SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 23
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Facebook in der Mobilen
Jugendarbeit/Streetwork
Daniel Drewes
• Erforderliche Rahmenbedingungen
• Die 5 Säulen Mobilder Jugendarbeit/
Streetwork
– Freiwilligkeit
– Transparenz
– Vertraulichkeit
– Kontinuität
– Akzeptanz
• Tipps und Fragen
Entscheidende Fragen- DAVOR!
• Was will ich erreichen?
• Wer ist meine Zielgruppe?
• Kann jeder das Gleiche sehen?
• Lege ich mir ein berufliches Profil an?
Dazu benötigen Sie:
• Zeit
• Erfahrung
• Zielgruppe
• Identität
• Regeln
• Personal
• http://www.ikosom.de/2010/0
9/30/ebook-social-media-
policies-fur-nonprofit-
organisationen/
Freiwilligkeit
Vertraulichkeit
KontiniuitätAkzeptanz
Transparenz
• Facebook bzw. Social Media kann nur
Zusatzangebot sein, nie exklusiv
• Präsent sein, aber passiv. Der Jugendliche
nimmt Kontakt auf oder es passiert nicht.
• Der Jugendliche bestimmt, wie viele
Informationen geteilt werden können.
Freiwilligkeit
Vertraulichkeit
KontiniuitätAkzeptanz
Transparenz
Freiwilligkeit
Vertraulichkeit
KontiniuitätAkzeptanz
Transparenz
• Inhalt von Nachrichten, Zugriff auf Accounts
schützen
• Jugendliche auf begrenzte Schutzmöglichkeiten
Hinweisen
• Hohe Aufmerksamkeit, dass bei Dialogen, die
richtige Person der Unterhaltung beiwohnt
(Testfragen, Codes)
• Facebook zur Kontaktaufnahmen/Koordiniereung
nutzen, für Beratung auf andere Plattformen
wechseln bzw. Treffen vereinbaren
Freiwilligkeit
Vertraulichkeit
KontiniuitätAkzeptanz
Transparenz
Freiwilligkeit
Vertraulichkeit
KontiniuitätAkzeptanz
Transparenz
• Erreichbarkeit sollte gewährleistet sein
• Wenn nicht möglich „Kontaktzeiten“
vereinbaren
• Versuchen Antwortfristen kurz zu halten
Freiwilligkeit
Vertraulichkeit
KontiniuitätAkzeptanz
Transparenz
Freiwilligkeit
Vertraulichkeit
KontiniuitätAkzeptanz
Transparenz
• Für den Eigensinn jugendlicher
Selbstdarstellungen im Internet
• Für die Nutzung und Bedeutung des virtuellen
Raums zur Identitätsarbeit (!!!)
– Heute morgen
Freiwilligkeit
Vertraulichkeit
KontiniuitätAkzeptanz
Transparenz
Freiwilligkeit
Vertraulichkeit
KontiniuitätAkzeptanz
Transparenz
• Wichtig ist eine klare und authentische
Präsentation in Bezug auf:
– Ansprechpartner
– Dienstliche Nutzung
– Offene oder geschlossene Nutzung
– Wenn Mitarbeiter Profile von Jugendlichen
besucht haben
Und nun ihre Fragen?!
Facebook in der mobilen Jugendarbeit

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Diapositivas de heiner_palacios__moreno
Diapositivas de heiner_palacios__morenoDiapositivas de heiner_palacios__moreno
Diapositivas de heiner_palacios__morenoheiner
 
Kevin David Mitnikc
Kevin David MitnikcKevin David Mitnikc
Kevin David Mitnikcmagortizm
 
Plaça salvador puig antich, Barcelona
Plaça salvador puig antich, BarcelonaPlaça salvador puig antich, Barcelona
Plaça salvador puig antich, BarcelonaLina Espinosa Gomez
 
Presentación yuli
Presentación yuliPresentación yuli
Presentación yuliyulimv
 
Caso de Ramiro
Caso de RamiroCaso de Ramiro
Caso de Ramirovanevale
 
Newsletter nº 11
Newsletter nº 11Newsletter nº 11
Newsletter nº 11PeroVaz
 
Alejandro y rodrigo
Alejandro y rodrigoAlejandro y rodrigo
Alejandro y rodrigocosasdeclase
 
Presentaion de katherine ,loraynne y andre
Presentaion de katherine ,loraynne y andrePresentaion de katherine ,loraynne y andre
Presentaion de katherine ,loraynne y andrecosasdeclase
 
Diapositivas pregunta dos (mayra suqui)
Diapositivas pregunta dos (mayra suqui)Diapositivas pregunta dos (mayra suqui)
Diapositivas pregunta dos (mayra suqui)macislv95
 

Andere mochten auch (12)

Baani 80
Baani 80Baani 80
Baani 80
 
Diapositivas de heiner_palacios__moreno
Diapositivas de heiner_palacios__morenoDiapositivas de heiner_palacios__moreno
Diapositivas de heiner_palacios__moreno
 
West
WestWest
West
 
Kevin David Mitnikc
Kevin David MitnikcKevin David Mitnikc
Kevin David Mitnikc
 
Plaça salvador puig antich, Barcelona
Plaça salvador puig antich, BarcelonaPlaça salvador puig antich, Barcelona
Plaça salvador puig antich, Barcelona
 
Presentación yuli
Presentación yuliPresentación yuli
Presentación yuli
 
South west
South westSouth west
South west
 
Caso de Ramiro
Caso de RamiroCaso de Ramiro
Caso de Ramiro
 
Newsletter nº 11
Newsletter nº 11Newsletter nº 11
Newsletter nº 11
 
Alejandro y rodrigo
Alejandro y rodrigoAlejandro y rodrigo
Alejandro y rodrigo
 
Presentaion de katherine ,loraynne y andre
Presentaion de katherine ,loraynne y andrePresentaion de katherine ,loraynne y andre
Presentaion de katherine ,loraynne y andre
 
Diapositivas pregunta dos (mayra suqui)
Diapositivas pregunta dos (mayra suqui)Diapositivas pregunta dos (mayra suqui)
Diapositivas pregunta dos (mayra suqui)
 

Ähnlich wie Facebook in der mobilen Jugendarbeit

Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...Andreas Hafenscher
 
Hirslanden Social Media Leitfaden für Mitarbeitende
Hirslanden Social Media Leitfaden für MitarbeitendeHirslanden Social Media Leitfaden für Mitarbeitende
Hirslanden Social Media Leitfaden für MitarbeitendeStefan Lienhard
 
"Da Kann ja jeder kommen"
"Da Kann ja jeder kommen""Da Kann ja jeder kommen"
"Da Kann ja jeder kommen"Yussi Pick
 
"Facebook verstehen und nutzen" Einstieg
"Facebook verstehen und nutzen" Einstieg"Facebook verstehen und nutzen" Einstieg
"Facebook verstehen und nutzen" Einstiegmichaelbrendel
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableHeidi Schall
 
Why livoom is the room
Why livoom is the roomWhy livoom is the room
Why livoom is the roomDominic Zünd
 
Social Media - Networking, Marketing und mehr
Social Media - Networking, Marketing und mehrSocial Media - Networking, Marketing und mehr
Social Media - Networking, Marketing und mehrEroLetters
 
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationMehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationThomas Pleil
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"Jan Schmidt
 
BPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media EinführungBPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media EinführungRebecca Rutschmann
 
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PR
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PRStudentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PR
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PRThomas Pleil
 
Werte und Ziele der Generation Y
Werte und Ziele der Generation YWerte und Ziele der Generation Y
Werte und Ziele der Generation Yeventpanther
 
Social Media Week - Workshop Online- & Social-Media-Marketing
Social Media Week - Workshop Online- & Social-Media-MarketingSocial Media Week - Workshop Online- & Social-Media-Marketing
Social Media Week - Workshop Online- & Social-Media-MarketingSimone Janson
 
Social Media in Organisationen
Social Media in OrganisationenSocial Media in Organisationen
Social Media in Organisationensozialinfo
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMUNicole Simon
 
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...Henner Knabenreich
 

Ähnlich wie Facebook in der mobilen Jugendarbeit (20)

Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
Social Media Grundlagen und praktische Tipps für den Einstieg in die Welt der...
 
Erfolg durch Empfehlung
Erfolg durch EmpfehlungErfolg durch Empfehlung
Erfolg durch Empfehlung
 
Hirslanden Social Media Leitfaden für Mitarbeitende
Hirslanden Social Media Leitfaden für MitarbeitendeHirslanden Social Media Leitfaden für Mitarbeitende
Hirslanden Social Media Leitfaden für Mitarbeitende
 
"Da Kann ja jeder kommen"
"Da Kann ja jeder kommen""Da Kann ja jeder kommen"
"Da Kann ja jeder kommen"
 
"Facebook verstehen und nutzen" Einstieg
"Facebook verstehen und nutzen" Einstieg"Facebook verstehen und nutzen" Einstieg
"Facebook verstehen und nutzen" Einstieg
 
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadableDer MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
Der MehrWert von Social Media für B2B Unternehmen - downloadable
 
Why livoom is the room
Why livoom is the roomWhy livoom is the room
Why livoom is the room
 
Social Media - Networking, Marketing und mehr
Social Media - Networking, Marketing und mehrSocial Media - Networking, Marketing und mehr
Social Media - Networking, Marketing und mehr
 
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-KommunikationMehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
Mehr Wert schaffen: Social Media in der B2B-Kommunikation
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 6, "Vernetzte Identitäten"
 
BPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media EinführungBPW - Social Media Einführung
BPW - Social Media Einführung
 
Social media xing milk frauenstammtisch08102010
Social media xing milk frauenstammtisch08102010Social media xing milk frauenstammtisch08102010
Social media xing milk frauenstammtisch08102010
 
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PR
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PRStudentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PR
Studentenwerke: Beobachtungen und Empfehlungen zur Online-PR
 
Werte und Ziele der Generation Y
Werte und Ziele der Generation YWerte und Ziele der Generation Y
Werte und Ziele der Generation Y
 
Social Media Week - Workshop Online- & Social-Media-Marketing
Social Media Week - Workshop Online- & Social-Media-MarketingSocial Media Week - Workshop Online- & Social-Media-Marketing
Social Media Week - Workshop Online- & Social-Media-Marketing
 
Social Media in Organisationen
Social Media in OrganisationenSocial Media in Organisationen
Social Media in Organisationen
 
Firmenguidline Aufbau Social Media
Firmenguidline Aufbau Social MediaFirmenguidline Aufbau Social Media
Firmenguidline Aufbau Social Media
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMU
 
Social Collaboration
Social CollaborationSocial Collaboration
Social Collaboration
 
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
 

Facebook in der mobilen Jugendarbeit