22.1.2008

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 2007
Zentrale Ergebnisse

Agenda – Was erwartet Sie

Wirtsch...
22.1.2008

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 2007

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 200...
22.1.2008

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 2007

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 200...
22.1.2008

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 2007

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 200...
22.1.2008

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 2007

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 200...
22.1.2008

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 2007

Wirtschaftliche Effekte der
Konstantin-Ausstellung 200...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Konstantin Präsentation Mainz

276 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Reisen, Technologie, Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
276
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Konstantin Präsentation Mainz

  1. 1. 22.1.2008 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Agenda – Was erwartet Sie Wirtschaftliche Effekte der Aufgabenstellung der Untersuchung und Methodische Vorgehensweise Konstantin-Ausstellung 2007 Strukturmerkmale der Besucher für die Region Trier Zufriedenheit mit der Ausstellung Erstellt durch die Arbeitsgemeinschaft Europäisches Tourismus Institut GmbH (ETI) Freizeit- und Tourismusgeographie der Universität Trier (FTG) Angaben der Übernachtungsgäste Wirtschaftliche Effekte Fazit Zentrale Ergebnisse 23. Januar 2008 Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Mainz 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Aufgabenstellung: Evaluierung Konstantin-Austellung Verteilung der Stichprobe über Erhebungszeitraum Kultur = Imageträger Kultur löst umfangreiche positive wirtschaftliche Effekte aus Kultur als weicher Standortfaktor für eine Region Evaluierung der nachfrageseitigen Akzeptanz und der regionalwirtschaftlichen Effekte 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Anzahl Anteil Ausstellungsbeginn A t ll b i Methode: persönliche Befragung, vorwiegend face-to-face erreichte (geplante) Stichprobengröße: 2.150 (2.000) Befragung an allen drei Ausstellungsstandorten Quotierung zur Abdeckung aller drei Phasen des Ausstellungszeitraumes Start / Anlaufphase Sommerferien in Rheinland-Pfalz Weintourismussaison Hochrechnung der wirtschaftlichen Effekte durch die Ausstellungsbesucher Dokumentation und Endbericht Erhebungszeitraum 663 31 % Sommerferien in Rheinland-Pfalz 639 30 % Weintourismussaison 848 39 % 2.150 100 % 117 5% 22 Erhebungstage davon schriftliche Befragungen 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Verteilung der Stichprobe auf die 3 Standorte Strukturmerkmale der Besucher Schwerpunkt im 50+ Segment (knapp zwei Drittel) Standort Anzahl Anteil Rheinisches Landesmuseum 970 45 % Dom- und Diözesanmuseum 581 27 % Simeonstift 599 28 % 2.150 Besuch mit Partner oder Freunde/Bekannten 100 % Gesamt 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Hohes Bildungsniveau (knapp zwei Drittel Hochschulabschluss, drei Viertel Abitur) Gehobene Einkommensgruppen (ein Viertel > 4.000 € pro Monat) h b k => (hoch-)kulturaffines Publikum 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 1
  2. 2. 22.1.2008 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Herkunft der Besucher Informationsquellen zur Ausstellung (in %) Große Reichweite der Ausstellung Schleswig Holstein MecklenburgVorpommern Hamburg Lüneburg Branden- Niedersachsen Potsdam Braunschweig Hannover Magdeburg burg Münster SachsenAnhalt Detmold NordrheinWestfalen Leipzig 1/3 aus Rheinland-Pfalz Dresden Kassel Arnsberg Erfurt Sachsen Thüringen Köln Chemnitz Gießen Koblenz Min.: 1 Max.: 363 Darmstadt 350 RheinlandPfalz Oberfranken Unterfranken TV/Radio 250 150 Trier Luxemburg 1/6 aus Region Trier Symbolgröße: Hessen Belgien Pers. Empfehlung Berlin Niederlande Düsseldorf Flyer/Programmheft Hoher Anteil von Besuchern aus anderen Bundesländern Bremen Weserems Zeitung/Zeitschrift Jeder Zehnte Besucher kam aus dem Ausland Schwerin 100 Saarland Mittelfranken Rheinhessen Karlsruhe 50 30 Oberpfalz BadenWürttemberg Internet-Seite Veranst. Anzahl der Besucher Bayern Stuttgart Frankreich Niederbayern Schwaben Tübingen 0 10 Ausstellungsbeginn Freiburg Oberbayern 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 20 30 40 Sommerferien RLP 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Hallerbach@eti.de 50 60 70 Weintourismussaison Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Zeitungen und Zeitschriften als Informationsquelle (in %) Zeitungen und Zeitschriften nach Kategorien Frankfurter Allgemeine Zeitung Trierischer Volksfreund Die Zeit Süddeutsche Zeitung Damals Rheinzeitung Antike Welt Rheinpfalz Kirchenblatt Saarbrücker Zeitung Die Welt Der Spiegel Mainzer Allgemeine Zeitung Kölner Stadtanzeiger Stuttgarter Zeitung Welt am Sonntag Archäologie in Deutschland Frankfurter Rundschau Luxemburger Wort Sonstige weitere Zeitungen Rheinland-Pfalz 9% Zeitungen Region Trier 18% Kirchen- / Kunstmagazine 12% nationale Wochenzeitungen / Zeitschriften 10% internationale Zeitungen 3% sonstige nationale Tageszeitungen 47% 1% 0 5 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | 10 Hallerbach@eti.de 15 20 25 Kagermeier@uni-trier.de 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Häufigste Motive für den Besuch nach Zeitraum (in %) Zufriedenheitsaspekte im Telegrammstil Kulturinteresse allgemein Interesse an Römerzeit Sehr positive Elemente Interesse an Person Konstantins als römischer Kaiser Weniger positive Elemente Qualität der Ausstellungsstücke Angebot Museumsshop Audioguide Wegweisung zwischen Museen Ticketerwerb / Wartezeit am Eingang gehört zu meinem Lebensstil Eintauchen in Vergangenheit Qualität der Museumsführungen Interesse an der Veranstaltung man muss es gesehen haben Spezifische Angebote Freundlichkeit des Personals Bedeutung der Römerzeit für die Region Trier Gastronomisches Angebot durch Medien / Literatur neugierig geworden aus reiner Neugier berufliche Gründe (kulturbezogener Beruf) touristische Sehenswürdigkeit Lesbarkeit Informationen und Texte Interesse an Architektur des Gebäudes / der Gebäude Schlechtwetterprogramm 0 Ausstellungsbeginn 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | 10 Sommerferien RLP Hallerbach@eti.de 20 30 40 50 60 70 80 Weintourismussaison Kagermeier@uni-trier.de 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 2
  3. 3. 22.1.2008 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Weiterempfehlungsabsicht Interesse an künftiger Nachfrage römerzeitlicher Angebote (in %) Eher nicht 1,2 % Ja, wahrscheinlich 12,0% Nein 0,3 % 60 50 40 30 20 Ja, ganz sicher 86,5 % 10 0 Ja, ganz sicher 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Ja, wahrscheinlich 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Eher nicht Hallerbach@eti.de Nein Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Besuchshäufigkeit der Stadt Trier (nur Kurzurlauber) Interesse der Kurzurlauber am Kulturangebot ist mir egal 11 % Angabe Anzahl (abs.) %-Anteil erster Besuch 232 25 2 bis 3 Mal 359 38 4 bis 10 Mal 202 21 häufiger 147 bereichert den Aufenthalt 32 % wichtiger Grund für Regionsbesuch 57 % 16 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Wirtschaftliche Effekte - was wurde untersucht? Vorüberlegungen zu den Tagesausgaben Doppelzählungen vermeiden Tagesbesuche berechnen Mehrfachbesuche an einem Tage werden als ein Besuchstag gezählt Konstantin-Ausstellung K t ti A t ll Imageeffekte Wirtschaftliche Effekte 3 Standorte 32% 1 Standort 48% Effekte Besucher Effekte Planung, Durchführung und Nachbereitung Basis: Tagesausgaben für Gastronomie, Beherbergung, Eintritte, Transport etc. Basis: Tätigkeit der Ausstellungsgesellschaft 2 Standorte 20% Anzahl besuchter Standorte 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 3
  4. 4. 22.1.2008 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Bereinigte Besucherstatistik für Berechnungen Vorüberlegungen zu den Übernachtungsgästen Insgesamt 799.037 Eintritte Reduzierung auf 550.637 Besuchstage pro Person Struktur: Übernachtungsgäste überwiegen Nur jeder fünfte Besucher aus der Region Trier 300.000 Übernachtungsgäste ohne primären Reisegrund 6% Eintritte insgesamt g Besuchstage insgesamt 250.000 Tagesgäste außerhalb der Region Trier 28% Anzahl 200.000 Übernachtungsgäste Ausstellung primärer Reisegrund 48% 150.000 100.000 50.000 0 Juni Juli August 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de September Tagesgäste aus der Region Trier 18% Oktober/November Kagermeier@uni-trier.de 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Vorüberlegungen zu den Übernachtungsgästen Übernachtungsorte der Kurzurlaubsgäste Kurzurlauber überwiegen eindeutig Gäste mit nachrangigem Besuchsmotiv (nicht primäre Ausstellungsbesucher) haben längere Aufenthaltsdauer Luxemburg / Hunsrück Belgien 3 %2 % Eifel 4 % Aufenthaltsdauer Übernachtungsgäste insg.: ∅ = 4,1 Tage Ü-gäste primärer Besuchsgrund: ∅ = 3,9 Tage Ü-gäste nicht primärer Besuchsgrund: ∅ = 5,2 Tage 5-7 Nächte 11 % Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse über 7 Nächte 6% Hallerbach@eti.de Mosel/Saar 15 % Stadt Trier 75 % Kurzurlauber 83 % 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Vorüberlegungen zu den Tagesausgaben der Übernachtungsgäste Bereinigte Besucherstatistik für Berechnungen Nur die Personen zählen, für die Konstantin ein primärer Besuchsgrund in der Region war Reduzierung der Besucherstatistik 550.637 Besuchstage pro Person Reduzierung auf 514.618 Besuchstage/Person 180.000 Übernachtungsgäste ohne primären Reisegrund 160.000 160 000 Tagesgäste außerhalb der Region Trier 140.000 Ausstellungsbesuch war primärer Reisegrund; 89,7% nein; 10,3% Besuchstage/Person Tagesgäste aus der Region Trier 120.000 Übernachtungsgäste - Ausstellung primärer Reisegrung 100.000 80.000 60.000 40.000 20.000 0 Juni 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Juli 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | August Hallerbach@eti.de September Oktober/November Kagermeier@uni-trier.de 4
  5. 5. 22.1.2008 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zentrale Ergebnisse Basis für Berechnung der Effekte: Die Tagesausgaben pro Person Tagesausgaben im Vergleich 100,0 60,00 Gäste allgemein Konstantin 90,0 80,0 48,00 50,00 70,0 40,00 in EURO 60,0 in EURO 50,0 40,0 30,00 25,20 26,60 20,31 30,0 20,00 20,0 11,90 10,0 0,0 Mittelwert 10,00 Übernachtungsgäste Übernachtungsgäste Tagesgäste Tagesgäste aus der ohne primären Ausstellung primärer außerhalb der Region Region Trier Reisegrund Reisegrung Trier 88,2 18,7 29,7 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de 79,0 6,80 8,66 6,50 7,08 2,90 3,10 Insgesamt Unterkunft 58,6 Kagermeier@uni-trier.de Verpflegung im Gastgewerbe Einkauf 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Freizeit/Unterhaltung Hallerbach@eti.de lokaler Transport sonstige Dienstleistungen Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Gesamtumsatz aus den Tagesausgaben 1,00 0,00 Zentrale Ergebnisse Struktur des Gesamtumsatzes aus den Tagesausgaben Eintritt pro Besuch; 9,5 35.000.000 weitere Eintritte pro Person; 2,1 Tagesgast außerhalb Region Trier Verkehrsmittelnutzung pro Person; 5,3 30.000.000 Tagesgast aus Region Trier 4.141.824 25.000.000 2.073.745 2 073 745 Insgesamt 29,5 Mio. € Gesamtumsatz durch die Tagesausgaben Ca. 80% davon gehen auf Übernachtungsgäste zurück Übernachtungsgast i Üb ht t in der Region in EURO 20.000.000 Kleidung und Waren des nicht-alltäglichen Bedarfs; 10,4 10 4 Leih- und Benutzungsgebühren pro Person; 0 1 0,1 Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs pro Person; 2,0 sonstiges pro Person; 0,9 Profitierende Branchen: Unterkunft Gastronomie Einzelhandel Ei lh d l 15.000.000 23.305.973 10.000.000 Verpflegung Gastronomie pro Person; 26,7 5.000.000 Unterkunft; 43,0 0 Gesamtumsatz 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Wertschöpfung aus dem Gesamtumsatz 16.000.000 Touristisch bedingte Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen Einkommen aus indirekten Umsätzen (2. Umsatzstufe) 14.000.000 Ausgaben im Tagestourismus Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Wirtschaftliche Effekte für die Region Hallerbach@eti.de Ausgaben im übernachtenden Tourismus 4.103.648 12.000.000 = Bruttoprimärumsatz = 29,5 Mio. € 10.000.000 in € abzgl. Umsatzsteuer Einkommen aus direkten Umsätzen (1. Umsatzstufe) 8.000.000 Insgesamt 14,6 Mio. € Beitrag zum volkswirtschaftlichen Gesamteinkommen aus den Tagesausgaben der Besucher Bezogen auf den Besuchstag = Nettoprimärumsatz abzgl. Vorleistungen 6.000.000 10.529.232 = Wertschöpfung 1. Umsatzstufe abzgl. Vorleistungen 4.000.000 = Wertschöpfung 2. Umsatzstufe 2.000.000 = Wertschöpfung insgesamt (Nettoumsatz, der zu Gewinnen, Löhnen und Gehältern wird) 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 0 Wertschöpfung 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 5
  6. 6. 22.1.2008 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Zentrale Ergebnisse Zusätzliche Wertschöpfung durch Übernachtungsgäste 30.000.000 2. Umsatzstufe Übernachtungsgäste 3.661.945 25.000.000 1. Umsatzstufe Übernachtungsgäste Gesamtwertschöpfung Besuchstag in € 20.000.000 20 000 000 10.089.167 ∅-aufenthaltsdauer = ca. 4 Tage An- und Abreisetag werden nicht voll wirksam Besuchstag der Ausstellung schon betrachtet Zentrale Ergebnisse Relationen Gesamtwertschöpfung der Ausstellung: 28,4 Mio. € Kosten der Ausstellung: Ca. 6,6 Mio. € 0,8% an der gesamttouristischen Wertschöpfung in Höhe von ca. 3,3 Mrd. € Wertschöpfung Radtourismus Mosel-Radweg: 48,4 Mio. €/Jahr Insgesamt konservative Schätzung der Effekte 15.000.000 Wertschöpfung für einen zusätzlichen Tag muss noch berechnet werden 10.000.000 14.632.880 Gesamtwertschöpfung: 28,4 Mio. € 5.000.000 0 Wertschöpfung 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 Fazit Herausforderung für die Zukunft Konstantin-Ausstellung kann insgesamt als großer Erfolg bezeichnet werden. wirtschaftlicher Erfolg: Aufwendungen für Ausstellung resultieren in Mehrfachen an regionaler Wertschöpfung Hohe Zufriedenheit der Besucher Nationale und internationale Medienpräsenz sowie Mund-zu-Mund-Propaganda dürfte das Bild der Region positiv beeinflussen Ziele der künftigen Entwicklung: vorhandene kulturelle Potenziale strategisch richtig nutzen Schaffung eines klaren kulturtouristischen Profils (auch Weiterentwicklung kultureller Themen aus anderen Epochen/Bereichen) regionale Kooperation ausbauen/vertiefen, um kritische Angebotsschwellen zu überschreiten weiterhin professionelles Marketing auf überregionale Vermarktung mit bestimmten Schwerpunktthemen konzentrieren Weiterentwicklung erlebnisorientierter Angebote z. B. in authentischem Umfeld römisches Alltagsleben erlebbar machen Breitere Gästeschichten ansprechen: ausgewogene Mischung der Angebotsformen im kulturtouristischen Portfolio Vernetzung der bestehenden Angebote im kulturellen Bereich untereinander und mit anderen touristischen Themen (Wein, Fahrrad) Erfolg nicht durch eine einfache Wiederholung reproduzierbar Top-Events in gewisser zeitlicher Abfolge trotzdem für überregionale Aufmerksamkeitsgenerierung notwendig Zentrale Ergebnisse Zentrale Erfolgsfaktoren Konsistenz des Events mit Kernprodukt der Stadt Trier Orientierung auf klar definierte Zielgruppe hohes Qualitätsniveau der Ausstellung professionelle Präsentation und Aufbereitung erfolgreiche Marktkommunikation über Medien gelungenes Binnenmarketing => Trierer Bevölkerung als Multiplikatoren Mund-Mund-Propaganda hat Medienecho gut unterstützt Durch Kooperation wurde kritische Schwelle von Tagesausflügen überschritten => großer Einzugsbereich & und hoher Anteil an Übernachtungsgästen 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de Zentrale Ergebnisse 23.1.2008 | Dipl. Geogr. B. Hallerbach (ETI) & Prof. Dr. A. Kagermeier (FTG) | Hallerbach@eti.de Kagermeier@uni-trier.de 6

×