SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
© PPI AGl
Vorschau: Regulatorischer Stauatlas 2017
Stand, Ausblick und Herausforderungen zu den Regulierungsvorhaben
in Kreditinstituten in Deutschland
Juli 2017
© PPI AGl
Regulatorischer Stauatlas 2017
 Ziel und Inhalt der Studie Seite 3
 Top Facts Seite 4
 Management Summary Seite 5
 Ergebnisse der Befragung
• Aktuelle Regulierungsvorhaben und Umsetzungsaufwand Seite 11
• Umsetzungskosten Seite 20
• Herausforderungen und Nutzen der Regulierungsvorhaben Seite 22
• Statistik und Untersuchungsdesign Seite 40
Regulatorischer Stauatlas - Juli 20172
© PPI AGl
Regulatorischer Stauatlas 2017
Ziel und Inhalt der Studie
Die Studie „Regulatorischer Stauatlas 2017“ der PPI AG untersucht den aktuellen Stand sowie die Planung der
Kreditinstitute in Deutschland zur Umsetzung der derzeit zentralen regulatorischen Anforderungen aus den Bereichen
Risikomanagement, Compliance und Zahlungsverkehr.
Die Ergebnisse stellen die damit verbundenen, aktuellen Herausforderungen und Umsetzungsaufwände der
Finanzinstitute dar. Gleichzeitig zeigen sie Handlungsfelder und Entwicklungspotenziale auf, die sich für die Institute im
Rahmen der Regulierungsagenda ergeben.
Regulatorischer Stauatlas - Juli 20173
© PPI AGl
Aktuelle Regulierungsvorhaben und Umsetzungsaufwand
Eine Verknüpfung von Dringlichkeit und Umsetzungsstand zeigt den Umsetzungsdruck vor allem
bei AnaCredit, MiFID II, MiFIR und 2. FiMaNoG, BCBS 239 sowie der 5. MaRisk-Novelle
Regulatorischer Stauatlas - Juli 20174
Frage 1: Wenn Sie einmal an die Dringlichkeit der Umsetzung der einzelnen Regulierungsvorgaben denken, wie intensiv beschäftigen Sie sich aktuell in Ihrem Unternehmen mit der Umsetzung der folgenden Regularien?
Frage 2: Und zu wie viel Prozent sind diese regulatorischen Anforderungen in Ihrem Institut bereits umgesetzt?
Basis: Alle Befragten, N = 50 (Verknüpfung der Fragen F1 und F2 [Dringlichkeit: Mittelwert aus F1 / durchschnittlicher Umsetzungsstand: F2])
1 FRTB (Fundamental Review of the Tradingbook) 
2 SREP (Supervisory Review and Evaluation Process) 
3 Digitalisierung von Kreditprozessen (BCBS 239, MaRisk, BAIT) 
4 Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) 
5 EU-Geldtransferverordnung (VO EU 2015/847) 
6 EU-Geldwäscherichtlinie (RL [EU] 2015/849) 
7 European Market Infrastructure Regulation (EMIR II) 
8 AnaCredit 
9 MiFID II, MiFIR, Zweites Finanzmarktnovellierungsgesetz (2. FiMaNoG) 
10 Risikodatenaggregation BCBS 239 
11 5. MaRisk-Novelle / Bankaufsichtliche Anforderungen an die IT (BAIT) 
12 EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) 
13 EU-Richtlinie über die Sicherheit Netzwerk- und Informationssysteme (NIS) 
14 ESA-Diskussionspapier zur Nutzung von Big Data durch Finanzinstitute 
Umsetzungsstand
gering hoch
Dringlichkeitgeringhoch
13
1
3
2
4
5
6
7
9
11
10
14
12
8
© PPI AGl
Herausforderungen und Nutzen der Regulierungsvorhaben
Mittelmäßige Aufstellung: Für die Bewältigung der regulatorischen Anforderungen geben sich die
Institute im Durchschnitt die Note 3,0.
Regulatorischer Stauatlas - Juli 20175
Frage 10: Wie gut sind Sie in Ihrem Institut alles in allem aufgestellt, um die Herausforderungen der regulatorischen Anforderungen zu bewältigen? Bitte geben Sie Ihre Bewertung anhand einer Schulnote ab.
Basis: alle Befragten, N = 50 (Einfachnennung)
2%
26%
42%
26%
4%
1 = Sehr gut 2 = Gut 3 = Befriedigend 4 = Ausreichend 5 = Mangelhaft
Durchschnittsnote: 3,0
MittelmäßigGut Schlecht
© PPI AGl
10%
8%
62%
42%
32%
20%
54%
56%
8%
4%
4%
… Sie einzelne Fristen der Umsetzung
nicht einhalten können.
… konkrete Umsetzungsmaßnahmen nicht
richtig festgelegt werden.
… die Kosten der Umsetzung höher
werden als geplant.
Sehr hoch
Eher hoch
Eher gering
Sehr gering
Herausforderungen und Nutzen der Regulierungsvorhaben
Das größte Risiko sehen die Institute in der fristgerechten Einhaltung der Umsetzung der
Regulierungsvorgaben.
Regulatorischer Stauatlas - Juli 20176
Frage 9: Wie hoch schätzen Sie bei der Umsetzung der Regulierungsvorgaben das Risiko ein, dass…
Basis: alle Befragten, N = 50 (skalierte Abfrage, sortiert nach Top-2: sehr hoch + eher hoch)
© PPI AGl
Regulatorischer Stauatlas 2017
Regulatorischer Stauatlas - Juli 20177
Informationen zur Studie
Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist
urheberrechtlich geschützt.
Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom
Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen
schriftlichen Zustimmung der PPI AG.
Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen,
Übersetzungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in
elektronischer Form.
Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.
Kontakt:
PPI AG
Moorfuhrtweg 13
22301 Hamburg
Tel.: +49 40 227433 - 0
Fax: +49 40 227433 - 1333
E-Mail: info@ppi.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Vorschau der PPI-Studie "Regulatorischer Stauatlas 2017"

Compliance Organisation Health Check
Compliance Organisation Health CheckCompliance Organisation Health Check
Compliance Organisation Health Check
TALOSCommunications
 
BCBS 239 - Data Vault hilft
BCBS 239 - Data Vault hilftBCBS 239 - Data Vault hilft
BCBS 239 - Data Vault hilft
Torsten Glunde
 
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. KurzfassungWirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
regiosuisse
 
ITIL-Maturität: Risiken und Nebenwirkungen
ITIL-Maturität: Risiken und NebenwirkungenITIL-Maturität: Risiken und Nebenwirkungen
ITIL-Maturität: Risiken und Nebenwirkungen
Digicomp Academy AG
 
LCR Portfoliooptimierung
LCR PortfoliooptimierungLCR Portfoliooptimierung
LCR Portfoliooptimierung
Peter Bichl
 
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick MittelstandDeloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
Deloitte Deutschland
 
Software Development 2014: Trends & Benchmarks in Agile, Requirements and Tes...
Software Development 2014: Trends & Benchmarks in Agile, Requirements and Tes...Software Development 2014: Trends & Benchmarks in Agile, Requirements and Tes...
Software Development 2014: Trends & Benchmarks in Agile, Requirements and Tes...
SwissQ Consulting AG
 
CFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
CFO Survey Frühjahr 2017 SektorauswertungCFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
CFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
Lea Postel
 
Erfolgs und Wirkungsmessung von Regionalentwicklungsprozesse
Erfolgs  und Wirkungsmessung von RegionalentwicklungsprozesseErfolgs  und Wirkungsmessung von Regionalentwicklungsprozesse
Erfolgs und Wirkungsmessung von Regionalentwicklungsprozesse
regiosuisse
 
Tuws08 Wl Folien
Tuws08 Wl FolienTuws08 Wl Folien
Tuws08 Wl Folienguest49e60a
 
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO BarometerVoice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Ayelt Komus
 
Vorschau: Die Inhalte der Studie zur Zukunft des gewerblichen Kreditprozesses
Vorschau: Die Inhalte der Studie zur Zukunft des gewerblichen KreditprozessesVorschau: Die Inhalte der Studie zur Zukunft des gewerblichen Kreditprozesses
Vorschau: Die Inhalte der Studie zur Zukunft des gewerblichen Kreditprozesses
PPI AG
 
Execution Studie 2015 - Summary - Umsetzung von strategien
Execution Studie 2015 -  Summary - Umsetzung von strategienExecution Studie 2015 -  Summary - Umsetzung von strategien
Execution Studie 2015 - Summary - Umsetzung von strategien
Markus Gahleitner
 
victor Quick Check Präsentation
victor Quick Check Präsentationvictor Quick Check Präsentation
victor Quick Check Präsentationemotion banking
 
Testing Trends und Benchmarks 2013 De
Testing Trends und Benchmarks 2013 DeTesting Trends und Benchmarks 2013 De
Testing Trends und Benchmarks 2013 De
SwissQ Consulting AG
 
Total-Rewards-Webinar_-_COVID-19_und_Compensation_Benefits_25.06_final_.pdf
Total-Rewards-Webinar_-_COVID-19_und_Compensation_Benefits_25.06_final_.pdfTotal-Rewards-Webinar_-_COVID-19_und_Compensation_Benefits_25.06_final_.pdf
Total-Rewards-Webinar_-_COVID-19_und_Compensation_Benefits_25.06_final_.pdf
huoYan2
 
CFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
CFO Survey Frühjahr 2017 MittelstandCFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
CFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
Lea Postel
 
Fit für Solvency II – wie man Datenqualität messbar macht
Fit für Solvency II – wie man Datenqualität messbar machtFit für Solvency II – wie man Datenqualität messbar macht
Fit für Solvency II – wie man Datenqualität messbar macht
PPI AG
 
Wertbeitrag eines Datenqualitätsmanagements zum Unternehmenserfolg
Wertbeitrag eines Datenqualitätsmanagements zum UnternehmenserfolgWertbeitrag eines Datenqualitätsmanagements zum Unternehmenserfolg
Wertbeitrag eines Datenqualitätsmanagements zum Unternehmenserfolg
Thomas Schäffer
 

Ähnlich wie Vorschau der PPI-Studie "Regulatorischer Stauatlas 2017" (20)

Compliance Organisation Health Check
Compliance Organisation Health CheckCompliance Organisation Health Check
Compliance Organisation Health Check
 
BCBS 239 - Data Vault hilft
BCBS 239 - Data Vault hilftBCBS 239 - Data Vault hilft
BCBS 239 - Data Vault hilft
 
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. KurzfassungWirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
 
ITIL-Maturität: Risiken und Nebenwirkungen
ITIL-Maturität: Risiken und NebenwirkungenITIL-Maturität: Risiken und Nebenwirkungen
ITIL-Maturität: Risiken und Nebenwirkungen
 
LCR Portfoliooptimierung
LCR PortfoliooptimierungLCR Portfoliooptimierung
LCR Portfoliooptimierung
 
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick MittelstandDeloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Ausblick Mittelstand
 
Software Development 2014: Trends & Benchmarks in Agile, Requirements and Tes...
Software Development 2014: Trends & Benchmarks in Agile, Requirements and Tes...Software Development 2014: Trends & Benchmarks in Agile, Requirements and Tes...
Software Development 2014: Trends & Benchmarks in Agile, Requirements and Tes...
 
CFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
CFO Survey Frühjahr 2017 SektorauswertungCFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
CFO Survey Frühjahr 2017 Sektorauswertung
 
Erfolgs und Wirkungsmessung von Regionalentwicklungsprozesse
Erfolgs  und Wirkungsmessung von RegionalentwicklungsprozesseErfolgs  und Wirkungsmessung von Regionalentwicklungsprozesse
Erfolgs und Wirkungsmessung von Regionalentwicklungsprozesse
 
Bankbaromter 2013
Bankbaromter 2013Bankbaromter 2013
Bankbaromter 2013
 
Tuws08 Wl Folien
Tuws08 Wl FolienTuws08 Wl Folien
Tuws08 Wl Folien
 
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO BarometerVoice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
Voice Erfahrungsaustausch CIO Barometer
 
Vorschau: Die Inhalte der Studie zur Zukunft des gewerblichen Kreditprozesses
Vorschau: Die Inhalte der Studie zur Zukunft des gewerblichen KreditprozessesVorschau: Die Inhalte der Studie zur Zukunft des gewerblichen Kreditprozesses
Vorschau: Die Inhalte der Studie zur Zukunft des gewerblichen Kreditprozesses
 
Execution Studie 2015 - Summary - Umsetzung von strategien
Execution Studie 2015 -  Summary - Umsetzung von strategienExecution Studie 2015 -  Summary - Umsetzung von strategien
Execution Studie 2015 - Summary - Umsetzung von strategien
 
victor Quick Check Präsentation
victor Quick Check Präsentationvictor Quick Check Präsentation
victor Quick Check Präsentation
 
Testing Trends und Benchmarks 2013 De
Testing Trends und Benchmarks 2013 DeTesting Trends und Benchmarks 2013 De
Testing Trends und Benchmarks 2013 De
 
Total-Rewards-Webinar_-_COVID-19_und_Compensation_Benefits_25.06_final_.pdf
Total-Rewards-Webinar_-_COVID-19_und_Compensation_Benefits_25.06_final_.pdfTotal-Rewards-Webinar_-_COVID-19_und_Compensation_Benefits_25.06_final_.pdf
Total-Rewards-Webinar_-_COVID-19_und_Compensation_Benefits_25.06_final_.pdf
 
CFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
CFO Survey Frühjahr 2017 MittelstandCFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
CFO Survey Frühjahr 2017 Mittelstand
 
Fit für Solvency II – wie man Datenqualität messbar macht
Fit für Solvency II – wie man Datenqualität messbar machtFit für Solvency II – wie man Datenqualität messbar macht
Fit für Solvency II – wie man Datenqualität messbar macht
 
Wertbeitrag eines Datenqualitätsmanagements zum Unternehmenserfolg
Wertbeitrag eines Datenqualitätsmanagements zum UnternehmenserfolgWertbeitrag eines Datenqualitätsmanagements zum Unternehmenserfolg
Wertbeitrag eines Datenqualitätsmanagements zum Unternehmenserfolg
 

Mehr von PPI AG

Leader sur le marché des paiements
Leader sur le marché des paiementsLeader sur le marché des paiements
Leader sur le marché des paiements
PPI AG
 
Market-Leading in Payments
Market-Leading in PaymentsMarket-Leading in Payments
Market-Leading in Payments
PPI AG
 
Marktführend im Zahlungsverkehr
Marktführend im ZahlungsverkehrMarktführend im Zahlungsverkehr
Marktführend im Zahlungsverkehr
PPI AG
 
L‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiementsL‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiements
PPI AG
 
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
PPI AG
 
Electronic identification - digital identities
Electronic identification - digital identitiesElectronic identification - digital identities
Electronic identification - digital identities
PPI AG
 
Elektronische Identifikation - Digitale Identitäten
Elektronische Identifikation - Digitale IdentitätenElektronische Identifikation - Digitale Identitäten
Elektronische Identifikation - Digitale Identitäten
PPI AG
 
L‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiementsL‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiements
PPI AG
 
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und ProdukteExzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
PPI AG
 
Aktuarielle Beratung: Test im aktuariellen Umfeld
Aktuarielle Beratung: Test im aktuariellen Umfeld Aktuarielle Beratung: Test im aktuariellen Umfeld
Aktuarielle Beratung: Test im aktuariellen Umfeld
PPI AG
 
Aktuarielle Beratung: Versicherungsmathematische Produktthemen
Aktuarielle Beratung: Versicherungsmathematische Produktthemen Aktuarielle Beratung: Versicherungsmathematische Produktthemen
Aktuarielle Beratung: Versicherungsmathematische Produktthemen
PPI AG
 
L‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiementsL‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiements
PPI AG
 
Seminarprogramm: Machine Learning in der Finanzwirtschaft
Seminarprogramm: Machine Learning in der FinanzwirtschaftSeminarprogramm: Machine Learning in der Finanzwirtschaft
Seminarprogramm: Machine Learning in der Finanzwirtschaft
PPI AG
 
360°-Diagnostik SREP-Anforderungen - Ist Ihr Institut fit für SREP?
360°-Diagnostik SREP-Anforderungen - Ist Ihr Institut fit für SREP?360°-Diagnostik SREP-Anforderungen - Ist Ihr Institut fit für SREP?
360°-Diagnostik SREP-Anforderungen - Ist Ihr Institut fit für SREP?
PPI AG
 
VAIT – Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die IT
VAIT – Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die ITVAIT – Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die IT
VAIT – Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die IT
PPI AG
 
L‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiementsL‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiements
PPI AG
 
Der SREP in der Praxis
Der SREP in der PraxisDer SREP in der Praxis
Der SREP in der Praxis
PPI AG
 
FinTech-Ökosystem: Digitales Networking – Innovation durch Kooperation
FinTech-Ökosystem: Digitales Networking – Innovation durch KooperationFinTech-Ökosystem: Digitales Networking – Innovation durch Kooperation
FinTech-Ökosystem: Digitales Networking – Innovation durch Kooperation
PPI AG
 
Compliance Management: Für ein effektives Compliance Management müssen alle M...
Compliance Management: Für ein effektives Compliance Management müssen alle M...Compliance Management: Für ein effektives Compliance Management müssen alle M...
Compliance Management: Für ein effektives Compliance Management müssen alle M...
PPI AG
 
Marktmanipulation und Insiderhande: MAR und MAD – Umfangreiche Überwachungsa...
Marktmanipulation und Insiderhande:  MAR und MAD – Umfangreiche Überwachungsa...Marktmanipulation und Insiderhande:  MAR und MAD – Umfangreiche Überwachungsa...
Marktmanipulation und Insiderhande: MAR und MAD – Umfangreiche Überwachungsa...
PPI AG
 

Mehr von PPI AG (20)

Leader sur le marché des paiements
Leader sur le marché des paiementsLeader sur le marché des paiements
Leader sur le marché des paiements
 
Market-Leading in Payments
Market-Leading in PaymentsMarket-Leading in Payments
Market-Leading in Payments
 
Marktführend im Zahlungsverkehr
Marktführend im ZahlungsverkehrMarktführend im Zahlungsverkehr
Marktführend im Zahlungsverkehr
 
L‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiementsL‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiements
 
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
 
Electronic identification - digital identities
Electronic identification - digital identitiesElectronic identification - digital identities
Electronic identification - digital identities
 
Elektronische Identifikation - Digitale Identitäten
Elektronische Identifikation - Digitale IdentitätenElektronische Identifikation - Digitale Identitäten
Elektronische Identifikation - Digitale Identitäten
 
L‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiementsL‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiements
 
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und ProdukteExzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
Exzellenz im Zahlungsverkehr Consulting und Produkte
 
Aktuarielle Beratung: Test im aktuariellen Umfeld
Aktuarielle Beratung: Test im aktuariellen Umfeld Aktuarielle Beratung: Test im aktuariellen Umfeld
Aktuarielle Beratung: Test im aktuariellen Umfeld
 
Aktuarielle Beratung: Versicherungsmathematische Produktthemen
Aktuarielle Beratung: Versicherungsmathematische Produktthemen Aktuarielle Beratung: Versicherungsmathematische Produktthemen
Aktuarielle Beratung: Versicherungsmathematische Produktthemen
 
L‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiementsL‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiements
 
Seminarprogramm: Machine Learning in der Finanzwirtschaft
Seminarprogramm: Machine Learning in der FinanzwirtschaftSeminarprogramm: Machine Learning in der Finanzwirtschaft
Seminarprogramm: Machine Learning in der Finanzwirtschaft
 
360°-Diagnostik SREP-Anforderungen - Ist Ihr Institut fit für SREP?
360°-Diagnostik SREP-Anforderungen - Ist Ihr Institut fit für SREP?360°-Diagnostik SREP-Anforderungen - Ist Ihr Institut fit für SREP?
360°-Diagnostik SREP-Anforderungen - Ist Ihr Institut fit für SREP?
 
VAIT – Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die IT
VAIT – Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die ITVAIT – Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die IT
VAIT – Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die IT
 
L‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiementsL‘excellence dans les paiements
L‘excellence dans les paiements
 
Der SREP in der Praxis
Der SREP in der PraxisDer SREP in der Praxis
Der SREP in der Praxis
 
FinTech-Ökosystem: Digitales Networking – Innovation durch Kooperation
FinTech-Ökosystem: Digitales Networking – Innovation durch KooperationFinTech-Ökosystem: Digitales Networking – Innovation durch Kooperation
FinTech-Ökosystem: Digitales Networking – Innovation durch Kooperation
 
Compliance Management: Für ein effektives Compliance Management müssen alle M...
Compliance Management: Für ein effektives Compliance Management müssen alle M...Compliance Management: Für ein effektives Compliance Management müssen alle M...
Compliance Management: Für ein effektives Compliance Management müssen alle M...
 
Marktmanipulation und Insiderhande: MAR und MAD – Umfangreiche Überwachungsa...
Marktmanipulation und Insiderhande:  MAR und MAD – Umfangreiche Überwachungsa...Marktmanipulation und Insiderhande:  MAR und MAD – Umfangreiche Überwachungsa...
Marktmanipulation und Insiderhande: MAR und MAD – Umfangreiche Überwachungsa...
 

Vorschau der PPI-Studie "Regulatorischer Stauatlas 2017"

  • 1. © PPI AGl Vorschau: Regulatorischer Stauatlas 2017 Stand, Ausblick und Herausforderungen zu den Regulierungsvorhaben in Kreditinstituten in Deutschland Juli 2017
  • 2. © PPI AGl Regulatorischer Stauatlas 2017  Ziel und Inhalt der Studie Seite 3  Top Facts Seite 4  Management Summary Seite 5  Ergebnisse der Befragung • Aktuelle Regulierungsvorhaben und Umsetzungsaufwand Seite 11 • Umsetzungskosten Seite 20 • Herausforderungen und Nutzen der Regulierungsvorhaben Seite 22 • Statistik und Untersuchungsdesign Seite 40 Regulatorischer Stauatlas - Juli 20172
  • 3. © PPI AGl Regulatorischer Stauatlas 2017 Ziel und Inhalt der Studie Die Studie „Regulatorischer Stauatlas 2017“ der PPI AG untersucht den aktuellen Stand sowie die Planung der Kreditinstitute in Deutschland zur Umsetzung der derzeit zentralen regulatorischen Anforderungen aus den Bereichen Risikomanagement, Compliance und Zahlungsverkehr. Die Ergebnisse stellen die damit verbundenen, aktuellen Herausforderungen und Umsetzungsaufwände der Finanzinstitute dar. Gleichzeitig zeigen sie Handlungsfelder und Entwicklungspotenziale auf, die sich für die Institute im Rahmen der Regulierungsagenda ergeben. Regulatorischer Stauatlas - Juli 20173
  • 4. © PPI AGl Aktuelle Regulierungsvorhaben und Umsetzungsaufwand Eine Verknüpfung von Dringlichkeit und Umsetzungsstand zeigt den Umsetzungsdruck vor allem bei AnaCredit, MiFID II, MiFIR und 2. FiMaNoG, BCBS 239 sowie der 5. MaRisk-Novelle Regulatorischer Stauatlas - Juli 20174 Frage 1: Wenn Sie einmal an die Dringlichkeit der Umsetzung der einzelnen Regulierungsvorgaben denken, wie intensiv beschäftigen Sie sich aktuell in Ihrem Unternehmen mit der Umsetzung der folgenden Regularien? Frage 2: Und zu wie viel Prozent sind diese regulatorischen Anforderungen in Ihrem Institut bereits umgesetzt? Basis: Alle Befragten, N = 50 (Verknüpfung der Fragen F1 und F2 [Dringlichkeit: Mittelwert aus F1 / durchschnittlicher Umsetzungsstand: F2]) 1 FRTB (Fundamental Review of the Tradingbook)  2 SREP (Supervisory Review and Evaluation Process)  3 Digitalisierung von Kreditprozessen (BCBS 239, MaRisk, BAIT)  4 Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)  5 EU-Geldtransferverordnung (VO EU 2015/847)  6 EU-Geldwäscherichtlinie (RL [EU] 2015/849)  7 European Market Infrastructure Regulation (EMIR II)  8 AnaCredit  9 MiFID II, MiFIR, Zweites Finanzmarktnovellierungsgesetz (2. FiMaNoG)  10 Risikodatenaggregation BCBS 239  11 5. MaRisk-Novelle / Bankaufsichtliche Anforderungen an die IT (BAIT)  12 EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)  13 EU-Richtlinie über die Sicherheit Netzwerk- und Informationssysteme (NIS)  14 ESA-Diskussionspapier zur Nutzung von Big Data durch Finanzinstitute  Umsetzungsstand gering hoch Dringlichkeitgeringhoch 13 1 3 2 4 5 6 7 9 11 10 14 12 8
  • 5. © PPI AGl Herausforderungen und Nutzen der Regulierungsvorhaben Mittelmäßige Aufstellung: Für die Bewältigung der regulatorischen Anforderungen geben sich die Institute im Durchschnitt die Note 3,0. Regulatorischer Stauatlas - Juli 20175 Frage 10: Wie gut sind Sie in Ihrem Institut alles in allem aufgestellt, um die Herausforderungen der regulatorischen Anforderungen zu bewältigen? Bitte geben Sie Ihre Bewertung anhand einer Schulnote ab. Basis: alle Befragten, N = 50 (Einfachnennung) 2% 26% 42% 26% 4% 1 = Sehr gut 2 = Gut 3 = Befriedigend 4 = Ausreichend 5 = Mangelhaft Durchschnittsnote: 3,0 MittelmäßigGut Schlecht
  • 6. © PPI AGl 10% 8% 62% 42% 32% 20% 54% 56% 8% 4% 4% … Sie einzelne Fristen der Umsetzung nicht einhalten können. … konkrete Umsetzungsmaßnahmen nicht richtig festgelegt werden. … die Kosten der Umsetzung höher werden als geplant. Sehr hoch Eher hoch Eher gering Sehr gering Herausforderungen und Nutzen der Regulierungsvorhaben Das größte Risiko sehen die Institute in der fristgerechten Einhaltung der Umsetzung der Regulierungsvorgaben. Regulatorischer Stauatlas - Juli 20176 Frage 9: Wie hoch schätzen Sie bei der Umsetzung der Regulierungsvorgaben das Risiko ein, dass… Basis: alle Befragten, N = 50 (skalierte Abfrage, sortiert nach Top-2: sehr hoch + eher hoch)
  • 7. © PPI AGl Regulatorischer Stauatlas 2017 Regulatorischer Stauatlas - Juli 20177 Informationen zur Studie Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der PPI AG. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischer Form. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Kontakt: PPI AG Moorfuhrtweg 13 22301 Hamburg Tel.: +49 40 227433 - 0 Fax: +49 40 227433 - 1333 E-Mail: info@ppi.de