SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
The	State	of DSpace
DSpace	6,	DSpace	7	und	die	Entwicklung
der	DSpace-Community
DSpace	6	und	7
DSpace 6 und 7
• Komplette überarbeitete Software-Architektur
• DSpace 6: Modernisierung des Backends
– Separation of concerns
– Service-Orientierte-Architektur
– Java Persistence API / Hibernate
• DSpace 7: Komplett Neue Oberfläche
– Dynamischere Oberfläche mittels Angular
– Kommunikation mit dem Backend komplett über REST
– Neue REST-API, die modernen Ansätzen folgt (HATEOAS, HAL, REST-
Contract, ALPS) unter Nutzung des Spring Frameworks
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 3
Kein komplett neues DSpace
• Erforderliche Modernisierung des Backends
• Komplett neue Oberfläche
Gründe:
• Konzentration auf die Pflege einer Oberflächen
• JSPUI und XMLUI basieren beide auf älteren Technologien
• Bessere Trennung von Layout und Code
• Eine neue REST-API, die den vollen
Funktionsumfang abdeckt
• Einfachere Einbindung externer
Entwickler und Designer
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 4
DSpace 6.0
• Am 24. Oktober 2016 erschienen
• Viel Entwicklung im Backend, daher sehr wichtige
Version für DSpace
• Verspätetes Release aufgrund des Umfangs
• Fertigstellung von 6.0 und Entwicklung von 6.1
parallel zur Entwicklung von DSpace 7
– Mehrfachbelastung für Tim Donohue,
DSpace Technical Lead bei DuraSpace
• DSpace 6.1 erschienen am 13. Juli 2017
• DSpace 6.2 erschienen am 08. September 2017
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 5
DSpace 7
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 6
=
Java	API
Storage	/	Backend
https://wiki.duraspace.org/display/DSPACE/DSpace+7+Working+Group
REST
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 7
https://wiki.duraspace.org/display/DSPACE/DSpace+7+UI+Mockups
DSpace 7 – Beteiligen Sie sich jetzt
• Zeitplan: voraussichtlich 2018, weitere Unterstützung
vorausgesetzt
• Technische Hilfe:
– Angular UI Developer
– REST-API (Java/Spring) Developer
– User Interface / User Experience Experts & Designers
• Nicht-technische Hilfe:
– DSpace 7 Outreach Working Group
https://wiki.duraspace.org/display/DSPACE/DSpace+7+UI+Outreach+Group
– Nutzungsszenarien, Test-Pläne, Kommunikation,
Anregungen zu UI/UX, Feedback zu UI-Mockups, …
– Wöchentliche virtuelle Treffen (Do. 17 Uhr -> wiki)
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 8
Fazit
• DSpace unterzieht sich einer starken
Modernisierung
• Neuausrichtung der Software-Architektur
• DSpace 6: wichtige Änderungen im Backend (fertig)
• DSpace 7: Neuentwicklung des Front-Ends (aktuell)
• Mehr Beteiligung der gesamten Community
benötigt
• Mehr Kapazität für die Koordination der
Community gewünscht
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 9
DSpace-Community
DuraSpace
• DuraSpace ist eine gemeinnützige US-Amerikanische
Stiftung
• Unterstützt verschiedene Open Source Projekte
(DSpace, Fedora, Vivo)
• Finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen
• Projekte sind von einander unabhängig
• Mitgliedsbeiträge werden Projekten zugeordnet
• Jedes Projekt hat ein Governance Model
• Finanziert Infrastruktur und Personal
– Stellt u.a. den DSpace Technical Lead Tim Donohue
– Würde gerne einen DSpace Project Manager einstellen
11Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017
DSpace Governance Model
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 12
Membership Level
• Mitgliedsgebühren richten sich (bislang) an Amerikanischen
Universitäten aus
– Bronze: 2.500$ pro Jahr
• 2 Bronze Mitglieder werden in die Leadership-Group gewählt
– Silber: 5.000$ pro Jahr
• 4 Bronze Mitglieder werden in die Leadership-Group gewählt
– Gold: 10.000$ pro Jahr
• Ein Sitz in der Leadership-Group
– Platin: ab 20.000$ pro Jahr
• Ein Sitz in der Leadership-Group
• Bemühungen von DuraSpace die internationale Community mehr
einzubinden: generelles Engagement und Entwicklung geeigneter
Mitgliedschaftsmodelle
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 13
Blick über den Tellerrand: EPrints
We’re very proud of EPrints’ open source commitment and the ecology of users,
developers and businesses that has co-developed with the software in the past
17 years.
The “Managed Availability” is a delay in releasing the source code that allows us
(EPrints Services, EPS) to keep a sufficient base of subscribing customers, to
stay in business, and continue developing the code in terms of bug fixes and
new features. It also ensures a way for proper governance of the code base.
We are committed to release version 3.4 as open source once EPS clients, our
only source of funding for the expensive business of core development and
maintenance, have had the opportunity to benefit from new developments.
http://www.eprints.org/uk/index.php/eprints-3-4/managed-availability/
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 14
Unterschiede EPrints – DSpace
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 15
• EPrints Services ist an einer Abteilung der Universität von
Southampton angesiedelt
• Koordination der DSpace-Community und –Entwicklung ist bei
einer gemeinnützigen Stiftung (DuraSpace) angesiedelt
• Kommerzielle Dienstleistungen zu DSpace gibt es von
verschiedenen Service Providern
• Registered DuraSpace Service Provider unterstützen DuraSpace
finanziell
• Einige DSpace Service Provider unterstützen auch anderweitig
(Quellcode, Mitarbeit in Working / Interest Groups, Organisation /
Sponsoring von Anwendertreffen, ...)
• Service Provider haben kein Stimmrecht in der Project
Governance (außer sie werden in Leadership / Steering Group
gewählt), Project Governance liegt in den Händen der Mitglieder
Deutsches DSpace Konsortium
• Repositorien haben für viele Institutionen strategische
Bedeutung => Entsprechende Bedeutung von DSpace
• Open-Source-Software ist offen und kann frei genutzt
werden, aber Software-Entwicklung kostet Geld
• Mögliche Ziele eines deutschen Konsortiums:
– Konsortiale Finanzierung einer DuraSpace-Mitgliedschaft
– Bündelung von Ressourcen
– Vertretung deutsche Interessen in der DSpace Project
Governance (Beispiel: Datenschutz)
– Jährlicher finanzieller Beitrag zur Entwicklung von DSpace
– Dauerhafte Sicherung der Weiterentwicklung
– Für Deutsche Institutionen angemessene Mitgliedsgebühren
durch konsortiale Finanzierung
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 16
Konkrete Schritte
• Die UB der Technischen Universität Berlin wird ein Konzept zur
Gründung eines solchen Konsortiums entwickeln
• Rücksprache / Koordination mit DuraSpace
• Jürgen Christof, Direktor der UB der TU Berlin, wird im Frühling
2018 Ihre Direktorinnen und Direktoren kontaktieren
• Gründung des Konsortiums angestrebt für den 107.
Bibliothekartag im Juni 2018 in Berlin
• Bitte gehen Sie jetzt zu Ihrer Direktorin / Ihrem Direktor
– Berichten Sie vom Anwenderteffen
– Berichten Sie von unseren Plänen
– Verdeutlichen Sie die Bedeutung eines deutschen
Konsortiums für die Weiterentwicklung von DSpace ist
Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 17
Vielen Dank.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
intranda GmbH
 
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Dennis Zielke
 
1. intranda Goobi Tag: Vom Tool zum Trend
1. intranda Goobi Tag: Vom Tool zum Trend1. intranda Goobi Tag: Vom Tool zum Trend
1. intranda Goobi Tag: Vom Tool zum Trend
intranda GmbH
 
DSpace und das Semantic Web
DSpace und das Semantic WebDSpace und das Semantic Web
DSpace und das Semantic Web
Pascal-Nicolas Becker
 
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Felix Lohmeier
 
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU BerlinDepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
Pascal-Nicolas Becker
 
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Felix Lohmeier
 
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...redsys
 
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
Felix Lohmeier
 
Gemeinsame Ziele im Forschungsdatenmanagement - IANUS und andere Akteure im Z...
Gemeinsame Ziele im Forschungsdatenmanagement - IANUS und andere Akteure im Z...Gemeinsame Ziele im Forschungsdatenmanagement - IANUS und andere Akteure im Z...
Gemeinsame Ziele im Forschungsdatenmanagement - IANUS und andere Akteure im Z...
IANUS - Forschungsdatenzentrum für Archäologie & Altertumswissenschaften
 
TextGrid 2.0 @ Bibliothekartag 2012
TextGrid 2.0 @ Bibliothekartag 2012TextGrid 2.0 @ Bibliothekartag 2012
TextGrid 2.0 @ Bibliothekartag 2012
Felix Lohmeier
 
digital.bewegungsarchive.de - das Digitalisierungsportal für die Archive von ...
digital.bewegungsarchive.de - das Digitalisierungsportal für die Archive von ...digital.bewegungsarchive.de - das Digitalisierungsportal für die Archive von ...
digital.bewegungsarchive.de - das Digitalisierungsportal für die Archive von ...
ag-digitalisierung
 

Was ist angesagt? (14)

3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
 
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
 
1. intranda Goobi Tag: Vom Tool zum Trend
1. intranda Goobi Tag: Vom Tool zum Trend1. intranda Goobi Tag: Vom Tool zum Trend
1. intranda Goobi Tag: Vom Tool zum Trend
 
DSpace und das Semantic Web
DSpace und das Semantic WebDSpace und das Semantic Web
DSpace und das Semantic Web
 
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
Campus Community / Institutionelle Virtuelle Forschungsumgebung. Eine Aufgabe...
 
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU BerlinDepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
 
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
 
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
 
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...
Integration von Normdaten in Bibliotheksanwendungen auf der Basis von Semanti...
 
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
 
Gemeinsame Ziele im Forschungsdatenmanagement - IANUS und andere Akteure im Z...
Gemeinsame Ziele im Forschungsdatenmanagement - IANUS und andere Akteure im Z...Gemeinsame Ziele im Forschungsdatenmanagement - IANUS und andere Akteure im Z...
Gemeinsame Ziele im Forschungsdatenmanagement - IANUS und andere Akteure im Z...
 
TextGrid 2.0 @ Bibliothekartag 2012
TextGrid 2.0 @ Bibliothekartag 2012TextGrid 2.0 @ Bibliothekartag 2012
TextGrid 2.0 @ Bibliothekartag 2012
 
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick "Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
 
digital.bewegungsarchive.de - das Digitalisierungsportal für die Archive von ...
digital.bewegungsarchive.de - das Digitalisierungsportal für die Archive von ...digital.bewegungsarchive.de - das Digitalisierungsportal für die Archive von ...
digital.bewegungsarchive.de - das Digitalisierungsportal für die Archive von ...
 

Ähnlich wie The State of DSpace

Zustand und Entwicklung von DSpace
Zustand und Entwicklung von DSpaceZustand und Entwicklung von DSpace
Zustand und Entwicklung von DSpace
Pascal-Nicolas Becker
 
Strategic Development - Future Plans for DSpace
Strategic Development - Future Plans for DSpaceStrategic Development - Future Plans for DSpace
Strategic Development - Future Plans for DSpace
Pascal-Nicolas Becker
 
Übersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
Übersetzungsproduktivität: Der nächste SchrittÜbersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
Übersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
SDL Language Technologies
 
DSpace as publication platform
DSpace as publication platformDSpace as publication platform
DSpace as publication platformredsys
 
digitalSTROM Developer Day 2011: Jump Start in die digitalSTROM-Server Entwic...
digitalSTROM Developer Day 2011: Jump Start in die digitalSTROM-Server Entwic...digitalSTROM Developer Day 2011: Jump Start in die digitalSTROM-Server Entwic...
digitalSTROM Developer Day 2011: Jump Start in die digitalSTROM-Server Entwic...
digitalSTROM.org
 
Die Strategische Bedeutung Von Open Source FüR Das 3 D Internet V2
Die Strategische Bedeutung Von Open Source FüR Das 3 D Internet V2Die Strategische Bedeutung Von Open Source FüR Das 3 D Internet V2
Die Strategische Bedeutung Von Open Source FüR Das 3 D Internet V2
Andreas Mertens
 
Linforge Fallstudie Share Architects - Austro Control Tower 10-2017
Linforge Fallstudie Share Architects - Austro Control Tower 10-2017Linforge Fallstudie Share Architects - Austro Control Tower 10-2017
Linforge Fallstudie Share Architects - Austro Control Tower 10-2017
Manfred Ostermann
 
DSpace 5 und Linked (Open) Data
DSpace 5 und Linked (Open) DataDSpace 5 und Linked (Open) Data
DSpace 5 und Linked (Open) Data
Pascal-Nicolas Becker
 
DevDay 2017: Ralf Knobloch - "Einfacher leben mit DevOps bei der MMS !!" - De...
DevDay 2017: Ralf Knobloch - "Einfacher leben mit DevOps bei der MMS !!" - De...DevDay 2017: Ralf Knobloch - "Einfacher leben mit DevOps bei der MMS !!" - De...
DevDay 2017: Ralf Knobloch - "Einfacher leben mit DevOps bei der MMS !!" - De...
DevDay Dresden
 
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
Pascal-Nicolas Becker
 
Webinar Joomla!, Drupal & TYPO3 im Vergleich - Eduvision
Webinar Joomla!, Drupal & TYPO3 im Vergleich - EduvisionWebinar Joomla!, Drupal & TYPO3 im Vergleich - Eduvision
Webinar Joomla!, Drupal & TYPO3 im Vergleich - Eduvision
Eduvision Ausbildungen
 
Koordination innerhalb großer APEX Projekte
Koordination innerhalb großer APEX ProjekteKoordination innerhalb großer APEX Projekte
Koordination innerhalb großer APEX Projekte
Oliver Lemm
 
SharePoint im WCMS-Einsatz - Möglichkeiten und Grenzen
SharePoint im WCMS-Einsatz - Möglichkeiten und GrenzenSharePoint im WCMS-Einsatz - Möglichkeiten und Grenzen
SharePoint im WCMS-Einsatz - Möglichkeiten und Grenzen
Michael Gisiger
 
SCAPE Skalierbare Langzeitarchivierung
SCAPE Skalierbare LangzeitarchivierungSCAPE Skalierbare Langzeitarchivierung
SCAPE Skalierbare Langzeitarchivierung
Sven Schlarb
 
Dnug 112014 modernization_openn_ntf_ersatzsession
Dnug 112014 modernization_openn_ntf_ersatzsessionDnug 112014 modernization_openn_ntf_ersatzsession
Dnug 112014 modernization_openn_ntf_ersatzsession
Oliver Busse
 
sones auf windows azure whitepaper (german)
sones auf windows azure whitepaper (german)sones auf windows azure whitepaper (german)
sones auf windows azure whitepaper (german)sones GmbH
 
Die Neuerungen in SDL WorldServer 10.4
Die Neuerungen in SDL WorldServer 10.4Die Neuerungen in SDL WorldServer 10.4
Die Neuerungen in SDL WorldServer 10.4
SDL Language Technologies
 
Social Software @ Sun
Social Software @ SunSocial Software @ Sun
Social Software @ Sun
Social Sotware at Work sosoft09
 
Agents of D.E.V.O.P.S
Agents of D.E.V.O.P.SAgents of D.E.V.O.P.S
Webtools studium
Webtools studiumWebtools studium
Webtools studium
Elsy Zollikofer
 

Ähnlich wie The State of DSpace (20)

Zustand und Entwicklung von DSpace
Zustand und Entwicklung von DSpaceZustand und Entwicklung von DSpace
Zustand und Entwicklung von DSpace
 
Strategic Development - Future Plans for DSpace
Strategic Development - Future Plans for DSpaceStrategic Development - Future Plans for DSpace
Strategic Development - Future Plans for DSpace
 
Übersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
Übersetzungsproduktivität: Der nächste SchrittÜbersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
Übersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
 
DSpace as publication platform
DSpace as publication platformDSpace as publication platform
DSpace as publication platform
 
digitalSTROM Developer Day 2011: Jump Start in die digitalSTROM-Server Entwic...
digitalSTROM Developer Day 2011: Jump Start in die digitalSTROM-Server Entwic...digitalSTROM Developer Day 2011: Jump Start in die digitalSTROM-Server Entwic...
digitalSTROM Developer Day 2011: Jump Start in die digitalSTROM-Server Entwic...
 
Die Strategische Bedeutung Von Open Source FüR Das 3 D Internet V2
Die Strategische Bedeutung Von Open Source FüR Das 3 D Internet V2Die Strategische Bedeutung Von Open Source FüR Das 3 D Internet V2
Die Strategische Bedeutung Von Open Source FüR Das 3 D Internet V2
 
Linforge Fallstudie Share Architects - Austro Control Tower 10-2017
Linforge Fallstudie Share Architects - Austro Control Tower 10-2017Linforge Fallstudie Share Architects - Austro Control Tower 10-2017
Linforge Fallstudie Share Architects - Austro Control Tower 10-2017
 
DSpace 5 und Linked (Open) Data
DSpace 5 und Linked (Open) DataDSpace 5 und Linked (Open) Data
DSpace 5 und Linked (Open) Data
 
DevDay 2017: Ralf Knobloch - "Einfacher leben mit DevOps bei der MMS !!" - De...
DevDay 2017: Ralf Knobloch - "Einfacher leben mit DevOps bei der MMS !!" - De...DevDay 2017: Ralf Knobloch - "Einfacher leben mit DevOps bei der MMS !!" - De...
DevDay 2017: Ralf Knobloch - "Einfacher leben mit DevOps bei der MMS !!" - De...
 
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
DSpace - Rolle, Aufgaben und Verhältnis der Open-Source-Community und ihrer S...
 
Webinar Joomla!, Drupal & TYPO3 im Vergleich - Eduvision
Webinar Joomla!, Drupal & TYPO3 im Vergleich - EduvisionWebinar Joomla!, Drupal & TYPO3 im Vergleich - Eduvision
Webinar Joomla!, Drupal & TYPO3 im Vergleich - Eduvision
 
Koordination innerhalb großer APEX Projekte
Koordination innerhalb großer APEX ProjekteKoordination innerhalb großer APEX Projekte
Koordination innerhalb großer APEX Projekte
 
SharePoint im WCMS-Einsatz - Möglichkeiten und Grenzen
SharePoint im WCMS-Einsatz - Möglichkeiten und GrenzenSharePoint im WCMS-Einsatz - Möglichkeiten und Grenzen
SharePoint im WCMS-Einsatz - Möglichkeiten und Grenzen
 
SCAPE Skalierbare Langzeitarchivierung
SCAPE Skalierbare LangzeitarchivierungSCAPE Skalierbare Langzeitarchivierung
SCAPE Skalierbare Langzeitarchivierung
 
Dnug 112014 modernization_openn_ntf_ersatzsession
Dnug 112014 modernization_openn_ntf_ersatzsessionDnug 112014 modernization_openn_ntf_ersatzsession
Dnug 112014 modernization_openn_ntf_ersatzsession
 
sones auf windows azure whitepaper (german)
sones auf windows azure whitepaper (german)sones auf windows azure whitepaper (german)
sones auf windows azure whitepaper (german)
 
Die Neuerungen in SDL WorldServer 10.4
Die Neuerungen in SDL WorldServer 10.4Die Neuerungen in SDL WorldServer 10.4
Die Neuerungen in SDL WorldServer 10.4
 
Social Software @ Sun
Social Software @ SunSocial Software @ Sun
Social Software @ Sun
 
Agents of D.E.V.O.P.S
Agents of D.E.V.O.P.SAgents of D.E.V.O.P.S
Agents of D.E.V.O.P.S
 
Webtools studium
Webtools studiumWebtools studium
Webtools studium
 

Mehr von Pascal-Nicolas Becker

Integration der gemeinsamen Normdatei in DSpace auf Basis von lobid
Integration der gemeinsamen Normdatei in DSpace auf Basis von lobidIntegration der gemeinsamen Normdatei in DSpace auf Basis von lobid
Integration der gemeinsamen Normdatei in DSpace auf Basis von lobid
Pascal-Nicolas Becker
 
Stewarding national user groups to strengthen international Open Source Softw...
Stewarding national user groups to strengthen international Open Source Softw...Stewarding national user groups to strengthen international Open Source Softw...
Stewarding national user groups to strengthen international Open Source Softw...
Pascal-Nicolas Becker
 
OR2019 - The revenge of the repository rodeo - DSpace
OR2019 - The revenge of the repository rodeo - DSpaceOR2019 - The revenge of the repository rodeo - DSpace
OR2019 - The revenge of the repository rodeo - DSpace
Pascal-Nicolas Becker
 
Workshop Docker for DSpace
Workshop Docker for DSpaceWorkshop Docker for DSpace
Workshop Docker for DSpace
Pascal-Nicolas Becker
 
Illuminating DSpace's Linked Data Support
Illuminating DSpace's Linked Data SupportIlluminating DSpace's Linked Data Support
Illuminating DSpace's Linked Data Support
Pascal-Nicolas Becker
 
Basic aspects of Open Access
Basic aspects of Open AccessBasic aspects of Open Access
Basic aspects of Open Access
Pascal-Nicolas Becker
 
SWIB14 Weaving repository contents into the Semantic Web
SWIB14 Weaving repository contents into the Semantic WebSWIB14 Weaving repository contents into the Semantic Web
SWIB14 Weaving repository contents into the Semantic Web
Pascal-Nicolas Becker
 
Open Science Days 2014 - Becker - Repositories and Linked Data
Open Science Days 2014 - Becker - Repositories and Linked DataOpen Science Days 2014 - Becker - Repositories and Linked Data
Open Science Days 2014 - Becker - Repositories and Linked Data
Pascal-Nicolas Becker
 

Mehr von Pascal-Nicolas Becker (8)

Integration der gemeinsamen Normdatei in DSpace auf Basis von lobid
Integration der gemeinsamen Normdatei in DSpace auf Basis von lobidIntegration der gemeinsamen Normdatei in DSpace auf Basis von lobid
Integration der gemeinsamen Normdatei in DSpace auf Basis von lobid
 
Stewarding national user groups to strengthen international Open Source Softw...
Stewarding national user groups to strengthen international Open Source Softw...Stewarding national user groups to strengthen international Open Source Softw...
Stewarding national user groups to strengthen international Open Source Softw...
 
OR2019 - The revenge of the repository rodeo - DSpace
OR2019 - The revenge of the repository rodeo - DSpaceOR2019 - The revenge of the repository rodeo - DSpace
OR2019 - The revenge of the repository rodeo - DSpace
 
Workshop Docker for DSpace
Workshop Docker for DSpaceWorkshop Docker for DSpace
Workshop Docker for DSpace
 
Illuminating DSpace's Linked Data Support
Illuminating DSpace's Linked Data SupportIlluminating DSpace's Linked Data Support
Illuminating DSpace's Linked Data Support
 
Basic aspects of Open Access
Basic aspects of Open AccessBasic aspects of Open Access
Basic aspects of Open Access
 
SWIB14 Weaving repository contents into the Semantic Web
SWIB14 Weaving repository contents into the Semantic WebSWIB14 Weaving repository contents into the Semantic Web
SWIB14 Weaving repository contents into the Semantic Web
 
Open Science Days 2014 - Becker - Repositories and Linked Data
Open Science Days 2014 - Becker - Repositories and Linked DataOpen Science Days 2014 - Becker - Repositories and Linked Data
Open Science Days 2014 - Becker - Repositories and Linked Data
 

The State of DSpace

  • 3. DSpace 6 und 7 • Komplette überarbeitete Software-Architektur • DSpace 6: Modernisierung des Backends – Separation of concerns – Service-Orientierte-Architektur – Java Persistence API / Hibernate • DSpace 7: Komplett Neue Oberfläche – Dynamischere Oberfläche mittels Angular – Kommunikation mit dem Backend komplett über REST – Neue REST-API, die modernen Ansätzen folgt (HATEOAS, HAL, REST- Contract, ALPS) unter Nutzung des Spring Frameworks Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 3
  • 4. Kein komplett neues DSpace • Erforderliche Modernisierung des Backends • Komplett neue Oberfläche Gründe: • Konzentration auf die Pflege einer Oberflächen • JSPUI und XMLUI basieren beide auf älteren Technologien • Bessere Trennung von Layout und Code • Eine neue REST-API, die den vollen Funktionsumfang abdeckt • Einfachere Einbindung externer Entwickler und Designer Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 4
  • 5. DSpace 6.0 • Am 24. Oktober 2016 erschienen • Viel Entwicklung im Backend, daher sehr wichtige Version für DSpace • Verspätetes Release aufgrund des Umfangs • Fertigstellung von 6.0 und Entwicklung von 6.1 parallel zur Entwicklung von DSpace 7 – Mehrfachbelastung für Tim Donohue, DSpace Technical Lead bei DuraSpace • DSpace 6.1 erschienen am 13. Juli 2017 • DSpace 6.2 erschienen am 08. September 2017 Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 5
  • 6. DSpace 7 Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 6 = Java API Storage / Backend https://wiki.duraspace.org/display/DSPACE/DSpace+7+Working+Group REST
  • 7. Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 7 https://wiki.duraspace.org/display/DSPACE/DSpace+7+UI+Mockups
  • 8. DSpace 7 – Beteiligen Sie sich jetzt • Zeitplan: voraussichtlich 2018, weitere Unterstützung vorausgesetzt • Technische Hilfe: – Angular UI Developer – REST-API (Java/Spring) Developer – User Interface / User Experience Experts & Designers • Nicht-technische Hilfe: – DSpace 7 Outreach Working Group https://wiki.duraspace.org/display/DSPACE/DSpace+7+UI+Outreach+Group – Nutzungsszenarien, Test-Pläne, Kommunikation, Anregungen zu UI/UX, Feedback zu UI-Mockups, … – Wöchentliche virtuelle Treffen (Do. 17 Uhr -> wiki) Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 8
  • 9. Fazit • DSpace unterzieht sich einer starken Modernisierung • Neuausrichtung der Software-Architektur • DSpace 6: wichtige Änderungen im Backend (fertig) • DSpace 7: Neuentwicklung des Front-Ends (aktuell) • Mehr Beteiligung der gesamten Community benötigt • Mehr Kapazität für die Koordination der Community gewünscht Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 9
  • 11. DuraSpace • DuraSpace ist eine gemeinnützige US-Amerikanische Stiftung • Unterstützt verschiedene Open Source Projekte (DSpace, Fedora, Vivo) • Finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen • Projekte sind von einander unabhängig • Mitgliedsbeiträge werden Projekten zugeordnet • Jedes Projekt hat ein Governance Model • Finanziert Infrastruktur und Personal – Stellt u.a. den DSpace Technical Lead Tim Donohue – Würde gerne einen DSpace Project Manager einstellen 11Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017
  • 12. DSpace Governance Model Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 12
  • 13. Membership Level • Mitgliedsgebühren richten sich (bislang) an Amerikanischen Universitäten aus – Bronze: 2.500$ pro Jahr • 2 Bronze Mitglieder werden in die Leadership-Group gewählt – Silber: 5.000$ pro Jahr • 4 Bronze Mitglieder werden in die Leadership-Group gewählt – Gold: 10.000$ pro Jahr • Ein Sitz in der Leadership-Group – Platin: ab 20.000$ pro Jahr • Ein Sitz in der Leadership-Group • Bemühungen von DuraSpace die internationale Community mehr einzubinden: generelles Engagement und Entwicklung geeigneter Mitgliedschaftsmodelle Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 13
  • 14. Blick über den Tellerrand: EPrints We’re very proud of EPrints’ open source commitment and the ecology of users, developers and businesses that has co-developed with the software in the past 17 years. The “Managed Availability” is a delay in releasing the source code that allows us (EPrints Services, EPS) to keep a sufficient base of subscribing customers, to stay in business, and continue developing the code in terms of bug fixes and new features. It also ensures a way for proper governance of the code base. We are committed to release version 3.4 as open source once EPS clients, our only source of funding for the expensive business of core development and maintenance, have had the opportunity to benefit from new developments. http://www.eprints.org/uk/index.php/eprints-3-4/managed-availability/ Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 14
  • 15. Unterschiede EPrints – DSpace Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 15 • EPrints Services ist an einer Abteilung der Universität von Southampton angesiedelt • Koordination der DSpace-Community und –Entwicklung ist bei einer gemeinnützigen Stiftung (DuraSpace) angesiedelt • Kommerzielle Dienstleistungen zu DSpace gibt es von verschiedenen Service Providern • Registered DuraSpace Service Provider unterstützen DuraSpace finanziell • Einige DSpace Service Provider unterstützen auch anderweitig (Quellcode, Mitarbeit in Working / Interest Groups, Organisation / Sponsoring von Anwendertreffen, ...) • Service Provider haben kein Stimmrecht in der Project Governance (außer sie werden in Leadership / Steering Group gewählt), Project Governance liegt in den Händen der Mitglieder
  • 16. Deutsches DSpace Konsortium • Repositorien haben für viele Institutionen strategische Bedeutung => Entsprechende Bedeutung von DSpace • Open-Source-Software ist offen und kann frei genutzt werden, aber Software-Entwicklung kostet Geld • Mögliche Ziele eines deutschen Konsortiums: – Konsortiale Finanzierung einer DuraSpace-Mitgliedschaft – Bündelung von Ressourcen – Vertretung deutsche Interessen in der DSpace Project Governance (Beispiel: Datenschutz) – Jährlicher finanzieller Beitrag zur Entwicklung von DSpace – Dauerhafte Sicherung der Weiterentwicklung – Für Deutsche Institutionen angemessene Mitgliedsgebühren durch konsortiale Finanzierung Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 16
  • 17. Konkrete Schritte • Die UB der Technischen Universität Berlin wird ein Konzept zur Gründung eines solchen Konsortiums entwickeln • Rücksprache / Koordination mit DuraSpace • Jürgen Christof, Direktor der UB der TU Berlin, wird im Frühling 2018 Ihre Direktorinnen und Direktoren kontaktieren • Gründung des Konsortiums angestrebt für den 107. Bibliothekartag im Juni 2018 in Berlin • Bitte gehen Sie jetzt zu Ihrer Direktorin / Ihrem Direktor – Berichten Sie vom Anwenderteffen – Berichten Sie von unseren Plänen – Verdeutlichen Sie die Bedeutung eines deutschen Konsortiums für die Weiterentwicklung von DSpace ist Stuttgart | 21.09.17DSpace Anwendertreffen 2017 17