Workflow-Management-Systeme (WfMS) <ul><ul><li>Definition  </li></ul></ul><ul><ul><li>Vorteile gegenüber DMS </li></ul></u...
Definition <ul><li>Das  Workflow-Managementsystem   unterstützt  die  Vorgangssteuerung  (Workflow-Management), d.h. die S...
Definition <ul><li>Unterstützung durch direkte Anzeige am Bildschirm </li></ul><ul><li>des zu bearbeitenden  Dokumentes </...
Definition <ul><li>Ein Workflow System gewährleistet die Verfügbarkeit  </li></ul><ul><ul><ul><ul><li>der richtigen Arbeit...
Vorteile gegenüber DMS <ul><li>kein Medienbruch  </li></ul><ul><li>parallele Bearbeitung  -> geringere Durchlaufzeiten </l...
Elemente der Abwicklung von Geschäftsprozessen <ul><li>die  Reihenfolge  der Bearbeitungsschritte </li></ul><ul><li>wer  d...
Elemente der Abwicklung von Geschäftsprozessen PROZESS VORGANG VORGANGSSCHRITTEN EINZELAKTIVITÄTEN besteht aus besteht aus
Komponenten eines WfMS <ul><li>Entwicklungswerkzeuge </li></ul><ul><ul><li>Abbildung der logischen Struktur des Prozesses,...
Komponenten eines WfMS <ul><li>Überwachungs- und Steuerungswerkzeuge </li></ul><ul><ul><li>System-Administratorwerkzeug, d...
Komponenten eines WfMS Workflow-Engine Process Definition Tools Administration  &  Monitoring Tools Workflow  Clients  App...
Zusammenhang DMS & WfMS <ul><li>DMS für Erstellung, Verwaltung, Ablage und späteres Retrieval  </li></ul><ul><li>DMS hat o...
Zusammenhang DMS & WfMS <ul><li>Prozess- bzw. Vorgangsinformationen  werden in  DB’en gespeichert </li></ul><ul><li>Behand...
Beispiel für WfMS <ul><li>AMAG Automobil und Motorenwerke Leasing AG (Zürich), durch iXenso Software-Solutions e.K., Freib...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Workflow Management Systeme

2.860 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation im Fach Verwaltungsinformatik an der FH Kehl, WS 2006/2007

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.860
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
58
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
68
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Workflow Management Systeme

  1. 1. Workflow-Management-Systeme (WfMS) <ul><ul><li>Definition </li></ul></ul><ul><ul><li>Vorteile gegenüber DMS </li></ul></ul><ul><ul><li>Elemente der Abwicklung von Geschäftsprozessen </li></ul></ul><ul><ul><li>Komponenten eines WfMS </li></ul></ul><ul><ul><li>Zusammenhang DMS und WfMS </li></ul></ul>
  2. 2. Definition <ul><li>Das Workflow-Managementsystem unterstützt die Vorgangssteuerung (Workflow-Management), d.h. die Steuerung des Arbeitsablaufs zwischen allen an der Bearbeitung eines Geschäftsprozesses beteiligten Arbeitsplätzen. </li></ul>
  3. 3. Definition <ul><li>Unterstützung durch direkte Anzeige am Bildschirm </li></ul><ul><li>des zu bearbeitenden Dokumentes </li></ul><ul><li>die damit auszuführenden Tätigkeiten und die anschließend erforderlichen Maßnahmen (z.B. Weiterleitung an den Vorgesetzten) </li></ul><ul><li>alle weiteren für die Bearbeitung benötigten Unterlagen (z.B. Verträge, Vorschriften), Informationen und Anwendungen </li></ul>
  4. 4. Definition <ul><li>Ein Workflow System gewährleistet die Verfügbarkeit </li></ul><ul><ul><ul><ul><li>der richtigen Arbeit </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>zur richtigen Zeit </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>am richtigen Ort. </li></ul></ul></ul></ul><ul><li>Es automatisiert also die Geschäftsprozesse entsprechend der im System beschriebenen Ablauflogik . </li></ul>
  5. 5. Vorteile gegenüber DMS <ul><li>kein Medienbruch </li></ul><ul><li>parallele Bearbeitung -> geringere Durchlaufzeiten </li></ul><ul><li>Besonders geeignet zur </li></ul><ul><ul><ul><ul><li>Beschleunigung von Bearbeitungs- und Genehmigungsprozessen </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Überwachung zeitkritischer Aktivitäten </li></ul></ul></ul></ul>
  6. 6. Elemente der Abwicklung von Geschäftsprozessen <ul><li>die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte </li></ul><ul><li>wer die Arbeiten durchführt </li></ul><ul><li>welche Hilfsmittel Anwendungsprogramme und Dokumente verwendet werden </li></ul><ul><li>Quellen und Senken von Informationen </li></ul><ul><li>Kommunikationspartner </li></ul><ul><li>zeitlicher Rahmen des Prozesses und/oder einzelner Vorgänge </li></ul>
  7. 7. Elemente der Abwicklung von Geschäftsprozessen PROZESS VORGANG VORGANGSSCHRITTEN EINZELAKTIVITÄTEN besteht aus besteht aus
  8. 8. Komponenten eines WfMS <ul><li>Entwicklungswerkzeuge </li></ul><ul><ul><li>Abbildung der logischen Struktur des Prozesses, auch durch grafischen Editor </li></ul></ul><ul><li>Runtime-System </li></ul><ul><ul><li>Benutzerwerkzeug, das die definierten Prozesse als konkrete Vorgänge zur Verfügung stellt (Status, Dokumente, aktueller Bearbeiter, etc.) </li></ul></ul>
  9. 9. Komponenten eines WfMS <ul><li>Überwachungs- und Steuerungswerkzeuge </li></ul><ul><ul><li>System-Administratorwerkzeug, das die Kontrolle und Steuerung im laufenden Produktivbetrieb ermöglicht </li></ul></ul><ul><li>Workflow Management Coalition (WfMC) </li></ul><ul><ul><li>Standardisierung für Wf-Interoperabilität über das Internet: Wf-XML </li></ul></ul><ul><ul><li>Standard ist wichtig für Kompatibilität der Software </li></ul></ul>
  10. 10. Komponenten eines WfMS Workflow-Engine Process Definition Tools Administration & Monitoring Tools Workflow Clients Applications Invoked Application Other Workflow Engines Interface Interface Interface Interface Interface
  11. 11. Zusammenhang DMS & WfMS <ul><li>DMS für Erstellung, Verwaltung, Ablage und späteres Retrieval </li></ul><ul><li>DMS hat oft eigenes WfMS </li></ul><ul><li>Viele WfMS haben Ursprung in DMS („Dynamik des Dokuments“ wichtig) </li></ul><ul><li>DMS ist eher für statischen Aspekt zuständig (Wo ist das Dokument? Inhalt des Dokuments?) </li></ul><ul><li>WfMS ist für dynamischen Aspekt zuständig (Wie entsteht das Dokument? Wer benutzt es?) </li></ul>
  12. 12. Zusammenhang DMS & WfMS <ul><li>Prozess- bzw. Vorgangsinformationen werden in DB’en gespeichert </li></ul><ul><li>Behandlung der Dokumente auch als Träger der Vorgangssteuerungsinformation möglich (Dokument weiß, welche Schritte, von wem etc. durchzuführen sind) </li></ul>
  13. 13. Beispiel für WfMS <ul><li>AMAG Automobil und Motorenwerke Leasing AG (Zürich), durch iXenso Software-Solutions e.K., Freiburg </li></ul><ul><li>http://www.workflowsysteme.de/html/branchen.htm </li></ul>

×