Open Science Meetup "Where does our Science go?"

611 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation über die Open Innovation Strategie Österreich und digitale Roadmap Österreich aus Sicht von Open Science.

Veranstaltung: Open Science Meetup am 11. April 2016 im Raum D, Wien.
http://okfn.at/2016/03/02/open-science-meetup-zur-aktuellen-forschungspolitik-in-oesterreich/

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
611
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
172
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Open Science Meetup "Where does our Science go?"

  1. 1. Where does our Science go? Open Science Meetup von Open Knowledge Austria 11. April 2016 @ Raum D, Museumsquartier, Wien Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung- Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. www.okfn.at @scienceOKFNat
  2. 2. Open Innovation AT & Digital Roadmap AT www.okfn.at @scienceOKFNat
  3. 3. openinnovation.at www.okfn.at @scienceOKFNat
  4. 4. Ziel „Die nationale Open Innovation Strategie gilt – sobald im Ministerrat beschlossen – als gemeinsames Vorhaben der Bundesregierung und stellt somit einen Selbstbindungsbeschluss dar. Wie bei jeder anderen, auf Regierungsebene beschlossenen Strategie werden sich alle verantwortlichen Ministerien bemühen müssen, die ihren Wirkungsbereich betreffenden Maßnahmen entsprechend den ihnen gegebenen Möglichkeiten Schritt für Schritt umzusetzen.“ www.okfn.at @scienceOKFNat
  5. 5. 013 „...wird ein national und international stark vernetztes Forschungszentrum für die Anwendung von Open Innovation in der Wissenschaft aufgebaut, das über aktuelle Konzepte wie Citizen Science oder Open Science hinausgeht und umfassend das Potenzial von Open Innovation z.B. durch Analyse von internationalen best practises für die wissenschaftliche Praxis erforscht...“ www.okfn.at @scienceOKFNat
  6. 6. 019 In der akademischen Forschung wurden mit Open Science und Open Access bereits international und national Maßnahmen gesetzt, um Daten und Informationen, die im Forschungsprozess generiert werden, zu veröffentlichen und frei zugänglich zu machen. Wichtige Ziele sind hierbei die Mehrwertgenerierung und die Reproduzierbarkeit durch das Teilen von Forschungsdaten. www.okfn.at @scienceOKFNat
  7. 7. 020 „Auch für die angewandte Forschung und Entwicklung ergeben sich Vorteile aus dem freien Zugang zu Forschungsdaten (Open Research Data), insbesondere für KMU. […] Die Entscheidung, ob und in welchem Ausmaß Daten veröffentlich werden, obliegt dabei letztlich den Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Forschungsakteur/innen. Wenn die Bereitstellung der Daten innerhalb von geförderten Projektvorhaben erfolgt, muss der Mehraufwand zur Datenoffenlegung innerhalb des Projektbudgets abgedeckt werden.“ www.okfn.at @scienceOKFNat
  8. 8. digitalroadmap.gv.at www.okfn.at @scienceOKFNat
  9. 9. Ziel „Mit der Digital Roadmap entsteht ein Fahrplan. Mit diesem wird der stattfindende Digitale Wandel optimal genutzt, um Österreich als Wirtschafts- und Innovationsstandort zu stärken und die Teilhabe aller Menschen an der digitalen Welt zu ermöglichen.“ www.okfn.at @scienceOKFNat
  10. 10. 098 „Förderung der freien Verfügbarkeit kultureller Daten (open data).“ www.okfn.at @scienceOKFNat
  11. 11. 235 „Wissenschaft und Forschung profitieren ebenfalls vom offenen Zugang zu Informationen und vom vereinfachten Datenaustausch.“ www.okfn.at @scienceOKFNat
  12. 12. 397 „Open Access Veröffentlichung aller wissenschaftlichen Publikationen bis 2025 im Rahmen der Open-Access- Strategie Förderung der Entwicklung und umfassenden Verwendung digitaler Lernmaterialien und digitaler online-Bildungsformaten in der sekundären, tertiären sowie Erwachsenenbildung unter Einschluss offener und freier Bildungsinhalte (OER – Open Educational Resources).“ www.okfn.at @scienceOKFNat
  13. 13. Sum Up ● Es geht erst los ● Potential ● Positiv: Open Data, Open Access & OER kommen vor ● Schwer greifbar ● Verwertungsrechte vs. IP ● Große Erwartungen ● Einbindunge anderer Prozesse/Strategien? ● Zentral: Wem kommt Wissen wie zu gute und wer bestimmt das? www.okfn.at @scienceOKFNat
  14. 14. Unsere Vorschläge 1.Freie Lizenzen 2.Politischer Wille: Policies und Strategien für Open Research Data und Open Access auf Bundesebene 3.Open Access bis 2025 4.Trainings und Open Business Modelle fördern 5.Communities of Practice fördern 6.Diskussion statt Vorgaben 7.Echte Netzneutralität www.okfn.at @scienceOKFNat
  15. 15. Die Zukunft ● Nicht klar ● OK-AT: Vorschläge weiterhin anbringen ● Diskutieren über Punkte ● Medien und Politik verfolgen ● Einbringen bei OK-AT Du www.okfn.at @scienceOKFNat
  16. 16. Aktuelles ● Bis 14. 4.: Amsterdam Call for Action on Open Science Kommentierung ● 14. 4.: Open Innovation: Benefits for Science and Society @ Aula der Wissenschaften ● 18. 4.: The Freedom of Scientific Research in the Face of Political and Societal Demands @ ÖAW Wien ● 21. 4.: Open Data MeetUp Vienna, Location tba ● 3. + 4. 5.: Science 2.0 Conference + BarCamp @ Köln ● 9. 5.: Workshop „Die Kunst von Offenheit und Kollaboration“ @ AIL Wien ● 12. 5.: Open Commons Kongress @ Linz ● Hast du was??? www.okfn.at @scienceOKFNat
  17. 17. Fragen? www.okfn.at @scienceOKFNat
  18. 18. Urheber_innenrecht: Dieses Werk ist, sofern nicht explizit anders angegeben, lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Urheber_innen: Stefan Kasberger, Sonja Fischbauer und Christopher Kittel (2016). Markenrecht: Alle in dieser Präsentation genannten Marken und Produktnamen sind eingetragene Marken-/Warenzeichen der jeweiligen Hersteller beziehungsweise Unternehmen. www.okfn.at @scienceOKFNat

×