Assessing the Value for Emerging Technology

760 Aufrufe

Veröffentlicht am

The Presentation - held on the Data Warehouse Conference in Zürich 2012 - introduces a method and a project example on how to find and evaluate innovation cases in IT & Business Intelligence.

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
760
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Assessing the Value for Emerging Technology

  1. 1. cundus Value Assessment FOR EMERGING TECHNOLOGIES DW 2012 12.11.2012 Ralf Heim CORPORATE DEVELOPMENT MANAGER Tobias Knabke SENIOR CONSULTANT BUSINESS INTELLIGENCE
  2. 2. Agenda 1 Der Wertbeitrag von Business Intelligence 2 cundus Value Assessment 3 In-Memory als Trendthema 4 Value Assement für SAP HANA am Beispiel eines flugzeugtechnischen Dienstleisters © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 12.11.2012 2
  3. 3. Die Werthaltigkeit von Business Intelligence… … und die Welten zwischen den Antworten „ „ „ „ „The Theory of BI is fancy, but we have the problem that we can‘t trust our data!“ „We are doing BI since 10 years. And since 10 years, we have unsatisfied analysts, bad data quality and everybody does Reporting on its own? Believe me, I don‘t want to talk about value“ „If our BI stops working today, I would have 100 of people around here, which were not able to make important decisions. Having better insights then our competitors has become one of our core competencies“ „With our new BI Application Environment we are able to analyze our business mechanics and our competition environment. BI helped us to revolutionize our actions around our value chain!“ © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 12.11.2012 3
  4. 4. Einflussfaktoren auf den Wertbeitrag von BI Zu diskutierende Einflussgrößen Datenqualität Heterogenität Systeme Anzahl der Nutzer Degree of BI Maturity Informationsbedarf Entscheider MONETÄRE WERTBEITRAG VON BI Nutzungsintensität Geschäfts# of dynamik processes Finanzielles Volumen Prozesse © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 12.11.2012 4
  5. 5. Methoden zur Bewertung von Business Intelligence… … und was wir von ihnen lernen können 1. Je höher desto besser oder … ReifegradModelle Der Wertbeitrag von BI hängt von dem Reifegrad ab 2. …der optimale Reifegrad ist nicht das Maximum oder… Nutzwertanalyse Die Benefits von BI werden in einem Scoring-Modell dargestellt 1. Der Nutzen liefert lediglich eine Vergleichbarkeit zwischen Alternativen Meritorisches Gut Klassische Investitionsrechnung BI entfaltet Nutzen analog zu einer Schule: Kein Nutzer will die Systemkosten tragen Ermittlung von Renditezahlen 3. …der optimale Reifegrad ist unternehmensspezifisch 2. Die Gegenüberstellung von Nutzen und Kosten zu Rentabilitätsaussagen ist nicht möglich 1. Die wesentlichen Kostenblöcke für BI müssen von einem Corporate Budget getragen werden 2. BI muss subventioniert werden 1. Renditekennzahlen für BI können nur mit Hilfe von Proxies geschätzt werden 2. Genaue Aussagen sind kaum möglich Als Grafik wird bei Reifegradmodellen das Modell nach Eckerson dargestellt Die Theorie des Meritorischen Gut beruht auf Prof. Dr. Winter © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 5
  6. 6. Agenda 1 The Value of Business Intelligence 2 cundus Value Assessment 3 In-Memory als Trendthema 4 Value Assement für SAP HANA am Beispiel eines flugzeugtechnischen Dienstleisters © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 12.11.2012 6
  7. 7. Werterzeugung durch BI-Werkzeuge Herleitung des Wertbeitrags Group Performance Revenue Business Add Objectives Cost Savings Cost Savings Flexibility IT Objectives Decision Individual/ Group Board Controlling Marketing Reports Sales Operations Analysis Logistics Procurem. Planning Business Intelligence Data Warehouse Strukturen Individual/ Group PPS ERP CRM Workflow Administrations- und Dispositionssysteme © cundus AG cundus Value Assessment Externe Daten, 15.11.2012 12.11.2012 7
  8. 8. Wertbeitrag unter Unsicherheit Best Practices der cundus AG Erfassung Einschätzung • Rückgriff auf Expertenmeinungen Verschiedene investitionsrechnerische Verfahren • • Austausch mit Softwa-reherstellern Simulationstechniken u. Szenariogestaltung • Umfragen auswerten • Gefühl für Zahlen im BI-Kontext „How to measure anything“ Kommunikationsstärke Geschultes Auge Erfahrungswerte/ Best Practice • Erfahrungswerte / Best Practice Technologie-Knowhow Prozessverständnis • Explizite Berücksichtigung von Unsicherheiten Richtige Interpretation • Dokumentenanalyse • Experteninterviews • Prozesserfassungen • Kostenaufstellungen • Architekturanalysen • • • • © cundus AG Auswertung • Rückgriff auf Projekterfahrungen • • • • cundus Value Assessment 15.11.2012 12.11.2012 8
  9. 9. Einsatzgebiete des cundus Value Assessment Motivation für ein Value Assessment Betrieb & Kostenmanagement Investitionsprüfung Basis für die Ermittlung von Verrechnungssätzen (SLAs) und die Allokation von Ressourcen Prüfung der Investition in neue Applikationen, Technologien und Projekte VALUE ASSESSMENT Roadmap Weiterentwicklung Prüfung der Wirtschaftlichkeit von Anwendungen und Technologien im Zeitverlauf © cundus AG Priorisierung geplanter Projekte nach ihrem Wertbeitrag sowie ihrer strategischen Bedeutung cundus Value Assessment 15.11.2012 12.11.2012 9
  10. 10. Agenda 1 The Value of Business Intelligence 2 cundus Value Assessment 3 In-Memory als Trendthema 4 Value Assement für SAP HANA am Beispiel eines flugzeugtechnischen Dienstleisters © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 12.11.2012 10
  11. 11. Moderne Trends in Business Intelligence In-Memory und der Impact auf andere Action Fields User Board Contr. Acc. IT Market. Sales Oper. Proc. HR Interface Mobile Dashb.&Rep. Ext. Report Analytics KPI-Systems Planning Consolid. Operational Applikation DWH Datenbasis Data Models Backend FI Daten/ServiceIntegration Cloud CO ERP DWH … In-Memory CRM MRP Big Data … Other IS Relation to InMemory © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 12.11.2012 11
  12. 12. Grundgedanken In-Memory computing Beispiel SAP HANA • Veränderungen auf Hardwaremarkt • Technologie- und Softwareinnovationen • SAP HANA als Appliance (Kombination aus Hard- und Software) * Quelle: SAP AG * • Push Down Prinzip um Bottlenecks zu vermeiden Calculation • Verlagerung der Berechnungen auf Datenbankebene Application Layer Database Layer • Datentransfer von Ergebnissen Calculation * * Quelle: SAP AG In-Memory computing ist an sich nichts Neues. Allerdings haben geänderte Rahmenbedingungen und Innovationen einen Masseneinsatz ermöglicht © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 12
  13. 13. Überblick SAP HANA Was bedeutet HANA für ein Unternehmen? Optimierung von Prozessen Analysen in Echtzeit Direkter Zugriff auf alle zugrunde liegenden Informationen ohne Zeitverzug. Durch Anwendung statistischer Methoden und komplexer Algorithmen auf Prozessebene können Abläufe optimal unterstützt werden. Analysieren großer Datenmengen Datenbestände können ohne Zeitverzug bis auf Positionsebene ausgewertet werden © cundus AG Flexible Planung und Simulation Flexible Planung auf granularer Ebene und komplexe Simulationen ermöglichen die Erzielung der besten Ergebnisse und Prognosen. cundus Value Assessment 15.11.2012 13
  14. 14. Agenda 1 The Value of Business Intelligence 2 cundus Value Assessment 3 In-Memory als Trendthema 4 Value Assement für SAP HANA am Beispiel eines flugzeugtechnischen Dienstleisters © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 14
  15. 15. cundus Value Assessment Value Assessment for SAP HANA © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 15
  16. 16. Process Screening Auswahl und Gewichtung relevanter Kriterien Kriteriendefinition • Auswahl geeigneter Kriterien (z. B. Finanzvolumen, Unzufriedenheit mit Reporting) zur Vorauswahl • Gewichtung der Kriterien Bei dem verwendeten Zahlenmaterial handelt es sich um fiktive Beispielwerte © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 16
  17. 17. Process Screening Bewertung der Prozesse anhand der Kriterien Prozesserfassung • Identifikation und Beschreibung potenzieller Geschäftsprozesse • Definition und Erfassung relevanter Prozesseigenschaften Scoring-Modelle zur Prozessauswahl • Schätzung der Prozesse auf HANA Relevanz • Ermittlung eines HANA-Scorings Bei dem verwendeten Zahlenmaterial handelt es sich um fiktive Beispielwerte © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 17
  18. 18. Process Screening Auswahl der Top 3 Prozesse Auswahl der Prozesse GRAFIK SELECTION • Auswahl der Prozesse für das Scenario Design • Dies sind typischerweise die 3-10 Prozesse mit dem höchsten Nutzwert Bei dem verwendeten Zahlenmaterial handelt es sich um fiktive Beispielwerte © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 18
  19. 19. Process Screening Ergebnis: Prozesse mit höchstem HANA-Potential Asset Management Analyse und Simulation von Materialbeständen Repair Services Individual Contract Management Kalkulation von Reparaturaufwänden als Grundlage zur Vertragsgestaltung Kalkulation und Ausgestaltung von Serviceverträgen auf Basis von on-the-fly Datenanalysen über den Zeitverlauf © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 19
  20. 20. Scenario Design Entwicklung von Architekturalternativen Überblick über mögliche Softwareangebote • Erfassung der technologieseitigen Solution-Szenarien (z. B. BW on HANA/Side by Side) • Erfassung der Rapid Deployment Solutions • Einbettung in die bestehende IT-Architektur Prüfung der HANA-Readiness (Showstopper) • Infrastrukturelle Bedingungen und Softwarekompatibiltiäten • Organisationspolitische Bedingungen • Lizenzpolitische Bedingungen Architektur-Solution-Szenarien entwickeln • Mapping der Prozesse mit den Softwareangeboten zu konkreten, prozessbezogenen Architektur-Solutions • Beschreibung der Solutions © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 20
  21. 21. Scenario Evaluation Wertbeitrag IT Value Add Process Value Add Gesamt Gesamt Gesamt Infrastr… Proze… HANA related costs Infrastr… Proze… Obergrenze Mainte… Untergrenze Mainte… Untergrenze Proze… Untergrenze Develo… Obergrenze Develo… Obergrenze • Intensität: Erfassung der Durchlaufhäufigkeit und des finanziellen Volumens des Prozesses als Ober- und Untergrenze • Proxies finden: Schätzung des HANA-Verbesserungspotentials in Prozessen anhand von erwarteten Strafzahlungen für Prozess A, für Prozess B oder Vergleich mit Situation ohne BI Beispiele: • Reduktion externer Personalkosten durch reduzierten Aufwand für Wartung von Datenmodellen • Reduktion Verw.-kosten • Verkürzte Projektlaufz. • Reduzierte Architekturkomplexität • Entfall von ApplianceKosten Beispiele: • Hardwarekosten • Lizenzkosten • Netzwerkausbau • Remodellierung der Daten • Anbindung der Datenquellen • Schulung und Weiterbildung • Testing & Migration Bei dem verwendeten Zahlenmaterial handelt es sich um fiktive Beispielwerte © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 21
  22. 22. Scenario Evaluation Ermittlung der Entscheidungsgrundlage Investitionsrechnung / Wertbeitragsanalyse • Auswertung mit verschiedenen statischen/dynamischen Investitionsrechnungsverfahren • Durchführung von Simulationen (Monte Carlo Simulationen) • Aufbau einer Präsentation zur Entscheidungsunterstützung Bei dem verwendeten Zahlenmaterial handelt es sich um fiktive Beispielwerte © cundus AG cundus Value Assessment 15.11.2012 22
  23. 23. Duisburg • Frankfurt • München • Zürich • Basel • London • Washington D. C. • Toronto Head Office cundus AG Schifferstraße 190 info@cundus.de www.cundus.de 47059 Duisburg Telefon: +49 203 3175-00

×