Die Kühlung             R                             W      9   Aufgabenstellung   • Kontinuierliche Raumkühlung für hohe...
Die Kühlung              R                                 W      9 Kühlung Rechenzentrum mit Brunnenwasser   Lösung mitte...
Die Kühlung               R                                  W         9 Kühlung Rechenzentrum mit Brunnenwasser   Kühlen ...
Die Kühlung           R                               W   9  Plandaten    Installierte Rechnerleistung E d    I t lli t R ...
Die Kühlung              R                                W      9 Einsparung   Die errechnete Stromeinsparung beträgt   4...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

EvoBus - Finalist Kategorie I (2)

930 Aufrufe

Veröffentlicht am

GreenIT Best Practice Award 2011: Finalist in der Kategorie I (Green in der IT) - EvoBus GMBH

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
930
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
48
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

EvoBus - Finalist Kategorie I (2)

  1. 1. Die Kühlung R W 9 Aufgabenstellung • Kontinuierliche Raumkühlung für hohe Leistungsdichten • Möglichst geringen Energiebedarf aufweisen und gleichzeitig ausbaufähig sein Klassische Technik • Kältekompressionsanlage mit Umluftklimaschränken • Luftführung über einen Doppelboden Folgen • Luftführung ist aufwendig • Aufgrund ungünstiger horizontaler Temperaturverteilungen muss zusätzlich kältere Luft eingeblasen werden ät li h kält L ft i bl d • Sehr viel elektrische Energie
  2. 2. Die Kühlung R W 9 Kühlung Rechenzentrum mit Brunnenwasser Lösung mittels einer neuen Art der Kälteverteilung im Rechenzentrum Durch höchst effiziente Luft-Wasser-Wärmetauscher ist es möglich mit dem Kühlmedium Brunnenwasser die Raumluft und somit die IT-Geräte zu kühlen • Die neuen Luft-Wasser-Wärmetauscher der Fa Rittal werden gleichmäßig Luft Wasser Wärmetauscher Fa. zwischen den Serverreihen verteilt • Sie blasen die Kaltluft vertikal über die gesamte Schrankhöhe mit konstanter Temperatur ein
  3. 3. Die Kühlung R W 9 Kühlung Rechenzentrum mit Brunnenwasser Kühlen des Rücklaufes über einen Brunnenwasserkreislauf • Wasser-Wasser-Wärmetauscher führt die Wärmeenergie des Rechenzentrums zu 100% wieder an die Umgebung ab • Die Energie für die Kühlung wird auf sehr umweltschonende Weise verwendet, nahezu als regenerative Energie • System ist äußerst wirtschaftlich, da lediglich zum Antrieb der Grundwasser- und Umwälzpumpen sowie der Ventilatoren der Wärmetauscher noch elektrische Energie benötigt wird • Über 80 % der Energie wird kostenlos aus der Umwelt bezogen
  4. 4. Die Kühlung R W 9 Plandaten Installierte Rechnerleistung E d I t lli t R h l i t Endausbau: 200 kW b Kühlung im Rechenzentrum mit Rittal LCP-Inline. Leistungsdichte von bis zu 10 kW/m² möglich Benötigte W B öti t Wassermenge: 15-30 m³/h 15 30 ³/h Pumpenstrom Förderpumpe: 0,8 kWh Entnahmebrunnen 2x Schluckbrunnen 1x Anlage redundant aufgebaut
  5. 5. Die Kühlung R W 9 Einsparung Die errechnete Stromeinsparung beträgt 412.194kWh/a, dies entspricht rd. 53.000/a. Die CO2-Einsparung liegt bei 185 t/Jahr. Die erforderliche Investition betrug 120TEUR. Durch den Einsatz neuer T h l i wurde di A D h d Ei t Technologien d die Anzahl d S hl der Server reduziert und di H d d i t d die Hardware b besser ausgelastet. Der Raumbedarf für die beiden Rechenzentren verminderte sich. Der Energiebedarf sank um 24%! Die heutzutage üblichen Server saugen zur Kühlung kalte Luft an und blasen erwärmte Luft aus. g g g Durch die Trennung der Kalt- und Warmluftbereiche mittels Luftleitblechen verbesserte sich die Luftzirkulation und damit Kühlleistung. Der Energiebedarf sank um 22%!

×