SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
ZUR PERSON
Volker Karlmeier
Position
Senior Consultant
Senior Software Architect
Senior Software Developer
Ausbildung
Studium
Fachrichtung Informatik
Berufserfahrung:
Entwickler/Berater seit 1992
Seite 1 von 22
INFORMATION TECHNOLOGY SKILLS
Betriebssysteme
Linux (Redhat, Fedora, CentOS, Debian, Suse, Mandrake, Ubuntu, Slackware) 32- und
64-Bit, SUN Solaris, SCO Openserver, SCO Unixware, FreeBSD, Reliant Unix (Siemens),
Windows (32bit/64bit, WS: 98-Windows 8, Server, MacOS X/iOS, Android
Softwareentwicklung
Java, Javascript (Angular JS, Typescript), C/C++/Objective C, Borland
Delphi/Kylix/Pascal, Assembler (65xx, 68xxx, 860xx), Fortran, Basic/Visual Basic,
Skriptsprachen (Perl, PHP, Python, Ruby), PL/SQL, Unix/Bash scripting etc
Java- Technologien
AWT, SWT, Swing, JAAS-Authentifizierung, JCA (Java Cryptography Architecture), EJB
WebServices (SOAP, Axis), Spring-Boot, Spring-Framework, JavaServer Faces (JSF),
MyFaces, Struts 1 & 2, Apache Wicket, Enterprise Java Beans (EJB), JDBC, JDO,
Hibernate, JPA, ANT, Maven, Joda-Time, Jetspeed, AspectJ, JNI, JMS, IzPack,Visual
Rules, CookXML, BadBoy, Eclipse-IDE (Eclipse RCP, Plugins), yGuard Obfuscator,
Marvin, Jakarta Commons, CDI, Quartz-Scheduler, BIRT, JasperReport, Tanuki Wrapper,
Elasticsearch, Jersey, JaxB, JaxRS etc.
Internettechnolgie
HTTP-Server (Apache, IIS, WebSphere), NEWS-Server, Directory-Server (openLDAP),
DNS, Proxy, Router, Firewalls (Cisco, FortiNet, Netgear), Mail-Server (Sendmail, Postfix
etc.), Samba, NFS etc.
Entwicklungstools
Eclipse/MyEclipse, Borland J-Builder, IntelliJ IDEA, JCreator, NetBeans, SUN Java
Workshop, Microsoft Visual C++, Borland C++Builder, Borland Delphi, Rational Rose,
Oracle J-Developer, SQL-Developer etc.
Middleware
Tomcat, JBoss/Wildfly, Geronimo, BEA Weblogic, IBM WebSphere, CORBA, RMI, Oracle-
AS (OC4J), Glassfish, JonAS, Resin
Netzwerk
TCP/IP-Netze unter Ethernet, FastEthernet, Gigaethernet, Novell, P2P, ATM, VLAN,
WLAN etc..
Systemadministration
Linux, Unix (SUN Solaris (Sparc, Intel), HPUX, AIX), Windows, MacOS
Hardwarekenntnisse
SUN Sparc Plattform, PC-Plattform, Apple
Softwaredesign
OOD, OOA (Einsatz von Rational Rose), ObjectStore RRD, UML
Datenbanken
MySQL, IBM DB/2, PostgreSQL, Oracle, Interbase/Firebird, MS SQL-Server,
ObjectStore, MongoDB, HSQLDB, etc.
Seite 2 von 22
Groupware-System
eGroupware, OpenGroupware/Skyrix, PHPGroupware, PHProjekt, Intraline, Lotus Notes,
Novell Evolution
CMS-Systeme
Mambo/Joomla, OpenCMS, Typo3, PHPnuke, Postnuke, Nukes, Wordpress, (Oracle
APEX) etc.
sonstige Tools/Frameworks
ER-Win, TOAD, PgAdmin, Rational Rose, CVS, PVCS, Subversion, GIT, DataArchitect,
DBDesigner, Oracle Designer, TOAD, SQL-Developer, Jenkins/Hudson, Nexus, JQuery,
Angular JS, Node JS, System JS, TypeScript, Google Web Toolkit, Backbone.js, AJAX,
REST, Twitter Boostrap, Ratchet, JSON, AppDynamics, Bootstrap, Skeleton, Saxon,
Xquery. SASS/LESS, etc.
BRANCHEN
Metallverarbeitung (über Aleri Solutions GmbH)
Finanzsektor (WestLB, DSGV, VRNet)
Versicherungen (DEVK, Provinzial)
Automobilbranche (Toyota, Renault und Ford über T-Systems)
Dokumenten-Management (Easy Software)
Industrie (Turck, Invision, Echtzeit)
Handel (Metro, 1WorldSync)
Behörden (Bundesmarine, Bundesamt für Naturschutz, it.NRW)
Telekommunikation (Vodafone, Hutchison Telecoms)
Dienstleistung (Ista International GmbH, CHEFS Culinar Software and Consulting)
ZERTIFIKATE
Certified Novell Engineer (CNE)
KOMPETENZEN
Projektleitung/Projektplanung
Software-Architektur,
Netzwerktechnologie,
Aufwandsabschätzungen,
Dokumentation,
Konzeption,
Sicherheitsanalyse,
Datenforensik,
Schulungen
Seite 3 von 22
FREMDSPRACHEN
Deutsch (Muttersprache),
Englisch (fließend in Wort und Schrift),
Französisch (gute Kenntnisse in Wort und Schrift),
Japanisch (z.Zt. JLPT N5)
Griechisch (Grundkenntnisse)
Seite 4 von 22
PROJEKTERFAHRUNG
ISTA INTERNATIONAL GMBH
Zeitraum
08/2016- vorr. 03/2017
Branche
Dienstleistungen (Organisation von Teams die Betreuung von Liegenschaften im
Heizung-/Sanitär- Bereich)
Position
Software-Architekt und Entwickler
Aufgabenstellung
 Entwicklung einer Software zur regelbasierten Verarbeitung von Daten und
Erstellung von Projekte/Vorgängen/Sprints in Jira mittels REST-Services.
Verarbeitung von Regeln aus XML- und Excel-Dateien.
 Erstellung eines Jira-REST-Plugins zur Unterstützung der Software und
Erweiterung der Jira-REST-Schnittstelle.
 Zur Verfügung-Stellung einer Web-basierten Benutzeroberfläche zum Monitoring
der Applikation und Upload von Daten in Form von Excel-Sheets
Systemumgebung:
Java 8, Windows und Linux ,Maven, GIT, Spring-Boot, Spring-Framework, Tomcat,
Bootstrap, Atlassian Jira 7.2, Eclipse
Datenbanken: Oracle 12, MySQL, HSQLDB
Seite 5 von 22
CHEFS CULINAR SOFTWARE AND CONSULTING
Zeitraum
12/2016- vorr. 03/2017
Branche
Organisation und Vertrieb von Catering Services im Gesundheitsbereich.
(Krankenhausverpflegung)
Position
Software-Entwickler
Aufgabenstellung
 Erstellung einer REST-basierten Benutzeroberfläche für TV-Geräte und
Touchscreens zur Essensbestellung für Krankenhauspatienten.
Systemumgebung:
Angular JS 1.5, TypeScript, Bootstrap, Eclipse
Datenbanken: keine
Seite 6 von 22
1WORLDSYNC
Zeitraum
12/2014- 07/2016
Branche
Dienstleistungen für die Handelsbranche.
Austausch von Artikelstammdaten.
Position
Software-Architekt und Entwickler
Aufgabenstellung
 Neuentwicklung eines Codegenerators zur regelbasierten Erzeugung von
Xquery-Code-Modulen zur generischen Transformation von XML-Daten.
(„Mapping-Framework“, Java 8, CDI, JPA, JaxB, Saxon, XQuery)
Hierbei sollte auf Basis eines umfangreichen Konfiguration- und Regelsatzes
XQuery-Code für verschiedene Plattformen generiert werden, welcher Daten
zwischen verschiedenen XML Formaten performant in beide Richtungen
transformiert.
 Erweiterung und Umstellung der hauseigenen Softwareprodukte zum
Datenaustausch von Artikelstammdaten auf das aktuelle GDSN-Format (MjR 3.1)
(Java 7, Spring, Elasticsearch)
 Implementierung von Skripten zur Datentranmigration (Xquery)
 Weiterbildung und Schulung von Mitarbeitern (XQuery, Mapping-Framework)
 Bereitstellung diverser Skripte für Arbeitsablauf- und Überwachung (Bash,
Groovy, Batch)
Systemumgebung:
Java 7/Java 8, Windows und Linux ,Maven, Nexus, Jenkins, GIT, Spring-Framework,
Tomcat, Mule ESB, CDI, JPA, JaxB, Saxon, XQuery, Eclipse/IntelliJ
Datenbanken: Oracle 12, MySQL
Seite 7 von 22
ALERI SOLUTIONS GMBH
Zeitraum
9/2014- 11/2014
Branche
Projekte, Software-Entwicklung für Unternehmen
Position
Software-Architekt und Entwickler
Aufgabenstellung
 Implementierung eines Systems zur Angebots- und Produktionskalkulation für
einen Betrieb aus der Metallverarbeitung
 Gestaltung und Implementation einer GUI mittels J2EE-Technologien JBoss-AS-
7.1.1, jBPM, CDI, REST / AngularJS,
 Datenzugriffe auf PostgreSQL-9.3-Datenbank mittels JPA.
 Prozesssteuerung über jBPM-Prozesse
Systemumgebung:
Java 7, MacOSX und Linux (CentOS), PostgreSQL 9.3, RESTEasy, jBPM 6.1, Maven,
Nexus, Jenkins, GIT
Application-Server: JBoss 7
Datenbanken: Oracle 11
TROLOLO
Zeitraum
6/2014- 09/2014
(eigenes Projekt, ruhend. Siehe http://trololo.biz)
Seite 8 von 22
VODAFONE
Zeitraum
12/2012- vorr. 05/2014
Branche
Telekommunikation
Position
Teilprojektleiter, Software-Architekt, Datenbank-Architekt, JBoss-Administrator, Build-
Manager, Entwickler
Aufgabenstellung
 Entwurf, Architektur und Implementierung eines Systems zur zeitgesteuerten
Ausführung von Prozessen (z.B. Aufruf von DB-Prozeduren, Massenimport von
XML-Dateien etc.) unter Einbindung von Quartz.
 Gestaltung und Implementation einer GUI mittels J2EE-Technologien JBoss-EAP
6.1/JSP/Struts2/JQuery etc.
 Umsetzung von performanten Massen-Import-Prozessen für komplexe XML-
Dateien zur Roaming-Verarbeitung.
 CSV-Import von ASCII-, ISO8859-x und UTF-8-codierten Dateien sowie Excel-
Sheets.
 Implementierung von Service-Komponenten als Enterprise Java Beans (EJB3)
 Datenaustausch zwischen Modulen sowie Workflowsteuerung mittels JMS.
 Datenzugriffe auf Oracel-Datenbank per JPA und JDBC.
 Technische und Benutzerdokumentation in APEX sowie Generierung einer
Project-Site mittels Maven.
Systemumgebung:
Java 7, Windows XP/7 und Linux (CentOS), Oracle 11, JMS, EJB3.1, Maven, Nexus,
Jenkins, Clearcase
Application-Server: JBoss 7, JBoss-EAP 6.01, JBoss-EAP 6.1
Datenbanken: Oracle 11
Seite 9 von 22
ECHTZEIT
Zeitraum
3/2012- 10/2012
Branche
Dienstleistung
Aufgabenstellung
 Entwicklung eines Report-Servers zur Erstellung von parametrisierten Reports
mittel BIRT durch vorgefertigte Report-Templates
 GUI-basierter CSV-Import mit der Möglichkeit, die einzulesende Datei über eine
Benutzeroberfläche an die erwartete Struktur anzupassen
Systemumgebung:
Java 1.6, MySQL, Tomcat 7, JDBC, Maven, Nexus, Jenkins u.a.
Application-Server: Tomcat 7
IT.NRW
Zeitraum
5/2011- 10/2012
Branche
Behörde
Position
Teilprojektleiter, Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Entwurf, Architektur und Implementierung von Modulen zur Plausibilisierung von
Zensus-2011 Fragebögen unter Anwendung statistischer Methoden
(Verteilungsimputation, Spenderimputation etc.)
 Gestaltung und Implementation einer GUI mit Hilfe eines hauseigenen JSF-
basierten Codegenerators auf Basis von XText..
 Integration der Software in eine bestehende Jboss-Cluster-Architektur.
 Implementierung von Service-Komponenten als Enterprise Java Beans (EJB3)
 Datenaustausch zwischen Modulen sowie Workflowsteuerung mittels JMS.
 Datenzugriffe auf Oracel-Datenbank mittels JPA.
Systemumgebung:
Java 1.6/1.7, Windows XP und CentOS, Oracle 11, JMS, EJB3, Quarz, MDB, Maven,
Nexus, Jenson, Clearcase u.a.
Application-Server: JBoss EAP-6.01, Jboss-EAP 6.1, JBoss 7
Datenbanken: Oracle 11, MySQL
Seite 10 von 22
METRO E-COMMERCE
Zeitraum
2/2011-4/2011
Branche
Handel/E-Commerce
Position
Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Weiterentwicklung und Implementation von Modulen für eine Java-CMS-basierte
E-Commerce Plattform für internationalen Handel.
Systemumgebung:
Java 1.4, etc.
Application-Server: Oracle-AS (OC4J)
Datenbanken: Oracle
PROVINZIAL-VERSICHERUNG
Zeitraum
1/2011
Branche
Versicherung
Position
Entwickler
Aufgabenstellung
 Portierung eines SAP-Connectors von Windows zu Linux.
Systemumgebung:
Windows XP, CentOS, gcc, make
Seite 11 von 22
ART-ADVANCED RATING TOOL
Zeitraum
4/2009-12/2010
Branche
Banken
Position
Consultant, Software-Architekt, Entwickler, Teilprojektleitung GUI
Aufgabenstellung
 Entwurf, Architektur und Realisierung einer Neuentwicklung für die Bearbeitung
und Verwaltung von Ratings (Firmen, Banken, Versicherungen, Objekte,
Verbriefungen, Länder etc) zur Ablösung des RDB-Systems (s.u).
 Verantwortlichkeit für Gestaltung und Entwicklung einer Benutzeroberfläche
mittels Struts2. JQuery kam hierbei als AJAX-Framwork zum Einsatz. Aus
Performancegründen wurde für Datentransfer JSON eingebunden.
 Build-Manaqement mit Maven, Continous Integration mit Hudson. Einsatz von
AspectJ, AOP.
 Lose Schichtenbindung mittels Spring-Framework.
 Anbindung bankeigener Dienste mittels WebServices (SOAP/Axis).
 Absicherung von Diensten durch Java Security API mittels Nutzung privat/public
keys.
 Implementierung von JAAS-Authentifizierung für Monitoring-Prozesse.
 Nutzung von AspectJ. Einsatz von Hibernate und JPA für die Zieldatenbank
Oracle.
 Als Application-Server werden Tomcat/JBoss (für Entwicklung und Tests) sowie
IBM WebSphere (für Produktion) genutzt.
Systemumgebung:
Java (SUN JDK 1.5 und 1.6,IBM JDK 1.5, 1.6), XML, Jakarta-Commons, Maven,
Hibernate, JPA, AspectJ, Spring-Framework, Struts2, JQuery, JSON, Hudson, Axis, JUnit
etc.
Application-Server: Jakarta Tomcat 6.0.xx, JBoss 4.xx, 5.xx, IBM WebSphere 6.1, 7.0
Datenbanken: Oracle
Seite 12 von 22
RDB-RATING-DATENBANK
Zeitraum
4/2008-4/2009
Branche
Banken
Position
Consultant, Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Betreuung des Bankensystems "Rating Datenbank" RDB. Weiterentwicklung und
Modernisierung des Systems unter Einsatz von Open-Source-Technologien.
 Überarbeitung und Modernisierung des Build-Prozesses mittels Maven.
 Betreuung und Neuentwicklung der Systemweiten Batch-Prozesse und
Schaffung eines "Batch-Frameworks" für systemunabhängigen Einsatz
(Linux/Solaris/Windows)
 Neuentwicklung von Alerting- und Monitoring-Prozessen.
Systemumgebung:
Java (SUN und IBM JDK 1.4, 1.5), XML, Jakarta-Commons, Maven, Hibernate, JPA,
Junit, etc.
Application-Server: Jakarta Tomcat 5.5.xx, JBoss 4.xx, 5.xx, IBM WebSphere 6.0, 6.1
Datenbanken: Oracle
BADB – BILANZANALYSE-DATENBANK
Zeitraum
1/2008-4/2008
Branche
Banken
Position
Consultant, Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Reeingineerung und Refactoring der bankeigenen Bilanzanalyse-Datenbank.
Umstellung der GUI auf XSLT-Transformation, Einführung von Struts 2,
Überarbeitung der Datenbank-Schnittstelle etc.
 Implementation eines Build-Prozesses mit Maven 2.
 Umstellung von WASD auf Eclipse 3.x
.
Seite 13 von 22
Systemumgebung:
Java (SUN JDK 1.4 und IBM JDK 1.4), XML, XSL, Jakarta-Commons, Maven, Struts2.
Application-Server: Jakarta Tomcat 5.0.xx, JBoss 4.xx, IBM WebSphere 6.0
Datenbanken: Oracle
DEVK (KUKO - KUNDENKONTAKT-MANAGEMENT)
Zeitraum
2/2007-12/2007
Branche
Versicherungen
Position
Consultant, Entwickler, Build-Manager
Aufgabenstellung
 Weiterentwicklung eines CRM-Systems auf Basis des hauseigenen Jade-
Framework mit Datenbankanbindung über IBATIS.
 Migration der Software von WebSphere auf JBoss.
 Umstellung der Entwicklungsumgebung von WSAD5 auf Eclipse 3.1.
 Build- und Konfigurationsmanagement mit ANT & Maven.
Systemumgebung:
Java (IBM JDK 1.4), XML, Jakarta-Commons, Ant, Maven, IBATIS, WSAD5.1, Eclipse.
Application-Server: IBM WebSphere 6.0, Jboss 4.x
Datenbanken: IBM DB/2
Seite 14 von 22
S-POINTS (DIV. SPARKASSEN)
Zeitraum
1/2006-12/2006
Branche
Banken
Position
Consultant, Teilprojektleiter, Entwickler, Build-Manager
Aufgabenstellung
 Migration der S-Points-Software (Bonussystem der Sparkassen, https://www.s-
points.de) von WebSphere 6.0 auf JBoss 4
 Betreuung und technische Koordination des Umzugs der Software von T-
Systems (Kiel) zur ProsystemsIT Gmbh (Bonn).
 Teilprojektleitung und Weiterentwicklung sowie Fehlerbeseitigung der Struts 1-
basierten Software
 Implementierung von JAAS-Authentifizierung.
 Weiterentwicklung der Webservices des Systems unter Verwendung des Axis-
Frameworks.
 Migration der Entwicklungsumgebung von WSAD nach Eclipse mit MyEclipse.
Build-Management und -Scripting mit Ant.
 Konfiguration von Testsystemen mit JBoss, Oracle, Bugzilla, CVS, MySQL
 unter Fedora Core 5 Linux.
 System- und Anwenderdokumentation des kompletten Systems.
Systemumgebung:
Java (SUN und IBM JDK 1.3 und 1.4), XML, Jakarta-Commons,Axis, Ant, WSAD,
Eclipse.
Application-Server: IBM WebSphere 6.0, JBoss 4.x
Datenbanken: Oracle, MySQL
PROJEKT-UNTERSTÜTZUNG WESTLB
Zeitraum
11/2005-1/2006
Branche
Banken
Position
Consultant, Teilprojektleiter, Entwickler, Build-Manager
Aufgabenstellung
Seite 15 von 22
 Unterstützung bei der Entwicklung der RatingDB (Rating von Großprojekten,
Ländern etc., siehe oben)
 Eforms (Elektronisches Antragsystem)
AUKTION.DE AUKTIONS-SOFTWARE
Zeitraum
1/2005-10/2005
Position
Projektleitung, Entwickler, System-Administrator
Aufgabenstellung
 Einrichtung, Komplettumbau und Betrieb einer Internet-Auktions-Software.
 Betrieb des Systems auf einer redundanten Linux-Plattform.
Systemumgebung:
Perl, Linux (Fedora, Redhat), Apache2
Datenbanken: PostgreSQL, MySQL
PAYMENT- & COUPONING-SOFTWARE
Zeitraum
1/2005-10/2005
Branche
Banken, Werbung
Position
Projektleiter, Software-Architekt, Entwickler, Build-Manager
Aufgabenstellung
 Planung und Realisierung eines Softwaresystems für einen Payment-Service-
Provider.
 Konzeption eines XML-Transaktions- und Workflow-System als Servlet-
Anwendung auf Unix-basierten Systemen.
 Kommunikation über RMI und JMS auf Tomcat 5.5/JBoss 3.x
 Anbindung an das Payment-System der RBS.
 Abwicklung von Kreditkarten- und Lastschrift-Zahlungen
Systemumgebung:
Linux/Unix (Fedora, Redhat, Solaris), SUN JDK 1.5, Tomcat 5.5, Jboss 3.x, JMS,
RMI,XML, JavaServer Pages, Servlets, Jakarta-Commons, Ant
Datenbanken: Oracle, MS-SQL-Server, MaxDB, MySQL, PostgreSQL,IBM DB/2
Seite 16 von 22
EASY ENTERPRISE.X-SERVER
Zeitraum
1/2003-12/2004
Branche
Dokumentarchivierung
Position
Software-Architekt, Entwickler, Build-Manager
Aufgabenstellung
 Neuentwicklung eines plattformunabhängigen Dokumentarchivierungssystems
(Easy Enterprise.X) zur Erfassung und Recherche von Dokumenten.
 Entwicklung von Installationsprozessen (JWS, SWT)
 Anbindung an Fremdsysteme (u.a. SAP)
Systemumgebung:
Java (SUN JDK 1.4), XML, JDBC, Struts, EJB (JBoss 3, WebSphere), JUnit-Tests,
Jakarta-Commons, Tomcat 5.5, Ant, Maven, Swing, SWT
Datenbanken: Oracle, MS-SQL-Server, MaxDB, MySQL, PostgreSQL
PERSONALVERWALTUNG UND -BEWERTUNG
MARINEAMT ROSTOCK
Zeitraum
2002
Branche
Behörden
Position
Projektleiter, Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Konzeptionierung und Entwicklung eines Notes-Datenbank gestützten
Verwaltungs- und
 Bewertungssystem für die Angehörigen der Bundesmarine.
 Datenaustausch mit dem vorhandenen Lotus-Notes-System
 Verschlüsselung
Systemumgebung:
Java, XML, JDBC, Servlets (Tomcat 5.0), Lotus-Notes
Datenbanken: Oracle, PostgreSQL, Lotus Notes
Seite 17 von 22
CONSULTING UND ENTWICKLUNG WESTLB
Zeitraum
1999-2001
Branche
Banken
Position
Consultant, Teilprojektleiter, Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Aufbau eines umfassenden Internet-, Intranet- und Extranet-Auftrittes für die
West-deutsche Landesbank in Düsseldorf.
 Betreuung und Bewertung bei der Entwicklung von Teillösungen durch externe
Dienstleister.
 Erstellung diverser Anwendungen
 Betreuung und Überwachung bei der Integration neuer Software in die
Systemlandschaft der Bank.
 Betreuung und Bewertung beim Aufbau und Design des Web-Auftrittes durch
externe Dienstleister auf Basis des Vignette-StoryServer.
 Untersuchung der benutzten Sicherheitskonzepte und des strukturellen Aufbaus
sowie Analyse des Quelltextes und Durchführung von Abnahmen und
Qualitätssicherung.
 Betreuung bei der Integration von Fremdsoftware (z.B. ITS von ZoSo Software
etc.) in das System unter Berücksichtigung der Systemarchitektur und der
bankinternen Sicherheitsanforderungen.
 Spezifikation von Schnittstellen für den Datenaustausch innerhalb des
heterogenen WestLB-Netzes.
 2nd Level Support und Administration des Systems.
 Administration von WebSphere Application Server und Brokat-Twister
 Programmierung von RDOs für Brokat Twister und Schnittstellen für den Zugriff
auf die Oracle- und IBM-Datenbanken.
 Entwicklung eines Servlets für das Cashmanagement mit Großkunden unter
Berücksichtigung bestimmter Parameter für Buchungsvorgänge.
 Und Implementierung einer Anbindung an Backend-Systeme zum Abruf von
umfangreichen Reports.
Systemumgebung:
Java, JDBC, EJB, JUnit-Tests, Servlets (IBM WebSphere), Brokat Twister, etc.
Datenbanken: IBM DB/2, Oracle
Seite 18 von 22
VRNET BILLING & ACCOUNTING
Zeitraum
1999
Branche
Banken, Webhosting
Position
Teilprojektleiter, Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Erstellung eines Abrechnungsmoduls für den Internetzugang der Volks- und
Raiffeisenbanken, welches anhand der zur Verfügung gestellten Log-Dateien die
Rechnungserstellung für die Benutzer/Kunden aufgrund von dynamischen
Berechnungsmodellen.
 Rechnungsstellung erfolgt am Anfang des Folgemonates per E-Mail.
 Berücksichtigung von Zugriffszeiten, Rabatten und Freistunden

Systemumgebung:
Linux, Solaris, Java, JDBC, JUnit-Tests
Datenbanken: DB/2
BUNDESAMT F. NATURSCHUTZ (BFN)–FFH-ERFASSUNG
Zeitraum
1999
Branche
Banken, Webhosting
Position
Teilprojektleiter, Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Erfassung und Verwaltung von FFH-Gebietsmeldungen, die von der
Bundesrepublik Deutschland an die EU zu übermitteln sind.
 Schaffung einer grafischen Benutzeroberfläche, die die einfache Erfassung der
Daten
 ermöglicht.
 Synchronisation der Daten zwischen Bund und Ländern sowie Ländern und
Gemeinden
Systemumgebung:
Delphi, Windows
Datenbanken: Dbase
Seite 19 von 22
TURCK – PRODUKT CD
Zeitraum
1999
Branche
Banken, Webhosting
Position
Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Erstellung einer Produkt-Präsentations-CD zur Verteilung an die Kunden
 Präsentation und Recherche der Produkte aus einer objektorientierten
Datenbank (ObjectStore PSE Pro)
 Plattformunabhängig und von CD lauffähig.
 Verwaltung eines Warenkorbes
 Implementation eines Bestellsystems per E-Mail
 Mehrsprachigkeit auf Basis von Resource-Files (Deutsch, Englisch, Französisch)
Systemumgebung:
Java, Swing, JDBC, Borland Jbuilder 3
Datenbanken: ObjectStore PSE
YAPAT
Zeitraum
1998-1999
Branche
Automobilbranche
Position
Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Entwicklung eines Systems zum Aufbau und zur Verwaltung von virtuellen
Netzwerken (VPNs) für die DeTeSystem-Kunden Ford, Renault, Jaguar.
 Verwaltung von Accounts für KFZ-Händler per Internet-Browser.
 Rechte-Verwaltung über LDAP
Systemumgebung:
Java (JDK 1.1.6, JSDK 2.0, JavaMail 1.1 ), Sun Java Workshop V2.0, Sparc/Solaris,
JDBC, Servlets
Datenbanken: Oracle
Seite 20 von 22
VAP (VERKÄUFER-ARBEITSPLATZ TOYOTA)
Zeitraum
1998
Branche
Automobilbranche
Position
Software-Architekt, Entwickler
Aufgabenstellung
 Erstellung eines Verkäufer-Arbeitsplatz-Systems mit Visualisierung der aktuellen
Fahrzeugmodelle zur Konfiguration am PC
Systemumgebung:
Borland C++-Builder
Datenbanken: Interbase
MAGIC SCHEDULE (PERSONALEINSATZPLANUNG)
Zeitraum
1996-1997
Branche
Personalplanung
Position
Entwickler
Aufgabenstellung
 Entwicklung eines Personaleinsatzplanungs-Systems in C++ auf Basis von
Microsoft Visual C++.
 Features waren eine dynamisch generiert Oberfläche und generische
Algorithmen zur Schichtbestimmung.
Systemumgebung:
Windows, Visual C++
Datenbanken: Oracle, MS-SQL-Server
Seite 21 von 22
GLASER PC
Zeitraum
1992-1995
Branche
Handwerk (Glaser)
Position
Entwickler
Aufgabenstellung
 Planung und Realisierung eines branchenspezifischen
Auftragsabwicklungssystems für Glaser.
Systemumgebung:
DOS, Windows, PDS-Basic 7.1, Assembler, C
Seite 22 von 22

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

La basura en su lugar
La basura en su lugarLa basura en su lugar
La basura en su lugar
luisornelas343
 
la innovacion
la innovacionla innovacion
la innovacion
danna_hernandez
 
Neuschreiben nicht empfohlen
Neuschreiben nicht empfohlenNeuschreiben nicht empfohlen
Neuschreiben nicht empfohlen
Dirk Haun
 
Medidas estándar de prevención
Medidas estándar de prevenciónMedidas estándar de prevención
Medidas estándar de prevención
andii13
 
El motor diesel
El motor dieselEl motor diesel
El motor diesel
sanpelayo
 
010
010010
METODOLOGÍA DE LA INVESTIGACIÓN GR
METODOLOGÍA DE LA INVESTIGACIÓN GRMETODOLOGÍA DE LA INVESTIGACIÓN GR
METODOLOGÍA DE LA INVESTIGACIÓN GR
gabysicom
 
Galería fotográfica sol global
Galería fotográfica sol globalGalería fotográfica sol global
Galería fotográfica sol global
erumsfeld
 
2 periodo
2 periodo2 periodo
2 periodo
Tomas Isaza
 
Exposicion final
Exposicion  finalExposicion  final
Exposicion final
jotha7
 
Expresionismo Blog
Expresionismo BlogExpresionismo Blog
Expresionismo Blogfredbuster
 
Arte 1205689994324020 4
Arte 1205689994324020 4Arte 1205689994324020 4
Arte 1205689994324020 4guest397692
 
Victorvolani historiadelarte
Victorvolani historiadelarteVictorvolani historiadelarte
Victorvolani historiadelarte
VictorVolani
 
Temario
TemarioTemario
Code Reuse, Motivation, Koordination, Kollaboration: Was Entwicklerteams von ...
Code Reuse, Motivation, Koordination, Kollaboration: Was Entwicklerteams von ...Code Reuse, Motivation, Koordination, Kollaboration: Was Entwicklerteams von ...
Code Reuse, Motivation, Koordination, Kollaboration: Was Entwicklerteams von ...
Matthias Stürmer
 
Quo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer SchulenQuo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer SchulenMatthias Stürmer
 
La publicidad
La publicidadLa publicidad
La publicidad
ocarranzag
 
Modalidades de importacion parte 1
Modalidades de importacion parte 1Modalidades de importacion parte 1
Modalidades de importacion parte 1
pacho1234
 

Andere mochten auch (18)

La basura en su lugar
La basura en su lugarLa basura en su lugar
La basura en su lugar
 
la innovacion
la innovacionla innovacion
la innovacion
 
Neuschreiben nicht empfohlen
Neuschreiben nicht empfohlenNeuschreiben nicht empfohlen
Neuschreiben nicht empfohlen
 
Medidas estándar de prevención
Medidas estándar de prevenciónMedidas estándar de prevención
Medidas estándar de prevención
 
El motor diesel
El motor dieselEl motor diesel
El motor diesel
 
010
010010
010
 
METODOLOGÍA DE LA INVESTIGACIÓN GR
METODOLOGÍA DE LA INVESTIGACIÓN GRMETODOLOGÍA DE LA INVESTIGACIÓN GR
METODOLOGÍA DE LA INVESTIGACIÓN GR
 
Galería fotográfica sol global
Galería fotográfica sol globalGalería fotográfica sol global
Galería fotográfica sol global
 
2 periodo
2 periodo2 periodo
2 periodo
 
Exposicion final
Exposicion  finalExposicion  final
Exposicion final
 
Expresionismo Blog
Expresionismo BlogExpresionismo Blog
Expresionismo Blog
 
Arte 1205689994324020 4
Arte 1205689994324020 4Arte 1205689994324020 4
Arte 1205689994324020 4
 
Victorvolani historiadelarte
Victorvolani historiadelarteVictorvolani historiadelarte
Victorvolani historiadelarte
 
Temario
TemarioTemario
Temario
 
Code Reuse, Motivation, Koordination, Kollaboration: Was Entwicklerteams von ...
Code Reuse, Motivation, Koordination, Kollaboration: Was Entwicklerteams von ...Code Reuse, Motivation, Koordination, Kollaboration: Was Entwicklerteams von ...
Code Reuse, Motivation, Koordination, Kollaboration: Was Entwicklerteams von ...
 
Quo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer SchulenQuo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
 
La publicidad
La publicidadLa publicidad
La publicidad
 
Modalidades de importacion parte 1
Modalidades de importacion parte 1Modalidades de importacion parte 1
Modalidades de importacion parte 1
 

Ähnlich wie profil_2017

".NET und jetzt!" C# in 21 Tagen oder doch besser Best Practices
".NET und jetzt!" C# in 21 Tagen oder doch besser Best Practices".NET und jetzt!" C# in 21 Tagen oder doch besser Best Practices
".NET und jetzt!" C# in 21 Tagen oder doch besser Best Practices
GFU Cyrus AG
 
Top 10 Internet Trends 2000
Top 10 Internet Trends 2000Top 10 Internet Trends 2000
Top 10 Internet Trends 2000
Jürg Stuker
 
Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001
Jürg Stuker
 
Top 10 Internet Trends 2006
Top 10 Internet Trends 2006Top 10 Internet Trends 2006
Top 10 Internet Trends 2006
Jürg Stuker
 
Einführung in .NET
Einführung in .NETEinführung in .NET
Einführung in .NETAndreas Heil
 
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText BasisAnwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
netmedianer GmbH
 
Introduction to JEE
Introduction to JEEIntroduction to JEE
Introduction to JEEguestc44b7b
 
SQL oder NoSQL - Die Auswahl der richtigen Datenbankplattform für die Cloud
SQL oder NoSQL - Die Auswahl der richtigen Datenbankplattform für die CloudSQL oder NoSQL - Die Auswahl der richtigen Datenbankplattform für die Cloud
SQL oder NoSQL - Die Auswahl der richtigen Datenbankplattform für die Cloud
AWS Germany
 
Drupal Community Stammtisch
Drupal Community StammtischDrupal Community Stammtisch
Drupal Community Stammtisch
Social DNA GmbH
 
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - WinterbergSCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Dataservices - Data Processing mit Microservices
Dataservices - Data Processing mit MicroservicesDataservices - Data Processing mit Microservices
Dataservices - Data Processing mit Microservices
QAware GmbH
 
Modernes Rechenzentrum - Future Decoded
Modernes Rechenzentrum - Future DecodedModernes Rechenzentrum - Future Decoded
Modernes Rechenzentrum - Future Decoded
Microsoft Österreich
 
Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
Niels de Bruijn
 
Fische im Rechenzentrum – Was genau ist eigentlich dieses Redfish und wozu br...
Fische im Rechenzentrum – Was genau ist eigentlich dieses Redfish und wozu br...Fische im Rechenzentrum – Was genau ist eigentlich dieses Redfish und wozu br...
Fische im Rechenzentrum – Was genau ist eigentlich dieses Redfish und wozu br...
BOSTON Server & Storage Solutions GmbH
 
3. Night of the pack
3. Night of the pack3. Night of the pack
3. Night of the pack
🙌 Christoph Häckel
 
Schnell, schneller, Quarkus!!
Schnell, schneller, Quarkus!!Schnell, schneller, Quarkus!!
Schnell, schneller, Quarkus!!
gedoplan
 
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
Jürgen Gutsch
 
.NET und jetzt!
.NET und jetzt!.NET und jetzt!
.NET und jetzt!
Peter Hecker
 

Ähnlich wie profil_2017 (20)

".NET und jetzt!" C# in 21 Tagen oder doch besser Best Practices
".NET und jetzt!" C# in 21 Tagen oder doch besser Best Practices".NET und jetzt!" C# in 21 Tagen oder doch besser Best Practices
".NET und jetzt!" C# in 21 Tagen oder doch besser Best Practices
 
Kevin Hofer
Kevin HoferKevin Hofer
Kevin Hofer
 
Top 10 Internet Trends 2000
Top 10 Internet Trends 2000Top 10 Internet Trends 2000
Top 10 Internet Trends 2000
 
GWT
GWTGWT
GWT
 
Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001
 
Top 10 Internet Trends 2006
Top 10 Internet Trends 2006Top 10 Internet Trends 2006
Top 10 Internet Trends 2006
 
Einführung in .NET
Einführung in .NETEinführung in .NET
Einführung in .NET
 
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText BasisAnwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
Anwender-Case Karl Storz GmbH & Co. KG auf OpenText Basis
 
Introduction to JEE
Introduction to JEEIntroduction to JEE
Introduction to JEE
 
SQL oder NoSQL - Die Auswahl der richtigen Datenbankplattform für die Cloud
SQL oder NoSQL - Die Auswahl der richtigen Datenbankplattform für die CloudSQL oder NoSQL - Die Auswahl der richtigen Datenbankplattform für die Cloud
SQL oder NoSQL - Die Auswahl der richtigen Datenbankplattform für die Cloud
 
Drupal Community Stammtisch
Drupal Community StammtischDrupal Community Stammtisch
Drupal Community Stammtisch
 
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - WinterbergSCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
SCA und SDO: Konzepte und Design - OPITZ CONSULTING - Maier - Winterberg
 
Dataservices - Data Processing mit Microservices
Dataservices - Data Processing mit MicroservicesDataservices - Data Processing mit Microservices
Dataservices - Data Processing mit Microservices
 
Modernes Rechenzentrum - Future Decoded
Modernes Rechenzentrum - Future DecodedModernes Rechenzentrum - Future Decoded
Modernes Rechenzentrum - Future Decoded
 
Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
Anwendungsmodernisierung mit Oracle Application Express (APEX)
 
Fische im Rechenzentrum – Was genau ist eigentlich dieses Redfish und wozu br...
Fische im Rechenzentrum – Was genau ist eigentlich dieses Redfish und wozu br...Fische im Rechenzentrum – Was genau ist eigentlich dieses Redfish und wozu br...
Fische im Rechenzentrum – Was genau ist eigentlich dieses Redfish und wozu br...
 
3. Night of the pack
3. Night of the pack3. Night of the pack
3. Night of the pack
 
Schnell, schneller, Quarkus!!
Schnell, schneller, Quarkus!!Schnell, schneller, Quarkus!!
Schnell, schneller, Quarkus!!
 
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
.NET Core, .NET Standard & ASP.NET Core - Eine Übersicht
 
.NET und jetzt!
.NET und jetzt!.NET und jetzt!
.NET und jetzt!
 

profil_2017

  • 1. ZUR PERSON Volker Karlmeier Position Senior Consultant Senior Software Architect Senior Software Developer Ausbildung Studium Fachrichtung Informatik Berufserfahrung: Entwickler/Berater seit 1992 Seite 1 von 22
  • 2. INFORMATION TECHNOLOGY SKILLS Betriebssysteme Linux (Redhat, Fedora, CentOS, Debian, Suse, Mandrake, Ubuntu, Slackware) 32- und 64-Bit, SUN Solaris, SCO Openserver, SCO Unixware, FreeBSD, Reliant Unix (Siemens), Windows (32bit/64bit, WS: 98-Windows 8, Server, MacOS X/iOS, Android Softwareentwicklung Java, Javascript (Angular JS, Typescript), C/C++/Objective C, Borland Delphi/Kylix/Pascal, Assembler (65xx, 68xxx, 860xx), Fortran, Basic/Visual Basic, Skriptsprachen (Perl, PHP, Python, Ruby), PL/SQL, Unix/Bash scripting etc Java- Technologien AWT, SWT, Swing, JAAS-Authentifizierung, JCA (Java Cryptography Architecture), EJB WebServices (SOAP, Axis), Spring-Boot, Spring-Framework, JavaServer Faces (JSF), MyFaces, Struts 1 & 2, Apache Wicket, Enterprise Java Beans (EJB), JDBC, JDO, Hibernate, JPA, ANT, Maven, Joda-Time, Jetspeed, AspectJ, JNI, JMS, IzPack,Visual Rules, CookXML, BadBoy, Eclipse-IDE (Eclipse RCP, Plugins), yGuard Obfuscator, Marvin, Jakarta Commons, CDI, Quartz-Scheduler, BIRT, JasperReport, Tanuki Wrapper, Elasticsearch, Jersey, JaxB, JaxRS etc. Internettechnolgie HTTP-Server (Apache, IIS, WebSphere), NEWS-Server, Directory-Server (openLDAP), DNS, Proxy, Router, Firewalls (Cisco, FortiNet, Netgear), Mail-Server (Sendmail, Postfix etc.), Samba, NFS etc. Entwicklungstools Eclipse/MyEclipse, Borland J-Builder, IntelliJ IDEA, JCreator, NetBeans, SUN Java Workshop, Microsoft Visual C++, Borland C++Builder, Borland Delphi, Rational Rose, Oracle J-Developer, SQL-Developer etc. Middleware Tomcat, JBoss/Wildfly, Geronimo, BEA Weblogic, IBM WebSphere, CORBA, RMI, Oracle- AS (OC4J), Glassfish, JonAS, Resin Netzwerk TCP/IP-Netze unter Ethernet, FastEthernet, Gigaethernet, Novell, P2P, ATM, VLAN, WLAN etc.. Systemadministration Linux, Unix (SUN Solaris (Sparc, Intel), HPUX, AIX), Windows, MacOS Hardwarekenntnisse SUN Sparc Plattform, PC-Plattform, Apple Softwaredesign OOD, OOA (Einsatz von Rational Rose), ObjectStore RRD, UML Datenbanken MySQL, IBM DB/2, PostgreSQL, Oracle, Interbase/Firebird, MS SQL-Server, ObjectStore, MongoDB, HSQLDB, etc. Seite 2 von 22
  • 3. Groupware-System eGroupware, OpenGroupware/Skyrix, PHPGroupware, PHProjekt, Intraline, Lotus Notes, Novell Evolution CMS-Systeme Mambo/Joomla, OpenCMS, Typo3, PHPnuke, Postnuke, Nukes, Wordpress, (Oracle APEX) etc. sonstige Tools/Frameworks ER-Win, TOAD, PgAdmin, Rational Rose, CVS, PVCS, Subversion, GIT, DataArchitect, DBDesigner, Oracle Designer, TOAD, SQL-Developer, Jenkins/Hudson, Nexus, JQuery, Angular JS, Node JS, System JS, TypeScript, Google Web Toolkit, Backbone.js, AJAX, REST, Twitter Boostrap, Ratchet, JSON, AppDynamics, Bootstrap, Skeleton, Saxon, Xquery. SASS/LESS, etc. BRANCHEN Metallverarbeitung (über Aleri Solutions GmbH) Finanzsektor (WestLB, DSGV, VRNet) Versicherungen (DEVK, Provinzial) Automobilbranche (Toyota, Renault und Ford über T-Systems) Dokumenten-Management (Easy Software) Industrie (Turck, Invision, Echtzeit) Handel (Metro, 1WorldSync) Behörden (Bundesmarine, Bundesamt für Naturschutz, it.NRW) Telekommunikation (Vodafone, Hutchison Telecoms) Dienstleistung (Ista International GmbH, CHEFS Culinar Software and Consulting) ZERTIFIKATE Certified Novell Engineer (CNE) KOMPETENZEN Projektleitung/Projektplanung Software-Architektur, Netzwerktechnologie, Aufwandsabschätzungen, Dokumentation, Konzeption, Sicherheitsanalyse, Datenforensik, Schulungen Seite 3 von 22
  • 4. FREMDSPRACHEN Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend in Wort und Schrift), Französisch (gute Kenntnisse in Wort und Schrift), Japanisch (z.Zt. JLPT N5) Griechisch (Grundkenntnisse) Seite 4 von 22
  • 5. PROJEKTERFAHRUNG ISTA INTERNATIONAL GMBH Zeitraum 08/2016- vorr. 03/2017 Branche Dienstleistungen (Organisation von Teams die Betreuung von Liegenschaften im Heizung-/Sanitär- Bereich) Position Software-Architekt und Entwickler Aufgabenstellung  Entwicklung einer Software zur regelbasierten Verarbeitung von Daten und Erstellung von Projekte/Vorgängen/Sprints in Jira mittels REST-Services. Verarbeitung von Regeln aus XML- und Excel-Dateien.  Erstellung eines Jira-REST-Plugins zur Unterstützung der Software und Erweiterung der Jira-REST-Schnittstelle.  Zur Verfügung-Stellung einer Web-basierten Benutzeroberfläche zum Monitoring der Applikation und Upload von Daten in Form von Excel-Sheets Systemumgebung: Java 8, Windows und Linux ,Maven, GIT, Spring-Boot, Spring-Framework, Tomcat, Bootstrap, Atlassian Jira 7.2, Eclipse Datenbanken: Oracle 12, MySQL, HSQLDB Seite 5 von 22
  • 6. CHEFS CULINAR SOFTWARE AND CONSULTING Zeitraum 12/2016- vorr. 03/2017 Branche Organisation und Vertrieb von Catering Services im Gesundheitsbereich. (Krankenhausverpflegung) Position Software-Entwickler Aufgabenstellung  Erstellung einer REST-basierten Benutzeroberfläche für TV-Geräte und Touchscreens zur Essensbestellung für Krankenhauspatienten. Systemumgebung: Angular JS 1.5, TypeScript, Bootstrap, Eclipse Datenbanken: keine Seite 6 von 22
  • 7. 1WORLDSYNC Zeitraum 12/2014- 07/2016 Branche Dienstleistungen für die Handelsbranche. Austausch von Artikelstammdaten. Position Software-Architekt und Entwickler Aufgabenstellung  Neuentwicklung eines Codegenerators zur regelbasierten Erzeugung von Xquery-Code-Modulen zur generischen Transformation von XML-Daten. („Mapping-Framework“, Java 8, CDI, JPA, JaxB, Saxon, XQuery) Hierbei sollte auf Basis eines umfangreichen Konfiguration- und Regelsatzes XQuery-Code für verschiedene Plattformen generiert werden, welcher Daten zwischen verschiedenen XML Formaten performant in beide Richtungen transformiert.  Erweiterung und Umstellung der hauseigenen Softwareprodukte zum Datenaustausch von Artikelstammdaten auf das aktuelle GDSN-Format (MjR 3.1) (Java 7, Spring, Elasticsearch)  Implementierung von Skripten zur Datentranmigration (Xquery)  Weiterbildung und Schulung von Mitarbeitern (XQuery, Mapping-Framework)  Bereitstellung diverser Skripte für Arbeitsablauf- und Überwachung (Bash, Groovy, Batch) Systemumgebung: Java 7/Java 8, Windows und Linux ,Maven, Nexus, Jenkins, GIT, Spring-Framework, Tomcat, Mule ESB, CDI, JPA, JaxB, Saxon, XQuery, Eclipse/IntelliJ Datenbanken: Oracle 12, MySQL Seite 7 von 22
  • 8. ALERI SOLUTIONS GMBH Zeitraum 9/2014- 11/2014 Branche Projekte, Software-Entwicklung für Unternehmen Position Software-Architekt und Entwickler Aufgabenstellung  Implementierung eines Systems zur Angebots- und Produktionskalkulation für einen Betrieb aus der Metallverarbeitung  Gestaltung und Implementation einer GUI mittels J2EE-Technologien JBoss-AS- 7.1.1, jBPM, CDI, REST / AngularJS,  Datenzugriffe auf PostgreSQL-9.3-Datenbank mittels JPA.  Prozesssteuerung über jBPM-Prozesse Systemumgebung: Java 7, MacOSX und Linux (CentOS), PostgreSQL 9.3, RESTEasy, jBPM 6.1, Maven, Nexus, Jenkins, GIT Application-Server: JBoss 7 Datenbanken: Oracle 11 TROLOLO Zeitraum 6/2014- 09/2014 (eigenes Projekt, ruhend. Siehe http://trololo.biz) Seite 8 von 22
  • 9. VODAFONE Zeitraum 12/2012- vorr. 05/2014 Branche Telekommunikation Position Teilprojektleiter, Software-Architekt, Datenbank-Architekt, JBoss-Administrator, Build- Manager, Entwickler Aufgabenstellung  Entwurf, Architektur und Implementierung eines Systems zur zeitgesteuerten Ausführung von Prozessen (z.B. Aufruf von DB-Prozeduren, Massenimport von XML-Dateien etc.) unter Einbindung von Quartz.  Gestaltung und Implementation einer GUI mittels J2EE-Technologien JBoss-EAP 6.1/JSP/Struts2/JQuery etc.  Umsetzung von performanten Massen-Import-Prozessen für komplexe XML- Dateien zur Roaming-Verarbeitung.  CSV-Import von ASCII-, ISO8859-x und UTF-8-codierten Dateien sowie Excel- Sheets.  Implementierung von Service-Komponenten als Enterprise Java Beans (EJB3)  Datenaustausch zwischen Modulen sowie Workflowsteuerung mittels JMS.  Datenzugriffe auf Oracel-Datenbank per JPA und JDBC.  Technische und Benutzerdokumentation in APEX sowie Generierung einer Project-Site mittels Maven. Systemumgebung: Java 7, Windows XP/7 und Linux (CentOS), Oracle 11, JMS, EJB3.1, Maven, Nexus, Jenkins, Clearcase Application-Server: JBoss 7, JBoss-EAP 6.01, JBoss-EAP 6.1 Datenbanken: Oracle 11 Seite 9 von 22
  • 10. ECHTZEIT Zeitraum 3/2012- 10/2012 Branche Dienstleistung Aufgabenstellung  Entwicklung eines Report-Servers zur Erstellung von parametrisierten Reports mittel BIRT durch vorgefertigte Report-Templates  GUI-basierter CSV-Import mit der Möglichkeit, die einzulesende Datei über eine Benutzeroberfläche an die erwartete Struktur anzupassen Systemumgebung: Java 1.6, MySQL, Tomcat 7, JDBC, Maven, Nexus, Jenkins u.a. Application-Server: Tomcat 7 IT.NRW Zeitraum 5/2011- 10/2012 Branche Behörde Position Teilprojektleiter, Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Entwurf, Architektur und Implementierung von Modulen zur Plausibilisierung von Zensus-2011 Fragebögen unter Anwendung statistischer Methoden (Verteilungsimputation, Spenderimputation etc.)  Gestaltung und Implementation einer GUI mit Hilfe eines hauseigenen JSF- basierten Codegenerators auf Basis von XText..  Integration der Software in eine bestehende Jboss-Cluster-Architektur.  Implementierung von Service-Komponenten als Enterprise Java Beans (EJB3)  Datenaustausch zwischen Modulen sowie Workflowsteuerung mittels JMS.  Datenzugriffe auf Oracel-Datenbank mittels JPA. Systemumgebung: Java 1.6/1.7, Windows XP und CentOS, Oracle 11, JMS, EJB3, Quarz, MDB, Maven, Nexus, Jenson, Clearcase u.a. Application-Server: JBoss EAP-6.01, Jboss-EAP 6.1, JBoss 7 Datenbanken: Oracle 11, MySQL Seite 10 von 22
  • 11. METRO E-COMMERCE Zeitraum 2/2011-4/2011 Branche Handel/E-Commerce Position Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Weiterentwicklung und Implementation von Modulen für eine Java-CMS-basierte E-Commerce Plattform für internationalen Handel. Systemumgebung: Java 1.4, etc. Application-Server: Oracle-AS (OC4J) Datenbanken: Oracle PROVINZIAL-VERSICHERUNG Zeitraum 1/2011 Branche Versicherung Position Entwickler Aufgabenstellung  Portierung eines SAP-Connectors von Windows zu Linux. Systemumgebung: Windows XP, CentOS, gcc, make Seite 11 von 22
  • 12. ART-ADVANCED RATING TOOL Zeitraum 4/2009-12/2010 Branche Banken Position Consultant, Software-Architekt, Entwickler, Teilprojektleitung GUI Aufgabenstellung  Entwurf, Architektur und Realisierung einer Neuentwicklung für die Bearbeitung und Verwaltung von Ratings (Firmen, Banken, Versicherungen, Objekte, Verbriefungen, Länder etc) zur Ablösung des RDB-Systems (s.u).  Verantwortlichkeit für Gestaltung und Entwicklung einer Benutzeroberfläche mittels Struts2. JQuery kam hierbei als AJAX-Framwork zum Einsatz. Aus Performancegründen wurde für Datentransfer JSON eingebunden.  Build-Manaqement mit Maven, Continous Integration mit Hudson. Einsatz von AspectJ, AOP.  Lose Schichtenbindung mittels Spring-Framework.  Anbindung bankeigener Dienste mittels WebServices (SOAP/Axis).  Absicherung von Diensten durch Java Security API mittels Nutzung privat/public keys.  Implementierung von JAAS-Authentifizierung für Monitoring-Prozesse.  Nutzung von AspectJ. Einsatz von Hibernate und JPA für die Zieldatenbank Oracle.  Als Application-Server werden Tomcat/JBoss (für Entwicklung und Tests) sowie IBM WebSphere (für Produktion) genutzt. Systemumgebung: Java (SUN JDK 1.5 und 1.6,IBM JDK 1.5, 1.6), XML, Jakarta-Commons, Maven, Hibernate, JPA, AspectJ, Spring-Framework, Struts2, JQuery, JSON, Hudson, Axis, JUnit etc. Application-Server: Jakarta Tomcat 6.0.xx, JBoss 4.xx, 5.xx, IBM WebSphere 6.1, 7.0 Datenbanken: Oracle Seite 12 von 22
  • 13. RDB-RATING-DATENBANK Zeitraum 4/2008-4/2009 Branche Banken Position Consultant, Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Betreuung des Bankensystems "Rating Datenbank" RDB. Weiterentwicklung und Modernisierung des Systems unter Einsatz von Open-Source-Technologien.  Überarbeitung und Modernisierung des Build-Prozesses mittels Maven.  Betreuung und Neuentwicklung der Systemweiten Batch-Prozesse und Schaffung eines "Batch-Frameworks" für systemunabhängigen Einsatz (Linux/Solaris/Windows)  Neuentwicklung von Alerting- und Monitoring-Prozessen. Systemumgebung: Java (SUN und IBM JDK 1.4, 1.5), XML, Jakarta-Commons, Maven, Hibernate, JPA, Junit, etc. Application-Server: Jakarta Tomcat 5.5.xx, JBoss 4.xx, 5.xx, IBM WebSphere 6.0, 6.1 Datenbanken: Oracle BADB – BILANZANALYSE-DATENBANK Zeitraum 1/2008-4/2008 Branche Banken Position Consultant, Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Reeingineerung und Refactoring der bankeigenen Bilanzanalyse-Datenbank. Umstellung der GUI auf XSLT-Transformation, Einführung von Struts 2, Überarbeitung der Datenbank-Schnittstelle etc.  Implementation eines Build-Prozesses mit Maven 2.  Umstellung von WASD auf Eclipse 3.x . Seite 13 von 22
  • 14. Systemumgebung: Java (SUN JDK 1.4 und IBM JDK 1.4), XML, XSL, Jakarta-Commons, Maven, Struts2. Application-Server: Jakarta Tomcat 5.0.xx, JBoss 4.xx, IBM WebSphere 6.0 Datenbanken: Oracle DEVK (KUKO - KUNDENKONTAKT-MANAGEMENT) Zeitraum 2/2007-12/2007 Branche Versicherungen Position Consultant, Entwickler, Build-Manager Aufgabenstellung  Weiterentwicklung eines CRM-Systems auf Basis des hauseigenen Jade- Framework mit Datenbankanbindung über IBATIS.  Migration der Software von WebSphere auf JBoss.  Umstellung der Entwicklungsumgebung von WSAD5 auf Eclipse 3.1.  Build- und Konfigurationsmanagement mit ANT & Maven. Systemumgebung: Java (IBM JDK 1.4), XML, Jakarta-Commons, Ant, Maven, IBATIS, WSAD5.1, Eclipse. Application-Server: IBM WebSphere 6.0, Jboss 4.x Datenbanken: IBM DB/2 Seite 14 von 22
  • 15. S-POINTS (DIV. SPARKASSEN) Zeitraum 1/2006-12/2006 Branche Banken Position Consultant, Teilprojektleiter, Entwickler, Build-Manager Aufgabenstellung  Migration der S-Points-Software (Bonussystem der Sparkassen, https://www.s- points.de) von WebSphere 6.0 auf JBoss 4  Betreuung und technische Koordination des Umzugs der Software von T- Systems (Kiel) zur ProsystemsIT Gmbh (Bonn).  Teilprojektleitung und Weiterentwicklung sowie Fehlerbeseitigung der Struts 1- basierten Software  Implementierung von JAAS-Authentifizierung.  Weiterentwicklung der Webservices des Systems unter Verwendung des Axis- Frameworks.  Migration der Entwicklungsumgebung von WSAD nach Eclipse mit MyEclipse. Build-Management und -Scripting mit Ant.  Konfiguration von Testsystemen mit JBoss, Oracle, Bugzilla, CVS, MySQL  unter Fedora Core 5 Linux.  System- und Anwenderdokumentation des kompletten Systems. Systemumgebung: Java (SUN und IBM JDK 1.3 und 1.4), XML, Jakarta-Commons,Axis, Ant, WSAD, Eclipse. Application-Server: IBM WebSphere 6.0, JBoss 4.x Datenbanken: Oracle, MySQL PROJEKT-UNTERSTÜTZUNG WESTLB Zeitraum 11/2005-1/2006 Branche Banken Position Consultant, Teilprojektleiter, Entwickler, Build-Manager Aufgabenstellung Seite 15 von 22
  • 16.  Unterstützung bei der Entwicklung der RatingDB (Rating von Großprojekten, Ländern etc., siehe oben)  Eforms (Elektronisches Antragsystem) AUKTION.DE AUKTIONS-SOFTWARE Zeitraum 1/2005-10/2005 Position Projektleitung, Entwickler, System-Administrator Aufgabenstellung  Einrichtung, Komplettumbau und Betrieb einer Internet-Auktions-Software.  Betrieb des Systems auf einer redundanten Linux-Plattform. Systemumgebung: Perl, Linux (Fedora, Redhat), Apache2 Datenbanken: PostgreSQL, MySQL PAYMENT- & COUPONING-SOFTWARE Zeitraum 1/2005-10/2005 Branche Banken, Werbung Position Projektleiter, Software-Architekt, Entwickler, Build-Manager Aufgabenstellung  Planung und Realisierung eines Softwaresystems für einen Payment-Service- Provider.  Konzeption eines XML-Transaktions- und Workflow-System als Servlet- Anwendung auf Unix-basierten Systemen.  Kommunikation über RMI und JMS auf Tomcat 5.5/JBoss 3.x  Anbindung an das Payment-System der RBS.  Abwicklung von Kreditkarten- und Lastschrift-Zahlungen Systemumgebung: Linux/Unix (Fedora, Redhat, Solaris), SUN JDK 1.5, Tomcat 5.5, Jboss 3.x, JMS, RMI,XML, JavaServer Pages, Servlets, Jakarta-Commons, Ant Datenbanken: Oracle, MS-SQL-Server, MaxDB, MySQL, PostgreSQL,IBM DB/2 Seite 16 von 22
  • 17. EASY ENTERPRISE.X-SERVER Zeitraum 1/2003-12/2004 Branche Dokumentarchivierung Position Software-Architekt, Entwickler, Build-Manager Aufgabenstellung  Neuentwicklung eines plattformunabhängigen Dokumentarchivierungssystems (Easy Enterprise.X) zur Erfassung und Recherche von Dokumenten.  Entwicklung von Installationsprozessen (JWS, SWT)  Anbindung an Fremdsysteme (u.a. SAP) Systemumgebung: Java (SUN JDK 1.4), XML, JDBC, Struts, EJB (JBoss 3, WebSphere), JUnit-Tests, Jakarta-Commons, Tomcat 5.5, Ant, Maven, Swing, SWT Datenbanken: Oracle, MS-SQL-Server, MaxDB, MySQL, PostgreSQL PERSONALVERWALTUNG UND -BEWERTUNG MARINEAMT ROSTOCK Zeitraum 2002 Branche Behörden Position Projektleiter, Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Konzeptionierung und Entwicklung eines Notes-Datenbank gestützten Verwaltungs- und  Bewertungssystem für die Angehörigen der Bundesmarine.  Datenaustausch mit dem vorhandenen Lotus-Notes-System  Verschlüsselung Systemumgebung: Java, XML, JDBC, Servlets (Tomcat 5.0), Lotus-Notes Datenbanken: Oracle, PostgreSQL, Lotus Notes Seite 17 von 22
  • 18. CONSULTING UND ENTWICKLUNG WESTLB Zeitraum 1999-2001 Branche Banken Position Consultant, Teilprojektleiter, Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Aufbau eines umfassenden Internet-, Intranet- und Extranet-Auftrittes für die West-deutsche Landesbank in Düsseldorf.  Betreuung und Bewertung bei der Entwicklung von Teillösungen durch externe Dienstleister.  Erstellung diverser Anwendungen  Betreuung und Überwachung bei der Integration neuer Software in die Systemlandschaft der Bank.  Betreuung und Bewertung beim Aufbau und Design des Web-Auftrittes durch externe Dienstleister auf Basis des Vignette-StoryServer.  Untersuchung der benutzten Sicherheitskonzepte und des strukturellen Aufbaus sowie Analyse des Quelltextes und Durchführung von Abnahmen und Qualitätssicherung.  Betreuung bei der Integration von Fremdsoftware (z.B. ITS von ZoSo Software etc.) in das System unter Berücksichtigung der Systemarchitektur und der bankinternen Sicherheitsanforderungen.  Spezifikation von Schnittstellen für den Datenaustausch innerhalb des heterogenen WestLB-Netzes.  2nd Level Support und Administration des Systems.  Administration von WebSphere Application Server und Brokat-Twister  Programmierung von RDOs für Brokat Twister und Schnittstellen für den Zugriff auf die Oracle- und IBM-Datenbanken.  Entwicklung eines Servlets für das Cashmanagement mit Großkunden unter Berücksichtigung bestimmter Parameter für Buchungsvorgänge.  Und Implementierung einer Anbindung an Backend-Systeme zum Abruf von umfangreichen Reports. Systemumgebung: Java, JDBC, EJB, JUnit-Tests, Servlets (IBM WebSphere), Brokat Twister, etc. Datenbanken: IBM DB/2, Oracle Seite 18 von 22
  • 19. VRNET BILLING & ACCOUNTING Zeitraum 1999 Branche Banken, Webhosting Position Teilprojektleiter, Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Erstellung eines Abrechnungsmoduls für den Internetzugang der Volks- und Raiffeisenbanken, welches anhand der zur Verfügung gestellten Log-Dateien die Rechnungserstellung für die Benutzer/Kunden aufgrund von dynamischen Berechnungsmodellen.  Rechnungsstellung erfolgt am Anfang des Folgemonates per E-Mail.  Berücksichtigung von Zugriffszeiten, Rabatten und Freistunden  Systemumgebung: Linux, Solaris, Java, JDBC, JUnit-Tests Datenbanken: DB/2 BUNDESAMT F. NATURSCHUTZ (BFN)–FFH-ERFASSUNG Zeitraum 1999 Branche Banken, Webhosting Position Teilprojektleiter, Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Erfassung und Verwaltung von FFH-Gebietsmeldungen, die von der Bundesrepublik Deutschland an die EU zu übermitteln sind.  Schaffung einer grafischen Benutzeroberfläche, die die einfache Erfassung der Daten  ermöglicht.  Synchronisation der Daten zwischen Bund und Ländern sowie Ländern und Gemeinden Systemumgebung: Delphi, Windows Datenbanken: Dbase Seite 19 von 22
  • 20. TURCK – PRODUKT CD Zeitraum 1999 Branche Banken, Webhosting Position Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Erstellung einer Produkt-Präsentations-CD zur Verteilung an die Kunden  Präsentation und Recherche der Produkte aus einer objektorientierten Datenbank (ObjectStore PSE Pro)  Plattformunabhängig und von CD lauffähig.  Verwaltung eines Warenkorbes  Implementation eines Bestellsystems per E-Mail  Mehrsprachigkeit auf Basis von Resource-Files (Deutsch, Englisch, Französisch) Systemumgebung: Java, Swing, JDBC, Borland Jbuilder 3 Datenbanken: ObjectStore PSE YAPAT Zeitraum 1998-1999 Branche Automobilbranche Position Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Entwicklung eines Systems zum Aufbau und zur Verwaltung von virtuellen Netzwerken (VPNs) für die DeTeSystem-Kunden Ford, Renault, Jaguar.  Verwaltung von Accounts für KFZ-Händler per Internet-Browser.  Rechte-Verwaltung über LDAP Systemumgebung: Java (JDK 1.1.6, JSDK 2.0, JavaMail 1.1 ), Sun Java Workshop V2.0, Sparc/Solaris, JDBC, Servlets Datenbanken: Oracle Seite 20 von 22
  • 21. VAP (VERKÄUFER-ARBEITSPLATZ TOYOTA) Zeitraum 1998 Branche Automobilbranche Position Software-Architekt, Entwickler Aufgabenstellung  Erstellung eines Verkäufer-Arbeitsplatz-Systems mit Visualisierung der aktuellen Fahrzeugmodelle zur Konfiguration am PC Systemumgebung: Borland C++-Builder Datenbanken: Interbase MAGIC SCHEDULE (PERSONALEINSATZPLANUNG) Zeitraum 1996-1997 Branche Personalplanung Position Entwickler Aufgabenstellung  Entwicklung eines Personaleinsatzplanungs-Systems in C++ auf Basis von Microsoft Visual C++.  Features waren eine dynamisch generiert Oberfläche und generische Algorithmen zur Schichtbestimmung. Systemumgebung: Windows, Visual C++ Datenbanken: Oracle, MS-SQL-Server Seite 21 von 22
  • 22. GLASER PC Zeitraum 1992-1995 Branche Handwerk (Glaser) Position Entwickler Aufgabenstellung  Planung und Realisierung eines branchenspezifischen Auftragsabwicklungssystems für Glaser. Systemumgebung: DOS, Windows, PDS-Basic 7.1, Assembler, C Seite 22 von 22