Softwaretechnik und Programmiersprachen seit 2010 Leiter der Forschungs- und Entwicklungsgruppe bei der Unister GmbH seit 2012 Bereichsleiter Forschung und Entwicklung“ ” ebendort Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 2
  • 2. Dr. Andreas Both Dr. Andreas Both bis 2005 Studium der Informatik an der Martin-Luther-Universit¨at Halle-Wittenberg bis 2010 Promotion zum Dr. rer. nat. am Lehrstuhl f¨ur Softwaretechnik und Programmiersprachen seit 2010 Leiter der Forschungs- und Entwicklungsgruppe bei der Unister GmbH seit 2012 Bereichsleiter Forschung und Entwicklung“ ” ebendort Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 2 Unister junges Unternehmen (Gr¨undung 2002) Internetdienstleister, > 40 (inter)nationalen Portale/Service in unterschiedlichen Branchen > 10 Mio. Unique User / Monat in Deutschland inhabergef¨uhrt, organisch gewachsen (kein VC) integriertes Gesch¨aftsmodell: Entwicklung, Betrieb und Vermarktung der B2C-Portale 1700 Mitarbeiter Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 3
  • 3. Unister junges Unternehmen (Gr¨undung 2002) Internetdienstleister, > 40 (inter)nationalen Portale/Service in unterschiedlichen Branchen > 10 Mio. Unique User / Monat in Deutschland inhabergef¨uhrt, organisch gewachsen (kein VC) integriertes Gesch¨aftsmodell: Entwicklung, Betrieb und Vermarktung der B2C-Portale 1700 Mitarbeiter Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 3 Anforderungen an Skalierung Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung Effizienz bei Entwicklung Skalierung durch mehr Teammitglieder Effizienzsteigerung Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) Fehler vermeiden (Testbarkeit) Team(zusammen)arbeit Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4
  • 4. Anforderungen an Skalierung Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung Effizienz bei Entwicklung Skalierung durch mehr Teammitglieder Effizienzsteigerung Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) Fehler vermeiden (Testbarkeit) Team(zusammen)arbeit Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4 Anforderungen an Skalierung Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung Effizienz bei Entwicklung Skalierung durch mehr Teammitglieder Effizienzsteigerung Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) Fehler vermeiden (Testbarkeit) Team(zusammen)arbeit Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4
  • 5. Anforderungen an Skalierung Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung Effizienz bei Entwicklung Skalierung durch mehr Teammitglieder Effizienzsteigerung Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) Fehler vermeiden (Testbarkeit) Team(zusammen)arbeit Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4 Anforderungen an Skalierung Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung Effizienz bei Entwicklung Skalierung durch mehr Teammitglieder Effizienzsteigerung Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) Fehler vermeiden (Testbarkeit) Team(zusammen)arbeit Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4
  • 6. Ziel Ziel: locations-based web application Integration verschiedener Web-Services verbindendes Element: Geo-Koordinaten Hintergrund weite Verbreitung große Bedeutung (z. B. mobile apps) technische Anforderungen ¨uberschaubar Creative Common 2.0 license, https://www.flickr.com/photos/mapbox/14048628221/ Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 5 Ziel Ziel: locations-based web application Integration verschiedener Web-Services verbindendes Element: Geo-Koordinaten Hintergrund weite Verbreitung große Bedeutung (z. B. mobile apps) technische Anforderungen ¨uberschaubar Creative Common 2.0 license, https://www.flickr.com/photos/mapbox/14048628221/ Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 5
  • 7. Ziel: locations-based web application Zielgruppe jedermann auf Job-Suche Pflicht: Desktop-Anwendung (Web) Main User Stories Als Nutzer m¨ochte ich nach Jobs suchen. Als Nutzer m¨ochte ich relevante Wohnungen angezeigt bekommen. Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 6 Ziel: locations-based web application Zielgruppe jedermann auf Job-Suche Pflicht: Desktop-Anwendung (Web) Main User Stories Als Nutzer m¨ochte ich nach Jobs suchen. Als Nutzer m¨ochte ich relevante Wohnungen angezeigt bekommen. Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 6
  • 8. Umsetzung zu integrierende Web-Services Minimalziele Job-Suche Wohnungssuche Integration in Frontend Wunschziele Parkplatz-Suche ... Anforderung: Kontrollierte Integration Agiles Vorgehensmodell Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit Frontend Backend-Service Job-Search Backend-Service Wohnungsuche Lernziele schrittweises Vorgehen planen und umsetzen richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7 Umsetzung zu integrierende Web-Services Minimalziele Job-Suche Wohnungssuche Integration in Frontend Wunschziele Parkplatz-Suche ... Anforderung: Kontrollierte Integration Agiles Vorgehensmodell Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit Frontend Backend-Service Job-Search Backend-Service Wohnungsuche Lernziele schrittweises Vorgehen planen und umsetzen richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7
  • 9. Umsetzung zu integrierende Web-Services Minimalziele Job-Suche Wohnungssuche Integration in Frontend Wunschziele Parkplatz-Suche ... Anforderung: Kontrollierte Integration Agiles Vorgehensmodell Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit Frontend Backend-Service Job-Search Backend-Service Wohnungsuche Lernziele schrittweises Vorgehen planen und umsetzen richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7 Umsetzung zu integrierende Web-Services Minimalziele Job-Suche Wohnungssuche Integration in Frontend Wunschziele Parkplatz-Suche ... Anforderung: Kontrollierte Integration Agiles Vorgehensmodell Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit Frontend Backend-Service Job-Search Backend-Service Wohnungsuche Lernziele schrittweises Vorgehen planen und umsetzen richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7
  • 10. Umsetzung Technische Anforderungen Java bevorzugt Datenbank Organisatorische Anforderungen RCS, git bevorzugt agiles, iteratives Vorgehensmodell, SCRUM bevorzugt Wiki, Ticketsystem Festlegung am Anfang! Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 8 Umsetzung Technische Anforderungen Java bevorzugt Datenbank Organisatorische Anforderungen RCS, git bevorzugt agiles, iteratives Vorgehensmodell, SCRUM bevorzugt Wiki, Ticketsystem Festlegung am Anfang! Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 8
  • 11. Umsetzung Technische Anforderungen Java bevorzugt Datenbank Organisatorische Anforderungen RCS, git bevorzugt agiles, iteratives Vorgehensmodell, SCRUM bevorzugt Wiki, Ticketsystem Festlegung am Anfang! Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 8 Zusammenfassung Ortsbasierte Anwendung als Integrationsaufgabe Services werden geliefert, Frontend-Beispiel verf¨ugbar Erfahrungen sammeln: Sicherstellung der Funktionalit¨at nach jeder Phase Entwurfsmuster, Testbarkeit, Teamarbeit ! Aufbereitung der Erfahrungen in iterativen Vorgehensmodell unter Qualit¨at und Performance Dr. Andreas Both Head of R&D Unister GmbH andreas.both@unister.de +49 341 65050 24496 http://www.unister.de Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 9
  • 12. Zusammenfassung Ortsbasierte Anwendung als Integrationsaufgabe Services werden geliefert, Frontend-Beispiel verf¨ugbar Erfahrungen sammeln: Sicherstellung der Funktionalit¨at nach jeder Phase Entwurfsmuster, Testbarkeit, Teamarbeit ! Aufbereitung der Erfahrungen in iterativen Vorgehensmodell unter Qualit¨at und Performance Dr. Andreas Both Head of R&D Unister GmbH andreas.both@unister.de +49 341 65050 24496 http://www.unister.de Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 9 Zusammenfassung Ortsbasierte Anwendung als Integrationsaufgabe Services werden geliefert, Frontend-Beispiel verf¨ugbar Erfahrungen sammeln: Sicherstellung der Funktionalit¨at nach jeder Phase Entwurfsmuster, Testbarkeit, Teamarbeit ! Aufbereitung der Erfahrungen in iterativen Vorgehensmodell unter Qualit¨at und Performance Dr. Andreas Both Head of R&D Unister GmbH andreas.both@unister.de +49 341 65050 24496 http://www.unister.de Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 9