SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Prof. Dr. Benjamin Jörissen
http://joerissen.name
benjamin.joerissen@fau.de
Bildung als 

relationaler Prozess
Ringvorlesung	„Pädagogisch	sehen	und	denken“	
Universität	Erlangen-Nürnberg,	14.	November	2016
vorab:	
Wieso	Relationalität?
qualitativ
synchron
subjektiv
Bildung als 
relationaler Prozess
Phänomenologien
der
Identität

Ich
Körper
Geschlecht
Sexualität
Entwicklung
Bildung
Anerkennung
Mimesis
Bild
Medialität
Performanz
Selbstfremdheit
Unsagbarkeit
Existenzialität
Negativität
Fragment
Diffusion
Hybridität
Transkulturalität
Biographie
Virtualität
Gehirn
I.	Bildung	und	Relationalität
Johann	Friedrich	Herbart:	Über	die	ästhetische	Darstellung	der	Welt	als	das	Hauptgeschäft	der	Erziehung.	
(1804)
Bildung als 
relationaler Prozess
Michel	Foucault	(1926-1984)	
Professor	für	„Geschichte	der	

Denksysteme“	am	
Collège	de	France,	Paris
„Man	muß	sich	als	‚Individualität‘	und	also	als	straflos	
anders-sein-dürfend	denken	können;	man	muß	sich	denken	
könenn	als	jemand,	der	Positionen,	Rollen,	Regionen	udn	
Zugehörigkeiten	wehcseln	kann;	man	muß	unterstellen	
können,	daß	der	Werthorizont,	in	dem	man	zunächst	
aufwuchs,	rechtfertigungsbedürftig	und	revisionsfähig	ist,	
und	zwar	nach	Maßgabe	von	Vernunftkriterien;	man	muß	
über	Zeitbegriffe	verfügen,	in	denen	Zukunft	weder	als	
Wiederholung	des	immer	Gleichen	noch	als	das	rational	
unzugängliche	Walten	eines	Schicksals,	sondern	als	Öffnung	
auf	Möglichkeiten	hin	repräsentiert	ist,	die	sich	im	Prinzip	
einer	tätigen	Gestaltung	durch	den	Menschen	fügen;	und	
man	muß	dies	alles	für	‚diskutabel‘	halten,	zugänglich	für	
Verständigungen	in	der	Lebenswelt.“	…
„Diese	kulturellen	Deutungsmuster	greifen	um	so	
wahrscheinlicher	Platz,	als	gesellschaftliche	Efahrungen	der	
folgenden	Art	häufiger	werden:	die	Erfahrung,	daß	–	neben	
den	in	der	sozialen	Herkunft	liegenden	Karrierebedingungen	
–	soziale	Selbstlokalisierung	durch	‚Leistung‘	möglich	ist;	die	
Erfahrung,	daß	gesellschaftliche	Veränderungen	…	von	einer	
Generation	erlebbar	werden;	die	Erfahrung,	daß	
‚persönlicher	Wert‘	über	den	Markt	gesteigert	oder	
verwirtschaftet	werden	kann	…,	die	Erfahrung,	daß	das	‚Ich‘	
mit	seinen	Antrieben,	Deutungen	und	Absichten	dem	
Horizont	gesellschaftlicher	Erwartungen	nicht	kongruent	
ist.“		
Klaus	Mollenhauer	(1983):	Vergessene	Zusammenhänge,	171	f.
„Diese	kulturellen	Deutungsmuster	greifen	um	so	
wahrscheinlicher	Platz,	als	gesellschaftliche	Efahrungen	der	
folgenden	Art	häufiger	werden:	die	Erfahrung,	daß	–	neben	
den	in	der	sozialen	Herkunft	liegenden	Karrierebedingungen	
–	soziale	Selbstlokalisierung	durch	‚Leistung‘	möglich	ist;	die	
Erfahrung,	daß	gesellschaftliche	Veränderungen	…	von	einer	
Generation	erlebbar	werden;	die	Erfahrung,	daß	
‚persönlicher	Wert‘	über	den	Markt	gesteigert	oder	
verwirtschaftet	werden	kann	…,	die	Erfahrung,	daß	das	‚Ich‘	
mit	seinen	Antrieben,	Deutungen	und	Absichten	dem	
Horizont	gesellschaftlicher	Erwartungen	nicht	kongruent	
ist.“		
Klaus	Mollenhauer	(1983):	Vergessene	Zusammenhänge,	171	f.
Exkurs: Relationale vs.
dialektische Subjekttheorie
Marotzki, Winfried (1990): Entwurf einer strukturalen
Bildungstheorie. Biographietheoretische Auslegung von
Bildungsprozessen in hochkomplexen Gesellschaften.
Weinheim.
Bateson, Gregory (1964): Die logischen Kategorien von
Lernen und Kommunikation. In: Ders.: Ökologie des
Geistes. Anthropologische, psychologische, biologische
und epistemoplogische Perspektiven. Frankfurt/M. 1981,
S. 362-399
Lernen	0	 Lernen	I	
Lernen	I	 Lernen	II	
Lernen	II	 Bildung	I	
Lernen	III	 Bildung	II
Gregory	Bateson
Bateson,	Gregory	(1964):	Die	logischen	Kategorien	von	Lernen	und	Kommunikamon.	In:	Ders.:	
Ökologie	des	Geistes.	Anthropologische,	psychologische,	biologische	und	epistemoplogische	
Perspek:ven.	Frankfurt/M.	1981,	S.	362-399	
Marotzki,	Winfried	(1990):	Entwurf	einer	strukturalen	Bildungstheorie.	Biographietheore:sche	
Auslegung	von	Bildungsprozessen	in	hochkomplexen	GesellschaCen.	Weinheim.
Winfried	Marotzki
Rahmung
Reiz ➔ Reaktion
Rahmung
Rahmung
Marotzki,	W.	(1990).	Entwurf	einer	strukturalen	Bildungstheorie.	Weinheim:	Dt.	Studien-Verlag,	S.	46
Bateson Marotzki
Lernen 0 Verknüpfungen Lernen 1
Lernen I Gewohnheit Lernen II
Lernen II Gewohnheitsänderung Bildung I
Lernen III Selbstüberwindung vs. Bildung II
Selbstreflexion?
Marotzki,	W.	(1990).	Entwurf	einer	strukturalen	Bildungstheorie.	Weinheim:	Dt.	Studien-Verlag,	S.	59
Marotzki,	W.	(1990).	Entwurf	einer	strukturalen	Bildungstheorie.	Weinheim:	Dt.	Studien-Verlag,	S.	223	f.
Marotzki,	W.	(1990).	Entwurf	einer	strukturalen	Bildungstheorie.	Weinheim:	Dt.	Studien-Verlag,	S.	223	f.
Günther,	G.	(1953).	Can	Mechanical	Brains	Have	Consciousness?	Startling	Stories,	29(1).
Friebertshäuser,	B.,	Rieger-Ladich,	M.,	&	Wigger,	L.	(2006).	
Reflexive	Erziehungswissenschaft:	Forschungsperspektiven	im	
Anschluss	an	Pierre	Bourdieu.	Springer-Verlag.	
Ricken,	N.	(2006).	Die	Ordnung	der	Bildung:	Beiträge	zu	einer	
Genealogie	der	Bildung.	Wiesbaden:	VS	Verlag.
„bei einer externen, substanzialistisch gefassten Sicht geht man
von vorfindlichen, einer Relation bereits vorgegebenen Elementen
aus, die mit einander in Beziehung gesetzt werden und hierdurch
erst nachträglich zu Relata werden“
„bei einer konsequent ‚nicht-essentialistischen‘, also relationalen
Sicht konstituieren sich die Relata in ihrer Substanzialität erst aus
ihrem jeweiligen Beziehungsverhältnis heraus. Die Relation geht
aus dieser Sicht gewissermaßen konstitutiv den ‚Dingen‘ voraus“
Schäffter, O. (2014). Die Kategorie der Relationalität Der paradigmatische Kern und Felder
einzelwissenschaftlicher Forschung (working paper). Abgerufen von https://
www.erziehungswissenschaften.hu-berlin.de/de/ebwb/team-alt/schaeffter/katrel_16_1
Felden,	H.	von,	Schäffter,	O.,	&	Schicke,	H.	(2014).	Denken	in	
Übergängen:	Weiterbildung	in	transitorischen	Lebenslagen.	
Springer-Verlag.	
Jörissen,	B.,	&	Meyer,	T.	(Hrsg.).	(2015).	Subjekt	Medium	Bildung.	
Wiesbaden:	VS	Verlag.	
Künkler,	T.	(2014).	Lernen	in	Beziehung:	Zum	Verhältnis	von	
Subjektivität	und	Relationalität	in	Lernprozessen.	transcript	Verlag.	
Schäffter,	O.	(2014).	Die	Kategorie	der	Relationalität	Der	
paradigmatische	Kern	und	Felder	einzelwissenschaftlicher	
Forschung	(working	paper).	Abgerufen	von	https://
www.erziehungswissenschaften.hu-berlin.de/de/ebwb/team-alt/
schaeffter/katrel_16_1
Psychoanalyse	–	Übertragung
Medientheorie	–	Netzwerk
Pädagogik	–	Selbstpraktiken
Filmbildung	–	kinematographische	
Ontologie
Kunstpädagogik	–	Mediologie
Biographieforschung	–	ANT
…
Bildungsphilosophie	–	Anerkennung
II.	Design	und	Subjekt(ivation)
Nohl,	A.-M.	(2011).	Pädagogik	der	Dinge.	

Bad	Heilbrunn:	Klinkhardt.
„Transakmonale“	
Bildungstheorie
Nohl,	A.-M.	(2011).	Pädagogik	der	Dinge.	Bad	Heilbrunn:	Klinkhardt.
Bildung als 
relationaler Prozess
1)	Actor-Network-Theory
„Kontagion“	(Mannheim)
„Kontagion“	(Mannheim)		
und	
„Smmmung“	(Heidegger)
2)	Die	„transakmonale	Perspekmve“
„transakmonale“	Perspekmve	
John	Dewey/Arthur	Bentley:	
Knowing	and	the	Known.	
Boston:	Beacon	Press	1949.
„konjunkmve	Transakmonsräume“
„konjunkmve	
Transakmonsräume“	
und	
„konjunkmve	habits“
„transakmonale“	Bildungstheorie
3)	empirische	Anschlussfähigkeit
Gestimmtheit	versus	Entwurf:		
„Design“	als	transformatorischer	Prozess	in	der	
Moderne
Bildung als 
relationaler Prozess
Nike	Vapor	
HyperAgility	Cleat,	
erstellt	im	3D-
Printverfahren,	2014
http://news.nike.com/news/nike-football-accelerates-innovation-with-3d-printed-concept-cleat-for-shuttle
Frank	Lloyd	Wright,	Hollyhock	House,	Los	Angeles,	1917-1920
Frank	Lloyd	Wright,	Hollyhock	House,	Los	Angeles,	1917-1920
Bauhaus	Dessau	-	Musterhaus	Siedlung	Törten	(1926-1928)
Bildung als 
relationaler Prozess
‘total	furnishing	unit’,	1971/72	
ignazia	favata	studio	joe	colombo,	milan
total	functioning	unit,	1969	
ignazia	favata	studio	joe	colombo,	milan
Braun	300	de	Luxe	special	DL	3	(1955)	
A.	Braun/Fütterer/Eichler/Dieter	Rams	1955
Braun	S	50	standard	
A./M.	Braun,	1938/1950
Braun	sixtant	SM	31	
Müller/Gugelot/Eichler	1962
Braun	RT	20	
Tischradio	–	Dieter	Rams	1961
Braun	SK	2/2	
Tischradio	–	Artur	Braun	/	Fritz	Eichler	1959
Volksempfänger	
Typ	DKE38	
(gebaut	von	
1938	bis	1944),	
35	Reichsmark
Affordanz
Mareis,	C.	(2011).	Design	als	Wissenskultur:	Interferenzen	
zwischen	Design-	und	Wissensdiskursen	seit	1960.	Bielefeld:	
Transcript.
Mareis,	C.	(2011).	Design	als	Wissenskultur:	Interferenzen	
zwischen	Design-	und	Wissensdiskursen	seit	1960.	Bielefeld:	
Transcript.
Industrialisierung	(19.	Jh)	
(Thonet,	Sessel	Nr.	14,	1859/60)		
Arts	&	Crafts	(1850-1914)	
Greene/Greene,	Armchair,	1907)	
Bauhaus		
(Mies	v.d.	Rohe,	MR	20,	1927)		
Organisches	Design		
(Eames/Saarinen,	1940)	
Radical	Design	
(Riccardo	Dalisi,	"Experiments	in	
Poor	Technology,"	Naples,	1973)
Fiell,	C.,	&	Fiell,	P.	(2013).	Design	des	20.	Jahrhunderts.	Köln:	TASCHEN.
Affordanz als Anrufung
Affordanz als Anrufung
Design-Þing
Pelle Ehn: Design Things. Cambridge, MA: MIT Press, 2011
„Non	Intentional	Design“	
Susana	Chen:		
This	is	a	______	chair	(2012)
"Everyday	I	carefully	observe	my	sister	and	her	interactions	with	her	chair.	She	wakes	up	in	
the	morning,	changes,	puts	all	her	clothes	on	the	chair,	and	leaves	the	house.	As	she	returns	
back	home	after	work,	she	puts	all	that	she	carried	with	her	onto	the	chair:	her	jacket,	
bananas,	and	scarf.	…	The	chair	seems	to	be	the	temporary	space	that	she	feels	is	most	
convenient	to	place	her	things.	That	is	to	say,	the	chair	functions	as	a	closet.	Eventually,	the	
cycle	of	the	everyday	usage	becomes	an	everyday	habit.“		
http://chensusana.com/THIS-IS-A-______-CHAIR
„Non	Intentional	Design“	
Susana	Chen:		
This	is	a	______	chair	(2012)
"Everyday	I	carefully	observe	my	sister	and	her	interactions	with	her	chair.	She	wakes	up	in	
the	morning,	changes,	puts	all	her	clothes	on	the	chair,	and	leaves	the	house.	As	she	returns	
back	home	after	work,	she	puts	all	that	she	carried	with	her	onto	the	chair:	her	jacket,	
bananas,	and	scarf.	…	The	chair	seems	to	be	the	temporary	space	that	she	feels	is	most	
convenient	to	place	her	things.	That	is	to	say,	the	chair	functions	as	a	closet.	Eventually,	the	
cycle	of	the	everyday	usage	becomes	an	everyday	habit.“		
http://chensusana.com/THIS-IS-A-______-CHAIR

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Questionnaire Valeur ajoutée professionnelle
Questionnaire Valeur ajoutée professionnelleQuestionnaire Valeur ajoutée professionnelle
Questionnaire Valeur ajoutée professionnelle
vgiolito
 
Texte narratif
Texte narratifTexte narratif
Texte narratif
kristelnajem15
 
Kommunikation
KommunikationKommunikation
Kommunikation
Bettina Ruggeri
 
Les intelligences multiples
Les intelligences multiplesLes intelligences multiples
Les intelligences multiples
claudecyr
 
La fenetre de johari
La fenetre  de johariLa fenetre  de johari
La fenetre de johari
abdelkrim abdellaoui
 
Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung und Führungskräftetrainings - Gedanke...
Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung und Führungskräftetrainings - Gedanke...Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung und Führungskräftetrainings - Gedanke...
Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung und Führungskräftetrainings - Gedanke...
Heinz Peter Wallner
 
Generation Z - Akzeptanz von klassischen Instrumenten der Personalauswahl
 Generation Z -  Akzeptanz von klassischen Instrumenten der Personalauswahl Generation Z -  Akzeptanz von klassischen Instrumenten der Personalauswahl
Generation Z - Akzeptanz von klassischen Instrumenten der Personalauswahl
managerberater
 
Le syndrome de l'imposteur, kezako ?
Le syndrome de l'imposteur, kezako ?Le syndrome de l'imposteur, kezako ?
Le syndrome de l'imposteur, kezako ?
Aurélie Vache
 
Präsentation Thema Team
Präsentation Thema TeamPräsentation Thema Team
Präsentation Thema Team
Reinhard Austrup & Associates
 
TEXT ARGUMENTATIU
TEXT ARGUMENTATIUTEXT ARGUMENTATIU
TEXT ARGUMENTATIU
sabi8
 
La Process Communication : un management sur mesure
La Process Communication : un management sur mesureLa Process Communication : un management sur mesure
La Process Communication : un management sur mesure
Shake Your Mind
 
Gestion des conflits : la démarche gagnant / gagnant
Gestion des conflits : la démarche gagnant / gagnantGestion des conflits : la démarche gagnant / gagnant
Gestion des conflits : la démarche gagnant / gagnant
Françoise HECQUARD
 
Marketing de soi
Marketing de soi Marketing de soi
Marketing de soi
SProtassieff
 
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Heinz Peter Wallner
 
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.ThunDas 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
Gesa Maren Schmidt
 

Was ist angesagt? (15)

Questionnaire Valeur ajoutée professionnelle
Questionnaire Valeur ajoutée professionnelleQuestionnaire Valeur ajoutée professionnelle
Questionnaire Valeur ajoutée professionnelle
 
Texte narratif
Texte narratifTexte narratif
Texte narratif
 
Kommunikation
KommunikationKommunikation
Kommunikation
 
Les intelligences multiples
Les intelligences multiplesLes intelligences multiples
Les intelligences multiples
 
La fenetre de johari
La fenetre  de johariLa fenetre  de johari
La fenetre de johari
 
Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung und Führungskräftetrainings - Gedanke...
Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung und Führungskräftetrainings - Gedanke...Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung und Führungskräftetrainings - Gedanke...
Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung und Führungskräftetrainings - Gedanke...
 
Generation Z - Akzeptanz von klassischen Instrumenten der Personalauswahl
 Generation Z -  Akzeptanz von klassischen Instrumenten der Personalauswahl Generation Z -  Akzeptanz von klassischen Instrumenten der Personalauswahl
Generation Z - Akzeptanz von klassischen Instrumenten der Personalauswahl
 
Le syndrome de l'imposteur, kezako ?
Le syndrome de l'imposteur, kezako ?Le syndrome de l'imposteur, kezako ?
Le syndrome de l'imposteur, kezako ?
 
Präsentation Thema Team
Präsentation Thema TeamPräsentation Thema Team
Präsentation Thema Team
 
TEXT ARGUMENTATIU
TEXT ARGUMENTATIUTEXT ARGUMENTATIU
TEXT ARGUMENTATIU
 
La Process Communication : un management sur mesure
La Process Communication : un management sur mesureLa Process Communication : un management sur mesure
La Process Communication : un management sur mesure
 
Gestion des conflits : la démarche gagnant / gagnant
Gestion des conflits : la démarche gagnant / gagnantGestion des conflits : la démarche gagnant / gagnant
Gestion des conflits : la démarche gagnant / gagnant
 
Marketing de soi
Marketing de soi Marketing de soi
Marketing de soi
 
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
 
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.ThunDas 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
 

Andere mochten auch

Digitale Transformation: Auswirkungen auf Alltagskultur, Kulturgüter und sozi...
Digitale Transformation: Auswirkungen auf Alltagskultur, Kulturgüter und sozi...Digitale Transformation: Auswirkungen auf Alltagskultur, Kulturgüter und sozi...
Digitale Transformation: Auswirkungen auf Alltagskultur, Kulturgüter und sozi...
Benjamin Jörissen
 
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
Benjamin Jörissen
 
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
Benjamin Jörissen
 
111 Thesen zur digitaler Kultur und Bildung
111 Thesen zur digitaler Kultur und Bildung111 Thesen zur digitaler Kultur und Bildung
111 Thesen zur digitaler Kultur und Bildung
Benjamin Jörissen
 
Ästhetische Bildung 
in der postdigitalen Kultur
Ästhetische Bildung 
in der postdigitalen KulturÄsthetische Bildung 
in der postdigitalen Kultur
Ästhetische Bildung 
in der postdigitalen Kultur
Benjamin Jörissen
 
A zero-level-digital divide
A zero-level-digital divideA zero-level-digital divide
A zero-level-digital divide
Dan Verständig
 
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
Benjamin Jörissen
 
Jc06 Antonio Terreno Fluidtime
Jc06 Antonio Terreno FluidtimeJc06 Antonio Terreno Fluidtime
Jc06 Antonio Terreno Fluidtime
Antonio Terreno
 
Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
Benjamin Jörissen
 
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
Benjamin Jörissen
 
Transformative Learning Theory - Anschlussperspektiven für die deutschsprachi...
Transformative Learning Theory - Anschlussperspektiven für die deutschsprachi...Transformative Learning Theory - Anschlussperspektiven für die deutschsprachi...
Transformative Learning Theory - Anschlussperspektiven für die deutschsprachi...
Petra Grell
 
Scanned 20170123 2336
Scanned 20170123 2336Scanned 20170123 2336
Scanned 20170123 2336
omarpineda92
 
Aprendizaje y pensamiento critico
Aprendizaje y pensamiento criticoAprendizaje y pensamiento critico
Aprendizaje y pensamiento critico
omarpineda92
 
Apresentação Completa Denken
Apresentação Completa DenkenApresentação Completa Denken
Apresentação Completa Denken
Celso Silva
 
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
Allplan
 
Global Sale - Zentrale Eingriffe im Internationalen Vertrieb
Global Sale - Zentrale Eingriffe im Internationalen VertriebGlobal Sale - Zentrale Eingriffe im Internationalen Vertrieb
Global Sale - Zentrale Eingriffe im Internationalen Vertrieb
Christian Peters
 
Prozess zwischen Marketing und Vertrieb
Prozess zwischen Marketing und VertriebProzess zwischen Marketing und Vertrieb
Prozess zwischen Marketing und Vertrieb
Göksu Günay
 
Vertrieb, Marketing und Produkt-Management sind tot. Es lebe das Kunden-Manag...
Vertrieb, Marketing und Produkt-Management sind tot. Es lebe das Kunden-Manag...Vertrieb, Marketing und Produkt-Management sind tot. Es lebe das Kunden-Manag...
Vertrieb, Marketing und Produkt-Management sind tot. Es lebe das Kunden-Manag...
Georg Blum
 
Dr. Claudia Hilker: Wie Sie Ihre digitale Sichtbarkeit erhöhen
Dr. Claudia Hilker: Wie Sie Ihre digitale Sichtbarkeit erhöhenDr. Claudia Hilker: Wie Sie Ihre digitale Sichtbarkeit erhöhen
Dr. Claudia Hilker: Wie Sie Ihre digitale Sichtbarkeit erhöhen
Claudia Hilker, Ph.D.
 
Fuehrung im Vertrieb
Fuehrung im VertriebFuehrung im Vertrieb
Fuehrung im Vertrieb
sicking_ic
 

Andere mochten auch (20)

Digitale Transformation: Auswirkungen auf Alltagskultur, Kulturgüter und sozi...
Digitale Transformation: Auswirkungen auf Alltagskultur, Kulturgüter und sozi...Digitale Transformation: Auswirkungen auf Alltagskultur, Kulturgüter und sozi...
Digitale Transformation: Auswirkungen auf Alltagskultur, Kulturgüter und sozi...
 
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
 
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
 
111 Thesen zur digitaler Kultur und Bildung
111 Thesen zur digitaler Kultur und Bildung111 Thesen zur digitaler Kultur und Bildung
111 Thesen zur digitaler Kultur und Bildung
 
Ästhetische Bildung 
in der postdigitalen Kultur
Ästhetische Bildung 
in der postdigitalen KulturÄsthetische Bildung 
in der postdigitalen Kultur
Ästhetische Bildung 
in der postdigitalen Kultur
 
A zero-level-digital divide
A zero-level-digital divideA zero-level-digital divide
A zero-level-digital divide
 
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
 
Jc06 Antonio Terreno Fluidtime
Jc06 Antonio Terreno FluidtimeJc06 Antonio Terreno Fluidtime
Jc06 Antonio Terreno Fluidtime
 
Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
 
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
 
Transformative Learning Theory - Anschlussperspektiven für die deutschsprachi...
Transformative Learning Theory - Anschlussperspektiven für die deutschsprachi...Transformative Learning Theory - Anschlussperspektiven für die deutschsprachi...
Transformative Learning Theory - Anschlussperspektiven für die deutschsprachi...
 
Scanned 20170123 2336
Scanned 20170123 2336Scanned 20170123 2336
Scanned 20170123 2336
 
Aprendizaje y pensamiento critico
Aprendizaje y pensamiento criticoAprendizaje y pensamiento critico
Aprendizaje y pensamiento critico
 
Apresentação Completa Denken
Apresentação Completa DenkenApresentação Completa Denken
Apresentação Completa Denken
 
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
 
Global Sale - Zentrale Eingriffe im Internationalen Vertrieb
Global Sale - Zentrale Eingriffe im Internationalen VertriebGlobal Sale - Zentrale Eingriffe im Internationalen Vertrieb
Global Sale - Zentrale Eingriffe im Internationalen Vertrieb
 
Prozess zwischen Marketing und Vertrieb
Prozess zwischen Marketing und VertriebProzess zwischen Marketing und Vertrieb
Prozess zwischen Marketing und Vertrieb
 
Vertrieb, Marketing und Produkt-Management sind tot. Es lebe das Kunden-Manag...
Vertrieb, Marketing und Produkt-Management sind tot. Es lebe das Kunden-Manag...Vertrieb, Marketing und Produkt-Management sind tot. Es lebe das Kunden-Manag...
Vertrieb, Marketing und Produkt-Management sind tot. Es lebe das Kunden-Manag...
 
Dr. Claudia Hilker: Wie Sie Ihre digitale Sichtbarkeit erhöhen
Dr. Claudia Hilker: Wie Sie Ihre digitale Sichtbarkeit erhöhenDr. Claudia Hilker: Wie Sie Ihre digitale Sichtbarkeit erhöhen
Dr. Claudia Hilker: Wie Sie Ihre digitale Sichtbarkeit erhöhen
 
Fuehrung im Vertrieb
Fuehrung im VertriebFuehrung im Vertrieb
Fuehrung im Vertrieb
 

Ähnlich wie Bildung als 
relationaler Prozess

Jörissen, Identität vs. Bildung
Jörissen, Identität vs. BildungJörissen, Identität vs. Bildung
Jörissen, Identität vs. Bildung
Benjamin Jörissen
 
Strukturale (Medien-) Bildung - Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
Strukturale (Medien-) Bildung -  Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...Strukturale (Medien-) Bildung -  Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
Strukturale (Medien-) Bildung - Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
Benjamin Jörissen
 
Lern-Autonomie nach Paulo Freire in Kritischer Praxis
Lern-Autonomie nach Paulo Freire in Kritischer PraxisLern-Autonomie nach Paulo Freire in Kritischer Praxis
Lern-Autonomie nach Paulo Freire in Kritischer Praxis
DAA & Munich & Regensburg University for applied Siencies
 
WBC12 Philosophische Session - Ich und Du
WBC12 Philosophische Session - Ich und DuWBC12 Philosophische Session - Ich und Du
WBC12 Philosophische Session - Ich und Du
WandelBarCamp
 
Paulo Freire 09
Paulo Freire 09Paulo Freire 09
Entwicklung & BIldung 2 / 2010 04 14
Entwicklung & BIldung 2 / 2010 04 14Entwicklung & BIldung 2 / 2010 04 14
Entwicklung & BIldung 2 / 2010 04 14
Thomas Stephenson
 
Entwicklung & Bildung2 2010 06 23 zusammenfassung
Entwicklung & Bildung2 2010 06 23 zusammenfassungEntwicklung & Bildung2 2010 06 23 zusammenfassung
Entwicklung & Bildung2 2010 06 23 zusammenfassung
Thomas Stephenson
 
E Co C Bratislava 09 Persoenlichkeit
E Co C Bratislava 09 PersoenlichkeitE Co C Bratislava 09 Persoenlichkeit
E Co C Bratislava 09 Persoenlichkeit
thomasabauer
 
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
Benjamin Jörissen
 
Körper der Artikulation. Zum Verhältnis von Medialität und Anthropologie.
Körper der Artikulation. Zum Verhältnis von Medialität und Anthropologie.Körper der Artikulation. Zum Verhältnis von Medialität und Anthropologie.
Körper der Artikulation. Zum Verhältnis von Medialität und Anthropologie.
Benjamin Jörissen
 
Entwicklung & Bildung2 2010 03 24
Entwicklung & Bildung2 2010 03 24Entwicklung & Bildung2 2010 03 24
Entwicklung & Bildung2 2010 03 24
Thomas Stephenson
 
Entwicklung & Bildung2 2010 04 21
Entwicklung & Bildung2  2010 04 21Entwicklung & Bildung2  2010 04 21
Entwicklung & Bildung2 2010 04 21
Thomas Stephenson
 
Identität20 zitateliste
Identität20 zitatelisteIdentität20 zitateliste
Identität20 zitateliste
Erik Wegener
 
Das Selbstkonzept
Das Selbstkonzept Das Selbstkonzept
Das Selbstkonzept
minigoldi02
 
Jörissen, Benjamin (2008). The Body is the Message. Avatare als visuelle Arti...
Jörissen, Benjamin (2008). The Body is the Message. Avatare als visuelle Arti...Jörissen, Benjamin (2008). The Body is the Message. Avatare als visuelle Arti...
Jörissen, Benjamin (2008). The Body is the Message. Avatare als visuelle Arti...
Benjamin Jörissen
 
H. ibrahim türkdogan max stirner und die antipädagogik
H. ibrahim türkdogan   max stirner und die antipädagogikH. ibrahim türkdogan   max stirner und die antipädagogik
H. ibrahim türkdogan max stirner und die antipädagogik
riseagain
 
Visualität, Medialität, Artikulation
Visualität, Medialität, ArtikulationVisualität, Medialität, Artikulation
Visualität, Medialität, Artikulation
Benjamin Jörissen
 
Methodische Grundlagen der Kritischen Psychologie
Methodische Grundlagen der Kritischen PsychologieMethodische Grundlagen der Kritischen Psychologie
Methodische Grundlagen der Kritischen Psychologie
StefanMz
 
Wir sind das Netz – Kommunikationspsychologische Faktoren für den Erfolg in s...
Wir sind das Netz – Kommunikationspsychologische Faktoren für den Erfolg in s...Wir sind das Netz – Kommunikationspsychologische Faktoren für den Erfolg in s...
Wir sind das Netz – Kommunikationspsychologische Faktoren für den Erfolg in s...
Webmontag MRN
 

Ähnlich wie Bildung als 
relationaler Prozess (20)

Jörissen, Identität vs. Bildung
Jörissen, Identität vs. BildungJörissen, Identität vs. Bildung
Jörissen, Identität vs. Bildung
 
Strukturale (Medien-) Bildung - Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
Strukturale (Medien-) Bildung -  Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...Strukturale (Medien-) Bildung -  Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
Strukturale (Medien-) Bildung - Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
 
Lern-Autonomie nach Paulo Freire in Kritischer Praxis
Lern-Autonomie nach Paulo Freire in Kritischer PraxisLern-Autonomie nach Paulo Freire in Kritischer Praxis
Lern-Autonomie nach Paulo Freire in Kritischer Praxis
 
WBC12 Philosophische Session - Ich und Du
WBC12 Philosophische Session - Ich und DuWBC12 Philosophische Session - Ich und Du
WBC12 Philosophische Session - Ich und Du
 
Paulo Freire 09
Paulo Freire 09Paulo Freire 09
Paulo Freire 09
 
Entwicklung & BIldung 2 / 2010 04 14
Entwicklung & BIldung 2 / 2010 04 14Entwicklung & BIldung 2 / 2010 04 14
Entwicklung & BIldung 2 / 2010 04 14
 
Entwicklung & Bildung2 2010 06 23 zusammenfassung
Entwicklung & Bildung2 2010 06 23 zusammenfassungEntwicklung & Bildung2 2010 06 23 zusammenfassung
Entwicklung & Bildung2 2010 06 23 zusammenfassung
 
E Co C Bratislava 09 Persoenlichkeit
E Co C Bratislava 09 PersoenlichkeitE Co C Bratislava 09 Persoenlichkeit
E Co C Bratislava 09 Persoenlichkeit
 
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
 
Körper der Artikulation. Zum Verhältnis von Medialität und Anthropologie.
Körper der Artikulation. Zum Verhältnis von Medialität und Anthropologie.Körper der Artikulation. Zum Verhältnis von Medialität und Anthropologie.
Körper der Artikulation. Zum Verhältnis von Medialität und Anthropologie.
 
Entwicklung & Bildung2 2010 03 24
Entwicklung & Bildung2 2010 03 24Entwicklung & Bildung2 2010 03 24
Entwicklung & Bildung2 2010 03 24
 
Entwicklung & Bildung2 2010 04 21
Entwicklung & Bildung2  2010 04 21Entwicklung & Bildung2  2010 04 21
Entwicklung & Bildung2 2010 04 21
 
Identität20 zitateliste
Identität20 zitatelisteIdentität20 zitateliste
Identität20 zitateliste
 
Das Selbstkonzept
Das Selbstkonzept Das Selbstkonzept
Das Selbstkonzept
 
Anne Bamford Bio + Abstract
Anne Bamford Bio + AbstractAnne Bamford Bio + Abstract
Anne Bamford Bio + Abstract
 
Jörissen, Benjamin (2008). The Body is the Message. Avatare als visuelle Arti...
Jörissen, Benjamin (2008). The Body is the Message. Avatare als visuelle Arti...Jörissen, Benjamin (2008). The Body is the Message. Avatare als visuelle Arti...
Jörissen, Benjamin (2008). The Body is the Message. Avatare als visuelle Arti...
 
H. ibrahim türkdogan max stirner und die antipädagogik
H. ibrahim türkdogan   max stirner und die antipädagogikH. ibrahim türkdogan   max stirner und die antipädagogik
H. ibrahim türkdogan max stirner und die antipädagogik
 
Visualität, Medialität, Artikulation
Visualität, Medialität, ArtikulationVisualität, Medialität, Artikulation
Visualität, Medialität, Artikulation
 
Methodische Grundlagen der Kritischen Psychologie
Methodische Grundlagen der Kritischen PsychologieMethodische Grundlagen der Kritischen Psychologie
Methodische Grundlagen der Kritischen Psychologie
 
Wir sind das Netz – Kommunikationspsychologische Faktoren für den Erfolg in s...
Wir sind das Netz – Kommunikationspsychologische Faktoren für den Erfolg in s...Wir sind das Netz – Kommunikationspsychologische Faktoren für den Erfolg in s...
Wir sind das Netz – Kommunikationspsychologische Faktoren für den Erfolg in s...
 

Mehr von Benjamin Jörissen

Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
Benjamin Jörissen
 
Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
Benjamin Jörissen
 
„Medienkritik“ in der 
(post-) digitalen Kultur
„Medienkritik“ in der 
(post-) digitalen Kultur„Medienkritik“ in der 
(post-) digitalen Kultur
„Medienkritik“ in der 
(post-) digitalen Kultur
Benjamin Jörissen
 
Netzwerk und Bildung. Schule (in) der „nächsten Gesellschaft“
Netzwerk und Bildung. Schule (in) der „nächsten Gesellschaft“Netzwerk und Bildung. Schule (in) der „nächsten Gesellschaft“
Netzwerk und Bildung. Schule (in) der „nächsten Gesellschaft“
Benjamin Jörissen
 
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
Benjamin Jörissen
 
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts EducationsDigital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
Benjamin Jörissen
 
Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Päd...
Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Päd...Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Päd...
Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Päd...
Benjamin Jörissen
 
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
Benjamin Jörissen
 
Digitale Medien und digitale Netzwerke: Herausforderungen für die Kulturelle ...
Digitale Medien und digitale Netzwerke: Herausforderungen für die Kulturelle ...Digitale Medien und digitale Netzwerke: Herausforderungen für die Kulturelle ...
Digitale Medien und digitale Netzwerke: Herausforderungen für die Kulturelle ...
Benjamin Jörissen
 
Code, Design, Subjekt. Kritischer Designdiskurs und Critical Software Studies...
Code, Design, Subjekt. Kritischer Designdiskurs und Critical Software Studies...Code, Design, Subjekt. Kritischer Designdiskurs und Critical Software Studies...
Code, Design, Subjekt. Kritischer Designdiskurs und Critical Software Studies...
Benjamin Jörissen
 
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmtMedienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
Benjamin Jörissen
 
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
Benjamin Jörissen
 
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
Benjamin Jörissen
 
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. SchuleDigitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Benjamin Jörissen
 
Medialität und Globalisierung des Blicks
Medialität und Globalisierung des BlicksMedialität und Globalisierung des Blicks
Medialität und Globalisierung des Blicks
Benjamin Jörissen
 
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
Benjamin Jörissen
 
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. SchuleDigitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Benjamin Jörissen
 
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme, Akteure und Netzwerke
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme,  Akteure und NetzwerkeSchulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme,  Akteure und Netzwerke
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme, Akteure und Netzwerke
Benjamin Jörissen
 
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, PotenzialeBildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
Benjamin Jörissen
 
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horseMobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
Benjamin Jörissen
 

Mehr von Benjamin Jörissen (20)

Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
 
Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
 
„Medienkritik“ in der 
(post-) digitalen Kultur
„Medienkritik“ in der 
(post-) digitalen Kultur„Medienkritik“ in der 
(post-) digitalen Kultur
„Medienkritik“ in der 
(post-) digitalen Kultur
 
Netzwerk und Bildung. Schule (in) der „nächsten Gesellschaft“
Netzwerk und Bildung. Schule (in) der „nächsten Gesellschaft“Netzwerk und Bildung. Schule (in) der „nächsten Gesellschaft“
Netzwerk und Bildung. Schule (in) der „nächsten Gesellschaft“
 
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
 
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts EducationsDigital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
 
Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Päd...
Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Päd...Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Päd...
Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Päd...
 
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
 
Digitale Medien und digitale Netzwerke: Herausforderungen für die Kulturelle ...
Digitale Medien und digitale Netzwerke: Herausforderungen für die Kulturelle ...Digitale Medien und digitale Netzwerke: Herausforderungen für die Kulturelle ...
Digitale Medien und digitale Netzwerke: Herausforderungen für die Kulturelle ...
 
Code, Design, Subjekt. Kritischer Designdiskurs und Critical Software Studies...
Code, Design, Subjekt. Kritischer Designdiskurs und Critical Software Studies...Code, Design, Subjekt. Kritischer Designdiskurs und Critical Software Studies...
Code, Design, Subjekt. Kritischer Designdiskurs und Critical Software Studies...
 
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmtMedienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
 
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
 
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
 
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. SchuleDigitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
 
Medialität und Globalisierung des Blicks
Medialität und Globalisierung des BlicksMedialität und Globalisierung des Blicks
Medialität und Globalisierung des Blicks
 
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
 
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. SchuleDigitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
 
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme, Akteure und Netzwerke
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme,  Akteure und NetzwerkeSchulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme,  Akteure und Netzwerke
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme, Akteure und Netzwerke
 
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, PotenzialeBildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
 
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horseMobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
 

Kürzlich hochgeladen

Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Miguel Delamontagne
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 

Kürzlich hochgeladen (8)

Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 

Bildung als 
relationaler Prozess