SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
0
Wohnungslüftung
WAC – Westa Air Control-Systeme
für den Neubau und für die energetische Sanierung
KONTROLLIERTE
WOHNUNGSLÜFTUNG
PRODUKTÜBERSICHT
3. AUFLAGE
Frische Luft, gesundes Raumklima und Energieeffizienz sind
Themen, die aus unserer modernen Wohnkultur nicht mehr
wegzudenken sind. Mit dieser Broschüre erhalten Sie einen
interessanten Einstieg in Lösungen rund um eine zeitgemäße
Wohnungslüftung.
INHALTSVERZEICHNIS
04 | Einleitung / Allgemeines
06 | Westa Air Control für den Neubau – Eine Lösung mit System
10 | Westa Air Control – kombinierbare Systeme für die energetische Sanierung
10 | Slimflex-System
14 | Triflex-System
Die Ansprüche an eine zeitgemäße Form der Wohnungslüftung
sind vielschichtig und verlangen möglichst umfassende Lösungen.
Wir haben die passenden Produkte: Westa Air Control für den
Neubau und die energetische Sanierung.
04 | 05
ENERGIEEFFIZIENZ UND AN-
GENEHMES WOHNKLIMA –
EIN SCHEINBARER WIDER-
SPRUCH
Für ein gesundes und aktives Leben benö-
tigt der Mensch im Durchschnitt 19.000
Liter Frischluft am Tag. Einer ausreichenden
Versorgung mit sauberer, unverbrauchter
Luft in den Wohn- und Arbeitsbereichen
steht häufig der Anspruch an eine energie-
sparende und deshalb isolierende Raum-
architektur gegenüber. Ein wichtiges Ziel,
sowohl bei Neubauten als auch bei der
modernen Altbausanierung, ist daher die
Erzeugung einer luftdichten, energetisch
isolierenden Bauhülle.
Die Energieeffizienz vieler Wohngebäude
läßt sich durch entsprechende Maßnahmen
deutlich verbessern – das Einsparpotenzial
liegt häufig bei bis zu 50%. Der freie Luft-
austausch wie er bei Altbauten typisch ist,
wird hierbei durch den Einsatz moderner
Isolier- und Dämmstoffe bewusst unter-
bunden. In der Folge werden Co2,Wasser-
dampf und andere Stoffe nicht mehr konti-
nuierlich abgeführt.
Insbesondere steigt die Belastung durch die
beim Atmen abgegebene Feuchte stetig an.
Eine durchschnittliche Familie mit drei Per-
sonen gibt auf diese Weise pro Tag rund 10
Liter Flüssigkeit an die Umgebung ab.
Ist die Frischluftzufuhr nicht ausreichend
gewährleistet, sind Fäule und Schimmel-
pilzbildung die Folge.
Um ein gesundes Wohnklima zu erhalten,
wäre daher in häufig genutzten Räumen
eine regelmäßigen Stoßlüftung notwendig
und sinnvoll. Das klassische Lüften der Räu-
me durch ein häufiges Öffnen der Fenster
ist mit dem Wunsch nach hoher Energieeffi-
zienz allerdings nur schwer zu vereinbaren.
Dieses Problem tritt in besonderem Maße
während der kalten Jahreszeit auf. Die un-
kontrollierte Fensterlüftung würde hier den
Energiespareffekt eines modernen Niedrig-
energiehauses deutlich verringern. Ein An-
steigen der Heizkosten wäre unvermeidlich.
Neben den rein ökonomischen Auswirkun-
gen müssen hierbei natürlich auch Aspekte
des Umweltschutzes berücksichtigt werden.
Weiterhin ist die Umgebungsluft im Stadt-
bereich als Resultat von Industrialisierung
und Umweltverschmutzung zunehmend
schadstoffbelastet.
Pollen, Abgase und Feinstäube mindern
die Luftqualität deutlich und schränken die
Möglichkeiten eines gesunden Luftaustau-
sches im Wohnbereich weiter ein.
Der Abluft aus den
Räumen wird die
Wärmeenergie
entzogen…
FORTLUFT AUSSENLUFT
ZULUFT ABLUFT
…und der Zuluft
zugeführt. Die
Zuluft erwärmt sich.
FUNKTIONSGRAFIK DES ZENTRALGERÄTES ZENTRALGERÄT WAC 300 / WAC 400
Westa Air Control
für den Neubau –
eine Lösung mit System.
WAC – WIE FUNKTIONIERTS?
Herzstück des Westa Air Control Systems ist
ein Zentralgerät, das die über Kanäle ein-
und ausfließenden Luftströme reguliert und
in der Balance hält. Durch den eingebauten
Kreuzgegenstromwärmetauscher wird bis
zu 90 % der Wärme zurückgeführt – eine
direkte Vermischung der Außenluft und
WIE KOMMT DIE FRISCHE
LUFT INS HAUS?
AUSSENLUFT
ZULUFT
FORTLUFT
ABLUFT
Fortluft findet nicht statt. Ein wichtiges
Element ist das eingebaute Filtersystem.
Es verhindert zuverlässig den Eintrag von
Schmutz, Schadstoffen und Pollen. Die
Größe und Leistung des Zentralgerätes lässt
sich perfekt an die vorhandene Wohnsitua-
tion anpassen. Einzelne Wohneinheiten
können ebenso effektiv belüftet werden wie
komplette Ein- und Zweifamilienhäuser.
06 | 07
WAC – SO WIRD GEPLANT.
Von Beginn an wird eine enge Zusammen-
arbeit von Architekten, Fachplanern und
Bauherren angestrebt. Wesentlich erleichtert
wird diese Einteilung durch das spezielle
WESTAFLEX Auslegungsdatenblatt.
Gemeinsam mit dem Bauherren und dem
Architekten wird so zum Beispiel festgelegt,
wo das Zentralgerät installiert wird oder
wo die Deckenöffnungen vorzusehen sind.
Hierbei ist das Nutzungskonzept der einzel-
nen Räume ausschlaggebend für eine de-
taillierte Planung.
Das Datenblatt wird gemeinsam mit den
Zeichnungen des Hauses an WESTAFLEX
gesandt und bildet die Grundlage für die
Festlegung der Luftkanäle, Durchlässe
und Luftvolumina. Abgerundet wird das
Regelungskonzept durch eine akustische
Berechnung der Wohnräume. Sie stellt
einen flüsterleisen Betrieb ihrer WAC-
Anlage sicher.
Durch den Einsatz der innovativen Quadro-
Flachkanalrohre kann die Anlage für den
Kunden vollständig unsichtbar verlegt wer-
den. Im Neubau werden die Lüftungsrohre
zumeist unter dem Estrich oder direkt in
den Betonboden eingebracht. Für die Sanie-
rung oder das hochwertige Architektenhaus
bieten sich abgehangene Decken mit Lüf-
tungsprofilen oder Design-Luftauslässen an.
VON DER EnEV EMPFOHLEN!
Basierend auf der europäischen Gebäude-
richtlinie gilt in Deutschland die Energieein-
sparverordnung EnEV. Diese Richtlinie weist
den Weg zu einem energieeffizienten
Gebäudekonzept und macht den Einbau
einer kontrollierten Wohnungslüftung
unverzichtbar.
Um den Energiehaushalt eines Neubaus
transparent zu machen, erhält jedes Gebäu-
de einen Energiepass. Durch die Betrach-
tung eines Bauwerks als wirtschaftliche Ein-
heit rückt der Energieverbrauch zunehmend
in den Mittelpunkt. Dieser Verbrauchswert
bestimmt zukünftig in einem hohen Maße
den Wert einer Immobilie.
Hier gehen Ökonomie und Ökologie ein
für den Bauherren lukratives Bündnis ein.
DAS AUSLEGUNGSDATENBLATT VON WESTAFLEX
Nur wenn die Details stimmig sind und alle Komponenten
zueinander passen, funktioniert die WAC-Anlage perfekt.
Wir liefern Ihnen das komplette Wohlfühl-System!
08 | 09
WAC – KOMPONENTEN NACH
MASS
Mit der WESTAFLEX WAC-Anlage erhalten
Sie ein System von optimal aufeinander ab-
gestimmten Komponenten aus einer Hand.
Die Verwendung hochwertiger Materialien
garantiert einen hohen Verlegekomfort
und sorgt verlässlich für eine einwandfreie
Funktion.
Eintrittspunkt für die frische Luft, und somit
die erste Schnittstelle der WAC-Anlage mit
der Umwelt, ist der Lufteinlass. Flexibel wie
das gesamte System bieten sich hier insge-
samt drei unterschiedliche Möglichkeiten
an. Je nach Kundenwunsch wird der Luft-
einlass auf dem Dach realisiert oder direkt
in der Fassade des Gebäudes. Ebenso ist
eine Aufstellung im Aussenbereich des
Grundstücks durch einen Lufteinlassturm
möglich. Dies erlaubt eine Nutzung des
Lufteinlasses in Verbindung mit einem Erd-
wärmetauscher. So können die jahreszeit-
lich bedingten Temperaturunterschiede
zwischen Erdreich und Außenluft für die
geförderte Luftmenge nutzbar gemacht
werden. Eine Alternative hierzu ist der Ein-
bau eines Vorheizregisters zum Frostschutz.
Die frische Luft wird durch die isolierten
Zuleitungen zum Zentralgerät befördert.
Für die Durchdringung der hoch gedämm-
ten Gebäudehülle werden von WESTAFLEX
wärmebrückenfreie Durchführungen ver-
wendet.
Ein wichtiger Bestandteil der WAC-Anlage
sind die im System integrierten Filter. Sie
befinden sich sowohl im Zentralgerät und
an den Ansaugstellen der Außenluft als
auch an den Eintrittsstellen der Abluft (z.B.
Küche, Bad, WC). Die so umgesetzte mehr-
stufige Filtration schützt die Rohrleitungen
vor Ablagerungen und ermöglicht z.B. den
Einbau von zusätzlichen Pollenfiltern für
Allergiker.
Das Zentralgerät ist das schlagende Herz
der WAC-Anlage. In ihm wird die Zu- und
Abluft gefiltert und Ventilatoren sorgen für
die Verteilung im Gebäude. Der eingebaute
Wärmetauscher entzieht der Abluft Wärme,
sorgt so für einen energieeffizienten Betrieb
der Anlage und ermöglicht eine entsprechen-
de Einsparung von Heizkosten. WESTAFLEX
bietet Zentralgeräte mit unterschiedlichen
Leistungen an und deckt damit den Bedarf
von der kleinen Wohnung bis zum großen
Einfamilienhaus ab.
LUFTEINLASSZULUFTVENTIL ZWD FUSSBODEN- / WANDAUSLASS
WOLLEN SIE SICH
EINSCHRÄNKEN?
Nutzen Sie bei der Sanierung die vielfältigen
Kombinationsmöglichkeiten der WESTAFLEX
WAC-Sanierungssysteme. Unsere Systeme
sind 100 % kompatibel zu unserem Quadro
System 100. Das Westa Air Control System
bietet hier ein umfassendes Konzept an.
Wer sein Haus energetisch sinnvoll saniert,
senkt die laufenden Kosten, kann höhere
Kaltmieten verlangen und erzielt einen
höheren Verkaufserlös. Der Einbau einer
WAC-Anlage finanziert sich auf diese Weise
fast von selbst, erhöht den Wohnkomfort
und macht das Gebäude zukunftssicher.
Slimflex –
Westa Air Control für die Energetische Sanierung
System elegant hinter Zwischendecken-
verkleidungen einbauen. Abgesehen von
dem eleganten Design-Luftgitter auf der
Verkleidung oder einem deckenbündigen
Lüftungsprofil der abgehangenen Decke
ist ihre WAC-Wohnungslüftungsanlage
unsichtbar.
Das System arbeitet mit gefilterter, vor-
gewärmter Luft, die über Zuluftleitungen
strömt, die unsichtbar in der Decke oder
der Wand verlegt werden. Die verbrauchte
Luft wird abgesaugt. In Räumen mit hoher
Belastung, wie Küche und Bad, wird so die
Schimmelbildung verhindert. Die Vorfilterung
mit Feinfiltern in der Außenluft schafft
zudem angenehme Wohnbedingungen
für Allergiker, da ein Großteil der Pollen
die Wohnräume nicht erreicht.
WAC – FÜR DIE ZUKUNFT
SANIERT
Der nachträgliche Einbau einer WAC-An-
lage in eine bestehende Wohnung stellt –
ebenso wie die energieeffiziente Sanierung
von Altbauten – spezielle Anforderungen
an das verwendete System. Eine besondere
Herausforderung ist hierbei die unsichtbare
Verlegung des Rohrsystems – ohne große
bauliche Eingriffe – im vorhandenen Bau-
körper.
WESTAFLEX bietet hierfür eigens entwickelte
Lösungen an und ermöglicht so den zeitge-
mäßen Einbau einer Wohnungslüftung.
Das Westaflex WAC-Sanierungssystem
SLIMFLEX ist eine hochwertige Möglich-
keit, eine WAC-Wohnungslüftungsanlage
mit Wärmerückgewinnung platzsparend
und effektiv in Wohnungen und Einfamili-
enhäusern nachträglich oder im Rahmen
einer Sanierung einzubauen. Durch die sehr
geringe Bauhöhe von 30 mm der SLIMFLEX-
Luftkanäle und -Auslässe, lässt sich das
SLIMFLEX-SANIERUNGSSYSTEM BEISPIELLÖSUNG FÜR DEN EINBAU DES ZENTRALGERÄTES WAC 200
10 | 11
PRODUKTÜBERSICHT WAC
SLIMFLEX-SANIERUNGSSYSTEM
Quadroflexrohr 100
flexibel
Luftgitter
Deckeneinbau Slimflex
Luftverteilkasten
mit sechs Abgängen
Quadrosilent Slimflexrohr
Umlenksstück
Slimflex für Luftgitter
Winkelumlenkstück 125 Winkelumlenkstück 100 Westercompact 125
Abzweigstück 100 Außen -und
Fortluftelement 125
Luftgitter 125
mit Halteband
Luftgitter 100
Weitwurf
Übergangsstück
Slimflex/System 100
1
6
2
7 8 9
3 4 5
2
3
4
5
1211 13 14
Zentralgerät WAC 200
15
12
11
13
14
15
10
6
116116
7
8
9
9
9
10
1
1
A BAD
A ABLUFTBEREICHE
A KÜCHE
C DIELE
C ÜBERSTRÖMBEREICHE
B WOHNEN
B ZULUFTBEREICHE
B KIND
B SCHLAFEN
AUSSENLUFT
ZULUFT
FORTLUFT
ABLUFT
12 | 13
DAS SLIMFLEX-SYSTEM –
SO FUNKTIONIERTS:
Die Wohnung wird lüftungstechnisch in drei
Bereiche unterteilt (siehe Grafik links):
A) den Abluftbereich (Küche, Bad, WC),
B) den Zuluftbereich (Schlaf- /Wohnräume)
C) sowie den Überströmbereich (Diele, Flur).
In Küche, Bad und WC fallen am meisten
Feuchtigkeit und Gerüche und an. Dort
wird die verbrauchte Luft abgesaugt, wäh-
rend die gleiche Menge an frischer Luft
in die Zuluftbereiche strömt. Das System
arbeitet beispielsweise mit dem neuen
Zentralgerät WAC 200, welches für Woh-
nungen und Häuser bis 130 m2
ausgelegt
ist. Durch das äußerst effektive Wärmerück-
gewinnungssystem wird die Wärme der Ab-
luft über einen Wärmeaustauscher auf die
Zuluft übertragen. Der Kreuzgegenstrom-
Wärmeübertrager ist Garant für den sehr
hohen Wärmerückgewinnungsgrad von
über 90%.Bereits im Gerät sind eine digitale
Bedieneinheit, ein Betriebsstundenzähler,
ein Sommer By-Pass und ein Feuchte-Sensor
integriert. Der besondere Clou sind die vor
Ort versetzbaren Luftstutzen des Zentral-
gerätes und die spiegelverkehrte Montage-
möglichkeit – hierdurch lassen sich nahezu
sämtliche Montagesituationen problemlos
meistern.
GERINGER AUFWAND –
GROSSE WIRKUNG:
Als Handwerker, Planer oder Architekt
steigen Sie mit SLIMFLEX in die Zukunft
ein. Durch immer dichter werdende Häuser
(Fassaden), ist die Wohnungslüftung ein
zunehmendes Thema. Auch Hauseigentü-
mer sichern durch SLIMFLEX ihr Eigentum
und verringern Probleme mit Mietern be-
reits im Vorfeld. Der Westaflex-Inbetrieb-
nahme Service rundet das System ab.
ZENTRALGERÄT WAC 200EINBAUSITUATION MIT SLIMFLEX 91 UND UMLENKSTÜCK 91
Triflex –
Westa Air Control für die Energetische Sanierung
TRIFLEX-
SANIERUNGSSYSTEM
Das Westaflex WAC-Sanierungssystem
TRIFLEX bietet eine hochwertige Alterna-
tive, bei der Renovierung von Wohnungen
und Einfamilienhäusern nachträglich eine
WAC-Wohnungslüftungsanlage mit Wär-
merückgewinnung einzubauen ohne das
der Einsatz von Zwischendecken oder Holz-
panelen zum Tragen kommt. Mit dem Rohr-
system TRIFLEX wird somit ein besonders
einfacher Einbau gewährleistet.
Die TRIFLEX Luftkanäle aus Styropor wer-
den direkt in die Ecke zwischen Wand und
Decke geklebt und können dann vom Kun-
den individuell gestaltet werden.
Das System integriert sich so nahtlos in je-
den Wohnraum und wird nicht als Fremd-
körper wahrgenommen.
CLEVER LÜFTEN MIT SYSTEM
Westaflex bietet mit TRIFLEX ein modernes
Lüftungssystem, welches automatisch und
rund um die Uhr im ganzen Haus für frische
und saubere Luft sorgt. Das WAC-TRIFLEX-
System arbeitet, genau wie die anderen
Westaflex-Einbausysteme, mit gefilterter
und im Kreuzgegenstrom-Wärmetauscher
vorgewärmter Luft, die über Triflex-Zuluft-
leitungen strömt, welche elegant zwischen
Decke und Wand montiert werden.
Die frische Aussenluft wird beispielweise im
kompakten Zentralgerät WAC 150 erwärmt
und durchströmt das feinporige Filtersystem.
Parallel wird die verbrauchte Luft abgesaugt.
In Räumen mit hoher Geruchs -oder Feuch-
tigkeitsbelastung, wie Küche und Bad, wird
so die Schimmelbildung verhindert. Durch
die Vorfilterung der Außenluft wird zudem
ein angenehmes Wohnklima für Allergiker
geschaffen. Pollen und Insekten bleiben
wo sie hingehören – in der freien Natur.
SERVICE NACH MASS
Westaflex bietet Handwerkern, Planern
oder Architekten eine Rundum-Unter-
stützung von der Planung bis zur Installation
und Inbetriebnahme des WAC-Sanierungs-
systems.
Weitere nützliche Informationen und Tools
zur Planung und Gestaltung finden Sie auf
der Website www.westaflex.com/westapps.
TRIFLEX-SANIERUNGSSYSTEM EINBAUSITUATION IN DER KÜCHE FÜR DAS ZENTRALGERÄT 150
14 | 15
AUSSENLUFT
ZULUFT
FORTLUFT
ABLUFT
Abluftventil 125 AVD
Quadrosilent 100 Quadrosilent 125 Reduzierung DN 70 Winkelumlenkstück 100 Zentralgerät WAC 150
Übergang 125 Triflex TRILK 1000
Längenelement
Triflex TRIWI 90
Winkel innen
Triflex TRILG 03
Luftdurchlass
Abluftventil 125 URH Abzweigstück QAZ 90 Außen -und
Fortluftelement 125
Quadro 100 PP
1
6
2
7 8 9
3 4 5
1211 13 14
Triflex 84 TRI
Anschlussstück/System 100
15
10
2
3
3
4
5
12
12
13
13
14 14
14
15
15
6
6
117 8
9
10
1
PRODUKTÜBERSICHT WAC
TRIFLEX-SANIERUNGSSYSTEM
A BAD
A KÜCHE
C DIELE
B WOHNEN
B KIND
B SCHLAFEN
A ABLUFTBEREICHE
C ÜBERSTRÖMBEREICHE
B ZULUFTBEREICHE
16 | 17
DAS TRIFLEX-SYSTEM –
SO FUNKTIONIERTS:
Die Wohnung wird lüftungstechnisch in drei
Bereiche unterteilt (siehe Grafik links):
A) den Abluftbereich (Küche, Bad, WC),
B) den Zuluftbereich (Schlaf- /Wohnräume)
C) sowie den Überströmbereich (Diele, Flur).
Das System arbeitet beispielsweise mit dem
neuen kompakten Zentralgerät WAC 150
in ultraflacher Bauweise, welches in unserer
Beispielwohnung platzsparend in die Zwi-
schendecke integriert wurde. Das Westaflex
WAC-System sorgt so in allen Räumlichkei-
ten für frische Luft. Das fördert den gesun-
den Schlaf sowie die Konzentrations- und
Leistungsfähigkeit – und steigert somit das
Wohlbefinden.
Gesundheit und Komfort, Werterhalt und
Effizienz – wesentliche Punkte die für
Westaflex-WAC-Systeme sprechen.
Im Rahmen der KfW-Förderprogramme ist
der Einbau einer WAC-Anlage für den
Hauseigentümer besonders attraktiv.
Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.
DIE VORTEILE IM
ÜBERBLICK:
- Leichte Installation durch unkomplizier-
tes Aufkleben der TRIFLEX-Luftkanäle
- Keine Montage von Abkastungen
notwendig
- Verbesserung von Raumoptik und
Raumklima
- Kostensenkend durch Wärmerückge-
winnung
- Erhöhtes Wohlbefinden der Bewohner
durch gleichmäßiges Raumklima
- Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
- Wertsteigerung des Objektes, z. B. durch
Steigerung der Vermietbarkeit und
Bauwerkserhalt
- Verminderung von Schimmelbildung
- Geeignet für Allergiker durch zusätzliche
Pollenfilter
- Lärmvermeidung durch geschlossene
Fenster
INSTALLIERTES TRIFLEX-SYSTEM BEISPIEL DES TRIFLEX-SANIERUNGSSYSTEMS
Atmen Sie tief durch – mit Westa Air Control für den Neubau
und die energetische Sanierung.
IMPRESSUM
Herausgeber:
Westaflexwerk GmbH
Thaddäusstr. 5, 33334 Gütersloh, Germany
Gestaltungskonzept | Text | Layout:
toolboxx-design, Magdeburg
www.toolboxx.net
Fotos:
Westaflex-Archiv
toolboxx-design
Franz Pfluegl, Victor Zastol'skiy, Patrizia Tilly,
id-foto.de, gnat, Christian Nitz – Fotolia.com
HEFT 00113
*HEFT 00113*
KONTAKT
Schleswig-Holstein und Hamburg
INNoTEC
Ralf Störck & Arnold Spiwek
Am Wiesengrund 1
23816 Groß Niendorf
Fon (04552) 996633
Fax (04552) 996644
Mobil (0172) 4536107 bzw. 4536106
spiwek@westaflex.com
Niedersachsen – östl. Teil
Bremen
Stefan Gäbel
Westaflexwerk GmbH
Thaddäusstraße 5
33334 Gütersloh
Fon (05241) 401-0
Fax (05202) 995171
Mobil (0151) 61351736
stefan.gaebel@westa.net
Nordrhein-Westfalen – westl. Teil
Ralf Mitzlaff
Industrievertretungen
Fronhoven 97
52249 Eschweiler
Fon (02403) 9795-25
Fax (02403) 9795-24
Mobil (0171) 7355881
mitzlaff@westaflex.com
Weser-Ems-West
Nordrhein-Westfalen – mittl. Teil
Nordrhein-Westfalen – östl. Teil
(Ostwestfalen)
Richmann Handelsvertretungen
Inh. Oliver Pawlik e.K.
Kemnader Straße 285
44797 Bochum
Fon (0234) 77797-0
Fax (0234) 77797-70
richmann@westaflex.com
Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen
Prüfer + Rappold GmbH
Bergweg 13 a
61267 Neu-Anspach
Fon (06081) 9629-12
Fax (06081) 9629-14
rappold@westaflex.com
Baden-Württemberg
Peter Sauter
Industrievertretungen
Ringelhauser Allee 52
88471 Laupheim
Fon (07392) 8207
Fax (07392) 18898
Mobil (0170) 4517008
sauter@westaflex.com
Bayern-Nord
Michael Buchta
Industrievertretungen
Samstagstraße 8
91207 Lauf an der Pregnitz
Fon (09123) 7897-78
Fax (09123) 7897-79
buchta@westaflex.com
Bayern-Süd
Heinz Moser
Werksvertretungen
Leonhardiweg 14
81829 München
Fon (089) 424246
Fax (089) 422696
moser@westaflex.com
Sachsen
Müller Handelsvertretung
Steffen Müller
Am Teich 48
06682 Krösseln
Fon (034443) 62115
Fax (034443) 26162
mueller@westaflex.com
Sachsen-Anhalt
Frank Siebenhüner
Industrievertretung
Speicherstraße 10
06526 Sangerhausen
Fon (03464) 5769-70
Fax (03464) 5769-72
siebenhuener@westaflex.com
Thüringen
Joachim Rückmann
Industrievertretung
Am Schießstand 29
99099 Erfurt
Fon (0361) 411992
Fax (0361) 4210282
rueckmann@westaflex.com
VERTRETUNGEN – WOHNUNGSLÜFTUNG
Westaflexwerk GmbH
Thaddäusstraße 5
D-33334 Gütersloh
Fon: +49 (0)5241 401-0
Fax: +49 (0)5241 401-3412 / 3413
www.westaflex.de
Ein Unternehmen der
0

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie WAC broschure

"Flächen for Future"
"Flächen for Future""Flächen for Future"
"Flächen for Future"JingleT
 
Baeder
BaederBaeder
Baeder
ecquadrat
 
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green buildingPassivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
IP-ShareMedia UG (haftungsbeschränkt)
 
Kontrollierte Wohnraumlüftung
Kontrollierte Wohnraumlüftung Kontrollierte Wohnraumlüftung
Kontrollierte Wohnraumlüftung
klimahaus_casaclima
 
WEG VOM ATOMSTROM!
WEG VOM ATOMSTROM!WEG VOM ATOMSTROM!
WEG VOM ATOMSTROM!
Energie Freiheit
 
Präsentation Lüfter e²
Präsentation Lüfter e²Präsentation Lüfter e²
Präsentation Lüfter e²
lunosventilation
 
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEITINFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
Energie Freiheit
 
Image Prospekt
Image ProspektImage Prospekt
Image Prospekt
Westaflex
 
Prospekt 2016
Prospekt 2016Prospekt 2016
Prospekt 2016
Johannes Bergsch
 
Reife(n) Leistung
Reife(n) LeistungReife(n) Leistung
Reife(n) LeistungJingleT
 
Balluff in der Energiebranche (861521 i16 de)
Balluff in der Energiebranche (861521 i16 de)Balluff in der Energiebranche (861521 i16 de)
Balluff in der Energiebranche (861521 i16 de)
Bernd Schneider
 
Atlas Copco Gesamtkatalog 2011
Atlas Copco Gesamtkatalog 2011Atlas Copco Gesamtkatalog 2011
Atlas Copco Gesamtkatalog 2011
Marketing CTS
 
Heinz von Heiden EcoStar INDEPENDA
Heinz von Heiden EcoStar INDEPENDAHeinz von Heiden EcoStar INDEPENDA
Heinz von Heiden EcoStar INDEPENDA
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
 
Magazin für Energieketten
Magazin für EnergiekettenMagazin für Energieketten
Magazin für Energieketten
igus® GmbH
 
Atlas Copco - Zentrale Energieoptimierungssysteme
Atlas Copco - Zentrale EnergieoptimierungssystemeAtlas Copco - Zentrale Energieoptimierungssysteme
Atlas Copco - Zentrale EnergieoptimierungssystemeMarketing CTS
 
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne KälteanlageHocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
Effizienz in Serverräumen und Rechenzentren
 
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
engineeringzhaw
 
Energiekostenreduktion durch moderne Gebäudemanagementsysteme
Energiekostenreduktion durch moderne GebäudemanagementsystemeEnergiekostenreduktion durch moderne Gebäudemanagementsysteme
Energiekostenreduktion durch moderne GebäudemanagementsystemeKay Schönewerk
 
Kingspan SOLAR Varisol Modularer Kollektor
Kingspan SOLAR Varisol Modularer KollektorKingspan SOLAR Varisol Modularer Kollektor
Kingspan SOLAR Varisol Modularer Kollektor
Kingspan Environmental GmbH
 

Ähnlich wie WAC broschure (20)

"Flächen for Future"
"Flächen for Future""Flächen for Future"
"Flächen for Future"
 
Baeder
BaederBaeder
Baeder
 
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green buildingPassivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
 
Kontrollierte Wohnraumlüftung
Kontrollierte Wohnraumlüftung Kontrollierte Wohnraumlüftung
Kontrollierte Wohnraumlüftung
 
WEG VOM ATOMSTROM!
WEG VOM ATOMSTROM!WEG VOM ATOMSTROM!
WEG VOM ATOMSTROM!
 
Präsentation Lüfter e²
Präsentation Lüfter e²Präsentation Lüfter e²
Präsentation Lüfter e²
 
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEITINFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
INFRAROTHEIZUNG ANSTELLE VON NACHTSPEICHERHEIZUNG - ENERGIEFREIHEIT
 
Image Prospekt
Image ProspektImage Prospekt
Image Prospekt
 
Prospekt 2016
Prospekt 2016Prospekt 2016
Prospekt 2016
 
Reife(n) Leistung
Reife(n) LeistungReife(n) Leistung
Reife(n) Leistung
 
Balluff in der Energiebranche (861521 i16 de)
Balluff in der Energiebranche (861521 i16 de)Balluff in der Energiebranche (861521 i16 de)
Balluff in der Energiebranche (861521 i16 de)
 
Atlas Copco Gesamtkatalog 2011
Atlas Copco Gesamtkatalog 2011Atlas Copco Gesamtkatalog 2011
Atlas Copco Gesamtkatalog 2011
 
Heinz von Heiden EcoStar INDEPENDA
Heinz von Heiden EcoStar INDEPENDAHeinz von Heiden EcoStar INDEPENDA
Heinz von Heiden EcoStar INDEPENDA
 
80 MW Stringwechselrichter Lösung
80 MW Stringwechselrichter Lösung80 MW Stringwechselrichter Lösung
80 MW Stringwechselrichter Lösung
 
Magazin für Energieketten
Magazin für EnergiekettenMagazin für Energieketten
Magazin für Energieketten
 
Atlas Copco - Zentrale Energieoptimierungssysteme
Atlas Copco - Zentrale EnergieoptimierungssystemeAtlas Copco - Zentrale Energieoptimierungssysteme
Atlas Copco - Zentrale Energieoptimierungssysteme
 
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne KälteanlageHocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
Hocheffiziente IT-Kühlung ohne Kälteanlage
 
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
 
Energiekostenreduktion durch moderne Gebäudemanagementsysteme
Energiekostenreduktion durch moderne GebäudemanagementsystemeEnergiekostenreduktion durch moderne Gebäudemanagementsysteme
Energiekostenreduktion durch moderne Gebäudemanagementsysteme
 
Kingspan SOLAR Varisol Modularer Kollektor
Kingspan SOLAR Varisol Modularer KollektorKingspan SOLAR Varisol Modularer Kollektor
Kingspan SOLAR Varisol Modularer Kollektor
 

Mehr von Westaflex

Sicherheitsbestimmungen Besuchende
Sicherheitsbestimmungen BesuchendeSicherheitsbestimmungen Besuchende
Sicherheitsbestimmungen Besuchende
Westaflex
 
Europa altert im Rekordtempo
Europa altert im RekordtempoEuropa altert im Rekordtempo
Europa altert im Rekordtempo
Westaflex
 
Montage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
Montage- und Bedienungsanleitung LadefoxxMontage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
Montage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
Westaflex
 
Caravan Marina Westaflex
Caravan Marina WestaflexCaravan Marina Westaflex
Caravan Marina Westaflex
Westaflex
 
Westaflex Automotive
Westaflex AutomotiveWestaflex Automotive
Westaflex Automotive
Westaflex
 
WesterCOR Schrumpfmanschetten
WesterCOR SchrumpfmanschettenWesterCOR Schrumpfmanschetten
WesterCOR Schrumpfmanschetten
Westaflex
 
QuadroSilent Technik
QuadroSilent TechnikQuadroSilent Technik
QuadroSilent Technik
Westaflex
 
Überström Elemente Wandeinbau
Überström Elemente WandeinbauÜberström Elemente Wandeinbau
Überström Elemente Wandeinbau
Westaflex
 
Wallbox Mikro
Wallbox MikroWallbox Mikro
Wallbox Mikro
Westaflex
 
60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung
Westaflex
 
Betriebliche Elektromobilitaet
Betriebliche ElektromobilitaetBetriebliche Elektromobilitaet
Betriebliche Elektromobilitaet
Westaflex
 
Drosselauslegung
DrosselauslegungDrosselauslegung
Drosselauslegung
Westaflex
 
Versorgungstechnik
VersorgungstechnikVersorgungstechnik
Versorgungstechnik
Westaflex
 
Umweltverschmutzung und Smog
Umweltverschmutzung und SmogUmweltverschmutzung und Smog
Umweltverschmutzung und Smog
Westaflex
 
WAC Luftverteilung
WAC LuftverteilungWAC Luftverteilung
WAC Luftverteilung
Westaflex
 
VARIO Montagefibel
VARIO MontagefibelVARIO Montagefibel
VARIO Montagefibel
Westaflex
 
onboarding
onboardingonboarding
onboarding
Westaflex
 
Anleitung WAC 300
Anleitung WAC 300Anleitung WAC 300
Anleitung WAC 300
Westaflex
 
Operating instruction
Operating instructionOperating instruction
Operating instruction
Westaflex
 

Mehr von Westaflex (20)

Sicherheitsbestimmungen Besuchende
Sicherheitsbestimmungen BesuchendeSicherheitsbestimmungen Besuchende
Sicherheitsbestimmungen Besuchende
 
Europa altert im Rekordtempo
Europa altert im RekordtempoEuropa altert im Rekordtempo
Europa altert im Rekordtempo
 
Montage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
Montage- und Bedienungsanleitung LadefoxxMontage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
Montage- und Bedienungsanleitung Ladefoxx
 
Caravan Marina Westaflex
Caravan Marina WestaflexCaravan Marina Westaflex
Caravan Marina Westaflex
 
Westaflex Automotive
Westaflex AutomotiveWestaflex Automotive
Westaflex Automotive
 
WesterCOR Schrumpfmanschetten
WesterCOR SchrumpfmanschettenWesterCOR Schrumpfmanschetten
WesterCOR Schrumpfmanschetten
 
QuadroSilent Technik
QuadroSilent TechnikQuadroSilent Technik
QuadroSilent Technik
 
Überström Elemente Wandeinbau
Überström Elemente WandeinbauÜberström Elemente Wandeinbau
Überström Elemente Wandeinbau
 
Wallbox Mikro
Wallbox MikroWallbox Mikro
Wallbox Mikro
 
60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung
 
Betriebliche Elektromobilitaet
Betriebliche ElektromobilitaetBetriebliche Elektromobilitaet
Betriebliche Elektromobilitaet
 
Drosselauslegung
DrosselauslegungDrosselauslegung
Drosselauslegung
 
Versorgungstechnik
VersorgungstechnikVersorgungstechnik
Versorgungstechnik
 
Umweltverschmutzung und Smog
Umweltverschmutzung und SmogUmweltverschmutzung und Smog
Umweltverschmutzung und Smog
 
WAC Luftverteilung
WAC LuftverteilungWAC Luftverteilung
WAC Luftverteilung
 
VARIO Montagefibel
VARIO MontagefibelVARIO Montagefibel
VARIO Montagefibel
 
onboarding
onboardingonboarding
onboarding
 
Schornstein
SchornsteinSchornstein
Schornstein
 
Anleitung WAC 300
Anleitung WAC 300Anleitung WAC 300
Anleitung WAC 300
 
Operating instruction
Operating instructionOperating instruction
Operating instruction
 

WAC broschure

  • 1. 0 Wohnungslüftung WAC – Westa Air Control-Systeme für den Neubau und für die energetische Sanierung KONTROLLIERTE WOHNUNGSLÜFTUNG PRODUKTÜBERSICHT 3. AUFLAGE
  • 2. Frische Luft, gesundes Raumklima und Energieeffizienz sind Themen, die aus unserer modernen Wohnkultur nicht mehr wegzudenken sind. Mit dieser Broschüre erhalten Sie einen interessanten Einstieg in Lösungen rund um eine zeitgemäße Wohnungslüftung.
  • 3. INHALTSVERZEICHNIS 04 | Einleitung / Allgemeines 06 | Westa Air Control für den Neubau – Eine Lösung mit System 10 | Westa Air Control – kombinierbare Systeme für die energetische Sanierung 10 | Slimflex-System 14 | Triflex-System
  • 4. Die Ansprüche an eine zeitgemäße Form der Wohnungslüftung sind vielschichtig und verlangen möglichst umfassende Lösungen. Wir haben die passenden Produkte: Westa Air Control für den Neubau und die energetische Sanierung.
  • 5. 04 | 05 ENERGIEEFFIZIENZ UND AN- GENEHMES WOHNKLIMA – EIN SCHEINBARER WIDER- SPRUCH Für ein gesundes und aktives Leben benö- tigt der Mensch im Durchschnitt 19.000 Liter Frischluft am Tag. Einer ausreichenden Versorgung mit sauberer, unverbrauchter Luft in den Wohn- und Arbeitsbereichen steht häufig der Anspruch an eine energie- sparende und deshalb isolierende Raum- architektur gegenüber. Ein wichtiges Ziel, sowohl bei Neubauten als auch bei der modernen Altbausanierung, ist daher die Erzeugung einer luftdichten, energetisch isolierenden Bauhülle. Die Energieeffizienz vieler Wohngebäude läßt sich durch entsprechende Maßnahmen deutlich verbessern – das Einsparpotenzial liegt häufig bei bis zu 50%. Der freie Luft- austausch wie er bei Altbauten typisch ist, wird hierbei durch den Einsatz moderner Isolier- und Dämmstoffe bewusst unter- bunden. In der Folge werden Co2,Wasser- dampf und andere Stoffe nicht mehr konti- nuierlich abgeführt. Insbesondere steigt die Belastung durch die beim Atmen abgegebene Feuchte stetig an. Eine durchschnittliche Familie mit drei Per- sonen gibt auf diese Weise pro Tag rund 10 Liter Flüssigkeit an die Umgebung ab. Ist die Frischluftzufuhr nicht ausreichend gewährleistet, sind Fäule und Schimmel- pilzbildung die Folge. Um ein gesundes Wohnklima zu erhalten, wäre daher in häufig genutzten Räumen eine regelmäßigen Stoßlüftung notwendig und sinnvoll. Das klassische Lüften der Räu- me durch ein häufiges Öffnen der Fenster ist mit dem Wunsch nach hoher Energieeffi- zienz allerdings nur schwer zu vereinbaren. Dieses Problem tritt in besonderem Maße während der kalten Jahreszeit auf. Die un- kontrollierte Fensterlüftung würde hier den Energiespareffekt eines modernen Niedrig- energiehauses deutlich verringern. Ein An- steigen der Heizkosten wäre unvermeidlich. Neben den rein ökonomischen Auswirkun- gen müssen hierbei natürlich auch Aspekte des Umweltschutzes berücksichtigt werden. Weiterhin ist die Umgebungsluft im Stadt- bereich als Resultat von Industrialisierung und Umweltverschmutzung zunehmend schadstoffbelastet. Pollen, Abgase und Feinstäube mindern die Luftqualität deutlich und schränken die Möglichkeiten eines gesunden Luftaustau- sches im Wohnbereich weiter ein.
  • 6. Der Abluft aus den Räumen wird die Wärmeenergie entzogen… FORTLUFT AUSSENLUFT ZULUFT ABLUFT …und der Zuluft zugeführt. Die Zuluft erwärmt sich. FUNKTIONSGRAFIK DES ZENTRALGERÄTES ZENTRALGERÄT WAC 300 / WAC 400 Westa Air Control für den Neubau – eine Lösung mit System. WAC – WIE FUNKTIONIERTS? Herzstück des Westa Air Control Systems ist ein Zentralgerät, das die über Kanäle ein- und ausfließenden Luftströme reguliert und in der Balance hält. Durch den eingebauten Kreuzgegenstromwärmetauscher wird bis zu 90 % der Wärme zurückgeführt – eine direkte Vermischung der Außenluft und WIE KOMMT DIE FRISCHE LUFT INS HAUS? AUSSENLUFT ZULUFT FORTLUFT ABLUFT Fortluft findet nicht statt. Ein wichtiges Element ist das eingebaute Filtersystem. Es verhindert zuverlässig den Eintrag von Schmutz, Schadstoffen und Pollen. Die Größe und Leistung des Zentralgerätes lässt sich perfekt an die vorhandene Wohnsitua- tion anpassen. Einzelne Wohneinheiten können ebenso effektiv belüftet werden wie komplette Ein- und Zweifamilienhäuser.
  • 7. 06 | 07 WAC – SO WIRD GEPLANT. Von Beginn an wird eine enge Zusammen- arbeit von Architekten, Fachplanern und Bauherren angestrebt. Wesentlich erleichtert wird diese Einteilung durch das spezielle WESTAFLEX Auslegungsdatenblatt. Gemeinsam mit dem Bauherren und dem Architekten wird so zum Beispiel festgelegt, wo das Zentralgerät installiert wird oder wo die Deckenöffnungen vorzusehen sind. Hierbei ist das Nutzungskonzept der einzel- nen Räume ausschlaggebend für eine de- taillierte Planung. Das Datenblatt wird gemeinsam mit den Zeichnungen des Hauses an WESTAFLEX gesandt und bildet die Grundlage für die Festlegung der Luftkanäle, Durchlässe und Luftvolumina. Abgerundet wird das Regelungskonzept durch eine akustische Berechnung der Wohnräume. Sie stellt einen flüsterleisen Betrieb ihrer WAC- Anlage sicher. Durch den Einsatz der innovativen Quadro- Flachkanalrohre kann die Anlage für den Kunden vollständig unsichtbar verlegt wer- den. Im Neubau werden die Lüftungsrohre zumeist unter dem Estrich oder direkt in den Betonboden eingebracht. Für die Sanie- rung oder das hochwertige Architektenhaus bieten sich abgehangene Decken mit Lüf- tungsprofilen oder Design-Luftauslässen an. VON DER EnEV EMPFOHLEN! Basierend auf der europäischen Gebäude- richtlinie gilt in Deutschland die Energieein- sparverordnung EnEV. Diese Richtlinie weist den Weg zu einem energieeffizienten Gebäudekonzept und macht den Einbau einer kontrollierten Wohnungslüftung unverzichtbar. Um den Energiehaushalt eines Neubaus transparent zu machen, erhält jedes Gebäu- de einen Energiepass. Durch die Betrach- tung eines Bauwerks als wirtschaftliche Ein- heit rückt der Energieverbrauch zunehmend in den Mittelpunkt. Dieser Verbrauchswert bestimmt zukünftig in einem hohen Maße den Wert einer Immobilie. Hier gehen Ökonomie und Ökologie ein für den Bauherren lukratives Bündnis ein. DAS AUSLEGUNGSDATENBLATT VON WESTAFLEX
  • 8. Nur wenn die Details stimmig sind und alle Komponenten zueinander passen, funktioniert die WAC-Anlage perfekt. Wir liefern Ihnen das komplette Wohlfühl-System!
  • 9. 08 | 09 WAC – KOMPONENTEN NACH MASS Mit der WESTAFLEX WAC-Anlage erhalten Sie ein System von optimal aufeinander ab- gestimmten Komponenten aus einer Hand. Die Verwendung hochwertiger Materialien garantiert einen hohen Verlegekomfort und sorgt verlässlich für eine einwandfreie Funktion. Eintrittspunkt für die frische Luft, und somit die erste Schnittstelle der WAC-Anlage mit der Umwelt, ist der Lufteinlass. Flexibel wie das gesamte System bieten sich hier insge- samt drei unterschiedliche Möglichkeiten an. Je nach Kundenwunsch wird der Luft- einlass auf dem Dach realisiert oder direkt in der Fassade des Gebäudes. Ebenso ist eine Aufstellung im Aussenbereich des Grundstücks durch einen Lufteinlassturm möglich. Dies erlaubt eine Nutzung des Lufteinlasses in Verbindung mit einem Erd- wärmetauscher. So können die jahreszeit- lich bedingten Temperaturunterschiede zwischen Erdreich und Außenluft für die geförderte Luftmenge nutzbar gemacht werden. Eine Alternative hierzu ist der Ein- bau eines Vorheizregisters zum Frostschutz. Die frische Luft wird durch die isolierten Zuleitungen zum Zentralgerät befördert. Für die Durchdringung der hoch gedämm- ten Gebäudehülle werden von WESTAFLEX wärmebrückenfreie Durchführungen ver- wendet. Ein wichtiger Bestandteil der WAC-Anlage sind die im System integrierten Filter. Sie befinden sich sowohl im Zentralgerät und an den Ansaugstellen der Außenluft als auch an den Eintrittsstellen der Abluft (z.B. Küche, Bad, WC). Die so umgesetzte mehr- stufige Filtration schützt die Rohrleitungen vor Ablagerungen und ermöglicht z.B. den Einbau von zusätzlichen Pollenfiltern für Allergiker. Das Zentralgerät ist das schlagende Herz der WAC-Anlage. In ihm wird die Zu- und Abluft gefiltert und Ventilatoren sorgen für die Verteilung im Gebäude. Der eingebaute Wärmetauscher entzieht der Abluft Wärme, sorgt so für einen energieeffizienten Betrieb der Anlage und ermöglicht eine entsprechen- de Einsparung von Heizkosten. WESTAFLEX bietet Zentralgeräte mit unterschiedlichen Leistungen an und deckt damit den Bedarf von der kleinen Wohnung bis zum großen Einfamilienhaus ab. LUFTEINLASSZULUFTVENTIL ZWD FUSSBODEN- / WANDAUSLASS
  • 10. WOLLEN SIE SICH EINSCHRÄNKEN? Nutzen Sie bei der Sanierung die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der WESTAFLEX WAC-Sanierungssysteme. Unsere Systeme sind 100 % kompatibel zu unserem Quadro System 100. Das Westa Air Control System bietet hier ein umfassendes Konzept an. Wer sein Haus energetisch sinnvoll saniert, senkt die laufenden Kosten, kann höhere Kaltmieten verlangen und erzielt einen höheren Verkaufserlös. Der Einbau einer WAC-Anlage finanziert sich auf diese Weise fast von selbst, erhöht den Wohnkomfort und macht das Gebäude zukunftssicher. Slimflex – Westa Air Control für die Energetische Sanierung
  • 11. System elegant hinter Zwischendecken- verkleidungen einbauen. Abgesehen von dem eleganten Design-Luftgitter auf der Verkleidung oder einem deckenbündigen Lüftungsprofil der abgehangenen Decke ist ihre WAC-Wohnungslüftungsanlage unsichtbar. Das System arbeitet mit gefilterter, vor- gewärmter Luft, die über Zuluftleitungen strömt, die unsichtbar in der Decke oder der Wand verlegt werden. Die verbrauchte Luft wird abgesaugt. In Räumen mit hoher Belastung, wie Küche und Bad, wird so die Schimmelbildung verhindert. Die Vorfilterung mit Feinfiltern in der Außenluft schafft zudem angenehme Wohnbedingungen für Allergiker, da ein Großteil der Pollen die Wohnräume nicht erreicht. WAC – FÜR DIE ZUKUNFT SANIERT Der nachträgliche Einbau einer WAC-An- lage in eine bestehende Wohnung stellt – ebenso wie die energieeffiziente Sanierung von Altbauten – spezielle Anforderungen an das verwendete System. Eine besondere Herausforderung ist hierbei die unsichtbare Verlegung des Rohrsystems – ohne große bauliche Eingriffe – im vorhandenen Bau- körper. WESTAFLEX bietet hierfür eigens entwickelte Lösungen an und ermöglicht so den zeitge- mäßen Einbau einer Wohnungslüftung. Das Westaflex WAC-Sanierungssystem SLIMFLEX ist eine hochwertige Möglich- keit, eine WAC-Wohnungslüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung platzsparend und effektiv in Wohnungen und Einfamili- enhäusern nachträglich oder im Rahmen einer Sanierung einzubauen. Durch die sehr geringe Bauhöhe von 30 mm der SLIMFLEX- Luftkanäle und -Auslässe, lässt sich das SLIMFLEX-SANIERUNGSSYSTEM BEISPIELLÖSUNG FÜR DEN EINBAU DES ZENTRALGERÄTES WAC 200 10 | 11
  • 12. PRODUKTÜBERSICHT WAC SLIMFLEX-SANIERUNGSSYSTEM Quadroflexrohr 100 flexibel Luftgitter Deckeneinbau Slimflex Luftverteilkasten mit sechs Abgängen Quadrosilent Slimflexrohr Umlenksstück Slimflex für Luftgitter Winkelumlenkstück 125 Winkelumlenkstück 100 Westercompact 125 Abzweigstück 100 Außen -und Fortluftelement 125 Luftgitter 125 mit Halteband Luftgitter 100 Weitwurf Übergangsstück Slimflex/System 100 1 6 2 7 8 9 3 4 5 2 3 4 5 1211 13 14 Zentralgerät WAC 200 15 12 11 13 14 15 10 6 116116 7 8 9 9 9 10 1 1 A BAD A ABLUFTBEREICHE A KÜCHE C DIELE C ÜBERSTRÖMBEREICHE B WOHNEN B ZULUFTBEREICHE B KIND B SCHLAFEN AUSSENLUFT ZULUFT FORTLUFT ABLUFT
  • 13. 12 | 13 DAS SLIMFLEX-SYSTEM – SO FUNKTIONIERTS: Die Wohnung wird lüftungstechnisch in drei Bereiche unterteilt (siehe Grafik links): A) den Abluftbereich (Küche, Bad, WC), B) den Zuluftbereich (Schlaf- /Wohnräume) C) sowie den Überströmbereich (Diele, Flur). In Küche, Bad und WC fallen am meisten Feuchtigkeit und Gerüche und an. Dort wird die verbrauchte Luft abgesaugt, wäh- rend die gleiche Menge an frischer Luft in die Zuluftbereiche strömt. Das System arbeitet beispielsweise mit dem neuen Zentralgerät WAC 200, welches für Woh- nungen und Häuser bis 130 m2 ausgelegt ist. Durch das äußerst effektive Wärmerück- gewinnungssystem wird die Wärme der Ab- luft über einen Wärmeaustauscher auf die Zuluft übertragen. Der Kreuzgegenstrom- Wärmeübertrager ist Garant für den sehr hohen Wärmerückgewinnungsgrad von über 90%.Bereits im Gerät sind eine digitale Bedieneinheit, ein Betriebsstundenzähler, ein Sommer By-Pass und ein Feuchte-Sensor integriert. Der besondere Clou sind die vor Ort versetzbaren Luftstutzen des Zentral- gerätes und die spiegelverkehrte Montage- möglichkeit – hierdurch lassen sich nahezu sämtliche Montagesituationen problemlos meistern. GERINGER AUFWAND – GROSSE WIRKUNG: Als Handwerker, Planer oder Architekt steigen Sie mit SLIMFLEX in die Zukunft ein. Durch immer dichter werdende Häuser (Fassaden), ist die Wohnungslüftung ein zunehmendes Thema. Auch Hauseigentü- mer sichern durch SLIMFLEX ihr Eigentum und verringern Probleme mit Mietern be- reits im Vorfeld. Der Westaflex-Inbetrieb- nahme Service rundet das System ab. ZENTRALGERÄT WAC 200EINBAUSITUATION MIT SLIMFLEX 91 UND UMLENKSTÜCK 91
  • 14. Triflex – Westa Air Control für die Energetische Sanierung TRIFLEX- SANIERUNGSSYSTEM Das Westaflex WAC-Sanierungssystem TRIFLEX bietet eine hochwertige Alterna- tive, bei der Renovierung von Wohnungen und Einfamilienhäusern nachträglich eine WAC-Wohnungslüftungsanlage mit Wär- merückgewinnung einzubauen ohne das der Einsatz von Zwischendecken oder Holz- panelen zum Tragen kommt. Mit dem Rohr- system TRIFLEX wird somit ein besonders einfacher Einbau gewährleistet. Die TRIFLEX Luftkanäle aus Styropor wer- den direkt in die Ecke zwischen Wand und Decke geklebt und können dann vom Kun- den individuell gestaltet werden.
  • 15. Das System integriert sich so nahtlos in je- den Wohnraum und wird nicht als Fremd- körper wahrgenommen. CLEVER LÜFTEN MIT SYSTEM Westaflex bietet mit TRIFLEX ein modernes Lüftungssystem, welches automatisch und rund um die Uhr im ganzen Haus für frische und saubere Luft sorgt. Das WAC-TRIFLEX- System arbeitet, genau wie die anderen Westaflex-Einbausysteme, mit gefilterter und im Kreuzgegenstrom-Wärmetauscher vorgewärmter Luft, die über Triflex-Zuluft- leitungen strömt, welche elegant zwischen Decke und Wand montiert werden. Die frische Aussenluft wird beispielweise im kompakten Zentralgerät WAC 150 erwärmt und durchströmt das feinporige Filtersystem. Parallel wird die verbrauchte Luft abgesaugt. In Räumen mit hoher Geruchs -oder Feuch- tigkeitsbelastung, wie Küche und Bad, wird so die Schimmelbildung verhindert. Durch die Vorfilterung der Außenluft wird zudem ein angenehmes Wohnklima für Allergiker geschaffen. Pollen und Insekten bleiben wo sie hingehören – in der freien Natur. SERVICE NACH MASS Westaflex bietet Handwerkern, Planern oder Architekten eine Rundum-Unter- stützung von der Planung bis zur Installation und Inbetriebnahme des WAC-Sanierungs- systems. Weitere nützliche Informationen und Tools zur Planung und Gestaltung finden Sie auf der Website www.westaflex.com/westapps. TRIFLEX-SANIERUNGSSYSTEM EINBAUSITUATION IN DER KÜCHE FÜR DAS ZENTRALGERÄT 150 14 | 15
  • 16. AUSSENLUFT ZULUFT FORTLUFT ABLUFT Abluftventil 125 AVD Quadrosilent 100 Quadrosilent 125 Reduzierung DN 70 Winkelumlenkstück 100 Zentralgerät WAC 150 Übergang 125 Triflex TRILK 1000 Längenelement Triflex TRIWI 90 Winkel innen Triflex TRILG 03 Luftdurchlass Abluftventil 125 URH Abzweigstück QAZ 90 Außen -und Fortluftelement 125 Quadro 100 PP 1 6 2 7 8 9 3 4 5 1211 13 14 Triflex 84 TRI Anschlussstück/System 100 15 10 2 3 3 4 5 12 12 13 13 14 14 14 15 15 6 6 117 8 9 10 1 PRODUKTÜBERSICHT WAC TRIFLEX-SANIERUNGSSYSTEM A BAD A KÜCHE C DIELE B WOHNEN B KIND B SCHLAFEN A ABLUFTBEREICHE C ÜBERSTRÖMBEREICHE B ZULUFTBEREICHE
  • 17. 16 | 17 DAS TRIFLEX-SYSTEM – SO FUNKTIONIERTS: Die Wohnung wird lüftungstechnisch in drei Bereiche unterteilt (siehe Grafik links): A) den Abluftbereich (Küche, Bad, WC), B) den Zuluftbereich (Schlaf- /Wohnräume) C) sowie den Überströmbereich (Diele, Flur). Das System arbeitet beispielsweise mit dem neuen kompakten Zentralgerät WAC 150 in ultraflacher Bauweise, welches in unserer Beispielwohnung platzsparend in die Zwi- schendecke integriert wurde. Das Westaflex WAC-System sorgt so in allen Räumlichkei- ten für frische Luft. Das fördert den gesun- den Schlaf sowie die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit – und steigert somit das Wohlbefinden. Gesundheit und Komfort, Werterhalt und Effizienz – wesentliche Punkte die für Westaflex-WAC-Systeme sprechen. Im Rahmen der KfW-Förderprogramme ist der Einbau einer WAC-Anlage für den Hauseigentümer besonders attraktiv. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern. DIE VORTEILE IM ÜBERBLICK: - Leichte Installation durch unkomplizier- tes Aufkleben der TRIFLEX-Luftkanäle - Keine Montage von Abkastungen notwendig - Verbesserung von Raumoptik und Raumklima - Kostensenkend durch Wärmerückge- winnung - Erhöhtes Wohlbefinden der Bewohner durch gleichmäßiges Raumklima - Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis - Wertsteigerung des Objektes, z. B. durch Steigerung der Vermietbarkeit und Bauwerkserhalt - Verminderung von Schimmelbildung - Geeignet für Allergiker durch zusätzliche Pollenfilter - Lärmvermeidung durch geschlossene Fenster INSTALLIERTES TRIFLEX-SYSTEM BEISPIEL DES TRIFLEX-SANIERUNGSSYSTEMS
  • 18. Atmen Sie tief durch – mit Westa Air Control für den Neubau und die energetische Sanierung. IMPRESSUM Herausgeber: Westaflexwerk GmbH Thaddäusstr. 5, 33334 Gütersloh, Germany Gestaltungskonzept | Text | Layout: toolboxx-design, Magdeburg www.toolboxx.net Fotos: Westaflex-Archiv toolboxx-design Franz Pfluegl, Victor Zastol'skiy, Patrizia Tilly, id-foto.de, gnat, Christian Nitz – Fotolia.com HEFT 00113 *HEFT 00113*
  • 19.
  • 20. KONTAKT Schleswig-Holstein und Hamburg INNoTEC Ralf Störck & Arnold Spiwek Am Wiesengrund 1 23816 Groß Niendorf Fon (04552) 996633 Fax (04552) 996644 Mobil (0172) 4536107 bzw. 4536106 spiwek@westaflex.com Niedersachsen – östl. Teil Bremen Stefan Gäbel Westaflexwerk GmbH Thaddäusstraße 5 33334 Gütersloh Fon (05241) 401-0 Fax (05202) 995171 Mobil (0151) 61351736 stefan.gaebel@westa.net Nordrhein-Westfalen – westl. Teil Ralf Mitzlaff Industrievertretungen Fronhoven 97 52249 Eschweiler Fon (02403) 9795-25 Fax (02403) 9795-24 Mobil (0171) 7355881 mitzlaff@westaflex.com Weser-Ems-West Nordrhein-Westfalen – mittl. Teil Nordrhein-Westfalen – östl. Teil (Ostwestfalen) Richmann Handelsvertretungen Inh. Oliver Pawlik e.K. Kemnader Straße 285 44797 Bochum Fon (0234) 77797-0 Fax (0234) 77797-70 richmann@westaflex.com Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen Prüfer + Rappold GmbH Bergweg 13 a 61267 Neu-Anspach Fon (06081) 9629-12 Fax (06081) 9629-14 rappold@westaflex.com Baden-Württemberg Peter Sauter Industrievertretungen Ringelhauser Allee 52 88471 Laupheim Fon (07392) 8207 Fax (07392) 18898 Mobil (0170) 4517008 sauter@westaflex.com Bayern-Nord Michael Buchta Industrievertretungen Samstagstraße 8 91207 Lauf an der Pregnitz Fon (09123) 7897-78 Fax (09123) 7897-79 buchta@westaflex.com Bayern-Süd Heinz Moser Werksvertretungen Leonhardiweg 14 81829 München Fon (089) 424246 Fax (089) 422696 moser@westaflex.com Sachsen Müller Handelsvertretung Steffen Müller Am Teich 48 06682 Krösseln Fon (034443) 62115 Fax (034443) 26162 mueller@westaflex.com Sachsen-Anhalt Frank Siebenhüner Industrievertretung Speicherstraße 10 06526 Sangerhausen Fon (03464) 5769-70 Fax (03464) 5769-72 siebenhuener@westaflex.com Thüringen Joachim Rückmann Industrievertretung Am Schießstand 29 99099 Erfurt Fon (0361) 411992 Fax (0361) 4210282 rueckmann@westaflex.com VERTRETUNGEN – WOHNUNGSLÜFTUNG Westaflexwerk GmbH Thaddäusstraße 5 D-33334 Gütersloh Fon: +49 (0)5241 401-0 Fax: +49 (0)5241 401-3412 / 3413 www.westaflex.de Ein Unternehmen der 0