SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1
CLP
Referenten-Broschüre 2016
www.coachingforlegals.com
© CLP, Coachingforlegals, Dr. Geertje Tutschka, 2015
2
3
CLP
Referenten
Das CLP-Referententeam um Frau Dr. Geertje Tutschka besteht ausschließlich
aus hochqualifizierten Juristen und Anwälten mit zertifizierten Zusatzqualifika-
tionen als Coach und/oder Trainer.
Dr. Geertje Tutschka selbst ist promovierte deutsche Anwältin mit eigener
Kanzlei in Deutschland und Österreich und langjähriger Berufserfahrung in den
USA. Sie ist die erste Anwältin im deutschsprachigen Raum, die von der Inter-
nationalen Coach Federation als ICF-Coach zertifiziert worden
ist. Zusatzausbildungen in interkultureller Kommunikation und NLP vervollstän-
digen ihre Kompetenz. Frau Dr. Tutschka zählt zu den Top100 Trainern in
Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie ist Mentorin des DAV und Ref-
erentin des ÖRAK und ICF.
Als DER kompetente Partner für Workshops, Trainings und Seminare im
Bereich Marketing und Kommunikation, Leadership und Changemanagement
Pitching und Akquise, Softskills und Personal Development für Kanzleien und
Anwälte, Rechtsabteilungen und Juristen garantiert CLP Qualität: juristische
Professionalität und Kompetenz der Coaches, Trainer und Referenten:
Ihr Vorteil als CLP-Referent:
- Qualitätscheck
- Begleitung bei der Positionierung
- Aufnahme als einer von nur zehn CLP-Top-Referenten jährlich
- Zertifizierung und Positionierung durch das CLP-ReferentenLogo
- Darstellung Ihrer Referenten-Kompetenz auf der CLP-Referenten-Homepage
- Exklusiv-Präsentation Ihrer Referentenkompetenz unserer Zielgruppe LEGAL
- Einbindung in CLP-Marketing (print und online)
- Präsentation Ihrer Referenten-Kompetenz auf mindestens drei Fach-Messen
- Präsentation Ihres Kompetenzthemas im Blog JurCoach und als Webinar
- Übernahme von CLP-Veranstaltungen mgl.
- nur temporäre Bindung
CLP: von Juristen für Juristen, von Anwälten für Anwälte.
Für jedes Training den passenden Trainer.
CLP: Die Anwälte unter den Trainern. Die Coaches unter den Anwälten.
www.coachingforlegals.com
Für Einzelheiten besuchen Sie bitte unsere Webseiten!
4
Hier werden die CLP-Referenten 2016
u.a. präsentiert werden:
16.-20.02.2016 Didacta
25.02.2016 JUVE Signal Tagung
25.02.2016 azur Awards, Köln
14.-18.03.2016 Cebit Hannover
08.04.2016 DAV: ARGE Kanzleimanagement (Runder Tisch), Berlin
01.-03.06.2016 DAT und advotec Berlin
13.-16.09.2016 Deutscher Juristentag Essen
13.-14.10.2016 herCareer, München
11.2016 Panda University Law@EBS, Wiesbaden
25.11.2016 WoMenConnex, Karlsruhe
5
CLP: Coaching for Legal Professionals
Qualitätsrichtlinine
der Expertengemeinschaft der CLP Referenten 2016
§ 1 Qualitätsgarantie
CLP gilt als der führende Serviceprovider für Coaching, Training und Mentoring
von Juristen für Juristen im deutschsprachigen Raum.
Als DER kompetente Partner für Workshops, Trainings und Seminare im
Bereich Marketing und Kommunikation, Leadership und Changemanagement
Pitching und Akquise, Target group und Zielgruppe Legal, Softskills und Per-
sonal Development für Kanzleien und Anwälte, Rechtsabteilungen und Juristen
garantiert CLP Qualität: juristische Professionalität und Kompetenz der Coach-
es, Trainer und Referenten. Deshalb besteht das CLP-Referententeam um
Frau Dr. Geertje Tutschka ausschließlich aus hochqualifizierten und erfahrenen
Juristen und Anwälten mit zertifizierten Zusatzqualifikationen als Coach
und/oder Trainer, die sich darüber hinaus freiwillig dem CLP Qualitätsver-
sprechen unterwerfen. Das Expertenteam ist auf die zehn besten ihres Spezi-
algebietes des jeweiligen Jahrgangs beschränkt.
Jeder CLP-Referent verpflichtet sich freiwillig im Interesse der Kunden und
Teilneh-mer den folgenden Qualitätsstandards.
§ 2 Juristische Qualifikation
Ich weise meine juristische Qualifikation durch meine Abschluss-
/Examenszeugnisse nach. Meine Berufserfahrung weise ich durch eine kurze
Vita zu den für meine Kompetenz wesentlichen beruflichen Stationen und ggf.
Veröffentlichungen nach.
§ 3 Trainer Qualifikation
Ich weise meine Qualifikation als Trainer durch mindestens eine abges-
chlossene Trainer-, Coaching- oder vergleichbare Ausbildung nach.
6
§ 4 Referenzen
Ich kann mindestens zwei aussagekräftige Referenzen zu meiner Trainer-,
Coaching- oder Referententätigkeit erbringen.
§ 5 Referentenkompetenz
CLP wird sich unmittelbar von meiner Referentenkompentz überzeugen, indem
ich zuvor entweder im Training oder als Referent durch CLP erlebt wurde oder
ich im Individualgespräch CLP von meiner Kompetenz überzeugen konnte.
§ 6 Nachweise
Alle erforderlichen Nachweise sind mit dem Antrag einzureichen.
Bei Verlängerung meiner Referententätigkeit sind diese nicht erneut ein-
zureichen, allerdings ist CLP unverzüglich davon in Kenntnis zu setzen, falls
diese nicht mehr fortgelten.
§ 7 Weiterentwicklung
Als CLP-Referent verpflichte ich mich zur ständigen Weiterentwicklung.
Ich weise mindestens 10 Stunden jährliche Weiterbildung in meiner juristischen
oder Referentenkompetenz nach.
§ 8 Ethik Code
Ich verpflichte mich seriös, vertrauensvoll, kompetent, serviceorientiert und in-
teger zu arbeiten. Ich verwende keine Ideen aus Esotherik oder Scientology.
Als CLP-Referent repräsentiere ich CLP und werbe nicht für andere vergleich-
bare Anbieter.
Ich erkläre, geistig und körperlich ausreichend gesund zu sein und insbe-
sondere nicht unter bewußtseinsverändernden Medikamenten o.ä. zu stehen.
Ich gehe verantwortungsbewußt mit meiner Gesundheit um.
§ 9 Netzwerkkompetenz
Ich unterstütze das CLP-Experten-Netzwerk.
§ 10 Engagement
Ich nehme meine CLP-Referententätigeit engagiert wahr.
7
CLP
Sie möchten gern CLP-Referent werden?
Sprechen Sie uns an!
Einfach Termin vereinbaren unter office@coachingforlegals.com.
Werden Sie Teil der Expertengemeinschaft
der CLP-Referenten. Wir freuen uns auf Sie!
www.coachingforlegals.com
© CLP, Coachingforlegals, Dr. Geertje Tutschka, 2016

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie CLP Referenten Broschüre 2016

CLP 2017
CLP 2017   CLP 2017
CLP 2017 - das neue programm
CLP 2017  - das neue programmCLP 2017  - das neue programm
CLP 2017 - das neue programm
Dr. Geertje Tutschka
 
CLP 2017 - das neue programm
CLP 2017   - das neue programmCLP 2017   - das neue programm
CLP 2017 - das neue programm
Dr. Geertje Tutschka
 
CLP 2017 - das neue programm
CLP 2017  - das neue programmCLP 2017  - das neue programm
CLP 2017 - das neue programm
Dr. Geertje Tutschka
 
Enterprise Solutions_German
Enterprise Solutions_GermanEnterprise Solutions_German
Enterprise Solutions_German
Lawrence Harvey Group
 
FPSB Europe treibt Anlegerschutz und Finanzbildung in Europa voran
FPSB Europe treibt Anlegerschutz und Finanzbildung in Europa voranFPSB Europe treibt Anlegerschutz und Finanzbildung in Europa voran
FPSB Europe treibt Anlegerschutz und Finanzbildung in Europa voran
LeonhardHarrer
 
Was ist Consulting?
Was ist Consulting?Was ist Consulting?
Was ist Consulting?
Niels Koschoreck
 
Poolias Kundenbroschüre
Poolias KundenbroschürePoolias Kundenbroschüre
Poolias Kundenbroschüre
Dietmar Cremers
 
Poolias Kundenbroschüre
Poolias KundenbroschürePoolias Kundenbroschüre
Poolias Kundenbroschüre
Dietmar Cremers
 
Ganzheitlich Systemischer Coach Zertifikat (ICF-zertifiziert)
Ganzheitlich Systemischer Coach Zertifikat (ICF-zertifiziert)Ganzheitlich Systemischer Coach Zertifikat (ICF-zertifiziert)
Ganzheitlich Systemischer Coach Zertifikat (ICF-zertifiziert)Christian Nielsen
 
Webtalk Mentoring sep14
Webtalk Mentoring sep14Webtalk Mentoring sep14
Webtalk Mentoring sep14
Frank Edelkraut
 
Coachingausbildung
CoachingausbildungCoachingausbildung
Coachingausbildung
Robert Erlinghagen
 
Die Schweizer Kader Organisation SKO – das Kompetenzzentrum für Führungskräfte
Die Schweizer Kader Organisation SKO – das Kompetenzzentrum für FührungskräfteDie Schweizer Kader Organisation SKO – das Kompetenzzentrum für Führungskräfte
Die Schweizer Kader Organisation SKO – das Kompetenzzentrum für Führungskräfte
Schweizer Kader Organisation SKO
 
Life Sciences_GER
Life Sciences_GERLife Sciences_GER
Life Sciences_GER
Lawrence Harvey Group
 
Lawrence Harvey - Life Sciences_DE
Lawrence Harvey - Life Sciences_DELawrence Harvey - Life Sciences_DE
Lawrence Harvey - Life Sciences_DE
Lawrence Harvey Group
 
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studierenFitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Hochschule für angewandtes Management
 
meldung[2].pdf
meldung[2].pdfmeldung[2].pdf
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
MarktplatzBildung
 
Qualitätsmanagment mit ISO 9001, VDA 6.3 und IATF 16949
Qualitätsmanagment mit ISO 9001, VDA 6.3 und IATF 16949Qualitätsmanagment mit ISO 9001, VDA 6.3 und IATF 16949
Qualitätsmanagment mit ISO 9001, VDA 6.3 und IATF 16949
PeRoBa Unternehmensberatung GmbH München
 

Ähnlich wie CLP Referenten Broschüre 2016 (20)

CLP 2017
CLP 2017   CLP 2017
CLP 2017
 
CLP 2017 - das neue programm
CLP 2017  - das neue programmCLP 2017  - das neue programm
CLP 2017 - das neue programm
 
CLP 2017 - das neue programm
CLP 2017   - das neue programmCLP 2017   - das neue programm
CLP 2017 - das neue programm
 
CLP 2017 - das neue programm
CLP 2017  - das neue programmCLP 2017  - das neue programm
CLP 2017 - das neue programm
 
Enterprise Solutions_German
Enterprise Solutions_GermanEnterprise Solutions_German
Enterprise Solutions_German
 
FPSB Europe treibt Anlegerschutz und Finanzbildung in Europa voran
FPSB Europe treibt Anlegerschutz und Finanzbildung in Europa voranFPSB Europe treibt Anlegerschutz und Finanzbildung in Europa voran
FPSB Europe treibt Anlegerschutz und Finanzbildung in Europa voran
 
Was ist Consulting?
Was ist Consulting?Was ist Consulting?
Was ist Consulting?
 
Präsentation wpr lang2012
Präsentation wpr lang2012Präsentation wpr lang2012
Präsentation wpr lang2012
 
Poolias Kundenbroschüre
Poolias KundenbroschürePoolias Kundenbroschüre
Poolias Kundenbroschüre
 
Poolias Kundenbroschüre
Poolias KundenbroschürePoolias Kundenbroschüre
Poolias Kundenbroschüre
 
Ganzheitlich Systemischer Coach Zertifikat (ICF-zertifiziert)
Ganzheitlich Systemischer Coach Zertifikat (ICF-zertifiziert)Ganzheitlich Systemischer Coach Zertifikat (ICF-zertifiziert)
Ganzheitlich Systemischer Coach Zertifikat (ICF-zertifiziert)
 
Webtalk Mentoring sep14
Webtalk Mentoring sep14Webtalk Mentoring sep14
Webtalk Mentoring sep14
 
Coachingausbildung
CoachingausbildungCoachingausbildung
Coachingausbildung
 
Die Schweizer Kader Organisation SKO – das Kompetenzzentrum für Führungskräfte
Die Schweizer Kader Organisation SKO – das Kompetenzzentrum für FührungskräfteDie Schweizer Kader Organisation SKO – das Kompetenzzentrum für Führungskräfte
Die Schweizer Kader Organisation SKO – das Kompetenzzentrum für Führungskräfte
 
Life Sciences_GER
Life Sciences_GERLife Sciences_GER
Life Sciences_GER
 
Lawrence Harvey - Life Sciences_DE
Lawrence Harvey - Life Sciences_DELawrence Harvey - Life Sciences_DE
Lawrence Harvey - Life Sciences_DE
 
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studierenFitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
Fitnessmanagement Bachelor of Arts berufsbegleitend studieren
 
meldung[2].pdf
meldung[2].pdfmeldung[2].pdf
meldung[2].pdf
 
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
 
Qualitätsmanagment mit ISO 9001, VDA 6.3 und IATF 16949
Qualitätsmanagment mit ISO 9001, VDA 6.3 und IATF 16949Qualitätsmanagment mit ISO 9001, VDA 6.3 und IATF 16949
Qualitätsmanagment mit ISO 9001, VDA 6.3 und IATF 16949
 

CLP Referenten Broschüre 2016

  • 1. 1 CLP Referenten-Broschüre 2016 www.coachingforlegals.com © CLP, Coachingforlegals, Dr. Geertje Tutschka, 2015
  • 2. 2
  • 3. 3 CLP Referenten Das CLP-Referententeam um Frau Dr. Geertje Tutschka besteht ausschließlich aus hochqualifizierten Juristen und Anwälten mit zertifizierten Zusatzqualifika- tionen als Coach und/oder Trainer. Dr. Geertje Tutschka selbst ist promovierte deutsche Anwältin mit eigener Kanzlei in Deutschland und Österreich und langjähriger Berufserfahrung in den USA. Sie ist die erste Anwältin im deutschsprachigen Raum, die von der Inter- nationalen Coach Federation als ICF-Coach zertifiziert worden ist. Zusatzausbildungen in interkultureller Kommunikation und NLP vervollstän- digen ihre Kompetenz. Frau Dr. Tutschka zählt zu den Top100 Trainern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie ist Mentorin des DAV und Ref- erentin des ÖRAK und ICF. Als DER kompetente Partner für Workshops, Trainings und Seminare im Bereich Marketing und Kommunikation, Leadership und Changemanagement Pitching und Akquise, Softskills und Personal Development für Kanzleien und Anwälte, Rechtsabteilungen und Juristen garantiert CLP Qualität: juristische Professionalität und Kompetenz der Coaches, Trainer und Referenten: Ihr Vorteil als CLP-Referent: - Qualitätscheck - Begleitung bei der Positionierung - Aufnahme als einer von nur zehn CLP-Top-Referenten jährlich - Zertifizierung und Positionierung durch das CLP-ReferentenLogo - Darstellung Ihrer Referenten-Kompetenz auf der CLP-Referenten-Homepage - Exklusiv-Präsentation Ihrer Referentenkompetenz unserer Zielgruppe LEGAL - Einbindung in CLP-Marketing (print und online) - Präsentation Ihrer Referenten-Kompetenz auf mindestens drei Fach-Messen - Präsentation Ihres Kompetenzthemas im Blog JurCoach und als Webinar - Übernahme von CLP-Veranstaltungen mgl. - nur temporäre Bindung CLP: von Juristen für Juristen, von Anwälten für Anwälte. Für jedes Training den passenden Trainer. CLP: Die Anwälte unter den Trainern. Die Coaches unter den Anwälten. www.coachingforlegals.com Für Einzelheiten besuchen Sie bitte unsere Webseiten!
  • 4. 4 Hier werden die CLP-Referenten 2016 u.a. präsentiert werden: 16.-20.02.2016 Didacta 25.02.2016 JUVE Signal Tagung 25.02.2016 azur Awards, Köln 14.-18.03.2016 Cebit Hannover 08.04.2016 DAV: ARGE Kanzleimanagement (Runder Tisch), Berlin 01.-03.06.2016 DAT und advotec Berlin 13.-16.09.2016 Deutscher Juristentag Essen 13.-14.10.2016 herCareer, München 11.2016 Panda University Law@EBS, Wiesbaden 25.11.2016 WoMenConnex, Karlsruhe
  • 5. 5 CLP: Coaching for Legal Professionals Qualitätsrichtlinine der Expertengemeinschaft der CLP Referenten 2016 § 1 Qualitätsgarantie CLP gilt als der führende Serviceprovider für Coaching, Training und Mentoring von Juristen für Juristen im deutschsprachigen Raum. Als DER kompetente Partner für Workshops, Trainings und Seminare im Bereich Marketing und Kommunikation, Leadership und Changemanagement Pitching und Akquise, Target group und Zielgruppe Legal, Softskills und Per- sonal Development für Kanzleien und Anwälte, Rechtsabteilungen und Juristen garantiert CLP Qualität: juristische Professionalität und Kompetenz der Coach- es, Trainer und Referenten. Deshalb besteht das CLP-Referententeam um Frau Dr. Geertje Tutschka ausschließlich aus hochqualifizierten und erfahrenen Juristen und Anwälten mit zertifizierten Zusatzqualifikationen als Coach und/oder Trainer, die sich darüber hinaus freiwillig dem CLP Qualitätsver- sprechen unterwerfen. Das Expertenteam ist auf die zehn besten ihres Spezi- algebietes des jeweiligen Jahrgangs beschränkt. Jeder CLP-Referent verpflichtet sich freiwillig im Interesse der Kunden und Teilneh-mer den folgenden Qualitätsstandards. § 2 Juristische Qualifikation Ich weise meine juristische Qualifikation durch meine Abschluss- /Examenszeugnisse nach. Meine Berufserfahrung weise ich durch eine kurze Vita zu den für meine Kompetenz wesentlichen beruflichen Stationen und ggf. Veröffentlichungen nach. § 3 Trainer Qualifikation Ich weise meine Qualifikation als Trainer durch mindestens eine abges- chlossene Trainer-, Coaching- oder vergleichbare Ausbildung nach.
  • 6. 6 § 4 Referenzen Ich kann mindestens zwei aussagekräftige Referenzen zu meiner Trainer-, Coaching- oder Referententätigkeit erbringen. § 5 Referentenkompetenz CLP wird sich unmittelbar von meiner Referentenkompentz überzeugen, indem ich zuvor entweder im Training oder als Referent durch CLP erlebt wurde oder ich im Individualgespräch CLP von meiner Kompetenz überzeugen konnte. § 6 Nachweise Alle erforderlichen Nachweise sind mit dem Antrag einzureichen. Bei Verlängerung meiner Referententätigkeit sind diese nicht erneut ein- zureichen, allerdings ist CLP unverzüglich davon in Kenntnis zu setzen, falls diese nicht mehr fortgelten. § 7 Weiterentwicklung Als CLP-Referent verpflichte ich mich zur ständigen Weiterentwicklung. Ich weise mindestens 10 Stunden jährliche Weiterbildung in meiner juristischen oder Referentenkompetenz nach. § 8 Ethik Code Ich verpflichte mich seriös, vertrauensvoll, kompetent, serviceorientiert und in- teger zu arbeiten. Ich verwende keine Ideen aus Esotherik oder Scientology. Als CLP-Referent repräsentiere ich CLP und werbe nicht für andere vergleich- bare Anbieter. Ich erkläre, geistig und körperlich ausreichend gesund zu sein und insbe- sondere nicht unter bewußtseinsverändernden Medikamenten o.ä. zu stehen. Ich gehe verantwortungsbewußt mit meiner Gesundheit um. § 9 Netzwerkkompetenz Ich unterstütze das CLP-Experten-Netzwerk. § 10 Engagement Ich nehme meine CLP-Referententätigeit engagiert wahr.
  • 7. 7 CLP Sie möchten gern CLP-Referent werden? Sprechen Sie uns an! Einfach Termin vereinbaren unter office@coachingforlegals.com. Werden Sie Teil der Expertengemeinschaft der CLP-Referenten. Wir freuen uns auf Sie! www.coachingforlegals.com © CLP, Coachingforlegals, Dr. Geertje Tutschka, 2016