SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Inspirationen | Katalog Frühjahr Sommer 2021
Geschenkbuch 3
Renate Bergmanns Lebensweisheiten –
Jeder nach seiner Fasson!
Gute-Laune-Sprüche für jede Lebenslage: In diesem
Aufstellbuch finden sich jede Menge Lebensweisheiten
der Twitter-Oma – da können Sie noch was lernen!
Eine patente Geschenkidee für alle Renate-Bergmann-
Fans, aber auch für die, die einfach eine große Portion
Gelassenheit, Lebenserfahrung und eine Prise Humor
gebrauchen können.
176 S., farb. Abb. | arsEdition
€ 12,99
Jan Kuhl
Hochzeit machen ist soooo schön …
»Wer heiratet, darf den ganzen Tag knutschen … außer der
Mann oder die Frau muss zur Arbeit.« Erwachsene, so
scheint es, sind sich der Konsequenzen einer Heirat oft gar
nicht ausreichend bewusst. Die Autoren dieses Buches schon!
Unter der Anleitung des Grundschullehrers Jan Kuhl ist ein
schelmisch-heiteres Buch über den schönsten Tag im Leben
entstanden. In »Hochzeit machen ist soooo schön …« erzäh-
len und malen 24 Schulkinder ihre Gedanken zum Thema
Heiraten und Ehe. Auch über die Tücken der Ehe wissen die
Kinder Bescheid – ja, es gibt wirklich viel zu bedenken …
Originell und unterhaltsam.
48 S., farb. Abb. | arsEdition
€ 10,–
4
5
6
Steffen Kopetzky
© Marc Reimann
Monschau
Im Jahr 1962, als das nukleare Wettrüsten seinen Höhe-
punkt erreicht, als in Algier und Paris Bomben explo-
dieren, bricht im Wirtschaftswunder-Deutschland der
junge Mediziner Nikolaos Spyridakis in die Eifel auf. Es
ist eine heikle Mission: Im Kreis Monschau sind die Po-
cken ausgebrochen, hochansteckend und lebensgefähr-
lich. Mitten im Karneval droht nun Stillstand, Quaran-
täne. Der Rither-Chef will die Fabrik um jeden Preis
offenhalten, keine zwanzig Jahre nach Ende des Zwei-
ten Weltkriegs ist man weltweit gut im Geschäft. Ganz
andere Pläne hegt Vera Rither: Die Alleinerbin studiert
in Paris, bewundert Simone de Beauvoir und trägt den
Geist der Avantgarde nach Monschau. Dort begegnet sie
Nikolaos, der als Betriebsarzt durch die tief verschneite
Eifel zur Patientenvisite gefahren wird, vor Ansteckung
geschützt durch einen Stahlarbeiteranzug. So unter-
schiedlich die beiden auch sind, der kretische Arzt, der
als Kind die Gräuel der deutschen Besatzung miterlebt
hat, und die schwerreiche Vollwaise: Sie entdecken
schnell, dass sie mehr verbindet als ihre Liebe zu Miles
Davis. Doch die Krankheitsfälle häufen sich, und das
Virus nimmt sich, was es kriegen kann.
352 S. | Rowohlt Berlin
€ 22,–
Steffen Kopetzky, geboren 1971, ist Autor von Romanen, Erzählungen, Hörspielen und Thea-
terstücken. Sein Roman »Risiko« stand monatelang auf der »Spiegel«-Bestsellerliste und war
für den Deutschen Buchpreis nominiert, der Bestseller »Propaganda« für den Bayerischen
Buchpreis. Von 2002 bis 2008 war Kopetzky künstlerischer Leiter der Theater-Biennale Bonn.
In seinem neuen Roman »Monschau« erzählt Kopetzky von einer Liebe im Ausnahmezustand
und von der jungen, vom rasanten Wirtschaftswachstum geprägten Bundesrepublik – und
verwandelt ein Kapitel deutscher Geschichte in packende Literatur. Steffen Kopetzky lebt
mit seiner Familie in seiner Heimatstadt Pfaffenhofen an der Ilm.
Belletristik 7
Annie Francé-Harrar
Feuerseelen
Goldene Zeiten scheinen für die
Menschheit anzubrechen, das Leben
in großen Städten ist komfortabel
und nun wurde mit künstlicher Nah-
rung auch der Hunger auf der Welt
besiegt. Doch der Forscher Henrik
19530 macht eine Entdeckung, die
ihn an dieser Utopie zweifeln lässt.
Aber niemand möchte seine Zweifel
hören. Auch nicht, als unerklärliche
Brände die Städte bedrohen …
Dieser bereits 1920 erschienene Ro-
man liest sich wie eine zeitgemäße
Warnung, nicht die Augen vor der
Umweltausbeutung zu verschließen.
312 S. | Plan 9
€ 20,–
Kazuo Ishiguro
Klara und die Sonne
Klara ist eine künstliche Intelligenz,
entwickelt, um Jugendlichen eine
Gefährtin zu sein auf dem Weg ins
Erwachsenwerden. Vom Schaufenster
eines Spielzeuggeschäfts aus beob-
achtet sie ihre Umgebung und hofft,
bald von einem jungen Menschen als
Freundin ausgewählt zu werden. Als
sich ihr Wunsch erfüllt und ein Mäd-
chen sie mit nach Hause nimmt,
muss sie jedoch feststellen, dass auf
die Versprechen von Menschen nicht
allzu viel Verlass ist.
352 S. | Blessing
€ 24,–
Auch als Hörbuch erhältlich:
9 CDs, 10 h 20 | Random House Audio
€ 24,–
George Orwell
1984
London, 1984: Winston Smith, Ge-
schichtsfälscher im Staatsdienst,
verliebt sich in die schöne und ge-
heimnisvolle Julia. Gemeinsam be-
ginnen sie, die totalitäre Welt infra-
ge zu stellen, als Teil derer sie
bisher funktioniert haben. Doch be-
reits ihre Gedanken sind Verbre-
chen, und der Große Bruder richtet
seinen stets wachsamen Blick auf
jeden potenziellen Dissidenten.
George Orwells Vision eines totali-
tären Staats hat wie keine andere
Dystopie bis heute nur an Brisanz
gewonnen.
400 S. | Anaconda
€ 6,95
George Orwell
Farm der Tiere
Man beraubt sie der Früchte ihrer
Arbeit, sperrt sie ein, beutet sie aus.
Die Tiere auf dem Gutshof haben ge-
nug und proben den Aufstand – für
eine bessere Welt, in der alle Tiere
gleich und frei sind. Doch bald zeigt
sich: Gleich heißt nicht gleich, und
Freiheit ist ein kurzer Traum …
George Orwells berühmte Allegorie
über den Aufstand der Tiere ist bis
heute der vielleicht klarste literari-
sche Weckruf vor dem korrumpie-
renden Effekt von Macht.
144 S. | Anaconda
€ 4,95
Monika Helfer
Vati
Jede Familie hat ihre eigene Geschichte und prägt den
Einzelnen. In ihrem neuen Roman »Vati« setzt Monika
Helfer die Geschichte ihrer Familie fort und stellt
ihren Vater in den Mittelpunkt der Erzählung:
Beinprothesenträger, ein Freund des Schweigens und
ein großer Buchliebhaber.
So lernt der Leser »Vati« kennen und erfährt dabei
auch viel über Kindheit und Jugend der Autorin.
Wieder ein sehr berührender Roman über
Familiengeschichte und das Gepäck,
das jeder von uns dadurch mit sich trägt.
173 S. | Hanser
€ 20,–
Auch als eBook erhältlich.
Sara Pennypacker
Hier im echten Leben
Kann ein Träumer die Welt verändern?
Tag für Tag büchst ein Junge aus dem Sommerlager
aus und verbringt den Tag in einer benachbarten
Kirchenruine. In seiner Fantasie ist es eine Ritterburg.
Dort trifft er auf ein Mädchen, das unter großen
Mühen einen wundervollen Garten angelegt hat; ein
weiteres lernt er kennen, das sich für gefährdete
Vögel einsetzt. Dieses Trio beweist, wie man mit
persönlichem Einsatz, Solidarität und Mut
die Welt ein bisschen besser machen kann.
Ein liebevolles und sehr spannendes Buch
für junge Leser ab 10 Jahren.
304 S. | FISCHER Sauerländer
€ 17,–
Sybille Scheerer
Renate Betzler
8
Matt Ruff
88 Namen
John Chu liebt seinen Job: In der nahen Zukunft
führt er Kunden in die allgegenwärtigen VR-Online-
Rollenspiele ein. Bei seinem neuesten Kunden hat
er allerdings die Befürchtung, dass es sich um den
nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un handelt!
Will er die virtuelle Welt studieren, um sie für seine
politischen Zwecke zu instrumentalisieren?
John versucht, der wahren Identität des ominösen
»Mr. Jones« auf die Spur zu kommen. Dabei verstrickt er
sich in ein Komplott, das ihn den Kopf kosten könnte.
Spannend, schräg und tolle Unterhaltung!
336 S. | FISCHER Tor
€ 16,99
Auch als eBook erhältlich.
Dirk Rossmann
Der neunte Arm des Oktopus
Ist die Klimakatastrophe noch zu verhindern?
Dirk Rossmanns »Zukunftsthriller« blickt im Jahr 2100
auf die Entwicklung in den Jahren 2018 bis 2026.
Endlich scheinen es auch die drei Weltmächte USA,
China und Russland verstanden zu haben, dass es
in Sachen Klimawandel einer radikalen Umkehr
bedarf. Mit aller Härte sollen die Maßnahmen
umgesetzt werden. Doch dagegen regt sich
Widerstand. Heimlich organisieren sich die Gegner
der neuen Allianz, die sich G3 nennt. Ein Weckruf an
die Mächtigsten der Welt und deren Bevölkerung!
400 S. | Lübbe
€ 20,–
Auch als eBook erhältlich.
Alexander Fütterer
Verena Männle
9
Lieblingsbücher
10
Tove Ditlevsen
Kindheit
Kopenhagen-Trilogie Teil 1
In »Kindheit« erzählt Tove Ditlevsen vom Aufwachsen im Kopenhagen der
1920er Jahre in einfachen Verhältnissen. Tove passt dort nicht hinein, ihre
Kindheit scheint wie für ein anderes Mädchen gemacht. Die Mutter ist unnah-
bar, der Vater verliert seine Arbeit als Heizer. Sonntags muss Tove für die Fa-
milie Gebäck holen gehen, so viel, wie in ihre Tasche hineinpasst, und das ist
alles, was es zu essen gibt. Zusammen mit ihrer Freundin, der wilden, rothaa-
rigen Ruth, entdeckt Tove die Stadt. Sie zeigt ihr, wo die Prostituierten stehen,
und geht mit ihr stehlen. Aber eigentlich interessiert sich Tove für die Welt der
Bücher und hat den brennenden Wunsch, Schriftstellerin zu werden –
und dafür ist sie bereit, das Leben, wie es für sie
vorgezeichnet scheint, hinter sich zu lassen.
118 S. | Aufbau
€ 18,–
Tove Ditlevsen
Jugend
Kopenhagen-Trilogie Teil 2
»Ein Mädchen kann nicht Dichterin
werden«, hatte der Vater zu ihr ge-
sagt. In »Jugend« zeichnet Tove
Ditlevsen das Porträt einer jungen
Frau im Kopenhagen der 1930er, die
ihren eigenen Weg geht – kraftvoll,
wild, lebendig erzählt.
154 S. | Aufbau
€ 18,–
Tove Ditlevsen
Abhängigkeit
Kopenhagen-Trilogie Teil 3
In »Abhängigkeit« schreibt Tove
Ditlevsen offen und absolut gegen-
wärtig über ihr Leben als Frau,
Schriftstellerin und Mutter, über
Liebe, Freundschaft und die Verlo-
ckungen der Sucht. Die Geschichte
einer Befreiung und das eindringli-
che Porträt einer Frau – verletzlich,
souverän, eigenständig.
176 S. | Aufbau
€ 18,–
Belletristik 11
Heike Duken
Denn Familie sind wir trotzdem
Drei Generationen weit reichen die Schatten der Vergangenheit in
der Familie Fux. Als junge Frau stellt Floh, angetrieben vom Zorn
auf ihren unerreichbaren Vater, auf Staat und Gesellschaft, Recher-
chen über die Familie an. Was sie entdeckt und dass sie selbst
schwanger wird, verändert alles. Die Geschichte droht sich zu wie-
derholen, doch Floh ist entschlossen, zusammen mit ihrem Großva-
ter den Fluch des Gestern zu überwinden und nach dem zu suchen,
was Familie trotz allem zusammenhält.
320 S. | Limes
€ 20,–
Helga Schubert
Vom Aufstehen
Ein Leben in Geschichten
Drei Heldentaten habe sie in ihrem Leben vollbracht, erklärt
Helga Schuberts Mutter ihrer Tochter: Sie habe sie nicht abge-
trieben, sie im Zweiten Weltkrieg auf die Flucht mitgenom-
men und sie vor dem Einmarsch der Russen nicht erschossen.
Helga Schubert erzählt in kurzen Episoden und klarer, berüh-
render Sprache ein Jahrhundert deutscher Geschichte – ihre
Geschichte, die Fiktion und Wahrheit zugleich ist.
224 S. | dtv
€ 22,–
12
13
14
Alexander Osang
Fast hell
Ihre Wege kreuzen sich schon, laufen nebeneinander, lange, bevor Alexander
Osang beschließt, Uwes Geschichte aufzuschreiben. Und mit ihm aufbricht
auf einem Schiff in die Vergangenheit. Die weißen Nächte über der Ostsee –
sie sind fast hell, verheißungsvoll und trügerisch, so wie die Nachwendejahre,
die beide geprägt haben. Doch während Uwe der Unbestimmte, Flirrende
bleibt, während sich seine Geschichte im vagen Licht der Sommernächte auf-
löst, beginnt für Alexander Osang eine Reise zu sich selbst, getrieben von der
Frage, wie er zu dem wurde, der er ist.
Eindringlich und mit staunendem Blick erzählt er von den Zeiten des Um-
bruchs und davon, wie sich das Leben in der Erinnerung zu einer Erzählung
verdichtet, bei der die Wahrheit vielleicht die geringste Rolle spielt.
237 S. | Aufbau
€ 22,–
Kristina Hauff
Unter Wasser Nacht
In den idyllischen Elbauen im Wend-
land teilen zwei Paare Hof, Scheune
und Kräutergarten – doch ihre einst
enge Freundschaft ist zerbrochen.
Thies und Sophie trauern um ihren
Sohn Aaron, der unter ungeklärten
Umständen ertrank. Allein mit ih-
ren Schuldgefühlen müssen sie Tag
für Tag Ingas und Bodos scheinbar
perfektes Familienglück mit anse-
hen. Bis ein Jahr nach Aarons Tod
eine Fremde in den Ort kommt und
ans Licht bringt, was die vier Freun-
de lieber verschwiegen hätten.
288 S. | hanserblau
€ 20,–
Anne Prettin
Die vier Gezeiten
Die Kießlings gehören zu Juist wie
die Gezeiten. Als Patriarch Eduard
das Bundesverdienstkreuz erhält,
kommen sie alle zusammen:
Eduards Frau Adda, die drei Töchter
sowie Großmutter Johanne. Doch in
die Generalprobe platzt Helen aus
Neuseeland, die behauptet, mit der
Sippe verwandt zu sein. Und tat-
sächlich: Sie ist Adda wie aus dem
Gesicht geschnitten. Gemeinsam ge-
hen sie dem Rätsel ihrer Herkunft
nach. Denn Adda ahnt: Der Schlüs-
sel zur Wahrheit liegt im familienei-
genen Hotel de Tiden, dort, wo vor
75 Jahren alles begann.
480 S. | Lübbe
€ 22,–
Belletristik 15
Barbara Leciejewski
Fritz und Emma
1947: Emma ist überglücklich, dass ihr
geliebter Fritz doch noch aus dem
Krieg in ihr Heimatdorf zurückgekehrt
ist. Doch der Krieg hat einen Schatten
auf Fritz‘ Seele gelegt. In der Nacht,
die eigentlich die glücklichste ihres
Lebens sein sollte, geschieht etwas
Schreckliches, das alles verändert.
2019: Marie ist neu in Oberkirchbach.
Sie lernt die Dorfbewohner Fritz und
Emma kennen, die am entgegengesetz-
ten Ende des Dorfes wohnen und seit
fast siebzig Jahren nicht miteinander
gesprochen haben. Dabei wollten sie
einst heiraten.
400 S. | Ullstein
€ 14,99
Juli Zeh
Über Menschen
Dora ist mit ihrer kleinen Hündin aufs Land gezogen. Aber ganz so idyllisch
wie gedacht ist Bracken, das kleine Dorf im brandenburgischen Nirgendwo,
nicht. Geflohen vor dem Lockdown in der Großstadt muss Dora sich fragen,
was sie in dieser anarchischen Leere sucht: Abstand von Robert, ihrem Freund,
der ihr in seinem verbissenen Klimaaktivismus immer fremder wird? Zuflucht
wegen der inneren Unruhe, die sie nachts nicht mehr schlafen lässt? Antwort
auf die Frage, wann die Welt eigentlich so durcheinandergeraten ist? Während
Dora noch versucht, die eigenen Gedanken und Dämonen in Schach zu halten,
geschehen in ihrer unmittelbaren Nähe Dinge, mit denen sie nicht rechnen
konnte. Ihr zeigen sich Menschen, die in kein Raster passen und die sie etwas
erfahren lassen, von dem sie niemals gedacht hätte, dass sie es sucht.
416 S. | Luchterhand
€ 22,–
Auch als Hörbuch erhältlich:
MP3-CD, 10 h | der Hörverlag
€ 22,–
16
Nicht nachdenken. Weitermachen. Aus dem Internet weiß
sie, dass die Pflanzzeit im April beginnt, dieses Jahr aufgrund
des milden Winters sogar noch früher. Jetzt ist Mitte April,
also muss sie sich mit dem Umgraben beeilen. Vor zwei Wo-
chen, kurz nach ihrem Umzug, hat es plötzlich geschneit. Das
erste und einzige Mal in diesem Jahr. Große Flocken schweb-
ten vom Himmel und sahen aus wie etwas Künstliches, ein
Special Effect der Natur. Das Flurstück verschwand unter ei-
ner dünnen weißen Decke. Endlich sauber, endlich still. Dora
erlebte einen Moment tiefer Ruhe. Ohne Schnee erzählt das
Flurstück unablässig von Verwüstung und Vernachlässigung.
Ein ständiger Imperativ, alles in Ordnung zu bringen, und
zwar schnell.
Dora ist kein typischer Großstadtflüchtling. Sie ist nicht her-
gekommen, um sich mithilfe von Biotomaten zu entschleuni-
gen.
Natürlich ist das Leben in der Stadt oft stressig. Überfüllte
S-Bahnen und die ganzen Spinner auf den Straßen. Dazu Dead-
lines, Meetings, der hohe Zeit- und Konkurrenzdruck in der
Agentur. Aber das kann man auch mögen, und der Stress in
der Stadt ist wenigstens einigermaßen gut organisiert. Hier
draußen auf dem Land herrscht eine Anarchie der Dinge. Dora
ist umgeben von Sachen, die tun, was sie wollen. Gegenstände,
die reparaturbedürftig, halb funktionstüchtig, verdreckt, ver-
wahrlost, völlig zerstört oder gar nicht vorhanden sind, obwohl
man sie dringend benötigt. In der Stadt sind die Dinge halb-
wegs unter Kontrolle. Städte sind Kontrollzentren für die ding-
liche Welt. Für jeden Gegenstand gibt es dort mindestens eine
Person, die zuständig ist. Es gibt Orte, an denen man Sachen
bekommt und an die man sie bringen kann, wenn man sie
nicht mehr will. Auf dem Flurstück hingegen gibt es nur Dora
Leseprobe aus:
Juli Zeh
Über Menschen
Belletristik 17
als Zuständige sowie eine herrschsüchtige Natur, die alles
überwuchert, was sie in die rankigen Finger kriegt.
Ein paar Amseln fliegen heran, um in der umgegrabenen
Erde nach Regenwürmern zu suchen. Einer der schwarzen
Vögel setzt sich auf den Spatenstiel, eine Impertinenz, die
Doras kleine Hündin namens Jochen-der-Rochen den Kopf
heben lässt. Eigentlich erholt sich Jochen-der-Rochen gerade
in der Frühlingssonne von einer weiteren Nacht im kalten
Landhaus. Aber jetzt muss sie aufstehen, mit der Würde ei-
nes Großstadttiers, das den gefiederten Landpomeranzen
die Meinung sagt. Danach kehrt sie auf ihr sonnenwarmes
Plätzchen zurück, lässt sich auf den Bauch sinken und
spreizt die Hinterbeine, was ihrem Körper die dreieckige
Rochenform verleiht, der Jochen ihren Namen verdankt.
Manchmal bleibt Doras Verstand an Sätzen hängen, die
sie irgendwo gelesen hat, oder, besser gesagt, die Sätze blei-
ben an ihr haften, und ihr Geist betastet sie wie eine Kruste,
die sich nicht entfernen lässt. So eine Kruste ist der zweite
Hauptsatz der Thermodynamik, der besagt, dass Unord-
nung immer ihrem maximalen Wert zustrebt, wenn man
nicht enorme Energie aufbringt, um wieder Ordnung zu
schaffen. Entropie. Daran muss Dora denken, wenn sie sich
umsieht, nicht nur auf ihrem Flurstück, sondern im ganzen
Dorf, im ganzen Landkreis. Bröckelnde Straßen, halb einge-
stürzte Scheunen und Ställe, von Efeu überwucherte ehema-
lige Kneipen. Schrottberge auf den Brachflächen, aufge-
platzte Mülltüten im Wald. Die Gärten mit ihren neuen
Zäunen und frisch gestrichenen Häusern sind Inseln, auf
denen die Menschen gegen die Entropie kämpfen. Als reiche
die Kraft jedes Einzelnen nur für ein paar Quadratmeter
Welt. Dora hat noch keine Insel. Sie steht gewissermaßen
auf einem Floß, bewaffnet mit rostigen Werkzeugen, die sie
im Schuppen gefunden hat, und stemmt sich der Entropie
entgegen.
Sie hat das Dorf gegoogelt, damals vor sechs Monaten, in
einer anderen Epoche, in einer anderen Welt, als sie die An-
zeige auf eBay Kleinanzeigen entdeckte. Laut Wikipedia ist
»Bracken ein Wohnplatz der Gemeinde Geiwitz nahe der
Stadt Plausitz im Landkreis Prignitz des Landes Branden-
burg. Zugehörig ist der Siedlungsplatz Schütte, unbewohnt.
Das Dorf wird erstmals in einer Urkunde des Bischofs Sieg-
fried vom Jahre 1184 erwähnt. Aufgrund slawischer Funde
in der Ortslage lässt sich davon ausgehen, dass Bracken aus
einer slawischen Siedlung hervorgegangen ist«. Ein typi-
sches ostdeutsches Straßendorf. In der Mitte eine Kirche
mit Dorfplatz. Bushaltestelle, Feuerwehr, Briefkasten.
284 Einwohner. Mit Dora 285, wobei sie noch nicht beim
Meldeamt gewesen ist. Das hat wegen Corona geschlossen.
Derzeit kein Publikumsverkehr. So steht es auf der Home-
page vom Amt Geiwitz.
Dora wusste gar nicht, dass sie zu einem Publikum ge-
hört. Wer sind die Schauspieler? Nicht darüber nachdenken.
Nicht hängen bleiben. Es gibt jetzt so viele seltsame neue
Begriffe. Social Distancing. Exponentielles Wachstum.
Übersterblichkeit und Spuckschutzscheibe. Dora kommt
schon seit Wochen nicht mehr mit. Vielleicht auch schon seit
Monaten oder Jahren, aber durch Corona ist das Nicht-mehr-
Mitkommen manifest geworden. Die neuen Begriffe um-
schwirren ihren Kopf wie Fliegen, die sich nicht vertreiben
lassen, egal, wie heftig man mit den Armen wedelt. Deshalb
hat Dora beschlossen, dass alle diese Wörter sie nichts mehr
angehen. Sie stammen aus einer fremden Sprache in einem
fremden Land. Zum Ausgleich hat sie das Wort »Bracken«
bekommen. Auch dieses Wort fühlt sich noch fremd an. Es
klingt nach einer Mischung aus Brachen und Baracken.
Oder nach einer Tätigkeit, die auf Baustellen ausgeübt wird,
unter starker Lärmentwicklung, mit schwerem Gerät. Mor-
gen wird gebrackt. Wir brauchen noch ein paar Leiharbeiter
zum Bracken. Bevor die Fundamente gegossen werden kön-
nen, müssen wir das hier noch einmal gründlich bracken.
Weitere Informationen zum Buch finden Sie auf Seite 15.
18
Anja Baumheier
Die Erfindung der Sprache
»Mit dem Jungen läuft etwas nicht so, wie es soll«, heißt es, als Adam erst mit
zwei Jahren zu sprechen beginnt. Soziale Interaktion ist für ihn ein Mysteri-
um, stattdessen schwärmt er für Listen und die Zahl 7. Beim Heranwachsen
wird er liebevoll umsorgt von seiner Familie, allen voran Großmutter Leska
und Vater Hubert. Er richtet seinem Sohn im alten Leuchtturm einen Welt-
rückzugsort ein. Doch dann bricht die Katastrophe über den bilderbuchschö-
nen Himmel von Platteoog herein: Hubert verschwindet spurlos.
Viele Jahre später fällt Adam ein Buch in die Hände: »Die Erfindung der Spra-
che«. Darin finden sich Hinweise auf seinen Vater. Offenbar ist er auch aus
dem Leben einer anderen Familie wortlos verschwunden. Adam begibt sich
auf die Suche. Seine abenteuerliche Reise führt ihn quer durch Deutschland,
nach Prag, in die Bretagne und bis ans Ende der Welt.
Ein hinreißender Roman: komisch, klug und voller Herzenswärme.
496 S. | Kindler
€ 20,–
T.C. Boyle
Sprich mit mir
Der Schimpanse Sam kann in der
Gebärdensprache nicht nur einen
Cheeseburger bestellen, sondern
auch seinen Namen sagen. Wie ein
Kind wächst er umsorgt von Wissen-
schaftlern auf. Als die schüchterne
Aimee dazustößt, entspinnt sich
eine einzigartige Beziehung: Sam
erwidert ihre Gefühle und entwi-
ckelt sich regelrecht zu einem Indi-
viduum. Als er jedoch für Tierexpe-
rimente von einer anderen
Universität beschlagnahmt wird, ist
Aimee am Boden zerstört und fasst
einen verrückten Plan.
352 S. | Hanser
€ 25,–
Sylvia Madsack
Enriettas Vermächtnis
Alles beginnt mit einem Ende –
dem Tod der wohlhabenden Autorin
Enrietta da Silva. Kurz darauf sitzen
der konservative Arzt Emilio und
Jana, eine Schauspielerin und
Ziehtochter der Verstorbenen, vor
Enriettas Testamentsvollstrecker:
Überraschend taucht auch Armando
auf, Enriettas leiblicher Sohn – ein
ungeliebtes, von ihr totgeschwiege-
nes Kind. Er sei gekommen, um sein
Erbe zu beanspruchen, sagt er. Doch
es geht ihm um sehr viel mehr.
Denn Enriettas Vermächtnis birgt
ein dunkles Geheimnis.
288 S. | Pendragon
€ 24,–
Belletristik 19
Ciara Geraghty
Das Leben ist zu kurz
für irgendwann
Iris ist krank. So krank, dass sie ihr
Leben in der Schweiz beenden möch-
te. Als ihre beste Freundin Terry da-
von erfährt, zögert sie keine Sekun-
de. Mit ihrem betagten Dad im Auto
holt sie Iris gerade noch am Hafen
von Dublin ein. Die drei begeben
sich auf eine abenteuerliche Reise
durch England und Frankreich, die
Terry vor Augen führt, dass es ein
Geschenk ist, unser Leben mit aller
Kraft bis zum letzten Tag zu leben.
384 S. | Goldmann
€ 20,–
Fabian Neidhardt
Immer noch wach
Alex ist gerade 30 und voller Pläne,
als er die Diagnose erhält: Er wird
sterben. Bald. Alex trifft eine Ent-
scheidung: Er will die verbleibende
Zeit auskosten, sich dann verab-
schieden und in ein Hospiz gehen.
Bewusst gestaltet er seinen letzten
Rest Lebenszeit – bis er sein Leben
hinter sich lässt und sich auf den
Weg macht an den Ort, an dem er
sterben möchte. Doch der Tod lässt
auf sich warten; und dann überlegt
das Schicksal es sich einmal mehr
anders und schenkt Alex Lebens-
zeit. Aber wo anfangen, wenn man
bereits abgeschlossen hat?
268 S. | Haymon
€ 22,90
Mareike Krügel
Schwester
Nach einem Unfall liegt Lone im
Koma, und ihre Schwester Iulia ist
gezwungen, einige ihrer Aufgaben
als Hebamme zu übernehmen. Sie
beginnt nachzudenken, über ihre
Familie und die Männer, über Ver-
trauen und die gemeinsamen Erleb-
nisse – nicht zuletzt auch über das
Leben, das sie selbst seit Jahren
führt: als Frau des Pastors und An-
gestellte in einer Sparkasse.
»Schwester« erzählt von dem
schmerzlichen Abgleich zweier Le-
ben und einer Heldin, die zunächst
tastend, dann immer entschlossener
ihren Weg sucht.
336 S. | Piper
€ 22,–
20
© April Rocha
Laila Lalami
Die Anderen
Als ihr Vater eines Nachts vor seinem Diner
in der kalifornischen Wüste angefahren und
getötet wird, glaubt Nora nicht an einen Unfall.
Gemeinsam mit Jeremy, einem alten Schul-
freund, stellt sie Nachforschungen an und stößt
dabei auf Dinge, die ihren Vater in komplett neu-
em Licht zeigen. Was hatte er zu verbergen?
Und was hat das mit seinem Tod zu tun?
Ein kraftvoller Roman über Intoleranz und
Mitgefühl, Liebe und Verlust und einen
Unfall, der vielleicht keiner war.
432 S. | Kein & Aber
€ 24,–
Laila Lalami wurde in Rabat geboren und hat in Marokko,
Großbritannien und den Vereinigten Staaten studiert. Sie ist
Pulitzer-Preis-Finalistin und Autorin von vier Romanen und
zahlreichen Essays, die u.a. im »Guardian« und der »New York
Times« erschienen sind. »Die Anderen« stand auf der Shortlist
des National Book Award. Laila Lalami ist Professorin für
kreatives Schreiben an der University of California
und lebt in Los Angeles.
Belletristik 21
Susanne Abel
Stay away from Gretchen
Eine unmögliche Liebe
Nachrichtenmoderator Tom macht
sich Sorgen um seine 84-jährige
Mutter Greta, die immer mehr ver-
gisst. Was anfangs sein scheinbar
so perfektes Leben stört, wird un-
erwartet zu einem Geschenk. Nach
und nach erzählt Greta aus ihrem
Leben – von ihrer Kindheit in Ost-
preußen, der Sehnsucht nach dem
verschollenen Vater und ihren Erfol-
gen auf dem Schwarzmarkt in Hei-
delberg. Als Tom jedoch auf das Foto
eines kleinen Mädchens mit dunkler
Haut stößt, verstummt Greta.
528 S. | dtv
€ 20,–
Isaac Rosa
Glückliches Ende
Die Geschichte von Ángela und
Antonio geht wie die vieler Paare:
Sie verlieben sich, leben einen
Traum, haben Kinder, werden in den
Mühlen des Alltags zerrieben, brin-
gen irgendwann nicht mehr die
Kraft und die Geduld auf, sich auf
den anderen einzulassen, Misstrau-
en und Eifersucht machen sich breit.
Nach ihrer Trennung stellen sich
Ángela und Antonio verzweifelt die
Frage, wie es so weit hatte kommen
können. Abwechselnd ergreifen sie
das Wort, um ihre gescheiterte Ehe
einer Autopsie zu unterziehen.
352 S. | Liebeskind
€ 22,–
Katharina Schaller
Unterwasserflimmern
»Ich habe uns ein Stück Land ge-
kauft«, sagt ihr Freund, »ich baue
uns ein Haus«. Und nun steht sie in
diesem Raum, vor ihrem Freund und
einer Wand aus Zukunft. Gelegt aus
Steinen, die schon alles vorzeichnen:
Da sind sie, nur noch sie beide. Nur
noch Emil, der für sie alles sein
muss. Und sie, die alles für ihn sein
muss. Was, wenn sie das nicht will?
Nicht heute, möglicherweise auch
nicht morgen? Weil ein Mensch al-
lein für den anderen vielleicht gar
nicht genug sein kann?
240 S. | Haymon
€ 22,90
Ashley Audrain
Der Verdacht
Violet ist ein Wunschkind, und
Blythe möchte die liebevolle Mutter
sein, die ihr selbst so sehr fehlte.
Doch als man ihr das Neugeborene
in den Arm legt, fühlt sich alles
falsch an. Je älter das Mädchen wird,
desto mehr wächst die Angst vor
Violets feindseligem Verhalten. Alles
nur Einbildung? Fox, der seine Toch-
ter von ganzem Herzen liebt, beob-
achtet seine Frau mit wachsendem
Misstrauen. Bis eines Tages das Un-
glück über die Familie hereinbricht.
320 S. | Penguin
€ 22,–
Auch als Hörbuch erhältlich:
MP3-CD, 9 h 16 | der Hörverlag
€ 22,–
erscheint am 29.03.2021
22
Sylvain Tesson
Der Schneeleopard
Sylvain Tesson ist Schriftsteller, Geograph und er ist ein Reisender.
Auf Einladung des Fotografen Vincent Munier reist er mit diesem
nach Tibet, um sich auf die Suche nach einem der seltensten und
gefährdetsten Tiere dieser Erde zu begeben – dem Schneeleopar-
den. Werden sie ihn finden? Ungewiss! Auf über 5.000 Metern,
fernab vom Lärm der Zivilisation, hinterfragt Tesson die Beschaf-
fenheit einer Welt, in der kaum noch Raum bleibt für das Ungebän-
digte und die raue Schönheit der Natur. Eine meditative Reise in
die weiße Stille des Himalaya, eine Lektüre
gegen die Hektik unseres Alltags.
192 S. | Rowohlt Hundert Augen
€ 20,–
Moritz Heger
Aus der Mitte des Sees
Eine Benediktinerabtei, idyllisch
an einem See gelegen. Ihr Gastflügel
ist gut besucht, doch die meisten
Mönche nähern sich dem biblischen
Alter. Gerade hat einer der jungen
das Kloster verlassen und eine Fa-
milie gegründet. Seither stellt auch
Lukas, Ende dreißig, seinen Lebens-
weg in Frage. Da taucht Sarah auf,
aufmerksam, zugewandt und kör-
perlich. Um zu einer Entscheidung
zu finden, überlässt sich Lukas dem
See: Beim Schwimmen öffnen sich
Körper und Geist.
256 S. | Diogenes
€ 22,–
Zoe Brisby
Reise mit zwei
Unbekannten
Die 90-jährige, energische Maxine
ist aus dem Seniorenheim ausge-
büxt, um ihr Ableben selbstbe-
stimmt zu regeln. Der schüchterne
Student Alex hat Liebeskummer und
braucht frischen Wind. Das Schick-
sal führt sie über ein Mitfahrportal
zusammen. In einem uralten Twin-
go brechen sie zu einer Fahrt durch
Frankreich nach Brüssel auf. Als
Maxine von der Polizei gesucht
wird, beginnt ein atemloses Aben-
teuer – mit Blick auf die grandiose
Vielfalt des Lebens.
416 S. | Eichborn
€ 18,–
erscheint am 26.03.2021
Belletristik 23
Christoph Ransmayr
Der Fallmeister
Eine kurze Geschichte vom Töten
Virtuos und packend erzählt Christoph Ransmayr in »Der
Fallmeister« von menschlicher Schuld und Vergebung.
Im tosenden Wildwasser stürzt ein Langboot die gefürch-
teten Kaskaden hinab, fünf Menschen ertrinken. Der
Schleusenwärter, in den Uferdörfern als »Fallmeister« ge-
achtet, ein Herr über Leben und Tod, hätte dieses Unglück
verhindern müssen. Ist dieser zornige Mann etwa zum
Mörder geworden? Die Suche nach der Wahrheit führt den
Sohn quer durch Europa, das in größenwahnsinnige
Kleinstaaten zerfallen ist …
Eine grandiose Lesereise!
224 S. | S.Fischer
€ 22,–
Natsu Miyashita
Der Klang der Wälder
Als der junge Tomura einem Klavierstim-
mer bei der Arbeit lauscht, fühlt er sich
durch den Klang in die rauschenden Wäl-
der seiner Kindheit zurückversetzt. Er
lernt das Handwerk des Klavierstim-
mens, doch bei aller Hingabe bleibt er
stets auf der Suche nach dem perfekten
Klang. Als er das Klavier der beiden
Schwestern Kazune und Yuni stimmen
soll, muss er erkennen, dass es diesen
nicht gibt. Und als er Kazune, die ange-
hende Konzertpianistin, dann spielen
hört, spürt er die Bestimmung seines Le-
bens: ihr Spiel zum Strahlen zu bringen.
238 S. | Insel
€ 20,–
Shida Bazyar
Drei Kameradinnen
Seit ihrer gemeinsamen Jugend in der
Siedlung verbindet Hani, Kasih und
Saya eine tiefe Freundschaft. Nach
Jahren treffen die drei sich wieder,
um ein paar Tage lang an die alten
Zeiten anzuknüpfen. Doch egal ob
über den Dächern der Stadt, auf der
Bank vor dem Späti oder bei einer
Hausbesetzerparty, immer wird deut-
lich, dass sie nicht abschütteln kön-
nen, was jetzt so oft ihren Alltag be-
stimmt: die Blicke, die Sprüche, Hass
und rechter Terror. Ihre Freundschaft
aber gibt ihnen Halt. Bis eine dramati-
sche Nacht alles ins Wanken bringt.
352 S. | Kiepenheuer & Witsch
€ 22,–
erscheint am 15.04.2021
24
Romalyn Tilghman
Die Bücherfrauen
In der Kleinstadt Prairie Hill steht
nach einem Tornado nur noch die
Fassade der Bibliothek. Angelina
kehrt zurück an diesen magischen
Ort ihrer Kindheit. Ihre Liebe zu Bü-
chern erbte sie von ihrer Großmutter
Amanda, die zu Beginn des zwan-
zigsten Jahrhunderts Kultur in die-
sen entlegenen Winkel des Landes
brachte. In Kansas begegnet sie zwei
Frauen, die wie sie an einem Wende-
punkt stehen. Gemeinsam entwi-
ckeln sie eine Schaffenskraft, die der
Kleinstadt neue Hoffnung gibt. Am
Ende der Welt finden die drei Frauen
einen neuen Lebenssinn und ihr
ganz persönliches Glück.
384 S. | S.Fischer
€ 22,–
Clare Empson
Eines Tages für immer
Als die 19-jährige Kunststudentin
Alice das erste Mal auf Jacob Earl,
den Sänger der Band »Disciples«
trifft, ist es um sie geschehen. Aus
einer stürmischen Affäre wird bald
ein gemeinsames Leben, doch Alice’
Familie und Freunde sind gegen
eine Verbindung der beiden. Entge-
gen aller Widerstände versuchen
Alice und Jacob zusammenzuhalten.
Aber manchmal sind selbst die größ-
ten Hindernisse nichts gegen das,
was das Schicksal für einen vorgese-
hen hat … 28 Jahre später steht der
junge Luke vor dem Haus der Male-
rin Alice. Er ist auf der Suche nach
seiner leiblichen Mutter.
480 S. | Blanvalet
€ 11,–
Rena Rosenthal
Die Hofgärtnerin
Frühlingsträume
Oldenburg, 1891. Marleene träumt
schon ihr ganzes Leben davon, als
Gärtnerin die schönsten Blumen zu
züchten. Doch ihr Wunsch scheint
unerreichbar: Eine Gärtnerlehre ist
Männern vorbehalten. Erst verklei-
det als Junge bekommt Marleene
eine Anstellung in der angesehenen
Hofgärtnerei und steht dort ihren
Mann. Als sie die beiden charman-
ten Söhne der Hofgärtnerei kennen-
lernt, werden ihre Gefühle durchei-
nandergewirbelt. Marleene muss
sich entscheiden – folgt sie ihrem
Traum oder ihrem Herzen?
688 S. | Penguin
€ 11,–
erscheint am 29.03.2021
Belletristik 25
Daniel Speck
Jaffa Road
Eine Villa am Meer unter Palmen:
Die Berliner Archäologin Nina reist
nach Palermo, um das Erbe ihres
Großvaters Moritz anzutreten. Dort
begegnet sie ihrer jüdischen Tante
Joëlle – und einem Mann, der be-
hauptet, Moritz’ Sohn zu sein. Elias,
ein Palästinenser aus Jaffa. Drei
fremde Verwandte am Grab eines
rätselhaften Mannes – gemeinsam
rekonstruieren sie Moritz’ schillern-
des Leben, um ihre eigene Familien-
geschichte zu verstehen.
672 S. | FISCHER
€ 16,99
Rachael Lucas
Die kleine Bücherei
in der Church Lane
Ein Sabbatical führt die gestresste
Lehrerin Lucy in ein Cottage in den
Cotswolds. Dass sie sich noch um
Bunty, die 96-jährige Schwiegermut-
ter der Vermieterin, kümmern soll,
scheint kein Problem. Eigentlich
möchte sie sich darüber hinaus nur
ausruhen, mit ihrem Hund spazie-
ren gehen und lesen. Aber sie kann
sich dem Charme des pittoresken
Dörfchens nicht entziehen und ohne-
hin haben die Dorfbewohner ganz
andere Pläne …
400 S. | Insel
€ 10,95
Tea Ranno
Agata und
ihr fabelhaftes Dorf
Ein kleines sizilianisches Dorf, das
vom geldgierigen Bürgermeister
und seiner Clique verwaltet wird.
Mafia, was sonst. Als der Tabacche-
re Costanzo stirbt, wird seine Frau
Agata von der Bande rund um den
Bürgermeister ins Visier genom-
men. Sie wollen sie, und sie wollen
ihr das Land abnehmen, das der
Stolz ihres Mannes war. Doch Agata
wehrt sich. Sie schart eine Reihe von
Verbündeten um sich, nach und
nach schließen sich weitere Dorfbe-
wohner an: Die rebellische Gemein-
schaft nimmt es mit der Mafia auf.
432 S. | Nagel & Kimche
€ 23,–
26
Felix Kucher
Sie haben mich
nicht gekriegt
Welcher Lebensentwurf ist ge-
glückter? Die Revolution zwi-
schen Buchdeckeln oder die mit
dem Einsatz von Leib und Le-
ben? Souverän verknüpft Felix
Kucher die sehr unterschiedli-
chen Lebenswege der leiden-
schaftlichen bayerischen Buch-
händlerin Marie und der
überzeugten kommunistischen
Revolutionärin Tina, die jede
auf ihre Art dem Faschismus
entgegentreten.
504 S. | Picus
€ 26,–
Hildegard E. Keller
Was wir scheinen
Im Sommer 1975 reist Hannah
Arendt ein letztes Mal von New York
in die Schweiz, in das Tessiner Dorf
Tegna. Von dort fliegen ihre Gedan-
ken zurück nach Berlin und Paris,
New York, Israel und Rom. Und sie
erinnert sich an den Eichmann-Pro-
zess im Jahr 1961. Die Kontroverse
um ihr Buch »Eichmann in Jerusa-
lem« forderte einen Preis, über den
sie öffentlich nie gesprochen hat.
Mit profunder Kenntnis von Leben,
Werk und Zeit gelingt Hildegard E.
Keller ein intimes Porträt, ein faszi-
nierend neues Bild einer der bedeu-
tendsten Denkerinnen des 20. Jahr-
hunderts.
576 S. | Eichborn
€ 24,–
Sven R. Kantelhardt
Der Schmied der Franken
Ulfberhts Reise
Der Schmied Ulfberht und der
Grafensohn Landfried versuchen
das Geheimnis eines Dolches zu lüf-
ten, der härter ist als alles Eisen im
Frankenreich. Gemeinsam verlassen
sie 797 die Kaiserpfalz in Ingelheim.
Ihr Ziel ist der Hof des legendären
Kalifen Harun al Rashid. Nur knapp
erreichen die Franken Bagdad. Hier
erfahren sie endlich die Herkunft
des hochwertigen Eisens: Indien.
Eine Geschichte über Wirtschafts-
spionage und Diplomatie, den Karls-
kanal und die Macht der Franken.
450 S. | acabus
€ 18,–
erscheint am 12.04.2021
Belletristik 27
Bernardine Evaristo
Mädchen, Frau etc.
Ein leidenschaftlicher Roman über
das Leben schwarzer britischer Fa-
milien, ihre Kämpfe, Schmerzen,
ihr Lachen, ihre Sehnsüchte und
Lieben. Voller Lebendigkeit und
Humor sind die Geschichten von
zwölf Frauen über ein Jahrhundert
hinweg verwoben mit zeitlosen Fra-
gen über Identität, Feminismus und
Rassismus. So unterschiedlich die
Figuren und ihre Lebensentwürfe
sind, erzählen sie doch alle von
dem Wunsch, einen Platz in dieser
Welt zu finden. Für dieses Buch
erhielt Bernardine Evaristo
den Booker-Preis – als erste
schwarze Frau.
512 S. | Tropen
€ 25,–
Mary MacLane
Meine Freundin Annabel Lee
Nur ein Jahr nach ihrem ungestümen Debüterfolg 1902 zeigte
sich Mary MacLane in ihrem zweiten literarischen Werk von ei-
ner zarteren, melancholischeren Seite: Zwischen der Ich-Erzähle-
rin und einer gewissen Annabel Lee – die als japanische Puppe
vorgestellt wird, aber ebenso gut ein Geist, ein Alter Ego oder eine
Lebensgefährtin sein mag – entspinnt sich ein so poetisches wie
verspieltes Zwiegespräch. Darin geht es um das, was im Leben
wichtig ist: Freundschaft, Liebe, Essen, die Schönheit des Alltägli-
chen und die Anonymität der Großstadt.
153 S. | Reclam
€ 18,–
28
© Maria Frodl
Michael
Dangl
Michael Dangl, Schauspieler und Schriftsteller, arbeitet am Wiener
Theater in der Josefstadt, am Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz
und für Kino und TV. Er veröffentlicht CDs, schreibt Theaterstücke,
gestaltet Lesungen und musikalisch-literarische Konzertprogramme.
In seinem neuen Roman verzaubert er – passend zum 200. Geburtstag
Dostojewskijs – seine Leser mit der Beschreibung einer fiktiven, aber
möglichen Begegnung von Fjodor M. Dostojewskij und Gioachino
Rossini. Gleichzeitig entführt er uns in das zauberhafte Venedig, das
man nicht nur erliest, sondern quasi mit allen Sinnen erlebt.
Orangen für Dostojewskij
Als Fjodor M. Dostojewskij zum ersten Mal Venedig be-
sucht, ist das die Erfüllung eines Kindheitstraums. Doch
ist er bereits 40, im Westen unbekannt und in einer beruf-
lichen wie privaten Krise. Die Schönheit und Lebendigkeit
Venedigs erreichen ihn nicht. Da widerfährt ihm
eine phantastische Begegnung: mit dem Komponisten
Gioachino Rossini, 70, weltberühmt, eine Legende. Der ba-
rocke Genussmensch, Inbegriff mediterraner Leichtigkeit
und Allegria, verzaubert ihn mit Lebensfreude und stellt
den grüblerischen, schwermütigen Asketen in drei Tagen
sozusagen vom Kopf auf die Beine. Die Gegensätze sind
die größten und doch erleben wir die Annäherung zweier
hochsensibler Künstlerseelen, in teils grotesken,
komischen und an die Grundfragen des Menschlichen
rührenden Situationen und Gesprächen.
»Ich habe Venedig noch mehr geliebt als Russland«,
findet sich in privaten Notizen Dostojewskijs.
Der Roman spürt möglichen Ursachen dieser Liebe nach.
480 S. | Braumüller
€ 24,–
Belletristik 29
R. Clifton Spargo
Beautiful Fools
Zelda & F. Scott Fitzgerald
Hollywood/Havanna, 1939: Wilde Zeiten liegen hinter Zelda und F. Scott
Fitzgerald, der Glanz des Weltbestsellers »Der große Gatsby« scheint längst
verblasst, als das einstige Glamourpaar der Roaring Twenties zu einer Reise
nach Kuba aufbricht – ein letzter Versuch, die turbulenten Jahre hinter sich
zu lassen und neu anzufangen … R. Clifton Spargos lebendiges und einfühl-
sames Porträt des legendären Jazz-Age-Traumpaars bietet einen facettenrei-
chen, authentischen Blick hinter die Kulissen einer außergewöhnlichen
Künstlerehe und zugleich eine faszinierende Zeitreise in die wilden
Zwanziger- und Dreißigerjahre.
352 S. | ebersbach & simon
€ 24,–
Hans Pleschinski
Am Götterbaum
Paul Heyse, der erste echte deutsche
Literaturnobelpreisträger, hochge-
ehrt, liberal, ein schöner Mann mit
einer liebenswerten Ausstrahlung,
Autor von Romanen, Theaterstücken
und nicht zuletzt 180 Novellen, ist
so vergessen, dass in München vor
allem eine Unterführung an ihn
erinnert. Hat er das verdient? In
seinem neuen Roman erzählt Hans
Pleschinski kenntnisreich, scharf-
züngig und komisch von Heyses Le-
ben und Werk, von Ruhm und Ver-
gänglichkeit und dem stets
bedrohten Reichtum der Kultur in
einer sich verschleißenden Welt.
280 S. | C.H.Beck
€ 23,–
Selina Schuster
Absinthe
Paris zur Zeit der Belle Époque. Der
Druck, für den Lebensunterhalt seine
Bilder verkaufen zu müssen, führt
bei dem jungen Maler Noël zu einer
Malblockade. Sein Freund Toulouse-
Lautrec überredet ihn daher zu ei-
nem Ausflug ins Moulin Rouge, um
ihn auf neue Ideen zu bringen.
Dort trifft er den undurchsichtigen
Thujon, der ihn mit seiner eigenwilli-
gen Sicht auf die Welt inspiriert. End-
lich stellt sich mit Thujons Hilfe der
ersehnte Erfolg ein. Doch zu spät er-
kennt Noël, welchen Preis er für sei-
ne Inspirationen zu zahlen hat.
204 S. | Dryas
€ 12,–
30
Wolfram Fleischhauer
Die dritte Frau
Vor Jahren schrieb ein junger Autor
einen historischen Roman über das
geheimnisvolle Renaissance-Gemäl-
de »Gabrielle d’Estrées und eine ih-
rer Schwestern«. Dabei gelang es
ihm nur zum Teil, das Rätsel um den
Tod der schönen Herzogin zu lösen.
Nun aber werden ihm unbekannte
Quellen zugespielt – und zwar von
einer Nachfahrin der zweiten Frau
auf dem Gemälde. Unaufhaltsam ge-
rät der Autor in den Bann der faszi-
nierenden Camille. Es entspinnt sich
ein obsessives Spiel zwischen Ver-
gangenheit und Gegenwart, Liebe
und Hass, Dichtung und Wahrheit –
Mann und Frau.
272 S. | Droemer
€ 20,–
Bernhard Aichner
Dunkelkammer
Ein Bronski-Krimi
Ein Obdachloser rettet sich an einem
kalten Wintertag in eine leerstehen-
de Wohnung nahe Innsbruck. Im
Schlafzimmer findet er eine Leiche,
die dort seit Jahren unentdeckt ge-
blieben war. Ein gefundenes Fressen
für Pressefotograf David Bronski.
Gemeinsam mit seiner Journalisten-
kollegin Svenja Spielmann soll er
die Geschichte der Toten recherchie-
ren. Dass dieser Fall auch etwas mit
ihm zu tun hat, verschweigt er.
352 S. | btb
€ 17,–
Auch als Hörbuch erhältlich:
MP3-CD, 7 h 14 | der Hörverlag
€ 17,–
Chris Lloyd
Die Toten vom Gare
d’Austerlitz
An dem Tag, als die Nazis in Paris
einmarschieren, werden an der Gare
d’Austerlitz vier Polen ermordet, ein
weiterer begeht Selbstmord. Sehr
bald mischen sich in die ohnehin
schwierigen Ermittlungen von Ins-
pecteur Giral Wehrmacht, Gestapo
und Geheime Feldpolizei sowie der
skrupellose Major Hochstetter ein.
Als unvermittelt Girals verlorener
Sohn Jean-Luc auftaucht, muss er
multidimensionales Überlebens-
schach spielen, um gleichzeitig sei-
nen Sohn aus der Schusslinie zu
schaffen und die Morde aufzuklären.
473 S. | Suhrkamp
€ 15,95
erscheint am 13.04.2021
Spannung 31
erscheint am 26.03.2021
Vincent Kliesch
Todesrauschen
Auris – nach einer Idee
von Sebastian Fitzek
Seit Jahren versucht die True-Crime-
Podcasterin Jula die Wahrheit über
ihren Bruder herauszufinden, der
von den Behörden für tot erklärt
wurde. Matthias Hegel, der berühm-
te forensische Phonetiker, behaup-
tet, Beweise zu haben, dass Moritz
noch lebt. Doch der zwielichtige
Experte, der nur eine Stimmprobe
braucht, um die Psyche eines Täters
zu analysieren, hat Jula schon oft be-
logen und manipuliert. Als sie sich
ein letztes Mal mit ihm treffen will,
kommt es zur Katastrophe …
352 S. | Droemer
€ 12,99
Stephen King
Später
Der 9-jährige Jamie teilt mit seiner
Mutter, der Literaturagentin Tia, ein
Geheimnis: Er kann von klein auf
die Geister kürzlich Verstorbener se-
hen. Und sie müssen alle seine Fra-
gen wahrheitsgemäß beantworten.
Tia hat sich gerade aus großer finan-
zieller Not gekämpft, da stirbt ihr
lukrativster Autor. Der Abschluss-
band seiner großen Bestsellersaga
bleibt leider unvollendet – wäre da
nicht Jamies Gabe …
304 S. | Heyne
€ 22,–
Auch als Hörbuch erhältlich:
MP3-CD, 7 h 30
Random House Audio
€ 22,–
Gustaf Skördeman
Geiger
Das Festnetz-Telefon klingelt, als
sie am Fenster steht und ihren En-
kelkindern zum Abschied winkt.
Agneta hebt den Hörer ab. »Geiger«,
sagt jemand und legt auf. Agneta
weiß, was das bedeutet. Sie geht zu
dem Versteck, entnimmt eine Waffe
mit Schalldämpfer und tritt an ihren
Mann heran, der im Wohnzimmer
sitzt und Musik hört. Sie setzt den
Lauf an seine Schläfe – und drückt
ab. Als Kommissarin Sara Nowak
von diesem kaltblütigen Mord hört,
ist sie alarmiert. Sie kennt die Fami-
lie seit ihrer Kindheit …
496 S. | Lübbe
€ 16,–
32
Sunil Mann
Das Gebot
Marisa Greco und Bashir Berisha
sind auf der Suche nach Erich
Bodmer, den seine Eltern jahrelang
auf einer Weltreise vermuteten.
Nachforschungen ergeben, dass der
junge Mann nach Syrien reiste, um
dort für den Islamischen Staat zu
kämpfen. Doch zuletzt führte Erichs
Spur zurück in die Schweiz. Dann
erhalten die beiden Privatermittler
Hinweise auf ein geplantes Attentat
mitten in Zürich. Schlagartig wird
die Suche nach dem radikalisierten
Rückkehrer zu einem lebensgefähr-
lichen Unterfangen.
352 S. | Grafit
€ 13,–
Christian Linker
Toxische Macht
Eher zufällig ist die Studentin Coco
in den Monaten nach dem Lockdown
an die Spitze der neuen Partei »Fu-
ture« gelangt. Mit ihrem Anliegen,
endlich ernst zu machen mit dem
»Raus aus der Stress- und Konsum-
gesellschaft«, traf sie ins Herz der
Menschen. Und nun könnte sie plötz-
lich Bundeskanzlerin werden. Mit
24! Doch »besorgte Bürger« wollen
Coco stoppen. Notfalls mit Gewalt.
Ausgerechnet Cocos Ex-Freund
Maikel soll den schmutzigen Job
übernehmen. In der Nacht vor dem
entscheidenden Wahlsonntag treffen
Coco und Maikel aufeinander.
336 S. | dtv
€ 14,90
David Klass
Klima
Deine Zeit läuft ab
»Green Man« wird der Terrorist ge-
nannt, der das FBI seit Monaten in
Atem hält. Jeder seiner Angriffe ist
strategisch geplant, um ein Ziel zu
zerstören, das die Umwelt bedroht.
Und mit jedem Anschlag wächst
trotz der Todesopfer die Schar seiner
Anhänger. Tom Smith, ein junger Da-
tenanalyst beim FBI, glaubt, etwas
entdeckt zu haben, das alle anderen
übersehen haben. Doch als er sich
Amerikas gefährlichstem Mann nä-
hert, muss er sich die Frage stellen:
Was, wenn der Mann, den er um je-
den Preis aufhalten will, in Wahrheit
versucht, die Welt zu retten?
416 S. | Goldmann
€ 13,–
Spannung 33
Julia Phillips
Das Verschwinden
der Erde
An einem Sommertag an der Küste
Kamtschatkas verschwinden die
russischen Schwestern Sofija und
Aljona. Das Verbrechen erinnert an
einen Vorfall nur Monate zuvor in
der indigenen Bevölkerung. Wie
eine düstere Wolke hängt der unge-
löste Fall fortan über Kamtschatka
und beeinflusst das Leben ganz un-
terschiedlicher Frauen in einer ge-
spaltenen, männerdominierten Ge-
sellschaft. Während das Netz
zwischen den Einzelschicksalen
dichter wird, hält die Suche nach
den Mädchen die Stadt in Aufruhr.
376 S. | dtv
€ 22,–
Christoph Wortberg
Trauma
Kein Entkommen
Zwei Tote, der eine ertrunken in ei-
nem See, der andere erstickt in einem
Kühlschrank. Hier wie dort stirbt ein
schwer traumatisierter Mann unter
Umständen, die an die Ursache der
Traumatisierung erinnern. Handelt es
sich um Suizide? Die Mordermittlerin
Katja Sand bezweifelt das und gräbt
sich mit Assistent Rudi Dorfmüller
tiefer in die Fälle. Die beiden stoßen
auf einen vertuschten Skandal in der
Bundesmarine. Und je mehr Details
Katja ans Tageslicht bringt, desto
mehr wächst der Druck von oben.
368 S. | dtv premium
€ 16,90
Frauke Buchholz
Frostmond
Seit Jahren verschwinden junge
Frauen indigener Herkunft entlang
des Transcanada-Highways. Für die
Polizei scheinen diese Verbrechen
keine Priorität zu haben. Erst als die
15-jährige Jeanette tot aufgefunden
wird und die Medien darüber groß
berichten, begeben sich die Ermitt-
ler Garner und LeRoux in ein Cree-
Reservat. Dort stoßen sie auf Ableh-
nung, die First-Nation-Familien
zeigen wenig Vertrauen in das Be-
mühen der Polizisten. Dabei drängt
die Zeit – es werden weitere Opfer
befürchtet und auch der Täter wird
zur Zielscheibe: Jemand hat blutige
Rache geschworen.
288 S. | Pendragon
€ 18,–
34
Matthias Moor
Irische Finsternis
Marc Wegener ist am Boden zer-
stört, als seine Verlobte kurz vor
der Hochzeit unter ungeklärten
Umständen ums Leben kommt. Als
er auf einem Foto von ihr seine alte
Jugendliebe Jane entdeckt, reist er
in deren Heimat Irland, in der
Hoffnung, dass sie Antworten für
ihn hat. Doch Jane scheint spurlos
verschwunden. Dafür bemerkt
Marc, dass er verfolgt wird – und
die Suche wird zum Höllentrip.
304 S. | emons:
€ 13,–
Klaus Späne
Kap des Todes
Mallorca-Krimi
Auf Mallorca hat das Verbrechen
Hochsaison: Brutale Überfälle, reni-
tente Hausbesetzer und gleich drei
mysteriöse Todesfälle halten die In-
sel und Chefinspektor Pau Ribera
von der spanischen Nationalpolizei
in Atem. Auf den ersten Blick gibt es
keinerlei Zusammenhänge, doch je
tiefer Ribera in die Ermittlungen
eintaucht, desto düsterer werden die
Abgründe des Urlaubsparadieses.
272 S. | emons:
€ 13,–
Carla Capellmann
Tod in Zeeland
Eigentlich will Freddie auf dem Yo-
gaseminar an der zeeländischen
Nordseeküste den Kopf frei bekom-
men, um über ihre Beziehung zu Jan
nachzudenken. Doch noch bevor sie
den ersten Sonnengruß machen
kann, stolpert sie über eine Leiche.
Und ausgerechnet Jan soll mit der
Frau ein Verhältnis gehabt haben.
Als ihr die holländische Polizei ei-
nen Mord aus Eifersucht unterstellt,
sieht sich Freddie gezwungen, auf
eigene Faust zu ermitteln. Dabei ge-
rät sie zwischen vermeintlich fried-
lichen Yogis immer tiefer in ein mör-
derisches Schlamassel.
288 S. | emons:
€ 13,–
Spannung 35
Roberto Andò
Ciros Versteck
Der Klavierlehrer Gabriele lebt zu-
rückgezogen im neapolitanischen
Viertel Forcella. Eines Morgens
schleicht sich ein zehnjähriger Jun-
ge in seine Wohnung. Eine unbe-
dachte Tat hat Ciro, Straßenjunge
und Sohn eines Camorra-Mitglieds,
in Lebensgefahr gebracht. Instink-
tiv willigt der introvertierte Musi-
ker ein, Ciro zu verstecken. Nach
und nach entwickelt er eine väterli-
che Zuneigung für den Jungen, der
inmitten von Gewalt aufgewachsen
ist. In einem gefährlichen Spiel for-
dert Gabriele Ciros Verfolger bis
zum bitteren Ende heraus.
200 S. | Folio
€ 22,–
Giancarlo De Cataldo
Alba Nera
In einer Villa südlich von Rom wird ein
brutal misshandeltes und halbtotes Mäd-
chen gefunden. Wer sie so zugerichtet
hat, hat viel Zeit und Energie aufgewendet.
Das Werk eines Verrückten. Das weiß Alba
Doria, die in ihrer Persönlichkeit gestörte,
brillante Hauptkommissarin der Staatspo-
lizei. Es erinnert sie an die Praktiken ei-
nes Serienkillers, doch der ist seit zehn
Jahren tot. Damals hatte sie in ein obsku-
res Nest aus Geheimdiensten, Kriminellen
und korrupten Politikern gestochen und
viel riskiert. Nun holt die Vergangenheit
sie wieder ein.
256 S. | Folio
€ 22,–
Luca Ventura
Bittersüße Zitronen
Der Capri-Krimi
Auf der schönsten Insel der Welt
reifen die Zitronen für den be-
rühmten Limoncello von Capri.
Doch plötzlich liefert die Familie
Constantini nicht mehr, sie will auf
Bio-Früchte umstellen und diese
mit Crowdfarming vertreiben. Als
Elisa Constantini bei einem myste-
riösen Unfall auf den Serpentinen
Capris stirbt, leiten der junge Poli-
zist Enrico Rizzi und seine tatkräf-
tige Kollegin Antonia Cirillo Er-
mittlungen ein und blicken in
einen Abgrund von fatalen Lieb-
schaften und Familienfehden.
320 S. | Diogenes
€ 16,–
36
erscheint am 22.04.2021
Klaudia Blasl
Noch mehr böse Blumen
Fünfzehn giftige Pflanzenkrimis
Der Tod lauert immer und überall –
vor allem in Gemüsebeeten, Gewürz-
regalen, Tiefkühlfächern und Blumen-
vasen. Mit Eisenhut und Sauerklee,
Lerchensporn oder Muskatnuss wird
selbst Gesundheitskost zum letzten
Abendmahl. Und wenn hinterhältige
Menschen mit bösen Absichten, fiesen
Kräutern und botanischem Fingerspit-
zengefühl ausgestattet sind, tragen
die Gärten Trauer!
Herrlich humorvolle und raben-
schwarze Kurzkrimis für Garten-
freunde, GiftmischerInnen und
Beziehungsgeschädigte.
288 S. | emons:
€ 13,–
Christian Klinger
Tote Vögel singen nicht
Cosinus Gauß ist als Anwalt trotz seiner Tricksereien nicht zu Reichtum ge-
kommen. Er ist ein Mann in den besten Jahren, aber beziehungsunfähig, weil
er aufgrund der tyrannischen Erziehung seines Vaters keine Empathie empfin-
det. An POTS (Posturales orthostatisches Tachykardiesyndrom) leidend, erei-
len ihn plötzliche Ohnmachten in den unpassendsten Momenten.
Als er eines Morgens in einem Hotel neben der blutüberströmten Leiche einer
jungen Frau erwacht, versucht er krampfhaft, die Geschehnisse des Vorabends
in einem Club zu rekonstruieren. Er verschwindet unerkannt, aber eine un-
scharfe Aufnahme einer Überwachungskamera des Hotels taucht in den Medi-
en auf. Die Polizei sucht jedoch vorerst nach einem abgetauchten Immobilien-
tycoon, der Gauß ähnelt.
192 S. | Carl Ueberreuter
€ 14,–
Spannung 37
Arno Steinwender
QUIZscape
Das Quiz-Escape-Spiel
QUIZscape vereint das Beste aus
zwei Welten: Die absolut trendigen
Escape-Spiele treffen hier auf das
längst beliebte und bekannte Quiz.
Eingebettet in eine spannende
Zeitreise-Geschichte erleben die
Spieler drei abwechslungsreiche
Abenteuer voller Rätsel, Quiz-
fragen und Überraschungen.
Cool gemacht: Die komplette
Spielbox ist Teil der Rätsel und
steckt voller Überraschungen.
150 Karten, 6 Holzsteine, 1 Zeit-
sprung-Uhr, 1 Umschlag | moses.
€ 24,95
David Safier
Miss Merkel
Mord in der Uckermark
Angela ist seit sechs Wochen in Rente und mit Mann und Mops in die
Uckermark gezogen, genauer gesagt nach Klein-Freudenstadt, gelegen am
schönen Dumpfsee. Nach dem turbulenten Leben in Berlin fällt es ihr je-
doch schwer, sich auf das beschauliche Landleben einzulassen. Nur zu ba-
cken und zu wandern, wird halt schnell langweilig. Als jedoch der Freiherr
Philip von Baugenwitz vergiftet und bekleidet mit Ritterrüstung in einem
von innen verriegelten Schlossverlies gefunden wird, erwacht neues Leben
in Angela. Endlich wieder ein Problem, das gelöst werden will! Unterstützt
von ihrem liebenden Ehemann und dem sanften Bodyguard Mike macht sie
sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder. Wird Angela ihn finden?
Wird sie in Klein-Freudenstadt heimisch werden? Gar das erste Mal in
ihrem Leben eine wahre Freundin finden? Oder wird eine der sechs ver-
dächtigen Frauen ihr zuvor den Garaus machen? Fragen, die nur eine
große Detektivin beantworten kann!
330 S. | Kindler
€ 16,–
Theresa Prammer
Lockvogel
Die Schauspielschülerin Toni hat
nur eine Chance, ihre gestohlenen
Ersparnisse wieder zu bekommen:
Der Privatdetektiv Edgar muss ih-
ren (Ex-)Freund Felix finden. Aller-
dings hat sie kein Geld, um Edgar zu
bezahlen. Der ist gerade mit dem
Fall eines Starregisseurs befasst,
dessen Frau beunruhigende Post er-
halten hat. Zu Ermittlungszwecken
bräuchte Edgar am besten einen ge-
eigneten Lockvogel – und schickt
kurzerhand Toni in das Haifischbe-
cken der Filmbranche.
376 S. | Haymon
€ 24,90
38
»Ich muss mich erstmal hinsetzen«, sagte Angela und setzte sich erst-
mal hin. Auf eine verwitterte Holzbank, die an einem kleinen Kiesweg
lag und einen phantastischen Blick auf den Dumpfsee bot. Sie tupfte
sich mit ihrem kleinen Stofftaschentuch, das ihr einst der Dalai Lama
geschenkt hatte, den Schweiß von der Stirn. Gerne hätte sie behauptet,
dass sie bereits eine mehrstündige Wanderung in unerträglicher Som-
merhitze absolviert hatte, tatsächlich aber war sie gerade einmal fünf-
undzwanzig Minuten bei angenehmer Mai-Sonne spaziert. Nach all den
Jahren in Berlin, in denen sie nur damals in der Corona-Krise auf zehn-
tausend Schritte pro Tag gekommen war, als sie in ihrem Riesenbüro he-
rumtigerte, gab ihre Kondition Anlass zu Trauerbekundungen. Es dürfte
eine ganze Weile dauern, bis ihr Körper, der schätzungsweise dreitau-
send Staatsbankette überstanden hatte, wieder so etwas Ähnliches wie
Fitness aufgebaut haben würde.
Angela blickte auf das kleine Gewässer. Es war auf jene unscheinbare
Art und Weise lieblich, die genau nach ihrem Geschmack war. Das Schilf
hatte die perfekte Länge und wehte anmutig in einem perfekten lauen
Lüftchen. Das Wasser besaß das perfekte Blau und die Vögel waren in ih-
rem Schwarmflug anmutiger als jedes Ballett-Ensemble, das sie je gese-
hen hatte. Und Angela hatte enorm viele gesehen, dank der Einladungen
bei Staatsbesuchen in aller Welt. Eine der größten Willensleistungen ih-
res Lebens war, bei einer siebenstündigen chinesischen Oper trotz Jetlag
nicht neben dem Präsidenten Chinas einzuschlafen.
Hier auf dieser Bank, an diesem See, bei diesem Wetter vermisste
sie Berlin kein bisschen, obwohl sie sich noch nicht so recht an das Le-
ben in ihrem neuen Wohnort Klein-Freudenstadt, gelegen eben an jenem
Dumpfsee, gewöhnt hatte. Wie auch? Sie war ja erst seit sechs Wochen
hier. Ein paar Mal war sie zwar schon durch den ebenfalls auf genau
die richtige unscheinbare Weise lieblichen Ort spaziert, aber das reichte
nicht, um sich hier bereits heimisch zu fühlen. Würde sie es jemals tun?
Oder würde sie sich schon nach wenigen Wochen nach ihrem alten,
hektischen Leben in Berlin zurücksehnen, wie ihr Mann befürchtete
und sie insgeheim auch. Dabei hatte sie ihm doch hoch und heilig ver-
sprochen, den Lebensabend mit ihm in Ruhe zu genießen. Und was wür-
de geschehen, wenn sie dieses Versprechen brach? Würde ihre Ehe, in
der er so sehr hatte zurückstecken müssen, dies aushalten?
»Alles in Ordnung, Schatz?«, fragte Achim, der eigentlich Joachim
Leseprobe aus:
David Safier
Miss Merkel
Spannung 39
hieß, aber während seines Studiums befunden hatte, dass Achim ein
lässiger Spitzname war. Als Quantenchemiker kannte er die wahre
Bedeutung des Wortes »lässig« nun mal nicht. Achim stand vor ihr
in weißem Kurzarmhemd, blauer Halblang-Hose, die seine kurzen
behaarten Beine freigab, und grauen Wanderschuhen, die er sich
von einer jungen Verkäuferin als modern hatte aufschwatzen lassen.
Angela liebte ihren Achim unter anderem auch dafür, dass er kei-
ne Ahnung hatte, was schick war und was nicht. Und dafür, dass er
grundehrlich war, zu keiner Lüge fähig. Wie oft hatte sie gedacht:
Warum sind nicht alle Männer so wie mein Achim? Und dann gab sie
sich stets selbst die Antwort: Wenn alle so sanft wären, würde die
Menschheit nicht überleben.
»Schatz, ich habe dich was gefragt«, hakte er nach, er machte sich
immer Sorgen um sie.
»Alles ist gut, Puffel. Mir ist nur ein wenig warm«, antwortete
Angela. Achim holte aus seinem Rucksack, den er schon seit DDR-
Zeiten besaß, eine alte Wasserflasche, aus der sein Vater schon zu
Vor-DDR-Zeiten getrunken hatte und aus der das Wasser stets metal-
len schmeckte, Angela jetzt aber dennoch erfrischte.
»Vielleicht solltest du«, schlug Achim vor, »nicht immer in deiner
üblichen Kluft herumlaufen.«
In der Tat trug Angela, wie früher im Beruf, eine schwarze Stoff-
hose und dazu einen ihrer vielen farbigen Blazer - heute war es ein
grüner. Die Wandersachen, die sie sich vor fünf Jahren gekauft hatte,
waren ihr zu eng geworden und lagen noch in einem der vielen nicht
ausgepackten Umzugskartons.
»Wenn wir am Wochenende nach Templin fahren«, antwortete
Angela, »kaufe ich mir etwas Passendes.« Online bestellen kam für
sie nicht in Frage. Dank der Digitalexperten, von denen sie in ihrem
früheren Leben ständig Berichte erhalten hatte, wusste Angela viel
zu viel darüber, was mit den Daten von Online-Käufern angestellt
wurde. Und überhaupt, was ging es Amazon an, welche Kleidergröße
sie hatte?
»Wie du meinst, Schatz«, antwortete Achim. Ein Satz, den er sehr
häufig sagte, weil er sein Leben wesentlich leichter machte. Und das
von Angela auch.
»Putin hat gemacht«, verkündete eine Stimme hinter ihnen. Noch
vor sechs Wochen hätte dieser Satz Angela tage-, wenn nicht gar wo-
chenlang in Atem gehalten. Doch jetzt bedeutete er lediglich, dass
sie ein Kackertütchen aus ihrer Blazertasche hervorkramen musste.
Das kleine schwarze Plastiktütchen in der Hand ging sie in Richtung
eines imposanten Zweimetermannes mit Bürstenhaarschnitt. Er trug
einen schwarzen Anzug und eine Sonnenbrille. Es war Mike, ihr
fünfundvierzig Jahre alter Personenschützer, der stets sein Jackett
zugeknöpft hielt, weil er auf diese Weise seinen leichten Bauchan-
satz kaschieren wollte. Neben Mike hockte Putin. Nicht der russische
Präsident, sondern ein kleiner heller Mops mit schwarzem Fleck ums
linke Auge, den Achim aus einem Tierheim geholt und Angela am
Tag des Rentenbeginns geschenkt hatte. Mit Hilfe dieses niedlichen
Tierchens sollte Angela nun endlich ihre Angst vor Hunden überwin-
den. Und da Putin – nicht der Mops, sondern der Echte – einst seinen
großen schwarzen Hund in Angelas Nähe frei laufen gelassen hatte,
eben weil er um ihre Angst wusste, hatte sie den knuddeligen Mops
nach dem russischen Präsidenten benannt.
»Ich kann das auch aufheben«, bot Mike an. Angela wusste genau,
wann ein Gegenüber sein Angebot tatsächlich so meinte und wann
nicht. Ganz klar: Mike hoffte insgeheim, er müsse sich nicht nach
dem Haufen bücken.
»Das ist aber freundlich von Ihnen«, antwortete sie deshalb ver-
schmitzt und hielt ihm das Kackertütchen entgegen.
»Ähem, das ist doch selbstverständlich«, erwiderte das Kraftpa-
ket, aber seine Stimme vibrierte angesichts der Aufgabe ein wenig.
Ein islamistischer Attentäter hätte ihn mit Sicherheit weniger aus der
Fassung gebracht – Mike war in der Lage, einen solchen mit nur zwei
Fingern in ein sabberndes Etwas zu verwandeln. Kurz bevor er das
Tütchen ergreifen konnte, bückte sich die ehemalige Bundeskanzle-
rin und sagte: »Ach, lassen Sie, ich bin es gewohnt, Putins Mist auf-
zuräumen.«
Dann sah sie sich um: »Nie ist ein Mülleimer in der Nähe, wenn
man mal einen braucht.« »Soll ich dir das abnehmen?«, fragte Achim,
der sich so leicht vor nichts ekelte, weder vor Spinnen noch vor
Donald Trump.
»Ich werde es schon selber tragen«, lächelte Angela.
»Wer liebt den Mops, trägt dessen Drops.«
»Was habe ich dir zu deinen Wortspielen gesagt, Achim?«
»Dass ich sie bleiben lassen soll?«
»Ganz genau.«
»Na gut«, sagte Achim. »Wenn du es willst, dann lass ich sie.«
Angela streichelte ihm mit der freien Hand über die Wange und
erklärte: »Und mit diesem schönen Vorsatz wollen wir nach Hause
gehen.«
Weitere Informationen zum Buch finden Sie auf Seite 37.
40
Anna Fleck
Meeresglühen
Geheimnis in der Tiefe
Das bisschen Sturmflut … Ella ist fest
entschlossen, sich ihren Cornwall-
Urlaub in Grannys Cottage nicht ver-
derben zu lassen. Als sie jedoch einen
vermeintlichen Surfer vor dem Ertrin-
ken rettet, ist in ihrem Leben plötzlich
nichts mehr wie vorher. Denn der ge-
heimnisvolle Aris stammt aus einer
ganz anderen, mythischen Welt. Ella
stürzt in ein Abenteuer voller Wunder
und Schrecken. Und nicht nur ihr
Herz gerät dabei in höchste Gefahr.
Ab 14 Jahren.
496 S. | Coppenrath
€ 20,–
Nena Tramountani
Fly & Forget
Liv steht vor den Scherben ihrer Be-
ziehung und ist erleichtert, als sie in
London ein WG-Zimmer findet. Doch
dann begegnet sie ihrem Mitbewoh-
ner und der ist kein Fremder, sondern
ihr ehemalig bester Freund Noah. Der
sie vor drei Jahren im Stich ließ, als
sie ihn am dringendsten brauchte. Als
Liv nun die Chance bekommt, sich an
Noah zu rächen, zögert sie nicht: Sie
schreibt einen Artikel für die College-
zeitung, wie man einen Herzensbre-
cher bekehrt – und Noah ist ihr Test-
objekt. Allerdings hat sie diese
Rechnung ohne ihre Gefühle gemacht.
Ab 14 Jahren.
448 S. | Penguin
€ 12,–
Mikki Daughtry,
Rachael Lippincott
All This Time
Lieben heißt unendlich sein
Am Abend der Schul-Abschlussfeier
verliert Kyle seine Freundin bei ei-
nem Autounfall; zuvor hatte sie ihm
noch eröffnet, dass sie die Beziehung
beenden will. Kyle versinkt in Trauer
und Schuldgefühlen … bis er Marley
begegnet. Marley hat ebenfalls einen
großen Verlust erlitten, für den sie
sich verantwortlich macht. Sie kön-
nen den Schmerz des anderen lin-
dern, während sie sich immer näher-
kommen. Doch das Glück ist auch
beim zweiten Anlauf zerbrechlich …
Ab 14 Jahren.
368 S. | dtv
€ 18,95
Antje Babendererde
Sommer der
blauen Wünsche
Bei ihrer Oma in der wilden Einsam-
keit der schottischen Highlands ver-
spürt Carlin zum ersten Mal eine un-
glaubliche Freiheit. Und dort
begegnet sie auch Arran Mackay. Er
sitzt im Rollstuhl und ist der wohl
nervtötendste Schotte der ganzen
Grafschaft. Als sich Veränderungen
wie Sturmwolken am Horizont zu-
sammenbrauen, will Carlin die Zu-
kunft des kleinen Ortes retten. Doch
ausgerechnet dem traditionsverbun-
denen Arran scheint das egal zu sein.
Ab 14 Jahren.
392 S. | Arena
€ 15,–
Junge Leser 41
London Shah
Water Rising
Flucht in die Tiefe
Die Welt steht nach einer Naturkatast-
rophe komplett unter Wasser. Die briti-
sche Regierung will um jeden Preis an
die Oberfläche zurückkehren und die
Bewohner vor den Anthropoiden schüt-
zen – Menschen, die im Wasser überle-
ben können. Leyla kennt nur das Leben
im versunkenen London. Als ihr Vater
grundlos inhaftiert wird, verlässt sie
zum ersten Mal ihre Heimat, um ihn
gemeinsam mit dem mysteriösen Ari
zu befreien. Aber es sind nicht nur die
Ungeheuer der Tiefe, die sich den bei-
den in den Weg stellen.
Ab 14 Jahren.
464 S. | Loewe
€ 18,95
Dana Müller-Braun
The Run
Die Prüfung der Götter
Vier Götter wurden einst auf die Erde
gesandt. Aus Sand schufen sie das
Reich des Kampfes. Aus Staub erwuchs
die Weisheit. Aus Asche wurde der Tod
geboren. Und aus Eis das Leben. So die
Legende, die Saris Schicksal bestimmt.
Wie alle vor ihr muss sie den gefährli-
chen Lauf durch die Reiche der Götter
bestehen, bevor sie ein Teil der Gesell-
schaft werden kann. Dabei ist sie auf
die Hilfe eines Schattenbringers ange-
wiesen, der ihr Herz tief berührt. Aber
seine Treue gilt nicht ihr.
Ab 14 Jahren.
400 S. | Carlsen
€ 15,–
Lea-Lina Oppermann
Fürchtet uns, wir sind
die Zukunft
Als der Klavierstudent Theo auf die
charismatische Aida trifft, stürzt
sein Weltbild in sich zusammen. Aida
kämpft mit der ZUKUNFT gegen die
Machtstrukturen an der Akademie.
Die Studenten prangern Missstände
an, wollen wachrütteln und das Le-
ben feiern. Fasziniert lässt sich Theo
von Aidas feurigen Reden mitreißen
und folgt den waghalsigen Aktionen
der ZUKUNFT. Bis er etwas Ungeheu-
erliches erfährt.
Ab 14 Jahren.
291 S. | Beltz & Gelberg
€ 14,95
42
Aimée Carter
Die Erben der Animox
Die Beute des Fuchses
Der Kampf um die Welt der Animox
geht weiter! Ein Jahr nach der fina-
len Schlacht der ersten Animox-Bän-
de ist Simon Thorn 13 Jahre alt und
leidet noch immer unter den trau-
matischen Erinnerungen an den
Kampf. Aus Angst, jemanden zu ver-
letzen, schreckt er davor zurück,
seine Fähigkeiten einzusetzen. Doch
dann braucht ein Mädchen aus Euro-
pa dringend seine Hilfe: Ihre
Schwester wurde von einer Rebel-
lengruppe entführt. Und sie bleibt
nicht die einzige …
Ab 10 Jahren.
288 S. | Oetinger
€ 16,–
Cornelia Franz
Calypsos Irrfahrt
Vier Wochen Segeltörn mit seinen
Eltern im Mittelmeer! Oscar ist schon
am dritten Tag langweilig. Doch dann
fischen sie Nala und ihren kleinen Bru-
der Moh in einem Rettungsring aus
dem Wasser. Sie sind aus einem Flücht-
lingsboot gefallen. Nun beginnt eine
Odyssee von Land zu Land: Nirgends
dürfen die Kinder von Bord. Und je län-
ger die Reise dauert, desto mehr freun-
den sie sich mit Oscar an. Schließlich
kann er sich gar nicht mehr vorstellen,
die beiden einfach in irgendeinem
Flüchtlingslager zurückzulassen …
Ab 10 Jahren.
144 S. | Carlsen
€ 12,–
Akram El-Bahay
Lias und der
Herr der Wellen
Als Lias das Haus seiner Großtante
Hermine betritt, spürt er sofort, dass
hier etwas anders ist. Das Haus
scheint ihn regelrecht zu rufen, zu
locken. Doch was für ein Geheimnis
verbirgt sich hinter den alten Mau-
ern? Als Lias versucht, dem Rätsel
auf die Spur zu kommen, führt ihn
jeder Raum des Hauses in neue fan-
tastische Welten – die Buchwelten
seiner Großtante. Um das Geheimnis
zu lüften, wagt er sich auf eine Rei-
se, die ihm alles abverlangen wird
und die ihn auch zum Herrn der
Wellen führt.
Ab 11 Jahren.
352 S. | Ueberreuter
€ 16,95
Junge Leser 43
Antonia Michaelis
Die Amazonas-Detektive
Verschwörung im Dschungel
Springende Flussdelfine, Baumriesen,
Hausboote auf dem Amazonas: Rund
um die Stadt Manaus wartet der
Dschungel. Aber mächtige Leute sind
dabei, die grüne Wunderwelt zu zer-
stören, und im Geheimen geschehen
Verbrechen. Der 10-jährige Straßen-
junge Pablo und die abenteuerlustige
Ximena, die sich in der Villa ihres rei-
chen Großvaters langweilt, machen
sich gemeinsam mit einem Hund
namens Hund auf den Weg,
um sie aufzuklären.
Ab 9 Jahren.
272 S. | Loewe
€ 12,95
Lena Hach
Mission Hollercamp
Der unheimliche Fremde
Wie jedes Jahr treffen sich Leon,
Emily und Jakub in den Ferien auf
dem Campingplatz Hollercamp.
Doch dieses Mal wird die Idylle von
rätselhaften Ereignissen überschat-
tet. Wer ist der seltsame Mann, der
sich auf dem Campingplatz herum-
treibt? Und welches Verbrechen hat
sich auf dem verlassenen Hausboot
abgespielt? Die Hollercamp-Bande
nimmt die Fährte auf … Der zweite
Band zu »Mission Hollercamp«
erscheint zeitgleich.
Ab 10 Jahren.
208 S. | Mixtvision
€ 14,–
Hana Tooke
Die elternlosen
Erlebnisse der
unzertrennlichen Fünf
Vor Jahren wurde Milou mit ihrem
Kuscheltier auf dem Dach eines Wai-
senhauses gefunden. Seitdem hofft
sie auf die Rückkehr ihrer Eltern.
Doch bevor diese auftauchen, steht
der Zuckerhändler Bas Rotman vor
der Tür. Er will Milou und ihre vier
Freunde adoptieren, um sie auf sei-
nem Schiff schuften zu lassen.
Höchste Zeit zu fliehen! Die fünf fol-
gen einer Spur, die in Milous Ku-
scheltier versteckt war. Führt diese
sie zu Milous Familie?
Ab 10 Jahren.
384 S. | dtv
€ 14,95
44
Rüdiger Bertram,
Horst Hellmeier
Mega dumm gelaufen
Kalle ist stark und hat in der Schule
das Sagen. Alexander ist schlau und
hält in der Regel den Mund. Bis Kalle
Alexanders Hilfe braucht. Dringend.
24 Stunden haben sie nämlich Zeit,
um den kostbaren Schulpokal zu er-
setzen. Gemeinsam denkt sich das
ungleiche Paar einen Plan nach dem
anderen aus. Wie können sie bloß
Geld auftreiben? Alles läuft schief –
bis ihnen der Zufall zu Hilfe kommt.
Ein herrlich komischer Comicroman
mit kurzen Texten und vielen Bildern
zur optimalen Leseförderung.
Ab 7 Jahren.
128 S. | Ueberreuter
€ 12,95
Andrew McDonald,
Ben Wood
Knallharte Tauben
schießen den Vogel ab
Das Böse schläft nie! Darum sind
die Knallharten Tauben auch rund
um die Uhr im Einsatz, um die Stadt
und ihre Bewohner gegen alle Gefah-
ren zu verteidigen. Von einem ziem-
lich gruseligen Geier werden sie mit
einem neuen Fall beauftragt: Jemand
hat doch tatsächlich das schöne Gei-
ernest geklaut! Als den Tauben dann
noch ein Menschenkind zuläuft und
Bringers Familie entführt wird, ist
das Chaos perfekt. Dabei wollen die
Pickel, äh, PICKER doch einfach nur
mal in Ruhe ihre Brotkrümel futtern.
Ab 8 Jahren.
224 S. | Loewe
€ 10,–
Sonja Kaiblinger,
Fréderic Bertrand
Vincent und
das Geisterlama
Nur zu gerne hätte Vincent eine
coole Superkraft wie seine Mitbe-
wohnerin Fritzi. Die kann sich
nämlich bei Vollmond in ein Wer-
schweinchen verwandeln. Vincent
kann gar nichts – nicht einmal gru-
selig ist er. Doch vielleicht können
ihm die anderen Halb-Geistertiere
ja verraten, wie man an eine Super-
kraft kommt. Zusammen mit Beule
der Eule machen sich Vincent und
Fritzi auf eine abenteuerliche Suche
in den Zoo. Allerdings ist es da
nachts ganz schön unheimlich.
Ab 7 Jahren.
128 S., farb. Abb. | Loewe
€ 12,–
WAS IST WAS
Erstes Lesen easy! –
Entdecke den Weltraum
Wie sind die Sterne entstanden?
Wie weit ist die Milchstraße ent-
fernt? Und wie leben Astronauten
auf einer Raumstation? In diesem
Erstlesebuch werden Sachthemen
rund um den Weltraum mit kurzen
Sätzen, einfachem Wortschatz und
vielen Fotos so erklärt, dass auch
schon Kinder in der ersten Klasse
einfach loslesen können. Nur wenig
Text pro Seite erleichtert das Lesen
und viele unterhaltsame Lesequiz
helfen beim Textverständnis. So
macht kleinen Weltraum-Fans
das Lesenlernen Spaß!
Ab 6 Jahren.
48 S., farb. Abb. | Tessloff
€ 6,95
Junge Leser 45
Corinna Wieja
Detective Invisible –
Kommissar Unsichtbar
Langenscheidt Krimis für Kids
Ein kniffliger englisch-deutscher
Kriminalfall für Kinder ab dem
2. Lernjahr: Deutsch erzählt und
mit englischen Dialogen.
Jonathan Smartypants ist der Geist
eines Meisterdetektives, der durch
das Herrenhaus spukt, in dem Josy
seit kurzem wohnt. Erst wenn er
seinen letzten Fall gelöst hat, wird
er Ruhe finden. Klar, dass Josy und
ihr englischer Freund Jared ihm
dabei helfen wollen!
Ab 10 Jahren.
120 S. | Langenscheidt
€ 7,50
Jaromir Konecny
#Datendetektive –
Die Zeit läuft!
Niemand löst den Zauberwürfel so
schnell wie Theo. Klar, dass er für
seine Freunde, die Datendetektive-
Bande, der Favorit bei der Schul-
meisterschaft ist! Doch am Wett-
kampftag zerspringt Theos Würfel
in alle Einzelteile. Waren die Würfel
manipuliert? Nur gemeinsam kön-
nen die Datendetektive den kniffli-
gen Fall um den Zauberwürfel-Wett-
bewerb lösen – und dafür brauchen
sie alle ihre Talente!
Ab 8 Jahren.
120 S., farb. Abb. | Tessloff
€ 9,95
Jaromir Konecny
#Datendetektive –
Jagd nach Blackhack
Der geheimnisvolle Hacker Black-
hack kündigt per Drohne fiese Pläne
an: Er will das Schulfest im Chaos
enden lassen. Kurz darauf spielen
die Ballmaschinen auf dem Tennis-
platz verrückt. Wird es den Daten-
detektiven dieses Mal gelingen,
die Identität von Blackhack zu ent-
hüllen? Gemeinsam begeben sich
Vicki, Lina, Laurin, Theo und sein
Hund Leo auf Spurensuche.
Ab 8 Jahren.
120 S., farb. Abb. | Tessloff
€ 9,95
Ulf Blanck
Rick Nautilus –
SOS aus der Tiefe
An Bord der Nautilus steuern Rick,
Ava und Emilio eine unerforschte In-
sel an. Plötzlich entdecken sie eine
Flaschenpost! Darin steckt ein Hilfe-
ruf, und eine Schnur an der Flasche
führt die Kinder tief hinab in den
Ozean … Welche Geheimnisse und
welche Gefahren erwarten sie da un-
ten? Das müssen die drei Freunde
unbedingt herausfinden.
Ab 8 Jahren.
144 S. | FISCHER KJB
€ 9,–
erscheint am 29.03.2021
erscheint am 29.03.2021
46
Petra Eimer
Und dann kam Juli
Juli ist uns zugelaufen wie anderen
Leuten eine Katze oder ein Hund.
Ich habe mir immer einen Hund
gewünscht. Nur ist Juli leider kein
Hund. Sie ist ein riesiges Pferd.
Und sie stand plötzlich einfach in
unserem Garten. Meine Eltern fan-
den sie sofort »supersüß«, und es
störte sie kein bisschen, dass sie
kein Hund war. Nur mich störte es,
denn mit Pferden wollte ich nie et-
was zu tun haben. Zu Recht, wie
sich herausstellen sollte, denn so
ein Pferd macht nur Ärger.
Ab 8 Jahren.
176 S., farb. Abb. | Baumhaus
€ 12,–
Judith Kleinschmidt
Sofabanditen oder
Die verrückte Befreiung
der Hühner
Ada sitzt im Umzugswagen und war-
tet auf ihre Eltern, als ein Schaf auf
den Fahrersitz springt. Lilli, das
Schaf mit Nasenring und Leoparden-
muster, kapert den Transporter
nebst Ada, um die Hühner aus der
Hühnerfabrik zu befreien. Free chi-
cken! Für Ada und das Schaf beginnt
eine wilde Fahrt ins Abenteuer. Da-
bei ist das Glück stets auf ihrer Sei-
te. Auch als Ada unterwegs auf den
Jungen Pepper stößt, der in einer al-
ten Sternwarte lebt.
Ab 7 Jahren.
170 S. | Beltz & Gelberg
€ 12,95
Alice Pantermüller,
Daniela Kohl
Mein Lotta-Leben –
Je Otter, desto flotter
Inspiriert von der frisch verliebten
Mutter ihrer Freundin Cheyenne
plant Lotta eine Dating-Plattform für
Jugendliche. Vielleicht kann sie mit
FLÖRT sogar Casimir dazu bringen,
endlich mit ihr ins Kino zu gehen?
Von allen Fans herbeigesehnt macht
dieser neue Band der Kultserie dank
vieler Illustrationen auch weniger ge-
übten Lesern jede Menge Spaß!
Ab 9 Jahren.
160 S., farb. Abb. | Arena
€ 12,–
Junge Leser 47
Astrid Lindgren, Astrid Henn
Michel in der Suppenschüssel
Michel aus Lönneberga ist fünf Jahre alt
und stark wie ein kleiner Ochse. Wenn
er schläft, kann man ihn fast für einen
Engel halten. Aber wenn er wach ist, dann
hat er mehr Unsinn im Kopf als irgendein
anderer Junge auf der ganzen Welt! Wie
zum Beispiel an dem Tag, als Michel sei-
nen Kopf in die Suppenschüssel steckt.
Michels Streiche – jetzt mit farbigen
Illustrationen von Neinhorn-Zeichnerin
Astrid Henn.
Ab 5 Jahren.
112 S. | Oetinger
€ 15,–
Lauren Castillo
Igel & Schnuff
Igel lebt mit ihrem Stoffhund Schnuff
glücklich auf einer kleinen Insel im
Fluss – bis zu der Nacht mit dem
schrecklichen Sturm, in der Schnuff
verloren geht. Igel ist untröstlich und
macht sich mutig auf die Suche nach
ihm. Zum Glück trifft sie dabei ganz
viele neue Freunde. Mit der Hilfe von
Maulwurfine, Eule, Biber und Henne
findet sie nicht nur Schnuff wieder,
sondern lernt auch das Mädchen
Annika kennen. Auch sie hat etwas
verloren: ihr rotes Notizbuch. Klar,
dass die Freunde auch Annika helfen!
Ab 6 Jahren.
128 S., farb. Abb. | Carlsen
€ 12,–
Bibi & Tina:
Ausritt ins Glück
4 spannende Pferde-Abenteuer
in einem Band
Ein pferdestarkes Geschenk für
»Bibi & Tina«-Fans: Das Pflege-
Lama Pablo rennt Graf von Falken-
stein nach und eine wilde Verfol-
gungsjagd beginnt. Bibi und Tina
entdecken im reißenden Bach zwei
Welpen. Können Bibi und Tina ei-
nen Bergretter in Not retten? Und
treiben sich Gespenster auf
Schloss Falkenstein herum? – Jede
»Bibi & Tina«-Geschichte ist per-
fekt für Leseanfänger in der 1. und
2. Klasse geeignet. Mit Hufeisen-
Quiz zu jeder Geschichte.
Ab 6 Jahren.
128 S., farb. Abb.
Klett Lerntraining
€ 10,–
48
Grégoire Solotareff
Vladimir,
der kleine Vampir
Den kleinen Vampir Vladimir be-
schäftigt eine Frage: Was soll er bloß
werden, wenn er groß ist? Seine
Mutter hat eine ganz einfache Ant-
wort: »Du bist ein Vampir, du wirst
die Leute beißen!« Und sie rät ihm,
das doch einfach bei seinen Freun-
den zu üben. Aber die sind viel zu
schnell für Vladimir. Er soll doch
lieber Kinder beißen, meinen sie. Ei-
nes Nachts macht er sich auf ins
Dorf und tatsächlich: Dort wohnen
Kinder! Doch es kommt ganz anders,
als Vladimir sich das vorgestellt hat.
Ab 4 Jahren.
40 S. | Picus
€ 17,–
Suzanne Lang, Max Lang
Jim hat keinen Bock
Im Dschungel steigt eine Party! Alle Tiere freuen sich riesig –
nur Jim Panse nicht. Jim mag nämlich eigentlich gar nicht tan-
zen. Seine Freunde können das nicht verstehen und zerren Jim
auf die Tanzfläche. Doch Jim will einfach nicht tanzen! Mit dem
Gefühl, nicht dazuzugehören, will er die Party schon traurig ver-
lassen, aber dann gestehen plötzlich auch andere Tiere, dass sie
auch nicht so gern tanzen – und gemeinsam stellen die Tanzmuf-
fel fest, dass sie trotzdem Spaß haben können. Und Jim erkennt,
dass es okay ist, seinen eigenen Weg zu gehen.
Ab 4 Jahren.
44 S., farb. Abb. | Loewe
€ 13,–
Julia Nüsch
Wovon träumst Du? –
Der fleißige Mistkäfer und
die Träume der Anderen
Eigentlich wollte der kleine Mistkä-
fer sich nur gemütlich auf seiner
Mistkugel zusammenrollen und ins
Reich der Träume begeben, doch –
oh Schreck! Wo ist er denn hier gelan-
det? Schnell merkt er, dass er sich in
die Träume der anderen Tiere verirrt
hat, was für ziemliches Chaos sorgt.
Wie bekommen die Tiere ihre eigenen
Träume zurück? Eine lustige und sen-
sible Geschichte über Freundschaft,
Vorurteile und das Träumen.
Ab 4 Jahren.
24 S., farb. Abb. | Kindermann
€ 18,–
Junge Leser 49
Marianne Kampel
Spielend in die Schule
Das andere Vorschulbuch für Kinder und Eltern
Ein hilfreicher Begleiter für die Übergangsphase vom Kinder-
garten zur Schule: Die zukünftigen Schulkinder werden durch
spielerische Methoden an Themen wie frühes Aufstehen, Schul-
weg und Wochenplan herangeführt – für sie gibt es viel zum Mit-
machen und Nachdenken, Ausschneiden und Kleben, Malen und
Schreiben. Und die Eltern erhalten wertvolle Informationen und
praxiserprobte Tipps. Außergewöhnlich und mutmachend!
Ab 5 Jahren.
56 S. | Kunstmann
€ 10,–
Hans-Ulrich Zoller
Mea und die Meeresschildkröten
Meine Angst vor dem Rechnen
Mea träumt davon, eines Tages Meeresschildkröten zu erforschen.
Doch es gibt eine Sache, die Mea gar nicht mag: Mathe. Wenn in der
Schule Mathetests anstehen, bekommt sie oft Bauchschmerzen, die
Hausaufgaben frustrieren sie. Zum Glück gibt es den alten Kapitän.
Durch ihn lernt Mea ihre Stärken kennen und merkt, dass sie ihren
Rechenschwierigkeiten nicht machtlos gegenüberstehen muss. Und
am Ende hat Mea ein Erfolgserlebnis, das ihr Mut macht.
Ab 7 Jahren.
33 S., farb. Abb. | Ernst Reinhardt
€ 14,90
50
Jane Goodall, Daishu Ma
Pangolina
Jane Goodall bringt uns am Beispiel
Pangolina nahe, dass wir durch unser
Handeln eine bessere Welt für alle
lebenden Kreaturen schaffen können –
zauberhaft und liebevoll illustriert.
Ab 3 Jahren.
48 S., farb. Abb. | minedition
€ 16,–
Daniela Kulot
Locken, Pony, Pferdeschwanz
und jede Menge Firlefanz
Schon kleine Kinder finden es unheimlich spannend, was
das Gegenüber so auf dem Kopf hat. Aber ob langes oder
kurzes Haar, Pony oder Pferdeschwanz – am Ende zählt
doch, was drin ist, im Kopf. Ein augenzwinkerndes Bilder-
buch über lustige Schöpfe und drollige Köpfe. Nachmachen
und Mitreimen unbedingt empfohlen!
Ab 2 Jahren.
24 S., farb. Abb. | Gerstenberg
€ 9,95
Jolanda Lindenlaub
Lina und das Sommerfest
Die Spatzen pfeifen und zwitschern es im
ganzen Märchenwald herum: Es gibt ein gro-
ßes Sommerfest. Natürlich ist Lina auch ein-
geladen, und wir treffen viele gute Bekannte,
Hieronymus und Rosamunde Geißblatt …
und die Weihnachtsfee. Die Weihnachtsfee?
Ja, sie kommt auch – aber natürlich in ihrem
Sommerkleid. Nur Josefina und Alfons ver-
schlafen das Ganze. Ach, diese Menschen!
Märchenhafte Bilder zum Schauen und Ent-
decken laden ein, den Sommer zu feiern.
Ab 3 Jahren.
24 S., farb. Abb. | Neue Erde
€ 15,–
Junge Leser 51
Marisa Vestita
Die schönsten Fabeln von La Fontaine
Taube und Ameise retten sich das Leben. Der aufge-
blasene Frosch bezahlt für seinen Übermut. Die Hen-
ne legt goldene Eier: Jean de La Fontaines sprechende
Tiere begeistern bis heute. Zum 400. Geburtstag des
großen Fabeldichters erweckt Marisa Vestita 12 seiner
weltberühmten Fabeln in modernen Illustrationen zu
neuem Leben. Eine fröhliche Art, mit den Kleinen
lebenskluge Reime zu genießen.
Ab 4 Jahren.
88 S., farb. Abb.
Edizioni White Star
€ 16,95
Mein magisches Hörbuch
Die zauberhafte Prinzessin
Dieses Bilderbuch hat erstaunliche Kräfte: Du
berührst die Seiten mit dem Zauberstab und
schon lässt du Klänge ertönen! Damit hilfst du
auch gleich der tollpatschigen Fee Sophie, die
fabelhafteste Geburtstagsparty aller Zeiten zu
organisieren. Die lustigen Illustrationen um
die Fee mit dem roten Lockenkopf werden von
kleinen Versen begleitet. Eine absolut bezau-
bernde Märchengeschichte.
Ab 4 Jahren.
12 S., farb. Abb.
Edizioni White Star
€ 14,95
Sam Taplin
Klänge der Natur –
Was hörst du bei den Dinos?
Ein brüllender Tyrannosaurus, schnatternde
Maiasaura-Babys und ein kreischender Tylo-
saurus − was ist bei den Dinos los? Zehn
Klänge laden zu einer geräuschvollen Reise
in die Urzeit ein. Mit einem leicht zu bedie-
nenden Soundchip auf jeder Seite und prakti-
scher Ein- und Ausschaltfunktion.
Ab 3 Jahren.
10 S., farb. Abb. | Usborne
€ 14,95
52
Fühl mal hier,
kennst du das Tier? –
Auf dem Bauernhof
Du darfst mich streicheln! Das
Schäfchen hat kuschelweiche
Wolle. Der Esel hat graues Strub-
belfell. Welche Tiere entdeckst
du noch auf dem Bauernhof?
Ab 18 Monaten.
10 S., farb. Abb. | Coppenrath
€ 10,–
Fühl mal hier,
kennst du das Tier? –
Meine Haustiere
Du darfst mich streicheln!
Der Hund hat ein samtweiches
Schlappohr. Die Katze hat flau-
schiges Fell. Welche Haustiere
entdeckst du noch?
Ab 18 Monaten.
10 S., farb. Abb. | Coppenrath
€ 10,–
aprilkind, Julia Bierkandt
Hallo, Nuffi
Nuffi erlebt viele kleine und große Abenteuer:
genau wie jedes Kind. Der einfache Text ani-
miert zum Mitmachen und Nachspielen dieser
Situationen aus dem Kleinkindalltag –
so lassen sie sich auch im echten
Leben leichter meistern!
Ab 2 Jahren.
14 S., farb. Abb. | Coppenrath
€ 8,–
Kunterbunte Fotobücher
zum Anfassen und
Immer-Wieder-Ansehen!
aprilkind
Plüsch-Nuffi
Mit dem echten Nuffi
aus Plüsch lassen sich
die Geschichten aus
dem Buch ganz beson-
ders gut nachspielen.
Ab 2 Jahren.
Plüsch | Coppenrath
€ 19,95
Junge Leser 53
Agnes Verboven, Lida Varvarousi
Plitsch platsch!
Wie die Tiere vom Bauernhof den Regen suchten
Oh nein, im Ententeich ist kein Wasser mehr! Der
Regen fehlt, weiß Mama gleich. Denn ohne ihn
gibt‘s keinen Teich! So machen sich die Entenma-
ma und ihre Küken auf die Suche nach dem Regen.
Ein vergnügliches Tierkonzert zum Mitmachen!
Ab 2 Jahren.
26 S., farb. Abb. | Coppenrath
€ 12,–
Hör hin, spiel mit!
Bauernhof
Mein Puzzle-Sound-Buch
Wer wiehert auf der Weide? Mit die-
sem Buch lernen Kinder spielerisch,
welche Laute Tiere machen und wo
sie zu Hause sind: Soundknopf auf
der Seite drücken, Geräusch anhö-
ren und das richtige Puzzleteil ein-
setzen. Die Soundfunktion ist an das
Gehör von Kleinkindern angepasst
und lässt sich auf der Buchrückseite
an- und ausschalten.
Ab 2 Jahren.
12 S., farb. Abb. | Ravensburger
€ 14,99
Agnese Baruzzi
… und wo machst DU es?
Wohin geht der Mensch, wenn er
mal »muss« und wo erledigen unsere
tierischen Freunde ihr »Geschäft«?
Ein witziges und notwendiges Buch
für die Kleinsten und ihre Erzieher,
um Kindern den Weg zum »Töpf-
chen« näherzubringen.
Humorvoll und mit vielen Über-
raschungen hinter Schiebebildern
zeigt Agnese Baruzzi, wer wie und
wohin macht.
Ab 2 Jahren.
16 S., farb. Abb. | minedition
€ 12,–
erscheint am 01.04.2021
54
Judith Watschinger
Bunt & kreativ – Das
Bastelbuch für Kinder
Über 90 nachhaltige Ideen mit
Materialien, die jeder zuhause hat
Bei Judith Watschinger wird jeder
Gegenstand zum Bastel-Abenteuer:
Aus Zündholzschachteln werden
niedliche Aufbewahrungsboxen
für Erinnerungsstücke und heimli-
che Briefe, Korken werden zu treu-
en Sorgentrollen und sogar Papp-
becher werden durch einen Twist
zum lustigen Spiel! In diesem Buch
warten tolle Ideen mit bebilderten
Anleitungen, zusätzliche Varianten
und sogar pädagogische Infos.
Ab 4 Jahren.
224 S., farb. Abb. | Christophorus
€ 19,99
Wieso? Weshalb? Warum?
Band 47: Alles über Roboter
Dieses Buch erklärt kleinen Technikfreunden, wie
ein Roboter funktioniert, und stellt verschiedenste
Arten von ihnen vor: vom Trost spendenden Roboter-
Kuscheltier über selbstständig fliegende Paketdroh-
nen bis hin zum lebensrettenden Löschroboter. Über
detailreiche Bilder und viele Klappen können Kinder
von 4-7 Jahren die klugen Helfer dabei begleiten, wie
sie z.B. kranke Menschen unterstützen, auf dem Mars
auf Erkundungsreise gehen und in Fabriken Autoteile
zusammenschweißen.
Ab 4 Jahren.
16 S., farb. Abb. | Ravensburger
€ 14,99
David Macaulay
Das Mammut-Buch
Naturwissenschaften
Alles über Atome, Bakterien und
Magnete – von Mammuts erklärt!
Die Mammuts sind los! Und sie
stürzen sich hier in die bunte Welt
der Naturwissenschaften. Auf ihrer
Forscher-Mission stellen sie alles
auf den Kopf: Sie stemmen sich ge-
gen Magneten oder bauen Atommo-
delle, überprüfen pH-Werte oder
testen die Reibung beim Rutschen.
Die lustigen Illustrationen machen
selbst anspruchsvolle Themen an-
schaulich und leicht verständlich.
Ab 8 Jahren.
160 S., farb. Abb.
Dorling Kindersley
€ 16,95
Junge Leser 55
Raimund Frey-Spieker
Lebensgroß
Einem Tyrannosaurus von Angesicht zu
Angesicht gegenüberstehen? Einem Tri-
ceratops tief in die Augen blicken? Nicht
möglich. Schließlich sind die Giganten
schon vor 65 Millionen Jahren ausgestor-
ben. Doch in diesem Buch sehen sie uns
an. Auge in Auge, ganz nah, direkt. Erst-
klassige Illustrationen zeigen 15 Dino-
saurier so groß, wie sie wirklich einmal
waren. Lebensgroß!
Ab 6 Jahren.
56 S., farb. Abb. | Coppenrath
€ 20,–
Valter Fogato, Isabella Grott
100% Tierbabys in Lebensgröße
Tierbabys ganz groß: In diesem Sachbilderbuch sehen sie
dich aus nächster Nähe an. Beobachte Küken, Kaulquappen,
Hündchen, Tigerbabys, winzige Riesenpandas, Entlein,
scheue Rehkitze, Minikrokodile oder kleine Känguru-Ra-
cker bei ihren ersten Schritten ins Leben. Entdecke, was sie
schon kurz nach der Geburt bereits können oder ob sie ih-
ren Eltern ähnlich sehen. Welches ist das putzigste?
Ab 7 Jahren.
40 S., farb. Abb.
Edizioni White Star
€ 19,95
56
Tom Jackson, Ana Djordjevic
Atlas der Meere
Eine Reise durch die Wellen
und in unbekannte Tiefen
Dieses Buch nimmt den Leser mit auf
eine spannende Reise durch die Meere
dieser Erde. Man taucht hinab zum
Meeresboden, bestaunt prächtige Koral-
lenriffe und lernt die atemberaubende
Vielfalt des Lebens im Meer kennen.
Ein wahrer Meeresschatz!
Ab 8 Jahren.
64 S., farb. Abb. | moses.
€ 16,95
Was passiert mit unserem Klima?
So hast du den Klimawandel und seine Folgen noch nie gesehen
Dieses umfassende und fundierte Buch beantwortet die wichtigsten
Fragen zum Klimawandel und rückt die wesentlichen Aspekte in
den Fokus – von den Ursachen bis zu den Folgen. Eindrucksvolle
Infografik-Karten in 3-D und spektakuläre Fotos beleuchten klar
den prekären Zustand unserer Erde und präsentieren mögliche
Lösungen. So haben Kinder unsere Erde noch nie gesehen!
Ab 10 Jahren.
96 S., farb. Abb. | Dorling Kindersley
€ 14,95
Junge Leser 57
Katie Daynes
Wie viele Blätter
hat ein Baum?
Über 55 schlaue Fragen
über die Natur
Naturwissen kurz und knackig:
Warum wachsen auf Berggipfeln
keine Bäume? Woher kommen Wol-
ken? Und warum haben Kaninchen
ein weißes Schwänzchen? Die Ant-
worten auf diese und viele andere
schlaue Fragen finden sich unter
mehr als 70 Klappen.
Ab 4 Jahren.
14 S., farb. Abb. | Usborne
€ 12,95
Peter Wohlleben
Kommst du mit nach draußen?
Eine Entdeckungsreise durch Garten und Stadt
Natur ist überall! Auch in deiner Stadt! Und es gibt so viel zu entdecken
und auszuprobieren! Vielleicht hast du Lust, selber Pflanzen auf deinem
Balkon oder in deinem Garten zu ziehen? Einen Kompass zu bauen oder
sogar einmal eine Nacht im Freien zu schlafen? Peter Wohlleben erklärt
dir, wie es geht, und erzählt dir Spannendes über die vielen kleinen
Wunder und Mysterien direkt vor deiner Haustür.
Ab 6 Jahren.
128 S., 200 Abb. | Oetinger
€ 18,–
58
Christopher Lloyd (Hg.)
Alles, was wir wissen und was nicht
Über Raketen, Vulkane, Mumien, Bienen, Kriege,
das Gehirn und unsere Zukunft
Die perfekte Enzyklopädie für die ganze Familie!
Prall gefüllt mit Fakten, Fotos und Rekorden lässt
uns jede Seite eine neue Welt entdecken. Wir erfah-
ren alles Wissenswerte über das Universum und
das Leben auf der Erde, die Geschichte der Mensch-
heit und die Zukunft unseres Planeten. Treffende
Erklärungen und überraschende Specials bringen
das Wichtigste auf den Punkt. Mehr als 1.000 Illus-
trationen, Zeitleisten und 3-D-Grafiken präsentie-
ren selbst schwierige Sachverhalte anschaulich und
leicht verständlich.
384 S., farb. Abb. | wbg Theiss
€ 29,95
Eltern sein 59
Fit fürs Gymnasium
10-Minuten-Trainer
Rechtschreibung
Abwechslungsreiche Übungen zu
den Themen Groß- und Kleinschrei-
bung, kurze und lange Vokale, ähn-
lich klingende Wörter, schwierige
Buchstaben und Zeichensetzung.
64 S., farb. Abb. | Westermann
€ 7,95
Fit fürs Gymnasium
10-Minuten-Trainer
Grammatik
Abwechslungsreiche Übungen zu
den Themen Nomen, Verben, Adjek-
tive, Satzglieder und Ergänzungen,
Subjekt – Prädikat – Objekt und
besondere Satzzeichen.
64 S., farb. Abb. | Westermann
€ 7,95
Fit fürs Gymnasium
10-Minuten-Trainer
Grundrechenarten
Fit werden im Kopfrechnen, schrift-
lichen Rechenverfahren für alle Re-
chenarten (Addieren, Subtrahieren,
Multiplizieren, Dividieren) sowie
Rechenregeln.
64 S., farb. Abb. | Westermann
€ 7,95
Fit fürs Gymnasium
10-Minuten-Trainer
Textaufgaben/
Sachaufgaben
Rechnen mit Größen, Lösen von
Textaufgaben, Umgang mit Tabellen
und Diagrammen sowie Kombinato-
rik und Wahrscheinlichkeit.
64 S., farb. Abb. | Westermann
€ 7,95
So machen die 10-Minuten-Trainer
fit fürs Gymnasium
✔	Jeder 10-Minuten-Trainer wiederholt alle wichtigen Inhalte des Lernbereichs.
✔	Alle Doppelseiten lassen sich in jeweils 10 Minuten bearbeiten und bieten abwechslungsreiche Übungen.
✔	Anschaulich erklärte Regeln und Tipps helfen bei der Bearbeitung der Aufgaben.
✔	Mit ausführlichem Lösungsteil.
✔	Motivierendes Extra: Erfolgssticker pro gelöster Doppelseite.
60
Marie Zeisler,
Isabel Robles Salgado
fifty-fifty-Eltern
So gelingt euch die
gleichberechtigte Elternschaft
Gleichberechtigt Elternsein – diesen
Wunsch haben viele Paare, die Um-
setzung ist aber gar nicht so leicht!
Marie Zeisler und Isabel Robles
Salgado entlarven in ihrem Rat-
geber Vorurteile, Denkfehler und
Fallstricke und bieten Ideen und In-
spirationen, wie man diese überwin-
den kann. Für ein gleichberechtig-
tes und glückliches Familienleben.
184 S. | humboldt
€ 19,99
Inke Hummel
Mein wunderbares
schüchternes Kind
Mut machen, Selbstvertrauen
stärken, liebevoll begleiten
In ihrem neuen Ratgeber zeigt Inke
Hummel, ab wann Schüchternheit
und Ängstlichkeit zum Problem
werden, wie Eltern ihr Kind stärken
können, damit es selbstständig
wird, und in welchen Momenten sie
mit Gelassenheit reagieren sollten.
Zudem gibt sie viele Tipps für die
Entwicklungsphasen und typischen
Alltagssituationen: von ersten Spiel-
platzbesuchen über Trennungsängs-
te bis hin zum Umgang mit anderen
Menschen.
216 S. | humboldt
€ 19,99
Judith Bildau
Mit meiner Tochter
durch die Pubertät
Wie du sie unterstützt, wie du
loslässt, wie ihr in Kontakt bleibt
In diesem Band zeigt Dr. Judith
Bildau, wie Eltern und Töchter in
den spannenden Jahren der Puber-
tät ein gutes Team bleiben und wie
ein gelassener Umgang mit typi-
schen Stresssituationen gelingt.
Außerdem liefert sie Informationen
zur emotionalen und körperlichen
Entwicklung von Mädchen – vom
Zickenkrieg bis hin zum ersten
Frauenarztbesuch.
176 S. | humboldt
€ 19,99
Doris Heueck-Mauß
Das Trotzkopfalter
Erziehungs-ABC mit Tipps und
Strategien – Richtiger Umgang
mit kindlichen Emotionen
Wie reagiert man, wenn das Kind
einen immer wieder aufs Neue her-
ausfordert, sich den Anweisungen
widersetzt, schreit und in Tränen
ausbricht? Dieser leicht verständ-
liche Ratgeber erklärt typische
Trotzreaktionen und kindliche Ag-
gressionen aus Sicht der Eltern und
Kinder. Er hilft dabei, die Gefühle
und Verhaltensweisen von trotzigen
Kindern zu verstehen und gelasse-
ner damit umzugehen.
176 S. | humboldt
€ 9,99
Eltern sein 61
Sabine Mänken (Hrsg.)
Mütter der neuen Zeit
Wir plädieren für eine
kindgerechte Entwicklung
Anhand von 21 biografischen Berichten
über die Erfahrungen und Beobachtun-
gen junger Mütter in der Selbstbetreu-
ung möchte dieses Buch Mut machen,
auf die eigene innere Stimme zu hören,
wenn eine Mutter beobachtet, dass ihr
Kind noch nicht reif ist für eine Fremd-
betreuung. Die Berichte zeigen klar die
individuellen Motive und Umstände, die
zur Entscheidung für eine kindgerechte
Entwicklung jenseits von Krippe
und Kita geführt haben.
272 S. | Neue Erde
€ 22,–
Ursula Günster-Schöning
Jetzt lerne ich sprechen
Die Sprachentwicklung von
Kindern verstehen und fördern
Eltern, die ihre Kinder von Geburt an
bis zum 6. Lebensjahr auf dem Weg ih-
rer Sprachentwicklung unterstützen
möchten, erklärt die Autorin verständ-
lich und anschaulich, welche Entwick-
lungsschritte das eigene Kind in diesen
Jahren durchläuft. Sie bietet gleich dazu
passende und altersgerechte Spiele so-
wie Aktivitäten an, die Eltern mit ihren
Kindern zu Hause machen können.
288 S. | Duden
€ 18,–
Christian Groffik
Impfen
Eine Entscheidungshilfe für Eltern
Dieses Buch des erfahrenen Kinderarztes und praktizierenden Impfarztes
Dr. med. Christian Groffik liefert umfassende und klar verständliche Informa-
tionen zum Thema Impfen. Aus seiner langjährigen Beratungstätigkeit kennt
er die vielfältigen Fragen von Eltern, wenn es um Impfungen und Impfstoffe
geht – einschließlich der zunehmenden Bedenken, Vorbehalte und Ängste,
die Berichte von Nebenwirkungen und anderen Problemen bei Impfungen
bei manchen Eltern auslösen.
In diesem Buch werden die häufigsten Fragen zum Thema Impfen explizit
und fundiert beantwortet. Es liefert Ihnen einen ausgewogenen Blick und das
Grundwissen, um eine fundierte Entscheidung beim Impfen zu ermöglichen.
207 S., inkl. eBook | Springer
€ 19,99
62
Anne van Stappen
Sei gut zu dir selbst
Es ist nicht egoistisch, das eigene
Wohlbefinden allem voranzustellen.
Wer immer nur an andere denkt,
brennt irgendwann aus – seelisch
und körperlich. Daher ist es Zeit,
Freundschaft zu schließen mit dem
wichtigsten Menschen in unserem
Leben: uns selbst. Denn bei uns
selbst beginnt jeder Wandel: Wenn
wir uns selbst liebevoll behandeln,
verleiht uns das Stabilität und die
Fähigkeit, ein glückliches und er-
fülltes Leben zu führen, was uns
wiederum die Kraft gibt, von Herzen
auch für andere dazusein.
144 S. | Scorpio
€ 14,–
Isabelle Filliozat,
Jacques de Coulon
Resilienz: Die Kunst,
Krisen zu meistern
Jede Niederlage, die wir erfahren, bedeutet eine Ver-
letzung oder gar einen Bruch in unserem Leben. Doch
müssen wir uns deshalb vor dem Scheitern fürchten?
Im Gegenteil: Krisen oder Fehlschläge können zu un-
seren Mentoren werden. Der Schlüssel zu einem
wahrhaft gelingenden Leben ist Resilienz, die Kunst,
auch nach einem schweren Schlag wieder aufzuste-
hen und einen Neuanfang zu wagen.
136 S. | Scorpio
€ 14,–
Christine Marsan,
Rosette Poletti
Mut zur Veränderung
Auch wenn es schwerfällt: Hin und
wieder ist es notwendig, unsere Kom-
fortzone zu verlassen und den Sprung
zu wagen – hinein in eine Verände-
rung. Dieser kleine Selbstcoach
nimmt uns die Angst vor dem Unbe-
kannten. Loslassen ist dann oftmals
der Schlüssel, finanzielle Sorgen, ne-
gative Emotionen oder Zukunftsängs-
te hinter sich zu lassen.
120 S. | Scorpio
€ 14,–
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021
Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Roth magazin 2017_1_web
Roth magazin 2017_1_webRoth magazin 2017_1_web
Roth magazin 2017_1_web
Buchhandlung-Roth
 
Sommerbuchtipps Ihrer Buchhandlung - Nordbuch Marketing
Sommerbuchtipps Ihrer Buchhandlung - Nordbuch MarketingSommerbuchtipps Ihrer Buchhandlung - Nordbuch Marketing
Sommerbuchtipps Ihrer Buchhandlung - Nordbuch Marketing
Nordbuch-Marketing
 
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
Buchhandlung-Roth
 
Böhnert Bücherbescherung
Böhnert BücherbescherungBöhnert Bücherbescherung
Böhnert Bücherbescherung
shop-boehnert
 
Roth weihnachten2015 web
Roth weihnachten2015 webRoth weihnachten2015 web
Roth weihnachten2015 web
Buchhandlung-Roth
 
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgbRoth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
Buchhandlung-Roth
 
BuchJournal Buchhandlung Böhnert
BuchJournal Buchhandlung BöhnertBuchJournal Buchhandlung Böhnert
BuchJournal Buchhandlung Böhnert
shop-boehnert
 
Roth katalog 1_2020_web
Roth katalog 1_2020_webRoth katalog 1_2020_web
Roth katalog 1_2020_web
Buchhandlung-Roth
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
medtrustadvisory
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
medtrustadvisory
 
Roth magazin 2018_3_web
Roth magazin 2018_3_webRoth magazin 2018_3_web
Roth magazin 2018_3_web
Buchhandlung-Roth
 
Unser rother Weihnachtskatalog
Unser rother WeihnachtskatalogUnser rother Weihnachtskatalog
Unser rother Weihnachtskatalog
Buchhandlung-Roth
 
Essay zum thema kindheit
Essay zum thema kindheitEssay zum thema kindheit
Essay zum thema kindheit
flowergirl3
 
Roth katalog 2_2019_96dpi
Roth katalog 2_2019_96dpiRoth katalog 2_2019_96dpi
Roth katalog 2_2019_96dpi
Buchhandlung-Roth
 
Medienpräsentation
MedienpräsentationMedienpräsentation
Medienpräsentation
ingridhohenegger
 
Verlagsprogramm 2009/2010
Verlagsprogramm 2009/2010Verlagsprogramm 2009/2010
Verlagsprogramm 2009/2010
STORIES & FRIENDS
 
Kultkino mars avril 2014
Kultkino mars avril 2014Kultkino mars avril 2014
Kultkino mars avril 2014
Bâle Région Mag
 
Roth va kalender-2-16_lr_va-kale
Roth va kalender-2-16_lr_va-kaleRoth va kalender-2-16_lr_va-kale
Roth va kalender-2-16_lr_va-kale
Buchhandlung-Roth
 
Lindgren astrid -_pippi_langstrumpf
Lindgren astrid -_pippi_langstrumpfLindgren astrid -_pippi_langstrumpf
Lindgren astrid -_pippi_langstrumpf
Наталия Завьялова
 

Was ist angesagt? (20)

Roth magazin 2017_1_web
Roth magazin 2017_1_webRoth magazin 2017_1_web
Roth magazin 2017_1_web
 
Sommerbuchtipps Ihrer Buchhandlung - Nordbuch Marketing
Sommerbuchtipps Ihrer Buchhandlung - Nordbuch MarketingSommerbuchtipps Ihrer Buchhandlung - Nordbuch Marketing
Sommerbuchtipps Ihrer Buchhandlung - Nordbuch Marketing
 
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
Roth Weihnachtskatalog 2016 Offenburg
 
Böhnert Bücherbescherung
Böhnert BücherbescherungBöhnert Bücherbescherung
Böhnert Bücherbescherung
 
Roth weihnachten2015 web
Roth weihnachten2015 webRoth weihnachten2015 web
Roth weihnachten2015 web
 
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgbRoth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
Roth magazin 1_2020_096_dpi_rgb
 
BuchJournal Buchhandlung Böhnert
BuchJournal Buchhandlung BöhnertBuchJournal Buchhandlung Böhnert
BuchJournal Buchhandlung Böhnert
 
Roth katalog 1_2020_web
Roth katalog 1_2020_webRoth katalog 1_2020_web
Roth katalog 1_2020_web
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
 
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014Longlist Deutscher Buchpreis 2014
Longlist Deutscher Buchpreis 2014
 
Roth magazin 2018_3_web
Roth magazin 2018_3_webRoth magazin 2018_3_web
Roth magazin 2018_3_web
 
Unser rother Weihnachtskatalog
Unser rother WeihnachtskatalogUnser rother Weihnachtskatalog
Unser rother Weihnachtskatalog
 
Essay zum thema kindheit
Essay zum thema kindheitEssay zum thema kindheit
Essay zum thema kindheit
 
Roth katalog 2_2019_96dpi
Roth katalog 2_2019_96dpiRoth katalog 2_2019_96dpi
Roth katalog 2_2019_96dpi
 
Medienpräsentation
MedienpräsentationMedienpräsentation
Medienpräsentation
 
Verlagsprogramm 2009/2010
Verlagsprogramm 2009/2010Verlagsprogramm 2009/2010
Verlagsprogramm 2009/2010
 
Lesestart buchtippbroschüre
Lesestart buchtippbroschüreLesestart buchtippbroschüre
Lesestart buchtippbroschüre
 
Kultkino mars avril 2014
Kultkino mars avril 2014Kultkino mars avril 2014
Kultkino mars avril 2014
 
Roth va kalender-2-16_lr_va-kale
Roth va kalender-2-16_lr_va-kaleRoth va kalender-2-16_lr_va-kale
Roth va kalender-2-16_lr_va-kale
 
Lindgren astrid -_pippi_langstrumpf
Lindgren astrid -_pippi_langstrumpfLindgren astrid -_pippi_langstrumpf
Lindgren astrid -_pippi_langstrumpf
 

Ähnlich wie Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021

Roth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_webRoth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_web
Buchhandlung-Roth
 
Roth katalog 1_2018_96dpi
Roth katalog 1_2018_96dpiRoth katalog 1_2018_96dpi
Roth katalog 1_2018_96dpi
Buchhandlung-Roth
 
Buchtrends 2014 - Neuheiten und Empfehlungen
Buchtrends 2014 - Neuheiten und EmpfehlungenBuchtrends 2014 - Neuheiten und Empfehlungen
Buchtrends 2014 - Neuheiten und Empfehlungen
buchtrends
 
Kriminalromane
KriminalromaneKriminalromane
Kriminalromane
deutscheins1
 
"War's das schon?"
"War's das schon?""War's das schon?"
"War's das schon?"
SolibroVerlag
 
Aufgabe 5.3 sommerferien mit deutsch
Aufgabe 5.3 sommerferien mit deutschAufgabe 5.3 sommerferien mit deutsch
Aufgabe 5.3 sommerferien mit deutsch
Galina Chernjavskaja
 
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und MusikSommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
AnnaGurova
 
Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015
Bâle Région Mag
 
Salzburger Nachrichten.pdf
Salzburger Nachrichten.pdfSalzburger Nachrichten.pdf
Salzburger Nachrichten.pdf
irismarlene2
 
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...ghv Antriebstechnik Grafing bei München
 
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...ghv Antriebstechnik Grafing bei München
 
Transmedia Storytelling bei Das wilde Dutzend
Transmedia Storytelling bei Das wilde DutzendTransmedia Storytelling bei Das wilde Dutzend
Transmedia Storytelling bei Das wilde Dutzend
Doro Martin
 
Nachtschicht-Flyer Frühjahr-Sommer
Nachtschicht-Flyer Frühjahr-SommerNachtschicht-Flyer Frühjahr-Sommer
Nachtschicht-Flyer Frühjahr-Sommer
Melanie Peschel
 
Sant Jordi 2016
Sant Jordi 2016Sant Jordi 2016
Sant Jordi 2016
EOI_Esplugues
 
Leseprobe Irene Vallejo "Papyrus"
Leseprobe Irene Vallejo "Papyrus"Leseprobe Irene Vallejo "Papyrus"
Leseprobe Irene Vallejo "Papyrus"
Luxemburger Wort
 

Ähnlich wie Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021 (16)

Roth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_webRoth magazin 1_2021_web
Roth magazin 1_2021_web
 
Roth katalog 1_2018_96dpi
Roth katalog 1_2018_96dpiRoth katalog 1_2018_96dpi
Roth katalog 1_2018_96dpi
 
Buchtrends 2014 - Neuheiten und Empfehlungen
Buchtrends 2014 - Neuheiten und EmpfehlungenBuchtrends 2014 - Neuheiten und Empfehlungen
Buchtrends 2014 - Neuheiten und Empfehlungen
 
Kriminalromane
KriminalromaneKriminalromane
Kriminalromane
 
"War's das schon?"
"War's das schon?""War's das schon?"
"War's das schon?"
 
Aufgabe 5.3 sommerferien mit deutsch
Aufgabe 5.3 sommerferien mit deutschAufgabe 5.3 sommerferien mit deutsch
Aufgabe 5.3 sommerferien mit deutsch
 
Medienpräsentation2
Medienpräsentation2Medienpräsentation2
Medienpräsentation2
 
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und MusikSommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
 
Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015Theaterzeitung feb 2015
Theaterzeitung feb 2015
 
Salzburger Nachrichten.pdf
Salzburger Nachrichten.pdfSalzburger Nachrichten.pdf
Salzburger Nachrichten.pdf
 
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...
 
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...
Anna-Maria Reichel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkel...
 
Transmedia Storytelling bei Das wilde Dutzend
Transmedia Storytelling bei Das wilde DutzendTransmedia Storytelling bei Das wilde Dutzend
Transmedia Storytelling bei Das wilde Dutzend
 
Nachtschicht-Flyer Frühjahr-Sommer
Nachtschicht-Flyer Frühjahr-SommerNachtschicht-Flyer Frühjahr-Sommer
Nachtschicht-Flyer Frühjahr-Sommer
 
Sant Jordi 2016
Sant Jordi 2016Sant Jordi 2016
Sant Jordi 2016
 
Leseprobe Irene Vallejo "Papyrus"
Leseprobe Irene Vallejo "Papyrus"Leseprobe Irene Vallejo "Papyrus"
Leseprobe Irene Vallejo "Papyrus"
 

Mehr von Buchhandlung-Roth

Roth magazin 3_2019_web
Roth magazin 3_2019_webRoth magazin 3_2019_web
Roth magazin 3_2019_web
Buchhandlung-Roth
 
Agm katalog1-18 vorwort-buy_local_hr
Agm katalog1-18 vorwort-buy_local_hrAgm katalog1-18 vorwort-buy_local_hr
Agm katalog1-18 vorwort-buy_local_hr
Buchhandlung-Roth
 
Roth va kalender-1-17_lr
Roth va kalender-1-17_lrRoth va kalender-1-17_lr
Roth va kalender-1-17_lr
Buchhandlung-Roth
 
Roth va kalender-1-17_korr2
Roth va kalender-1-17_korr2Roth va kalender-1-17_korr2
Roth va kalender-1-17_korr2
Buchhandlung-Roth
 
Roth va kalender-1-16_lr
Roth va kalender-1-16_lrRoth va kalender-1-16_lr
Roth va kalender-1-16_lr
Buchhandlung-Roth
 
Plakat endkundenwerbung buyloc_alii
Plakat endkundenwerbung buyloc_aliiPlakat endkundenwerbung buyloc_alii
Plakat endkundenwerbung buyloc_alii
Buchhandlung-Roth
 
Roth bewerbung omp_k060913_n2
Roth bewerbung omp_k060913_n2Roth bewerbung omp_k060913_n2
Roth bewerbung omp_k060913_n2
Buchhandlung-Roth
 
Roth - Erlesenes Herbst / Winter 2015
Roth - Erlesenes Herbst / Winter 2015Roth - Erlesenes Herbst / Winter 2015
Roth - Erlesenes Herbst / Winter 2015
Buchhandlung-Roth
 

Mehr von Buchhandlung-Roth (8)

Roth magazin 3_2019_web
Roth magazin 3_2019_webRoth magazin 3_2019_web
Roth magazin 3_2019_web
 
Agm katalog1-18 vorwort-buy_local_hr
Agm katalog1-18 vorwort-buy_local_hrAgm katalog1-18 vorwort-buy_local_hr
Agm katalog1-18 vorwort-buy_local_hr
 
Roth va kalender-1-17_lr
Roth va kalender-1-17_lrRoth va kalender-1-17_lr
Roth va kalender-1-17_lr
 
Roth va kalender-1-17_korr2
Roth va kalender-1-17_korr2Roth va kalender-1-17_korr2
Roth va kalender-1-17_korr2
 
Roth va kalender-1-16_lr
Roth va kalender-1-16_lrRoth va kalender-1-16_lr
Roth va kalender-1-16_lr
 
Plakat endkundenwerbung buyloc_alii
Plakat endkundenwerbung buyloc_aliiPlakat endkundenwerbung buyloc_alii
Plakat endkundenwerbung buyloc_alii
 
Roth bewerbung omp_k060913_n2
Roth bewerbung omp_k060913_n2Roth bewerbung omp_k060913_n2
Roth bewerbung omp_k060913_n2
 
Roth - Erlesenes Herbst / Winter 2015
Roth - Erlesenes Herbst / Winter 2015Roth - Erlesenes Herbst / Winter 2015
Roth - Erlesenes Herbst / Winter 2015
 

Buchhandlung Roth Katalog Frühjahr Sommer 2021

  • 1. Inspirationen | Katalog Frühjahr Sommer 2021
  • 2.
  • 3. Geschenkbuch 3 Renate Bergmanns Lebensweisheiten – Jeder nach seiner Fasson! Gute-Laune-Sprüche für jede Lebenslage: In diesem Aufstellbuch finden sich jede Menge Lebensweisheiten der Twitter-Oma – da können Sie noch was lernen! Eine patente Geschenkidee für alle Renate-Bergmann- Fans, aber auch für die, die einfach eine große Portion Gelassenheit, Lebenserfahrung und eine Prise Humor gebrauchen können. 176 S., farb. Abb. | arsEdition € 12,99 Jan Kuhl Hochzeit machen ist soooo schön … »Wer heiratet, darf den ganzen Tag knutschen … außer der Mann oder die Frau muss zur Arbeit.« Erwachsene, so scheint es, sind sich der Konsequenzen einer Heirat oft gar nicht ausreichend bewusst. Die Autoren dieses Buches schon! Unter der Anleitung des Grundschullehrers Jan Kuhl ist ein schelmisch-heiteres Buch über den schönsten Tag im Leben entstanden. In »Hochzeit machen ist soooo schön …« erzäh- len und malen 24 Schulkinder ihre Gedanken zum Thema Heiraten und Ehe. Auch über die Tücken der Ehe wissen die Kinder Bescheid – ja, es gibt wirklich viel zu bedenken … Originell und unterhaltsam. 48 S., farb. Abb. | arsEdition € 10,–
  • 4. 4
  • 5. 5
  • 6. 6 Steffen Kopetzky © Marc Reimann Monschau Im Jahr 1962, als das nukleare Wettrüsten seinen Höhe- punkt erreicht, als in Algier und Paris Bomben explo- dieren, bricht im Wirtschaftswunder-Deutschland der junge Mediziner Nikolaos Spyridakis in die Eifel auf. Es ist eine heikle Mission: Im Kreis Monschau sind die Po- cken ausgebrochen, hochansteckend und lebensgefähr- lich. Mitten im Karneval droht nun Stillstand, Quaran- täne. Der Rither-Chef will die Fabrik um jeden Preis offenhalten, keine zwanzig Jahre nach Ende des Zwei- ten Weltkriegs ist man weltweit gut im Geschäft. Ganz andere Pläne hegt Vera Rither: Die Alleinerbin studiert in Paris, bewundert Simone de Beauvoir und trägt den Geist der Avantgarde nach Monschau. Dort begegnet sie Nikolaos, der als Betriebsarzt durch die tief verschneite Eifel zur Patientenvisite gefahren wird, vor Ansteckung geschützt durch einen Stahlarbeiteranzug. So unter- schiedlich die beiden auch sind, der kretische Arzt, der als Kind die Gräuel der deutschen Besatzung miterlebt hat, und die schwerreiche Vollwaise: Sie entdecken schnell, dass sie mehr verbindet als ihre Liebe zu Miles Davis. Doch die Krankheitsfälle häufen sich, und das Virus nimmt sich, was es kriegen kann. 352 S. | Rowohlt Berlin € 22,– Steffen Kopetzky, geboren 1971, ist Autor von Romanen, Erzählungen, Hörspielen und Thea- terstücken. Sein Roman »Risiko« stand monatelang auf der »Spiegel«-Bestsellerliste und war für den Deutschen Buchpreis nominiert, der Bestseller »Propaganda« für den Bayerischen Buchpreis. Von 2002 bis 2008 war Kopetzky künstlerischer Leiter der Theater-Biennale Bonn. In seinem neuen Roman »Monschau« erzählt Kopetzky von einer Liebe im Ausnahmezustand und von der jungen, vom rasanten Wirtschaftswachstum geprägten Bundesrepublik – und verwandelt ein Kapitel deutscher Geschichte in packende Literatur. Steffen Kopetzky lebt mit seiner Familie in seiner Heimatstadt Pfaffenhofen an der Ilm.
  • 7. Belletristik 7 Annie Francé-Harrar Feuerseelen Goldene Zeiten scheinen für die Menschheit anzubrechen, das Leben in großen Städten ist komfortabel und nun wurde mit künstlicher Nah- rung auch der Hunger auf der Welt besiegt. Doch der Forscher Henrik 19530 macht eine Entdeckung, die ihn an dieser Utopie zweifeln lässt. Aber niemand möchte seine Zweifel hören. Auch nicht, als unerklärliche Brände die Städte bedrohen … Dieser bereits 1920 erschienene Ro- man liest sich wie eine zeitgemäße Warnung, nicht die Augen vor der Umweltausbeutung zu verschließen. 312 S. | Plan 9 € 20,– Kazuo Ishiguro Klara und die Sonne Klara ist eine künstliche Intelligenz, entwickelt, um Jugendlichen eine Gefährtin zu sein auf dem Weg ins Erwachsenwerden. Vom Schaufenster eines Spielzeuggeschäfts aus beob- achtet sie ihre Umgebung und hofft, bald von einem jungen Menschen als Freundin ausgewählt zu werden. Als sich ihr Wunsch erfüllt und ein Mäd- chen sie mit nach Hause nimmt, muss sie jedoch feststellen, dass auf die Versprechen von Menschen nicht allzu viel Verlass ist. 352 S. | Blessing € 24,– Auch als Hörbuch erhältlich: 9 CDs, 10 h 20 | Random House Audio € 24,– George Orwell 1984 London, 1984: Winston Smith, Ge- schichtsfälscher im Staatsdienst, verliebt sich in die schöne und ge- heimnisvolle Julia. Gemeinsam be- ginnen sie, die totalitäre Welt infra- ge zu stellen, als Teil derer sie bisher funktioniert haben. Doch be- reits ihre Gedanken sind Verbre- chen, und der Große Bruder richtet seinen stets wachsamen Blick auf jeden potenziellen Dissidenten. George Orwells Vision eines totali- tären Staats hat wie keine andere Dystopie bis heute nur an Brisanz gewonnen. 400 S. | Anaconda € 6,95 George Orwell Farm der Tiere Man beraubt sie der Früchte ihrer Arbeit, sperrt sie ein, beutet sie aus. Die Tiere auf dem Gutshof haben ge- nug und proben den Aufstand – für eine bessere Welt, in der alle Tiere gleich und frei sind. Doch bald zeigt sich: Gleich heißt nicht gleich, und Freiheit ist ein kurzer Traum … George Orwells berühmte Allegorie über den Aufstand der Tiere ist bis heute der vielleicht klarste literari- sche Weckruf vor dem korrumpie- renden Effekt von Macht. 144 S. | Anaconda € 4,95
  • 8. Monika Helfer Vati Jede Familie hat ihre eigene Geschichte und prägt den Einzelnen. In ihrem neuen Roman »Vati« setzt Monika Helfer die Geschichte ihrer Familie fort und stellt ihren Vater in den Mittelpunkt der Erzählung: Beinprothesenträger, ein Freund des Schweigens und ein großer Buchliebhaber. So lernt der Leser »Vati« kennen und erfährt dabei auch viel über Kindheit und Jugend der Autorin. Wieder ein sehr berührender Roman über Familiengeschichte und das Gepäck, das jeder von uns dadurch mit sich trägt. 173 S. | Hanser € 20,– Auch als eBook erhältlich. Sara Pennypacker Hier im echten Leben Kann ein Träumer die Welt verändern? Tag für Tag büchst ein Junge aus dem Sommerlager aus und verbringt den Tag in einer benachbarten Kirchenruine. In seiner Fantasie ist es eine Ritterburg. Dort trifft er auf ein Mädchen, das unter großen Mühen einen wundervollen Garten angelegt hat; ein weiteres lernt er kennen, das sich für gefährdete Vögel einsetzt. Dieses Trio beweist, wie man mit persönlichem Einsatz, Solidarität und Mut die Welt ein bisschen besser machen kann. Ein liebevolles und sehr spannendes Buch für junge Leser ab 10 Jahren. 304 S. | FISCHER Sauerländer € 17,– Sybille Scheerer Renate Betzler 8
  • 9. Matt Ruff 88 Namen John Chu liebt seinen Job: In der nahen Zukunft führt er Kunden in die allgegenwärtigen VR-Online- Rollenspiele ein. Bei seinem neuesten Kunden hat er allerdings die Befürchtung, dass es sich um den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un handelt! Will er die virtuelle Welt studieren, um sie für seine politischen Zwecke zu instrumentalisieren? John versucht, der wahren Identität des ominösen »Mr. Jones« auf die Spur zu kommen. Dabei verstrickt er sich in ein Komplott, das ihn den Kopf kosten könnte. Spannend, schräg und tolle Unterhaltung! 336 S. | FISCHER Tor € 16,99 Auch als eBook erhältlich. Dirk Rossmann Der neunte Arm des Oktopus Ist die Klimakatastrophe noch zu verhindern? Dirk Rossmanns »Zukunftsthriller« blickt im Jahr 2100 auf die Entwicklung in den Jahren 2018 bis 2026. Endlich scheinen es auch die drei Weltmächte USA, China und Russland verstanden zu haben, dass es in Sachen Klimawandel einer radikalen Umkehr bedarf. Mit aller Härte sollen die Maßnahmen umgesetzt werden. Doch dagegen regt sich Widerstand. Heimlich organisieren sich die Gegner der neuen Allianz, die sich G3 nennt. Ein Weckruf an die Mächtigsten der Welt und deren Bevölkerung! 400 S. | Lübbe € 20,– Auch als eBook erhältlich. Alexander Fütterer Verena Männle 9 Lieblingsbücher
  • 10. 10 Tove Ditlevsen Kindheit Kopenhagen-Trilogie Teil 1 In »Kindheit« erzählt Tove Ditlevsen vom Aufwachsen im Kopenhagen der 1920er Jahre in einfachen Verhältnissen. Tove passt dort nicht hinein, ihre Kindheit scheint wie für ein anderes Mädchen gemacht. Die Mutter ist unnah- bar, der Vater verliert seine Arbeit als Heizer. Sonntags muss Tove für die Fa- milie Gebäck holen gehen, so viel, wie in ihre Tasche hineinpasst, und das ist alles, was es zu essen gibt. Zusammen mit ihrer Freundin, der wilden, rothaa- rigen Ruth, entdeckt Tove die Stadt. Sie zeigt ihr, wo die Prostituierten stehen, und geht mit ihr stehlen. Aber eigentlich interessiert sich Tove für die Welt der Bücher und hat den brennenden Wunsch, Schriftstellerin zu werden – und dafür ist sie bereit, das Leben, wie es für sie vorgezeichnet scheint, hinter sich zu lassen. 118 S. | Aufbau € 18,– Tove Ditlevsen Jugend Kopenhagen-Trilogie Teil 2 »Ein Mädchen kann nicht Dichterin werden«, hatte der Vater zu ihr ge- sagt. In »Jugend« zeichnet Tove Ditlevsen das Porträt einer jungen Frau im Kopenhagen der 1930er, die ihren eigenen Weg geht – kraftvoll, wild, lebendig erzählt. 154 S. | Aufbau € 18,– Tove Ditlevsen Abhängigkeit Kopenhagen-Trilogie Teil 3 In »Abhängigkeit« schreibt Tove Ditlevsen offen und absolut gegen- wärtig über ihr Leben als Frau, Schriftstellerin und Mutter, über Liebe, Freundschaft und die Verlo- ckungen der Sucht. Die Geschichte einer Befreiung und das eindringli- che Porträt einer Frau – verletzlich, souverän, eigenständig. 176 S. | Aufbau € 18,–
  • 11. Belletristik 11 Heike Duken Denn Familie sind wir trotzdem Drei Generationen weit reichen die Schatten der Vergangenheit in der Familie Fux. Als junge Frau stellt Floh, angetrieben vom Zorn auf ihren unerreichbaren Vater, auf Staat und Gesellschaft, Recher- chen über die Familie an. Was sie entdeckt und dass sie selbst schwanger wird, verändert alles. Die Geschichte droht sich zu wie- derholen, doch Floh ist entschlossen, zusammen mit ihrem Großva- ter den Fluch des Gestern zu überwinden und nach dem zu suchen, was Familie trotz allem zusammenhält. 320 S. | Limes € 20,– Helga Schubert Vom Aufstehen Ein Leben in Geschichten Drei Heldentaten habe sie in ihrem Leben vollbracht, erklärt Helga Schuberts Mutter ihrer Tochter: Sie habe sie nicht abge- trieben, sie im Zweiten Weltkrieg auf die Flucht mitgenom- men und sie vor dem Einmarsch der Russen nicht erschossen. Helga Schubert erzählt in kurzen Episoden und klarer, berüh- render Sprache ein Jahrhundert deutscher Geschichte – ihre Geschichte, die Fiktion und Wahrheit zugleich ist. 224 S. | dtv € 22,–
  • 12. 12
  • 13. 13
  • 14. 14 Alexander Osang Fast hell Ihre Wege kreuzen sich schon, laufen nebeneinander, lange, bevor Alexander Osang beschließt, Uwes Geschichte aufzuschreiben. Und mit ihm aufbricht auf einem Schiff in die Vergangenheit. Die weißen Nächte über der Ostsee – sie sind fast hell, verheißungsvoll und trügerisch, so wie die Nachwendejahre, die beide geprägt haben. Doch während Uwe der Unbestimmte, Flirrende bleibt, während sich seine Geschichte im vagen Licht der Sommernächte auf- löst, beginnt für Alexander Osang eine Reise zu sich selbst, getrieben von der Frage, wie er zu dem wurde, der er ist. Eindringlich und mit staunendem Blick erzählt er von den Zeiten des Um- bruchs und davon, wie sich das Leben in der Erinnerung zu einer Erzählung verdichtet, bei der die Wahrheit vielleicht die geringste Rolle spielt. 237 S. | Aufbau € 22,– Kristina Hauff Unter Wasser Nacht In den idyllischen Elbauen im Wend- land teilen zwei Paare Hof, Scheune und Kräutergarten – doch ihre einst enge Freundschaft ist zerbrochen. Thies und Sophie trauern um ihren Sohn Aaron, der unter ungeklärten Umständen ertrank. Allein mit ih- ren Schuldgefühlen müssen sie Tag für Tag Ingas und Bodos scheinbar perfektes Familienglück mit anse- hen. Bis ein Jahr nach Aarons Tod eine Fremde in den Ort kommt und ans Licht bringt, was die vier Freun- de lieber verschwiegen hätten. 288 S. | hanserblau € 20,– Anne Prettin Die vier Gezeiten Die Kießlings gehören zu Juist wie die Gezeiten. Als Patriarch Eduard das Bundesverdienstkreuz erhält, kommen sie alle zusammen: Eduards Frau Adda, die drei Töchter sowie Großmutter Johanne. Doch in die Generalprobe platzt Helen aus Neuseeland, die behauptet, mit der Sippe verwandt zu sein. Und tat- sächlich: Sie ist Adda wie aus dem Gesicht geschnitten. Gemeinsam ge- hen sie dem Rätsel ihrer Herkunft nach. Denn Adda ahnt: Der Schlüs- sel zur Wahrheit liegt im familienei- genen Hotel de Tiden, dort, wo vor 75 Jahren alles begann. 480 S. | Lübbe € 22,–
  • 15. Belletristik 15 Barbara Leciejewski Fritz und Emma 1947: Emma ist überglücklich, dass ihr geliebter Fritz doch noch aus dem Krieg in ihr Heimatdorf zurückgekehrt ist. Doch der Krieg hat einen Schatten auf Fritz‘ Seele gelegt. In der Nacht, die eigentlich die glücklichste ihres Lebens sein sollte, geschieht etwas Schreckliches, das alles verändert. 2019: Marie ist neu in Oberkirchbach. Sie lernt die Dorfbewohner Fritz und Emma kennen, die am entgegengesetz- ten Ende des Dorfes wohnen und seit fast siebzig Jahren nicht miteinander gesprochen haben. Dabei wollten sie einst heiraten. 400 S. | Ullstein € 14,99 Juli Zeh Über Menschen Dora ist mit ihrer kleinen Hündin aufs Land gezogen. Aber ganz so idyllisch wie gedacht ist Bracken, das kleine Dorf im brandenburgischen Nirgendwo, nicht. Geflohen vor dem Lockdown in der Großstadt muss Dora sich fragen, was sie in dieser anarchischen Leere sucht: Abstand von Robert, ihrem Freund, der ihr in seinem verbissenen Klimaaktivismus immer fremder wird? Zuflucht wegen der inneren Unruhe, die sie nachts nicht mehr schlafen lässt? Antwort auf die Frage, wann die Welt eigentlich so durcheinandergeraten ist? Während Dora noch versucht, die eigenen Gedanken und Dämonen in Schach zu halten, geschehen in ihrer unmittelbaren Nähe Dinge, mit denen sie nicht rechnen konnte. Ihr zeigen sich Menschen, die in kein Raster passen und die sie etwas erfahren lassen, von dem sie niemals gedacht hätte, dass sie es sucht. 416 S. | Luchterhand € 22,– Auch als Hörbuch erhältlich: MP3-CD, 10 h | der Hörverlag € 22,–
  • 16. 16 Nicht nachdenken. Weitermachen. Aus dem Internet weiß sie, dass die Pflanzzeit im April beginnt, dieses Jahr aufgrund des milden Winters sogar noch früher. Jetzt ist Mitte April, also muss sie sich mit dem Umgraben beeilen. Vor zwei Wo- chen, kurz nach ihrem Umzug, hat es plötzlich geschneit. Das erste und einzige Mal in diesem Jahr. Große Flocken schweb- ten vom Himmel und sahen aus wie etwas Künstliches, ein Special Effect der Natur. Das Flurstück verschwand unter ei- ner dünnen weißen Decke. Endlich sauber, endlich still. Dora erlebte einen Moment tiefer Ruhe. Ohne Schnee erzählt das Flurstück unablässig von Verwüstung und Vernachlässigung. Ein ständiger Imperativ, alles in Ordnung zu bringen, und zwar schnell. Dora ist kein typischer Großstadtflüchtling. Sie ist nicht her- gekommen, um sich mithilfe von Biotomaten zu entschleuni- gen. Natürlich ist das Leben in der Stadt oft stressig. Überfüllte S-Bahnen und die ganzen Spinner auf den Straßen. Dazu Dead- lines, Meetings, der hohe Zeit- und Konkurrenzdruck in der Agentur. Aber das kann man auch mögen, und der Stress in der Stadt ist wenigstens einigermaßen gut organisiert. Hier draußen auf dem Land herrscht eine Anarchie der Dinge. Dora ist umgeben von Sachen, die tun, was sie wollen. Gegenstände, die reparaturbedürftig, halb funktionstüchtig, verdreckt, ver- wahrlost, völlig zerstört oder gar nicht vorhanden sind, obwohl man sie dringend benötigt. In der Stadt sind die Dinge halb- wegs unter Kontrolle. Städte sind Kontrollzentren für die ding- liche Welt. Für jeden Gegenstand gibt es dort mindestens eine Person, die zuständig ist. Es gibt Orte, an denen man Sachen bekommt und an die man sie bringen kann, wenn man sie nicht mehr will. Auf dem Flurstück hingegen gibt es nur Dora Leseprobe aus: Juli Zeh Über Menschen
  • 17. Belletristik 17 als Zuständige sowie eine herrschsüchtige Natur, die alles überwuchert, was sie in die rankigen Finger kriegt. Ein paar Amseln fliegen heran, um in der umgegrabenen Erde nach Regenwürmern zu suchen. Einer der schwarzen Vögel setzt sich auf den Spatenstiel, eine Impertinenz, die Doras kleine Hündin namens Jochen-der-Rochen den Kopf heben lässt. Eigentlich erholt sich Jochen-der-Rochen gerade in der Frühlingssonne von einer weiteren Nacht im kalten Landhaus. Aber jetzt muss sie aufstehen, mit der Würde ei- nes Großstadttiers, das den gefiederten Landpomeranzen die Meinung sagt. Danach kehrt sie auf ihr sonnenwarmes Plätzchen zurück, lässt sich auf den Bauch sinken und spreizt die Hinterbeine, was ihrem Körper die dreieckige Rochenform verleiht, der Jochen ihren Namen verdankt. Manchmal bleibt Doras Verstand an Sätzen hängen, die sie irgendwo gelesen hat, oder, besser gesagt, die Sätze blei- ben an ihr haften, und ihr Geist betastet sie wie eine Kruste, die sich nicht entfernen lässt. So eine Kruste ist der zweite Hauptsatz der Thermodynamik, der besagt, dass Unord- nung immer ihrem maximalen Wert zustrebt, wenn man nicht enorme Energie aufbringt, um wieder Ordnung zu schaffen. Entropie. Daran muss Dora denken, wenn sie sich umsieht, nicht nur auf ihrem Flurstück, sondern im ganzen Dorf, im ganzen Landkreis. Bröckelnde Straßen, halb einge- stürzte Scheunen und Ställe, von Efeu überwucherte ehema- lige Kneipen. Schrottberge auf den Brachflächen, aufge- platzte Mülltüten im Wald. Die Gärten mit ihren neuen Zäunen und frisch gestrichenen Häusern sind Inseln, auf denen die Menschen gegen die Entropie kämpfen. Als reiche die Kraft jedes Einzelnen nur für ein paar Quadratmeter Welt. Dora hat noch keine Insel. Sie steht gewissermaßen auf einem Floß, bewaffnet mit rostigen Werkzeugen, die sie im Schuppen gefunden hat, und stemmt sich der Entropie entgegen. Sie hat das Dorf gegoogelt, damals vor sechs Monaten, in einer anderen Epoche, in einer anderen Welt, als sie die An- zeige auf eBay Kleinanzeigen entdeckte. Laut Wikipedia ist »Bracken ein Wohnplatz der Gemeinde Geiwitz nahe der Stadt Plausitz im Landkreis Prignitz des Landes Branden- burg. Zugehörig ist der Siedlungsplatz Schütte, unbewohnt. Das Dorf wird erstmals in einer Urkunde des Bischofs Sieg- fried vom Jahre 1184 erwähnt. Aufgrund slawischer Funde in der Ortslage lässt sich davon ausgehen, dass Bracken aus einer slawischen Siedlung hervorgegangen ist«. Ein typi- sches ostdeutsches Straßendorf. In der Mitte eine Kirche mit Dorfplatz. Bushaltestelle, Feuerwehr, Briefkasten. 284 Einwohner. Mit Dora 285, wobei sie noch nicht beim Meldeamt gewesen ist. Das hat wegen Corona geschlossen. Derzeit kein Publikumsverkehr. So steht es auf der Home- page vom Amt Geiwitz. Dora wusste gar nicht, dass sie zu einem Publikum ge- hört. Wer sind die Schauspieler? Nicht darüber nachdenken. Nicht hängen bleiben. Es gibt jetzt so viele seltsame neue Begriffe. Social Distancing. Exponentielles Wachstum. Übersterblichkeit und Spuckschutzscheibe. Dora kommt schon seit Wochen nicht mehr mit. Vielleicht auch schon seit Monaten oder Jahren, aber durch Corona ist das Nicht-mehr- Mitkommen manifest geworden. Die neuen Begriffe um- schwirren ihren Kopf wie Fliegen, die sich nicht vertreiben lassen, egal, wie heftig man mit den Armen wedelt. Deshalb hat Dora beschlossen, dass alle diese Wörter sie nichts mehr angehen. Sie stammen aus einer fremden Sprache in einem fremden Land. Zum Ausgleich hat sie das Wort »Bracken« bekommen. Auch dieses Wort fühlt sich noch fremd an. Es klingt nach einer Mischung aus Brachen und Baracken. Oder nach einer Tätigkeit, die auf Baustellen ausgeübt wird, unter starker Lärmentwicklung, mit schwerem Gerät. Mor- gen wird gebrackt. Wir brauchen noch ein paar Leiharbeiter zum Bracken. Bevor die Fundamente gegossen werden kön- nen, müssen wir das hier noch einmal gründlich bracken. Weitere Informationen zum Buch finden Sie auf Seite 15.
  • 18. 18 Anja Baumheier Die Erfindung der Sprache »Mit dem Jungen läuft etwas nicht so, wie es soll«, heißt es, als Adam erst mit zwei Jahren zu sprechen beginnt. Soziale Interaktion ist für ihn ein Mysteri- um, stattdessen schwärmt er für Listen und die Zahl 7. Beim Heranwachsen wird er liebevoll umsorgt von seiner Familie, allen voran Großmutter Leska und Vater Hubert. Er richtet seinem Sohn im alten Leuchtturm einen Welt- rückzugsort ein. Doch dann bricht die Katastrophe über den bilderbuchschö- nen Himmel von Platteoog herein: Hubert verschwindet spurlos. Viele Jahre später fällt Adam ein Buch in die Hände: »Die Erfindung der Spra- che«. Darin finden sich Hinweise auf seinen Vater. Offenbar ist er auch aus dem Leben einer anderen Familie wortlos verschwunden. Adam begibt sich auf die Suche. Seine abenteuerliche Reise führt ihn quer durch Deutschland, nach Prag, in die Bretagne und bis ans Ende der Welt. Ein hinreißender Roman: komisch, klug und voller Herzenswärme. 496 S. | Kindler € 20,– T.C. Boyle Sprich mit mir Der Schimpanse Sam kann in der Gebärdensprache nicht nur einen Cheeseburger bestellen, sondern auch seinen Namen sagen. Wie ein Kind wächst er umsorgt von Wissen- schaftlern auf. Als die schüchterne Aimee dazustößt, entspinnt sich eine einzigartige Beziehung: Sam erwidert ihre Gefühle und entwi- ckelt sich regelrecht zu einem Indi- viduum. Als er jedoch für Tierexpe- rimente von einer anderen Universität beschlagnahmt wird, ist Aimee am Boden zerstört und fasst einen verrückten Plan. 352 S. | Hanser € 25,– Sylvia Madsack Enriettas Vermächtnis Alles beginnt mit einem Ende – dem Tod der wohlhabenden Autorin Enrietta da Silva. Kurz darauf sitzen der konservative Arzt Emilio und Jana, eine Schauspielerin und Ziehtochter der Verstorbenen, vor Enriettas Testamentsvollstrecker: Überraschend taucht auch Armando auf, Enriettas leiblicher Sohn – ein ungeliebtes, von ihr totgeschwiege- nes Kind. Er sei gekommen, um sein Erbe zu beanspruchen, sagt er. Doch es geht ihm um sehr viel mehr. Denn Enriettas Vermächtnis birgt ein dunkles Geheimnis. 288 S. | Pendragon € 24,–
  • 19. Belletristik 19 Ciara Geraghty Das Leben ist zu kurz für irgendwann Iris ist krank. So krank, dass sie ihr Leben in der Schweiz beenden möch- te. Als ihre beste Freundin Terry da- von erfährt, zögert sie keine Sekun- de. Mit ihrem betagten Dad im Auto holt sie Iris gerade noch am Hafen von Dublin ein. Die drei begeben sich auf eine abenteuerliche Reise durch England und Frankreich, die Terry vor Augen führt, dass es ein Geschenk ist, unser Leben mit aller Kraft bis zum letzten Tag zu leben. 384 S. | Goldmann € 20,– Fabian Neidhardt Immer noch wach Alex ist gerade 30 und voller Pläne, als er die Diagnose erhält: Er wird sterben. Bald. Alex trifft eine Ent- scheidung: Er will die verbleibende Zeit auskosten, sich dann verab- schieden und in ein Hospiz gehen. Bewusst gestaltet er seinen letzten Rest Lebenszeit – bis er sein Leben hinter sich lässt und sich auf den Weg macht an den Ort, an dem er sterben möchte. Doch der Tod lässt auf sich warten; und dann überlegt das Schicksal es sich einmal mehr anders und schenkt Alex Lebens- zeit. Aber wo anfangen, wenn man bereits abgeschlossen hat? 268 S. | Haymon € 22,90 Mareike Krügel Schwester Nach einem Unfall liegt Lone im Koma, und ihre Schwester Iulia ist gezwungen, einige ihrer Aufgaben als Hebamme zu übernehmen. Sie beginnt nachzudenken, über ihre Familie und die Männer, über Ver- trauen und die gemeinsamen Erleb- nisse – nicht zuletzt auch über das Leben, das sie selbst seit Jahren führt: als Frau des Pastors und An- gestellte in einer Sparkasse. »Schwester« erzählt von dem schmerzlichen Abgleich zweier Le- ben und einer Heldin, die zunächst tastend, dann immer entschlossener ihren Weg sucht. 336 S. | Piper € 22,–
  • 20. 20 © April Rocha Laila Lalami Die Anderen Als ihr Vater eines Nachts vor seinem Diner in der kalifornischen Wüste angefahren und getötet wird, glaubt Nora nicht an einen Unfall. Gemeinsam mit Jeremy, einem alten Schul- freund, stellt sie Nachforschungen an und stößt dabei auf Dinge, die ihren Vater in komplett neu- em Licht zeigen. Was hatte er zu verbergen? Und was hat das mit seinem Tod zu tun? Ein kraftvoller Roman über Intoleranz und Mitgefühl, Liebe und Verlust und einen Unfall, der vielleicht keiner war. 432 S. | Kein & Aber € 24,– Laila Lalami wurde in Rabat geboren und hat in Marokko, Großbritannien und den Vereinigten Staaten studiert. Sie ist Pulitzer-Preis-Finalistin und Autorin von vier Romanen und zahlreichen Essays, die u.a. im »Guardian« und der »New York Times« erschienen sind. »Die Anderen« stand auf der Shortlist des National Book Award. Laila Lalami ist Professorin für kreatives Schreiben an der University of California und lebt in Los Angeles.
  • 21. Belletristik 21 Susanne Abel Stay away from Gretchen Eine unmögliche Liebe Nachrichtenmoderator Tom macht sich Sorgen um seine 84-jährige Mutter Greta, die immer mehr ver- gisst. Was anfangs sein scheinbar so perfektes Leben stört, wird un- erwartet zu einem Geschenk. Nach und nach erzählt Greta aus ihrem Leben – von ihrer Kindheit in Ost- preußen, der Sehnsucht nach dem verschollenen Vater und ihren Erfol- gen auf dem Schwarzmarkt in Hei- delberg. Als Tom jedoch auf das Foto eines kleinen Mädchens mit dunkler Haut stößt, verstummt Greta. 528 S. | dtv € 20,– Isaac Rosa Glückliches Ende Die Geschichte von Ángela und Antonio geht wie die vieler Paare: Sie verlieben sich, leben einen Traum, haben Kinder, werden in den Mühlen des Alltags zerrieben, brin- gen irgendwann nicht mehr die Kraft und die Geduld auf, sich auf den anderen einzulassen, Misstrau- en und Eifersucht machen sich breit. Nach ihrer Trennung stellen sich Ángela und Antonio verzweifelt die Frage, wie es so weit hatte kommen können. Abwechselnd ergreifen sie das Wort, um ihre gescheiterte Ehe einer Autopsie zu unterziehen. 352 S. | Liebeskind € 22,– Katharina Schaller Unterwasserflimmern »Ich habe uns ein Stück Land ge- kauft«, sagt ihr Freund, »ich baue uns ein Haus«. Und nun steht sie in diesem Raum, vor ihrem Freund und einer Wand aus Zukunft. Gelegt aus Steinen, die schon alles vorzeichnen: Da sind sie, nur noch sie beide. Nur noch Emil, der für sie alles sein muss. Und sie, die alles für ihn sein muss. Was, wenn sie das nicht will? Nicht heute, möglicherweise auch nicht morgen? Weil ein Mensch al- lein für den anderen vielleicht gar nicht genug sein kann? 240 S. | Haymon € 22,90 Ashley Audrain Der Verdacht Violet ist ein Wunschkind, und Blythe möchte die liebevolle Mutter sein, die ihr selbst so sehr fehlte. Doch als man ihr das Neugeborene in den Arm legt, fühlt sich alles falsch an. Je älter das Mädchen wird, desto mehr wächst die Angst vor Violets feindseligem Verhalten. Alles nur Einbildung? Fox, der seine Toch- ter von ganzem Herzen liebt, beob- achtet seine Frau mit wachsendem Misstrauen. Bis eines Tages das Un- glück über die Familie hereinbricht. 320 S. | Penguin € 22,– Auch als Hörbuch erhältlich: MP3-CD, 9 h 16 | der Hörverlag € 22,– erscheint am 29.03.2021
  • 22. 22 Sylvain Tesson Der Schneeleopard Sylvain Tesson ist Schriftsteller, Geograph und er ist ein Reisender. Auf Einladung des Fotografen Vincent Munier reist er mit diesem nach Tibet, um sich auf die Suche nach einem der seltensten und gefährdetsten Tiere dieser Erde zu begeben – dem Schneeleopar- den. Werden sie ihn finden? Ungewiss! Auf über 5.000 Metern, fernab vom Lärm der Zivilisation, hinterfragt Tesson die Beschaf- fenheit einer Welt, in der kaum noch Raum bleibt für das Ungebän- digte und die raue Schönheit der Natur. Eine meditative Reise in die weiße Stille des Himalaya, eine Lektüre gegen die Hektik unseres Alltags. 192 S. | Rowohlt Hundert Augen € 20,– Moritz Heger Aus der Mitte des Sees Eine Benediktinerabtei, idyllisch an einem See gelegen. Ihr Gastflügel ist gut besucht, doch die meisten Mönche nähern sich dem biblischen Alter. Gerade hat einer der jungen das Kloster verlassen und eine Fa- milie gegründet. Seither stellt auch Lukas, Ende dreißig, seinen Lebens- weg in Frage. Da taucht Sarah auf, aufmerksam, zugewandt und kör- perlich. Um zu einer Entscheidung zu finden, überlässt sich Lukas dem See: Beim Schwimmen öffnen sich Körper und Geist. 256 S. | Diogenes € 22,– Zoe Brisby Reise mit zwei Unbekannten Die 90-jährige, energische Maxine ist aus dem Seniorenheim ausge- büxt, um ihr Ableben selbstbe- stimmt zu regeln. Der schüchterne Student Alex hat Liebeskummer und braucht frischen Wind. Das Schick- sal führt sie über ein Mitfahrportal zusammen. In einem uralten Twin- go brechen sie zu einer Fahrt durch Frankreich nach Brüssel auf. Als Maxine von der Polizei gesucht wird, beginnt ein atemloses Aben- teuer – mit Blick auf die grandiose Vielfalt des Lebens. 416 S. | Eichborn € 18,– erscheint am 26.03.2021
  • 23. Belletristik 23 Christoph Ransmayr Der Fallmeister Eine kurze Geschichte vom Töten Virtuos und packend erzählt Christoph Ransmayr in »Der Fallmeister« von menschlicher Schuld und Vergebung. Im tosenden Wildwasser stürzt ein Langboot die gefürch- teten Kaskaden hinab, fünf Menschen ertrinken. Der Schleusenwärter, in den Uferdörfern als »Fallmeister« ge- achtet, ein Herr über Leben und Tod, hätte dieses Unglück verhindern müssen. Ist dieser zornige Mann etwa zum Mörder geworden? Die Suche nach der Wahrheit führt den Sohn quer durch Europa, das in größenwahnsinnige Kleinstaaten zerfallen ist … Eine grandiose Lesereise! 224 S. | S.Fischer € 22,– Natsu Miyashita Der Klang der Wälder Als der junge Tomura einem Klavierstim- mer bei der Arbeit lauscht, fühlt er sich durch den Klang in die rauschenden Wäl- der seiner Kindheit zurückversetzt. Er lernt das Handwerk des Klavierstim- mens, doch bei aller Hingabe bleibt er stets auf der Suche nach dem perfekten Klang. Als er das Klavier der beiden Schwestern Kazune und Yuni stimmen soll, muss er erkennen, dass es diesen nicht gibt. Und als er Kazune, die ange- hende Konzertpianistin, dann spielen hört, spürt er die Bestimmung seines Le- bens: ihr Spiel zum Strahlen zu bringen. 238 S. | Insel € 20,– Shida Bazyar Drei Kameradinnen Seit ihrer gemeinsamen Jugend in der Siedlung verbindet Hani, Kasih und Saya eine tiefe Freundschaft. Nach Jahren treffen die drei sich wieder, um ein paar Tage lang an die alten Zeiten anzuknüpfen. Doch egal ob über den Dächern der Stadt, auf der Bank vor dem Späti oder bei einer Hausbesetzerparty, immer wird deut- lich, dass sie nicht abschütteln kön- nen, was jetzt so oft ihren Alltag be- stimmt: die Blicke, die Sprüche, Hass und rechter Terror. Ihre Freundschaft aber gibt ihnen Halt. Bis eine dramati- sche Nacht alles ins Wanken bringt. 352 S. | Kiepenheuer & Witsch € 22,– erscheint am 15.04.2021
  • 24. 24 Romalyn Tilghman Die Bücherfrauen In der Kleinstadt Prairie Hill steht nach einem Tornado nur noch die Fassade der Bibliothek. Angelina kehrt zurück an diesen magischen Ort ihrer Kindheit. Ihre Liebe zu Bü- chern erbte sie von ihrer Großmutter Amanda, die zu Beginn des zwan- zigsten Jahrhunderts Kultur in die- sen entlegenen Winkel des Landes brachte. In Kansas begegnet sie zwei Frauen, die wie sie an einem Wende- punkt stehen. Gemeinsam entwi- ckeln sie eine Schaffenskraft, die der Kleinstadt neue Hoffnung gibt. Am Ende der Welt finden die drei Frauen einen neuen Lebenssinn und ihr ganz persönliches Glück. 384 S. | S.Fischer € 22,– Clare Empson Eines Tages für immer Als die 19-jährige Kunststudentin Alice das erste Mal auf Jacob Earl, den Sänger der Band »Disciples« trifft, ist es um sie geschehen. Aus einer stürmischen Affäre wird bald ein gemeinsames Leben, doch Alice’ Familie und Freunde sind gegen eine Verbindung der beiden. Entge- gen aller Widerstände versuchen Alice und Jacob zusammenzuhalten. Aber manchmal sind selbst die größ- ten Hindernisse nichts gegen das, was das Schicksal für einen vorgese- hen hat … 28 Jahre später steht der junge Luke vor dem Haus der Male- rin Alice. Er ist auf der Suche nach seiner leiblichen Mutter. 480 S. | Blanvalet € 11,– Rena Rosenthal Die Hofgärtnerin Frühlingsträume Oldenburg, 1891. Marleene träumt schon ihr ganzes Leben davon, als Gärtnerin die schönsten Blumen zu züchten. Doch ihr Wunsch scheint unerreichbar: Eine Gärtnerlehre ist Männern vorbehalten. Erst verklei- det als Junge bekommt Marleene eine Anstellung in der angesehenen Hofgärtnerei und steht dort ihren Mann. Als sie die beiden charman- ten Söhne der Hofgärtnerei kennen- lernt, werden ihre Gefühle durchei- nandergewirbelt. Marleene muss sich entscheiden – folgt sie ihrem Traum oder ihrem Herzen? 688 S. | Penguin € 11,– erscheint am 29.03.2021
  • 25. Belletristik 25 Daniel Speck Jaffa Road Eine Villa am Meer unter Palmen: Die Berliner Archäologin Nina reist nach Palermo, um das Erbe ihres Großvaters Moritz anzutreten. Dort begegnet sie ihrer jüdischen Tante Joëlle – und einem Mann, der be- hauptet, Moritz’ Sohn zu sein. Elias, ein Palästinenser aus Jaffa. Drei fremde Verwandte am Grab eines rätselhaften Mannes – gemeinsam rekonstruieren sie Moritz’ schillern- des Leben, um ihre eigene Familien- geschichte zu verstehen. 672 S. | FISCHER € 16,99 Rachael Lucas Die kleine Bücherei in der Church Lane Ein Sabbatical führt die gestresste Lehrerin Lucy in ein Cottage in den Cotswolds. Dass sie sich noch um Bunty, die 96-jährige Schwiegermut- ter der Vermieterin, kümmern soll, scheint kein Problem. Eigentlich möchte sie sich darüber hinaus nur ausruhen, mit ihrem Hund spazie- ren gehen und lesen. Aber sie kann sich dem Charme des pittoresken Dörfchens nicht entziehen und ohne- hin haben die Dorfbewohner ganz andere Pläne … 400 S. | Insel € 10,95 Tea Ranno Agata und ihr fabelhaftes Dorf Ein kleines sizilianisches Dorf, das vom geldgierigen Bürgermeister und seiner Clique verwaltet wird. Mafia, was sonst. Als der Tabacche- re Costanzo stirbt, wird seine Frau Agata von der Bande rund um den Bürgermeister ins Visier genom- men. Sie wollen sie, und sie wollen ihr das Land abnehmen, das der Stolz ihres Mannes war. Doch Agata wehrt sich. Sie schart eine Reihe von Verbündeten um sich, nach und nach schließen sich weitere Dorfbe- wohner an: Die rebellische Gemein- schaft nimmt es mit der Mafia auf. 432 S. | Nagel & Kimche € 23,–
  • 26. 26 Felix Kucher Sie haben mich nicht gekriegt Welcher Lebensentwurf ist ge- glückter? Die Revolution zwi- schen Buchdeckeln oder die mit dem Einsatz von Leib und Le- ben? Souverän verknüpft Felix Kucher die sehr unterschiedli- chen Lebenswege der leiden- schaftlichen bayerischen Buch- händlerin Marie und der überzeugten kommunistischen Revolutionärin Tina, die jede auf ihre Art dem Faschismus entgegentreten. 504 S. | Picus € 26,– Hildegard E. Keller Was wir scheinen Im Sommer 1975 reist Hannah Arendt ein letztes Mal von New York in die Schweiz, in das Tessiner Dorf Tegna. Von dort fliegen ihre Gedan- ken zurück nach Berlin und Paris, New York, Israel und Rom. Und sie erinnert sich an den Eichmann-Pro- zess im Jahr 1961. Die Kontroverse um ihr Buch »Eichmann in Jerusa- lem« forderte einen Preis, über den sie öffentlich nie gesprochen hat. Mit profunder Kenntnis von Leben, Werk und Zeit gelingt Hildegard E. Keller ein intimes Porträt, ein faszi- nierend neues Bild einer der bedeu- tendsten Denkerinnen des 20. Jahr- hunderts. 576 S. | Eichborn € 24,– Sven R. Kantelhardt Der Schmied der Franken Ulfberhts Reise Der Schmied Ulfberht und der Grafensohn Landfried versuchen das Geheimnis eines Dolches zu lüf- ten, der härter ist als alles Eisen im Frankenreich. Gemeinsam verlassen sie 797 die Kaiserpfalz in Ingelheim. Ihr Ziel ist der Hof des legendären Kalifen Harun al Rashid. Nur knapp erreichen die Franken Bagdad. Hier erfahren sie endlich die Herkunft des hochwertigen Eisens: Indien. Eine Geschichte über Wirtschafts- spionage und Diplomatie, den Karls- kanal und die Macht der Franken. 450 S. | acabus € 18,– erscheint am 12.04.2021
  • 27. Belletristik 27 Bernardine Evaristo Mädchen, Frau etc. Ein leidenschaftlicher Roman über das Leben schwarzer britischer Fa- milien, ihre Kämpfe, Schmerzen, ihr Lachen, ihre Sehnsüchte und Lieben. Voller Lebendigkeit und Humor sind die Geschichten von zwölf Frauen über ein Jahrhundert hinweg verwoben mit zeitlosen Fra- gen über Identität, Feminismus und Rassismus. So unterschiedlich die Figuren und ihre Lebensentwürfe sind, erzählen sie doch alle von dem Wunsch, einen Platz in dieser Welt zu finden. Für dieses Buch erhielt Bernardine Evaristo den Booker-Preis – als erste schwarze Frau. 512 S. | Tropen € 25,– Mary MacLane Meine Freundin Annabel Lee Nur ein Jahr nach ihrem ungestümen Debüterfolg 1902 zeigte sich Mary MacLane in ihrem zweiten literarischen Werk von ei- ner zarteren, melancholischeren Seite: Zwischen der Ich-Erzähle- rin und einer gewissen Annabel Lee – die als japanische Puppe vorgestellt wird, aber ebenso gut ein Geist, ein Alter Ego oder eine Lebensgefährtin sein mag – entspinnt sich ein so poetisches wie verspieltes Zwiegespräch. Darin geht es um das, was im Leben wichtig ist: Freundschaft, Liebe, Essen, die Schönheit des Alltägli- chen und die Anonymität der Großstadt. 153 S. | Reclam € 18,–
  • 28. 28 © Maria Frodl Michael Dangl Michael Dangl, Schauspieler und Schriftsteller, arbeitet am Wiener Theater in der Josefstadt, am Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz und für Kino und TV. Er veröffentlicht CDs, schreibt Theaterstücke, gestaltet Lesungen und musikalisch-literarische Konzertprogramme. In seinem neuen Roman verzaubert er – passend zum 200. Geburtstag Dostojewskijs – seine Leser mit der Beschreibung einer fiktiven, aber möglichen Begegnung von Fjodor M. Dostojewskij und Gioachino Rossini. Gleichzeitig entführt er uns in das zauberhafte Venedig, das man nicht nur erliest, sondern quasi mit allen Sinnen erlebt. Orangen für Dostojewskij Als Fjodor M. Dostojewskij zum ersten Mal Venedig be- sucht, ist das die Erfüllung eines Kindheitstraums. Doch ist er bereits 40, im Westen unbekannt und in einer beruf- lichen wie privaten Krise. Die Schönheit und Lebendigkeit Venedigs erreichen ihn nicht. Da widerfährt ihm eine phantastische Begegnung: mit dem Komponisten Gioachino Rossini, 70, weltberühmt, eine Legende. Der ba- rocke Genussmensch, Inbegriff mediterraner Leichtigkeit und Allegria, verzaubert ihn mit Lebensfreude und stellt den grüblerischen, schwermütigen Asketen in drei Tagen sozusagen vom Kopf auf die Beine. Die Gegensätze sind die größten und doch erleben wir die Annäherung zweier hochsensibler Künstlerseelen, in teils grotesken, komischen und an die Grundfragen des Menschlichen rührenden Situationen und Gesprächen. »Ich habe Venedig noch mehr geliebt als Russland«, findet sich in privaten Notizen Dostojewskijs. Der Roman spürt möglichen Ursachen dieser Liebe nach. 480 S. | Braumüller € 24,–
  • 29. Belletristik 29 R. Clifton Spargo Beautiful Fools Zelda & F. Scott Fitzgerald Hollywood/Havanna, 1939: Wilde Zeiten liegen hinter Zelda und F. Scott Fitzgerald, der Glanz des Weltbestsellers »Der große Gatsby« scheint längst verblasst, als das einstige Glamourpaar der Roaring Twenties zu einer Reise nach Kuba aufbricht – ein letzter Versuch, die turbulenten Jahre hinter sich zu lassen und neu anzufangen … R. Clifton Spargos lebendiges und einfühl- sames Porträt des legendären Jazz-Age-Traumpaars bietet einen facettenrei- chen, authentischen Blick hinter die Kulissen einer außergewöhnlichen Künstlerehe und zugleich eine faszinierende Zeitreise in die wilden Zwanziger- und Dreißigerjahre. 352 S. | ebersbach & simon € 24,– Hans Pleschinski Am Götterbaum Paul Heyse, der erste echte deutsche Literaturnobelpreisträger, hochge- ehrt, liberal, ein schöner Mann mit einer liebenswerten Ausstrahlung, Autor von Romanen, Theaterstücken und nicht zuletzt 180 Novellen, ist so vergessen, dass in München vor allem eine Unterführung an ihn erinnert. Hat er das verdient? In seinem neuen Roman erzählt Hans Pleschinski kenntnisreich, scharf- züngig und komisch von Heyses Le- ben und Werk, von Ruhm und Ver- gänglichkeit und dem stets bedrohten Reichtum der Kultur in einer sich verschleißenden Welt. 280 S. | C.H.Beck € 23,– Selina Schuster Absinthe Paris zur Zeit der Belle Époque. Der Druck, für den Lebensunterhalt seine Bilder verkaufen zu müssen, führt bei dem jungen Maler Noël zu einer Malblockade. Sein Freund Toulouse- Lautrec überredet ihn daher zu ei- nem Ausflug ins Moulin Rouge, um ihn auf neue Ideen zu bringen. Dort trifft er den undurchsichtigen Thujon, der ihn mit seiner eigenwilli- gen Sicht auf die Welt inspiriert. End- lich stellt sich mit Thujons Hilfe der ersehnte Erfolg ein. Doch zu spät er- kennt Noël, welchen Preis er für sei- ne Inspirationen zu zahlen hat. 204 S. | Dryas € 12,–
  • 30. 30 Wolfram Fleischhauer Die dritte Frau Vor Jahren schrieb ein junger Autor einen historischen Roman über das geheimnisvolle Renaissance-Gemäl- de »Gabrielle d’Estrées und eine ih- rer Schwestern«. Dabei gelang es ihm nur zum Teil, das Rätsel um den Tod der schönen Herzogin zu lösen. Nun aber werden ihm unbekannte Quellen zugespielt – und zwar von einer Nachfahrin der zweiten Frau auf dem Gemälde. Unaufhaltsam ge- rät der Autor in den Bann der faszi- nierenden Camille. Es entspinnt sich ein obsessives Spiel zwischen Ver- gangenheit und Gegenwart, Liebe und Hass, Dichtung und Wahrheit – Mann und Frau. 272 S. | Droemer € 20,– Bernhard Aichner Dunkelkammer Ein Bronski-Krimi Ein Obdachloser rettet sich an einem kalten Wintertag in eine leerstehen- de Wohnung nahe Innsbruck. Im Schlafzimmer findet er eine Leiche, die dort seit Jahren unentdeckt ge- blieben war. Ein gefundenes Fressen für Pressefotograf David Bronski. Gemeinsam mit seiner Journalisten- kollegin Svenja Spielmann soll er die Geschichte der Toten recherchie- ren. Dass dieser Fall auch etwas mit ihm zu tun hat, verschweigt er. 352 S. | btb € 17,– Auch als Hörbuch erhältlich: MP3-CD, 7 h 14 | der Hörverlag € 17,– Chris Lloyd Die Toten vom Gare d’Austerlitz An dem Tag, als die Nazis in Paris einmarschieren, werden an der Gare d’Austerlitz vier Polen ermordet, ein weiterer begeht Selbstmord. Sehr bald mischen sich in die ohnehin schwierigen Ermittlungen von Ins- pecteur Giral Wehrmacht, Gestapo und Geheime Feldpolizei sowie der skrupellose Major Hochstetter ein. Als unvermittelt Girals verlorener Sohn Jean-Luc auftaucht, muss er multidimensionales Überlebens- schach spielen, um gleichzeitig sei- nen Sohn aus der Schusslinie zu schaffen und die Morde aufzuklären. 473 S. | Suhrkamp € 15,95 erscheint am 13.04.2021
  • 31. Spannung 31 erscheint am 26.03.2021 Vincent Kliesch Todesrauschen Auris – nach einer Idee von Sebastian Fitzek Seit Jahren versucht die True-Crime- Podcasterin Jula die Wahrheit über ihren Bruder herauszufinden, der von den Behörden für tot erklärt wurde. Matthias Hegel, der berühm- te forensische Phonetiker, behaup- tet, Beweise zu haben, dass Moritz noch lebt. Doch der zwielichtige Experte, der nur eine Stimmprobe braucht, um die Psyche eines Täters zu analysieren, hat Jula schon oft be- logen und manipuliert. Als sie sich ein letztes Mal mit ihm treffen will, kommt es zur Katastrophe … 352 S. | Droemer € 12,99 Stephen King Später Der 9-jährige Jamie teilt mit seiner Mutter, der Literaturagentin Tia, ein Geheimnis: Er kann von klein auf die Geister kürzlich Verstorbener se- hen. Und sie müssen alle seine Fra- gen wahrheitsgemäß beantworten. Tia hat sich gerade aus großer finan- zieller Not gekämpft, da stirbt ihr lukrativster Autor. Der Abschluss- band seiner großen Bestsellersaga bleibt leider unvollendet – wäre da nicht Jamies Gabe … 304 S. | Heyne € 22,– Auch als Hörbuch erhältlich: MP3-CD, 7 h 30 Random House Audio € 22,– Gustaf Skördeman Geiger Das Festnetz-Telefon klingelt, als sie am Fenster steht und ihren En- kelkindern zum Abschied winkt. Agneta hebt den Hörer ab. »Geiger«, sagt jemand und legt auf. Agneta weiß, was das bedeutet. Sie geht zu dem Versteck, entnimmt eine Waffe mit Schalldämpfer und tritt an ihren Mann heran, der im Wohnzimmer sitzt und Musik hört. Sie setzt den Lauf an seine Schläfe – und drückt ab. Als Kommissarin Sara Nowak von diesem kaltblütigen Mord hört, ist sie alarmiert. Sie kennt die Fami- lie seit ihrer Kindheit … 496 S. | Lübbe € 16,–
  • 32. 32 Sunil Mann Das Gebot Marisa Greco und Bashir Berisha sind auf der Suche nach Erich Bodmer, den seine Eltern jahrelang auf einer Weltreise vermuteten. Nachforschungen ergeben, dass der junge Mann nach Syrien reiste, um dort für den Islamischen Staat zu kämpfen. Doch zuletzt führte Erichs Spur zurück in die Schweiz. Dann erhalten die beiden Privatermittler Hinweise auf ein geplantes Attentat mitten in Zürich. Schlagartig wird die Suche nach dem radikalisierten Rückkehrer zu einem lebensgefähr- lichen Unterfangen. 352 S. | Grafit € 13,– Christian Linker Toxische Macht Eher zufällig ist die Studentin Coco in den Monaten nach dem Lockdown an die Spitze der neuen Partei »Fu- ture« gelangt. Mit ihrem Anliegen, endlich ernst zu machen mit dem »Raus aus der Stress- und Konsum- gesellschaft«, traf sie ins Herz der Menschen. Und nun könnte sie plötz- lich Bundeskanzlerin werden. Mit 24! Doch »besorgte Bürger« wollen Coco stoppen. Notfalls mit Gewalt. Ausgerechnet Cocos Ex-Freund Maikel soll den schmutzigen Job übernehmen. In der Nacht vor dem entscheidenden Wahlsonntag treffen Coco und Maikel aufeinander. 336 S. | dtv € 14,90 David Klass Klima Deine Zeit läuft ab »Green Man« wird der Terrorist ge- nannt, der das FBI seit Monaten in Atem hält. Jeder seiner Angriffe ist strategisch geplant, um ein Ziel zu zerstören, das die Umwelt bedroht. Und mit jedem Anschlag wächst trotz der Todesopfer die Schar seiner Anhänger. Tom Smith, ein junger Da- tenanalyst beim FBI, glaubt, etwas entdeckt zu haben, das alle anderen übersehen haben. Doch als er sich Amerikas gefährlichstem Mann nä- hert, muss er sich die Frage stellen: Was, wenn der Mann, den er um je- den Preis aufhalten will, in Wahrheit versucht, die Welt zu retten? 416 S. | Goldmann € 13,–
  • 33. Spannung 33 Julia Phillips Das Verschwinden der Erde An einem Sommertag an der Küste Kamtschatkas verschwinden die russischen Schwestern Sofija und Aljona. Das Verbrechen erinnert an einen Vorfall nur Monate zuvor in der indigenen Bevölkerung. Wie eine düstere Wolke hängt der unge- löste Fall fortan über Kamtschatka und beeinflusst das Leben ganz un- terschiedlicher Frauen in einer ge- spaltenen, männerdominierten Ge- sellschaft. Während das Netz zwischen den Einzelschicksalen dichter wird, hält die Suche nach den Mädchen die Stadt in Aufruhr. 376 S. | dtv € 22,– Christoph Wortberg Trauma Kein Entkommen Zwei Tote, der eine ertrunken in ei- nem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Hier wie dort stirbt ein schwer traumatisierter Mann unter Umständen, die an die Ursache der Traumatisierung erinnern. Handelt es sich um Suizide? Die Mordermittlerin Katja Sand bezweifelt das und gräbt sich mit Assistent Rudi Dorfmüller tiefer in die Fälle. Die beiden stoßen auf einen vertuschten Skandal in der Bundesmarine. Und je mehr Details Katja ans Tageslicht bringt, desto mehr wächst der Druck von oben. 368 S. | dtv premium € 16,90 Frauke Buchholz Frostmond Seit Jahren verschwinden junge Frauen indigener Herkunft entlang des Transcanada-Highways. Für die Polizei scheinen diese Verbrechen keine Priorität zu haben. Erst als die 15-jährige Jeanette tot aufgefunden wird und die Medien darüber groß berichten, begeben sich die Ermitt- ler Garner und LeRoux in ein Cree- Reservat. Dort stoßen sie auf Ableh- nung, die First-Nation-Familien zeigen wenig Vertrauen in das Be- mühen der Polizisten. Dabei drängt die Zeit – es werden weitere Opfer befürchtet und auch der Täter wird zur Zielscheibe: Jemand hat blutige Rache geschworen. 288 S. | Pendragon € 18,–
  • 34. 34 Matthias Moor Irische Finsternis Marc Wegener ist am Boden zer- stört, als seine Verlobte kurz vor der Hochzeit unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt. Als er auf einem Foto von ihr seine alte Jugendliebe Jane entdeckt, reist er in deren Heimat Irland, in der Hoffnung, dass sie Antworten für ihn hat. Doch Jane scheint spurlos verschwunden. Dafür bemerkt Marc, dass er verfolgt wird – und die Suche wird zum Höllentrip. 304 S. | emons: € 13,– Klaus Späne Kap des Todes Mallorca-Krimi Auf Mallorca hat das Verbrechen Hochsaison: Brutale Überfälle, reni- tente Hausbesetzer und gleich drei mysteriöse Todesfälle halten die In- sel und Chefinspektor Pau Ribera von der spanischen Nationalpolizei in Atem. Auf den ersten Blick gibt es keinerlei Zusammenhänge, doch je tiefer Ribera in die Ermittlungen eintaucht, desto düsterer werden die Abgründe des Urlaubsparadieses. 272 S. | emons: € 13,– Carla Capellmann Tod in Zeeland Eigentlich will Freddie auf dem Yo- gaseminar an der zeeländischen Nordseeküste den Kopf frei bekom- men, um über ihre Beziehung zu Jan nachzudenken. Doch noch bevor sie den ersten Sonnengruß machen kann, stolpert sie über eine Leiche. Und ausgerechnet Jan soll mit der Frau ein Verhältnis gehabt haben. Als ihr die holländische Polizei ei- nen Mord aus Eifersucht unterstellt, sieht sich Freddie gezwungen, auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei ge- rät sie zwischen vermeintlich fried- lichen Yogis immer tiefer in ein mör- derisches Schlamassel. 288 S. | emons: € 13,–
  • 35. Spannung 35 Roberto Andò Ciros Versteck Der Klavierlehrer Gabriele lebt zu- rückgezogen im neapolitanischen Viertel Forcella. Eines Morgens schleicht sich ein zehnjähriger Jun- ge in seine Wohnung. Eine unbe- dachte Tat hat Ciro, Straßenjunge und Sohn eines Camorra-Mitglieds, in Lebensgefahr gebracht. Instink- tiv willigt der introvertierte Musi- ker ein, Ciro zu verstecken. Nach und nach entwickelt er eine väterli- che Zuneigung für den Jungen, der inmitten von Gewalt aufgewachsen ist. In einem gefährlichen Spiel for- dert Gabriele Ciros Verfolger bis zum bitteren Ende heraus. 200 S. | Folio € 22,– Giancarlo De Cataldo Alba Nera In einer Villa südlich von Rom wird ein brutal misshandeltes und halbtotes Mäd- chen gefunden. Wer sie so zugerichtet hat, hat viel Zeit und Energie aufgewendet. Das Werk eines Verrückten. Das weiß Alba Doria, die in ihrer Persönlichkeit gestörte, brillante Hauptkommissarin der Staatspo- lizei. Es erinnert sie an die Praktiken ei- nes Serienkillers, doch der ist seit zehn Jahren tot. Damals hatte sie in ein obsku- res Nest aus Geheimdiensten, Kriminellen und korrupten Politikern gestochen und viel riskiert. Nun holt die Vergangenheit sie wieder ein. 256 S. | Folio € 22,– Luca Ventura Bittersüße Zitronen Der Capri-Krimi Auf der schönsten Insel der Welt reifen die Zitronen für den be- rühmten Limoncello von Capri. Doch plötzlich liefert die Familie Constantini nicht mehr, sie will auf Bio-Früchte umstellen und diese mit Crowdfarming vertreiben. Als Elisa Constantini bei einem myste- riösen Unfall auf den Serpentinen Capris stirbt, leiten der junge Poli- zist Enrico Rizzi und seine tatkräf- tige Kollegin Antonia Cirillo Er- mittlungen ein und blicken in einen Abgrund von fatalen Lieb- schaften und Familienfehden. 320 S. | Diogenes € 16,–
  • 36. 36 erscheint am 22.04.2021 Klaudia Blasl Noch mehr böse Blumen Fünfzehn giftige Pflanzenkrimis Der Tod lauert immer und überall – vor allem in Gemüsebeeten, Gewürz- regalen, Tiefkühlfächern und Blumen- vasen. Mit Eisenhut und Sauerklee, Lerchensporn oder Muskatnuss wird selbst Gesundheitskost zum letzten Abendmahl. Und wenn hinterhältige Menschen mit bösen Absichten, fiesen Kräutern und botanischem Fingerspit- zengefühl ausgestattet sind, tragen die Gärten Trauer! Herrlich humorvolle und raben- schwarze Kurzkrimis für Garten- freunde, GiftmischerInnen und Beziehungsgeschädigte. 288 S. | emons: € 13,– Christian Klinger Tote Vögel singen nicht Cosinus Gauß ist als Anwalt trotz seiner Tricksereien nicht zu Reichtum ge- kommen. Er ist ein Mann in den besten Jahren, aber beziehungsunfähig, weil er aufgrund der tyrannischen Erziehung seines Vaters keine Empathie empfin- det. An POTS (Posturales orthostatisches Tachykardiesyndrom) leidend, erei- len ihn plötzliche Ohnmachten in den unpassendsten Momenten. Als er eines Morgens in einem Hotel neben der blutüberströmten Leiche einer jungen Frau erwacht, versucht er krampfhaft, die Geschehnisse des Vorabends in einem Club zu rekonstruieren. Er verschwindet unerkannt, aber eine un- scharfe Aufnahme einer Überwachungskamera des Hotels taucht in den Medi- en auf. Die Polizei sucht jedoch vorerst nach einem abgetauchten Immobilien- tycoon, der Gauß ähnelt. 192 S. | Carl Ueberreuter € 14,–
  • 37. Spannung 37 Arno Steinwender QUIZscape Das Quiz-Escape-Spiel QUIZscape vereint das Beste aus zwei Welten: Die absolut trendigen Escape-Spiele treffen hier auf das längst beliebte und bekannte Quiz. Eingebettet in eine spannende Zeitreise-Geschichte erleben die Spieler drei abwechslungsreiche Abenteuer voller Rätsel, Quiz- fragen und Überraschungen. Cool gemacht: Die komplette Spielbox ist Teil der Rätsel und steckt voller Überraschungen. 150 Karten, 6 Holzsteine, 1 Zeit- sprung-Uhr, 1 Umschlag | moses. € 24,95 David Safier Miss Merkel Mord in der Uckermark Angela ist seit sechs Wochen in Rente und mit Mann und Mops in die Uckermark gezogen, genauer gesagt nach Klein-Freudenstadt, gelegen am schönen Dumpfsee. Nach dem turbulenten Leben in Berlin fällt es ihr je- doch schwer, sich auf das beschauliche Landleben einzulassen. Nur zu ba- cken und zu wandern, wird halt schnell langweilig. Als jedoch der Freiherr Philip von Baugenwitz vergiftet und bekleidet mit Ritterrüstung in einem von innen verriegelten Schlossverlies gefunden wird, erwacht neues Leben in Angela. Endlich wieder ein Problem, das gelöst werden will! Unterstützt von ihrem liebenden Ehemann und dem sanften Bodyguard Mike macht sie sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder. Wird Angela ihn finden? Wird sie in Klein-Freudenstadt heimisch werden? Gar das erste Mal in ihrem Leben eine wahre Freundin finden? Oder wird eine der sechs ver- dächtigen Frauen ihr zuvor den Garaus machen? Fragen, die nur eine große Detektivin beantworten kann! 330 S. | Kindler € 16,– Theresa Prammer Lockvogel Die Schauspielschülerin Toni hat nur eine Chance, ihre gestohlenen Ersparnisse wieder zu bekommen: Der Privatdetektiv Edgar muss ih- ren (Ex-)Freund Felix finden. Aller- dings hat sie kein Geld, um Edgar zu bezahlen. Der ist gerade mit dem Fall eines Starregisseurs befasst, dessen Frau beunruhigende Post er- halten hat. Zu Ermittlungszwecken bräuchte Edgar am besten einen ge- eigneten Lockvogel – und schickt kurzerhand Toni in das Haifischbe- cken der Filmbranche. 376 S. | Haymon € 24,90
  • 38. 38 »Ich muss mich erstmal hinsetzen«, sagte Angela und setzte sich erst- mal hin. Auf eine verwitterte Holzbank, die an einem kleinen Kiesweg lag und einen phantastischen Blick auf den Dumpfsee bot. Sie tupfte sich mit ihrem kleinen Stofftaschentuch, das ihr einst der Dalai Lama geschenkt hatte, den Schweiß von der Stirn. Gerne hätte sie behauptet, dass sie bereits eine mehrstündige Wanderung in unerträglicher Som- merhitze absolviert hatte, tatsächlich aber war sie gerade einmal fünf- undzwanzig Minuten bei angenehmer Mai-Sonne spaziert. Nach all den Jahren in Berlin, in denen sie nur damals in der Corona-Krise auf zehn- tausend Schritte pro Tag gekommen war, als sie in ihrem Riesenbüro he- rumtigerte, gab ihre Kondition Anlass zu Trauerbekundungen. Es dürfte eine ganze Weile dauern, bis ihr Körper, der schätzungsweise dreitau- send Staatsbankette überstanden hatte, wieder so etwas Ähnliches wie Fitness aufgebaut haben würde. Angela blickte auf das kleine Gewässer. Es war auf jene unscheinbare Art und Weise lieblich, die genau nach ihrem Geschmack war. Das Schilf hatte die perfekte Länge und wehte anmutig in einem perfekten lauen Lüftchen. Das Wasser besaß das perfekte Blau und die Vögel waren in ih- rem Schwarmflug anmutiger als jedes Ballett-Ensemble, das sie je gese- hen hatte. Und Angela hatte enorm viele gesehen, dank der Einladungen bei Staatsbesuchen in aller Welt. Eine der größten Willensleistungen ih- res Lebens war, bei einer siebenstündigen chinesischen Oper trotz Jetlag nicht neben dem Präsidenten Chinas einzuschlafen. Hier auf dieser Bank, an diesem See, bei diesem Wetter vermisste sie Berlin kein bisschen, obwohl sie sich noch nicht so recht an das Le- ben in ihrem neuen Wohnort Klein-Freudenstadt, gelegen eben an jenem Dumpfsee, gewöhnt hatte. Wie auch? Sie war ja erst seit sechs Wochen hier. Ein paar Mal war sie zwar schon durch den ebenfalls auf genau die richtige unscheinbare Weise lieblichen Ort spaziert, aber das reichte nicht, um sich hier bereits heimisch zu fühlen. Würde sie es jemals tun? Oder würde sie sich schon nach wenigen Wochen nach ihrem alten, hektischen Leben in Berlin zurücksehnen, wie ihr Mann befürchtete und sie insgeheim auch. Dabei hatte sie ihm doch hoch und heilig ver- sprochen, den Lebensabend mit ihm in Ruhe zu genießen. Und was wür- de geschehen, wenn sie dieses Versprechen brach? Würde ihre Ehe, in der er so sehr hatte zurückstecken müssen, dies aushalten? »Alles in Ordnung, Schatz?«, fragte Achim, der eigentlich Joachim Leseprobe aus: David Safier Miss Merkel
  • 39. Spannung 39 hieß, aber während seines Studiums befunden hatte, dass Achim ein lässiger Spitzname war. Als Quantenchemiker kannte er die wahre Bedeutung des Wortes »lässig« nun mal nicht. Achim stand vor ihr in weißem Kurzarmhemd, blauer Halblang-Hose, die seine kurzen behaarten Beine freigab, und grauen Wanderschuhen, die er sich von einer jungen Verkäuferin als modern hatte aufschwatzen lassen. Angela liebte ihren Achim unter anderem auch dafür, dass er kei- ne Ahnung hatte, was schick war und was nicht. Und dafür, dass er grundehrlich war, zu keiner Lüge fähig. Wie oft hatte sie gedacht: Warum sind nicht alle Männer so wie mein Achim? Und dann gab sie sich stets selbst die Antwort: Wenn alle so sanft wären, würde die Menschheit nicht überleben. »Schatz, ich habe dich was gefragt«, hakte er nach, er machte sich immer Sorgen um sie. »Alles ist gut, Puffel. Mir ist nur ein wenig warm«, antwortete Angela. Achim holte aus seinem Rucksack, den er schon seit DDR- Zeiten besaß, eine alte Wasserflasche, aus der sein Vater schon zu Vor-DDR-Zeiten getrunken hatte und aus der das Wasser stets metal- len schmeckte, Angela jetzt aber dennoch erfrischte. »Vielleicht solltest du«, schlug Achim vor, »nicht immer in deiner üblichen Kluft herumlaufen.« In der Tat trug Angela, wie früher im Beruf, eine schwarze Stoff- hose und dazu einen ihrer vielen farbigen Blazer - heute war es ein grüner. Die Wandersachen, die sie sich vor fünf Jahren gekauft hatte, waren ihr zu eng geworden und lagen noch in einem der vielen nicht ausgepackten Umzugskartons. »Wenn wir am Wochenende nach Templin fahren«, antwortete Angela, »kaufe ich mir etwas Passendes.« Online bestellen kam für sie nicht in Frage. Dank der Digitalexperten, von denen sie in ihrem früheren Leben ständig Berichte erhalten hatte, wusste Angela viel zu viel darüber, was mit den Daten von Online-Käufern angestellt wurde. Und überhaupt, was ging es Amazon an, welche Kleidergröße sie hatte? »Wie du meinst, Schatz«, antwortete Achim. Ein Satz, den er sehr häufig sagte, weil er sein Leben wesentlich leichter machte. Und das von Angela auch. »Putin hat gemacht«, verkündete eine Stimme hinter ihnen. Noch vor sechs Wochen hätte dieser Satz Angela tage-, wenn nicht gar wo- chenlang in Atem gehalten. Doch jetzt bedeutete er lediglich, dass sie ein Kackertütchen aus ihrer Blazertasche hervorkramen musste. Das kleine schwarze Plastiktütchen in der Hand ging sie in Richtung eines imposanten Zweimetermannes mit Bürstenhaarschnitt. Er trug einen schwarzen Anzug und eine Sonnenbrille. Es war Mike, ihr fünfundvierzig Jahre alter Personenschützer, der stets sein Jackett zugeknöpft hielt, weil er auf diese Weise seinen leichten Bauchan- satz kaschieren wollte. Neben Mike hockte Putin. Nicht der russische Präsident, sondern ein kleiner heller Mops mit schwarzem Fleck ums linke Auge, den Achim aus einem Tierheim geholt und Angela am Tag des Rentenbeginns geschenkt hatte. Mit Hilfe dieses niedlichen Tierchens sollte Angela nun endlich ihre Angst vor Hunden überwin- den. Und da Putin – nicht der Mops, sondern der Echte – einst seinen großen schwarzen Hund in Angelas Nähe frei laufen gelassen hatte, eben weil er um ihre Angst wusste, hatte sie den knuddeligen Mops nach dem russischen Präsidenten benannt. »Ich kann das auch aufheben«, bot Mike an. Angela wusste genau, wann ein Gegenüber sein Angebot tatsächlich so meinte und wann nicht. Ganz klar: Mike hoffte insgeheim, er müsse sich nicht nach dem Haufen bücken. »Das ist aber freundlich von Ihnen«, antwortete sie deshalb ver- schmitzt und hielt ihm das Kackertütchen entgegen. »Ähem, das ist doch selbstverständlich«, erwiderte das Kraftpa- ket, aber seine Stimme vibrierte angesichts der Aufgabe ein wenig. Ein islamistischer Attentäter hätte ihn mit Sicherheit weniger aus der Fassung gebracht – Mike war in der Lage, einen solchen mit nur zwei Fingern in ein sabberndes Etwas zu verwandeln. Kurz bevor er das Tütchen ergreifen konnte, bückte sich die ehemalige Bundeskanzle- rin und sagte: »Ach, lassen Sie, ich bin es gewohnt, Putins Mist auf- zuräumen.« Dann sah sie sich um: »Nie ist ein Mülleimer in der Nähe, wenn man mal einen braucht.« »Soll ich dir das abnehmen?«, fragte Achim, der sich so leicht vor nichts ekelte, weder vor Spinnen noch vor Donald Trump. »Ich werde es schon selber tragen«, lächelte Angela. »Wer liebt den Mops, trägt dessen Drops.« »Was habe ich dir zu deinen Wortspielen gesagt, Achim?« »Dass ich sie bleiben lassen soll?« »Ganz genau.« »Na gut«, sagte Achim. »Wenn du es willst, dann lass ich sie.« Angela streichelte ihm mit der freien Hand über die Wange und erklärte: »Und mit diesem schönen Vorsatz wollen wir nach Hause gehen.« Weitere Informationen zum Buch finden Sie auf Seite 37.
  • 40. 40 Anna Fleck Meeresglühen Geheimnis in der Tiefe Das bisschen Sturmflut … Ella ist fest entschlossen, sich ihren Cornwall- Urlaub in Grannys Cottage nicht ver- derben zu lassen. Als sie jedoch einen vermeintlichen Surfer vor dem Ertrin- ken rettet, ist in ihrem Leben plötzlich nichts mehr wie vorher. Denn der ge- heimnisvolle Aris stammt aus einer ganz anderen, mythischen Welt. Ella stürzt in ein Abenteuer voller Wunder und Schrecken. Und nicht nur ihr Herz gerät dabei in höchste Gefahr. Ab 14 Jahren. 496 S. | Coppenrath € 20,– Nena Tramountani Fly & Forget Liv steht vor den Scherben ihrer Be- ziehung und ist erleichtert, als sie in London ein WG-Zimmer findet. Doch dann begegnet sie ihrem Mitbewoh- ner und der ist kein Fremder, sondern ihr ehemalig bester Freund Noah. Der sie vor drei Jahren im Stich ließ, als sie ihn am dringendsten brauchte. Als Liv nun die Chance bekommt, sich an Noah zu rächen, zögert sie nicht: Sie schreibt einen Artikel für die College- zeitung, wie man einen Herzensbre- cher bekehrt – und Noah ist ihr Test- objekt. Allerdings hat sie diese Rechnung ohne ihre Gefühle gemacht. Ab 14 Jahren. 448 S. | Penguin € 12,– Mikki Daughtry, Rachael Lippincott All This Time Lieben heißt unendlich sein Am Abend der Schul-Abschlussfeier verliert Kyle seine Freundin bei ei- nem Autounfall; zuvor hatte sie ihm noch eröffnet, dass sie die Beziehung beenden will. Kyle versinkt in Trauer und Schuldgefühlen … bis er Marley begegnet. Marley hat ebenfalls einen großen Verlust erlitten, für den sie sich verantwortlich macht. Sie kön- nen den Schmerz des anderen lin- dern, während sie sich immer näher- kommen. Doch das Glück ist auch beim zweiten Anlauf zerbrechlich … Ab 14 Jahren. 368 S. | dtv € 18,95 Antje Babendererde Sommer der blauen Wünsche Bei ihrer Oma in der wilden Einsam- keit der schottischen Highlands ver- spürt Carlin zum ersten Mal eine un- glaubliche Freiheit. Und dort begegnet sie auch Arran Mackay. Er sitzt im Rollstuhl und ist der wohl nervtötendste Schotte der ganzen Grafschaft. Als sich Veränderungen wie Sturmwolken am Horizont zu- sammenbrauen, will Carlin die Zu- kunft des kleinen Ortes retten. Doch ausgerechnet dem traditionsverbun- denen Arran scheint das egal zu sein. Ab 14 Jahren. 392 S. | Arena € 15,–
  • 41. Junge Leser 41 London Shah Water Rising Flucht in die Tiefe Die Welt steht nach einer Naturkatast- rophe komplett unter Wasser. Die briti- sche Regierung will um jeden Preis an die Oberfläche zurückkehren und die Bewohner vor den Anthropoiden schüt- zen – Menschen, die im Wasser überle- ben können. Leyla kennt nur das Leben im versunkenen London. Als ihr Vater grundlos inhaftiert wird, verlässt sie zum ersten Mal ihre Heimat, um ihn gemeinsam mit dem mysteriösen Ari zu befreien. Aber es sind nicht nur die Ungeheuer der Tiefe, die sich den bei- den in den Weg stellen. Ab 14 Jahren. 464 S. | Loewe € 18,95 Dana Müller-Braun The Run Die Prüfung der Götter Vier Götter wurden einst auf die Erde gesandt. Aus Sand schufen sie das Reich des Kampfes. Aus Staub erwuchs die Weisheit. Aus Asche wurde der Tod geboren. Und aus Eis das Leben. So die Legende, die Saris Schicksal bestimmt. Wie alle vor ihr muss sie den gefährli- chen Lauf durch die Reiche der Götter bestehen, bevor sie ein Teil der Gesell- schaft werden kann. Dabei ist sie auf die Hilfe eines Schattenbringers ange- wiesen, der ihr Herz tief berührt. Aber seine Treue gilt nicht ihr. Ab 14 Jahren. 400 S. | Carlsen € 15,– Lea-Lina Oppermann Fürchtet uns, wir sind die Zukunft Als der Klavierstudent Theo auf die charismatische Aida trifft, stürzt sein Weltbild in sich zusammen. Aida kämpft mit der ZUKUNFT gegen die Machtstrukturen an der Akademie. Die Studenten prangern Missstände an, wollen wachrütteln und das Le- ben feiern. Fasziniert lässt sich Theo von Aidas feurigen Reden mitreißen und folgt den waghalsigen Aktionen der ZUKUNFT. Bis er etwas Ungeheu- erliches erfährt. Ab 14 Jahren. 291 S. | Beltz & Gelberg € 14,95
  • 42. 42 Aimée Carter Die Erben der Animox Die Beute des Fuchses Der Kampf um die Welt der Animox geht weiter! Ein Jahr nach der fina- len Schlacht der ersten Animox-Bän- de ist Simon Thorn 13 Jahre alt und leidet noch immer unter den trau- matischen Erinnerungen an den Kampf. Aus Angst, jemanden zu ver- letzen, schreckt er davor zurück, seine Fähigkeiten einzusetzen. Doch dann braucht ein Mädchen aus Euro- pa dringend seine Hilfe: Ihre Schwester wurde von einer Rebel- lengruppe entführt. Und sie bleibt nicht die einzige … Ab 10 Jahren. 288 S. | Oetinger € 16,– Cornelia Franz Calypsos Irrfahrt Vier Wochen Segeltörn mit seinen Eltern im Mittelmeer! Oscar ist schon am dritten Tag langweilig. Doch dann fischen sie Nala und ihren kleinen Bru- der Moh in einem Rettungsring aus dem Wasser. Sie sind aus einem Flücht- lingsboot gefallen. Nun beginnt eine Odyssee von Land zu Land: Nirgends dürfen die Kinder von Bord. Und je län- ger die Reise dauert, desto mehr freun- den sie sich mit Oscar an. Schließlich kann er sich gar nicht mehr vorstellen, die beiden einfach in irgendeinem Flüchtlingslager zurückzulassen … Ab 10 Jahren. 144 S. | Carlsen € 12,– Akram El-Bahay Lias und der Herr der Wellen Als Lias das Haus seiner Großtante Hermine betritt, spürt er sofort, dass hier etwas anders ist. Das Haus scheint ihn regelrecht zu rufen, zu locken. Doch was für ein Geheimnis verbirgt sich hinter den alten Mau- ern? Als Lias versucht, dem Rätsel auf die Spur zu kommen, führt ihn jeder Raum des Hauses in neue fan- tastische Welten – die Buchwelten seiner Großtante. Um das Geheimnis zu lüften, wagt er sich auf eine Rei- se, die ihm alles abverlangen wird und die ihn auch zum Herrn der Wellen führt. Ab 11 Jahren. 352 S. | Ueberreuter € 16,95
  • 43. Junge Leser 43 Antonia Michaelis Die Amazonas-Detektive Verschwörung im Dschungel Springende Flussdelfine, Baumriesen, Hausboote auf dem Amazonas: Rund um die Stadt Manaus wartet der Dschungel. Aber mächtige Leute sind dabei, die grüne Wunderwelt zu zer- stören, und im Geheimen geschehen Verbrechen. Der 10-jährige Straßen- junge Pablo und die abenteuerlustige Ximena, die sich in der Villa ihres rei- chen Großvaters langweilt, machen sich gemeinsam mit einem Hund namens Hund auf den Weg, um sie aufzuklären. Ab 9 Jahren. 272 S. | Loewe € 12,95 Lena Hach Mission Hollercamp Der unheimliche Fremde Wie jedes Jahr treffen sich Leon, Emily und Jakub in den Ferien auf dem Campingplatz Hollercamp. Doch dieses Mal wird die Idylle von rätselhaften Ereignissen überschat- tet. Wer ist der seltsame Mann, der sich auf dem Campingplatz herum- treibt? Und welches Verbrechen hat sich auf dem verlassenen Hausboot abgespielt? Die Hollercamp-Bande nimmt die Fährte auf … Der zweite Band zu »Mission Hollercamp« erscheint zeitgleich. Ab 10 Jahren. 208 S. | Mixtvision € 14,– Hana Tooke Die elternlosen Erlebnisse der unzertrennlichen Fünf Vor Jahren wurde Milou mit ihrem Kuscheltier auf dem Dach eines Wai- senhauses gefunden. Seitdem hofft sie auf die Rückkehr ihrer Eltern. Doch bevor diese auftauchen, steht der Zuckerhändler Bas Rotman vor der Tür. Er will Milou und ihre vier Freunde adoptieren, um sie auf sei- nem Schiff schuften zu lassen. Höchste Zeit zu fliehen! Die fünf fol- gen einer Spur, die in Milous Ku- scheltier versteckt war. Führt diese sie zu Milous Familie? Ab 10 Jahren. 384 S. | dtv € 14,95
  • 44. 44 Rüdiger Bertram, Horst Hellmeier Mega dumm gelaufen Kalle ist stark und hat in der Schule das Sagen. Alexander ist schlau und hält in der Regel den Mund. Bis Kalle Alexanders Hilfe braucht. Dringend. 24 Stunden haben sie nämlich Zeit, um den kostbaren Schulpokal zu er- setzen. Gemeinsam denkt sich das ungleiche Paar einen Plan nach dem anderen aus. Wie können sie bloß Geld auftreiben? Alles läuft schief – bis ihnen der Zufall zu Hilfe kommt. Ein herrlich komischer Comicroman mit kurzen Texten und vielen Bildern zur optimalen Leseförderung. Ab 7 Jahren. 128 S. | Ueberreuter € 12,95 Andrew McDonald, Ben Wood Knallharte Tauben schießen den Vogel ab Das Böse schläft nie! Darum sind die Knallharten Tauben auch rund um die Uhr im Einsatz, um die Stadt und ihre Bewohner gegen alle Gefah- ren zu verteidigen. Von einem ziem- lich gruseligen Geier werden sie mit einem neuen Fall beauftragt: Jemand hat doch tatsächlich das schöne Gei- ernest geklaut! Als den Tauben dann noch ein Menschenkind zuläuft und Bringers Familie entführt wird, ist das Chaos perfekt. Dabei wollen die Pickel, äh, PICKER doch einfach nur mal in Ruhe ihre Brotkrümel futtern. Ab 8 Jahren. 224 S. | Loewe € 10,– Sonja Kaiblinger, Fréderic Bertrand Vincent und das Geisterlama Nur zu gerne hätte Vincent eine coole Superkraft wie seine Mitbe- wohnerin Fritzi. Die kann sich nämlich bei Vollmond in ein Wer- schweinchen verwandeln. Vincent kann gar nichts – nicht einmal gru- selig ist er. Doch vielleicht können ihm die anderen Halb-Geistertiere ja verraten, wie man an eine Super- kraft kommt. Zusammen mit Beule der Eule machen sich Vincent und Fritzi auf eine abenteuerliche Suche in den Zoo. Allerdings ist es da nachts ganz schön unheimlich. Ab 7 Jahren. 128 S., farb. Abb. | Loewe € 12,– WAS IST WAS Erstes Lesen easy! – Entdecke den Weltraum Wie sind die Sterne entstanden? Wie weit ist die Milchstraße ent- fernt? Und wie leben Astronauten auf einer Raumstation? In diesem Erstlesebuch werden Sachthemen rund um den Weltraum mit kurzen Sätzen, einfachem Wortschatz und vielen Fotos so erklärt, dass auch schon Kinder in der ersten Klasse einfach loslesen können. Nur wenig Text pro Seite erleichtert das Lesen und viele unterhaltsame Lesequiz helfen beim Textverständnis. So macht kleinen Weltraum-Fans das Lesenlernen Spaß! Ab 6 Jahren. 48 S., farb. Abb. | Tessloff € 6,95
  • 45. Junge Leser 45 Corinna Wieja Detective Invisible – Kommissar Unsichtbar Langenscheidt Krimis für Kids Ein kniffliger englisch-deutscher Kriminalfall für Kinder ab dem 2. Lernjahr: Deutsch erzählt und mit englischen Dialogen. Jonathan Smartypants ist der Geist eines Meisterdetektives, der durch das Herrenhaus spukt, in dem Josy seit kurzem wohnt. Erst wenn er seinen letzten Fall gelöst hat, wird er Ruhe finden. Klar, dass Josy und ihr englischer Freund Jared ihm dabei helfen wollen! Ab 10 Jahren. 120 S. | Langenscheidt € 7,50 Jaromir Konecny #Datendetektive – Die Zeit läuft! Niemand löst den Zauberwürfel so schnell wie Theo. Klar, dass er für seine Freunde, die Datendetektive- Bande, der Favorit bei der Schul- meisterschaft ist! Doch am Wett- kampftag zerspringt Theos Würfel in alle Einzelteile. Waren die Würfel manipuliert? Nur gemeinsam kön- nen die Datendetektive den kniffli- gen Fall um den Zauberwürfel-Wett- bewerb lösen – und dafür brauchen sie alle ihre Talente! Ab 8 Jahren. 120 S., farb. Abb. | Tessloff € 9,95 Jaromir Konecny #Datendetektive – Jagd nach Blackhack Der geheimnisvolle Hacker Black- hack kündigt per Drohne fiese Pläne an: Er will das Schulfest im Chaos enden lassen. Kurz darauf spielen die Ballmaschinen auf dem Tennis- platz verrückt. Wird es den Daten- detektiven dieses Mal gelingen, die Identität von Blackhack zu ent- hüllen? Gemeinsam begeben sich Vicki, Lina, Laurin, Theo und sein Hund Leo auf Spurensuche. Ab 8 Jahren. 120 S., farb. Abb. | Tessloff € 9,95 Ulf Blanck Rick Nautilus – SOS aus der Tiefe An Bord der Nautilus steuern Rick, Ava und Emilio eine unerforschte In- sel an. Plötzlich entdecken sie eine Flaschenpost! Darin steckt ein Hilfe- ruf, und eine Schnur an der Flasche führt die Kinder tief hinab in den Ozean … Welche Geheimnisse und welche Gefahren erwarten sie da un- ten? Das müssen die drei Freunde unbedingt herausfinden. Ab 8 Jahren. 144 S. | FISCHER KJB € 9,– erscheint am 29.03.2021 erscheint am 29.03.2021
  • 46. 46 Petra Eimer Und dann kam Juli Juli ist uns zugelaufen wie anderen Leuten eine Katze oder ein Hund. Ich habe mir immer einen Hund gewünscht. Nur ist Juli leider kein Hund. Sie ist ein riesiges Pferd. Und sie stand plötzlich einfach in unserem Garten. Meine Eltern fan- den sie sofort »supersüß«, und es störte sie kein bisschen, dass sie kein Hund war. Nur mich störte es, denn mit Pferden wollte ich nie et- was zu tun haben. Zu Recht, wie sich herausstellen sollte, denn so ein Pferd macht nur Ärger. Ab 8 Jahren. 176 S., farb. Abb. | Baumhaus € 12,– Judith Kleinschmidt Sofabanditen oder Die verrückte Befreiung der Hühner Ada sitzt im Umzugswagen und war- tet auf ihre Eltern, als ein Schaf auf den Fahrersitz springt. Lilli, das Schaf mit Nasenring und Leoparden- muster, kapert den Transporter nebst Ada, um die Hühner aus der Hühnerfabrik zu befreien. Free chi- cken! Für Ada und das Schaf beginnt eine wilde Fahrt ins Abenteuer. Da- bei ist das Glück stets auf ihrer Sei- te. Auch als Ada unterwegs auf den Jungen Pepper stößt, der in einer al- ten Sternwarte lebt. Ab 7 Jahren. 170 S. | Beltz & Gelberg € 12,95 Alice Pantermüller, Daniela Kohl Mein Lotta-Leben – Je Otter, desto flotter Inspiriert von der frisch verliebten Mutter ihrer Freundin Cheyenne plant Lotta eine Dating-Plattform für Jugendliche. Vielleicht kann sie mit FLÖRT sogar Casimir dazu bringen, endlich mit ihr ins Kino zu gehen? Von allen Fans herbeigesehnt macht dieser neue Band der Kultserie dank vieler Illustrationen auch weniger ge- übten Lesern jede Menge Spaß! Ab 9 Jahren. 160 S., farb. Abb. | Arena € 12,–
  • 47. Junge Leser 47 Astrid Lindgren, Astrid Henn Michel in der Suppenschüssel Michel aus Lönneberga ist fünf Jahre alt und stark wie ein kleiner Ochse. Wenn er schläft, kann man ihn fast für einen Engel halten. Aber wenn er wach ist, dann hat er mehr Unsinn im Kopf als irgendein anderer Junge auf der ganzen Welt! Wie zum Beispiel an dem Tag, als Michel sei- nen Kopf in die Suppenschüssel steckt. Michels Streiche – jetzt mit farbigen Illustrationen von Neinhorn-Zeichnerin Astrid Henn. Ab 5 Jahren. 112 S. | Oetinger € 15,– Lauren Castillo Igel & Schnuff Igel lebt mit ihrem Stoffhund Schnuff glücklich auf einer kleinen Insel im Fluss – bis zu der Nacht mit dem schrecklichen Sturm, in der Schnuff verloren geht. Igel ist untröstlich und macht sich mutig auf die Suche nach ihm. Zum Glück trifft sie dabei ganz viele neue Freunde. Mit der Hilfe von Maulwurfine, Eule, Biber und Henne findet sie nicht nur Schnuff wieder, sondern lernt auch das Mädchen Annika kennen. Auch sie hat etwas verloren: ihr rotes Notizbuch. Klar, dass die Freunde auch Annika helfen! Ab 6 Jahren. 128 S., farb. Abb. | Carlsen € 12,– Bibi & Tina: Ausritt ins Glück 4 spannende Pferde-Abenteuer in einem Band Ein pferdestarkes Geschenk für »Bibi & Tina«-Fans: Das Pflege- Lama Pablo rennt Graf von Falken- stein nach und eine wilde Verfol- gungsjagd beginnt. Bibi und Tina entdecken im reißenden Bach zwei Welpen. Können Bibi und Tina ei- nen Bergretter in Not retten? Und treiben sich Gespenster auf Schloss Falkenstein herum? – Jede »Bibi & Tina«-Geschichte ist per- fekt für Leseanfänger in der 1. und 2. Klasse geeignet. Mit Hufeisen- Quiz zu jeder Geschichte. Ab 6 Jahren. 128 S., farb. Abb. Klett Lerntraining € 10,–
  • 48. 48 Grégoire Solotareff Vladimir, der kleine Vampir Den kleinen Vampir Vladimir be- schäftigt eine Frage: Was soll er bloß werden, wenn er groß ist? Seine Mutter hat eine ganz einfache Ant- wort: »Du bist ein Vampir, du wirst die Leute beißen!« Und sie rät ihm, das doch einfach bei seinen Freun- den zu üben. Aber die sind viel zu schnell für Vladimir. Er soll doch lieber Kinder beißen, meinen sie. Ei- nes Nachts macht er sich auf ins Dorf und tatsächlich: Dort wohnen Kinder! Doch es kommt ganz anders, als Vladimir sich das vorgestellt hat. Ab 4 Jahren. 40 S. | Picus € 17,– Suzanne Lang, Max Lang Jim hat keinen Bock Im Dschungel steigt eine Party! Alle Tiere freuen sich riesig – nur Jim Panse nicht. Jim mag nämlich eigentlich gar nicht tan- zen. Seine Freunde können das nicht verstehen und zerren Jim auf die Tanzfläche. Doch Jim will einfach nicht tanzen! Mit dem Gefühl, nicht dazuzugehören, will er die Party schon traurig ver- lassen, aber dann gestehen plötzlich auch andere Tiere, dass sie auch nicht so gern tanzen – und gemeinsam stellen die Tanzmuf- fel fest, dass sie trotzdem Spaß haben können. Und Jim erkennt, dass es okay ist, seinen eigenen Weg zu gehen. Ab 4 Jahren. 44 S., farb. Abb. | Loewe € 13,– Julia Nüsch Wovon träumst Du? – Der fleißige Mistkäfer und die Träume der Anderen Eigentlich wollte der kleine Mistkä- fer sich nur gemütlich auf seiner Mistkugel zusammenrollen und ins Reich der Träume begeben, doch – oh Schreck! Wo ist er denn hier gelan- det? Schnell merkt er, dass er sich in die Träume der anderen Tiere verirrt hat, was für ziemliches Chaos sorgt. Wie bekommen die Tiere ihre eigenen Träume zurück? Eine lustige und sen- sible Geschichte über Freundschaft, Vorurteile und das Träumen. Ab 4 Jahren. 24 S., farb. Abb. | Kindermann € 18,–
  • 49. Junge Leser 49 Marianne Kampel Spielend in die Schule Das andere Vorschulbuch für Kinder und Eltern Ein hilfreicher Begleiter für die Übergangsphase vom Kinder- garten zur Schule: Die zukünftigen Schulkinder werden durch spielerische Methoden an Themen wie frühes Aufstehen, Schul- weg und Wochenplan herangeführt – für sie gibt es viel zum Mit- machen und Nachdenken, Ausschneiden und Kleben, Malen und Schreiben. Und die Eltern erhalten wertvolle Informationen und praxiserprobte Tipps. Außergewöhnlich und mutmachend! Ab 5 Jahren. 56 S. | Kunstmann € 10,– Hans-Ulrich Zoller Mea und die Meeresschildkröten Meine Angst vor dem Rechnen Mea träumt davon, eines Tages Meeresschildkröten zu erforschen. Doch es gibt eine Sache, die Mea gar nicht mag: Mathe. Wenn in der Schule Mathetests anstehen, bekommt sie oft Bauchschmerzen, die Hausaufgaben frustrieren sie. Zum Glück gibt es den alten Kapitän. Durch ihn lernt Mea ihre Stärken kennen und merkt, dass sie ihren Rechenschwierigkeiten nicht machtlos gegenüberstehen muss. Und am Ende hat Mea ein Erfolgserlebnis, das ihr Mut macht. Ab 7 Jahren. 33 S., farb. Abb. | Ernst Reinhardt € 14,90
  • 50. 50 Jane Goodall, Daishu Ma Pangolina Jane Goodall bringt uns am Beispiel Pangolina nahe, dass wir durch unser Handeln eine bessere Welt für alle lebenden Kreaturen schaffen können – zauberhaft und liebevoll illustriert. Ab 3 Jahren. 48 S., farb. Abb. | minedition € 16,– Daniela Kulot Locken, Pony, Pferdeschwanz und jede Menge Firlefanz Schon kleine Kinder finden es unheimlich spannend, was das Gegenüber so auf dem Kopf hat. Aber ob langes oder kurzes Haar, Pony oder Pferdeschwanz – am Ende zählt doch, was drin ist, im Kopf. Ein augenzwinkerndes Bilder- buch über lustige Schöpfe und drollige Köpfe. Nachmachen und Mitreimen unbedingt empfohlen! Ab 2 Jahren. 24 S., farb. Abb. | Gerstenberg € 9,95 Jolanda Lindenlaub Lina und das Sommerfest Die Spatzen pfeifen und zwitschern es im ganzen Märchenwald herum: Es gibt ein gro- ßes Sommerfest. Natürlich ist Lina auch ein- geladen, und wir treffen viele gute Bekannte, Hieronymus und Rosamunde Geißblatt … und die Weihnachtsfee. Die Weihnachtsfee? Ja, sie kommt auch – aber natürlich in ihrem Sommerkleid. Nur Josefina und Alfons ver- schlafen das Ganze. Ach, diese Menschen! Märchenhafte Bilder zum Schauen und Ent- decken laden ein, den Sommer zu feiern. Ab 3 Jahren. 24 S., farb. Abb. | Neue Erde € 15,–
  • 51. Junge Leser 51 Marisa Vestita Die schönsten Fabeln von La Fontaine Taube und Ameise retten sich das Leben. Der aufge- blasene Frosch bezahlt für seinen Übermut. Die Hen- ne legt goldene Eier: Jean de La Fontaines sprechende Tiere begeistern bis heute. Zum 400. Geburtstag des großen Fabeldichters erweckt Marisa Vestita 12 seiner weltberühmten Fabeln in modernen Illustrationen zu neuem Leben. Eine fröhliche Art, mit den Kleinen lebenskluge Reime zu genießen. Ab 4 Jahren. 88 S., farb. Abb. Edizioni White Star € 16,95 Mein magisches Hörbuch Die zauberhafte Prinzessin Dieses Bilderbuch hat erstaunliche Kräfte: Du berührst die Seiten mit dem Zauberstab und schon lässt du Klänge ertönen! Damit hilfst du auch gleich der tollpatschigen Fee Sophie, die fabelhafteste Geburtstagsparty aller Zeiten zu organisieren. Die lustigen Illustrationen um die Fee mit dem roten Lockenkopf werden von kleinen Versen begleitet. Eine absolut bezau- bernde Märchengeschichte. Ab 4 Jahren. 12 S., farb. Abb. Edizioni White Star € 14,95 Sam Taplin Klänge der Natur – Was hörst du bei den Dinos? Ein brüllender Tyrannosaurus, schnatternde Maiasaura-Babys und ein kreischender Tylo- saurus − was ist bei den Dinos los? Zehn Klänge laden zu einer geräuschvollen Reise in die Urzeit ein. Mit einem leicht zu bedie- nenden Soundchip auf jeder Seite und prakti- scher Ein- und Ausschaltfunktion. Ab 3 Jahren. 10 S., farb. Abb. | Usborne € 14,95
  • 52. 52 Fühl mal hier, kennst du das Tier? – Auf dem Bauernhof Du darfst mich streicheln! Das Schäfchen hat kuschelweiche Wolle. Der Esel hat graues Strub- belfell. Welche Tiere entdeckst du noch auf dem Bauernhof? Ab 18 Monaten. 10 S., farb. Abb. | Coppenrath € 10,– Fühl mal hier, kennst du das Tier? – Meine Haustiere Du darfst mich streicheln! Der Hund hat ein samtweiches Schlappohr. Die Katze hat flau- schiges Fell. Welche Haustiere entdeckst du noch? Ab 18 Monaten. 10 S., farb. Abb. | Coppenrath € 10,– aprilkind, Julia Bierkandt Hallo, Nuffi Nuffi erlebt viele kleine und große Abenteuer: genau wie jedes Kind. Der einfache Text ani- miert zum Mitmachen und Nachspielen dieser Situationen aus dem Kleinkindalltag – so lassen sie sich auch im echten Leben leichter meistern! Ab 2 Jahren. 14 S., farb. Abb. | Coppenrath € 8,– Kunterbunte Fotobücher zum Anfassen und Immer-Wieder-Ansehen! aprilkind Plüsch-Nuffi Mit dem echten Nuffi aus Plüsch lassen sich die Geschichten aus dem Buch ganz beson- ders gut nachspielen. Ab 2 Jahren. Plüsch | Coppenrath € 19,95
  • 53. Junge Leser 53 Agnes Verboven, Lida Varvarousi Plitsch platsch! Wie die Tiere vom Bauernhof den Regen suchten Oh nein, im Ententeich ist kein Wasser mehr! Der Regen fehlt, weiß Mama gleich. Denn ohne ihn gibt‘s keinen Teich! So machen sich die Entenma- ma und ihre Küken auf die Suche nach dem Regen. Ein vergnügliches Tierkonzert zum Mitmachen! Ab 2 Jahren. 26 S., farb. Abb. | Coppenrath € 12,– Hör hin, spiel mit! Bauernhof Mein Puzzle-Sound-Buch Wer wiehert auf der Weide? Mit die- sem Buch lernen Kinder spielerisch, welche Laute Tiere machen und wo sie zu Hause sind: Soundknopf auf der Seite drücken, Geräusch anhö- ren und das richtige Puzzleteil ein- setzen. Die Soundfunktion ist an das Gehör von Kleinkindern angepasst und lässt sich auf der Buchrückseite an- und ausschalten. Ab 2 Jahren. 12 S., farb. Abb. | Ravensburger € 14,99 Agnese Baruzzi … und wo machst DU es? Wohin geht der Mensch, wenn er mal »muss« und wo erledigen unsere tierischen Freunde ihr »Geschäft«? Ein witziges und notwendiges Buch für die Kleinsten und ihre Erzieher, um Kindern den Weg zum »Töpf- chen« näherzubringen. Humorvoll und mit vielen Über- raschungen hinter Schiebebildern zeigt Agnese Baruzzi, wer wie und wohin macht. Ab 2 Jahren. 16 S., farb. Abb. | minedition € 12,– erscheint am 01.04.2021
  • 54. 54 Judith Watschinger Bunt & kreativ – Das Bastelbuch für Kinder Über 90 nachhaltige Ideen mit Materialien, die jeder zuhause hat Bei Judith Watschinger wird jeder Gegenstand zum Bastel-Abenteuer: Aus Zündholzschachteln werden niedliche Aufbewahrungsboxen für Erinnerungsstücke und heimli- che Briefe, Korken werden zu treu- en Sorgentrollen und sogar Papp- becher werden durch einen Twist zum lustigen Spiel! In diesem Buch warten tolle Ideen mit bebilderten Anleitungen, zusätzliche Varianten und sogar pädagogische Infos. Ab 4 Jahren. 224 S., farb. Abb. | Christophorus € 19,99 Wieso? Weshalb? Warum? Band 47: Alles über Roboter Dieses Buch erklärt kleinen Technikfreunden, wie ein Roboter funktioniert, und stellt verschiedenste Arten von ihnen vor: vom Trost spendenden Roboter- Kuscheltier über selbstständig fliegende Paketdroh- nen bis hin zum lebensrettenden Löschroboter. Über detailreiche Bilder und viele Klappen können Kinder von 4-7 Jahren die klugen Helfer dabei begleiten, wie sie z.B. kranke Menschen unterstützen, auf dem Mars auf Erkundungsreise gehen und in Fabriken Autoteile zusammenschweißen. Ab 4 Jahren. 16 S., farb. Abb. | Ravensburger € 14,99 David Macaulay Das Mammut-Buch Naturwissenschaften Alles über Atome, Bakterien und Magnete – von Mammuts erklärt! Die Mammuts sind los! Und sie stürzen sich hier in die bunte Welt der Naturwissenschaften. Auf ihrer Forscher-Mission stellen sie alles auf den Kopf: Sie stemmen sich ge- gen Magneten oder bauen Atommo- delle, überprüfen pH-Werte oder testen die Reibung beim Rutschen. Die lustigen Illustrationen machen selbst anspruchsvolle Themen an- schaulich und leicht verständlich. Ab 8 Jahren. 160 S., farb. Abb. Dorling Kindersley € 16,95
  • 55. Junge Leser 55 Raimund Frey-Spieker Lebensgroß Einem Tyrannosaurus von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen? Einem Tri- ceratops tief in die Augen blicken? Nicht möglich. Schließlich sind die Giganten schon vor 65 Millionen Jahren ausgestor- ben. Doch in diesem Buch sehen sie uns an. Auge in Auge, ganz nah, direkt. Erst- klassige Illustrationen zeigen 15 Dino- saurier so groß, wie sie wirklich einmal waren. Lebensgroß! Ab 6 Jahren. 56 S., farb. Abb. | Coppenrath € 20,– Valter Fogato, Isabella Grott 100% Tierbabys in Lebensgröße Tierbabys ganz groß: In diesem Sachbilderbuch sehen sie dich aus nächster Nähe an. Beobachte Küken, Kaulquappen, Hündchen, Tigerbabys, winzige Riesenpandas, Entlein, scheue Rehkitze, Minikrokodile oder kleine Känguru-Ra- cker bei ihren ersten Schritten ins Leben. Entdecke, was sie schon kurz nach der Geburt bereits können oder ob sie ih- ren Eltern ähnlich sehen. Welches ist das putzigste? Ab 7 Jahren. 40 S., farb. Abb. Edizioni White Star € 19,95
  • 56. 56 Tom Jackson, Ana Djordjevic Atlas der Meere Eine Reise durch die Wellen und in unbekannte Tiefen Dieses Buch nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise durch die Meere dieser Erde. Man taucht hinab zum Meeresboden, bestaunt prächtige Koral- lenriffe und lernt die atemberaubende Vielfalt des Lebens im Meer kennen. Ein wahrer Meeresschatz! Ab 8 Jahren. 64 S., farb. Abb. | moses. € 16,95 Was passiert mit unserem Klima? So hast du den Klimawandel und seine Folgen noch nie gesehen Dieses umfassende und fundierte Buch beantwortet die wichtigsten Fragen zum Klimawandel und rückt die wesentlichen Aspekte in den Fokus – von den Ursachen bis zu den Folgen. Eindrucksvolle Infografik-Karten in 3-D und spektakuläre Fotos beleuchten klar den prekären Zustand unserer Erde und präsentieren mögliche Lösungen. So haben Kinder unsere Erde noch nie gesehen! Ab 10 Jahren. 96 S., farb. Abb. | Dorling Kindersley € 14,95
  • 57. Junge Leser 57 Katie Daynes Wie viele Blätter hat ein Baum? Über 55 schlaue Fragen über die Natur Naturwissen kurz und knackig: Warum wachsen auf Berggipfeln keine Bäume? Woher kommen Wol- ken? Und warum haben Kaninchen ein weißes Schwänzchen? Die Ant- worten auf diese und viele andere schlaue Fragen finden sich unter mehr als 70 Klappen. Ab 4 Jahren. 14 S., farb. Abb. | Usborne € 12,95 Peter Wohlleben Kommst du mit nach draußen? Eine Entdeckungsreise durch Garten und Stadt Natur ist überall! Auch in deiner Stadt! Und es gibt so viel zu entdecken und auszuprobieren! Vielleicht hast du Lust, selber Pflanzen auf deinem Balkon oder in deinem Garten zu ziehen? Einen Kompass zu bauen oder sogar einmal eine Nacht im Freien zu schlafen? Peter Wohlleben erklärt dir, wie es geht, und erzählt dir Spannendes über die vielen kleinen Wunder und Mysterien direkt vor deiner Haustür. Ab 6 Jahren. 128 S., 200 Abb. | Oetinger € 18,–
  • 58. 58 Christopher Lloyd (Hg.) Alles, was wir wissen und was nicht Über Raketen, Vulkane, Mumien, Bienen, Kriege, das Gehirn und unsere Zukunft Die perfekte Enzyklopädie für die ganze Familie! Prall gefüllt mit Fakten, Fotos und Rekorden lässt uns jede Seite eine neue Welt entdecken. Wir erfah- ren alles Wissenswerte über das Universum und das Leben auf der Erde, die Geschichte der Mensch- heit und die Zukunft unseres Planeten. Treffende Erklärungen und überraschende Specials bringen das Wichtigste auf den Punkt. Mehr als 1.000 Illus- trationen, Zeitleisten und 3-D-Grafiken präsentie- ren selbst schwierige Sachverhalte anschaulich und leicht verständlich. 384 S., farb. Abb. | wbg Theiss € 29,95
  • 59. Eltern sein 59 Fit fürs Gymnasium 10-Minuten-Trainer Rechtschreibung Abwechslungsreiche Übungen zu den Themen Groß- und Kleinschrei- bung, kurze und lange Vokale, ähn- lich klingende Wörter, schwierige Buchstaben und Zeichensetzung. 64 S., farb. Abb. | Westermann € 7,95 Fit fürs Gymnasium 10-Minuten-Trainer Grammatik Abwechslungsreiche Übungen zu den Themen Nomen, Verben, Adjek- tive, Satzglieder und Ergänzungen, Subjekt – Prädikat – Objekt und besondere Satzzeichen. 64 S., farb. Abb. | Westermann € 7,95 Fit fürs Gymnasium 10-Minuten-Trainer Grundrechenarten Fit werden im Kopfrechnen, schrift- lichen Rechenverfahren für alle Re- chenarten (Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren) sowie Rechenregeln. 64 S., farb. Abb. | Westermann € 7,95 Fit fürs Gymnasium 10-Minuten-Trainer Textaufgaben/ Sachaufgaben Rechnen mit Größen, Lösen von Textaufgaben, Umgang mit Tabellen und Diagrammen sowie Kombinato- rik und Wahrscheinlichkeit. 64 S., farb. Abb. | Westermann € 7,95 So machen die 10-Minuten-Trainer fit fürs Gymnasium ✔ Jeder 10-Minuten-Trainer wiederholt alle wichtigen Inhalte des Lernbereichs. ✔ Alle Doppelseiten lassen sich in jeweils 10 Minuten bearbeiten und bieten abwechslungsreiche Übungen. ✔ Anschaulich erklärte Regeln und Tipps helfen bei der Bearbeitung der Aufgaben. ✔ Mit ausführlichem Lösungsteil. ✔ Motivierendes Extra: Erfolgssticker pro gelöster Doppelseite.
  • 60. 60 Marie Zeisler, Isabel Robles Salgado fifty-fifty-Eltern So gelingt euch die gleichberechtigte Elternschaft Gleichberechtigt Elternsein – diesen Wunsch haben viele Paare, die Um- setzung ist aber gar nicht so leicht! Marie Zeisler und Isabel Robles Salgado entlarven in ihrem Rat- geber Vorurteile, Denkfehler und Fallstricke und bieten Ideen und In- spirationen, wie man diese überwin- den kann. Für ein gleichberechtig- tes und glückliches Familienleben. 184 S. | humboldt € 19,99 Inke Hummel Mein wunderbares schüchternes Kind Mut machen, Selbstvertrauen stärken, liebevoll begleiten In ihrem neuen Ratgeber zeigt Inke Hummel, ab wann Schüchternheit und Ängstlichkeit zum Problem werden, wie Eltern ihr Kind stärken können, damit es selbstständig wird, und in welchen Momenten sie mit Gelassenheit reagieren sollten. Zudem gibt sie viele Tipps für die Entwicklungsphasen und typischen Alltagssituationen: von ersten Spiel- platzbesuchen über Trennungsängs- te bis hin zum Umgang mit anderen Menschen. 216 S. | humboldt € 19,99 Judith Bildau Mit meiner Tochter durch die Pubertät Wie du sie unterstützt, wie du loslässt, wie ihr in Kontakt bleibt In diesem Band zeigt Dr. Judith Bildau, wie Eltern und Töchter in den spannenden Jahren der Puber- tät ein gutes Team bleiben und wie ein gelassener Umgang mit typi- schen Stresssituationen gelingt. Außerdem liefert sie Informationen zur emotionalen und körperlichen Entwicklung von Mädchen – vom Zickenkrieg bis hin zum ersten Frauenarztbesuch. 176 S. | humboldt € 19,99 Doris Heueck-Mauß Das Trotzkopfalter Erziehungs-ABC mit Tipps und Strategien – Richtiger Umgang mit kindlichen Emotionen Wie reagiert man, wenn das Kind einen immer wieder aufs Neue her- ausfordert, sich den Anweisungen widersetzt, schreit und in Tränen ausbricht? Dieser leicht verständ- liche Ratgeber erklärt typische Trotzreaktionen und kindliche Ag- gressionen aus Sicht der Eltern und Kinder. Er hilft dabei, die Gefühle und Verhaltensweisen von trotzigen Kindern zu verstehen und gelasse- ner damit umzugehen. 176 S. | humboldt € 9,99
  • 61. Eltern sein 61 Sabine Mänken (Hrsg.) Mütter der neuen Zeit Wir plädieren für eine kindgerechte Entwicklung Anhand von 21 biografischen Berichten über die Erfahrungen und Beobachtun- gen junger Mütter in der Selbstbetreu- ung möchte dieses Buch Mut machen, auf die eigene innere Stimme zu hören, wenn eine Mutter beobachtet, dass ihr Kind noch nicht reif ist für eine Fremd- betreuung. Die Berichte zeigen klar die individuellen Motive und Umstände, die zur Entscheidung für eine kindgerechte Entwicklung jenseits von Krippe und Kita geführt haben. 272 S. | Neue Erde € 22,– Ursula Günster-Schöning Jetzt lerne ich sprechen Die Sprachentwicklung von Kindern verstehen und fördern Eltern, die ihre Kinder von Geburt an bis zum 6. Lebensjahr auf dem Weg ih- rer Sprachentwicklung unterstützen möchten, erklärt die Autorin verständ- lich und anschaulich, welche Entwick- lungsschritte das eigene Kind in diesen Jahren durchläuft. Sie bietet gleich dazu passende und altersgerechte Spiele so- wie Aktivitäten an, die Eltern mit ihren Kindern zu Hause machen können. 288 S. | Duden € 18,– Christian Groffik Impfen Eine Entscheidungshilfe für Eltern Dieses Buch des erfahrenen Kinderarztes und praktizierenden Impfarztes Dr. med. Christian Groffik liefert umfassende und klar verständliche Informa- tionen zum Thema Impfen. Aus seiner langjährigen Beratungstätigkeit kennt er die vielfältigen Fragen von Eltern, wenn es um Impfungen und Impfstoffe geht – einschließlich der zunehmenden Bedenken, Vorbehalte und Ängste, die Berichte von Nebenwirkungen und anderen Problemen bei Impfungen bei manchen Eltern auslösen. In diesem Buch werden die häufigsten Fragen zum Thema Impfen explizit und fundiert beantwortet. Es liefert Ihnen einen ausgewogenen Blick und das Grundwissen, um eine fundierte Entscheidung beim Impfen zu ermöglichen. 207 S., inkl. eBook | Springer € 19,99
  • 62. 62 Anne van Stappen Sei gut zu dir selbst Es ist nicht egoistisch, das eigene Wohlbefinden allem voranzustellen. Wer immer nur an andere denkt, brennt irgendwann aus – seelisch und körperlich. Daher ist es Zeit, Freundschaft zu schließen mit dem wichtigsten Menschen in unserem Leben: uns selbst. Denn bei uns selbst beginnt jeder Wandel: Wenn wir uns selbst liebevoll behandeln, verleiht uns das Stabilität und die Fähigkeit, ein glückliches und er- fülltes Leben zu führen, was uns wiederum die Kraft gibt, von Herzen auch für andere dazusein. 144 S. | Scorpio € 14,– Isabelle Filliozat, Jacques de Coulon Resilienz: Die Kunst, Krisen zu meistern Jede Niederlage, die wir erfahren, bedeutet eine Ver- letzung oder gar einen Bruch in unserem Leben. Doch müssen wir uns deshalb vor dem Scheitern fürchten? Im Gegenteil: Krisen oder Fehlschläge können zu un- seren Mentoren werden. Der Schlüssel zu einem wahrhaft gelingenden Leben ist Resilienz, die Kunst, auch nach einem schweren Schlag wieder aufzuste- hen und einen Neuanfang zu wagen. 136 S. | Scorpio € 14,– Christine Marsan, Rosette Poletti Mut zur Veränderung Auch wenn es schwerfällt: Hin und wieder ist es notwendig, unsere Kom- fortzone zu verlassen und den Sprung zu wagen – hinein in eine Verände- rung. Dieser kleine Selbstcoach nimmt uns die Angst vor dem Unbe- kannten. Loslassen ist dann oftmals der Schlüssel, finanzielle Sorgen, ne- gative Emotionen oder Zukunftsängs- te hinter sich zu lassen. 120 S. | Scorpio € 14,–