Oais

654 Aufrufe

Veröffentlicht am

Open Archiv Information System

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
654
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
18
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Oais

    1. 1. OAIS (Open Archiv Information System) Referat von Veselin
    2. 2. Gliederung <ul><li>Einleitung </li></ul><ul><li>Funktionalität </li></ul><ul><ul><li>Migrationsstrategie </li></ul></ul><ul><li>Anwendung </li></ul><ul><li>Quellen </li></ul>
    3. 3. Fragestellungen <ul><li>Wie werden sich die Arbeitsmethoden für die Archivarinnen / Archivare verändern? </li></ul><ul><li>Welche neuen Aufgaben kommen durch das OAIS hinzu und welche Nutzen bringen sie für den Benutzer? </li></ul>
    4. 4. Einleitung <ul><li>Was ist OAIS? </li></ul><ul><li>Archivische Fachaufgabe: </li></ul><ul><ul><li>Langzeitsicherung und Gewährleistung der dauerhaften Verfügbarkeit von Aufzeichnungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Unabhängig von Form oder logischer Struktur </li></ul></ul><ul><ul><li>Nach Übergabe aus den Bereichen der elektronischen Bürosysteme </li></ul></ul>OAIS
    5. 5. Einleitung <ul><li>Warum OAIS? </li></ul><ul><li>Elektronisch archivierte Dokumente nach längerer Zeit nicht mehr lesbar </li></ul><ul><li>Probleme: </li></ul><ul><ul><li>nicht mehr verfügbare Geräte, um archivierte Medien lesen zu können </li></ul></ul><ul><ul><li>firmenspezifische, unzureichend dokumentierte Formate </li></ul></ul><ul><ul><li>Verlust des Layouts, wenn Inhalt vom Layout getrennt gespeichert wurde </li></ul></ul>
    6. 6. Einleitung <ul><li>Ein OAIS ist ein offnes, dynamisch erweiterbares Archivinformationssystem, bestehend aus einer Organisation von Personen und technischen Systemen, die die Verantwortung zur dauerhaften Erhaltung und Verfügbarmachung von Informationen übernommen hat. </li></ul>
    7. 7. Einleitung <ul><li>OAIS ist ein Informationsnetzwerk, das den Archivar und Nutzer als Hauptkomponen-ten des digitalen Archivs versteht. </li></ul><ul><li>Der Mensch hat im Sinne des OAIS die Verantwortung für die Sicherung von Informationen und deren Bereitstellung für eine bestimmte Nutzergruppe. </li></ul>
    8. 8. Einleitung <ul><li>Entstehung : </li></ul><ul><li>Entwicklung des Standards von NASA initiiert </li></ul><ul><li>Zusammenarbeit mit ESA und internationalen Weltraumforschungszentren </li></ul><ul><li>Ab 1997 Beginn der Entwicklung durch das CCSDS und von archivarischer Seite NARA + RLG </li></ul><ul><li>Im Mai 1999 legt Beratungskomitee für Weltraumdatensysteme Entwurf für ein “Referenzmodell für ein offenes Archiv- und Informationssystem (OAIS)“ vor </li></ul>
    9. 9. Einleitung <ul><li>In Form eines „Red Book“ von Lou Reich und Don Sawyer vorgelegt </li></ul><ul><li>Juni 2001, die Textvorlage wurde als ISO 14721 angenommen </li></ul><ul><li>1. Januar 2002 OAIS wird in das Normenwerk der internationalen Standartorganisation integriert </li></ul>
    10. 10. Funktionalität <ul><li>6 Aufgabenbereiche </li></ul><ul><ul><li>Übernahme </li></ul></ul><ul><ul><li>Aufbewahrung </li></ul></ul><ul><ul><li>Daten Management </li></ul></ul><ul><ul><li>Systemverwaltung </li></ul></ul><ul><ul><li>Vorausschauende digitale Bestandserhaltung </li></ul></ul><ul><ul><li>Zugang </li></ul></ul>
    11. 11. Funktionalität <ul><li>1. Übernahme </li></ul><ul><li>Digitale Unterlagen an Archiv => SIP </li></ul><ul><li>SIP = Submission Information Packages </li></ul><ul><li>SIP werden durch Metadaten ergänzt und zu AIPs umgeformt </li></ul><ul><li>AIP = Archival Information Packages </li></ul>1. 2. 3. 4. 5. 6.
    12. 12. Funktionalität <ul><li>AIP stellen Kern dar, der die digitale Information langfristig Speichert </li></ul><ul><li>Zugänglichmachung der AIPs (Archival Information Packages) über die sog. DIPs. </li></ul><ul><li>DIP = Dissemination Information Packages </li></ul><ul><li>DIPs werden nach Kundenwünschen generiert und zielgruppenorientiert zur Verfügung gestellt </li></ul>1. 2. 3. 4. 5. 6.
    13. 13. Funktionalität <ul><li>Infopaket : </li></ul><ul><ul><li>1. Inhaltliche Informationen (Content Infomation) </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Übernommene ggf. aufbereitete Ursprungsdaten </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>2. Information zur Beschreibung der Aufbewahrungsform (Preservation Description Information) </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Welche Technik, Verfahren auf Inhaltsinformationen angewandt werden muss, um sie zu sichern, sie zu identifizieren, sie in ihrem Kontext einzuordnen und für die Zukunft nutzbar zu machen. </li></ul></ul></ul>1. 2. 3. 4. 5. 6.
    14. 14. Funktionalität <ul><li>Preservation Description Information PDI </li></ul><ul><ul><li>Provenienz </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Quelle der Inhaltsinformation seit deren Ursprung und deren Entwicklung </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Kontext </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verbindung von Inhaltsinformationen mit anderen Informationen außerhalb des Informationspaketes </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Beziehungen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>System von Signaturen machen Informationspakete eindeutig identifizier und unterscheidbar </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Stabilisierung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Inhaltsinformationen werden vor nicht erfasster Veränderung bewahrt </li></ul></ul></ul>1. 2. 3. 4. 5. 6.
    15. 15. Funktionalität <ul><li>2. Aufbewahrung </li></ul><ul><li>Aufbau + Organisation - Digitale Magazin </li></ul><ul><li>Empfang, Einlagerung der AIPs (Archival Information Packages) </li></ul><ul><li>Überprüfung der Wiederauffindbarkeit der Informationspakete </li></ul><ul><li>Refreshing der Datenträger </li></ul>1. 2. 3. 4. 5. 6.
    16. 16. Funktionalität <ul><li>3. Daten Management </li></ul><ul><li>Wartung + Zugänglichhaltung der Verzeichnungsinformationen </li></ul><ul><li>Verwaltung verschiedener Archivdatenbanken </li></ul><ul><li>Datenbank-Updates </li></ul>1. 2. 3. 4. 5. 6.
    17. 17. Funktionalität <ul><li>4. Systemverwaltung </li></ul><ul><li>Beziehung Archiv <-> Nutzer </li></ul><ul><li>Beziehung Software <-> Hardware </li></ul><ul><li>Aushandeln von Verträgen zur Übergabe und Nutzung von Informationspaketen </li></ul><ul><li>Regelungen zur Zuständigkeit der Arbeitsvorgänge im Archivsystem </li></ul>1. 2. 3. 4. 5. 6.
    18. 18. Funktionalität <ul><li>5. Bestandserhaltung </li></ul><ul><li>Sicherstellung des Informationszugang </li></ul><ul><li>Empfehlungen in welchen Zyklen Updates vorgenommen werden müssen -> Migrationsstrategie </li></ul><ul><li>Beobachtung des Marktes sowie deren Benutzer </li></ul>1. 2. 3. 4. 5. 6.
    19. 19. Funktionalität <ul><li>6. Zugang </li></ul><ul><li>Unterstützung beim Zugang zu Informationen </li></ul><ul><li>Anfragen entgegennehmen </li></ul><ul><li>Zugangsberechtigungen koodinieren </li></ul><ul><li>DIPs (Dissemination Information Packages) an jeweilige Benutzer verteilen </li></ul>1. 2. 3. 4. 5. 6.
    20. 20. Funktionalität <ul><li>Zentraleinheit </li></ul><ul><li>Überwacht alles </li></ul><ul><li>Aufbau eines funktionstüchtigen + geschützten Netzwerks </li></ul><ul><li>Regelmäßige Überprüfung und Verbesserung der Sicherheit, um die im OAIS enthaltenen Informationen vor unberechtigten Zugang zu schützen </li></ul>1. 2. 3. 4. 5. 6.
    21. 21. Funktionalität 1. 2. 3. 4. 5. 6. Quelle : http://www.itwissen.info
    22. 22. Migrationsstrategie <ul><li>OAIS setzt vollständig darauf </li></ul><ul><li>Für andere Strategien offen -> Emulation </li></ul><ul><li>Teilt sich in 4 Bereiche ein: </li></ul><ul><ul><li>Refreshment </li></ul></ul><ul><ul><li>Replication </li></ul></ul><ul><ul><li>Repackaging </li></ul></ul><ul><ul><li>Transformation </li></ul></ul>
    23. 23. Anwendung / kopal <ul><li>Förderprojekt des Bundesministeriumes für Bildung und Forschung (BMBF) </li></ul><ul><li>Fördervolumen: 4,2 Mio€, Laufzeit: 1.7.2004 –30.6.2007 </li></ul><ul><li>Projektziel: Aufbau einer von Gedächtnisorganisationen nachnutzbaren technischen und organisatorischen Infrastruktur zur Sicherung der Langzeitverfügbarkeit elektronischer Publikationen </li></ul><ul><li>Basis: DIAS (Digital Information Archiving System) entwickelt von IBM für die Koninklijke Bibliotheek, die Nationalbibliothek der Niederlande </li></ul><ul><li>Projektpartner: </li></ul><ul><ul><li>Die Deutsche Bibliothek (DDB) (Gesamtprojektleitung) </li></ul></ul><ul><ul><li>Niedersächsische Staats-und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) </li></ul></ul><ul><ul><li>Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) </li></ul></ul><ul><ul><li>IBM Deutschland GmbH (IBM) </li></ul></ul>
    24. 24. Anwendung <ul><li>Niederländische Nationalbibliothek mit IBM </li></ul><ul><li>Unter Mithilfe von Bibliothekaren eingeführt </li></ul><ul><li>Nun als Schriftgutverwaltung für das Archiv der niederländischen Reichsverwaltung </li></ul><ul><li>Nationale Amerikanische Archivverwaltung </li></ul><ul><li>Projekte Großbritannien + Australien </li></ul><ul><ul><li>GB: Nationale Datenarchiv (NDAD) </li></ul></ul><ul><ul><li>AUS: Nationalarchiv PANDORA-Projekt </li></ul></ul>
    25. 25. Zusammenfassender Satz <ul><li>Das OAIS konzentriert sich auf die Langzeit-aufbewahrung und Langzeitnutzbarhaltung digitaler Aufzeichnungen unter Berücksich-tigung der sich verändernden Technologien. </li></ul>
    26. 26. Quellen <ul><li>http://de.wikipedia.org/wiki/OAIS </li></ul><ul><li>http://www.searchstorage.de/themenkanaele/datenmanagementstoragemanagement/archivierungarchivmanagement/articles/70493/ </li></ul><ul><li>http://www.project-consult.net/portal.asp?sr=283 </li></ul><ul><li>http://www.sachsen.de/de/bf/verwaltung/archivverwaltung/v2/themenportal/download/pp_bruebach.pdf </li></ul><ul><li>http://www.mathematik.uni-osnabrueck.de/ak-technik/workshop2001/huber/sld006.htm </li></ul><ul><li>http:// kopal.langzeitarchivierung.de / downloads /kopal_Frankfurter_Buchmesse_2005.pdf </li></ul>
    27. 27. VIELEN…. <ul><li>…. DANK FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT! </li></ul>

    ×