SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 2
Presseinformation
OKP 2009 kompakt

(Bad Homburg, im Juli 2009) Als Auszeichnung für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der
patientenorientierten Gesundheitskommunikation hat die BLEIB GESUND STIFTUNG zum achten
mal den Oskar-Kuhn-Preis verliehen. Der Preis ist mit insgesamt 12.800 Euro dotiert und wurde am 6. Juli
2009 in der Hessischen Landesvertretung Berlin von der Schirmherrin Andrea Fischer,
Bundesgesundheits-ministerin a. D., überreicht.

Als besondere Auszeichnung erhielt das Projekt "achse.info: Informationen zu seltenen Erkrankungen
verbessern – die Vernetzung der Selbsthilfe fördern" des ‚ACHSE e.V. Allianz Chronischer Seltener
Erkrankungen’ den OKP-Ehrenpreis. Mit dem Ehrenpreis würdigt die Jury die Intention des Projektes, die den
Grundgedanken des Oskar-Kuhn-Preises in besonderer Weise trifft. Idee und Durchführung dieses professionell
strukturierten Selbsthilfeansatzes werden von der Jury als vorbildlich und einzigartig für Deutschland eingeschätzt.
Aus Sicht der Jury fördert das Projekt den interaktiven Dialog von Menschen mit seltenen Erkrankungen, behan-
delnden Ärzten, Angehörigen und Interessierten und bietet darüber hinaus Betroffenen sowohl informative, als
auch praktische Unterstützung.


Das Projekt "Erste Patientenuniversität in Deutschland – Bildungskonzept zur Verbesserung der Gesund-
heitskommunikation und Erhöhung der Gesundheitskompetenz von Bürgern und Patienten" der MHH,
Medizinische Hochschule Hannover, erhielt den mit 12.800 Euro dotierten 1. Preis in der Kategorie Wissen-
schaft/Praxis. Mit der Auszeichnung würdigt die Jury, dass die Patientenuniversität medizinische Laien als Partner
und Zielgruppe von Gesundheitskommunikation anspricht und stärkt. Im Vergleich zu US-amerikanischen Mini-
Med-Schools wird dieser deutschen Erstgründung ein weitaus höherer Entwicklungsgrad bescheinigt, da es
tatsächlich gelungen ist, die eigentliche Zielgruppe auch zu erreichen. Die Jury wertet es als bedeutendes Signal,
dass eine Medizinische Hochschule sich ausdrücklich zur Notwendigkeit der Stärkung der Gesundheitskompetenz
von Bürgerinnen und Bürgern äußert und einen beachtlichen und nachahmungswürdigen Beitrag dazu leistet.

Das Projekt "Kommunikation am Lebensende - Curriculum für die Lehre in der Medizin und Evaluation"
des IEKG, Institut für Ethik und Kommunikation im Gesundheitswesen der Universität Witten/Herdecke gGmbH,
erhielt eine Lobende Anerkennung. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Jury das Curriculum des IEKG als
vorbild-lich für die Ausbildung von Medizinstudierenden auf dem Gebiet der Gesundheitskommunikation. Mit dem
Seminar „Kommunikation mit Sterbenden“ wird der Palliativmedizin frühzeitig und verbindlich hohe Bedeutung
beigemessen.


Das Projekt "Psychische Erkrankungen bei jungen Menschen - Ein Informationsprojekt an Schulen" des
Vereins ‚Hilfe für psychisch Kranke e.V. Bonn/Rhein-Sieg’ erhielt ebenfalls eine Lobende Anerkennung. Die
Jury würdigt damit das engagierte Zugehen auf Schulen in der Thematisierung von psychischen Erkrankungen
bei Kindern und Jugendlichen, dessen Bedeutung nicht zuletzt durch die Tagesaktualität in bedrückender Weise
unterstrichen wird. Mit der Lobenden Anerkennung verbindet die Jury auch die Hoffnung, dass die Intention des
Projektes Signalwirkung auch für andere Kreise, Gemeinden und Bundesländer hat.


Die BLEIB GESUND STIFTUNG wurde Anfang 2000 von der wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mit
Sitz in Bad Homburg gegründet. Den Namen erhielt sie in Anlehnung an das Versichertenmagazin Bleibgesund,
das die wdv-Gruppe seit fast 50 Jahren für einen ihrer ältesten Kunden, die AOK Gesundheitskasse, publiziert.
Mit dem Preis will die firmeneigene Stiftung an Firmengründer und Verlegerpersönlichkeit Oskar Kuhn und dessen
Pionierarbeit auf dem Gebiet der Gesundheitskommunikation erinnern.
Die wdv-Gruppe ist mit rund 300 Mitarbeitern der führende Corporate Publisher in Deutschland. Das Unternehmen
realisiert crossmedial hochwertige zielgruppen- und branchenspezifische Medien für die Kundenkommunikation,
untern anderem in den Bereichen Gesundheit, Altersvorsorge, Touristik, Automobil und Finanzen. Die wdv-Gruppe
greift dabei auf sechs Jahrzehnte Erfahrung als Kommunikations- und Medienhaus zurück. Zu den Kunden zählen
Unterneh-men und Organisationen wie zum Beispiel die AOK, Bioland, CortalConsors, Daimler, die Deutsche
Rentenversicherung, Roche Diagnostics oder TUI Deutschland.

Ziel des Oskar-Kuhn-Preises ist die Förderung der effektiven Gesundheitskommunikation, die sowohl qualifizierte
Informationen bietet als auch kommunikative Austauschmöglichkeiten schafft. Im Mittelpunkt des Förderinteresses
stehen innovative Projekte, die einen partnerschaftlichen Dialog zwischen den im Gesundheitswesen Beteiligten
voranbringen – sei es im Austausch zwischen Arzt und Patient oder innerhalb von Patientengruppen, mit medizi-
nischem Personal oder in der Kommunikation mit Angehörigen. Die Stiftung prämiert Projekte und Studien, die
innovative Wege in der Gesundheitskommunikation gehen und den Genesungsprozess erkrankter Menschen
aktiv und langfristig unterstützen.

Ansprechpartnerin BLEIB GESUND STIFTUNG & Oskar-Kuhn-Preis:
Dorothée Finé (OKP Projektleitung), Leiterin Unternehmenskommunikation,
wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbh & Co. OHG, Bad Homburg v. d. Höhe
Tel: 06172 670-264 / oskar-kuhn-preis@wdv.de / www.oskar-kuhn-preis.de

Schirmherrin:
Andrea Fischer, Bundesgesundheitsministerin a. D.

Kuratoren BLEIB GESUND STIFTUNG:
Dr. Hans Jürgen Ahrens,
vormals Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, Berlin

Prof. Dr. Hans-Joachim Gilfrich,
vormals Ärztlicher Direktor St. Katharinen-Krankenhaus, Frankfurt/M.

Gottfried Keindl,
Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Nikolaus, Mainz-Mombach

Prof. Ulrich Lünemann,
Professor für Kommunikationswissenschaft, University of Sacramento/USA


Fachvertreter BLEIB GESUND STIFTUNG:
Prof. Dr. Walter Hömberg, Lehrstuhl für Journalistik der Kath. Universität Eichstätt

Immanuel H. J. Jacobs, Geschäftsführer Terra Tech Förderprojekte e.V., Marburg

Prof. Dr. Norbert Schmacke,
Leiter der Arbeits- und Koordinierungsstelle Gesundheitsversorgungsforschung der Universität Bremen

Dr. med. Bernhard Egger, Leiter des Stabsbereichs Medizin beim AOK-Bundesverband, Berlin

Kai Stiehl, Chefredakteur Bleibgesund,
wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbh & Co. OHG, Bad Homburg v. d. Höhe

Vorstand der BLEIB GESUND STIFTUNG:
Gerhard Glaser, Justitiar,
wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG, Bad Homburg v. d. Höhe

Thomas Kuhn (Stiftungsvorsitzender), Geschäftsführender Gesellschafter,
wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG, Bad Homburg v. d. Höhe

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch (12)

Patriots
PatriotsPatriots
Patriots
 
Daniel
DanielDaniel
Daniel
 
Apresentação1
Apresentação1Apresentação1
Apresentação1
 
Chinese New Year 2007
Chinese New Year 2007Chinese New Year 2007
Chinese New Year 2007
 
JEISON JIMENES
JEISON JIMENESJEISON JIMENES
JEISON JIMENES
 
Lekkere koeken bakken aan de oude molen ...
Lekkere koeken bakken aan de oude molen ...Lekkere koeken bakken aan de oude molen ...
Lekkere koeken bakken aan de oude molen ...
 
ELBA ESTHER
ELBA ESTHERELBA ESTHER
ELBA ESTHER
 
Test sobre Lost
Test sobre LostTest sobre Lost
Test sobre Lost
 
Fotografie
FotografieFotografie
Fotografie
 
Inentebilidez
InentebilidezInentebilidez
Inentebilidez
 
PM-Nr. 14 Ausbildungsplatzbörse war voller Erfolg.pdf
PM-Nr. 14 Ausbildungsplatzbörse war voller Erfolg.pdfPM-Nr. 14 Ausbildungsplatzbörse war voller Erfolg.pdf
PM-Nr. 14 Ausbildungsplatzbörse war voller Erfolg.pdf
 
Radtouren im Starnberger Fünf-Seen-Land
Radtouren im Starnberger Fünf-Seen-LandRadtouren im Starnberger Fünf-Seen-Land
Radtouren im Starnberger Fünf-Seen-Land
 

Ähnlich wie OKP-PM allgemeine Informationen 2009_2.pdf

Ähnlich wie OKP-PM allgemeine Informationen 2009_2.pdf (20)

PM Lobende Anerkennung Infoprojekt Psychische Erkrankungen.pdf
PM Lobende Anerkennung Infoprojekt Psychische Erkrankungen.pdfPM Lobende Anerkennung Infoprojekt Psychische Erkrankungen.pdf
PM Lobende Anerkennung Infoprojekt Psychische Erkrankungen.pdf
 
PM Erster Preis Patientenuniversität.pdf
PM Erster Preis Patientenuniversität.pdfPM Erster Preis Patientenuniversität.pdf
PM Erster Preis Patientenuniversität.pdf
 
PM Ehrenpreis Achse.pdf
PM Ehrenpreis Achse.pdfPM Ehrenpreis Achse.pdf
PM Ehrenpreis Achse.pdf
 
10-10-15 Einladung Bundeswettbewerb Aids.pdf
10-10-15 Einladung Bundeswettbewerb Aids.pdf10-10-15 Einladung Bundeswettbewerb Aids.pdf
10-10-15 Einladung Bundeswettbewerb Aids.pdf
 
Pressestatement von Matthias Mohrmann (Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Ha...
Pressestatement von Matthias Mohrmann (Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Ha...Pressestatement von Matthias Mohrmann (Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Ha...
Pressestatement von Matthias Mohrmann (Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Ha...
 
10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf
10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf
10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf
 
Pressemappe von AOK-BV und WIdO vom 5. Juli 2022: Pflege-Report zeichnet Bild...
Pressemappe von AOK-BV und WIdO vom 5. Juli 2022: Pflege-Report zeichnet Bild...Pressemappe von AOK-BV und WIdO vom 5. Juli 2022: Pflege-Report zeichnet Bild...
Pressemappe von AOK-BV und WIdO vom 5. Juli 2022: Pflege-Report zeichnet Bild...
 
Hefte Helfen - Kinderkrebshilfe
Hefte Helfen - KinderkrebshilfeHefte Helfen - Kinderkrebshilfe
Hefte Helfen - Kinderkrebshilfe
 
WJFG_Pressevorschau_Feb.pdf
WJFG_Pressevorschau_Feb.pdfWJFG_Pressevorschau_Feb.pdf
WJFG_Pressevorschau_Feb.pdf
 
gesundheitsforschung[1].pdf
gesundheitsforschung[1].pdfgesundheitsforschung[1].pdf
gesundheitsforschung[1].pdf
 
Entwicklungspädiatrie in Kanada Definition und Arbeitsschwerpunkte im Verglei...
Entwicklungspädiatrie in Kanada Definition und Arbeitsschwerpunkte im Verglei...Entwicklungspädiatrie in Kanada Definition und Arbeitsschwerpunkte im Verglei...
Entwicklungspädiatrie in Kanada Definition und Arbeitsschwerpunkte im Verglei...
 
SBK Kongress 2010 - Informierte PatientInnen – ist die Pflege darauf vorbere...
SBK Kongress 2010 - Informierte PatientInnen – ist die Pflege darauf  vorbere...SBK Kongress 2010 - Informierte PatientInnen – ist die Pflege darauf  vorbere...
SBK Kongress 2010 - Informierte PatientInnen – ist die Pflege darauf vorbere...
 
PM Beruf und Familie.pdf
PM Beruf und Familie.pdfPM Beruf und Familie.pdf
PM Beruf und Familie.pdf
 
36-10 Bayerische Sparkassenstiftung finanziert Gastdozentu-205.pdf
36-10 Bayerische Sparkassenstiftung finanziert Gastdozentu-205.pdf36-10 Bayerische Sparkassenstiftung finanziert Gastdozentu-205.pdf
36-10 Bayerische Sparkassenstiftung finanziert Gastdozentu-205.pdf
 
bund chemie quecksilberstudie
bund chemie quecksilberstudiebund chemie quecksilberstudie
bund chemie quecksilberstudie
 
LA Multimedia Wissenschaftsjahr
LA Multimedia WissenschaftsjahrLA Multimedia Wissenschaftsjahr
LA Multimedia Wissenschaftsjahr
 
Mind award für bewusstsein, bildung und forschung alle grundinformationen
Mind award für bewusstsein, bildung und forschung   alle grundinformationenMind award für bewusstsein, bildung und forschung   alle grundinformationen
Mind award für bewusstsein, bildung und forschung alle grundinformationen
 
CAS Management in der Gesundheitswirtschaft – Mentoringprogramm
CAS Management in der Gesundheitswirtschaft – MentoringprogrammCAS Management in der Gesundheitswirtschaft – Mentoringprogramm
CAS Management in der Gesundheitswirtschaft – Mentoringprogramm
 
Ausschreibung BGP 2013_p.pdf
Ausschreibung BGP 2013_p.pdfAusschreibung BGP 2013_p.pdf
Ausschreibung BGP 2013_p.pdf
 
PM Kinderklinik GA-PA gGmbH, Bewegungspark Spatenstich.pdf
PM Kinderklinik GA-PA gGmbH, Bewegungspark Spatenstich.pdfPM Kinderklinik GA-PA gGmbH, Bewegungspark Spatenstich.pdf
PM Kinderklinik GA-PA gGmbH, Bewegungspark Spatenstich.pdf
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

OKP-PM allgemeine Informationen 2009_2.pdf

  • 1. Presseinformation OKP 2009 kompakt (Bad Homburg, im Juli 2009) Als Auszeichnung für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der patientenorientierten Gesundheitskommunikation hat die BLEIB GESUND STIFTUNG zum achten mal den Oskar-Kuhn-Preis verliehen. Der Preis ist mit insgesamt 12.800 Euro dotiert und wurde am 6. Juli 2009 in der Hessischen Landesvertretung Berlin von der Schirmherrin Andrea Fischer, Bundesgesundheits-ministerin a. D., überreicht. Als besondere Auszeichnung erhielt das Projekt "achse.info: Informationen zu seltenen Erkrankungen verbessern – die Vernetzung der Selbsthilfe fördern" des ‚ACHSE e.V. Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen’ den OKP-Ehrenpreis. Mit dem Ehrenpreis würdigt die Jury die Intention des Projektes, die den Grundgedanken des Oskar-Kuhn-Preises in besonderer Weise trifft. Idee und Durchführung dieses professionell strukturierten Selbsthilfeansatzes werden von der Jury als vorbildlich und einzigartig für Deutschland eingeschätzt. Aus Sicht der Jury fördert das Projekt den interaktiven Dialog von Menschen mit seltenen Erkrankungen, behan- delnden Ärzten, Angehörigen und Interessierten und bietet darüber hinaus Betroffenen sowohl informative, als auch praktische Unterstützung. Das Projekt "Erste Patientenuniversität in Deutschland – Bildungskonzept zur Verbesserung der Gesund- heitskommunikation und Erhöhung der Gesundheitskompetenz von Bürgern und Patienten" der MHH, Medizinische Hochschule Hannover, erhielt den mit 12.800 Euro dotierten 1. Preis in der Kategorie Wissen- schaft/Praxis. Mit der Auszeichnung würdigt die Jury, dass die Patientenuniversität medizinische Laien als Partner und Zielgruppe von Gesundheitskommunikation anspricht und stärkt. Im Vergleich zu US-amerikanischen Mini- Med-Schools wird dieser deutschen Erstgründung ein weitaus höherer Entwicklungsgrad bescheinigt, da es tatsächlich gelungen ist, die eigentliche Zielgruppe auch zu erreichen. Die Jury wertet es als bedeutendes Signal, dass eine Medizinische Hochschule sich ausdrücklich zur Notwendigkeit der Stärkung der Gesundheitskompetenz von Bürgerinnen und Bürgern äußert und einen beachtlichen und nachahmungswürdigen Beitrag dazu leistet. Das Projekt "Kommunikation am Lebensende - Curriculum für die Lehre in der Medizin und Evaluation" des IEKG, Institut für Ethik und Kommunikation im Gesundheitswesen der Universität Witten/Herdecke gGmbH, erhielt eine Lobende Anerkennung. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Jury das Curriculum des IEKG als vorbild-lich für die Ausbildung von Medizinstudierenden auf dem Gebiet der Gesundheitskommunikation. Mit dem Seminar „Kommunikation mit Sterbenden“ wird der Palliativmedizin frühzeitig und verbindlich hohe Bedeutung beigemessen. Das Projekt "Psychische Erkrankungen bei jungen Menschen - Ein Informationsprojekt an Schulen" des Vereins ‚Hilfe für psychisch Kranke e.V. Bonn/Rhein-Sieg’ erhielt ebenfalls eine Lobende Anerkennung. Die Jury würdigt damit das engagierte Zugehen auf Schulen in der Thematisierung von psychischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, dessen Bedeutung nicht zuletzt durch die Tagesaktualität in bedrückender Weise unterstrichen wird. Mit der Lobenden Anerkennung verbindet die Jury auch die Hoffnung, dass die Intention des Projektes Signalwirkung auch für andere Kreise, Gemeinden und Bundesländer hat. Die BLEIB GESUND STIFTUNG wurde Anfang 2000 von der wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mit Sitz in Bad Homburg gegründet. Den Namen erhielt sie in Anlehnung an das Versichertenmagazin Bleibgesund, das die wdv-Gruppe seit fast 50 Jahren für einen ihrer ältesten Kunden, die AOK Gesundheitskasse, publiziert. Mit dem Preis will die firmeneigene Stiftung an Firmengründer und Verlegerpersönlichkeit Oskar Kuhn und dessen Pionierarbeit auf dem Gebiet der Gesundheitskommunikation erinnern.
  • 2. Die wdv-Gruppe ist mit rund 300 Mitarbeitern der führende Corporate Publisher in Deutschland. Das Unternehmen realisiert crossmedial hochwertige zielgruppen- und branchenspezifische Medien für die Kundenkommunikation, untern anderem in den Bereichen Gesundheit, Altersvorsorge, Touristik, Automobil und Finanzen. Die wdv-Gruppe greift dabei auf sechs Jahrzehnte Erfahrung als Kommunikations- und Medienhaus zurück. Zu den Kunden zählen Unterneh-men und Organisationen wie zum Beispiel die AOK, Bioland, CortalConsors, Daimler, die Deutsche Rentenversicherung, Roche Diagnostics oder TUI Deutschland. Ziel des Oskar-Kuhn-Preises ist die Förderung der effektiven Gesundheitskommunikation, die sowohl qualifizierte Informationen bietet als auch kommunikative Austauschmöglichkeiten schafft. Im Mittelpunkt des Förderinteresses stehen innovative Projekte, die einen partnerschaftlichen Dialog zwischen den im Gesundheitswesen Beteiligten voranbringen – sei es im Austausch zwischen Arzt und Patient oder innerhalb von Patientengruppen, mit medizi- nischem Personal oder in der Kommunikation mit Angehörigen. Die Stiftung prämiert Projekte und Studien, die innovative Wege in der Gesundheitskommunikation gehen und den Genesungsprozess erkrankter Menschen aktiv und langfristig unterstützen. Ansprechpartnerin BLEIB GESUND STIFTUNG & Oskar-Kuhn-Preis: Dorothée Finé (OKP Projektleitung), Leiterin Unternehmenskommunikation, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbh & Co. OHG, Bad Homburg v. d. Höhe Tel: 06172 670-264 / oskar-kuhn-preis@wdv.de / www.oskar-kuhn-preis.de Schirmherrin: Andrea Fischer, Bundesgesundheitsministerin a. D. Kuratoren BLEIB GESUND STIFTUNG: Dr. Hans Jürgen Ahrens, vormals Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, Berlin Prof. Dr. Hans-Joachim Gilfrich, vormals Ärztlicher Direktor St. Katharinen-Krankenhaus, Frankfurt/M. Gottfried Keindl, Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Nikolaus, Mainz-Mombach Prof. Ulrich Lünemann, Professor für Kommunikationswissenschaft, University of Sacramento/USA Fachvertreter BLEIB GESUND STIFTUNG: Prof. Dr. Walter Hömberg, Lehrstuhl für Journalistik der Kath. Universität Eichstätt Immanuel H. J. Jacobs, Geschäftsführer Terra Tech Förderprojekte e.V., Marburg Prof. Dr. Norbert Schmacke, Leiter der Arbeits- und Koordinierungsstelle Gesundheitsversorgungsforschung der Universität Bremen Dr. med. Bernhard Egger, Leiter des Stabsbereichs Medizin beim AOK-Bundesverband, Berlin Kai Stiehl, Chefredakteur Bleibgesund, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbh & Co. OHG, Bad Homburg v. d. Höhe Vorstand der BLEIB GESUND STIFTUNG: Gerhard Glaser, Justitiar, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG, Bad Homburg v. d. Höhe Thomas Kuhn (Stiftungsvorsitzender), Geschäftsführender Gesellschafter, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG, Bad Homburg v. d. Höhe