Deutscher Journalistentag 2011

856 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
856
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Deutscher Journalistentag 2011

  1. 1. Unter EinflussZum 25. Journalistentag 2011Am 26.11.2011
  2. 2. “Social Media Kommunikation“ Volker Gaßner
  3. 3. allgemeines Umfeld
  4. 4. Reichweiten der Tageszeitungen Reichweiten der Tageszeitungen 2011 nach Alter Leser pro Ausgabe (LpA), Angaben in ProzentReichweiten der Tageszeitungen 2011 Quelle: http://www.bdzv.de/schaubilder.html (rot markiert: Veränderung eingefügt Gaßner)
  5. 5. Basis: Bundesrepublik Deutschland, Bevölkerung ab 16 JahreQuelle: Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalysen, zuletzt AWA 2010
  6. 6. Greenpeace Social Media
  7. 7. Bis November 2011 haben 3,5 Mio einzelneBesucher unsere Greenpeace Seite besuchtIm März, bedingt durch Fukushima, hatten wir rund 800.000 einzelne Besucher
  8. 8. Über 2,3 Mio Zuschauer haben auf YouTube unsere Greenpeace Videos gesehen
  9. 9. Auf unseren Social Media Kanälen stehen wir mit rund 110.000 Menschen im direkten Kontakt
  10. 10. 12Stand: 3.11.2011
  11. 11. Greenpeace auf Facebook
  12. 12. 14
  13. 13. 15
  14. 14. 16
  15. 15. 17
  16. 16. GreenAction“offene Kampagnen-Community”
  17. 17. 19
  18. 18. 20
  19. 19. Die meisten GreenAction-Nutzer sind jünger als 30 Jahre
  20. 20. Mitmachen
  21. 21. 28
  22. 22. 29
  23. 23. 30
  24. 24. Campaigning 2.0
  25. 25. Der Fall “PRGS”
  26. 26. 33
  27. 27. 34
  28. 28. 35
  29. 29. 36
  30. 30. 37
  31. 31. 38
  32. 32. 39
  33. 33. 40
  34. 34. 41
  35. 35. Nachtrag: die Beratungsgesellschaft für Politik und Krisenmanagement PRGS hat sich umfirmiert und nennt sich heute Advice Partners
  36. 36. 44
  37. 37. 45RWE Auftrag: Greenwashing
  38. 38. 46Unser Auftrag: Greenwashing entlarven!
  39. 39. 47
  40. 40. 48
  41. 41. 49
  42. 42. Kitkat (Nestlé)- Kein Palmöl aus Urwaldzerstörung
  43. 43. 51
  44. 44. 52
  45. 45. 53
  46. 46. 54
  47. 47. 55
  48. 48. 56Nestle´ schaltet Fanpage ab
  49. 49. 57
  50. 50. 58
  51. 51. 59
  52. 52. GreenAction bringt Aktionen wieder auf die Straße Das Beispiel: Twitterwall vor der Nestle´Zentrale in Frankfurt (15.April 2010)
  53. 53. 61
  54. 54. 62
  55. 55. 63
  56. 56. Bedeutende Blogs berichten über Streit Greenpeace vs. Nestle´ - und sind wichtige Multiplikatoren im Netz
  57. 57. 65
  58. 58. 66
  59. 59. 67
  60. 60. 68Im nächsten Schritt- berichten Online-Medien
  61. 61. 69
  62. 62. 70Erst später berichten die Printmedien
  63. 63. 71
  64. 64. 72
  65. 65. VW versus Greenpeace“Star Wars – Campaigning 2.0”
  66. 66. VW-Spots:VW Commercial: The force http://www.youtube.com/watch?v=R55e-uHQna0Greenpeace Adbusting Viral:Part I: http://www.youtube.com/watch?v=W6c9SJFjd_8&feature=relatedPart II: http://www.youtube.com/watch?v=v5jZarhaR-gFilms.vwdarkside.com
  67. 67. Volker Gaßner, Greenpeace e.V.Leitung Presse, Recherche und Neue Medien volker.gassner@greenpeace.de slideshare.net/VGassner http://www.linkedin.com/in/vgassner http://www.mister-wong.de/user/VGassner/ Twitter: @VoGassner

×