ertriebslabelsNikolaus Lehnhoffsgroßartige Inszenierungaus dem FestspielhausBaden‐Baden
DVD                                                          Das Festspielhaus Baden­Baden wartete 2011 mit               ...
DVD                                                     Für die Inszenierung in Mailand standen dem                       ...
DVD4
DVD5
DVD6
DVD7
DVD8
DVD9
CD10
CD11
CD12
CD13
CD14
CD15
CD16
CD17
CD18
CDZum Vorzugspreisbis 12.03.2012!                   19
CD20
CD21
CD22
CD23
CD24
CD25
CD26
CD27
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)

606 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
606
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
229
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)

  1. 1. ertriebslabelsNikolaus Lehnhoffsgroßartige Inszenierungaus dem FestspielhausBaden‐Baden
  2. 2. DVD Das Festspielhaus Baden­Baden wartete 2011 mit einer Aufführung von Richard Strauss’ Oper Salome in der Inszenierung von Nikolaus Lehnhoff auf. Sein Regiekonzept basiert auf der Idee, den inneren Kern der Titelfigur erst durch deren Enthüllung sichtbar zu machen. Auf der Suche nach der eigenen Identität befreit sich Angela Denoke als Salome von allen Zwängen und entledigt sich nach und nach der sieben Schleier. Nachdem sie auf ihren Wunsch hin den Kopf des Jochanaan (Alan Held) in den Händen hält, sich dann in Ekstase versetzt und nicht davor zurückschreckt, den Leichenkopf zu küssen, wird sie selbst auf Befehl von Herodes (Kim Begley) getötet.Am Pult des Deutschen SymphonieorchestersBerlin steht Stefan Soltesz. Ausgezeichnet führt erSänger und Orchester durch die mit vielenRafinessen ausgestattete und anspruchsvollePartitur. 2
  3. 3. DVD Für die Inszenierung in Mailand standen dem Regisseur Federico Tiezzi namhafte Sänger zur Verfügung: Darunter Plácido Domingo (Simon Boccanegra), Anja Harteros (Amelia) und Ferruccio Furlanetto (Jacopo Fiesco). Plácido Domingo hatte bereits im Tenorfach alles erreicht. Für die Titelrolle Simon Boccanegra wechselte er ins Bariton­Fach. Überzeugend haucht er der anspruchsvollen Rolle Leben und Glaubwürdigkeit ein und begeistert das Publikum mit seiner darstellerischen wie stimmlichen Intensität.In der Mailänder Scala stand 2010 Verdis OperSimon Boccanegra unter der Leitung von DanielBarenboim auf dem Programm. Das Werk,dessen Uraufführung 1857 laut Verdi ein Fiascowar, gehört zu seinen weniger populären Opern.Erst mit der Premiere der überarbeitetenFassung, 1881, kam der lang ersehnte Erfolg. 3
  4. 4. DVD4
  5. 5. DVD5
  6. 6. DVD6
  7. 7. DVD7
  8. 8. DVD8
  9. 9. DVD9
  10. 10. CD10
  11. 11. CD11
  12. 12. CD12
  13. 13. CD13
  14. 14. CD14
  15. 15. CD15
  16. 16. CD16
  17. 17. CD17
  18. 18. CD18
  19. 19. CDZum Vorzugspreisbis 12.03.2012! 19
  20. 20. CD20
  21. 21. CD21
  22. 22. CD22
  23. 23. CD23
  24. 24. CD24
  25. 25. CD25
  26. 26. CD26
  27. 27. CD27

×