SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
7.	
  Nürnberger	
  Socialbar	
  
                            	
  
                    Eure	
  Gastgeber:	
  
                    Manja	
  Rupprecht	
  
                      Frank	
  Braun	
  




20.01.11	
                                         1	
  
Socialbar	
  –	
  Ziele?	
  

•  Brücken	
  bauen:	
  Vernetzung	
  dieser	
  beiden	
  Netzwerke	
  
   (Web	
  2.0	
  Szene	
  in	
  Nürnberg	
  ist	
  sehr	
  gut	
  verdrahtet	
  /	
  
   Öko-­‐Szene	
  hat	
  gerade	
  mit	
  der	
  BioInnung	
  ein	
  
   Netzwerk	
  gegründet)	
  
•  Gemeinsame	
  Visionen	
  und	
  Projekte	
  entstehen	
  lassen	
  
•  GegenseiPge	
  InspiraPon	
  der	
  beiden	
  Zielgruppen	
  
•  Gute	
  Beispiele	
  bekannt	
  machen,	
  damit	
  wir	
  das	
  Rad	
  
   nicht	
  immer	
  wieder	
  neu	
  erfinden	
  
•  Spaß	
  haben	
  



 20.01.11	
                                                                        2	
  
7.	
  Nürnberger	
  Socialbar	
  
                                   Agenda	
  

1. 	
  Kurze	
  Vorstellungsrunde	
  
2. 	
  Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  den	
  PC	
  
3. 	
  Veggie	
  Day	
  –	
  eine	
  InPaPve	
  stellt	
  sich	
  vor	
  
4. 	
  Webseiten	
  Tour	
  –	
  Neues	
  aus	
  dem	
  Web	
  
5. 	
  Netzwerken	
  	
  




 20.01.11	
                                                                       3	
  
Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  den	
  PC	
  
                                                 	
  
                               Halil	
  Kavasoglu	
  –	
  Insert	
  Effect	
  
                               Frank	
  Braun	
  –	
  Bluepingu	
  e.V.	
  




20.01.11	
                                                                                4	
  
Green	
  IT	
  
                                            Agenda	
  

1.       HosPng	
  
2.       Hardware	
  /	
  Sobware	
  
3.       Der	
  Nutzer	
  als	
  Energy	
  Sparer	
  
4.       Linkliste	
  	
  

Die	
  Folien	
  gibt	
  es	
  ab	
  heute	
  unter:	
  
hdp://www.slideshare.net/Bluepingu/edit_my_uploads	
  
	
  




 20.01.11	
                                                   5	
  
Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  
                                             den	
  PC	
  

Ein	
  paar	
  Fakten	
  zum	
  Eins0eg:	
  
-­‐ 	
  Google	
  betreibt	
  derzeit	
  mehr	
  als	
  450000	
  Server	
  um	
  die	
  rund	
  300	
  
Millionen	
  Anfragen	
  täglich	
  zu	
  bewälPgen	
  –	
  Der	
  Energiebedarf	
  von	
  
Google	
  entspricht	
  der	
  Leistung	
  von	
  23	
  AKW‘s	
  
-­‐ 	
  Eine	
  Suchanfrage	
  verbraucht	
  soviel	
  wie	
  eine	
  11	
  Wad	
  Energiesparlampe	
  
pro	
  Stunde	
  
-­‐ 	
  Eine	
  Figur	
  in	
  „Second	
  Life“	
  verbraucht	
  ca.	
  1725kWh	
  pro	
  Jahr,	
  das	
  ist	
  
mehr	
  als	
  mancher	
  echter	
  Mensch	
  in	
  Entwicklungsländern	
  verbraucht	
  
-­‐ 	
  Lt.	
  Zahlen	
  des	
  Umweltbundesamtes	
  entspricht	
  der	
  Stromverbrauch	
  des	
  
Internets	
  einen	
  CO2-­‐Ausstoß	
  von	
  4	
  Millionen	
  Tonnen	
  pro	
  Jahr	
  
verursacht,	
  allein	
  in	
  Deutschland.	
  Damit	
  ist	
  das	
  Internet	
  in	
  etwa	
  so	
  
schädlich	
  wie	
  der	
  Flugverkehr	
  
	
     Quelle: Süddeutsche Zeitung, New York Times, Greenpeace

	
   20.01.11	
                                                                                              6	
  
Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  
                                             den	
  PC	
  
                                         Teil	
  1:	
  HosPng	
  
2	
  Fragen	
  für	
  den	
  Provider:	
  
	
  
Wo	
  kommt	
  der	
  Strom	
  her?	
  
Hoster	
  sollte	
  Ökostrom	
  verwenden	
  
	
  
Welche	
  Maßnahmen	
  sind	
  im	
  Rechenzentrum	
  getroffen,	
  um	
  den	
  
Stromverbrauch	
  zu	
  reduzieren?	
  
Hier	
  geht	
  es	
  vor	
  allem	
  um	
  den	
  Stromverbrauch	
  der	
  Server	
  und	
  die	
  Kühlung	
  
	
  
Einige	
  Hoster	
  bieten	
  zusätzlich	
  Klima	
  Plus	
  Tarife	
  an	
  wo	
  gegen	
  
Aufpreis	
  z.B.	
  Aufforstungsprojekte	
  unterstützt	
  werden	
  um	
  das	
  
HosPng	
  klimaneutral	
  zu	
  halten	
  
	
  
	
  
	
   20.01.11	
                                                                                                   7	
  
Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  
                                                 den	
  PC	
  
                                        Teil	
  2:	
  Hardware	
  
Auf	
  Zer0fizierung	
  achten:	
  
	
  
1.	
  RoHS	
  -­‐	
  Beschränkte	
  Verwendung	
  von	
  Stoffen	
  wie	
  Blei,	
  
Quecksilber,	
  Cadmium,	
  Chrom	
  aus	
  Elektro-­‐	
  und	
  Elektronikgeräten	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
2.	
  Energy	
  Star	
  -­‐	
  Energy	
  Star	
  bescheinigt	
  Geräten	
  Erfüllung	
  von	
  
Stromsparkriterien	
  (KriPk:	
  RelaPv	
  schwache	
  Kriterien)	
  
	
  
	
  
	
  
	
   20.01.11	
                                                                                   8	
  
	
  
Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  
                                                den	
  PC	
  
                                       Teil	
  2:	
  Hardware	
  

                      Sleep	
  Mode	
  ist	
  besser	
  als	
  Anlassen!
               Device	
            Off	
  (W)	
        Sleep	
  (W)	
       Idle	
  (w)	
     Use	
  (w)	
  

   Busines	
  PC	
                 2-­‐3	
  (8)	
       3-­‐4	
  (8)	
      50-­‐60	
        100-­‐120	
  

   Barebones	
                      2,5-­‐5	
           3-­‐4	
  (8)	
      50-­‐60	
          -­‐300	
  


   Laptops	
                           <1	
                 <1	
            15-­‐30	
         20-­‐50	
  

   High	
  end	
  graphic	
  
                                                                            50-­‐80	
        200-­‐240	
  
   cards	
  
                                Durchschnittswerte / Quelle: Microsoft TechDays


20.01.11	
                                                                                                    9	
  
Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  
                                            den	
  PC	
  
                                   Teil	
  2:	
  Hardware	
  

          Es	
  muss	
  nicht	
  immer	
  ein	
  PC	
  sein!




      Smartphones(ca.	
  2	
  W)      Tablet	
  (ca.	
  8	
  W)       Netbook(ca.	
  12	
  W)




20.01.11	
                                                                              10	
  
Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  
                                      den	
  PC	
  
                             Teil	
  2:	
  Hardware	
  

        CO2	
  –	
  Fußabdruck	
  eines	
  Desktop-­‐PC	
  
    Der CO2-Fußabdruck ausgedrückt über den gesamten
    Lebensweg. Er umfasst die Herstellung der Komponenten
    einschließlich Rohstoffgewinnung, Transport/Distribution,
    Montage, Nutzungsphase und Entsorgung/Recycling.

    Das Gerät richtig dimensionieren (Gamer vs Texter) –
    Stromverbrauch kann 40kWh aber auch 400kWh sein

    Auf Austauschbarkeit der Komponenten für den Rechner achten
    um die Lebensdauer zu verlängern




20.01.11	
                                                             11	
  
Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  
                                   den	
  PC	
  
           Teil	
  3:	
  Der	
  Nutzer	
  als	
  Energy	
  Sparer	
  

               WWF	
  :	
  grünes	
  Dateiformat	
  
               Ein PDF Format, welches nicht
               gedruckt werden kann
               http://saveaswwf.com/de/

               Wenn drucken, dann
               Blauer Engel Papier nutzen




20.01.11	
                                                              12	
  
Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  
                                         den	
  PC	
  
                 Teil	
  3:	
  Der	
  Nutzer	
  als	
  Energy	
  Sparer	
  

-­‐    Energiesparmodus	
  im	
  Gerät	
  akPvieren	
  
-­‐    Monitor	
  in	
  Pausen	
  abschalten	
  
-­‐    Jede	
  Suchanfrage,	
  Twider	
  Post	
  etc.	
  kosten 	
  Energy	
  
-­‐    Den	
  PC	
  abends	
  ausschalten	
  
-­‐    Stromsparleiste	
  nutzen	
  
-­‐    Bildschirmschoner	
  sind	
  echte	
  Stromfresser	
  
-­‐    Zubehör	
  nur	
  bei	
  Bedarf	
  einschalten	
  
-­‐    Auf	
  Öko-­‐Strom	
  umsteigen	
  
-­‐    Alten	
  Rechner	
  nicht	
  wegwerfen!	
  	
  


  20.01.11	
                                                                     13	
  
Green	
  IT	
  –	
  akPver	
  Klimaschutz	
  rund	
  um	
  
                                        den	
  PC	
  
                               4.	
  Linksammlung	
  
Hier	
  einige	
  nützliche	
  Links	
  zum	
  Thema:	
  
hdp://www.gruene-­‐it.de/	
  
hdp://www.ecologee.net	
  
hdp://ecosia.org	
  
hdp://saveaswwf.com/de/	
  
hdp://www.eu-­‐energystar.org/de/de_026c.shtml	
  
hdp://www.bederandgreen.de/blog/klimakiller-­‐it-­‐wieviel-­‐energie-­‐
verschwenden-­‐wir/	
  
hdp://www.bederandgreen.de/blog/twider-­‐ein-­‐co2-­‐monster/	
  
hdp://www.duh.de/green-­‐electronics.html	
  
hdp://www.blauer-­‐engel.de/de/verbraucher/lebenswelten/
gesund_arbeiten.php	
  
	
  
	
  
     20.01.11	
                                                           14	
  
	
  
Fragen?	
  




...tradetown Nürnberg – das sind wir!   15

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

nefrologiaslideshare
nefrologiaslidesharenefrologiaslideshare
nefrologiaslideshare
maneycastillo
 
Portfolio
PortfolioPortfolio
Portfolio
guestbe98f
 
Bloque PACIE
Bloque PACIEBloque PACIE
Bloque PACIE
Isabel Aldana
 
Umsatzsteigerungmitweb20mgITconsultingGmbH
Umsatzsteigerungmitweb20mgITconsultingGmbHUmsatzsteigerungmitweb20mgITconsultingGmbH
Umsatzsteigerungmitweb20mgITconsultingGmbH
mg - ITconsulting GmbH
 
Oracle
OracleOracle
Umfrage zu neuen Funktionen auf projektwerk
Umfrage zu neuen Funktionen auf projektwerkUmfrage zu neuen Funktionen auf projektwerk
Umfrage zu neuen Funktionen auf projektwerk
Projektwerk Projektbörse
 
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanasAnteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
Eraikune
 
Twitternde Juristen
Twitternde JuristenTwitternde Juristen
Twitternde Juristen
Ralf Zosel
 
Schneewittchen
SchneewittchenSchneewittchen
Schneewittchen
Juergen Bohl
 
Silabo tecnicas ii parte
Silabo tecnicas ii parteSilabo tecnicas ii parte
Silabo tecnicas ii parte
Magdalena Carrillo
 
Crowdsourcing in der Marktforschung
Crowdsourcing in der MarktforschungCrowdsourcing in der Marktforschung
Crowdsourcing in der Marktforschung
result gmbh
 
iuBIZ
iuBIZiuBIZ
iuBIZ
iucon
 
CONTASIS...Los académicos y el desarrollo de las niif
CONTASIS...Los académicos y el desarrollo de las niifCONTASIS...Los académicos y el desarrollo de las niif
CONTASIS...Los académicos y el desarrollo de las niif
Rafael Santos Bohorquez Rivera
 
Quinta presentacion
Quinta presentacionQuinta presentacion
Quinta presentacion
Neli Gonzales Prado
 
3. Nürnberger Socialbar - Überblick Web 2.0 Events in Nürnberg
3. Nürnberger Socialbar - Überblick Web 2.0 Events in Nürnberg3. Nürnberger Socialbar - Überblick Web 2.0 Events in Nürnberg
3. Nürnberger Socialbar - Überblick Web 2.0 Events in Nürnberg
Bluepingu e.V.
 
La contabilidad del carbono
La contabilidad del carbonoLa contabilidad del carbono
La contabilidad del carbono
Rafael Santos Bohorquez Rivera
 
Animals marins
Animals marinsAnimals marins
Animals marins
Lourdes Baltrons
 
Orientaciones estratégicas de políticas
Orientaciones estratégicas de políticasOrientaciones estratégicas de políticas
Orientaciones estratégicas de políticas
DIANAPAOLALEON
 

Andere mochten auch (20)

nefrologiaslideshare
nefrologiaslidesharenefrologiaslideshare
nefrologiaslideshare
 
Portfolio
PortfolioPortfolio
Portfolio
 
Bloque PACIE
Bloque PACIEBloque PACIE
Bloque PACIE
 
Umsatzsteigerungmitweb20mgITconsultingGmbH
Umsatzsteigerungmitweb20mgITconsultingGmbHUmsatzsteigerungmitweb20mgITconsultingGmbH
Umsatzsteigerungmitweb20mgITconsultingGmbH
 
Oracle
OracleOracle
Oracle
 
Umfrage zu neuen Funktionen auf projektwerk
Umfrage zu neuen Funktionen auf projektwerkUmfrage zu neuen Funktionen auf projektwerk
Umfrage zu neuen Funktionen auf projektwerk
 
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanasAnteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
Anteproyecto de ley_de_rehabilitacion_regeneracion_y_renovacion_urbanas
 
Twitternde Juristen
Twitternde JuristenTwitternde Juristen
Twitternde Juristen
 
Schneewittchen
SchneewittchenSchneewittchen
Schneewittchen
 
Silabo tecnicas ii parte
Silabo tecnicas ii parteSilabo tecnicas ii parte
Silabo tecnicas ii parte
 
Crowdsourcing in der Marktforschung
Crowdsourcing in der MarktforschungCrowdsourcing in der Marktforschung
Crowdsourcing in der Marktforschung
 
iuBIZ
iuBIZiuBIZ
iuBIZ
 
2raumwohnung
2raumwohnung2raumwohnung
2raumwohnung
 
CONTASIS...Los académicos y el desarrollo de las niif
CONTASIS...Los académicos y el desarrollo de las niifCONTASIS...Los académicos y el desarrollo de las niif
CONTASIS...Los académicos y el desarrollo de las niif
 
Quinta presentacion
Quinta presentacionQuinta presentacion
Quinta presentacion
 
3. Nürnberger Socialbar - Überblick Web 2.0 Events in Nürnberg
3. Nürnberger Socialbar - Überblick Web 2.0 Events in Nürnberg3. Nürnberger Socialbar - Überblick Web 2.0 Events in Nürnberg
3. Nürnberger Socialbar - Überblick Web 2.0 Events in Nürnberg
 
November
NovemberNovember
November
 
La contabilidad del carbono
La contabilidad del carbonoLa contabilidad del carbono
La contabilidad del carbono
 
Animals marins
Animals marinsAnimals marins
Animals marins
 
Orientaciones estratégicas de políticas
Orientaciones estratégicas de políticasOrientaciones estratégicas de políticas
Orientaciones estratégicas de políticas
 

Ähnlich wie 110119 7. socialbar nürnberg Intro und Green IT

Vorzeitiger Ersatz von IKT-Geräten – ökologisch sinnvoll? – Beispiel Notebooks
Vorzeitiger Ersatz von IKT-Geräten – ökologisch sinnvoll? – Beispiel NotebooksVorzeitiger Ersatz von IKT-Geräten – ökologisch sinnvoll? – Beispiel Notebooks
Vorzeitiger Ersatz von IKT-Geräten – ökologisch sinnvoll? – Beispiel Notebooks
Oeko-Institut
 
20111006 roadshow-energiewende-in-der-it
20111006 roadshow-energiewende-in-der-it20111006 roadshow-energiewende-in-der-it
20111006 roadshow-energiewende-in-der-it
Werner Fischer
 
Green IT BB Award 2012 - eCube Summit
Green IT BB Award 2012 - eCube SummitGreen IT BB Award 2012 - eCube Summit
Green IT BB Award 2012 - eCube Summit
Netzwerk GreenIT-BB
 
Durabilit - nominiert in Kategorie III
Durabilit - nominiert in Kategorie IIIDurabilit - nominiert in Kategorie III
Durabilit - nominiert in Kategorie III
Netzwerk GreenIT-BB
 
Die grüne Cloud – Gestaltungsansätze zur ökologischen Optimierung
Die grüne Cloud – Gestaltungsansätze zur ökologischen OptimierungDie grüne Cloud – Gestaltungsansätze zur ökologischen Optimierung
Die grüne Cloud – Gestaltungsansätze zur ökologischen Optimierung
Oeko-Institut
 
mib solutions - nominiert in Kategorie I
mib solutions - nominiert in Kategorie Imib solutions - nominiert in Kategorie I
mib solutions - nominiert in Kategorie I
Netzwerk GreenIT-BB
 
Green IT im Data Center, Rittal
Green IT im Data Center, RittalGreen IT im Data Center, Rittal
Green IT im Data Center, Rittal
Netzwerk GreenIT-BB
 
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
Oeko-Institut
 
Betriebsdatenerfassung einer Dimplex Wärmepumpe vom Typ LA 40TU
Betriebsdatenerfassung einer Dimplex Wärmepumpe vom Typ LA 40TUBetriebsdatenerfassung einer Dimplex Wärmepumpe vom Typ LA 40TU
Betriebsdatenerfassung einer Dimplex Wärmepumpe vom Typ LA 40TU
Johannes Kinzig
 
Technische Mindestlebensdauer – Vom Umweltzeichen zum Massenmarkt
Technische Mindestlebensdauer – Vom Umweltzeichen zum MassenmarktTechnische Mindestlebensdauer – Vom Umweltzeichen zum Massenmarkt
Technische Mindestlebensdauer – Vom Umweltzeichen zum Massenmarkt
Oeko-Institut
 
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
Cloud-EcoSystem
 
Informationstechnik als materielle Basis der Digitalisierung
Informationstechnik als materielle Basis der DigitalisierungInformationstechnik als materielle Basis der Digitalisierung
Informationstechnik als materielle Basis der Digitalisierung
Oeko-Institut
 
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Oeko-Institut
 
Cloud Computing - Wie grün ist die Wolke?
Cloud Computing - Wie grün ist die Wolke?Cloud Computing - Wie grün ist die Wolke?
Cloud Computing - Wie grün ist die Wolke?
Michael Pauly
 
Datacenter-Markt im Umbruch
Datacenter-Markt im Umbruch Datacenter-Markt im Umbruch
Datacenter-Markt im Umbruch
Effizienz in Serverräumen und Rechenzentren
 
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKTDigitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
Effizienz in Serverräumen und Rechenzentren
 
Brachliegende Potentiale ausschöpfen – Energieeffizienz in Rechenzentren
Brachliegende Potentiale ausschöpfen – Energieeffizienz in RechenzentrenBrachliegende Potentiale ausschöpfen – Energieeffizienz in Rechenzentren
Brachliegende Potentiale ausschöpfen – Energieeffizienz in Rechenzentren
Effizienz in Serverräumen und Rechenzentren
 
Intelligent Edge - breaking the storage hype (Michael Beeck, mibeeck GmbH)
Intelligent Edge - breaking the storage hype (Michael Beeck, mibeeck GmbH)Intelligent Edge - breaking the storage hype (Michael Beeck, mibeeck GmbH)
Intelligent Edge - breaking the storage hype (Michael Beeck, mibeeck GmbH)
data://disrupted®
 
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne KälteanlageHocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
Effizienz in Serverräumen und Rechenzentren
 

Ähnlich wie 110119 7. socialbar nürnberg Intro und Green IT (20)

Vorzeitiger Ersatz von IKT-Geräten – ökologisch sinnvoll? – Beispiel Notebooks
Vorzeitiger Ersatz von IKT-Geräten – ökologisch sinnvoll? – Beispiel NotebooksVorzeitiger Ersatz von IKT-Geräten – ökologisch sinnvoll? – Beispiel Notebooks
Vorzeitiger Ersatz von IKT-Geräten – ökologisch sinnvoll? – Beispiel Notebooks
 
20111006 roadshow-energiewende-in-der-it
20111006 roadshow-energiewende-in-der-it20111006 roadshow-energiewende-in-der-it
20111006 roadshow-energiewende-in-der-it
 
Green IT BB Award 2012 - eCube Summit
Green IT BB Award 2012 - eCube SummitGreen IT BB Award 2012 - eCube Summit
Green IT BB Award 2012 - eCube Summit
 
Durabilit - nominiert in Kategorie III
Durabilit - nominiert in Kategorie IIIDurabilit - nominiert in Kategorie III
Durabilit - nominiert in Kategorie III
 
Die grüne Cloud – Gestaltungsansätze zur ökologischen Optimierung
Die grüne Cloud – Gestaltungsansätze zur ökologischen OptimierungDie grüne Cloud – Gestaltungsansätze zur ökologischen Optimierung
Die grüne Cloud – Gestaltungsansätze zur ökologischen Optimierung
 
Cloud Computing
Cloud ComputingCloud Computing
Cloud Computing
 
mib solutions - nominiert in Kategorie I
mib solutions - nominiert in Kategorie Imib solutions - nominiert in Kategorie I
mib solutions - nominiert in Kategorie I
 
Green IT im Data Center, Rittal
Green IT im Data Center, RittalGreen IT im Data Center, Rittal
Green IT im Data Center, Rittal
 
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
Wie gelingt die Energiewende? Herausforderungen und Aufgaben für das deutsche...
 
Betriebsdatenerfassung einer Dimplex Wärmepumpe vom Typ LA 40TU
Betriebsdatenerfassung einer Dimplex Wärmepumpe vom Typ LA 40TUBetriebsdatenerfassung einer Dimplex Wärmepumpe vom Typ LA 40TU
Betriebsdatenerfassung einer Dimplex Wärmepumpe vom Typ LA 40TU
 
Technische Mindestlebensdauer – Vom Umweltzeichen zum Massenmarkt
Technische Mindestlebensdauer – Vom Umweltzeichen zum MassenmarktTechnische Mindestlebensdauer – Vom Umweltzeichen zum Massenmarkt
Technische Mindestlebensdauer – Vom Umweltzeichen zum Massenmarkt
 
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
 
Informationstechnik als materielle Basis der Digitalisierung
Informationstechnik als materielle Basis der DigitalisierungInformationstechnik als materielle Basis der Digitalisierung
Informationstechnik als materielle Basis der Digitalisierung
 
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
Pilotprojekt Dezentralisierung - Impulsreferat für die Sitzung des Energiebei...
 
Cloud Computing - Wie grün ist die Wolke?
Cloud Computing - Wie grün ist die Wolke?Cloud Computing - Wie grün ist die Wolke?
Cloud Computing - Wie grün ist die Wolke?
 
Datacenter-Markt im Umbruch
Datacenter-Markt im Umbruch Datacenter-Markt im Umbruch
Datacenter-Markt im Umbruch
 
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKTDigitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
 
Brachliegende Potentiale ausschöpfen – Energieeffizienz in Rechenzentren
Brachliegende Potentiale ausschöpfen – Energieeffizienz in RechenzentrenBrachliegende Potentiale ausschöpfen – Energieeffizienz in Rechenzentren
Brachliegende Potentiale ausschöpfen – Energieeffizienz in Rechenzentren
 
Intelligent Edge - breaking the storage hype (Michael Beeck, mibeeck GmbH)
Intelligent Edge - breaking the storage hype (Michael Beeck, mibeeck GmbH)Intelligent Edge - breaking the storage hype (Michael Beeck, mibeeck GmbH)
Intelligent Edge - breaking the storage hype (Michael Beeck, mibeeck GmbH)
 
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne KälteanlageHocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
 

Mehr von Bluepingu e.V.

Unternehmen Ehrensache von Walther Zahel
Unternehmen Ehrensache von Walther ZahelUnternehmen Ehrensache von Walther Zahel
Unternehmen Ehrensache von Walther Zahel
Bluepingu e.V.
 
Bürgerschaftliches Engagement in Nürnberg
Bürgerschaftliches Engagement in NürnbergBürgerschaftliches Engagement in Nürnberg
Bürgerschaftliches Engagement in Nürnberg
Bluepingu e.V.
 
201107 pecha kucha vol4 nürnberg bluepingu v1
201107 pecha kucha vol4 nürnberg bluepingu v1201107 pecha kucha vol4 nürnberg bluepingu v1
201107 pecha kucha vol4 nürnberg bluepingu v1
Bluepingu e.V.
 
7. Socialbar Vortrag 2: donnerstag veggietag nuernberg vorstellung
7. Socialbar Vortrag 2: donnerstag veggietag nuernberg vorstellung7. Socialbar Vortrag 2: donnerstag veggietag nuernberg vorstellung
7. Socialbar Vortrag 2: donnerstag veggietag nuernberg vorstellung
Bluepingu e.V.
 
101020 intro socialbar nürnberg und ft town
101020 intro socialbar nürnberg und ft town101020 intro socialbar nürnberg und ft town
101020 intro socialbar nürnberg und ft town
Bluepingu e.V.
 
100519 4. nuernberger socialbar g_kugler_nachhaltiges recruiting
100519 4. nuernberger socialbar g_kugler_nachhaltiges recruiting100519 4. nuernberger socialbar g_kugler_nachhaltiges recruiting
100519 4. nuernberger socialbar g_kugler_nachhaltiges recruiting
Bluepingu e.V.
 
100519 4. nuernberger socialbar c_lorente_eigene webseite_worauf muss ich ach...
100519 4. nuernberger socialbar c_lorente_eigene webseite_worauf muss ich ach...100519 4. nuernberger socialbar c_lorente_eigene webseite_worauf muss ich ach...
100519 4. nuernberger socialbar c_lorente_eigene webseite_worauf muss ich ach...
Bluepingu e.V.
 
3. Nürnberger Socialbar - Bioinnung Status
3. Nürnberger Socialbar - Bioinnung Status3. Nürnberger Socialbar - Bioinnung Status
3. Nürnberger Socialbar - Bioinnung Status
Bluepingu e.V.
 
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Social Networks und Communitys als...
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Social Networks und Communitys als...21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Social Networks und Communitys als...
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Social Networks und Communitys als...
Bluepingu e.V.
 
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Regiogeld
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Regiogeld21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Regiogeld
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Regiogeld
Bluepingu e.V.
 
Chancen des Internet Marketing für die Nachhaltigkeitsbewegung
Chancen des Internet Marketing für die NachhaltigkeitsbewegungChancen des Internet Marketing für die Nachhaltigkeitsbewegung
Chancen des Internet Marketing für die Nachhaltigkeitsbewegung
Bluepingu e.V.
 
090728 Vortrag Socialbar Intro Bioinnung [KompatibilitäTsmodus]
090728 Vortrag Socialbar Intro Bioinnung [KompatibilitäTsmodus]090728 Vortrag Socialbar Intro Bioinnung [KompatibilitäTsmodus]
090728 Vortrag Socialbar Intro Bioinnung [KompatibilitäTsmodus]
Bluepingu e.V.
 

Mehr von Bluepingu e.V. (12)

Unternehmen Ehrensache von Walther Zahel
Unternehmen Ehrensache von Walther ZahelUnternehmen Ehrensache von Walther Zahel
Unternehmen Ehrensache von Walther Zahel
 
Bürgerschaftliches Engagement in Nürnberg
Bürgerschaftliches Engagement in NürnbergBürgerschaftliches Engagement in Nürnberg
Bürgerschaftliches Engagement in Nürnberg
 
201107 pecha kucha vol4 nürnberg bluepingu v1
201107 pecha kucha vol4 nürnberg bluepingu v1201107 pecha kucha vol4 nürnberg bluepingu v1
201107 pecha kucha vol4 nürnberg bluepingu v1
 
7. Socialbar Vortrag 2: donnerstag veggietag nuernberg vorstellung
7. Socialbar Vortrag 2: donnerstag veggietag nuernberg vorstellung7. Socialbar Vortrag 2: donnerstag veggietag nuernberg vorstellung
7. Socialbar Vortrag 2: donnerstag veggietag nuernberg vorstellung
 
101020 intro socialbar nürnberg und ft town
101020 intro socialbar nürnberg und ft town101020 intro socialbar nürnberg und ft town
101020 intro socialbar nürnberg und ft town
 
100519 4. nuernberger socialbar g_kugler_nachhaltiges recruiting
100519 4. nuernberger socialbar g_kugler_nachhaltiges recruiting100519 4. nuernberger socialbar g_kugler_nachhaltiges recruiting
100519 4. nuernberger socialbar g_kugler_nachhaltiges recruiting
 
100519 4. nuernberger socialbar c_lorente_eigene webseite_worauf muss ich ach...
100519 4. nuernberger socialbar c_lorente_eigene webseite_worauf muss ich ach...100519 4. nuernberger socialbar c_lorente_eigene webseite_worauf muss ich ach...
100519 4. nuernberger socialbar c_lorente_eigene webseite_worauf muss ich ach...
 
3. Nürnberger Socialbar - Bioinnung Status
3. Nürnberger Socialbar - Bioinnung Status3. Nürnberger Socialbar - Bioinnung Status
3. Nürnberger Socialbar - Bioinnung Status
 
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Social Networks und Communitys als...
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Social Networks und Communitys als...21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Social Networks und Communitys als...
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Social Networks und Communitys als...
 
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Regiogeld
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Regiogeld21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Regiogeld
21.10: 2. Nürnberger Socialbar - Vortrag Regiogeld
 
Chancen des Internet Marketing für die Nachhaltigkeitsbewegung
Chancen des Internet Marketing für die NachhaltigkeitsbewegungChancen des Internet Marketing für die Nachhaltigkeitsbewegung
Chancen des Internet Marketing für die Nachhaltigkeitsbewegung
 
090728 Vortrag Socialbar Intro Bioinnung [KompatibilitäTsmodus]
090728 Vortrag Socialbar Intro Bioinnung [KompatibilitäTsmodus]090728 Vortrag Socialbar Intro Bioinnung [KompatibilitäTsmodus]
090728 Vortrag Socialbar Intro Bioinnung [KompatibilitäTsmodus]
 

110119 7. socialbar nürnberg Intro und Green IT

  • 1. 7.  Nürnberger  Socialbar     Eure  Gastgeber:   Manja  Rupprecht   Frank  Braun   20.01.11   1  
  • 2. Socialbar  –  Ziele?   •  Brücken  bauen:  Vernetzung  dieser  beiden  Netzwerke   (Web  2.0  Szene  in  Nürnberg  ist  sehr  gut  verdrahtet  /   Öko-­‐Szene  hat  gerade  mit  der  BioInnung  ein   Netzwerk  gegründet)   •  Gemeinsame  Visionen  und  Projekte  entstehen  lassen   •  GegenseiPge  InspiraPon  der  beiden  Zielgruppen   •  Gute  Beispiele  bekannt  machen,  damit  wir  das  Rad   nicht  immer  wieder  neu  erfinden   •  Spaß  haben   20.01.11   2  
  • 3. 7.  Nürnberger  Socialbar   Agenda   1.   Kurze  Vorstellungsrunde   2.   Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um  den  PC   3.   Veggie  Day  –  eine  InPaPve  stellt  sich  vor   4.   Webseiten  Tour  –  Neues  aus  dem  Web   5.   Netzwerken     20.01.11   3  
  • 4. Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um  den  PC     Halil  Kavasoglu  –  Insert  Effect   Frank  Braun  –  Bluepingu  e.V.   20.01.11   4  
  • 5. Green  IT   Agenda   1.  HosPng   2.  Hardware  /  Sobware   3.  Der  Nutzer  als  Energy  Sparer   4.  Linkliste     Die  Folien  gibt  es  ab  heute  unter:   hdp://www.slideshare.net/Bluepingu/edit_my_uploads     20.01.11   5  
  • 6. Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um   den  PC   Ein  paar  Fakten  zum  Eins0eg:   -­‐   Google  betreibt  derzeit  mehr  als  450000  Server  um  die  rund  300   Millionen  Anfragen  täglich  zu  bewälPgen  –  Der  Energiebedarf  von   Google  entspricht  der  Leistung  von  23  AKW‘s   -­‐   Eine  Suchanfrage  verbraucht  soviel  wie  eine  11  Wad  Energiesparlampe   pro  Stunde   -­‐   Eine  Figur  in  „Second  Life“  verbraucht  ca.  1725kWh  pro  Jahr,  das  ist   mehr  als  mancher  echter  Mensch  in  Entwicklungsländern  verbraucht   -­‐   Lt.  Zahlen  des  Umweltbundesamtes  entspricht  der  Stromverbrauch  des   Internets  einen  CO2-­‐Ausstoß  von  4  Millionen  Tonnen  pro  Jahr   verursacht,  allein  in  Deutschland.  Damit  ist  das  Internet  in  etwa  so   schädlich  wie  der  Flugverkehr     Quelle: Süddeutsche Zeitung, New York Times, Greenpeace   20.01.11   6  
  • 7. Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um   den  PC   Teil  1:  HosPng   2  Fragen  für  den  Provider:     Wo  kommt  der  Strom  her?   Hoster  sollte  Ökostrom  verwenden     Welche  Maßnahmen  sind  im  Rechenzentrum  getroffen,  um  den   Stromverbrauch  zu  reduzieren?   Hier  geht  es  vor  allem  um  den  Stromverbrauch  der  Server  und  die  Kühlung     Einige  Hoster  bieten  zusätzlich  Klima  Plus  Tarife  an  wo  gegen   Aufpreis  z.B.  Aufforstungsprojekte  unterstützt  werden  um  das   HosPng  klimaneutral  zu  halten         20.01.11   7  
  • 8. Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um   den  PC   Teil  2:  Hardware   Auf  Zer0fizierung  achten:     1.  RoHS  -­‐  Beschränkte  Verwendung  von  Stoffen  wie  Blei,   Quecksilber,  Cadmium,  Chrom  aus  Elektro-­‐  und  Elektronikgeräten           2.  Energy  Star  -­‐  Energy  Star  bescheinigt  Geräten  Erfüllung  von   Stromsparkriterien  (KriPk:  RelaPv  schwache  Kriterien)           20.01.11   8    
  • 9. Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um   den  PC   Teil  2:  Hardware   Sleep  Mode  ist  besser  als  Anlassen! Device   Off  (W)   Sleep  (W)   Idle  (w)   Use  (w)   Busines  PC   2-­‐3  (8)   3-­‐4  (8)   50-­‐60   100-­‐120   Barebones   2,5-­‐5   3-­‐4  (8)   50-­‐60   -­‐300   Laptops   <1   <1   15-­‐30   20-­‐50   High  end  graphic   50-­‐80   200-­‐240   cards   Durchschnittswerte / Quelle: Microsoft TechDays 20.01.11   9  
  • 10. Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um   den  PC   Teil  2:  Hardware   Es  muss  nicht  immer  ein  PC  sein! Smartphones(ca.  2  W) Tablet  (ca.  8  W) Netbook(ca.  12  W) 20.01.11   10  
  • 11. Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um   den  PC   Teil  2:  Hardware   CO2  –  Fußabdruck  eines  Desktop-­‐PC   Der CO2-Fußabdruck ausgedrückt über den gesamten Lebensweg. Er umfasst die Herstellung der Komponenten einschließlich Rohstoffgewinnung, Transport/Distribution, Montage, Nutzungsphase und Entsorgung/Recycling. Das Gerät richtig dimensionieren (Gamer vs Texter) – Stromverbrauch kann 40kWh aber auch 400kWh sein Auf Austauschbarkeit der Komponenten für den Rechner achten um die Lebensdauer zu verlängern 20.01.11   11  
  • 12. Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um   den  PC   Teil  3:  Der  Nutzer  als  Energy  Sparer   WWF  :  grünes  Dateiformat   Ein PDF Format, welches nicht gedruckt werden kann http://saveaswwf.com/de/ Wenn drucken, dann Blauer Engel Papier nutzen 20.01.11   12  
  • 13. Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um   den  PC   Teil  3:  Der  Nutzer  als  Energy  Sparer   -­‐  Energiesparmodus  im  Gerät  akPvieren   -­‐  Monitor  in  Pausen  abschalten   -­‐  Jede  Suchanfrage,  Twider  Post  etc.  kosten  Energy   -­‐  Den  PC  abends  ausschalten   -­‐  Stromsparleiste  nutzen   -­‐  Bildschirmschoner  sind  echte  Stromfresser   -­‐  Zubehör  nur  bei  Bedarf  einschalten   -­‐  Auf  Öko-­‐Strom  umsteigen   -­‐  Alten  Rechner  nicht  wegwerfen!     20.01.11   13  
  • 14. Green  IT  –  akPver  Klimaschutz  rund  um   den  PC   4.  Linksammlung   Hier  einige  nützliche  Links  zum  Thema:   hdp://www.gruene-­‐it.de/   hdp://www.ecologee.net   hdp://ecosia.org   hdp://saveaswwf.com/de/   hdp://www.eu-­‐energystar.org/de/de_026c.shtml   hdp://www.bederandgreen.de/blog/klimakiller-­‐it-­‐wieviel-­‐energie-­‐ verschwenden-­‐wir/   hdp://www.bederandgreen.de/blog/twider-­‐ein-­‐co2-­‐monster/   hdp://www.duh.de/green-­‐electronics.html   hdp://www.blauer-­‐engel.de/de/verbraucher/lebenswelten/ gesund_arbeiten.php       20.01.11   14    
  • 15. Fragen?   ...tradetown Nürnberg – das sind wir! 15