SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Prof. Dr. Benjamin Jörissen
http://joerissen.name
benjamin@joerissen.name
Next Media Education?
„Digital Matters“ als Herausforderung
der (Medien-) Pädagogik
32. Forum Kommunikationskultur
Köln, Komed, 21.11.2015
Next Art Education
„Die nächste Kunst ist
die Kunst der nächsten
Gesellschaft.“
„Next Art Education …
muss, wie alle Pädagogik,
radikal in Richtung
Zukunft gedacht
werden.“
2013

http://kunst.uni-koeln.de/kpp/_kpp_daten/pdf/KPP29_Meyer.pdf
Next Art Education
Next Arts Education
2013

http://kunst.uni-koeln.de/kpp/_kpp_daten/pdf/KPP29_Meyer.pdf
Next Art Education
Next Media Education?
2013

http://kunst.uni-koeln.de/kpp/_kpp_daten/pdf/KPP29_Meyer.pdf
I. „Medien“ und das Problem
pädagogischer
Gegenstandskonstruktion
Das digitale Netz ist ein Myzel.Was uns gegenständlich – z.B. als pädagogisches
Problem oder pädagogischer Gegenstand – begegnet, sind nur seine
Manifestationen. Die Infrastruktur selbst bleibt unsichtbar.
h"ps://commons.wikimedia.org/wiki/File:Heksenkring.jpg
Subjekt → Handlung → Welt
Kompetenz
→
→
Subjekt → Handlung → Welt
Subjekt → Handlung → Welt
Kompetenz
→
→
Intention
Subjekt → Handlung Welt
Kompetenz
→
→
Intention
Subjekt → Handlung Welt
Kompetenz
→
→
Intention
Persönlichkeits-

bildung
Fähigkeiten &
Fertigkeiten
→
→
→→→→
Subjekt → Handlung Welt*
Welt
Kompetenz
→
→
Intention
Persönlichkeits-

bildung
Fähigkeiten &
Fertigkeiten
→
→
→→→→
* PädagogischeVermittlung
=Transformation

in Quasi-Gegenstände;
sequenzierende
Artikulation
Subjekt → Handlung Welt*
Welt
„Die Frage nach dem möglichen
Unterrichtsgegenstand läßt sich nun beant-

worten. Mögliche Unterrichtsgegenstände 

sind alle objektivierten Tätigkeitsdispositionen. 

Alle Gegenstände, die dies nicht sind, also auch 

alle Tätigkeitsdispositionen, die nicht objekti-

viert oder nicht objektivierbar sind, können 

keine Unterrichtsgegenstände sein.“
„Deshalb kann Unterricht nur dann entstehen,
wenn die besondere Tätigkeitsdisposition, um
deren Erwerb es geht, unabhängig vom
erwerbenden Subjekt und außerhalb seiner
Person bereits exitiert. Die Disposition muß als
Resultat menschlicher Tätigkeit bereits
objektiviert (vergegenständlicht) sein und muß
unabhängig von der Ausübung der Tätigkeit, zu
der sie die Disposition ist, formuliert werden
können.“ obj.TD
n/a
n/a
Sünkel,W. (1996). Phänomenologie des Unterrichts. Grundriß der theoretischen Didaktik.Weinheim: Juventa, S. 67 f.
Subjekt → Handlung Welt*
Welt
Persönlichkeits-

bildung
→
→
→→→→
* PädagogischeVermittlung
=Transformation

in Quasi-Gegenstände;
sequenzierende
Artikulation
Medien?
Form Medium
Form Medium
Form M
Form Medium
Form Medium
Form Medium
Form Medium
Form Medium
Form Medium
Form Medium
Form Medium
Form Medium
Form Medium
Medien?
Kommunikation
Artikulation
Medialität
Information
II. „digital matters“
Code, Daten, Netzwerke, Interfaces
Code
Daten
Netzwerke
Interface
software studies/

critical code studies/

digital cultural studies
Kulturalität des Digitalen
„computationalism“
David Golumbia: The Cultural Logic of Computation. Cambridge, MA,
Harvard Univ. Press 2009.
code/law
Lawrence Lessig (2000). Code Is Law. On Liberty in Cyberspace.
http://harvardmagazine.com/2000/01/code-is-law-html [20.6.2015]
code as logos
Wendy Hui Kyong Chun: Programmed Visions: Software and
Memory. Cambridge, MA: MIT Press 2011.
performative
prozedurale
Ideologeme
(Entwicklungslinien einer Kulturgeschichte
der Informationalisierung seit der Neuzeit)
• Informationalisierung der „res extensa“
• Quantifizierung der Zahl & der Mathematik
• Informationalisierung des Ökonomischen
• Informationalisierung der Person (Identität als
Daten-Aggregation)
• Informationalisierung des Körpers (Medizin;
Bioinformatik; Quantified Self)
• Informationalisierung des Medialen:
Remediatisierung materieller Medialitäten
1. Medialität und Kultur –
Kulturevolution
2. Numeralisierung, Quantifizierung,
Algorithmisierung – Neuzeit
3. Informationsverarbeitende
Maschinen, exponentielle Dynamik
(Moore) – Gegenwart
Folge:
Materielle Welt wird nach Standards
digitalisierbarer Information
normiert und produziert.
Code +
Hardware
Information (amedial)
Materialität (struktural){
„Der logische Computer
als abstrakter Automat ist
die Welt aller möglichen
endlichen und konkreten
Automaten […].“
(Meder 2008, S. 47)
{Code +
Hardware
Information (amedial)
Materialität (struktural)
„Kommunikation“ vs. „Kommunikation“
Asymmetrie zwischen
Medialität und Digitalität
Medialität ist zunehmend dem Digitalen
unterworfen, nicht aber umgekehrt.
Das Digitale ist welthaft
und infrastrukturell
Das Digitale ist eine unterliegende,
vernetzende und transformative
Infrastruktur ökonomischer, sozialer und
kultureller Prozesse.
Das Digitale ist ein
„epochaltypisches
Schlüsselproblem“
Informationalisierung von Kultur und 

„informatische“ Kultur
„Digitale Bildung“ (??)
„Next Media Education“ ist die

Medienpädagogik digitaler Kultur
und digitalisierter materieller Kultur
Prof. Dr. Benjamin Jörissen
http://joerissen.name
benjamin@joerissen.name
Next Media Education?
„Digital Matters“ als Herausforderung
der (Medien-) Pädagogik
32. Forum Kommunikationskultur
Köln, Komed, 21.11.2015

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Strukturale Medienbildung
Strukturale MedienbildungStrukturale Medienbildung
Strukturale Medienbildung
Benjamin Jörissen
 
Digtiale Kultur(en) - zwischen Prosumenten und funktionalen Analphabeten
Digtiale Kultur(en) - zwischen Prosumenten und funktionalen AnalphabetenDigtiale Kultur(en) - zwischen Prosumenten und funktionalen Analphabeten
Digtiale Kultur(en) - zwischen Prosumenten und funktionalen Analphabeten
Alexander Unger
 
Digitalisierung oder Mediatisierung
Digitalisierung oder MediatisierungDigitalisierung oder Mediatisierung
Digitalisierung oder Mediatisierung
Alexander Unger
 
Irgendwas mit Medien machen - Digitale Welt zum Anfassen
Irgendwas mit Medien machen - Digitale Welt zum AnfassenIrgendwas mit Medien machen - Digitale Welt zum Anfassen
Irgendwas mit Medien machen - Digitale Welt zum Anfassen
Jens Holze
 
Informationskompetenz 2.0
Informationskompetenz 2.0Informationskompetenz 2.0
Informationskompetenz 2.0
Thomas Hapke
 
Digitalisierung Partizipation Digitale Agenda Stadt Wien
Digitalisierung Partizipation Digitale Agenda Stadt WienDigitalisierung Partizipation Digitale Agenda Stadt Wien
Digitalisierung Partizipation Digitale Agenda Stadt Wien
Peter Parycek
 
Feministische Perspektiven auf Netzpolitik in Österreich
Feministische Perspektiven auf Netzpolitik in ÖsterreichFeministische Perspektiven auf Netzpolitik in Österreich
Feministische Perspektiven auf Netzpolitik in Österreich
Mahriah
 
Lissabon janschmidt 2011_print
Lissabon janschmidt 2011_printLissabon janschmidt 2011_print
Lissabon janschmidt 2011_printJan Schmidt
 
Beteiligungsgerechtigkeit und Partizipationsmöglichkeiten
Beteiligungsgerechtigkeit und Partizipationsmöglichkeiten Beteiligungsgerechtigkeit und Partizipationsmöglichkeiten
Beteiligungsgerechtigkeit und Partizipationsmöglichkeiten
Kirche 2.0
 
Das Social Web in der Jugendmedienkultur.
Das Social Web in der Jugendmedienkultur.Das Social Web in der Jugendmedienkultur.
Das Social Web in der Jugendmedienkultur.
Benjamin Jörissen
 
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012Petra Grell
 
Zeitzeugen im Social Web: Artikulieren, Präsentieren, Vernetzen.
Zeitzeugen im Social Web: Artikulieren, Präsentieren, Vernetzen.Zeitzeugen im Social Web: Artikulieren, Präsentieren, Vernetzen.
Zeitzeugen im Social Web: Artikulieren, Präsentieren, Vernetzen.
Benjamin Jörissen
 

Was ist angesagt? (13)

Strukturale Medienbildung
Strukturale MedienbildungStrukturale Medienbildung
Strukturale Medienbildung
 
Digtiale Kultur(en) - zwischen Prosumenten und funktionalen Analphabeten
Digtiale Kultur(en) - zwischen Prosumenten und funktionalen AnalphabetenDigtiale Kultur(en) - zwischen Prosumenten und funktionalen Analphabeten
Digtiale Kultur(en) - zwischen Prosumenten und funktionalen Analphabeten
 
Digitalisierung oder Mediatisierung
Digitalisierung oder MediatisierungDigitalisierung oder Mediatisierung
Digitalisierung oder Mediatisierung
 
Irgendwas mit Medien machen - Digitale Welt zum Anfassen
Irgendwas mit Medien machen - Digitale Welt zum AnfassenIrgendwas mit Medien machen - Digitale Welt zum Anfassen
Irgendwas mit Medien machen - Digitale Welt zum Anfassen
 
Informationskompetenz 2.0
Informationskompetenz 2.0Informationskompetenz 2.0
Informationskompetenz 2.0
 
Digitalisierung Partizipation Digitale Agenda Stadt Wien
Digitalisierung Partizipation Digitale Agenda Stadt WienDigitalisierung Partizipation Digitale Agenda Stadt Wien
Digitalisierung Partizipation Digitale Agenda Stadt Wien
 
Feministische Perspektiven auf Netzpolitik in Österreich
Feministische Perspektiven auf Netzpolitik in ÖsterreichFeministische Perspektiven auf Netzpolitik in Österreich
Feministische Perspektiven auf Netzpolitik in Österreich
 
Lissabon janschmidt 2011_print
Lissabon janschmidt 2011_printLissabon janschmidt 2011_print
Lissabon janschmidt 2011_print
 
Beteiligungsgerechtigkeit und Partizipationsmöglichkeiten
Beteiligungsgerechtigkeit und Partizipationsmöglichkeiten Beteiligungsgerechtigkeit und Partizipationsmöglichkeiten
Beteiligungsgerechtigkeit und Partizipationsmöglichkeiten
 
Das Social Web in der Jugendmedienkultur.
Das Social Web in der Jugendmedienkultur.Das Social Web in der Jugendmedienkultur.
Das Social Web in der Jugendmedienkultur.
 
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012
Medienkompetenz stärkt Brandenburg Netzwerk-Tagung 2012
 
Zeitzeugen im Social Web: Artikulieren, Präsentieren, Vernetzen.
Zeitzeugen im Social Web: Artikulieren, Präsentieren, Vernetzen.Zeitzeugen im Social Web: Artikulieren, Präsentieren, Vernetzen.
Zeitzeugen im Social Web: Artikulieren, Präsentieren, Vernetzen.
 
N. Herrmann | SMSlearning
N. Herrmann | SMSlearningN. Herrmann | SMSlearning
N. Herrmann | SMSlearning
 

Andere mochten auch

Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
Benjamin Jörissen
 
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
Benjamin Jörissen
 
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts EducationsDigital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
Benjamin Jörissen
 
8 animar textos por bloques
8 animar textos por bloques8 animar textos por bloques
8 animar textos por bloques
Cindy Gonzalez
 
Schulungsunterlagen Verlage: Teilkataloge
Schulungsunterlagen Verlage: Teilkataloge Schulungsunterlagen Verlage: Teilkataloge
Schulungsunterlagen Verlage: Teilkataloge
edelweiss_Deutschland
 
Mackenzie_Fabio
Mackenzie_FabioMackenzie_Fabio
Mackenzie_FabioF Pereira
 
Kata-pultieren auf neue Programmierlevel
Kata-pultieren auf neue ProgrammierlevelKata-pultieren auf neue Programmierlevel
Kata-pultieren auf neue Programmierlevel
Bernd Schiffer
 
Public seal vertragsmanagement-2011
Public seal vertragsmanagement-2011Public seal vertragsmanagement-2011
Public seal vertragsmanagement-2011
Franz Schreiber
 
Sistema Operativo
Sistema OperativoSistema Operativo
Sistema Operativo
Marlo Daniel Sañay Moina
 
9 reloj con movimiento
9 reloj con movimiento9 reloj con movimiento
9 reloj con movimiento
Cindy Gonzalez
 
Leccion 1 dios te ama
Leccion 1   dios te amaLeccion 1   dios te ama
Leccion 1 dios te ama
rafazambelli
 
Keynote: Zukunft Bildung in der digitalen Erlebnisgesellschaft
Keynote: Zukunft Bildung in der digitalen ErlebnisgesellschaftKeynote: Zukunft Bildung in der digitalen Erlebnisgesellschaft
Keynote: Zukunft Bildung in der digitalen Erlebnisgesellschaft
Benjamin Jörissen
 
Gestión de Paisajes Productivos
Gestión de Paisajes ProductivosGestión de Paisajes Productivos
Gestión de Paisajes Productivos
Ana Belén López Plazas
 
SQL Server Release Management - SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur Bahnhof
SQL Server Release Management - SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur BahnhofSQL Server Release Management - SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur Bahnhof
SQL Server Release Management - SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur Bahnhof
Andre Essing
 
Exchange 2013 Site Mailboxes
Exchange 2013 Site MailboxesExchange 2013 Site Mailboxes
Exchange 2013 Site Mailboxes
Granikos GmbH & Co. KG
 
Luftfahrtindustrie 4.0 - Digitalisierung und Prozessoptimierung
Luftfahrtindustrie 4.0 - Digitalisierung und ProzessoptimierungLuftfahrtindustrie 4.0 - Digitalisierung und Prozessoptimierung
Luftfahrtindustrie 4.0 - Digitalisierung und Prozessoptimierung
ARTS Holding SE
 
Effizente Entwicklung für verteilte Projekte
Effizente Entwicklung für verteilte ProjekteEffizente Entwicklung für verteilte Projekte
Effizente Entwicklung für verteilte Projekte
Thorsten Kamann
 
La tecnologia en clase
La tecnologia en claseLa tecnologia en clase
La tecnologia en clase
allisongaiborbohorquez
 

Andere mochten auch (20)

Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
Von der Bestimmtheit zur Unbestimmtheit: Zum Bildungscharakter 
virtueller Ra...
 
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
Digitality and Aesthetics: Challenges for Next Arts Educations.
 
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts EducationsDigital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
Digital and Post-digital Conditions: Challenges for Nexts Arts Educations
 
8 animar textos por bloques
8 animar textos por bloques8 animar textos por bloques
8 animar textos por bloques
 
Schulungsunterlagen Verlage: Teilkataloge
Schulungsunterlagen Verlage: Teilkataloge Schulungsunterlagen Verlage: Teilkataloge
Schulungsunterlagen Verlage: Teilkataloge
 
Mackenzie_Fabio
Mackenzie_FabioMackenzie_Fabio
Mackenzie_Fabio
 
Kata-pultieren auf neue Programmierlevel
Kata-pultieren auf neue ProgrammierlevelKata-pultieren auf neue Programmierlevel
Kata-pultieren auf neue Programmierlevel
 
Public seal vertragsmanagement-2011
Public seal vertragsmanagement-2011Public seal vertragsmanagement-2011
Public seal vertragsmanagement-2011
 
Sistema Operativo
Sistema OperativoSistema Operativo
Sistema Operativo
 
9 reloj con movimiento
9 reloj con movimiento9 reloj con movimiento
9 reloj con movimiento
 
Leccion 1 dios te ama
Leccion 1   dios te amaLeccion 1   dios te ama
Leccion 1 dios te ama
 
Keynote: Zukunft Bildung in der digitalen Erlebnisgesellschaft
Keynote: Zukunft Bildung in der digitalen ErlebnisgesellschaftKeynote: Zukunft Bildung in der digitalen Erlebnisgesellschaft
Keynote: Zukunft Bildung in der digitalen Erlebnisgesellschaft
 
Gestión de Paisajes Productivos
Gestión de Paisajes ProductivosGestión de Paisajes Productivos
Gestión de Paisajes Productivos
 
SQL Server Release Management - SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur Bahnhof
SQL Server Release Management - SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur BahnhofSQL Server Release Management - SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur Bahnhof
SQL Server Release Management - SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur Bahnhof
 
Kuehlschrank
KuehlschrankKuehlschrank
Kuehlschrank
 
Jhonuft
JhonuftJhonuft
Jhonuft
 
Exchange 2013 Site Mailboxes
Exchange 2013 Site MailboxesExchange 2013 Site Mailboxes
Exchange 2013 Site Mailboxes
 
Luftfahrtindustrie 4.0 - Digitalisierung und Prozessoptimierung
Luftfahrtindustrie 4.0 - Digitalisierung und ProzessoptimierungLuftfahrtindustrie 4.0 - Digitalisierung und Prozessoptimierung
Luftfahrtindustrie 4.0 - Digitalisierung und Prozessoptimierung
 
Effizente Entwicklung für verteilte Projekte
Effizente Entwicklung für verteilte ProjekteEffizente Entwicklung für verteilte Projekte
Effizente Entwicklung für verteilte Projekte
 
La tecnologia en clase
La tecnologia en claseLa tecnologia en clase
La tecnologia en clase
 

Ähnlich wie Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Pädagogik

Die Ordnung der Daten
Die Ordnung der DatenDie Ordnung der Daten
Die Ordnung der Daten
Dan Verständig
 
Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
Benjamin Jörissen
 
Neue Medien in der Bildung: Die Lernformen der Zukunft
Neue Medien in der Bildung: Die Lernformen der ZukunftNeue Medien in der Bildung: Die Lernformen der Zukunft
Neue Medien in der Bildung: Die Lernformen der Zukunft
Benjamin Jörissen
 
Vorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik IVorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik I
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Werning, Die oekonomische Durchdringung der digitalen (Medien-)Kultur
Werning, Die oekonomische Durchdringung der digitalen (Medien-)KulturWerning, Die oekonomische Durchdringung der digitalen (Medien-)Kultur
Werning, Die oekonomische Durchdringung der digitalen (Medien-)Kultur
Stefan Werning
 
Digitale Kompetenz - Forum "Digitale Interaktive Didaktik"
Digitale Kompetenz - Forum "Digitale Interaktive Didaktik"Digitale Kompetenz - Forum "Digitale Interaktive Didaktik"
Digitale Kompetenz - Forum "Digitale Interaktive Didaktik"
Franco Rau
 
Merz thomas 2016_frankfurt_pdf
Merz thomas 2016_frankfurt_pdfMerz thomas 2016_frankfurt_pdf
Merz thomas 2016_frankfurt_pdf
vonspecht-esw
 
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
Beat Döbeli Honegger
 
Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?
Judith Denkmayr
 
Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?
Judith Denkmayr
 
Digitale Lebenskultur und Medienbildung
Digitale Lebenskultur und Medienbildung Digitale Lebenskultur und Medienbildung
Digitale Lebenskultur und Medienbildung
Alexander Unger
 
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, PotenzialeBildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
Benjamin Jörissen
 
Über die paradoxalen Strukturen des Digitalen und ihre Bedeutung für die Frag...
Über die paradoxalen Strukturen des Digitalen und ihre Bedeutung für die Frag...Über die paradoxalen Strukturen des Digitalen und ihre Bedeutung für die Frag...
Über die paradoxalen Strukturen des Digitalen und ihre Bedeutung für die Frag...
Dan Verständig
 
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate PublishingWorkshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Tim Bruysten
 
Vortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_printVortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_print
Jan Schmidt
 
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
vonspecht-esw
 
Digital Natives, Digital Immigrants
Digital Natives, Digital ImmigrantsDigital Natives, Digital Immigrants
Digital Natives, Digital Immigrants
nellapower
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Tanja Jadin
 
„Bildung“ im Zeitalter vernetzten Wissens, Denkens, Handelns
„Bildung“ im Zeitalter vernetzten Wissens, Denkens, Handelns„Bildung“ im Zeitalter vernetzten Wissens, Denkens, Handelns
„Bildung“ im Zeitalter vernetzten Wissens, Denkens, Handelns
Benjamin Jörissen
 
#onkomm13 - Panel 2 - Swaran Sandhu (Hochschule der Medien): Dialog als Mythos
#onkomm13 - Panel 2 - Swaran Sandhu (Hochschule der Medien): Dialog als Mythos#onkomm13 - Panel 2 - Swaran Sandhu (Hochschule der Medien): Dialog als Mythos
#onkomm13 - Panel 2 - Swaran Sandhu (Hochschule der Medien): Dialog als Mythos
#onkomm13
 

Ähnlich wie Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Pädagogik (20)

Die Ordnung der Daten
Die Ordnung der DatenDie Ordnung der Daten
Die Ordnung der Daten
 
Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
Digitalisierte Zukünfte gestalten: Digitalisierung als kultureller Prozess.
 
Neue Medien in der Bildung: Die Lernformen der Zukunft
Neue Medien in der Bildung: Die Lernformen der ZukunftNeue Medien in der Bildung: Die Lernformen der Zukunft
Neue Medien in der Bildung: Die Lernformen der Zukunft
 
Vorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik IVorlesung Medienpädagogik I
Vorlesung Medienpädagogik I
 
Werning, Die oekonomische Durchdringung der digitalen (Medien-)Kultur
Werning, Die oekonomische Durchdringung der digitalen (Medien-)KulturWerning, Die oekonomische Durchdringung der digitalen (Medien-)Kultur
Werning, Die oekonomische Durchdringung der digitalen (Medien-)Kultur
 
Digitale Kompetenz - Forum "Digitale Interaktive Didaktik"
Digitale Kompetenz - Forum "Digitale Interaktive Didaktik"Digitale Kompetenz - Forum "Digitale Interaktive Didaktik"
Digitale Kompetenz - Forum "Digitale Interaktive Didaktik"
 
Merz thomas 2016_frankfurt_pdf
Merz thomas 2016_frankfurt_pdfMerz thomas 2016_frankfurt_pdf
Merz thomas 2016_frankfurt_pdf
 
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
Informatik ist mehr als Informatik - Warum sich die Informatik mit dem Leitme...
 
Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?Socialmedia in den Lehrplan ?
Socialmedia in den Lehrplan ?
 
Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?Socialmedia in den Lehrplan?
Socialmedia in den Lehrplan?
 
Digitale Lebenskultur und Medienbildung
Digitale Lebenskultur und Medienbildung Digitale Lebenskultur und Medienbildung
Digitale Lebenskultur und Medienbildung
 
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, PotenzialeBildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale
 
Über die paradoxalen Strukturen des Digitalen und ihre Bedeutung für die Frag...
Über die paradoxalen Strukturen des Digitalen und ihre Bedeutung für die Frag...Über die paradoxalen Strukturen des Digitalen und ihre Bedeutung für die Frag...
Über die paradoxalen Strukturen des Digitalen und ihre Bedeutung für die Frag...
 
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate PublishingWorkshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
 
Vortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_printVortrag düsseldorf 2011_print
Vortrag düsseldorf 2011_print
 
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
2016 12 01_frankfurt_it beauftragte
 
Digital Natives, Digital Immigrants
Digital Natives, Digital ImmigrantsDigital Natives, Digital Immigrants
Digital Natives, Digital Immigrants
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
 
„Bildung“ im Zeitalter vernetzten Wissens, Denkens, Handelns
„Bildung“ im Zeitalter vernetzten Wissens, Denkens, Handelns„Bildung“ im Zeitalter vernetzten Wissens, Denkens, Handelns
„Bildung“ im Zeitalter vernetzten Wissens, Denkens, Handelns
 
#onkomm13 - Panel 2 - Swaran Sandhu (Hochschule der Medien): Dialog als Mythos
#onkomm13 - Panel 2 - Swaran Sandhu (Hochschule der Medien): Dialog als Mythos#onkomm13 - Panel 2 - Swaran Sandhu (Hochschule der Medien): Dialog als Mythos
#onkomm13 - Panel 2 - Swaran Sandhu (Hochschule der Medien): Dialog als Mythos
 

Mehr von Benjamin Jörissen

Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
Benjamin Jörissen
 
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
Benjamin Jörissen
 
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
Benjamin Jörissen
 
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
Benjamin Jörissen
 
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
Benjamin Jörissen
 
Bildung als 
relationaler Prozess
Bildung als 
relationaler ProzessBildung als 
relationaler Prozess
Bildung als 
relationaler Prozess
Benjamin Jörissen
 
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
Benjamin Jörissen
 
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmtMedienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
Benjamin Jörissen
 
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
Benjamin Jörissen
 
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
Benjamin Jörissen
 
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. SchuleDigitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Benjamin Jörissen
 
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
Benjamin Jörissen
 
Medialität und Globalisierung des Blicks
Medialität und Globalisierung des BlicksMedialität und Globalisierung des Blicks
Medialität und Globalisierung des Blicks
Benjamin Jörissen
 
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
Benjamin Jörissen
 
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. SchuleDigitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Benjamin Jörissen
 
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme, Akteure und Netzwerke
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme,  Akteure und NetzwerkeSchulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme,  Akteure und Netzwerke
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme, Akteure und Netzwerke
Benjamin Jörissen
 
Strukturale (Medien-) Bildung - Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
Strukturale (Medien-) Bildung -  Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...Strukturale (Medien-) Bildung -  Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
Strukturale (Medien-) Bildung - Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
Benjamin Jörissen
 
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horseMobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
Benjamin Jörissen
 

Mehr von Benjamin Jörissen (18)

Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
Digitalität und kulturelle Bildung – Ein Versuch zur Orientierung.
 
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 2: Postdigitality (arts & aesthetic education)
 
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1: Digitality (arts & aesthetic education)
 
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
Workshop Part 1b: Excursus on digital materiality (arts & aesthetic education)
 
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
Workshop Part 3: Excursus - What is it all about? Arts, Aesthetic and Cultura...
 
Bildung als 
relationaler Prozess
Bildung als 
relationaler ProzessBildung als 
relationaler Prozess
Bildung als 
relationaler Prozess
 
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
Transformation von Identität im Kontext des „Social Web“
 
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmtMedienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
Medienbildung als Schulentwicklung oder: 
Wie man ein 
trojanisches Pferd zähmt
 
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
Flexibel, kreativ und kompetent. Implizite Politiken des Subjekts im medienpä...
 
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
Was wir wissen und was wir nicht wissen. Zum Stand der Forschung über kulture...
 
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. SchuleDigitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
 
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
Mobile learning in der Schule, oder: wie man ein trojanisches Pferd zähmt.
 
Medialität und Globalisierung des Blicks
Medialität und Globalisierung des BlicksMedialität und Globalisierung des Blicks
Medialität und Globalisierung des Blicks
 
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
Jörissen, Benjamin (2007). Beobachtungen der Realität. Die Frage nach der Wir...
 
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. SchuleDigitale Kulturtechniken vs. Schule
Digitale Kulturtechniken vs. Schule
 
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme, Akteure und Netzwerke
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme,  Akteure und NetzwerkeSchulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme,  Akteure und Netzwerke
Schulkulturellen Wandel verstehen: 
Systeme, Akteure und Netzwerke
 
Strukturale (Medien-) Bildung - Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
Strukturale (Medien-) Bildung -  Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...Strukturale (Medien-) Bildung -  Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
Strukturale (Medien-) Bildung - Was Medienpädagogik in der aktuellen Medienw...
 
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horseMobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
Mobile learning in formal education or: How to train a trojan horse
 

Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Pädagogik

  • 1. Prof. Dr. Benjamin Jörissen http://joerissen.name benjamin@joerissen.name Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Pädagogik 32. Forum Kommunikationskultur Köln, Komed, 21.11.2015
  • 2. Next Art Education „Die nächste Kunst ist die Kunst der nächsten Gesellschaft.“ „Next Art Education … muss, wie alle Pädagogik, radikal in Richtung Zukunft gedacht werden.“ 2013
 http://kunst.uni-koeln.de/kpp/_kpp_daten/pdf/KPP29_Meyer.pdf
  • 3. Next Art Education Next Arts Education 2013
 http://kunst.uni-koeln.de/kpp/_kpp_daten/pdf/KPP29_Meyer.pdf
  • 4. Next Art Education Next Media Education? 2013
 http://kunst.uni-koeln.de/kpp/_kpp_daten/pdf/KPP29_Meyer.pdf
  • 5. I. „Medien“ und das Problem pädagogischer Gegenstandskonstruktion
  • 6. Das digitale Netz ist ein Myzel.Was uns gegenständlich – z.B. als pädagogisches Problem oder pädagogischer Gegenstand – begegnet, sind nur seine Manifestationen. Die Infrastruktur selbst bleibt unsichtbar. h"ps://commons.wikimedia.org/wiki/File:Heksenkring.jpg
  • 9. Subjekt → Handlung → Welt Kompetenz → → Intention
  • 10. Subjekt → Handlung Welt Kompetenz → → Intention
  • 11. Subjekt → Handlung Welt Kompetenz → → Intention Persönlichkeits-
 bildung Fähigkeiten & Fertigkeiten → → →→→→
  • 12. Subjekt → Handlung Welt* Welt Kompetenz → → Intention Persönlichkeits-
 bildung Fähigkeiten & Fertigkeiten → → →→→→ * PädagogischeVermittlung =Transformation
 in Quasi-Gegenstände; sequenzierende Artikulation
  • 13. Subjekt → Handlung Welt* Welt „Die Frage nach dem möglichen Unterrichtsgegenstand läßt sich nun beant-
 worten. Mögliche Unterrichtsgegenstände 
 sind alle objektivierten Tätigkeitsdispositionen. 
 Alle Gegenstände, die dies nicht sind, also auch 
 alle Tätigkeitsdispositionen, die nicht objekti-
 viert oder nicht objektivierbar sind, können 
 keine Unterrichtsgegenstände sein.“ „Deshalb kann Unterricht nur dann entstehen, wenn die besondere Tätigkeitsdisposition, um deren Erwerb es geht, unabhängig vom erwerbenden Subjekt und außerhalb seiner Person bereits exitiert. Die Disposition muß als Resultat menschlicher Tätigkeit bereits objektiviert (vergegenständlicht) sein und muß unabhängig von der Ausübung der Tätigkeit, zu der sie die Disposition ist, formuliert werden können.“ obj.TD n/a n/a Sünkel,W. (1996). Phänomenologie des Unterrichts. Grundriß der theoretischen Didaktik.Weinheim: Juventa, S. 67 f.
  • 14. Subjekt → Handlung Welt* Welt Persönlichkeits-
 bildung → → →→→→ * PädagogischeVermittlung =Transformation
 in Quasi-Gegenstände; sequenzierende Artikulation
  • 15. Medien? Form Medium Form Medium Form M Form Medium Form Medium Form Medium Form Medium Form Medium Form Medium Form Medium Form Medium Form Medium Form Medium
  • 17. II. „digital matters“ Code, Daten, Netzwerke, Interfaces
  • 19. software studies/
 critical code studies/
 digital cultural studies Kulturalität des Digitalen
  • 20. „computationalism“ David Golumbia: The Cultural Logic of Computation. Cambridge, MA, Harvard Univ. Press 2009.
  • 21. code/law Lawrence Lessig (2000). Code Is Law. On Liberty in Cyberspace. http://harvardmagazine.com/2000/01/code-is-law-html [20.6.2015]
  • 22. code as logos Wendy Hui Kyong Chun: Programmed Visions: Software and Memory. Cambridge, MA: MIT Press 2011.
  • 24. (Entwicklungslinien einer Kulturgeschichte der Informationalisierung seit der Neuzeit) • Informationalisierung der „res extensa“ • Quantifizierung der Zahl & der Mathematik • Informationalisierung des Ökonomischen • Informationalisierung der Person (Identität als Daten-Aggregation) • Informationalisierung des Körpers (Medizin; Bioinformatik; Quantified Self) • Informationalisierung des Medialen: Remediatisierung materieller Medialitäten
  • 25. 1. Medialität und Kultur – Kulturevolution 2. Numeralisierung, Quantifizierung, Algorithmisierung – Neuzeit 3. Informationsverarbeitende Maschinen, exponentielle Dynamik (Moore) – Gegenwart
  • 26. Folge: Materielle Welt wird nach Standards digitalisierbarer Information normiert und produziert.
  • 27. Code + Hardware Information (amedial) Materialität (struktural){ „Der logische Computer als abstrakter Automat ist die Welt aller möglichen endlichen und konkreten Automaten […].“ (Meder 2008, S. 47)
  • 28. {Code + Hardware Information (amedial) Materialität (struktural) „Kommunikation“ vs. „Kommunikation“
  • 29. Asymmetrie zwischen Medialität und Digitalität Medialität ist zunehmend dem Digitalen unterworfen, nicht aber umgekehrt.
  • 30. Das Digitale ist welthaft und infrastrukturell Das Digitale ist eine unterliegende, vernetzende und transformative Infrastruktur ökonomischer, sozialer und kultureller Prozesse.
  • 31. Das Digitale ist ein „epochaltypisches Schlüsselproblem“ Informationalisierung von Kultur und 
 „informatische“ Kultur
  • 32. „Digitale Bildung“ (??) „Next Media Education“ ist die
 Medienpädagogik digitaler Kultur und digitalisierter materieller Kultur
  • 33. Prof. Dr. Benjamin Jörissen http://joerissen.name benjamin@joerissen.name Next Media Education? „Digital Matters“ als Herausforderung der (Medien-) Pädagogik 32. Forum Kommunikationskultur Köln, Komed, 21.11.2015