Mobile Digital Consumer<br />Konsumentenbedürfnisse und Smartphone Nutzung beim Einkauf<br />IA Konferenz 21.05.2011<br />...
Nicht wir Experten bestimmen was wichtig ist. Die Nutzer tun es. <br />“What’s in for me?”<br />
Experten<br />
“Das Smartphone wird ein intelligenter Shoppingassistent.”<br />
“Smartphones ermöglichen einen virtuellen Layer über der realen Welt.”<br />
“Um ehrlich zu sein – Ich habe es natürlich schon ein paarmal ausprobiert, aber ich selbst verwende es eigentlich nicht ge...
“Ich verwende mein Smartphone, um unterwegs Produkte zu speichern, die mir gefallen, und so eine Wunschliste zu führen.”<b...
“Ich verwende mein Smartphone im Geschäft, um Preise und ähnliche Produkte im Internet nachzuschlagen.”<br />
“Ich kaufe Dinge mobil ein, die ich dringend in dem Moment benötige.”<br />
“Es muss schnell gehen. Und mit schnell meine ich jetzt echt schnell.”<br />
“Wenn ich in der Stadt bin, möchte ich sehen, was Geschäfte in der Nähe anbieten.”<br />
Gamification<br />
Nicht die Technologie ist entscheidend sondern die User Experience. <br />
Konsumenten-befragung<br />
Verfügbarkeit<br />
Nicht nur “Haben wir (nicht)” sondern: <br />Wie nehme ich die Hürde zwischen dem Produkt und mir? <br />
Preis<br />
Nicht nur “19.95€” sondern: <br />Möchte ich mir dieses Produkt leisten?<br />
Szenario: Unterhaltungselektronik<br />
Das ProduktstehtimVordergrund:Technische Details98%<br />
Nicht nur “32GB vs. 16GB” sondern: <br />Wie finde ich das richtige Produkt für mich?<br />
Szenario: Fashion<br />
“Social Shopping”<br />WiefindenesmeineFreunde?<br />39%<br />
Nicht “wie finden es die anderen” sondern: “Passt es zu mir?”<br />
Szenario: Flugreise<br />
Der PreisstehtimVordergrund: <br />Vergleich<br />76%<br />
Nicht 8 Angebote nebeneinander, sondern: “Fühle ich mich ausreichend über Konkurrenzangebote informiert?”<br />
Fazit<br />
“Instant gratification”<br />Mehrwert<br />
Kennt eure Kunden<br />
Kennt den Kontext<br />
Sprechen wir nur von Mobile Commerce?<br />
Keep it simple<br />
Danke!<br />Sabine Göpel<br />sgoepel@sapient.com<br />www.xing.de/profile/SabineGoepel<br />www.twitter.com/stadtnomadin<...
Quellen<br />S. Göpel: Interviews mit Fee Beyer, Florian Hermsdorf, Torsten Schollmayer, Hendrik Halkow, Christina White, ...
Bildernachweis<br /><ul><li>Page 1: By sea turtle – http://www.flickr.com/photos/sea-turtle/3541655540/ (Creative Commons ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mobile Digital Consumer

1.994 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag auf der IA Konferenz 2011

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

Mobile Digital Consumer

  1. 1. Mobile Digital Consumer<br />Konsumentenbedürfnisse und Smartphone Nutzung beim Einkauf<br />IA Konferenz 21.05.2011<br />Sabine Göpel, SapientNitro<br />
  2. 2.
  3. 3.
  4. 4.
  5. 5. Nicht wir Experten bestimmen was wichtig ist. Die Nutzer tun es. <br />“What’s in for me?”<br />
  6. 6. Experten<br />
  7. 7.
  8. 8. “Das Smartphone wird ein intelligenter Shoppingassistent.”<br />
  9. 9. “Smartphones ermöglichen einen virtuellen Layer über der realen Welt.”<br />
  10. 10. “Um ehrlich zu sein – Ich habe es natürlich schon ein paarmal ausprobiert, aber ich selbst verwende es eigentlich nicht gerne.”<br />
  11. 11. “Ich verwende mein Smartphone, um unterwegs Produkte zu speichern, die mir gefallen, und so eine Wunschliste zu führen.”<br />
  12. 12. “Ich verwende mein Smartphone im Geschäft, um Preise und ähnliche Produkte im Internet nachzuschlagen.”<br />
  13. 13. “Ich kaufe Dinge mobil ein, die ich dringend in dem Moment benötige.”<br />
  14. 14. “Es muss schnell gehen. Und mit schnell meine ich jetzt echt schnell.”<br />
  15. 15. “Wenn ich in der Stadt bin, möchte ich sehen, was Geschäfte in der Nähe anbieten.”<br />
  16. 16. Gamification<br />
  17. 17. Nicht die Technologie ist entscheidend sondern die User Experience. <br />
  18. 18. Konsumenten-befragung<br />
  19. 19. Verfügbarkeit<br />
  20. 20. Nicht nur “Haben wir (nicht)” sondern: <br />Wie nehme ich die Hürde zwischen dem Produkt und mir? <br />
  21. 21. Preis<br />
  22. 22. Nicht nur “19.95€” sondern: <br />Möchte ich mir dieses Produkt leisten?<br />
  23. 23. Szenario: Unterhaltungselektronik<br />
  24. 24. Das ProduktstehtimVordergrund:Technische Details98%<br />
  25. 25. Nicht nur “32GB vs. 16GB” sondern: <br />Wie finde ich das richtige Produkt für mich?<br />
  26. 26. Szenario: Fashion<br />
  27. 27. “Social Shopping”<br />WiefindenesmeineFreunde?<br />39%<br />
  28. 28. Nicht “wie finden es die anderen” sondern: “Passt es zu mir?”<br />
  29. 29. Szenario: Flugreise<br />
  30. 30. Der PreisstehtimVordergrund: <br />Vergleich<br />76%<br />
  31. 31. Nicht 8 Angebote nebeneinander, sondern: “Fühle ich mich ausreichend über Konkurrenzangebote informiert?”<br />
  32. 32. Fazit<br />
  33. 33. “Instant gratification”<br />Mehrwert<br />
  34. 34. Kennt eure Kunden<br />
  35. 35. Kennt den Kontext<br />
  36. 36. Sprechen wir nur von Mobile Commerce?<br />
  37. 37. Keep it simple<br />
  38. 38. Danke!<br />Sabine Göpel<br />sgoepel@sapient.com<br />www.xing.de/profile/SabineGoepel<br />www.twitter.com/stadtnomadin<br />www.slideshare.net/goepelsabine<br />www.querweb.wordpress.com<br />
  39. 39. Quellen<br />S. Göpel: Interviews mit Fee Beyer, Florian Hermsdorf, Torsten Schollmayer, Hendrik Halkow, Christina White, Michael Bleyer. (07.04.11-22.04.11)<br />S.Göpel (2011): Online Survey “Consumer needs and mobile behavior”. <br />C. Fehrenback, A. Rösgen (2010): The new smart customer. How they really buy and how we can adress this. <br />Mashable: Neiman Marcus Launches Nationwide SCVNGR Challenge (http://mashable.com/2011/03/17/neiman-marcus-scvngr/)<br />
  40. 40. Bildernachweis<br /><ul><li>Page 1: By sea turtle – http://www.flickr.com/photos/sea-turtle/3541655540/ (Creative Commons License)
  41. 41. Page 4: By Thorsten Rockstar – http://www.flickr.com/photos/thorstenrockstar/4427605384/ (Creative Commons License)
  42. 42. Page 7 / 10: © Tanja Mackensen. Permission granted.
  43. 43. Page 16: By Franco Folini – http://www.flickr.com/photos/livenature/344957138/ (Creative Commons License)
  44. 44. Page 19: By Bryan Pearson – http://www.flickr.com/photos/bryanpearson/564703455/ (Creative Commons License)
  45. 45. Page 23: By Yutaka Tsutano – http://www.flickr.com/photos/ivyfield/4667604054/ (Creative Commons License)
  46. 46. Page 27: By thinkretail – http://www.flickr.com/photos/28964535@N08/4931989198/ (Creative Commons License)
  47. 47. Page 36: By Ravenelle – http://www.flickr.com/photos/ravenelle/4399750012/ (Creative Commons License)
  48. 48. Page 37: By Dennis Skley – http://www.flickr.com/photos/dskley/4655721184/ (Creative Commons License)
  49. 49. Pages 3, 12, 25, 28, 30, 33 : Eigene Fotografien. By Sabine Göpel. </li>

×