Innovationen 2013 in derFinanzbrancheAlexander Hauser, 24.01.2013
„The future is already here –           its just not evenly distributed.Quelle: William Gibson in ”The Economist”, 4. Deze...
„Im engeren Sinne resultieren Innovationen erst dann aus  Ideen, wenn diese in neue Produkte, Dienstleistungen oder  Verfa...
Der technikgetriebene Ansatz                               © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finan...
Sollte aber nicht eher der Mensch stattder Maschine im Mittelpunkt stehen?                              © Sparkassen-Finan...
Leider sieht die Realität teilweise noch anders ausQuelle: https://twitter.com/Ines_Di_/status/292243328991391745         ...
Leider sieht die Realität teilweise noch anders ausQuelle: https://twitter.com/Oklara/status/293372488954548225           ...
Was ist der Kern unserer Leistungen?                                                                   „Eine Bank muss für...
Dass dazu ein komplexes System notwenig ist, istdem Kunden wohl eher egal!Quelle: http://www.enzyklopaedie-der-wirtschafts...
Meine Innovationsthemen für 2013                                                                    Wir brauchen Produkte,...
Wir brauchen ein neues ServiceverständnisQuelle: http://www.der-bank-blog.de/banken-service-qualitaet/bankvertrieb/2411/at...
© Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche                                                   ...
© Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche                                                   ...
© Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche                                                   ...
© Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche                                                   ...
Wir brauchen Produkte, die der Kunde versteht unddie sich an seinen Bedürfnissen orientieren.                             ...
„Wenn der Kunde nicht mehr als Kunde wahrgenommen wird, vielmehr nur noch alsFaktor des Ergebnisbeitrages, verkommt er zu ...
© Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche                                                   ...
Wir müssen das Vertrauen des Kunden jedes Malaufs neue erwerben!                                                       63%...
Vertrauen wird nicht beschlossen, sondern mühsamim Dialog und konsistentem Handeln aufgebaut             Teilverstaat-    ...
Zufriedene Kunden erzählen dies auch gerne weiter– und erzeugen wichtige „Social Signals“                             © Sp...
© Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche                                                   ...
© Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche                                                   ...
Vergessen Sie bei alldem nicht, Ihre Mitarbeiter aufdem Weg mitzunehmen!                               © Sparkassen-Finanz...
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Alexander HauserGeschäftsbereichsleiter Online-MarketingStandort Berlin              Telefon 030 246 36 - 716Friedrichstra...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Innovationen 2013 in der Finanzbranche

1.214 Aufrufe

Veröffentlicht am

Im Rahmen der Bankinglounge (http://www.bankingclub.de/termine/Innovationen-2013-in-der-Finanzbranche/) wurde ich um einen Vortrag "Innovativer Ausblick auf das Jahr 2013" gebeten.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.214
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
98
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Innovationen 2013 in der Finanzbranche

  1. 1. Innovationen 2013 in derFinanzbrancheAlexander Hauser, 24.01.2013
  2. 2. „The future is already here – its just not evenly distributed.Quelle: William Gibson in ”The Economist”, 4. Dezember 2003 © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 2
  3. 3. „Im engeren Sinne resultieren Innovationen erst dann aus Ideen, wenn diese in neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren umgesetzt werden, die tatsächlich erfolgreiche Anwendung finden und den Markt durchdringen.“Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Innovation © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 3
  4. 4. Der technikgetriebene Ansatz © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 4
  5. 5. Sollte aber nicht eher der Mensch stattder Maschine im Mittelpunkt stehen? © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 5
  6. 6. Leider sieht die Realität teilweise noch anders ausQuelle: https://twitter.com/Ines_Di_/status/292243328991391745 © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 6
  7. 7. Leider sieht die Realität teilweise noch anders ausQuelle: https://twitter.com/Oklara/status/293372488954548225 © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 7
  8. 8. Was ist der Kern unserer Leistungen? „Eine Bank muss für ihren Kunden den Liquiditätsstrom gestalten, nicht mehr und nicht weniger. … Diesen Prozess intelligent zu gestalten, den Lebens- umständen anzupassen, ist ihre Haupt- aufgabe. … Mit dem Verkauf von Produkten hat das zunächst gar nichts zu tun.“ Marco Habschick, Evers & JungQuelle: Marco Habschick: An der Wand / Brand eins Ausgabe 2013/1 © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 8
  9. 9. Dass dazu ein komplexes System notwenig ist, istdem Kunden wohl eher egal!Quelle: http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/wi-enzyklopaedie/Members/bartmann/Abb-1.jpg/image_large © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 9
  10. 10. Meine Innovationsthemen für 2013 Wir brauchen Produkte, die Wir brauchen ein neues der Kunde versteht und die Serviceverständnis. sich unmittelbar an seinen Bedürfnissen orientieren. Wir müssen das Vertrauen des Kunden jedes Mal aufs neue erwerben! © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 10
  11. 11. Wir brauchen ein neues ServiceverständnisQuelle: http://www.der-bank-blog.de/banken-service-qualitaet/bankvertrieb/2411/attachment/guter-service-schlechter-service/ © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 11
  12. 12. © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 12
  13. 13. © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 13
  14. 14. © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 14
  15. 15. © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 15
  16. 16. Wir brauchen Produkte, die der Kunde versteht unddie sich an seinen Bedürfnissen orientieren. © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 16
  17. 17. „Wenn der Kunde nicht mehr als Kunde wahrgenommen wird, vielmehr nur noch alsFaktor des Ergebnisbeitrages, verkommt er zu einer beliebig manövrierbaren odergestaltbaren Masse. Der einstige Geschäftspartner verdampft in der Abstraktion deskundenbezogenen Deckungsbeitrags. Mit weitreichenden Konsequenzen: Einmalgeht verloren, was Voraussetzung von Urteil und Haltung ist. Aber nochfolgenschwerer: Das Ich und das Du, Basis einer jeden Gesellschaftsfähigkeit,verkommt zum Mein ohne Gegenüber, zur banalsten, trivialstenEigentumsbeziehung, das heißt zu jenem Kalkül, was das Ganze mir und nur noch mireinbringt. “ © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 17
  18. 18. © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 18
  19. 19. Wir müssen das Vertrauen des Kunden jedes Malaufs neue erwerben! 63% der Kunden informieren sich bei Freunden über Bankprodukte 36% Nutzen dafür 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% WerbungQuelle: Ernst & Young Global Consumer Banking Survey 2012 © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 19
  20. 20. Vertrauen wird nicht beschlossen, sondern mühsamim Dialog und konsistentem Handeln aufgebaut Teilverstaat- lichung und Rekordverlust SoFFin 2008 2009 2010 2011 2012 © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 20
  21. 21. Zufriedene Kunden erzählen dies auch gerne weiter– und erzeugen wichtige „Social Signals“ © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 21
  22. 22. © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 22
  23. 23. © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 23
  24. 24. Vergessen Sie bei alldem nicht, Ihre Mitarbeiter aufdem Weg mitzunehmen! © Sparkassen-Finanzportal GmbH | Innovationen 2013 in der Finanzbranche 24.01.2013 Seite 24
  25. 25. Vielen Dank für Ihr Interesse!
  26. 26. Alexander HauserGeschäftsbereichsleiter Online-MarketingStandort Berlin Telefon 030 246 36 - 716Friedrichstraße 50 Telefax 030 246 36 - 70110117 Berlin Mobil 0175 438 46 99 alexander.hauser@sparkassen- finanzportal.de www.sparkassen-finanzportal.de

×