SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Zola Jesus




   Press Update




                  1
Neuer Vorsitzender berufen
                                                                                    EDENKOBEN. Eduard Kulenkamp ist
                                                                                    seit 1. November neuer erster Vorsit-
                                                      Mannheimer Morgen, November 2011
                                                                                    zender des Freundeskreises Herren-
                                                                                    haus Edenkoben. Er tritt damit die
                                                                                              (Germany)
                                                                                    Nachfolge von Klemens Zapp an.
                                                                                    Der Freundeskreis unterstützt die
                                                                                    Arbeit des Kunst- und Kulturzen-
                                                                                    trums Herrenhaus Edenkoben bei
                                                                                    der Vergabe von Stipendien an
                                                                                    Schriftsteller, Komponisten und bil-
                                                                                    dende Künstler.                   ya



                                                                                    Pop: Zola Jesus eröffnet
                                                                                    Prêt-à-écouter-Festival

                                                                                    Dunkel rockt
 em Nimbus einer lebenden Jazz-Legende: Sonny Rollins beim Abschluss des
 vals Enjoy Jazz im ausverkauften Pfalzbau.                 BILD: RINDERSPACHER


d vor nicht allzu langer Zeit mit
Verpflichtung Bill Frisells mehr
  g zu Querdenken und Origina-
                                           auf die Beine, aber seine Solo-Stre-
                                           cken sind natürlich nicht so ausge-
                                           dehnt wie früher. Wenn er nach der
                                                                                    die Seele
  verordnet: McCoy Tyner. Rol-             Vorstellung seiner Begleiter sagt:       Man will ja eigentlich gar nicht wis-
  Mannen aber wagen sich auf               „Sie hörten auch den großen Sonny        sen, aus welchem verwunschenen
 en Zentimeter Neuland, und ihr            Rollins!“, stimmt das eben leider nur    Wald diese unglaubliche Stimme
 ern Jazz lebt von den wohlbe-             zum Teil. Zum Abschluss gibt’s „Ich      nun gekommen ist. Es kann nicht
  ten Ritualen.                            bin von Kopf bis Fuß auf Liebe ein-      wirklich ein guter Ort gewesen sein,
 u den Ritualen eines Rollins-             gestellt“ (von Friedrich Hollaender,     wenn man sich an den traurigen Ge-
  itts zählen auch die kleinen             nicht von Marlene Dietrich), das im      schichten von Einsamkeit und Ohn-
noten und Kommentare, die der              Englischen „Falling In Love Again“       macht orientiert, die Zola Jesus in
  er nebenher bläst, während sei-          betitelt ist. „Can’t Help It“, murmelt   ihre Texte packt. Aber egal, ob es sich
Mitspieler agieren. Rollins selbst         Rollins noch ins Mikrofon. So gehen      um        einen        unheimlichen
 mt mit einem Calypso wieder               lebende Legenden ab.                     Grimm’schen Mischwald oder eher
                                                                                    eine düstere Monokultur aus einem
                                                                                    Andersen-Märchen handelt, fest
                                                                                    steht, dass die 22-jährige Sängerin
 rottier im Theater Felina-Areal neue Perspektiven                                  aus den USA bei ihrem Auftritt im
                                                                                    Heidelberger Karlstorbahnhof einen


punkt
                                                                                    bleibenden Eindruck hinterlassen
                                                                                    hat.

                                                                                    Emotionale Daumenschrauben
kel ein weiterer Clown. Éric               mieren, zieht Trottier alle Register.    Tief und kehlig schlang sich die
 ier verkörpert ihn erst mit einer         Absurd und komisch ist sein aus-         Stimme der zierlichen Frau, deren
htigkeit und mit einem lachen-             ufernder Selbstmordversuch, wenn         eigentlicher Name Nika Roza Dani-
Auge. Unter einem schweben-                er sich ein imaginäres Schwert in        lova ist, um den gut besuchten Saal
Regenschirm – er hängt am un-              den Bauch rammt, es hin und her          und drehte langsam an der emotio-
 bar gespannten Seil – und im              wippt, dabei theatralisch grölt und      nalen Daumenschraube. Auch wenn
onalen Lichtschein, der wie aus            schließlich auf seinen Eingeweiden       das neuste Album „Conatus“ ein we-
m Türspalt am Ende des Gangs               Seil tanzend die Szene verlässt.         nig heller an den Computern pro-
 ntspringen scheint, zieht der                                                      grammiert wurde als seine Vorgän-
 n seine Bahn.                             Selbstreflexion im Mittelpunkt           ger und man bisweilen sogar seine
päter holt er aus dem Dunkel               Ein Jahr hat Trottier an dieser Pro-     Beine in Tanzstellung begibt, spielt
e Partnerin ans Licht. Sie blickt          duktion gearbeitet, um die Clown-        hier die musikalische Haupthand-
 er noch traurig und ist zur Pup-          Klischees auf den Punkt zu bringen       lung immer noch im Moll-Bereich
 starrt. Im Versuch sie zu reani-          und sie zugleich in eine andere Idee     zwischen New Wave, Gothic Pop
                                           zu überführen. Ihm geht es um            und tiefstem Schmerz. Die Songs
                                           Selbstreflexion, sagt er im Gespräch.    sind schon allein wegen Danilovas
                                           Wo stehe ich als Künstler mit meiner     Stimme stets eine Mischung aus
                                           Kunst, wo als Mensch? Was ist kon-       Opernarie, Indie-Hymne und syn-
                                           kret und real, und was nur Traum         thetischer Avantgarde-Nummer.
                                           und Wunsch? Für Trottier bezeich-            Ein abgedunkelter Treffpunkt, an
                                           net die „Clown Strory“ auch einen        dem sich Kate Bush, Siouxsie And
                                           Wendepunkt in der eigenen Karrie-        The Banshees und Antony Hegarty
                                           re. Der ehemalige Tänzer des Mann-       zum kuscheligen Jam verabredet ha-
                                           heimer Nationaltheaters ist gerade       ben. So werden Titel wie „Hikikomo-
                                           dabei eine neue Kompanie unter           ri“, „Seekir“ oder „Vessel“ zu wuchti-
                                           dem Label „La-Trottier“ zu formie-       gen Gefühlsausbrüchen, die sehr tief
                                           ren. Für Mannheim und die freie          in dieser kleinen Person brodeln und
                                           Tanzszene wäre das eine Bereiche-        für ein wenig mehr als eine Stunde
                                           rung. Und für den Clown, der zum         konzertanten       Ausnahmezustand
                                           Schluss am Boden liegt, kommt die        sorgen.
                                           Gefährtin ins Spiel. Sie ergreift das        Am Eröffnungsabend des erneut
                                           Mikrofon und riskiert einen Ton –        bemerkenswert besetzten Prêt-à-
                                           dabei hellt sich ihre Miene auf und      écouter-Festivals ein musikalischer
 Hein und Éric Trottier erzählen eine      die gemalten Mundwinkel sind end-        Beweis dafür, dass Tränen auch tan-
wn Story“.              BILD: DANGERZONE   lich da, wo sie hingehören.              zen können.                     bema




                                                                                                                              2
InMünchen, November 2011
        (Germany)




                           3
The Stool Pigeon, November 2011
              (UK)




                                  4
The Guardian, November 2011
                             (UK)




http://www.guardian.co.uk/music/2011/nov/19/this-weeks-new-live-
music?newsfeed=true




                                                                   5
The Independent, November 2011
                                     (UK)




http://www.independent.co.uk/arts-entertainment/music/features/zola-jesus-i-
feel-like-i-have-to-push-myself-off-a-cliff-6264808.html




                                                                               6
MTV Hive, November 2011
                                  (USA)




http://read.mtvhive.com/2011/11/14/zola-jesus-moved-by-extremes-in-my-room/




                                                                              7
Journal Frankfurt, November 2011
                               (Germany)




ROCK | POP | JAZZ


TOP 3 SPECIALS                                                                   TOP 5
1  Moriarty
           2
   Zum dritten Mal in
Hausen: Moriraty. „The
                              Aloe Blacc &
                              The Grand Scheme
                          Als Egbert Nathaniel
                                                    3  Zola Jesus
                                                       Ist sie ein gutes
                                                    oder ein böses Mäd-
Missing Room“ heißt       Dawkins III – was         chen? Darüber wird
das neue Album mit        schon spannend genug      wohl noch gestritten.
transatlantischem         klingt – hätte wohl       Unbestritten ist, dass
Folk-Pop aus Paris, in    doch keine Karriere ge-   die russisch-amerika-        selbst erklä
dem auch Chanson,         macht. Als Aloe Blacc     nische Singer/Song-          Flamencos
Kabarettsong, Blues       überzeugt der US-Ame-     writerin Nika Roza           Reisende z
und Country einen         rikaner als Soulsänger    Danilova wie Kate            Kulturen v
Platz haben.              und Rapper einer etwas    Bush singt und das zu        aufzeigen u
Folk/Pop/Chansons/        anderen Prägung.          Joy Division-Klängen.        – Bulería u
Blues, Ffm: Brotfa-       Soul/Rap, Ffm:            Düster-Pop, Ffm:             hier auf vo
brik, Bachmannstra-       CocoonClub, Carl-         Sinkkasten Arts Club,
ße 2–4, 13.11., 20 Uhr,   Benz-Straße 21, 18.11.,   Brönnerstraße 5,
VVK 17,–/AK 21,–          20 Uhr, Eintritt: 25,–    20.11., 21 Uhr, 15,–




TOP 3 BIG NAMES                                                                  weise verst
                                                                                 Mega), ein
                                                                                 phrasen vo
1          2
   Evanescence
   Zwei Grammys, 21
Millionen verkaufte Al-
                             Christopher
                             Cross
                          Ein Mann wie ein Bär,
                                                    3   George
                                                        Michael
                                                    Der Wahnsinn nimmt
                                                                                 fen Dub-B
                                                                                 zuweilen v
ben – im letzten Jahr-    gesegnet mit einer        kein Ende. Nach Sting        Sounds vom
zehnt zählte die US-      sanft-weichen Stimme      und Peter Gabriel jetzt
Band um Sängerin und      für Hits wie „Sailing“    also auch Michael sym-
Pianistin Amy Lee zu      und „Ride Like The        phonisch mit Orchester-
den echten Bringern.      Wind“. Jetzt kommt        unterstützung bei hefti-
Rockmusik in voller       der Texaner mit neuem     gen Eintrittspreisen und
epischer Breite.          Album auf Tournee.        hoher Kitschgefahr.
                                                                                 und Jazz i
Rock/Gothic/Cross-        Singer/Songwiter,         Orchester-Pop, Ffm:
                                                                                 Englischho
over, O enbach:           Mainz: Frankfurter        Festhalle, Ludwig-Er-
                                                                                 Und die 6-
Stadthalle, Waldstra-     Hof, Augustinerstra-      hard-Anlage 1, 19.11.,
                                                                               8 music. Klä
ße 312, 17.11., 19.30     ße 55, 14.11., 20 Uhr,    20 Uhr, Eintritt:
Uhr, Eintritt: 43,–       Eintritt: 30–40,–         VVK 60,70–106,50
Plugged, November 2011
        (France)




                         9
Clash, November 2011
        (UK)




                       10
Image, November 2011
       (Finland)




                       11
Sue, November 2011
      (Finland)




                     12
Soundi, November 2011
       (Finland)




                        13
Siegessäule, November 2011
         (Germany)




                             14
Schnüss, November 2011
       (Germany)




                         15
Monki Magazine, November 2011
                                                                (Sweden)




42       ice ice baby




                                                       ICE ICE
                                                        BABY                                     Ne r
                                                                                               hl ob i fsi n l
                                                                                                      d
                                                  Oh, the weather outside is                   J s s oa go ?
                                                                                                        a J s s!
                                                 frightful, but why don’t you
                                                  brew up a nice cup of tea,
                                                cuddle up in woolly knitwear
                                                  in front of a cosy fireplace
                                                and join us listening to Maria
                                                   Mena, The Drums’ Jacob
MARIA MENA
                                                    Graham, Zola Jesus and
                                                   Crystal Fighters sharing
** Do you like winter?
My favourite time in general is the winter.
                                                  wintertime anecdotes and
I like the cold, I like hiding in warm clo-           frosty memories …
thes. The mood of my album “Viktoria”
really goes well with the colder seasons.

** What’s it like for a singer to have a
cold?
It’s the one thing a singer does not need.
I’m ill right now and it’s so annoying. I
don’t have any secret recipes. I believe that
you just need to let it pass, give it time.

** Please tell us your favourite winter an-
ecdote …
My first skiing trip was a short one. I’m
Norwegian, and the saying goes that Nor-
wegians are born with skis on their feet.
In my case those skis never arrived. My
boyfriend wanted to take me skiing and I
convinced myself I was good at it. I looked
like I knew what I was doing, I bought all      ZOLA JESUS
the equipment. But it was the hardest
thing ever. I quit after ten meters and fell
over a hundred times. I figured out I am        ** Do you prefer the cold or warmth?        to go back to Wisconsin this December
more of an after-ski person.                    I prefer the cold, I like the struggle of   just for the sole purpose of being there
                                                the cold. My last record especially was     in the winter, to see what it’s like again.
** How will you spend Christmas?                inspired by winter and by ice. I moved to
I’ll spend Christmas with my husband’s          Los Angeles and I really missed the cold    ** What are the winters in Wisconsin like?
family. I’m getting married soon, I call        there, what the cold had fed me. I like     I’m from the countryside and it gets
him my husband already. It’ll be in July        the sound of the cold, the wind and the     really cold. I remember once I built an
next year, if it was up to me I would have      sound of crunching snow. There’s just       igloo. It was a genuine, very solid igloo,
been a winter wedding, but he is a foot-        this strange magical peace in winter that   I was proud. You could go in, it was very
ball player so we can only do it off-season.    I’m really drawn to, sonically, aestheti-   impressive. I would play in there for
I wanted a winter wedding, believe me!          cally and emotionally. I think I’m going    hours.




                                                                                                                                          16
Indie, November 2011
                                                                                             (UK)




ZOLA
JESUS
The devil has told you that!




Is Nika Roza Danilova in cahoots with the devil himself? The super-
humanly lightning-fast career of this 22-year-old hunter’s daughter has
certainly been baffling: She grew up in a house in the middle of 50 hec-
tares of woodland in Wisconsin, around which her father used to regu-
larly drape the heads of stags he had recently chopped off with his own
hands, so that the local wildlife would do the furrier’s work for him. At
the age of seven, she already performed operas in public. After high school
she produced three EPs and two albums in her flat, which were adored
by critics after their released on labels such as Sacred Bones and Aurora
                                                                                                                                                                                                           TEXT AND INTERVIEW Tom Hessler   ZOLA JESUS
Borealis. At the same time, touring with Fever Ray and The xx didn’t
                                                                                                                      Photografie Angel Ceballos




distract her from finishing her self-financed university degree in philoso-
phy. Despite the constant flow of industrial and Goth references mixed
with fantasy lingo and an ethereal meditative slowness, her new album
“Conatus” hardly ever reeks of patchouli and cemeteries. At any rate we
are hardly surprised to be allowed to meet her in full daylight. After all,
we have been aware since “Twilight” that the modern vampire doesn’t
collapse but merely glitters in the sunlight …                                       Your dad was a hunter, how could you afford to go to university.                   ly or conceptually I try to do things that are difficult. And that’s just the
                                                                                     Did you have a scholarship?                                                        theme of goth, it is dark and challenging and not happy-go-lucky or care-
                                                                                     No I’m still paying off the debt. I had to pay for it all on my own, so I had      free. That is something that comes really natural to me, I don’t know if I
                                                                                     to take lots of loans to pay for school.                                           could ever let go of that. So if that’s what makes me goth, I might always
                                                                                                                                                                        be considered goth … (laughs). But I don’t know if I’m the one renewing
                                                                                     Studying and putting out records must have been a full-time job,                   anything, I just do music.
                                                                                     did you graduate from university or did you drop out when the
                                                                                     music became more important?                                                       Your new album is more pop than anything you’ve done before.
                                                                                     I graduated but it was nearly impossible. I had to do a lot of swindling           Can you imagine going further down that road?
                                                                                     and talking to my professors, but I really wanted to graduate, especially          Oh yeah, I’m not afraid of pop music, in fact I really love it and I respect it
                                                                                     because I had spent so much money. I’m so glad that period is over.                a lot, because it’s really psychological. Lyrically, I think modern pop music
                                                                                                                                                                        needs some work but … I have already made music that is so dark and
                                                                                     You studied philosophy. Who are your favourite philosophers,                       inaccessible that I feel like the only way to go now is pop, just because I
                                                                                     and in what ways do they affect your lyrics and music?                             haven’t done that yet.
                                                                                     I’d have to say Arthur Schopenhauer. He made me realize that there really
                                                                                     are no rules, that your life is your own and that you can do pretty much           Do you have any affinity for the pop stuff in the charts?
                                                                                     whatever you want with it. But at the same time you’re tied to your flesh           The new Britney Spears record is really insane! The new Rihanna record
                                                                                     and what we’re supposed to do as a breed. He didn’t influence my lyrics             too, or Niki Minaj’s song “Super Bass”. They are so well produced. Seri-
                                                                                     or music directly, but changed the way I look at the world and I write just        ously, these songs are so good! When you compare something like “Super
                                                                                     about what I see.                                                                  Bass” to some indie rock band, it’s so much more … just the care and time
                                                                                                                                                                        and intimacy put in a song like that!
                                                                                     The song titles on your album are quite cryptic.
                                                                                     I always like the titles to be a song within a song, another way to commu-         Well they have teams of very well paid producers and writers, a
                                                                                     nicate the theme of the song or what it means. They all just came really           lot of time and money ...
                                                                                     quickly and naturally.                                                             That’s the amazing thing, it’s one girl on the Britney Spears album cover,
                                                                                                                                                                        but it is a producer’s album. Whoever the producers are, they should be
                                                                                     How important is the actual content of your lyrics? From liste-                    the ones having their name on the record.
                                                                                     ning I get the impression that sound is way more important.
                                                                                     With this record every song was so different. I wanted to use this record          What about your producer, you worked with him for the first
                                                                                     to try new things I have never done before, things I need to get better at. It     time?
                                                                                     was just like an exercise in doing that. „Ixode“ for instance has no distin-       It was the first time I worked with a producer for an entire album. It was
                                                                                     guished words, it’s just a made up language. Then there are other songs            really positive. He was the organiser, the one that got the shit done. I wor-
                                                                                     like „Vessel“ where I like the lyrics a lot. There are so many different ways      ked in the studio for the first time. On the first two albums I used software
                                                                                     to decide what stands out in a song, whether it is the voice, the melody, the      instruments only, on this one all the synths and beats are analog. There are
                                                                                     instruments, the lyrics … and the opportunity always changes from song             real drums too, played by our live drummer, who originally comes from a
                                                                                     to song. Sometimes there are things that I want to say, but I just want to         black metal background.
                                                                                     express them through the voice.
                                                                                                                                                                        Can you relate to metal in any way?
                                                                                     In an interview earlier this year you said „once a goth, always a                  No, I have a huge problem with metal, for instance when they do the
                                                                                     goth“. Do you really consider yourself as part of the goth move-                   breakdowns it’s just not hard enough for me. I really got into wall-of-
                                                                                     ment, or is that just a label others have given you?                               noise music where the entire sonic spectrum is static. It’s hard to get into
                                                                                     In that interview I didn’t even say the word „goth“. The goth thing is just        someone needling the guitar after that ... but I try really hard (laughs).
                                                                                     too much of a cartoon. There is a lot of stuff that is considered goth that is
                                                                                     good, but there is also a lot of it that is bad. And also it files you under this   As a former opera singer, do you indulge in the rock'n‘roll life-
                                                                                     weird part of music that is very esoteric. People forget you exist because         style when you’re on tour?
                                                                                     you are filed under goth.                                                           No, actually I’ve got to take care of my voice, I’ve been with it for so long
                                                                                                                                                                        and I just know what I need to do to my body to make the sound come
                                                                                     The kind of goth most people listen to is patchouli-scented stuff,                 out. I don’t smoke, I have a bit of wine sometimes, but that’s all.
                                                                                     reminiscent of the eighties, or even traditional medieval music.
                                                                                     Do you see yourself as an artist who is renewing the genre, ma-
                                                                                     king it approachable again, even for the hipsters?
                                                                                     Well, the thing that probably will always tie me to this term is that lyrical-     “Conatus” is out September on Souterrain Transmissions.


                                                                                                                                                                                                                                                    57




                                                                                                                                                                                                                                                          17
Visions, November 2011
       (Germany)




                         18
Gitarre und Bass, November 2011
            (Germany)




                                  19
De:Bug, November 2011
       (Germany)




                        20
De:Bug, November 2011
       (Germany)




                        21
Tele, October 2011
    (Switzerland)




                     22
Tv Star, October 2011
      (Switzerland)




                        23
Now, October 2011
     (Germany)




                    24
TBA, October 2011
     (Germany)




                    25
Konkret, October 2011
       (Germany)




                        26
Le Hiboo, October 2011
                        (France)




http://www.le-hiboo.com/1030-zola-jesus-point-ephemere/




                                                          27
NPR Music, October 2011
                                      (USA)




http://www.npr.org/2011/10/27/141735942/zola-jesus-on-world-cafe-next




                                                                        28
The Washington Post, October 2011
                                       (USA)




http://www.washingtonpost.com/gog/music-events/zola-jesus,1211761/critic-review.html




                                                                                   29
Piranha, October 2011
        (Italy)




                        30
XL di Republica, October 2011
            (Italy)




                                31
XL di Republica (Continued)




                              32
XL di Republica (Continued)




                              33
Il Mucchio Selvaggio, October 2011
               (Italy)




                                     34
Il Mucchio Selvaggio (Continued)




                                   35
Il Mucchio Selvaggio (Continued)




                                   36
Rumore, October 2011
        (Italy)




                       37
Liberation Next, October 2011
           (France)




                                38
New Noise, October 2011
                   (France)
SEPTEMBER/OCTOBER PRINT ISSUE




!
!




                                  39
Sound Venue, October 2011
        (Netherlands)




                            40
Stool Pigeon, October 2011
           (U.K.)




                             41
Clash, October 2011
       (U.K.)




                      42
De Standaard, October 2011
        (Netherlands)




                             43
Digg*, October 2011
      (Belgium)




                      44
Mania, October 2011
     (Netherlands)




                      45
Sue, October 2011
     (Finland)




                    46
Ouest France, October 2011
          (France)




                             47
Rolling Stone, October 2011
          (France)




                              48
Rolling Stone, October 2011
          (Germany)




                              49
Tsugi, October 2011
      (France)




                      50
Jalouse Magazine, October 2011
            (France)




                                 51
Pitchfork, October 2011
                      (U.S.A.)




http://pitchfork.com/reviews/albums/15897-conatus/




                                                     52
Dazed Digital, October 2011
                              (U.K.)




http://www.dazeddigital.com/music/article/11560/1/20-qas-zola-jesus




                                                                      53
NME, October 2011
                            (U.K.)




http://buzzworthy.mtv.com/2011/10/10/zola-jesus-vessel-video/




                                                                54
MTV, October 2011
                           (U.S.A.)




http://buzzworthy.mtv.com/2011/10/10/zola-jesus-vessel-video/




                                                                55
Loop Musikzeitung, October 2011
           (Switzerland)




                                  56
St. Galler Tagblatt, October 2011
            (Switzerland)




                                    57
What’s On Wednesday October 19, 2011 55
                                     West Briton Newspaper, October 2011
                                                                            Music
                                                                          (U.K.)


Bitter taste of Almond
Marc Almond
Hall for Cornwall                                         albums
Review by Lee Trewhela

IF JOHNNY RAY was the Nabob of Sob then
                                                           of the week
Almond is undoubtedly the Empress of Eldritch.
At times this quite brilliant gig of torch songs,        Coldplay – Mylo Xyloto
chanson, Russian folk tunes and elegant covers           (Parlophone)
almost hit caricature such was the level of misery       Chris Martin has been spending too
and gloom. But, oh, such beautiful darkness.             much time with Jay-Z if this album’s
                                                         hyper glossy production is anything to
With a superb band including former Sigue Sigue          go by, right down to those horrible hip
Sputnik guitarist Neal X and cult transgender            hop chipmunk backing vocals. It’s all
performer Baby Dee on harp and accordion,                surface, no feeling with an odd whiff of
Almond eschewed the hits – no Soft Cell here and         Euro disco. Where is the band that gave
definitely no Tainted Love.                              us Shiver?
Instead we were treated to some stripped back
readings of tunes from his solo career, running as       David Lynch – Crazy Clown Time
far back as Marc and the Mambas to a selection of        (Sunday Best)
songs from last year’s Variete, including the            The auteur’s first solo album is what you
stunning Lavender, a study of what it was like to be     might expect – foreboding
                                                         soundscapes, twangsome guitars from
gay in the oppressive 1970s.                             the bowels of Hades and unsettling
Continually asking for the lights to be lowered to       lyrics all intoned (bar one track sung by
enhance the mood, our charming host – back to full       Karen O) in Lynch’s manipulated voice,
health and voice after the dreadful motorbike            either sounding like an ickle girl or a
accident which almost killed him – inhabited the         crazed hillbilly (or an even more
likes of Scott Walker’s Big Louise and Jacques           acid-fried Wayne Coyne). Throw in
Brel’s J’Arrive.                                         some stomping dance beats and it’s like
                                                         Moby has stepped behind the red
There was a little light in Bowie’s John I’m Only        curtain. As strangely addictive as Lana
Dancing and T Rex’s Hot Love and a surprising nod        Del Rey – Mulholland Drive for your
to Sandy Denny, but there were a few titters of          ears.
disbelief when he lowered the lights to pitch black
for Lou Reed’s miserable but glorious suicide            Justice – Audio, Video, Disco
anthem The Bed – it literally couldn’t get any           (Ed Banger)
darker.                                                  Now that pop really has eaten itself and
                                                         original rock music has run its course, in
                                                         order to be heard above the hordes of

rial concert                                             mediocrity you have to be as OTT as
                                                         possible. Welcome then, the second
                                                         album by the Parisian duo – a gloriously




n Peel
                                                         kitsch collision of Daft Punk and Queen
                                                         with a nod to the FM power of 10cc. Or,
                                                         as my wife pointed out, the soundtrack
                                                         to a fight scene in Buck Rogers.

                                                         Noel Gallagher – Noel Gallagher’s
                                                         High Flying Birds
                                                         (Sour Mash)
re about to   stage twice this year with their Casio-    Still as derivative as ever, just slightly
its           driven Redruth rap and energetic           less so than the last few Oasis albums
              dance moves. Hedluv (back when he          and a lot less than little bro’s Beady Eye.
                                                         Bring on his psychedelic mash-up with
ew            was a solo artist) made his Bunters        Amorphous Androgynous next year – it
are           debut at the John Peel gig in 2006 so it   has to be more exciting than this.
 world of     seemed right to see him back on the
ation for     bill.                                      Zola Jesus – Conatus
hip hop,      Also performing will be Falmouth           (Souterrain Transmissions)
  the         University lo-fi electro rockers           Like the anti-Robyn, Zola Jesus inhabits
g indie       Chinese Sky Candy and opening the          her own musical universe. She serves
 from the     show in true John Peel punk rock           up glacial electronics, glitchy beats and
  Beatles,    style will be The Surgeons,                the sort of deathly atmospherics not
 , WPG’s      Penzance’s legendary original punks        heard since Siouxsie, the Cocteaus and
se out        who are still going strong with a          Dead Can Dance. There’s a little more
                                                         light this time round – indeed, the
w. Their      continual army of loyal supporters.        throbbing goth-techno of Hikikinori and
  from the    There’ll be surprises, maybe even          Seekir is the sound of Lady Gaga letting
 heir CD      some tunes played at the wrong speed       go of the commercial reins.
 ly Fires     in true John Peel style.
ecord shop.   Doors 7pm, first band on at 8pm. £3 on     Magazine – No Thyself
cal live      the door (all profits to be donated to     (Wire-Sound)
an who        British Heart Foundation) get there        You can forget Joy Division, Magazine
B-Side        early, limited space.                      were the most interesting band to come
                                                         out of post-punk Manchester. In an
                                                         alternative universe Howard Devoto’s
                                                         lyrics are pawed over by obsessives

y different talents
                                                         while Ian Curtis’s are reviled as sixth
                                                         form poetry at best. Howard and co are
                                                         back (though sadly no Barry Adamson           58
                                                         on guttural bass) with their first album
                                                         since 1981, and it doesn’t besmirch the
                                                         towering back catalogue. Northern soul
about the house his                                      beats, unsettling synths and Devoto’s
granny now lives in                                      sardonic sneer and weird Burroughs-ian
Streetwear Today, October 2011
                                                                                             (Germany)


                                                                                                                                                                        '()**(+*,)$'()*+$,-$%$#!..$




                       <48,!=*'9'!5!,!:,97(*>!34(:!/4/!'*7',(;47'
                       1C1:$]*+>$O3*88485'(:(=7>$O1*7485$B456'<>$D?<':*>$R<G18$*8)$P61$S4'=6$^$             d(?:$3*<'$*3G?0$M/':4)?3?0$,,U$G118$=:4'4=*33+$*==3*401)$*33$*:(?8)$'61$9(:3)E$
                       =?::18'3+$ 0*8+$ =(8'102(:*:+$ *:'4<'<$ *33$ *:(?8)$ '61$ 9(:3)$ *:1$ =(48=4)18F      S*<$4'$6*:)$'($9(:7$(8$819$0*'1:4*3[
                       '*3$ 9(:7485$ (8$ *$ 819$ 9*C1$ (;$ 5('64=$ <+8'6$ 2(2E$ Y81$ (;$ '61$ 0(<'$ *91<(F   Q)-3#;7"!"<6-%&5":6-"'$O".6*34"<$34623")*;"0-&)%7"?*5"!"5$5".6'3#;"&8&-;34$*+"
                       01$'(?=6485$*0(85$'610$4<$I47*$](K*$T*843(C*$*7*$_(3*$`1<?<E$/48=1$61:$               0;".;'&#:7"!3":&#3"#$%&"!"<)'")#6*&"6*")*"$'#)*57"!"&8&*"5-&).&5".;".2'$17"!"4)5"
                       ;4:<'$R2$M/(?:$/191:U$48$#!!a$'61$D01:4=*8$54:3$;:(0$<0*33$'(98$b1:433$48$            *6"-&#)3$6*"36")*;"6:".;":-$&*5'"52-$*+"34)3"3$.&7"!"<)'")#'6"'3$##"'2-(-$'&5"0;"
                       S4<=(8<48$)1C13(21)$*$':*)10*:7$(;$)*:7$*0G418'$0?<4=$94'6$*$2(2$*221*3$              34&":)13"34)3"WC3-$52#2."!!X")((&)#&5"36"'6".)*;"(&6(#&")-62*5"34&"<6-#57"!"
                       '6*'$:1048)<$(8$'61$)*:7$<4)1<$(;$'61$0?<4=$(;$'61$5:1*'$2(<'$2?87$31518)<$           3462+43"34)3"34&"-&16-5"<)'".;".6'3".)$*'3-&)."6*&"023"!"*&8&-"3462+43"34)3"
                       /4(?J<41$*8)$'61$H*8<611<E$D3<($'61$):*0*'4=$<(?3$(;$c*'1$H?<6$(:$B4<*$Z1:F           .;"5&:$*$3$6*"6:".)$*'3-&)."$'".)$*'3-&).7"!"<)'"5&1&$8&5")*5"34)3"'211&''"
                       :*:)$(;$T1*)$N*8$T*8=1$=(01<$'($'61$34<'181:<$048)$9618$4'$51'$48;1='1)$              &*162-)+&5".&"36"+6"6*"<$34"<4)3"!"'3)-3&57"C6")3"34&"&*5"$3"<)'"*63"'6"4)-5"
                       G+$61:$<(85<E$,8$#!.!$<61$5*481)$48'1:8*'4(8*3$;*01$94'6$61:$'64:)$*3G?0$             36"<6-%"6*"*&<".)3&-$)#7
                       L/':4)?3?0$,,U$^$*$?84W?1$<18<*'4(8$;?33$(;$124=*33+$C(=*3<$;3+485$*G(C1$0*:'4*3$
                       48)?<':4*3$ :6+'60<$ *8)$ <'4::485$ <+8'62(2$ =6(:)<E$ D$ 0?))+$ )*:79*C1$ *1<F       D8)$96*'$=(01<$;4:<'e$'61$C(4=1$(:$'61$:6+'60[
                       '61'4=$'6*'$(C1:961301)$3($ 1:<$(;$G3*=7>$10('4C1$2(2$*33$(C1:$'61$23*81'$48F
                                                     C                                                       =4&"861)#".&#65;"$'"34&"1&*3-&"6:".;".2'$17"!"2'&"34&"YZY"6-"[Z["5-2."16.(2@
                       <'*8'3+$*8)$0*)1$_(3*$`1<?<$<6(('$'($;*01E$I(9$'6*'$54:3$'6*'$(8=1$<'?)41)$           3&-"2$3&"6:3&*7"?#'6"#63'"6:":$&#5"-&16-5$*+'")*5"!"56")##"').(#&'"0;".;'&#:7"923"
                       (21:*$;:(0$*$+(?85$*51$G1;(:1$1J21:4018'485$94'6$9*C1$2(2$:1'?:8<$94'6$               )##"34$'"$'"F2'3"()55$*+7"!*"34&"1&*3-&"$'".;"86$1&7"!"'325$&5"'$*+$*+":6-"]Z";&)-'"
                       61:$;(?:'6$3(8523*+1:$MN(8*'?<UE$S1$9*8'1)$'($78(9$0(:1$*8)$0*8*51)$'($               )*5"34&"86$1&"$'".;"$*'3-2.&*37"!")#'6"(#);"34&"($)*6")*5"34&"+2$3)-")"#$33#&"0$37"
                       '*37$'($61:$<6(:'3+E                                                                  923"'$*+$*+"$'"$*"34&"1&*3-&"6:")33&*3$6*7

                       d(?:$0?<4=$4<$)(3(:(?<$*8)$013*8=6(34=E$S6+[                                          T($+(?$*40$<(01'6485$<21=4*3$94'6$+(?:$0?<4=[
                       A)$*#;"0&1)2'&"!")."8&-;"<6--$&5")0623"34&"<);"34&"<6-#5"$'".68$*+"-$+43"*6<"         C6.&3$.&'"!"<)*3"34)3"(&6(#&"5)*1&"36".;".2'$1"&8&*"3462+43"!"56"*63"(-652@
                       )*5"<4)3"'4&"56&'"<$34"2'7"=4&"BC"&16*6.;"$'"56<*/")##"346'&"'&*'&#&''"<)-'7"         1&"5)*1&".2'$17"=4&*"!":$&*5"$3"'3-)*+&"<4&*"(&6(#&"5)*1&"36".;".2'$17"?##"$*"
                       ?##"34$'"4)'")".)''$8&"$*:#2&*1&"6*".;".2'$17"D23"34&-&"$'"*6"-&)#"4)(($*&''"         )##"!"F2'3"<)*3"36"16**&13"(&6(#&"<$34".;".2'$1"^"34)3E'")##7
                       365);7"?*5"34)3"$'"<4;"!"1)*E3"'62*5"4)((;7"!")#'6"<62#5"#$%&"36"'6*+'"34)3")-&"
                       363)##;"$.(&-'6*)#7"923"&8&-;34$*+"!"56"F2'3"16.&'"623"6:".&"#$%&"34)3")*5"!"         D8)$)($+(?$)*8=1$'($+(?:$0?<4=[
                       1)*E3"5$''$.2#)3&".;'&#:7                                                             R&'"023"6*#;")#6*&")3"46.&I
 $0(<'[
&-"()-3;$*+"<&&%@      T($+(?$G1341C1$48$3(C1[                                                               P1J'$V$,8'1:C419e$b4=6*13$B1?;;18$$
&#&0-$3$&'"<$34")*"    G6-")"#6*+"3$.&"!"5$5"*63"0&#$&8&"$*"$37"H6<"!":62*5"$3")*5"!"56I                     _(3*$`1<?<e$N(8*'?<$f/(?'1::*48$P:*8<04<<4(8<h
..&*3&57"G6-".;"
 8&-)#"0-&)%'")*5"
 ")*"&8&-;"5);"#$:&"   999E?48,@*'9'E=(0
 ".;".2'$17

 31<$V$B(C1$D;;*4:$

&&*")"+-&)3"14)#@
+-&)3"&O(&-$&*1&"
 *1&'7"C$*+$*+"4$'"
".&#356<*"6:"3<6"
3&#" )*5" ?*5;/" <&"



[
)*5"A)-$)"S)##)'7"
 )1"4)8$*+")"1#)'@
 4"3&14*6/"'3-$*+'"
 )*3&")*5"U$1)-56"



 1$0(<'$21*=1;?3$




                                                                                                                                                                                      "#$%&!%!!"&




                                                                                                                                                                                                      59
Muzikexpress, October 2011
         (Germany)




                             60
M Beat, October 2011
      (Germany)




                       61
Vision, October 2011
      (Germany)




                       62
Westdeutsche Zeitung, October 2011
                                                                                                             (Germany)




2 Popkultur                                                                                                                                                     WOCHENENDBEILAGE WZ•RGA•ST SAMSTAG, 15. OKTOBER 2011




              MUSIK
                  Ruhiger Gitar-



                                                     Songs, die in
                  renblues und
                   rauchige Soul-
                    balladen sind
                    auch auf dem
                    dritten Album



                                                     hellem Licht
    von James Morrison das Mar-
kenzeichen des 27-jährigen Briten.
„The Awakening“ geht auf Platz 4.

SINGLES



                                                     erstrahlen
 1. (1) New Age
         Marlon Roudette
 2. (2) Moves Like Jagger
         Maroon 5/Christina Aguilera
 3. (5) Got 2 Luv U
         Sean Paul feat. Alexis Jordan
 4. (4) Titanium
         David Guetta feat. Sia
 5. (16) Rain On Me
         Pitbull feat. Marc Anthony
 6. (3) Turn This Club Around
         R.I.O. feat. U-Jean
 7. (11) Without You
         David Guetta feat. Usher
 8. (7) Danza Kuduro
         Lucenzo feat. Don Omar
 9. (13) Changed The Way You . . .
         Example
10. (8) Wenn Worte meine . . .
         Tim Bendzko

ALBEN
 1. (1) MTV Unplugged
         Udo Lindenberg
 2. (3) Wir sind am Leben
         Rosenstolz
 3. (2) Wenn Worte meine . . .
         Tim Bendzko
 4.(neu) The Awakening
         James Morrison
 5. (7) 21
         Adele
 6. (4) Abenteuer                                                                                                                                                                                               Die Künstlerin als Einrich-
         Andrea Berg                                                                                                                                                                                            tungsgegenstand: Zola Jesus
 7.(neu) Tabaluga und die . . .                                                                                                                                                                                 ist nicht nur akustisch eine
         Peter Maffay                                                                                                                                                                                           Zierde.           Fotos: Motor
 8. (5) Metals
         Feist
 9. (6) Nothing But The Beat              ELEKTRONIK Mit ihrem dritten Album seit 2009 gelingt der US-Künstlerin ihrer Kreativität eingeengt wer-                                                          I   CONATUS
                                                                                                                                                                  den könnte. Und davor, dass sie
         David Guetta
10.(neu) New Blood
                                          Zola Jesus die Verbindung von Experimentier- und Partyfreudigkeit.                                                      sich selbst zu viel Druck macht,
                                                                                                                                                                  um den Fans einzigartige Qualität        KURZKRITIK „Meine Songs besit-
         Peter Gabriel                    Von Mark Lederer                         sik. Gesungen hat sie schon als       son – zwei Fachbereiche, für die         zu bieten. „Mir geht es darum, et-       zen eine stets präsente Zwei-
                                                                                   kleines Mädchen. Nach und nach        sie sich immer schon interessier-        was zu schaffen, das nur aus mir         schneidigkeit“, sagt Nika Roza
                                          Wisconsin ist nicht gerade be-           brachte sie sich das Spielen von      te. Neben dem Studium machte             selbst kommt und niemand vor-            Danilova alias Zola Jesus. Wäh-
             BÜCHER                       kannt für seine Künstler. Den            Gitarre, Klavier und anderen In-      sie weiter Musik und schrieb ihr         her gemacht hat. Denn wenn               rend        das
                                          Staat im Norden der USA prägt            strumenten bei.                       Debütalbum „The Spoils“, das sie         man versucht, andere zu imitie-          Debüt „The
Kindheit in Altötting, Vater              vielmehr seine landwirtschaftli-                                               2008 aufnahm und 2009 über Sa-           ren, macht man ja nichts Neues.“         Spoils“ eine
Devotionalienhändler. An-                 che Idylle. Doch auch dort ent-          Ihr Künstlername geht zurück          cred Bones Records, das Label ei-                                                 bedrü-
dreas Altmann selbst                      steht Kunst, wie die Musikerin           auf Emile Zola und Jesus Christus     nes Freundes, veröffentlichte.           Die Songs nennt sie: „Nicht gleich       ckende
machte Karriere als Reise-                Zola Jesus mit ihrem bereits drit-       Der Gesang stand für sie aber             Nach dem letztjährigen Werk          zugänglich, aber durchweg fröhlich“      Stimmung
journalist. Was er vom Le-                ten Album in drei Jahren erneut          stets an erster Stelle: Opernsänge-   „Stridulum II“ liegt nun das dritte      Mit „Conatus“ genügt Nika die-           hatte, war
ben seiner Familie hält, ver-             unter Beweis stellt.                     rin wollte sie werden. „Das war       Album „Conatus“ (lat.: „auf et-          sem Anspruch. Wie schon die Al-          „Stridu-
rät der deftige Buchtitel – Platz 7.         „In Wisconsin aufzuwachsen,           für mich der natürlichste Impuls,     was ausgerichtet sein“) vor, das         ben zuvor ist es ein in sich stim-       lum II“ wenig depres-
                                          war völlig normal für mich, weil         weil ich immer schon einen Beruf      ihren Stil auf den Punkt bringt.         miges Werk, dessen Songs einzeln         siv, ja geradezu freundlich. Mit
BELLETRISTIK                              es alles war, was ich kannte. Aber       fürs Leben aus dem Singen ma-         „Eigentlich haben wir aufnahme-          zwar wirken, mehr aber noch im           „Conatus“ kehrt Zola Jesus zur
                                          richtig: Man lebt dort sehr iso-         chen wollte.“ Unbeeindruckt von       technisch wenig verändert. Dass          Ganzen. Und so soll es auch sein.        Experimentierfreude der
 1. (4) Bei Hitze ist es . . .
         Dora Heldt                                      liert.“ Schon früh        den Trends der Charts hörte sie       meine Stimme heute vielleicht et-        „Ich könnte keine Kompilation            Anfangszeit zurück und verpackt
 2. (1) Schoßgebete                                         kam die als Nika       sich quer durch die Genres. Alles     was besser klingt, liegt daran, dass     unabhängiger Lieder machen.              dies in einer klaren, leichter
         Charlotte Roche                                       Roza Danilo-        war eins, solange es Spaß machte      ich in den vergangenen Jahren            Die Stücke meiner Alben sind zu-         zugänglichen Produktion aus Syn-
 3.(neu) Der Augenjäger                                          va geborene       – ob Popmusik, Oper, Punk,            viel an ihr gearbeitet habe.“            sammenhängende Gruppen. Da               thie-Pop, Wave und Elektronik.
         Sebastian Fitzek                                        Amerikane-        Rock oder Folk.                                                                ich alle hintereinander in einer         Mit „Conatus“ legt die erst 22-jäh-
 4. (6) Ich. Darf. Nicht. Schlafen.                              rin mit russi-        Mit acht, neun Jahren nahm        Multitasking ist für Zola Jesus eine     bestimmten Phase meines Lebens           rige Zola Jesus ein reifes, trium-
         S.J. Watson                                            schen Vorfah-      die heute 22-Jährige klassische       Grundvoraussetzung als Künstlerin        geschrieben habe, steckt in ihnen        phales Werk vor, das trotz seiner
 5. (3) Erlösung                                                ren zur Mu-        Gesangsstunden und gab sich           Nicht nur das. Ihre Fähigkeiten          auch die gleiche Energie – eine et-      wie aus einer Unruhe geborenen
         Jussi Adler-Olsen                                                         bald darauf ihr Pseudonym Zola        als Produzentin hat sie ebenfalls        was verstörende, nicht sofort zu-        ruhigeren, prachtvoll-schönen
 6. (2) Der dunkle Thron                                                           Jesus, das sich aus den Namen des     verbessert. Multitasking auf allen       gängliche, aber durchweg fröhli-         Strecken in der Tat zum Feiern
         Rebecca Gablé                                                             französischen Schriftstellers Emi-    Ebenen des Musikerdaseins sei            che.“                                    einlädt. Geben Hörer den Songs
 7. (7) Schändung                                                                  le Zola und Jesus Christus zusam-     eine Notwendigkeit, um das Beste             Oder, wie sie auch sagt: ober-       ihre Zeit, öffnen sich düstere Tie-
         Jussi Adler-Olsen                                                         men setzt. Warum? „Keine Ah-          aus sich herauszuholen. „Für ‚Co-        flächlich kühl, aber eigentlich          fen und erstrahlen in hellem Licht.
 8. (5) Der Fall Collini                                                           nung. Ich war noch zu jung, um        natus‘ wollte ich etwas schaffen,        herzenswarm – eine Kombinati-
         Ferdinand von Schirach                                                    darüber nachzudenken. Es klang        das jenseits allem Vorherigen sein       on, die selten und ein wahres            HIGHLIGHTS Stücke wie das mit
 9. (9) Der Hundertjährige, der . . .                                              einfach gut.“                         würde. Dabei habe ich mich völ-          Hörerlebnis ist. Zola Jesus sei          einem Dance-Beat unterlegte
         Jonas Jonasson                                                                Obwohl sie Musikerin werden       lig frei gefühlt“, sagt sie.             Dank.                                    „Seekir“ gehören eindeutig auf
10. (8) Happy Family                                                               wollte, studierte sie zunächst Phi-       Ihr steigender Erfolg als Zola                                                die Tanzfläche.
         David Safier                                                              losophie und Französisch an der       Jesus macht Nika stolz, aber auch Termin: 17. November, 20.30 Uhr, Köln,
                                                                                   University of Wisconsin-Madi-         etwas ängstlich. Davor, dass sie in Stadtgarten                                   Ezolajesus.com
SACHBÜCHER
 1. (1) Ein Schnupfen hätte . . .
         Gaby Köster/Till Hoheneder         I   LESESTOFF                                                     I   JUGENDBUCH                                                    I   DVD/BLU-RAY
 2. (2) Der feine Unterschied
         Philipp Lahm                                               THRILLER Aktueller geht es kaum: In                               ABENTEUER Als Charleys Vater stirbt,                              THRILLER Ein US-Wissenschaftler
 3. (3) Crashkurs                                                   Stockholm werden die Teilnehmer                                   ist der 15-Jährige völlig auf sich                                 verunglückt in Berlin mit dem Auto.
         Dirk Müller
                                                                    einer Konferenz von einer Söldner-                                gestellt. Er findet einen Job bei                                  Als er aus dem Koma erwacht, hat
 4. (6) Der ultimative Ratgeber . . .
         Dieter Nuhr                                                Truppe als Geiseln genommen. Sie                                  einem Pferdebesitzer, der bei illega-                              ein anderer Mann seine Identität
 5. (8) Bitte sagen Sie jetzt nichts                                landen auf einem Frachtschiff mit                                 len Rennen seine Pferde „verheizt“.                                angenommen, selbst seine Frau
         Loriot                                                     hoch radioaktivem Müll. Atomaus-                                  Den Verkauf seines Lieblingstieres an                              behauptet, ihn nicht zu kennen. Hin-
 6. (5) Ich arbeite in einem . . .                                  stieg, Geheimdienste, Terrorismus                                 einen Schlachthof kann Charley ver-                                ter diesem kruden Plot verbirgt sich
         Martin Wehrle                                              und Afghanistan: Diese Mixtur                                     hindern, indem er sich mit dem Pferd                               einer der besten Thriller des Jahres.
 7. (12) Das Scheißleben meines . . .                               könnte manchen Autor überfordern.                                 aufmacht, um seine einzige Tante zu                                Packend, rätselhaft und überra-
         Andreas Altmann                                            Nicht aber Ilkka Remes: Der Finne ist                             suchen. Es beginnt eine atemberau-                                 schend logisch erzählt der junge Spa-
 8. (4) Die Frau an seiner Seite                                    Spezialist für akribisch recherchierte                            bende Odyssee durch den Westen                                     nier Jaume Collet-Serra die             63
         Heribert Schwan                    und zeitnahe Thriller. Zwar ist der Anfang etwas zäh, aber        der USA – mit ungewissem Ausgang. Ein spannendes Pferde-          Geschichte eines totalen Kontrollverlusts. Neben Liam Neeson
 9. (10) Wer bin ich?                       dann läuft Remes zu gewohnter Form auf. (ulo)                     buch auch für Jungen. (jb)                                        ragt Bruno Ganz als Ex-Stasimann heraus. (cel)
         Richard David Precht
10. (11) Altwerden ist nichts für . . .     EIN SCHLAG INS HERZ von Ilkka Remes                               LEAN ON PETE von Willy Vlautin                                    UNKNOWN IDENTITY Regie: Jaume Collet-Serra; mit Liam
         Joachim Fuchsberger                Deutscher Taschenbuch-Verlag, 463 Seiten, 14,90 Euro              Bloomsbury, 318 Seiten, ab 14 Jahren, 9,95 Euro                   Neeson, Diane Kruger; 113 Minuten, FSK ab 16 J., etwa 15 Euro
Filter, October 2011
                                                                        (Germany)




CD-REZIS
M83 WE‘RE DREAMING
HURRY UP,
          :                               LABEL/DISTRIBUTION: NAIVE/INDIGO
                                                                              Sound, wie wir ihn von Herrn Gonzalez seit vie-
                                                                              len Jahren gewohnt sind. Wie ein gigantisches
                                                                              Puzzle reihen sich die neuen Stücke aneinan-
                                                                              der, ja jeder Song schreit förmlich nach einer
Ja ist denn jetzt schon Weihnachten? Natürlich nicht. Aber fast, denn An-     Fortsetzung, die dann letztendlich im nalen
thony Gonzalez ist endlich zurück und mit ihm sein einzigartiges Elektro-     „Lower Your Eyelids to Die With the Sun“ doch
Pop-Projekt M83. Auf seinem mittlerweile sechsten Longplayer „Hurry Up,       noch sein glorreiches Ende ndet. Wahrhaft ein
We‘re Dreaming“ zelebriert er den Soundtrack for the next generation. Ab-     mächtiges, bombastisches Album voller groß-
wechslungsreich, markant und mit ausgesprochen viel Liebe zum Detail.         er Momente und wie gescha en für die Ewig-
Schon die erste Single „Midnight City“ beschwört den so typischen M83         keit. The Future is now!!!



MODESELEKTOR:
MONKEYTOWN           LABEL/DISTRIBUTION: MONKEYTOWN/ROUGHTRADE
                                                                              durchsetzte Atmosphäre, die Left eld Hip Hop,
                                                                              gefühlvollen R&B, Punk Rap und groovige
                                                                              Beats zu einem großartigen Dance-Monster
                                                                              vereint. Unterstützt wurden sie dabei von einer
Das Berliner Vorzeige Duo MODESELEKTOR gibt uns einmal wieder die             Künstlerschar, die sich sehen und hören lassen
Ehre. Diesmal dürfen wir die talentierten Herren nach Monkeytown be-          kann. An der Seite von THOM YORKE, BUSDRI-
gleiten. Einem Stadtteil, in dem nahezu alles erlaubt ist. Völlig losgelöst   VER, MISS PLATINUM, PVT, APPARAT, PILLOW
von jeglichen Zwängen erscha en die beiden ein fulminantes Energie-           TALK und dem ANTI POP CONSORTIUM brin-
bündel danceorientierter Elektro-Pop-Songs, die zu fesseln verstehen. Mit     gen MODESELEKTOR wirklich alle A en zum
wuchtigen Drums und gecutteten Vocals erzeugen sie eine von Spannung          tanzen. Welcome to Monkeytown!!!


ZOLA JESUS:
CONATUS      LABEL/DISTRIBUTION: SOUTERRAIN TRANSMISSIONS/CITYSLANG
                                                                              einer Zeit der kompletten Reiz- und Informati-
                                                                              onsüber utung – dort hin zieht, wo man zu-
                                                                              mindest noch halbwegs weiß, wo oben und wo
                                                                              unten ist – nämlich in den Keller. Auf ihrem drit-
Nicht nur, dass Nika Roza Danilova alias ZOLA JESUS gerade erst ihren 22.     ten Album „Conatus“ türmen sich rudimentäre
Geburtstag feierte und sie auf kaum über 1,30 m Körpergröße kommt.            Synthie ächen zu düsteren Monumenten auf,
Nein, dieses Energiebündel zerrt aus diesem ausgesprochen jungen und          die von Beginn an nicht mehr loslassen. ZOLA
winzigen Körper eine solch donnernde Stimmgewalt, dass sie sich schlag-       JESUS macht süchtig, soviel ist sicher. Und „Co-
artig mit ihrem experimentellen Electro-Pop Projekt ZOLA JESUS an die         natus“ ist in etwa so berauschend wie ein karge
Speerspitze einer neuen Generation von Künstlern setzen kann, die es – in     Kraterlandschaft im Mondlicht. A new star is born!!!




      BOCK                              2011

      Termine
      Bockanstich auf
      www.kneitinger.de
                                                                                                                                     64
Muzikexpress, October 2011
         (Germany)




                             65
Sonic Seducer, September 2011
           (Germany)




                                66
Les InRocks, September 2011
                               (France)

SEPTEMBER PRINT ISSUE DOUBLE PAGE IN OPENING MUSIC




                                                     67
!
!
Les InRocks (Continued)
            (France)




                              68


!
Vogue, September 2011
                                        (France)




http://www.vogue.fr/culture/agenda/articles/le-nouvel-album-conatus-de-zola-jesus/9438




                                                                                         69
Sonic Magazine, September 2011
          (Netherlands)




                                 70
Les InRocks, September 2011
                          (France)

SEPTEMBER 7TH ONE PAGE MUSIC OPENING




!
!
                                          71
Cosmopolitain, September 2011
           (France)




                                72
Modzik, September 2011
        (France)




                         73
Modzik (Continued)




    !
    !




!
!


                   !
                   !



                             74
The Fly, September 2011
          (UK)




                          75
OpenMag, September 2011
                             (France)




    SEPTEMBER PRINT ISSUE NAME ON COVER, ONE PAGE OPENING MUSIC
    AND REVIEW




                                          !
                                          !



!
!




    !
    !




                                                                  76
Vogue Homme International, September 2011
                 (France)




                                            77
The Fly, September 2011
          (UK)




                          78
Artrocker, September 2011
           (UK)




                            79
The Guardian, September 2011
            (UK)




                               80
Goddeau, September 2011
                     (Belgium)




                                 81
NU, September 2011
     (Netherlands)




                     82
Les InRocks, September 2011
28TH SEPTEMBER PRINT ISSUE     BEST OF ALBUM
                          (France)




                                               83
!
!
3VOOR12, September 2011
       (Netherlands)




                          84
Télérama, September 2011
                         (France)




SEPTEMBER PRINT ISSUE




                                           85
Snatch, September 2011
                            (France)
SEPT- OCT-NOV PRINT ISSUE




                                            86
!
!
A Nous, September 2011
        (France)




                         87
Caleidoscoop, September 2011
         (Netherlands)




                               88
Clark, September 2011
                                                  (France)



SEPTEMBER PRINT ISSUE THREE PAGES OPENING MUSIC




!
!                                                     !
                                                      !




                           !
                           !
                                                             89
A Nous, September 2011
                          (France)




SEPTEMBER 5TH PRINT ISSUE - TOP SELECTION OF THE BEST RECORDS




                                                            90
GQ, September 2011
                        (France)
SEPTEMBER PRINT ISSUE




!
!




                                      91
SEPTEMBER PRINT ISSUE
           Trois Couleurs, September 2011
                        (France)




!
!


                                            92
Elegy, September 2011
                           (France)




    SEPTEMBER/OCTOBER PRINT ISSUE NAME COVER AND TWO-PAGE ARTICLE




!
!
                              !
                              !




    !
    !                                                               93
R PRINT ISSUE
                Startup, September 2011
                        (France)




                                          94
Vogue, September 2011
                                                            (France)

SEPTEMBER PRINT ISSUE


                                                                    156



                                         Futur composé
                                                                                 lui « de redonner un but à la musique pop... » « Isoler
                                                                                 certains passages musicaux ou vocaux permet de faire
            Ces dernières années,                                                surgir de nouvelles possibilités narratives. »
                                                                                      Ford et Lopatin ne cèdent jamais totalement au
    la MUSIQUE                                                                   kitsch ou à la nostalgie gratuite. Ils s’en emparent pour
                                                                                 inventer une musique neuve. Channel Pressures, leur
    est devenue une affaire de                                                   album sorti au début de l’été, est construit sur un joli
                                                                                 concept : l’histoire d’un jeune garçon qui aurait subi

            NOSTALGIE.                                                           un lavage de cerveau par une télévision géante. Un
                                                                                 pitch évoquant David Cronenberg ou Philip K. Dick,

       Mais, loin d’être une                                                     et qui, au-delà de l’anecdote, pointe une volonté
                                                                                 nouvelle des artistes pop de composer des albums

    impasse, cet AMOUR du
                                                                                 conceptuels. La pop des années 2010 est habitée par
                                                                                 une volonté de faire danser tout en racontant des c-
                                                                                 tions soniques, qui sollicitent l’imagination autant
    passé provoque une                                                           qu’un roman ou un lm. Le récent album New Age
                                                                                 Outlaws de Dylan Ettinger est, lui, une variation sur
    renaissance de la pop.                                                       Blade Runner, le lm de Ridley Scott adapté de Philip
                                                                                 K. Dick. Il y narre en musique une histoire de contre-
             PA R   JOSEPH GHOSN
                                                                                 utopie futuriste, construite avec des synthétiseurs des
                                                                                 années 1970 ou 1980 devenus les nouveaux fétiches à
    La scène se déroule dans un club parisien dont le public                     la mode pour les jeunes groupes pop, qui en ont oublié
        est d’habitude largement constitué de jeunes gens aux                    les guitares. La musique d’Ettinger évoque bien, en
        allures sombres et sérieuses, qui viennent là écouter                    plus hypnotique, la bande originale du lm, composée
        de la musique électronique ou du rock indépendant.                       avec les mêmes instruments électroniques.
        Mais, ce soir, ils sont déboussolés par un duo améri-                         Cette in uence de la science- ction se retrouve
        cain, Ford et Lopatin, qui passe un morceau inattendu :                  aussi chez Zola Jesus. Depuis Los Angeles, cette jeune
        le tube “Maria Magdalena” de Sandra, auteur dans                         chanteuse mêle son obsession pour la SF à un amour
        les années 1980 de quelques ritournelles entêtantes.                     immodéré de la new wave et de la pop électronique
        Son morceau est ralenti, tra qué de l’intérieur pour les                 d’il y a trente ans. Elle a nommé l’un de ses disques,
        obliger à danser au pas, comme dans un rêve. Il est sub-                 Stridulum, d’après un lm italien oublié. « C’est un
        tilement réinventé pour 2011, réhabilitant la chanteuse                  de ces lms perdus qu’on ne trouve plus qu’en VHS,
        allemande devant un public stupéfait, mais conquis.                      de la SF étrange, avec des scènes post-apocalyptiques
             Ford et Lopatin sont, à la manière d’autres artistes                et une imagerie splendide. J’aime l’inventivité de la
        de leur génération (les 20-30 ans), obsédés par les                      science- ction, le fait de vouloir prédire le futur, à
        tubes des années 1980 et font tout pour en retrouver                     quoi cela ressemblera », avoue-t-elle.
        l’énergie et l’essence. Une tendance décrite par le jour-                     Zola Jesus et ses contemporains s’emparent des
        naliste Simon Reynolds dans son livre Retromania.                        fragments de la pop culture d’une époque qu’ils n’ont
        Selon lui, la musique, surtout la pop, est devenue dans                  pas pu connaître et en font la matière première de leur
        les années récentes, obnubilée par son propre passé,                     musique. Une musique quali ée par le magazine
        qu’elle idolâtre à outrance. Ce qui se traduit par la                    anglais musical The Wire de « pop hypnagogique »,
        reformation de groupes dits cultes, des rééditions                       c’est-à-dire faite d’images et de visions comme perçues
        luxueuses, mais aussi la réhabilitation de musiciens                     dans un demi-sommeil, au moment de s’endormir. Une
        ou chanteurs longtemps déconsidérés.                                     musique qui provoque une véritable renaissance : un
             Lopatin, qui enregistre en solo sous le nom de                      œil sur le rétroviseur des musiques d’hier, ces jeunes
        Oneohtrix Point Never, a longtemps diffusé sur You-                      gens inventent une modernité radicale, une forme toute
        Tube des vidéos faites à partir de boucles de tubes                      neuve de musicalité, entre chien et loup, entre passé
        estampillés pour les radios FM. Il s’est ainsi emparé de                 fétichisé et futur lumineux.
        quelques secondes d’un vieux titre du crooner eighties
        Chris de Burgh pour en faire une mini-ritournelle                              La bande-son de cet article est à écouter sur
        accompagnant des images saturées de couleurs psy-                              Vogue.fr., avec aussi une interview de
        chédéliques. Lopatin avoue que c’est une façon pour                            Zola Jesus et un portrait de Ford & Lopatin.
                                                                                                                                             DR




                                                                 MUSIQUE
                                                          VOGUE HOMMES INTERNATIONAL




!
!                                                                                                                                                 95
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus
Zola Jesus Press Updates Conatus

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
NAXOS Deutschland GmbH
 
Chrisiane Kubrick über Stanley
Chrisiane Kubrick über Stanley Chrisiane Kubrick über Stanley
Chrisiane Kubrick über Stanley
Nina Scheu
 
DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
Koller Gemalde des 19. jahrhunderts auktion freitag, 22. september 2017 19th ...
Koller Gemalde des 19. jahrhunderts auktion freitag, 22. september 2017 19th ...Koller Gemalde des 19. jahrhunderts auktion freitag, 22. september 2017 19th ...
Koller Gemalde des 19. jahrhunderts auktion freitag, 22. september 2017 19th ...
Koller Auctions
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
NAXOS Deutschland GmbH
 
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
Verdi in posa
Verdi in posaVerdi in posa
Verdi in posa
EugenioCosta10
 
DVD- und CD-Neuheiten Februar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
DVD- und CD-Neuheiten Februar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...DVD- und CD-Neuheiten Februar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
DVD- und CD-Neuheiten Februar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...NAXOS Deutschland GmbH
 
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdfKarlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
NAXOS Deutschland GmbH
 
leporello12.pdf
leporello12.pdfleporello12.pdf
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012
NAXOS Deutschland GmbH
 

Was ist angesagt? (20)

Neo rauch
Neo rauchNeo rauch
Neo rauch
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
 
Chrisiane Kubrick über Stanley
Chrisiane Kubrick über Stanley Chrisiane Kubrick über Stanley
Chrisiane Kubrick über Stanley
 
DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
Koller Gemalde des 19. jahrhunderts auktion freitag, 22. september 2017 19th ...
Koller Gemalde des 19. jahrhunderts auktion freitag, 22. september 2017 19th ...Koller Gemalde des 19. jahrhunderts auktion freitag, 22. september 2017 19th ...
Koller Gemalde des 19. jahrhunderts auktion freitag, 22. september 2017 19th ...
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
 
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
 
Verdi in posa
Verdi in posaVerdi in posa
Verdi in posa
 
DVD- und CD-Neuheiten Februar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
DVD- und CD-Neuheiten Februar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...DVD- und CD-Neuheiten Februar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
DVD- und CD-Neuheiten Februar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
 
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdfKarlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
leporello12.pdf
leporello12.pdfleporello12.pdf
leporello12.pdf
 
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
NAXOS-Neuheiten im Januar 2014
 
Www songtexte-com
Www songtexte-comWww songtexte-com
Www songtexte-com
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
 
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012
 

Andere mochten auch

Los latinos y la Salud
Los latinos y la SaludLos latinos y la Salud
Los latinos y la Salud
eCGlobal
 
Eric grohe
Eric groheEric grohe
Eric grohe
Jorge Llosa
 
Almuerzo del reencuentro 2
Almuerzo del reencuentro 2Almuerzo del reencuentro 2
Almuerzo del reencuentro 2
Jorge Llosa
 
Filosofia para la edad madura george carlin
Filosofia para la edad madura   george carlinFilosofia para la edad madura   george carlin
Filosofia para la edad madura george carlin
Jorge Llosa
 
Africa negra
Africa negraAfrica negra
Africa negra
Jorge Llosa
 
Rusia
RusiaRusia
De gayegos
De gayegosDe gayegos
De gayegos
Jorge Llosa
 
La Navidad
La NavidadLa Navidad
La Navidad
Fulvia De Feo
 
Agua y reflejos
Agua y reflejosAgua y reflejos
Agua y reflejos
Jorge Llosa
 
Engagement & Hochschule: Campus Community Partnerschaften aus Perspektive der...
Engagement & Hochschule: Campus Community Partnerschaften aus Perspektive der...Engagement & Hochschule: Campus Community Partnerschaften aus Perspektive der...
Engagement & Hochschule: Campus Community Partnerschaften aus Perspektive der...Tom Sporer
 
Publicidad
PublicidadPublicidad
Publicidad
Jorge Llosa
 
Bürgerschaftliches Engagement und zivilgesellschaftlicher Transfer an Hochsch...
Bürgerschaftliches Engagement und zivilgesellschaftlicher Transfer an Hochsch...Bürgerschaftliches Engagement und zivilgesellschaftlicher Transfer an Hochsch...
Bürgerschaftliches Engagement und zivilgesellschaftlicher Transfer an Hochsch...Tom Sporer
 
Werbeagenturen im War for Talent - Relevanz von Employer Storytelling innerh...
Werbeagenturen im War for Talent - Relevanz von Employer Storytelling innerh...Werbeagenturen im War for Talent - Relevanz von Employer Storytelling innerh...
Werbeagenturen im War for Talent - Relevanz von Employer Storytelling innerh...
Melanie Gaspary
 
Paseo por la india
Paseo por la indiaPaseo por la india
Paseo por la india
Jorge Llosa
 
Social Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum KundenSocial Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum Kunden
ArianeCRedder
 
Make It German Guide V2
Make It   German Guide V2Make It   German Guide V2
Make It German Guide V2
annegough
 
Llenguatge pb primaria 1
Llenguatge pb primaria 1Llenguatge pb primaria 1
Llenguatge pb primaria 1
Barakaldoko berritzegunea
 
Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasseGorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
Schule 1277 | Moskau
 
Can I Haz Memes? Über Memes in der PR
Can I Haz Memes? Über Memes in der PRCan I Haz Memes? Über Memes in der PR
Can I Haz Memes? Über Memes in der PR
Frank Krings
 

Andere mochten auch (20)

Los latinos y la Salud
Los latinos y la SaludLos latinos y la Salud
Los latinos y la Salud
 
Eric grohe
Eric groheEric grohe
Eric grohe
 
Almuerzo del reencuentro 2
Almuerzo del reencuentro 2Almuerzo del reencuentro 2
Almuerzo del reencuentro 2
 
Filosofia para la edad madura george carlin
Filosofia para la edad madura   george carlinFilosofia para la edad madura   george carlin
Filosofia para la edad madura george carlin
 
Africa negra
Africa negraAfrica negra
Africa negra
 
Rusia
RusiaRusia
Rusia
 
De gayegos
De gayegosDe gayegos
De gayegos
 
La Navidad
La NavidadLa Navidad
La Navidad
 
Agua y reflejos
Agua y reflejosAgua y reflejos
Agua y reflejos
 
Sinergia
SinergiaSinergia
Sinergia
 
Engagement & Hochschule: Campus Community Partnerschaften aus Perspektive der...
Engagement & Hochschule: Campus Community Partnerschaften aus Perspektive der...Engagement & Hochschule: Campus Community Partnerschaften aus Perspektive der...
Engagement & Hochschule: Campus Community Partnerschaften aus Perspektive der...
 
Publicidad
PublicidadPublicidad
Publicidad
 
Bürgerschaftliches Engagement und zivilgesellschaftlicher Transfer an Hochsch...
Bürgerschaftliches Engagement und zivilgesellschaftlicher Transfer an Hochsch...Bürgerschaftliches Engagement und zivilgesellschaftlicher Transfer an Hochsch...
Bürgerschaftliches Engagement und zivilgesellschaftlicher Transfer an Hochsch...
 
Werbeagenturen im War for Talent - Relevanz von Employer Storytelling innerh...
Werbeagenturen im War for Talent - Relevanz von Employer Storytelling innerh...Werbeagenturen im War for Talent - Relevanz von Employer Storytelling innerh...
Werbeagenturen im War for Talent - Relevanz von Employer Storytelling innerh...
 
Paseo por la india
Paseo por la indiaPaseo por la india
Paseo por la india
 
Social Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum KundenSocial Media - der neue Weg zum Kunden
Social Media - der neue Weg zum Kunden
 
Make It German Guide V2
Make It   German Guide V2Make It   German Guide V2
Make It German Guide V2
 
Llenguatge pb primaria 1
Llenguatge pb primaria 1Llenguatge pb primaria 1
Llenguatge pb primaria 1
 
Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasseGorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
 
Can I Haz Memes? Über Memes in der PR
Can I Haz Memes? Über Memes in der PRCan I Haz Memes? Über Memes in der PR
Can I Haz Memes? Über Memes in der PR
 

Ähnlich wie Zola Jesus Press Updates Conatus

CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
Dear Reader Press Update
Dear Reader Press UpdateDear Reader Press Update
Dear Reader Press Update
CitySlang
 
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
s_boeck
 
Theater Spezial 2011 - Aussenseite
Theater  Spezial 2011  - AussenseiteTheater  Spezial 2011  - Aussenseite
Theater Spezial 2011 - AussenseiteKatrin Schroeder
 
WATERS Press Update
WATERS Press UpdateWATERS Press Update
WATERS Press UpdateCitySlang
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
NAXOS Deutschland GmbH
 
Programmheft_18.02.10_Kammersymphonie Berlin.pdf
Programmheft_18.02.10_Kammersymphonie Berlin.pdfProgrammheft_18.02.10_Kammersymphonie Berlin.pdf
Programmheft_18.02.10_Kammersymphonie Berlin.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Musik und Theater ch
Musik und Theater chMusik und Theater ch
Musik und Theater chJudith Ermert
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
NAXOS Deutschland GmbH
 
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...
NAXOS Deutschland GmbH
 
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
NAXOS Deutschland GmbH
 

Ähnlich wie Zola Jesus Press Updates Conatus (20)

CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
Dear Reader Press Update
Dear Reader Press UpdateDear Reader Press Update
Dear Reader Press Update
 
Darmstadter Echo
Darmstadter EchoDarmstadter Echo
Darmstadter Echo
 
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
 
Theater Spezial 2011 - Aussenseite
Theater  Spezial 2011  - AussenseiteTheater  Spezial 2011  - Aussenseite
Theater Spezial 2011 - Aussenseite
 
Peter John Farrowski. vita cd
Peter John Farrowski. vita cdPeter John Farrowski. vita cd
Peter John Farrowski. vita cd
 
WATERS Press Update
WATERS Press UpdateWATERS Press Update
WATERS Press Update
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
Programmheft_18.02.10_Kammersymphonie Berlin.pdf
Programmheft_18.02.10_Kammersymphonie Berlin.pdfProgrammheft_18.02.10_Kammersymphonie Berlin.pdf
Programmheft_18.02.10_Kammersymphonie Berlin.pdf
 
Musik und Theater ch
Musik und Theater chMusik und Theater ch
Musik und Theater ch
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
 
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
 
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
1.Jan_BERLIN_HENDRIX_ BASH.pdf
 
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...
 
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
 

Mehr von CitySlang

Laura Gibson Press Update
Laura Gibson Press UpdateLaura Gibson Press Update
Laura Gibson Press Update
CitySlang
 
Dan Mangan Press Update
Dan Mangan Press UpdateDan Mangan Press Update
Dan Mangan Press Update
CitySlang
 
Eleanor Friedberger Press Updates
Eleanor Friedberger Press UpdatesEleanor Friedberger Press Updates
Eleanor Friedberger Press Updates
CitySlang
 
Zola Jesus Press Updates Stridulum II
Zola Jesus Press Updates Stridulum IIZola Jesus Press Updates Stridulum II
Zola Jesus Press Updates Stridulum II
CitySlang
 
Kort Press Update
Kort Press UpdateKort Press Update
Kort Press Update
CitySlang
 
Dave Depper Press Update
Dave Depper Press UpdateDave Depper Press Update
Dave Depper Press UpdateCitySlang
 
O'Death Press Update
O'Death Press UpdateO'Death Press Update
O'Death Press UpdateCitySlang
 
St hy releaseschedule
St hy releasescheduleSt hy releaseschedule
St hy releaseschedule
CitySlang
 
ST Circular
ST CircularST Circular
ST Circular
CitySlang
 
CS Release Schedule
CS Release ScheduleCS Release Schedule
CS Release ScheduleCitySlang
 
CS Circular
CS CircularCS Circular
CS Circular
CitySlang
 
Ganglians Press Update
Ganglians Press UpdateGanglians Press Update
Ganglians Press Update
CitySlang
 
Alexi Murdoch Press Update
Alexi Murdoch Press UpdateAlexi Murdoch Press Update
Alexi Murdoch Press Update
CitySlang
 
Love Inks Press Update
Love Inks Press UpdateLove Inks Press Update
Love Inks Press Update
CitySlang
 
Barbara Panther Press Update
Barbara Panther Press UpdateBarbara Panther Press Update
Barbara Panther Press Update
CitySlang
 
Norman Palm Press Update
Norman Palm Press UpdateNorman Palm Press Update
Norman Palm Press Update
CitySlang
 
Wye Oak Press Update
Wye Oak Press UpdateWye Oak Press Update
Wye Oak Press Update
CitySlang
 
Moon Duo Press Update
Moon Duo Press UpdateMoon Duo Press Update
Moon Duo Press Update
CitySlang
 
Tweak bird press_sheet
Tweak bird press_sheetTweak bird press_sheet
Tweak bird press_sheet
CitySlang
 
Shugo tokumaru press_sheet
Shugo tokumaru press_sheetShugo tokumaru press_sheet
Shugo tokumaru press_sheet
CitySlang
 

Mehr von CitySlang (20)

Laura Gibson Press Update
Laura Gibson Press UpdateLaura Gibson Press Update
Laura Gibson Press Update
 
Dan Mangan Press Update
Dan Mangan Press UpdateDan Mangan Press Update
Dan Mangan Press Update
 
Eleanor Friedberger Press Updates
Eleanor Friedberger Press UpdatesEleanor Friedberger Press Updates
Eleanor Friedberger Press Updates
 
Zola Jesus Press Updates Stridulum II
Zola Jesus Press Updates Stridulum IIZola Jesus Press Updates Stridulum II
Zola Jesus Press Updates Stridulum II
 
Kort Press Update
Kort Press UpdateKort Press Update
Kort Press Update
 
Dave Depper Press Update
Dave Depper Press UpdateDave Depper Press Update
Dave Depper Press Update
 
O'Death Press Update
O'Death Press UpdateO'Death Press Update
O'Death Press Update
 
St hy releaseschedule
St hy releasescheduleSt hy releaseschedule
St hy releaseschedule
 
ST Circular
ST CircularST Circular
ST Circular
 
CS Release Schedule
CS Release ScheduleCS Release Schedule
CS Release Schedule
 
CS Circular
CS CircularCS Circular
CS Circular
 
Ganglians Press Update
Ganglians Press UpdateGanglians Press Update
Ganglians Press Update
 
Alexi Murdoch Press Update
Alexi Murdoch Press UpdateAlexi Murdoch Press Update
Alexi Murdoch Press Update
 
Love Inks Press Update
Love Inks Press UpdateLove Inks Press Update
Love Inks Press Update
 
Barbara Panther Press Update
Barbara Panther Press UpdateBarbara Panther Press Update
Barbara Panther Press Update
 
Norman Palm Press Update
Norman Palm Press UpdateNorman Palm Press Update
Norman Palm Press Update
 
Wye Oak Press Update
Wye Oak Press UpdateWye Oak Press Update
Wye Oak Press Update
 
Moon Duo Press Update
Moon Duo Press UpdateMoon Duo Press Update
Moon Duo Press Update
 
Tweak bird press_sheet
Tweak bird press_sheetTweak bird press_sheet
Tweak bird press_sheet
 
Shugo tokumaru press_sheet
Shugo tokumaru press_sheetShugo tokumaru press_sheet
Shugo tokumaru press_sheet
 

Zola Jesus Press Updates Conatus

  • 1. Zola Jesus Press Update 1
  • 2. Neuer Vorsitzender berufen EDENKOBEN. Eduard Kulenkamp ist seit 1. November neuer erster Vorsit- Mannheimer Morgen, November 2011 zender des Freundeskreises Herren- haus Edenkoben. Er tritt damit die (Germany) Nachfolge von Klemens Zapp an. Der Freundeskreis unterstützt die Arbeit des Kunst- und Kulturzen- trums Herrenhaus Edenkoben bei der Vergabe von Stipendien an Schriftsteller, Komponisten und bil- dende Künstler. ya Pop: Zola Jesus eröffnet Prêt-à-écouter-Festival Dunkel rockt em Nimbus einer lebenden Jazz-Legende: Sonny Rollins beim Abschluss des vals Enjoy Jazz im ausverkauften Pfalzbau. BILD: RINDERSPACHER d vor nicht allzu langer Zeit mit Verpflichtung Bill Frisells mehr g zu Querdenken und Origina- auf die Beine, aber seine Solo-Stre- cken sind natürlich nicht so ausge- dehnt wie früher. Wenn er nach der die Seele verordnet: McCoy Tyner. Rol- Vorstellung seiner Begleiter sagt: Man will ja eigentlich gar nicht wis- Mannen aber wagen sich auf „Sie hörten auch den großen Sonny sen, aus welchem verwunschenen en Zentimeter Neuland, und ihr Rollins!“, stimmt das eben leider nur Wald diese unglaubliche Stimme ern Jazz lebt von den wohlbe- zum Teil. Zum Abschluss gibt’s „Ich nun gekommen ist. Es kann nicht ten Ritualen. bin von Kopf bis Fuß auf Liebe ein- wirklich ein guter Ort gewesen sein, u den Ritualen eines Rollins- gestellt“ (von Friedrich Hollaender, wenn man sich an den traurigen Ge- itts zählen auch die kleinen nicht von Marlene Dietrich), das im schichten von Einsamkeit und Ohn- noten und Kommentare, die der Englischen „Falling In Love Again“ macht orientiert, die Zola Jesus in er nebenher bläst, während sei- betitelt ist. „Can’t Help It“, murmelt ihre Texte packt. Aber egal, ob es sich Mitspieler agieren. Rollins selbst Rollins noch ins Mikrofon. So gehen um einen unheimlichen mt mit einem Calypso wieder lebende Legenden ab. Grimm’schen Mischwald oder eher eine düstere Monokultur aus einem Andersen-Märchen handelt, fest steht, dass die 22-jährige Sängerin rottier im Theater Felina-Areal neue Perspektiven aus den USA bei ihrem Auftritt im Heidelberger Karlstorbahnhof einen punkt bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Emotionale Daumenschrauben kel ein weiterer Clown. Éric mieren, zieht Trottier alle Register. Tief und kehlig schlang sich die ier verkörpert ihn erst mit einer Absurd und komisch ist sein aus- Stimme der zierlichen Frau, deren htigkeit und mit einem lachen- ufernder Selbstmordversuch, wenn eigentlicher Name Nika Roza Dani- Auge. Unter einem schweben- er sich ein imaginäres Schwert in lova ist, um den gut besuchten Saal Regenschirm – er hängt am un- den Bauch rammt, es hin und her und drehte langsam an der emotio- bar gespannten Seil – und im wippt, dabei theatralisch grölt und nalen Daumenschraube. Auch wenn onalen Lichtschein, der wie aus schließlich auf seinen Eingeweiden das neuste Album „Conatus“ ein we- m Türspalt am Ende des Gangs Seil tanzend die Szene verlässt. nig heller an den Computern pro- ntspringen scheint, zieht der grammiert wurde als seine Vorgän- n seine Bahn. Selbstreflexion im Mittelpunkt ger und man bisweilen sogar seine päter holt er aus dem Dunkel Ein Jahr hat Trottier an dieser Pro- Beine in Tanzstellung begibt, spielt e Partnerin ans Licht. Sie blickt duktion gearbeitet, um die Clown- hier die musikalische Haupthand- er noch traurig und ist zur Pup- Klischees auf den Punkt zu bringen lung immer noch im Moll-Bereich starrt. Im Versuch sie zu reani- und sie zugleich in eine andere Idee zwischen New Wave, Gothic Pop zu überführen. Ihm geht es um und tiefstem Schmerz. Die Songs Selbstreflexion, sagt er im Gespräch. sind schon allein wegen Danilovas Wo stehe ich als Künstler mit meiner Stimme stets eine Mischung aus Kunst, wo als Mensch? Was ist kon- Opernarie, Indie-Hymne und syn- kret und real, und was nur Traum thetischer Avantgarde-Nummer. und Wunsch? Für Trottier bezeich- Ein abgedunkelter Treffpunkt, an net die „Clown Strory“ auch einen dem sich Kate Bush, Siouxsie And Wendepunkt in der eigenen Karrie- The Banshees und Antony Hegarty re. Der ehemalige Tänzer des Mann- zum kuscheligen Jam verabredet ha- heimer Nationaltheaters ist gerade ben. So werden Titel wie „Hikikomo- dabei eine neue Kompanie unter ri“, „Seekir“ oder „Vessel“ zu wuchti- dem Label „La-Trottier“ zu formie- gen Gefühlsausbrüchen, die sehr tief ren. Für Mannheim und die freie in dieser kleinen Person brodeln und Tanzszene wäre das eine Bereiche- für ein wenig mehr als eine Stunde rung. Und für den Clown, der zum konzertanten Ausnahmezustand Schluss am Boden liegt, kommt die sorgen. Gefährtin ins Spiel. Sie ergreift das Am Eröffnungsabend des erneut Mikrofon und riskiert einen Ton – bemerkenswert besetzten Prêt-à- dabei hellt sich ihre Miene auf und écouter-Festivals ein musikalischer Hein und Éric Trottier erzählen eine die gemalten Mundwinkel sind end- Beweis dafür, dass Tränen auch tan- wn Story“. BILD: DANGERZONE lich da, wo sie hingehören. zen können. bema 2
  • 4. The Stool Pigeon, November 2011 (UK) 4
  • 5. The Guardian, November 2011 (UK) http://www.guardian.co.uk/music/2011/nov/19/this-weeks-new-live- music?newsfeed=true 5
  • 6. The Independent, November 2011 (UK) http://www.independent.co.uk/arts-entertainment/music/features/zola-jesus-i- feel-like-i-have-to-push-myself-off-a-cliff-6264808.html 6
  • 7. MTV Hive, November 2011 (USA) http://read.mtvhive.com/2011/11/14/zola-jesus-moved-by-extremes-in-my-room/ 7
  • 8. Journal Frankfurt, November 2011 (Germany) ROCK | POP | JAZZ TOP 3 SPECIALS TOP 5 1 Moriarty 2 Zum dritten Mal in Hausen: Moriraty. „The Aloe Blacc & The Grand Scheme Als Egbert Nathaniel 3 Zola Jesus Ist sie ein gutes oder ein böses Mäd- Missing Room“ heißt Dawkins III – was chen? Darüber wird das neue Album mit schon spannend genug wohl noch gestritten. transatlantischem klingt – hätte wohl Unbestritten ist, dass Folk-Pop aus Paris, in doch keine Karriere ge- die russisch-amerika- selbst erklä dem auch Chanson, macht. Als Aloe Blacc nische Singer/Song- Flamencos Kabarettsong, Blues überzeugt der US-Ame- writerin Nika Roza Reisende z und Country einen rikaner als Soulsänger Danilova wie Kate Kulturen v Platz haben. und Rapper einer etwas Bush singt und das zu aufzeigen u Folk/Pop/Chansons/ anderen Prägung. Joy Division-Klängen. – Bulería u Blues, Ffm: Brotfa- Soul/Rap, Ffm: Düster-Pop, Ffm: hier auf vo brik, Bachmannstra- CocoonClub, Carl- Sinkkasten Arts Club, ße 2–4, 13.11., 20 Uhr, Benz-Straße 21, 18.11., Brönnerstraße 5, VVK 17,–/AK 21,– 20 Uhr, Eintritt: 25,– 20.11., 21 Uhr, 15,– TOP 3 BIG NAMES weise verst Mega), ein phrasen vo 1 2 Evanescence Zwei Grammys, 21 Millionen verkaufte Al- Christopher Cross Ein Mann wie ein Bär, 3 George Michael Der Wahnsinn nimmt fen Dub-B zuweilen v ben – im letzten Jahr- gesegnet mit einer kein Ende. Nach Sting Sounds vom zehnt zählte die US- sanft-weichen Stimme und Peter Gabriel jetzt Band um Sängerin und für Hits wie „Sailing“ also auch Michael sym- Pianistin Amy Lee zu und „Ride Like The phonisch mit Orchester- den echten Bringern. Wind“. Jetzt kommt unterstützung bei hefti- Rockmusik in voller der Texaner mit neuem gen Eintrittspreisen und epischer Breite. Album auf Tournee. hoher Kitschgefahr. und Jazz i Rock/Gothic/Cross- Singer/Songwiter, Orchester-Pop, Ffm: Englischho over, O enbach: Mainz: Frankfurter Festhalle, Ludwig-Er- Und die 6- Stadthalle, Waldstra- Hof, Augustinerstra- hard-Anlage 1, 19.11., 8 music. Klä ße 312, 17.11., 19.30 ße 55, 14.11., 20 Uhr, 20 Uhr, Eintritt: Uhr, Eintritt: 43,– Eintritt: 30–40,– VVK 60,70–106,50
  • 11. Image, November 2011 (Finland) 11
  • 12. Sue, November 2011 (Finland) 12
  • 13. Soundi, November 2011 (Finland) 13
  • 15. Schnüss, November 2011 (Germany) 15
  • 16. Monki Magazine, November 2011 (Sweden) 42 ice ice baby ICE ICE BABY Ne r hl ob i fsi n l d Oh, the weather outside is J s s oa go ? a J s s! frightful, but why don’t you brew up a nice cup of tea, cuddle up in woolly knitwear in front of a cosy fireplace and join us listening to Maria Mena, The Drums’ Jacob MARIA MENA Graham, Zola Jesus and Crystal Fighters sharing ** Do you like winter? My favourite time in general is the winter. wintertime anecdotes and I like the cold, I like hiding in warm clo- frosty memories … thes. The mood of my album “Viktoria” really goes well with the colder seasons. ** What’s it like for a singer to have a cold? It’s the one thing a singer does not need. I’m ill right now and it’s so annoying. I don’t have any secret recipes. I believe that you just need to let it pass, give it time. ** Please tell us your favourite winter an- ecdote … My first skiing trip was a short one. I’m Norwegian, and the saying goes that Nor- wegians are born with skis on their feet. In my case those skis never arrived. My boyfriend wanted to take me skiing and I convinced myself I was good at it. I looked like I knew what I was doing, I bought all ZOLA JESUS the equipment. But it was the hardest thing ever. I quit after ten meters and fell over a hundred times. I figured out I am ** Do you prefer the cold or warmth? to go back to Wisconsin this December more of an after-ski person. I prefer the cold, I like the struggle of just for the sole purpose of being there the cold. My last record especially was in the winter, to see what it’s like again. ** How will you spend Christmas? inspired by winter and by ice. I moved to I’ll spend Christmas with my husband’s Los Angeles and I really missed the cold ** What are the winters in Wisconsin like? family. I’m getting married soon, I call there, what the cold had fed me. I like I’m from the countryside and it gets him my husband already. It’ll be in July the sound of the cold, the wind and the really cold. I remember once I built an next year, if it was up to me I would have sound of crunching snow. There’s just igloo. It was a genuine, very solid igloo, been a winter wedding, but he is a foot- this strange magical peace in winter that I was proud. You could go in, it was very ball player so we can only do it off-season. I’m really drawn to, sonically, aestheti- impressive. I would play in there for I wanted a winter wedding, believe me! cally and emotionally. I think I’m going hours. 16
  • 17. Indie, November 2011 (UK) ZOLA JESUS The devil has told you that! Is Nika Roza Danilova in cahoots with the devil himself? The super- humanly lightning-fast career of this 22-year-old hunter’s daughter has certainly been baffling: She grew up in a house in the middle of 50 hec- tares of woodland in Wisconsin, around which her father used to regu- larly drape the heads of stags he had recently chopped off with his own hands, so that the local wildlife would do the furrier’s work for him. At the age of seven, she already performed operas in public. After high school she produced three EPs and two albums in her flat, which were adored by critics after their released on labels such as Sacred Bones and Aurora TEXT AND INTERVIEW Tom Hessler ZOLA JESUS Borealis. At the same time, touring with Fever Ray and The xx didn’t Photografie Angel Ceballos distract her from finishing her self-financed university degree in philoso- phy. Despite the constant flow of industrial and Goth references mixed with fantasy lingo and an ethereal meditative slowness, her new album “Conatus” hardly ever reeks of patchouli and cemeteries. At any rate we are hardly surprised to be allowed to meet her in full daylight. After all, we have been aware since “Twilight” that the modern vampire doesn’t collapse but merely glitters in the sunlight … Your dad was a hunter, how could you afford to go to university. ly or conceptually I try to do things that are difficult. And that’s just the Did you have a scholarship? theme of goth, it is dark and challenging and not happy-go-lucky or care- No I’m still paying off the debt. I had to pay for it all on my own, so I had free. That is something that comes really natural to me, I don’t know if I to take lots of loans to pay for school. could ever let go of that. So if that’s what makes me goth, I might always be considered goth … (laughs). But I don’t know if I’m the one renewing Studying and putting out records must have been a full-time job, anything, I just do music. did you graduate from university or did you drop out when the music became more important? Your new album is more pop than anything you’ve done before. I graduated but it was nearly impossible. I had to do a lot of swindling Can you imagine going further down that road? and talking to my professors, but I really wanted to graduate, especially Oh yeah, I’m not afraid of pop music, in fact I really love it and I respect it because I had spent so much money. I’m so glad that period is over. a lot, because it’s really psychological. Lyrically, I think modern pop music needs some work but … I have already made music that is so dark and You studied philosophy. Who are your favourite philosophers, inaccessible that I feel like the only way to go now is pop, just because I and in what ways do they affect your lyrics and music? haven’t done that yet. I’d have to say Arthur Schopenhauer. He made me realize that there really are no rules, that your life is your own and that you can do pretty much Do you have any affinity for the pop stuff in the charts? whatever you want with it. But at the same time you’re tied to your flesh The new Britney Spears record is really insane! The new Rihanna record and what we’re supposed to do as a breed. He didn’t influence my lyrics too, or Niki Minaj’s song “Super Bass”. They are so well produced. Seri- or music directly, but changed the way I look at the world and I write just ously, these songs are so good! When you compare something like “Super about what I see. Bass” to some indie rock band, it’s so much more … just the care and time and intimacy put in a song like that! The song titles on your album are quite cryptic. I always like the titles to be a song within a song, another way to commu- Well they have teams of very well paid producers and writers, a nicate the theme of the song or what it means. They all just came really lot of time and money ... quickly and naturally. That’s the amazing thing, it’s one girl on the Britney Spears album cover, but it is a producer’s album. Whoever the producers are, they should be How important is the actual content of your lyrics? From liste- the ones having their name on the record. ning I get the impression that sound is way more important. With this record every song was so different. I wanted to use this record What about your producer, you worked with him for the first to try new things I have never done before, things I need to get better at. It time? was just like an exercise in doing that. „Ixode“ for instance has no distin- It was the first time I worked with a producer for an entire album. It was guished words, it’s just a made up language. Then there are other songs really positive. He was the organiser, the one that got the shit done. I wor- like „Vessel“ where I like the lyrics a lot. There are so many different ways ked in the studio for the first time. On the first two albums I used software to decide what stands out in a song, whether it is the voice, the melody, the instruments only, on this one all the synths and beats are analog. There are instruments, the lyrics … and the opportunity always changes from song real drums too, played by our live drummer, who originally comes from a to song. Sometimes there are things that I want to say, but I just want to black metal background. express them through the voice. Can you relate to metal in any way? In an interview earlier this year you said „once a goth, always a No, I have a huge problem with metal, for instance when they do the goth“. Do you really consider yourself as part of the goth move- breakdowns it’s just not hard enough for me. I really got into wall-of- ment, or is that just a label others have given you? noise music where the entire sonic spectrum is static. It’s hard to get into In that interview I didn’t even say the word „goth“. The goth thing is just someone needling the guitar after that ... but I try really hard (laughs). too much of a cartoon. There is a lot of stuff that is considered goth that is good, but there is also a lot of it that is bad. And also it files you under this As a former opera singer, do you indulge in the rock'n‘roll life- weird part of music that is very esoteric. People forget you exist because style when you’re on tour? you are filed under goth. No, actually I’ve got to take care of my voice, I’ve been with it for so long and I just know what I need to do to my body to make the sound come The kind of goth most people listen to is patchouli-scented stuff, out. I don’t smoke, I have a bit of wine sometimes, but that’s all. reminiscent of the eighties, or even traditional medieval music. Do you see yourself as an artist who is renewing the genre, ma- king it approachable again, even for the hipsters? Well, the thing that probably will always tie me to this term is that lyrical- “Conatus” is out September on Souterrain Transmissions. 57 17
  • 18. Visions, November 2011 (Germany) 18
  • 19. Gitarre und Bass, November 2011 (Germany) 19
  • 20. De:Bug, November 2011 (Germany) 20
  • 21. De:Bug, November 2011 (Germany) 21
  • 22. Tele, October 2011 (Switzerland) 22
  • 23. Tv Star, October 2011 (Switzerland) 23
  • 24. Now, October 2011 (Germany) 24
  • 25. TBA, October 2011 (Germany) 25
  • 26. Konkret, October 2011 (Germany) 26
  • 27. Le Hiboo, October 2011 (France) http://www.le-hiboo.com/1030-zola-jesus-point-ephemere/ 27
  • 28. NPR Music, October 2011 (USA) http://www.npr.org/2011/10/27/141735942/zola-jesus-on-world-cafe-next 28
  • 29. The Washington Post, October 2011 (USA) http://www.washingtonpost.com/gog/music-events/zola-jesus,1211761/critic-review.html 29
  • 30. Piranha, October 2011 (Italy) 30
  • 31. XL di Republica, October 2011 (Italy) 31
  • 32. XL di Republica (Continued) 32
  • 33. XL di Republica (Continued) 33
  • 34. Il Mucchio Selvaggio, October 2011 (Italy) 34
  • 35. Il Mucchio Selvaggio (Continued) 35
  • 36. Il Mucchio Selvaggio (Continued) 36
  • 37. Rumore, October 2011 (Italy) 37
  • 38. Liberation Next, October 2011 (France) 38
  • 39. New Noise, October 2011 (France) SEPTEMBER/OCTOBER PRINT ISSUE ! ! 39
  • 40. Sound Venue, October 2011 (Netherlands) 40
  • 41. Stool Pigeon, October 2011 (U.K.) 41
  • 42. Clash, October 2011 (U.K.) 42
  • 43. De Standaard, October 2011 (Netherlands) 43
  • 44. Digg*, October 2011 (Belgium) 44
  • 45. Mania, October 2011 (Netherlands) 45
  • 46. Sue, October 2011 (Finland) 46
  • 47. Ouest France, October 2011 (France) 47
  • 48. Rolling Stone, October 2011 (France) 48
  • 49. Rolling Stone, October 2011 (Germany) 49
  • 50. Tsugi, October 2011 (France) 50
  • 51. Jalouse Magazine, October 2011 (France) 51
  • 52. Pitchfork, October 2011 (U.S.A.) http://pitchfork.com/reviews/albums/15897-conatus/ 52
  • 53. Dazed Digital, October 2011 (U.K.) http://www.dazeddigital.com/music/article/11560/1/20-qas-zola-jesus 53
  • 54. NME, October 2011 (U.K.) http://buzzworthy.mtv.com/2011/10/10/zola-jesus-vessel-video/ 54
  • 55. MTV, October 2011 (U.S.A.) http://buzzworthy.mtv.com/2011/10/10/zola-jesus-vessel-video/ 55
  • 56. Loop Musikzeitung, October 2011 (Switzerland) 56
  • 57. St. Galler Tagblatt, October 2011 (Switzerland) 57
  • 58. What’s On Wednesday October 19, 2011 55 West Briton Newspaper, October 2011 Music (U.K.) Bitter taste of Almond Marc Almond Hall for Cornwall albums Review by Lee Trewhela IF JOHNNY RAY was the Nabob of Sob then of the week Almond is undoubtedly the Empress of Eldritch. At times this quite brilliant gig of torch songs, Coldplay – Mylo Xyloto chanson, Russian folk tunes and elegant covers (Parlophone) almost hit caricature such was the level of misery Chris Martin has been spending too and gloom. But, oh, such beautiful darkness. much time with Jay-Z if this album’s hyper glossy production is anything to With a superb band including former Sigue Sigue go by, right down to those horrible hip Sputnik guitarist Neal X and cult transgender hop chipmunk backing vocals. It’s all performer Baby Dee on harp and accordion, surface, no feeling with an odd whiff of Almond eschewed the hits – no Soft Cell here and Euro disco. Where is the band that gave definitely no Tainted Love. us Shiver? Instead we were treated to some stripped back readings of tunes from his solo career, running as David Lynch – Crazy Clown Time far back as Marc and the Mambas to a selection of (Sunday Best) songs from last year’s Variete, including the The auteur’s first solo album is what you stunning Lavender, a study of what it was like to be might expect – foreboding soundscapes, twangsome guitars from gay in the oppressive 1970s. the bowels of Hades and unsettling Continually asking for the lights to be lowered to lyrics all intoned (bar one track sung by enhance the mood, our charming host – back to full Karen O) in Lynch’s manipulated voice, health and voice after the dreadful motorbike either sounding like an ickle girl or a accident which almost killed him – inhabited the crazed hillbilly (or an even more likes of Scott Walker’s Big Louise and Jacques acid-fried Wayne Coyne). Throw in Brel’s J’Arrive. some stomping dance beats and it’s like Moby has stepped behind the red There was a little light in Bowie’s John I’m Only curtain. As strangely addictive as Lana Dancing and T Rex’s Hot Love and a surprising nod Del Rey – Mulholland Drive for your to Sandy Denny, but there were a few titters of ears. disbelief when he lowered the lights to pitch black for Lou Reed’s miserable but glorious suicide Justice – Audio, Video, Disco anthem The Bed – it literally couldn’t get any (Ed Banger) darker. Now that pop really has eaten itself and original rock music has run its course, in order to be heard above the hordes of rial concert mediocrity you have to be as OTT as possible. Welcome then, the second album by the Parisian duo – a gloriously n Peel kitsch collision of Daft Punk and Queen with a nod to the FM power of 10cc. Or, as my wife pointed out, the soundtrack to a fight scene in Buck Rogers. Noel Gallagher – Noel Gallagher’s High Flying Birds (Sour Mash) re about to stage twice this year with their Casio- Still as derivative as ever, just slightly its driven Redruth rap and energetic less so than the last few Oasis albums dance moves. Hedluv (back when he and a lot less than little bro’s Beady Eye. Bring on his psychedelic mash-up with ew was a solo artist) made his Bunters Amorphous Androgynous next year – it are debut at the John Peel gig in 2006 so it has to be more exciting than this. world of seemed right to see him back on the ation for bill. Zola Jesus – Conatus hip hop, Also performing will be Falmouth (Souterrain Transmissions) the University lo-fi electro rockers Like the anti-Robyn, Zola Jesus inhabits g indie Chinese Sky Candy and opening the her own musical universe. She serves from the show in true John Peel punk rock up glacial electronics, glitchy beats and Beatles, style will be The Surgeons, the sort of deathly atmospherics not , WPG’s Penzance’s legendary original punks heard since Siouxsie, the Cocteaus and se out who are still going strong with a Dead Can Dance. There’s a little more light this time round – indeed, the w. Their continual army of loyal supporters. throbbing goth-techno of Hikikinori and from the There’ll be surprises, maybe even Seekir is the sound of Lady Gaga letting heir CD some tunes played at the wrong speed go of the commercial reins. ly Fires in true John Peel style. ecord shop. Doors 7pm, first band on at 8pm. £3 on Magazine – No Thyself cal live the door (all profits to be donated to (Wire-Sound) an who British Heart Foundation) get there You can forget Joy Division, Magazine B-Side early, limited space. were the most interesting band to come out of post-punk Manchester. In an alternative universe Howard Devoto’s lyrics are pawed over by obsessives y different talents while Ian Curtis’s are reviled as sixth form poetry at best. Howard and co are back (though sadly no Barry Adamson 58 on guttural bass) with their first album since 1981, and it doesn’t besmirch the towering back catalogue. Northern soul about the house his beats, unsettling synths and Devoto’s granny now lives in sardonic sneer and weird Burroughs-ian
  • 59. Streetwear Today, October 2011 (Germany) '()**(+*,)$'()*+$,-$%$#!..$ <48,!=*'9'!5!,!:,97(*>!34(:!/4/!'*7',(;47' 1C1:$]*+>$O3*88485'(:(=7>$O1*7485$B456'<>$D?<':*>$R<G18$*8)$P61$S4'=6$^$ d(?:$3*<'$*3G?0$M/':4)?3?0$,,U$G118$=:4'4=*33+$*==3*401)$*33$*:(?8)$'61$9(:3)E$ =?::18'3+$ 0*8+$ =(8'102(:*:+$ *:'4<'<$ *33$ *:(?8)$ '61$ 9(:3)$ *:1$ =(48=4)18F S*<$4'$6*:)$'($9(:7$(8$819$0*'1:4*3[ '*3$ 9(:7485$ (8$ *$ 819$ 9*C1$ (;$ 5('64=$ <+8'6$ 2(2E$ Y81$ (;$ '61$ 0(<'$ *91<(F Q)-3#;7"!"<6-%&5":6-"'$O".6*34"<$34623")*;"0-&)%7"?*5"!"5$5".6'3#;"&8&-;34$*+" 01$'(?=6485$*0(85$'610$4<$I47*$](K*$T*843(C*$*7*$_(3*$`1<?<E$/48=1$61:$ 0;".;'&#:7"!3":&#3"#$%&"!"<)'")#6*&"6*")*"$'#)*57"!"&8&*"5-&).&5".;".2'$17"!"4)5" ;4:<'$R2$M/(?:$/191:U$48$#!!a$'61$D01:4=*8$54:3$;:(0$<0*33$'(98$b1:433$48$ *6"-&#)3$6*"36")*;"6:".;":-$&*5'"52-$*+"34)3"3$.&7"!"<)'")#'6"'3$##"'2-(-$'&5"0;" S4<=(8<48$)1C13(21)$*$':*)10*:7$(;$)*:7$*0G418'$0?<4=$94'6$*$2(2$*221*3$ 34&":)13"34)3"WC3-$52#2."!!X")((&)#&5"36"'6".)*;"(&6(#&")-62*5"34&"<6-#57"!" '6*'$:1048)<$(8$'61$)*:7$<4)1<$(;$'61$0?<4=$(;$'61$5:1*'$2(<'$2?87$31518)<$ 3462+43"34)3"34&"-&16-5"<)'".;".6'3".)$*'3-&)."6*&"023"!"*&8&-"3462+43"34)3" /4(?J<41$*8)$'61$H*8<611<E$D3<($'61$):*0*'4=$<(?3$(;$c*'1$H?<6$(:$B4<*$Z1:F .;"5&:$*$3$6*"6:".)$*'3-&)."$'".)$*'3-&).7"!"<)'"5&1&$8&5")*5"34)3"'211&''" :*:)$(;$T1*)$N*8$T*8=1$=(01<$'($'61$34<'181:<$048)$9618$4'$51'$48;1='1)$ &*162-)+&5".&"36"+6"6*"<$34"<4)3"!"'3)-3&57"C6")3"34&"&*5"$3"<)'"*63"'6"4)-5" G+$61:$<(85<E$,8$#!.!$<61$5*481)$48'1:8*'4(8*3$;*01$94'6$61:$'64:)$*3G?0$ 36"<6-%"6*"*&<".)3&-$)#7 L/':4)?3?0$,,U$^$*$?84W?1$<18<*'4(8$;?33$(;$124=*33+$C(=*3<$;3+485$*G(C1$0*:'4*3$ 48)?<':4*3$ :6+'60<$ *8)$ <'4::485$ <+8'62(2$ =6(:)<E$ D$ 0?))+$ )*:79*C1$ *1<F D8)$96*'$=(01<$;4:<'e$'61$C(4=1$(:$'61$:6+'60[ '61'4=$'6*'$(C1:961301)$3($ 1:<$(;$G3*=7>$10('4C1$2(2$*33$(C1:$'61$23*81'$48F C =4&"861)#".&#65;"$'"34&"1&*3-&"6:".;".2'$17"!"2'&"34&"YZY"6-"[Z["5-2."16.(2@ <'*8'3+$*8)$0*)1$_(3*$`1<?<$<6(('$'($;*01E$I(9$'6*'$54:3$'6*'$(8=1$<'?)41)$ 3&-"2$3&"6:3&*7"?#'6"#63'"6:":$&#5"-&16-5$*+'")*5"!"56")##"').(#&'"0;".;'&#:7"923" (21:*$;:(0$*$+(?85$*51$G1;(:1$1J21:4018'485$94'6$9*C1$2(2$:1'?:8<$94'6$ )##"34$'"$'"F2'3"()55$*+7"!*"34&"1&*3-&"$'".;"86$1&7"!"'325$&5"'$*+$*+":6-"]Z";&)-'" 61:$;(?:'6$3(8523*+1:$MN(8*'?<UE$S1$9*8'1)$'($78(9$0(:1$*8)$0*8*51)$'($ )*5"34&"86$1&"$'".;"$*'3-2.&*37"!")#'6"(#);"34&"($)*6")*5"34&"+2$3)-")"#$33#&"0$37" '*37$'($61:$<6(:'3+E 923"'$*+$*+"$'"$*"34&"1&*3-&"6:")33&*3$6*7 d(?:$0?<4=$4<$)(3(:(?<$*8)$013*8=6(34=E$S6+[ T($+(?$*40$<(01'6485$<21=4*3$94'6$+(?:$0?<4=[ A)$*#;"0&1)2'&"!")."8&-;"<6--$&5")0623"34&"<);"34&"<6-#5"$'".68$*+"-$+43"*6<" C6.&3$.&'"!"<)*3"34)3"(&6(#&"5)*1&"36".;".2'$1"&8&*"3462+43"!"56"*63"(-652@ )*5"<4)3"'4&"56&'"<$34"2'7"=4&"BC"&16*6.;"$'"56<*/")##"346'&"'&*'&#&''"<)-'7" 1&"5)*1&".2'$17"=4&*"!":$&*5"$3"'3-)*+&"<4&*"(&6(#&"5)*1&"36".;".2'$17"?##"$*" ?##"34$'"4)'")".)''$8&"$*:#2&*1&"6*".;".2'$17"D23"34&-&"$'"*6"-&)#"4)(($*&''" )##"!"F2'3"<)*3"36"16**&13"(&6(#&"<$34".;".2'$1"^"34)3E'")##7 365);7"?*5"34)3"$'"<4;"!"1)*E3"'62*5"4)((;7"!")#'6"<62#5"#$%&"36"'6*+'"34)3")-&" 363)##;"$.(&-'6*)#7"923"&8&-;34$*+"!"56"F2'3"16.&'"623"6:".&"#$%&"34)3")*5"!" D8)$)($+(?$)*8=1$'($+(?:$0?<4=[ 1)*E3"5$''$.2#)3&".;'&#:7 R&'"023"6*#;")#6*&")3"46.&I $0(<'[ &-"()-3;$*+"<&&%@ T($+(?$G1341C1$48$3(C1[ P1J'$V$,8'1:C419e$b4=6*13$B1?;;18$$ &#&0-$3$&'"<$34")*" G6-")"#6*+"3$.&"!"5$5"*63"0&#$&8&"$*"$37"H6<"!":62*5"$3")*5"!"56I _(3*$`1<?<e$N(8*'?<$f/(?'1::*48$P:*8<04<<4(8<h ..&*3&57"G6-".;" 8&-)#"0-&)%'")*5" ")*"&8&-;"5);"#$:&" 999E?48,@*'9'E=(0 ".;".2'$17 31<$V$B(C1$D;;*4:$ &&*")"+-&)3"14)#@ +-&)3"&O(&-$&*1&" *1&'7"C$*+$*+"4$'" ".&#356<*"6:"3<6" 3&#" )*5" ?*5;/" <&" [ )*5"A)-$)"S)##)'7" )1"4)8$*+")"1#)'@ 4"3&14*6/"'3-$*+'" )*3&")*5"U$1)-56" 1$0(<'$21*=1;?3$ "#$%&!%!!"& 59
  • 61. M Beat, October 2011 (Germany) 61
  • 62. Vision, October 2011 (Germany) 62
  • 63. Westdeutsche Zeitung, October 2011 (Germany) 2 Popkultur WOCHENENDBEILAGE WZ•RGA•ST SAMSTAG, 15. OKTOBER 2011 MUSIK Ruhiger Gitar- Songs, die in renblues und rauchige Soul- balladen sind auch auf dem dritten Album hellem Licht von James Morrison das Mar- kenzeichen des 27-jährigen Briten. „The Awakening“ geht auf Platz 4. SINGLES erstrahlen 1. (1) New Age Marlon Roudette 2. (2) Moves Like Jagger Maroon 5/Christina Aguilera 3. (5) Got 2 Luv U Sean Paul feat. Alexis Jordan 4. (4) Titanium David Guetta feat. Sia 5. (16) Rain On Me Pitbull feat. Marc Anthony 6. (3) Turn This Club Around R.I.O. feat. U-Jean 7. (11) Without You David Guetta feat. Usher 8. (7) Danza Kuduro Lucenzo feat. Don Omar 9. (13) Changed The Way You . . . Example 10. (8) Wenn Worte meine . . . Tim Bendzko ALBEN 1. (1) MTV Unplugged Udo Lindenberg 2. (3) Wir sind am Leben Rosenstolz 3. (2) Wenn Worte meine . . . Tim Bendzko 4.(neu) The Awakening James Morrison 5. (7) 21 Adele 6. (4) Abenteuer Die Künstlerin als Einrich- Andrea Berg tungsgegenstand: Zola Jesus 7.(neu) Tabaluga und die . . . ist nicht nur akustisch eine Peter Maffay Zierde. Fotos: Motor 8. (5) Metals Feist 9. (6) Nothing But The Beat ELEKTRONIK Mit ihrem dritten Album seit 2009 gelingt der US-Künstlerin ihrer Kreativität eingeengt wer- I CONATUS den könnte. Und davor, dass sie David Guetta 10.(neu) New Blood Zola Jesus die Verbindung von Experimentier- und Partyfreudigkeit. sich selbst zu viel Druck macht, um den Fans einzigartige Qualität KURZKRITIK „Meine Songs besit- Peter Gabriel Von Mark Lederer sik. Gesungen hat sie schon als son – zwei Fachbereiche, für die zu bieten. „Mir geht es darum, et- zen eine stets präsente Zwei- kleines Mädchen. Nach und nach sie sich immer schon interessier- was zu schaffen, das nur aus mir schneidigkeit“, sagt Nika Roza Wisconsin ist nicht gerade be- brachte sie sich das Spielen von te. Neben dem Studium machte selbst kommt und niemand vor- Danilova alias Zola Jesus. Wäh- BÜCHER kannt für seine Künstler. Den Gitarre, Klavier und anderen In- sie weiter Musik und schrieb ihr her gemacht hat. Denn wenn rend das Staat im Norden der USA prägt strumenten bei. Debütalbum „The Spoils“, das sie man versucht, andere zu imitie- Debüt „The Kindheit in Altötting, Vater vielmehr seine landwirtschaftli- 2008 aufnahm und 2009 über Sa- ren, macht man ja nichts Neues.“ Spoils“ eine Devotionalienhändler. An- che Idylle. Doch auch dort ent- Ihr Künstlername geht zurück cred Bones Records, das Label ei- bedrü- dreas Altmann selbst steht Kunst, wie die Musikerin auf Emile Zola und Jesus Christus nes Freundes, veröffentlichte. Die Songs nennt sie: „Nicht gleich ckende machte Karriere als Reise- Zola Jesus mit ihrem bereits drit- Der Gesang stand für sie aber Nach dem letztjährigen Werk zugänglich, aber durchweg fröhlich“ Stimmung journalist. Was er vom Le- ten Album in drei Jahren erneut stets an erster Stelle: Opernsänge- „Stridulum II“ liegt nun das dritte Mit „Conatus“ genügt Nika die- hatte, war ben seiner Familie hält, ver- unter Beweis stellt. rin wollte sie werden. „Das war Album „Conatus“ (lat.: „auf et- sem Anspruch. Wie schon die Al- „Stridu- rät der deftige Buchtitel – Platz 7. „In Wisconsin aufzuwachsen, für mich der natürlichste Impuls, was ausgerichtet sein“) vor, das ben zuvor ist es ein in sich stim- lum II“ wenig depres- war völlig normal für mich, weil weil ich immer schon einen Beruf ihren Stil auf den Punkt bringt. miges Werk, dessen Songs einzeln siv, ja geradezu freundlich. Mit BELLETRISTIK es alles war, was ich kannte. Aber fürs Leben aus dem Singen ma- „Eigentlich haben wir aufnahme- zwar wirken, mehr aber noch im „Conatus“ kehrt Zola Jesus zur richtig: Man lebt dort sehr iso- chen wollte.“ Unbeeindruckt von technisch wenig verändert. Dass Ganzen. Und so soll es auch sein. Experimentierfreude der 1. (4) Bei Hitze ist es . . . Dora Heldt liert.“ Schon früh den Trends der Charts hörte sie meine Stimme heute vielleicht et- „Ich könnte keine Kompilation Anfangszeit zurück und verpackt 2. (1) Schoßgebete kam die als Nika sich quer durch die Genres. Alles was besser klingt, liegt daran, dass unabhängiger Lieder machen. dies in einer klaren, leichter Charlotte Roche Roza Danilo- war eins, solange es Spaß machte ich in den vergangenen Jahren Die Stücke meiner Alben sind zu- zugänglichen Produktion aus Syn- 3.(neu) Der Augenjäger va geborene – ob Popmusik, Oper, Punk, viel an ihr gearbeitet habe.“ sammenhängende Gruppen. Da thie-Pop, Wave und Elektronik. Sebastian Fitzek Amerikane- Rock oder Folk. ich alle hintereinander in einer Mit „Conatus“ legt die erst 22-jäh- 4. (6) Ich. Darf. Nicht. Schlafen. rin mit russi- Mit acht, neun Jahren nahm Multitasking ist für Zola Jesus eine bestimmten Phase meines Lebens rige Zola Jesus ein reifes, trium- S.J. Watson schen Vorfah- die heute 22-Jährige klassische Grundvoraussetzung als Künstlerin geschrieben habe, steckt in ihnen phales Werk vor, das trotz seiner 5. (3) Erlösung ren zur Mu- Gesangsstunden und gab sich Nicht nur das. Ihre Fähigkeiten auch die gleiche Energie – eine et- wie aus einer Unruhe geborenen Jussi Adler-Olsen bald darauf ihr Pseudonym Zola als Produzentin hat sie ebenfalls was verstörende, nicht sofort zu- ruhigeren, prachtvoll-schönen 6. (2) Der dunkle Thron Jesus, das sich aus den Namen des verbessert. Multitasking auf allen gängliche, aber durchweg fröhli- Strecken in der Tat zum Feiern Rebecca Gablé französischen Schriftstellers Emi- Ebenen des Musikerdaseins sei che.“ einlädt. Geben Hörer den Songs 7. (7) Schändung le Zola und Jesus Christus zusam- eine Notwendigkeit, um das Beste Oder, wie sie auch sagt: ober- ihre Zeit, öffnen sich düstere Tie- Jussi Adler-Olsen men setzt. Warum? „Keine Ah- aus sich herauszuholen. „Für ‚Co- flächlich kühl, aber eigentlich fen und erstrahlen in hellem Licht. 8. (5) Der Fall Collini nung. Ich war noch zu jung, um natus‘ wollte ich etwas schaffen, herzenswarm – eine Kombinati- Ferdinand von Schirach darüber nachzudenken. Es klang das jenseits allem Vorherigen sein on, die selten und ein wahres HIGHLIGHTS Stücke wie das mit 9. (9) Der Hundertjährige, der . . . einfach gut.“ würde. Dabei habe ich mich völ- Hörerlebnis ist. Zola Jesus sei einem Dance-Beat unterlegte Jonas Jonasson Obwohl sie Musikerin werden lig frei gefühlt“, sagt sie. Dank. „Seekir“ gehören eindeutig auf 10. (8) Happy Family wollte, studierte sie zunächst Phi- Ihr steigender Erfolg als Zola die Tanzfläche. David Safier losophie und Französisch an der Jesus macht Nika stolz, aber auch Termin: 17. November, 20.30 Uhr, Köln, University of Wisconsin-Madi- etwas ängstlich. Davor, dass sie in Stadtgarten Ezolajesus.com SACHBÜCHER 1. (1) Ein Schnupfen hätte . . . Gaby Köster/Till Hoheneder I LESESTOFF I JUGENDBUCH I DVD/BLU-RAY 2. (2) Der feine Unterschied Philipp Lahm THRILLER Aktueller geht es kaum: In ABENTEUER Als Charleys Vater stirbt, THRILLER Ein US-Wissenschaftler 3. (3) Crashkurs Stockholm werden die Teilnehmer ist der 15-Jährige völlig auf sich verunglückt in Berlin mit dem Auto. Dirk Müller einer Konferenz von einer Söldner- gestellt. Er findet einen Job bei Als er aus dem Koma erwacht, hat 4. (6) Der ultimative Ratgeber . . . Dieter Nuhr Truppe als Geiseln genommen. Sie einem Pferdebesitzer, der bei illega- ein anderer Mann seine Identität 5. (8) Bitte sagen Sie jetzt nichts landen auf einem Frachtschiff mit len Rennen seine Pferde „verheizt“. angenommen, selbst seine Frau Loriot hoch radioaktivem Müll. Atomaus- Den Verkauf seines Lieblingstieres an behauptet, ihn nicht zu kennen. Hin- 6. (5) Ich arbeite in einem . . . stieg, Geheimdienste, Terrorismus einen Schlachthof kann Charley ver- ter diesem kruden Plot verbirgt sich Martin Wehrle und Afghanistan: Diese Mixtur hindern, indem er sich mit dem Pferd einer der besten Thriller des Jahres. 7. (12) Das Scheißleben meines . . . könnte manchen Autor überfordern. aufmacht, um seine einzige Tante zu Packend, rätselhaft und überra- Andreas Altmann Nicht aber Ilkka Remes: Der Finne ist suchen. Es beginnt eine atemberau- schend logisch erzählt der junge Spa- 8. (4) Die Frau an seiner Seite Spezialist für akribisch recherchierte bende Odyssee durch den Westen nier Jaume Collet-Serra die 63 Heribert Schwan und zeitnahe Thriller. Zwar ist der Anfang etwas zäh, aber der USA – mit ungewissem Ausgang. Ein spannendes Pferde- Geschichte eines totalen Kontrollverlusts. Neben Liam Neeson 9. (10) Wer bin ich? dann läuft Remes zu gewohnter Form auf. (ulo) buch auch für Jungen. (jb) ragt Bruno Ganz als Ex-Stasimann heraus. (cel) Richard David Precht 10. (11) Altwerden ist nichts für . . . EIN SCHLAG INS HERZ von Ilkka Remes LEAN ON PETE von Willy Vlautin UNKNOWN IDENTITY Regie: Jaume Collet-Serra; mit Liam Joachim Fuchsberger Deutscher Taschenbuch-Verlag, 463 Seiten, 14,90 Euro Bloomsbury, 318 Seiten, ab 14 Jahren, 9,95 Euro Neeson, Diane Kruger; 113 Minuten, FSK ab 16 J., etwa 15 Euro
  • 64. Filter, October 2011 (Germany) CD-REZIS M83 WE‘RE DREAMING HURRY UP, : LABEL/DISTRIBUTION: NAIVE/INDIGO Sound, wie wir ihn von Herrn Gonzalez seit vie- len Jahren gewohnt sind. Wie ein gigantisches Puzzle reihen sich die neuen Stücke aneinan- der, ja jeder Song schreit förmlich nach einer Ja ist denn jetzt schon Weihnachten? Natürlich nicht. Aber fast, denn An- Fortsetzung, die dann letztendlich im nalen thony Gonzalez ist endlich zurück und mit ihm sein einzigartiges Elektro- „Lower Your Eyelids to Die With the Sun“ doch Pop-Projekt M83. Auf seinem mittlerweile sechsten Longplayer „Hurry Up, noch sein glorreiches Ende ndet. Wahrhaft ein We‘re Dreaming“ zelebriert er den Soundtrack for the next generation. Ab- mächtiges, bombastisches Album voller groß- wechslungsreich, markant und mit ausgesprochen viel Liebe zum Detail. er Momente und wie gescha en für die Ewig- Schon die erste Single „Midnight City“ beschwört den so typischen M83 keit. The Future is now!!! MODESELEKTOR: MONKEYTOWN LABEL/DISTRIBUTION: MONKEYTOWN/ROUGHTRADE durchsetzte Atmosphäre, die Left eld Hip Hop, gefühlvollen R&B, Punk Rap und groovige Beats zu einem großartigen Dance-Monster vereint. Unterstützt wurden sie dabei von einer Das Berliner Vorzeige Duo MODESELEKTOR gibt uns einmal wieder die Künstlerschar, die sich sehen und hören lassen Ehre. Diesmal dürfen wir die talentierten Herren nach Monkeytown be- kann. An der Seite von THOM YORKE, BUSDRI- gleiten. Einem Stadtteil, in dem nahezu alles erlaubt ist. Völlig losgelöst VER, MISS PLATINUM, PVT, APPARAT, PILLOW von jeglichen Zwängen erscha en die beiden ein fulminantes Energie- TALK und dem ANTI POP CONSORTIUM brin- bündel danceorientierter Elektro-Pop-Songs, die zu fesseln verstehen. Mit gen MODESELEKTOR wirklich alle A en zum wuchtigen Drums und gecutteten Vocals erzeugen sie eine von Spannung tanzen. Welcome to Monkeytown!!! ZOLA JESUS: CONATUS LABEL/DISTRIBUTION: SOUTERRAIN TRANSMISSIONS/CITYSLANG einer Zeit der kompletten Reiz- und Informati- onsüber utung – dort hin zieht, wo man zu- mindest noch halbwegs weiß, wo oben und wo unten ist – nämlich in den Keller. Auf ihrem drit- Nicht nur, dass Nika Roza Danilova alias ZOLA JESUS gerade erst ihren 22. ten Album „Conatus“ türmen sich rudimentäre Geburtstag feierte und sie auf kaum über 1,30 m Körpergröße kommt. Synthie ächen zu düsteren Monumenten auf, Nein, dieses Energiebündel zerrt aus diesem ausgesprochen jungen und die von Beginn an nicht mehr loslassen. ZOLA winzigen Körper eine solch donnernde Stimmgewalt, dass sie sich schlag- JESUS macht süchtig, soviel ist sicher. Und „Co- artig mit ihrem experimentellen Electro-Pop Projekt ZOLA JESUS an die natus“ ist in etwa so berauschend wie ein karge Speerspitze einer neuen Generation von Künstlern setzen kann, die es – in Kraterlandschaft im Mondlicht. A new star is born!!! BOCK 2011 Termine Bockanstich auf www.kneitinger.de 64
  • 66. Sonic Seducer, September 2011 (Germany) 66
  • 67. Les InRocks, September 2011 (France) SEPTEMBER PRINT ISSUE DOUBLE PAGE IN OPENING MUSIC 67 ! !
  • 68. Les InRocks (Continued) (France) 68 !
  • 69. Vogue, September 2011 (France) http://www.vogue.fr/culture/agenda/articles/le-nouvel-album-conatus-de-zola-jesus/9438 69
  • 70. Sonic Magazine, September 2011 (Netherlands) 70
  • 71. Les InRocks, September 2011 (France) SEPTEMBER 7TH ONE PAGE MUSIC OPENING ! ! 71
  • 73. Modzik, September 2011 (France) 73
  • 74. Modzik (Continued) ! ! ! ! ! ! 74
  • 75. The Fly, September 2011 (UK) 75
  • 76. OpenMag, September 2011 (France) SEPTEMBER PRINT ISSUE NAME ON COVER, ONE PAGE OPENING MUSIC AND REVIEW ! ! ! ! ! ! 76
  • 77. Vogue Homme International, September 2011 (France) 77
  • 78. The Fly, September 2011 (UK) 78
  • 80. The Guardian, September 2011 (UK) 80
  • 81. Goddeau, September 2011 (Belgium) 81
  • 82. NU, September 2011 (Netherlands) 82
  • 83. Les InRocks, September 2011 28TH SEPTEMBER PRINT ISSUE BEST OF ALBUM (France) 83 ! !
  • 84. 3VOOR12, September 2011 (Netherlands) 84
  • 85. Télérama, September 2011 (France) SEPTEMBER PRINT ISSUE 85
  • 86. Snatch, September 2011 (France) SEPT- OCT-NOV PRINT ISSUE 86 ! !
  • 87. A Nous, September 2011 (France) 87
  • 88. Caleidoscoop, September 2011 (Netherlands) 88
  • 89. Clark, September 2011 (France) SEPTEMBER PRINT ISSUE THREE PAGES OPENING MUSIC ! ! ! ! ! ! 89
  • 90. A Nous, September 2011 (France) SEPTEMBER 5TH PRINT ISSUE - TOP SELECTION OF THE BEST RECORDS 90
  • 91. GQ, September 2011 (France) SEPTEMBER PRINT ISSUE ! ! 91
  • 92. SEPTEMBER PRINT ISSUE Trois Couleurs, September 2011 (France) ! ! 92
  • 93. Elegy, September 2011 (France) SEPTEMBER/OCTOBER PRINT ISSUE NAME COVER AND TWO-PAGE ARTICLE ! ! ! ! ! ! 93
  • 94. R PRINT ISSUE Startup, September 2011 (France) 94
  • 95. Vogue, September 2011 (France) SEPTEMBER PRINT ISSUE 156 Futur composé lui « de redonner un but à la musique pop... » « Isoler certains passages musicaux ou vocaux permet de faire Ces dernières années, surgir de nouvelles possibilités narratives. » Ford et Lopatin ne cèdent jamais totalement au la MUSIQUE kitsch ou à la nostalgie gratuite. Ils s’en emparent pour inventer une musique neuve. Channel Pressures, leur est devenue une affaire de album sorti au début de l’été, est construit sur un joli concept : l’histoire d’un jeune garçon qui aurait subi NOSTALGIE. un lavage de cerveau par une télévision géante. Un pitch évoquant David Cronenberg ou Philip K. Dick, Mais, loin d’être une et qui, au-delà de l’anecdote, pointe une volonté nouvelle des artistes pop de composer des albums impasse, cet AMOUR du conceptuels. La pop des années 2010 est habitée par une volonté de faire danser tout en racontant des c- tions soniques, qui sollicitent l’imagination autant passé provoque une qu’un roman ou un lm. Le récent album New Age Outlaws de Dylan Ettinger est, lui, une variation sur renaissance de la pop. Blade Runner, le lm de Ridley Scott adapté de Philip K. Dick. Il y narre en musique une histoire de contre- PA R JOSEPH GHOSN utopie futuriste, construite avec des synthétiseurs des années 1970 ou 1980 devenus les nouveaux fétiches à La scène se déroule dans un club parisien dont le public la mode pour les jeunes groupes pop, qui en ont oublié est d’habitude largement constitué de jeunes gens aux les guitares. La musique d’Ettinger évoque bien, en allures sombres et sérieuses, qui viennent là écouter plus hypnotique, la bande originale du lm, composée de la musique électronique ou du rock indépendant. avec les mêmes instruments électroniques. Mais, ce soir, ils sont déboussolés par un duo améri- Cette in uence de la science- ction se retrouve cain, Ford et Lopatin, qui passe un morceau inattendu : aussi chez Zola Jesus. Depuis Los Angeles, cette jeune le tube “Maria Magdalena” de Sandra, auteur dans chanteuse mêle son obsession pour la SF à un amour les années 1980 de quelques ritournelles entêtantes. immodéré de la new wave et de la pop électronique Son morceau est ralenti, tra qué de l’intérieur pour les d’il y a trente ans. Elle a nommé l’un de ses disques, obliger à danser au pas, comme dans un rêve. Il est sub- Stridulum, d’après un lm italien oublié. « C’est un tilement réinventé pour 2011, réhabilitant la chanteuse de ces lms perdus qu’on ne trouve plus qu’en VHS, allemande devant un public stupéfait, mais conquis. de la SF étrange, avec des scènes post-apocalyptiques Ford et Lopatin sont, à la manière d’autres artistes et une imagerie splendide. J’aime l’inventivité de la de leur génération (les 20-30 ans), obsédés par les science- ction, le fait de vouloir prédire le futur, à tubes des années 1980 et font tout pour en retrouver quoi cela ressemblera », avoue-t-elle. l’énergie et l’essence. Une tendance décrite par le jour- Zola Jesus et ses contemporains s’emparent des naliste Simon Reynolds dans son livre Retromania. fragments de la pop culture d’une époque qu’ils n’ont Selon lui, la musique, surtout la pop, est devenue dans pas pu connaître et en font la matière première de leur les années récentes, obnubilée par son propre passé, musique. Une musique quali ée par le magazine qu’elle idolâtre à outrance. Ce qui se traduit par la anglais musical The Wire de « pop hypnagogique », reformation de groupes dits cultes, des rééditions c’est-à-dire faite d’images et de visions comme perçues luxueuses, mais aussi la réhabilitation de musiciens dans un demi-sommeil, au moment de s’endormir. Une ou chanteurs longtemps déconsidérés. musique qui provoque une véritable renaissance : un Lopatin, qui enregistre en solo sous le nom de œil sur le rétroviseur des musiques d’hier, ces jeunes Oneohtrix Point Never, a longtemps diffusé sur You- gens inventent une modernité radicale, une forme toute Tube des vidéos faites à partir de boucles de tubes neuve de musicalité, entre chien et loup, entre passé estampillés pour les radios FM. Il s’est ainsi emparé de fétichisé et futur lumineux. quelques secondes d’un vieux titre du crooner eighties Chris de Burgh pour en faire une mini-ritournelle La bande-son de cet article est à écouter sur accompagnant des images saturées de couleurs psy- Vogue.fr., avec aussi une interview de chédéliques. Lopatin avoue que c’est une façon pour Zola Jesus et un portrait de Ford & Lopatin. DR MUSIQUE VOGUE HOMMES INTERNATIONAL ! ! 95