SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 8
Blended Learning Konzept
Zielgruppe Auszubildende Gesundheits- und Krankenpflege, 1. Ausbildungsjahr
Unterricht Krankenpflegegesetz Problemstellung: zurzeit lediglich Theorieinput in Form von Frontalunterricht fördert die passive Konsumhaltung der Auszubildenden Krankenpflegegesetz wird eher als abstrakt und praxisirrelevant eingeschätzt
Angestrebtes Bildungsziel 	didaktisches Konzept der Schule Ermöglichungsdidaktik (soziales Lernen): personale Kompetenz fördern  sich als Verantwortlichen des Lernprozesses erkennen lebenslangen Lernprozess bewusst machen Methodenkompetenz im Umgang mit neuen Medien fördern
angestrebtes Lehr-/ Lernziel Krankenpflegesetz kennen lernen Krankenpflegegesetz als praxisrelevante Grundlage des Pflegeberufes bewusst machen Verknüpfung mit Professionalisierung des Berufes
Ideen Auszubildende entwickeln selbst ein kleines E-Learning-Programm (Ressourcen der Auszubildenden nutzen) Effekt: beschäftigen sich mit dem Stoff und dem Medium E-Learning Facebook nutzbar???
Lernbegleiter stellt Informationen zur Verfügung ist Ansprechpartner bei Problemen mit der Hard- und Software vereinbart Treffen mit der ganzen Gruppe, um Fortschritte und Probleme zu besprechen muss wissen, wie ein Lernprogramm erstellt wird
Meine Fragen: Welche Möglichkeiten gibt es, um das Thema Krankenpflegegesetz mit dem Konzept blended-learning zu vermitteln? Gibt es Alternativen zum tradierten Unterricht? Welche gibt es? Wie kann ich ein Lernprogramm entwickeln?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Autumn in argentine
Autumn in argentineAutumn in argentine
Autumn in argentine
태형 조
 
Knit directons
Knit directonsKnit directons
Knit directons
LIsapen9
 
Knit crafts
Knit craftsKnit crafts
Knit crafts
LIsapen9
 
Invitación Eleazar y mate
Invitación Eleazar y mateInvitación Eleazar y mate
Invitación Eleazar y mate
Nataly Delgado
 
ROUPA - Corporate Design Manual
ROUPA - Corporate Design ManualROUPA - Corporate Design Manual
ROUPA - Corporate Design Manual
Sebastian Jansen
 
Planificador de proyecto ana cecilia valdes
Planificador de proyecto   ana cecilia valdesPlanificador de proyecto   ana cecilia valdes
Planificador de proyecto ana cecilia valdes
Ana Valdés
 
El barco
El barcoEl barco
El barco
thebebe
 
Asignatura biologia (6)
Asignatura biologia (6)Asignatura biologia (6)
Asignatura biologia (6)
nanycontrerasm
 
La organización como parte del proceso administrativo (1)
La organización como parte del proceso administrativo (1)La organización como parte del proceso administrativo (1)
La organización como parte del proceso administrativo (1)
Daniel Escalona
 

Andere mochten auch (19)

Story2Go
Story2GoStory2Go
Story2Go
 
Autumn in argentine
Autumn in argentineAutumn in argentine
Autumn in argentine
 
Knit directons
Knit directonsKnit directons
Knit directons
 
Web2.04
Web2.04Web2.04
Web2.04
 
Knit crafts
Knit craftsKnit crafts
Knit crafts
 
Consecuencias del ciberbulling
Consecuencias del ciberbullingConsecuencias del ciberbulling
Consecuencias del ciberbulling
 
Copa mundial brasil 2014
Copa mundial brasil 2014Copa mundial brasil 2014
Copa mundial brasil 2014
 
Invitación Eleazar y mate
Invitación Eleazar y mateInvitación Eleazar y mate
Invitación Eleazar y mate
 
Redes sociales
Redes socialesRedes sociales
Redes sociales
 
ROUPA - Corporate Design Manual
ROUPA - Corporate Design ManualROUPA - Corporate Design Manual
ROUPA - Corporate Design Manual
 
Planificador de proyecto ana cecilia valdes
Planificador de proyecto   ana cecilia valdesPlanificador de proyecto   ana cecilia valdes
Planificador de proyecto ana cecilia valdes
 
El barco
El barcoEl barco
El barco
 
Asignatura biologia (6)
Asignatura biologia (6)Asignatura biologia (6)
Asignatura biologia (6)
 
La organización como parte del proceso administrativo (1)
La organización como parte del proceso administrativo (1)La organización como parte del proceso administrativo (1)
La organización como parte del proceso administrativo (1)
 
Der Schwimmring
Der SchwimmringDer Schwimmring
Der Schwimmring
 
Ofensimulation | weyer spezial
Ofensimulation | weyer spezialOfensimulation | weyer spezial
Ofensimulation | weyer spezial
 
Frauen
FrauenFrauen
Frauen
 
Las tics
Las ticsLas tics
Las tics
 
Präsentation Hpv Sam Hausnotruf
Präsentation Hpv Sam HausnotrufPräsentation Hpv Sam Hausnotruf
Präsentation Hpv Sam Hausnotruf
 

Ähnlich wie Blended learning konzept armbrecht

Lernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heuteLernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heute
ESch
 
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiertMandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
Green-Institut e.V.
 
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlungIT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
wissmuth
 
Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2
AKS2012AG3
 
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
Martin Rehm
 
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
heiko.vogl
 

Ähnlich wie Blended learning konzept armbrecht (20)

IT-gestützte Wege zu einem selbstbestimmten Lernen und Arbeiten
IT-gestützte Wege zu einem selbstbestimmten Lernen und ArbeitenIT-gestützte Wege zu einem selbstbestimmten Lernen und Arbeiten
IT-gestützte Wege zu einem selbstbestimmten Lernen und Arbeiten
 
3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...
3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...
3 zentrale Diskrepanzen zwischen Anspruch und Realität im Deutschen Bildungss...
 
Lernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heuteLernen und Weiterbildung heute
Lernen und Weiterbildung heute
 
Lerncoach-Ausbildung: Studie belegt hohen Lerncoaching-Bedarf
Lerncoach-Ausbildung: Studie belegt hohen Lerncoaching-BedarfLerncoach-Ausbildung: Studie belegt hohen Lerncoaching-Bedarf
Lerncoach-Ausbildung: Studie belegt hohen Lerncoaching-Bedarf
 
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiertMandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
 
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlungIT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
 
eLearning - Gestern, Heute und Morgen
eLearning - Gestern, Heute und MorgeneLearning - Gestern, Heute und Morgen
eLearning - Gestern, Heute und Morgen
 
Offene und partizipative Lernkonzepte - E-Portfolios, MOOCs und Flipped Class...
Offene und partizipative Lernkonzepte - E-Portfolios, MOOCs und Flipped Class...Offene und partizipative Lernkonzepte - E-Portfolios, MOOCs und Flipped Class...
Offene und partizipative Lernkonzepte - E-Portfolios, MOOCs und Flipped Class...
 
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
 
EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!
EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!
EDINGER Facebook, YouTube, Wikipedia & Co. in der Universität? - I Like!
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
 
Globales Lernen digital
Globales Lernen digitalGlobales Lernen digital
Globales Lernen digital
 
Gesunde Werbung
Gesunde WerbungGesunde Werbung
Gesunde Werbung
 
Infanskonzept, Wer was Wieso. Das Bild vom Kind
Infanskonzept, Wer was Wieso. Das Bild vom KindInfanskonzept, Wer was Wieso. Das Bild vom Kind
Infanskonzept, Wer was Wieso. Das Bild vom Kind
 
Workshop M-Learning von A-Z. Planungsanreize.
Workshop M-Learning von A-Z. Planungsanreize.Workshop M-Learning von A-Z. Planungsanreize.
Workshop M-Learning von A-Z. Planungsanreize.
 
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
 
Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2
 
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
Konzeption mediengestützter Lernangebote (Einführung - WiSe 2014/2015)
 
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
2012 Bremen Karsten Speck schulsozialarbeit in bremen
 
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
 

Blended learning konzept armbrecht

  • 2. Zielgruppe Auszubildende Gesundheits- und Krankenpflege, 1. Ausbildungsjahr
  • 3. Unterricht Krankenpflegegesetz Problemstellung: zurzeit lediglich Theorieinput in Form von Frontalunterricht fördert die passive Konsumhaltung der Auszubildenden Krankenpflegegesetz wird eher als abstrakt und praxisirrelevant eingeschätzt
  • 4. Angestrebtes Bildungsziel didaktisches Konzept der Schule Ermöglichungsdidaktik (soziales Lernen): personale Kompetenz fördern sich als Verantwortlichen des Lernprozesses erkennen lebenslangen Lernprozess bewusst machen Methodenkompetenz im Umgang mit neuen Medien fördern
  • 5. angestrebtes Lehr-/ Lernziel Krankenpflegesetz kennen lernen Krankenpflegegesetz als praxisrelevante Grundlage des Pflegeberufes bewusst machen Verknüpfung mit Professionalisierung des Berufes
  • 6. Ideen Auszubildende entwickeln selbst ein kleines E-Learning-Programm (Ressourcen der Auszubildenden nutzen) Effekt: beschäftigen sich mit dem Stoff und dem Medium E-Learning Facebook nutzbar???
  • 7. Lernbegleiter stellt Informationen zur Verfügung ist Ansprechpartner bei Problemen mit der Hard- und Software vereinbart Treffen mit der ganzen Gruppe, um Fortschritte und Probleme zu besprechen muss wissen, wie ein Lernprogramm erstellt wird
  • 8. Meine Fragen: Welche Möglichkeiten gibt es, um das Thema Krankenpflegegesetz mit dem Konzept blended-learning zu vermitteln? Gibt es Alternativen zum tradierten Unterricht? Welche gibt es? Wie kann ich ein Lernprogramm entwickeln?