Elterninformations-    abend der    primaErma30.05.11, 19.30 Uhr , Singsaal
-   Begrüssung     B. Dössegger, Schulpräsidentin-   Stellenbesetzungen     S.Boppart, Schulleiterin-   Schülerzahlen und ...
-   «Wie funktioniert eine geleitete    Schule»     E. Wiget, Schulaufsicht-   Zusammenarbeit Team,    Schulleitung, Schul...
StellenbesetzungenMichèle Thaa, Bottighofen 1./2. Klasse mit integrierter 1. EK  (Röbi Kreis)Manuela Flütsch, Amriswil 1...
Tobias Koerner, Kreuzlingen, PHTG  3./4. Klasse (Karin Hess)Vanessa Stomeo, Tägerwilen, PHTG 3./5. Klasse (Cornel Binges...
Schülerzahlen und  Klassensystem
«Wie funktioniert eine  geleitete Schule»      E. Wiget, Schulaufsicht
Amt für VolksschuleInformationen zurgeleiteten Schule
Amt für VolksschuleUmstellen auf Schulleitungen in den Volksschulenn                                       Im Zeitraum 200...
Amt für Volksschule…vor dem Einsetzen von Schulleitungen• Oblag die Führung der Schule den Schulbehörden• Diese war für al...
Amt für Volksschule…heute wird die Führung getrennt zwischenstrategisch und operativ•   Auf Ebene Schulbehörde            ...
Amt für Volksschule*…darf nicht der Schulleitung übertragen werden• §56 des Volksschulgesetzes     – Festlegung des Stelle...
Amt für Volksschule*…muss der Schulleitung übertragen werden• Personalführung der Lehrpersonen     – Aus Persönlichkeitssc...
Amt für VolksschuleVertrauen als wichtigste GrundlageKinder (SuS)                   Eltern (E)                      Lehrpe...
Amt für VolksschuleFunktioniert Vertrauen nicht…• kommt es früher oder später zu Eskalationen• es gibt fast immer Verliere...
Amt für Volksschule…darum bei Problemen frühzeitig den direktenKontakt suchen…                                   4. Stufe:...
Amt für Volksschule
Amt für VolksschuleAufsicht / ÜberprüfungDie Inspektorinnen und Inspektoren• verschaffen sich einen Überblick über das ges...
Zusammenarbeit      Team, Schulleitung,        Schulbehörde- Schulberatung, Rainer Zensen- Kick-Off-Nachmittag- Ausblick
VariaKurzbericht ab 15.06.11 auf www.primaerma.ch
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation Infoabend primaErma 30.05.2011

1.324 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die PowerPoint-Präsentation vom Infoabend der primaErma im Mai 2011

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.324
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
56
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation Infoabend primaErma 30.05.2011

  1. 1. Elterninformations- abend der primaErma30.05.11, 19.30 Uhr , Singsaal
  2. 2. - Begrüssung B. Dössegger, Schulpräsidentin- Stellenbesetzungen S.Boppart, Schulleiterin- Schülerzahlen und Klassensystem J. Stauffer, Vizepräsident und Finanzen
  3. 3. - «Wie funktioniert eine geleitete Schule» E. Wiget, Schulaufsicht- Zusammenarbeit Team, Schulleitung, Schulbehörde S. Boppart, E. Pauli, D. Kirner- Varia
  4. 4. StellenbesetzungenMichèle Thaa, Bottighofen 1./2. Klasse mit integrierter 1. EK (Röbi Kreis)Manuela Flütsch, Amriswil 1./2. Klasse mit bestehender integrierter EK (Eva Schmidheiny)
  5. 5. Tobias Koerner, Kreuzlingen, PHTG  3./4. Klasse (Karin Hess)Vanessa Stomeo, Tägerwilen, PHTG 3./5. Klasse (Cornel Bingesser)Andrea Comba, Rorschach, PHSG 1./2. Klasse (neue Stelle)
  6. 6. Schülerzahlen und Klassensystem
  7. 7. «Wie funktioniert eine geleitete Schule» E. Wiget, Schulaufsicht
  8. 8. Amt für VolksschuleInformationen zurgeleiteten Schule
  9. 9. Amt für VolksschuleUmstellen auf Schulleitungen in den Volksschulenn Im Zeitraum 2003-2009 mussten alle Schulen im Kt. TG umstellen auf „geleitete Schulen“
  10. 10. Amt für Volksschule…vor dem Einsetzen von Schulleitungen• Oblag die Führung der Schule den Schulbehörden• Diese war für alle Belange, sowohl strategisch wie operativ zuständig• Das Schulinspektorat war für die fachliche Führung der Lehrpersonen zuständig
  11. 11. Amt für Volksschule…heute wird die Führung getrennt zwischenstrategisch und operativ• Auf Ebene Schulbehörde • Auf Ebene Schulleitung – Strategische Führung – Operative Führung • gibt Leitbild vor • legt mehrjährigen • setzt strategische Ziele (wohin Entwicklungsplan fest soll die Schule Ermatingen?) • bricht die Ziele auf Schul- • erteilt der Schulleitung den Jahresplan herunter Auftrag, die Ziele umzusetzen • leitet Pädagogische Konvente / • erteilt der Schulleitung den schulinterne Weiterbildungen Auftrag für mehrjährigen • *führt die Lehrpersonen Entwicklungsplan • führt die Schule pädagogisch, • *legt Funktionen (Kompetenzen) administrativ, organisatorisch in Funktionsdiagramm fest • Setzt die übergeordneten • führt die Schulleitung Vorgaben um (Qualitätssorge und -entwicklung)
  12. 12. Amt für Volksschule*…darf nicht der Schulleitung übertragen werden• §56 des Volksschulgesetzes – Festlegung des Stellenplanes – Festlegung der pädagogischen Grundsätze der Personalführung, der Schulorganisation und des pädagogischen Profils – Anordnung eines Schulausschlusses – Anstellung und Entlassung von Schulleitungen und Lehrpersonen – Finanzielle Führung der Schulgemeinde
  13. 13. Amt für Volksschule*…muss der Schulleitung übertragen werden• Personalführung der Lehrpersonen – Aus Persönlichkeitsschutz und anderen geschützten Daten, hat die Schulleitung wie die Schulbehörde insbesondere in diesem hochsensiblen Bereich der Verschwiegenheit grösste Beachtung zu schenken. – Die SL führt jährliche Mitarbeitergespräche durch – Führt hierzu Unterrichtsbesuche durch – Führt mind. alle 2 Jahre eine Mitarbeiterbeurteilung mit Zielvereinbarung durch (Teilzeiter <50% Anstellung alle 3 Jahre)
  14. 14. Amt für VolksschuleVertrauen als wichtigste GrundlageKinder (SuS) Eltern (E) Lehrperson (LP)• Vertrauen für faire • Vertrauen in die Arbeit der • braucht Vertrauen derBehandlung Lehrperson Eltern• müssen wissen, was gilt • Vertrauen in die gewählte • Vertrauen in Schulleitung(Regeln) Behörde • pädagogische Grundsätze• erfahren, dass Eltern und • Vertrauen zur Schulleitung und Ziele aufzeigenSchule am gleichen Strick in • die Schule steht den Eltern • Zusammenarbeit mit dengleiche Richtung ziehen für Unterrichtsbesuche offen ElternSchulleitung (SL) Schulbehörde (SB) Kanton• Vertrauen in Lehrpersonen • gewählt durch Sie (dem • Beratung• hohe Transparenz bez. Volk) • Unterstützung / FörderungInformation, Diskussion, • Vertrauen in Schulleitung • AufsichtEntscheid, Partizipation der (SL wird von SB gewählt) • umsetzbare VorgabenGeschäfte zu LP • gute Information über • Erteilung von Weisungen• Reporting z.H. SB Schulbelange zu den Eltern
  15. 15. Amt für VolksschuleFunktioniert Vertrauen nicht…• kommt es früher oder später zu Eskalationen• es gibt fast immer Verlierer• es leiden die Kinder, vor allem die labilen und sensiblen
  16. 16. Amt für Volksschule…darum bei Problemen frühzeitig den direktenKontakt suchen… 4. Stufe: zur kantonalen Schulaufsicht  3. Stufe: zur Behörde  2. Stufe: zur Schulleitung  1. Stufe: direkt zur betreffenden Lehrperson 
  17. 17. Amt für Volksschule
  18. 18. Amt für VolksschuleAufsicht / ÜberprüfungDie Inspektorinnen und Inspektoren• verschaffen sich einen Überblick über das gesamte Schul- und Unterrichtsgeschehen• überprüfen die Umsetzung und Einhaltung der kantonalen Vorgaben• überprüfen das Qualitätsmanagement der Schulen• fordern das Unterrichten nach Lehrplan ein• überprüfen die Umsetzung der Entwicklungshinweise der ext. Evaluation• beurteilen bei Bedarf den Unterricht von L und Therapiepersonal• überprüfen Qualität und Verfahren der Berufseinführung• veranlassen Kompetenzmessungen in Schulen• können zur Behebung von Mängeln Weisungen erteilen…nebst weiteren Aufgaben.
  19. 19. Zusammenarbeit Team, Schulleitung, Schulbehörde- Schulberatung, Rainer Zensen- Kick-Off-Nachmittag- Ausblick
  20. 20. VariaKurzbericht ab 15.06.11 auf www.primaerma.ch

×