SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Medienentwicklung
Master of Arts
Studieninformation
Der Master-Studiengang
Medienentwicklung
Das Studium. Worum geht es?
Während des viersemestrigen Masterstudiums Medienent-
wicklung begleiten die Studierenden den Medienwandel durch
Forschung, konzeptionelle Arbeit und Beratung. Gearbeitet
wird in offenen Lehrformen, Klein- und Projektgruppen. An-
hand kontinuierlicher Medienbeobachtung identifizieren die
Studierenden zukunftsweisende Medienthemen. Die Studienin-
halte zielen auf das eigenständige Bearbeiten von Kommuni-
kations- und Beratungsaufgaben im Medienumfeld. Durch das
beispielhafte Analysieren von Abläufen in Redaktionen er-
kennen die Studierenden Innovations- und Optimierungspoten-
ziale. Der Studiengang befähigt auch zum marktgerechten
Konzipieren neuer Formate und der Beratung und Unterstüt-
zung von Medienorganisationen bei den Herausforderungen
eines rapiden Medienwandels.
Praxisfeld. Was kann ich nach dem Studium tun?
Der Master-Studiengang Medienentwicklung bildet Re-
dakteure, Kommunikationsmanager und Berater aus. Die
Absolventen arbeiten in:
•	Agenturen
•	Kommunikationsabteilungen
•	 Verlagen, Rundfunkanstalten und -unternehmen
Module. Wie ist das Studium aufgebaut?
Die erforderlichen Qualifikationen und Kompetenzen vermit-
teln die Module des Master-Studiengangs Medienentwick-
lung. Der Studiengang ist projektorientiert aufgebaut, in den
einzelnen Semestern stehen Forschungs-, Konzeptions- oder
Beratungsprojekte im Vordergrund. Das erste Studienjahr
bietet einen Mix aus Veranstaltungen mit theoretischem
Schwerpunkt und angeleiteter Forschungs- und Entwicklungs-
tätigkeit in einer Werkstattumgebung. Das zweite Studienjahr
ist mit einem Praxis-Semester auf die berufspraktische Arbeit
fokussiert. In Kooperation mit einem Verlag, einer Agentur
oder einer Kommunikationsabteilung wird an einem Projekt
gearbeitet oder ein eigenes Forschungs- und Entwicklungs-
konzept im fachbereichseigenen Institut für Kommunikation
und Medien (ikum) erstellt. Studierende widmen sich zudem
ihrem Masterprojekt.
MedienentwicklungMasterofArts
	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•		•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•		•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•		•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•		•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•		•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	•	
CP:DieGrößederModulblöckeentsprichtdemdurchschnittlichenStudien-undLernaufwand,fürbestandeneModulewerdenCreditPoints(CP)verliehen–inderRegel60CPproJahr.
.
.
.
.
.
Masterprojektund
Begleitseminar
30CP
10.Semester7.Semester8.Semester9.Semester
MasterofArts.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Praktikum/Projekt
inForschungund
Entwicklung
(ggf.imAusland)
30CP
ZulassungsvoraussetzungenPerspektiven
Medienentwicklung		
DerMasterabschluss
•	qualifiziertfürdieLaufbahnimHöherenDienst,
•	befähigtzurPromotion,
•	qualifiziertu.a.fürfolgendeberuflichePositionen:
	Fach-undFührungsaufgabeninWirtschaft,Medien,
Non-Profit-OrganisationenundöffentlicherVerwal-
tung.
BeispielhafteTätigkeiten:
	-Agenturen
	-Kommunikationsabteilungen,
	-Verlage,
	-Rundfunkanstaltenund–unternehmen
	-Selbstständigkeit
•	EinqualifizierterBachelor-oderDiplomabschluss
vonmindestens180Leistungspunktensowiedie
Eignung,dieineinembesonderenVerfahrenfestge-
stelltwird.
	ImEignungsverfahrenwerdennebenderEinschlä-
gigkeitundderGesamtnotedesVorstudiumsauch
verschiedenebeiderBewerbungeinzureichende
Unterlagenbewertet,dieunteranderemPraxiser-
fahrungenbelegen.
	
Modul1:
Werkstatt/Labor
17,5CP
Modul2:
Medienforschung
5CP
Modul5:
Werkstatt/Labor
17,5CP
Modul4:
WahlpflichtIundII
insgesamt10CP
Farblegende:	Standardmodule 	  Abschlussarbeiten 	  Praxisphase 	  Wahlpflicht,Vertiefungen 	  überfachlicheQualifizierung
Modul6:
Medienent-
wicklungund
Konzeption
5CP
Modul3:
ThemenentwicklungIundII
insgesamt5CP
Akkreditierung. Wie wird die Qualität nachgewiesen?
Der Studiengang Medienentwicklung (M.A.) ist akkreditiert
durch die Agentur AQUAS. Ihm wurde das Gütesiegel des
Akkreditierungrates verliehen.
Vorbildung. Was wird vorausgesetzt?
Voraussetzung für den Master-Studiengang ist ein Bache-
lor- oder Diplomabschluss von mindestens 180 Leistungs-
punkten. Im Eignungsverfahren werden die Einschlägigkeit
des Studiums, praktische Vorerfahrungen und Leistungen
sowie die fachspezifische Eignung berücksichtigt.
Bewerbung. Wie komme ich an die h_da?
Studienbeginn ist jeweils das Wintersemester. Alle Informa-
tionen zum Bewerbungsverfahren gibt es im Internet unter:
www.h-da.de/bewerbung.
Beratung. Wo erhalte ich mehr Antworten?
Erste Anlaufstelle für die meisten Fragen zum Studium ist
das Student Service Center, kurz SSC. Neben der allgemei-
nen Studienberatung und Auskunft zu den Details des Be-
werbungsverfahrens gibt es hier auch Beratung zur Organi-
sation oder Finanzierung des Studiums.
Weitere Informationen zum Studiengang Medienentwick-
lung/Master und Kontaktdaten zu Ansprechpartnern unter:
www.journalismus.h-da.de/me.
Für die Themen BAföG oder Studentisches Wohnen ist das
Studentenwerk Darmstadt zuständig. Mehr dazu unter: www.
studentenwerkdarmstadt.de.
Sollten Sie planen, während ihres Studiums einige Zeit im
Ausland zu verbringen, wenden sie sich bitte an die Abteilung
Internationalisierung: www.h-da.de/international.
Hochschule Darmstadt. Was kann ich erwarten?
Wer eine praxisnahe, wissenschaftlich fundierte Hoch-
schulbildung und einen erfolgreichen Berufseinstieg
anstrebt, sollte an der Hochschule Darmstadt (h_da)
studieren. Denn laut „Wirtschaftswoche“ belegt die h_da
einen Spitzenplatz im Ansehen deutscher Personalchefs.
Die Hochschule Darmstadt ist bekannt für:
•	 effektive Studienorganisation
•	 kurze Studienzeiten
•	 in das Studium integrierte Praxisphasen in kooperie-
renden Unternehmen
•	 optimale Vorbereitung auf den Berufseinstieg
„Wandel und sein Managen wird unser zentrales Thema
werden.“
Christian Lindner, Chefredakteur Rhein-Zeitung, Koblenz
„Es ist ja zu erwarten, dass Smartphone, Twitter, Tablet-PC
und soziale Netzwerke nicht die letzten neuen Vertriebs-
kanäle sein werden.“
Dr. Alexander Mäder, Ressortleiter Stuttgarter Zeitung
Rheinstraße
Havelstraße
Spreestraße
BerlinerAllee
Holzhofallee
Hindenburgstraße
Hügelstraße
LuisenplatzKasinostraße
Feldbergstraße
Wilhelminenstraße
Saalbaustraße
Heinrichstraße
Adelungstraße
Hauptbahnhof
Birkenweg
Haardtring
HeidelbergerStraße(B3)
Staatstheater
Schloss
Landgraf-Georg-Straße
Schnittspahnstr.
Olbrichweg
DieburgerStraße
Rhönring
Heinheim
erStraße
Herrngarten
FrankfurterStraße(B3)
Schloßgartenstr.
Magdalenenstraße
Pallaswiesenstraße
Bismarckstraße
Neckarstr.
Mathildenhöhe
Alexanderstraße
(B26)
ErbacherStr.
Eugen-Bracht-Weg
Autobahnzubringer(B26/A672)
Teichhausstraße
Nieder-Ramstädter-Str.
Nieder-Ramstädter-Str.
(B449)
Jahnstraße
Hölderlinweg
Steinbergweg
RoßdörferStr.
Petersenstraße
B26
Fichtestraße
AlterDarmstädter
Friedhof
nachDieburg,15km
nachDieburg,18km
Schöfferstraße
D17
D16D15
D14
B10
C10
C11
S4/11
C12
C16/C15/C14
D10
D12
D11
B13
B14
B11
A14
A11
A10
A13
A12
C13
E11
E23
E21
E20
E24
E30
E40
E31
E50
E41
Gästehaus
E10
B12
D13
D20
DarmstadtCampusDieburg
HerausgeberHochschuleDarmstadtHaardtring100D-64295DarmstadtStandDezember2012
Schöfferstraße3,GebäudeC10
D-64295Darmstadt
Tel+49.6151.16-7979
info@h-da.de
www.h-da.de/ssc
www.h-da.de/studium	
StudiengangMedienentwicklung
Max-Planck-Straße2
GebäudeF01,Raum214
D-64807Dieburg
Tel+49.6151.16-9420
journalismus@h-da.de
me.h-da.de
SSC
F01
SSC
C10
Media
F01

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

L'universo dietro alle App
L'universo dietro alle AppL'universo dietro alle App
L'universo dietro alle App
Matteo Collina
 
Ignite seoul 5회 1 0 차세환 저글링
Ignite seoul 5회 1 0 차세환 저글링Ignite seoul 5회 1 0 차세환 저글링
Ignite seoul 5회 1 0 차세환 저글링
Jinho Jung
 
Geolocalización para Camping y Caravaning
Geolocalización para Camping y CaravaningGeolocalización para Camping y Caravaning
Geolocalización para Camping y Caravaning
Confederación Española de Camping y Caravaning
 
Retos oportunidades destinos_rurales_herramientas2.0_alicia_pérez_debón-maste...
Retos oportunidades destinos_rurales_herramientas2.0_alicia_pérez_debón-maste...Retos oportunidades destinos_rurales_herramientas2.0_alicia_pérez_debón-maste...
Retos oportunidades destinos_rurales_herramientas2.0_alicia_pérez_debón-maste...
ALICIA PÉREZ DEBÓN
 
2013 territorio, sustentabilidad y soberanía alimentaria
2013 territorio, sustentabilidad y soberanía alimentaria2013 territorio, sustentabilidad y soberanía alimentaria
2013 territorio, sustentabilidad y soberanía alimentaria
Joaquín Luis Navarro
 
4SCQ7M1 Last session
4SCQ7M1 Last session4SCQ7M1 Last session
4SCQ7M1 Last session
Riza Nurman
 
Resume of Test Engineer(Swapnil Rao)
Resume of Test Engineer(Swapnil Rao)Resume of Test Engineer(Swapnil Rao)
Resume of Test Engineer(Swapnil Rao)
Swapnil Rao
 
Yaşadığım Gibi
Yaşadığım GibiYaşadığım Gibi
Yaşadığım Gibi
kaosakatki
 
Actividades semana 5 6
Actividades semana 5 6Actividades semana 5 6
Actividades semana 5 6
Julieth Acevedo
 
Renacimiento 130516012909-phpapp01
Renacimiento 130516012909-phpapp01Renacimiento 130516012909-phpapp01
Renacimiento 130516012909-phpapp01
nacho6693
 
Bridging physical and digital
Bridging physical and digitalBridging physical and digital
Bridging physical and digital
Shelley Mannion
 
Material Didactico Religiones Hispania
Material Didactico Religiones HispaniaMaterial Didactico Religiones Hispania
Material Didactico Religiones Hispania
karlitros82
 
Spotlight on Analytical Applications e-Zine – Volume 14
Spotlight on Analytical Applications e-Zine – Volume 14Spotlight on Analytical Applications e-Zine – Volume 14
Spotlight on Analytical Applications e-Zine – Volume 14
PerkinElmer, Inc.
 
How to Customize Your Paypal Header to Boost Your Credibility - A Step by Ste...
How to Customize Your Paypal Header to Boost Your Credibility - A Step by Ste...How to Customize Your Paypal Header to Boost Your Credibility - A Step by Ste...
How to Customize Your Paypal Header to Boost Your Credibility - A Step by Ste...
Jing Agustin
 
Makalah otn
Makalah otnMakalah otn
Makalah otn
dinaka_
 
Energy democracy - Supporting Community Innovation - web
Energy democracy  - Supporting Community Innovation - webEnergy democracy  - Supporting Community Innovation - web
Energy democracy - Supporting Community Innovation - web
dchin
 
Examen DU - 2014
Examen DU - 2014 Examen DU - 2014
Examen DU - 2014
odeckmyn
 
Sujets examen DU - 2015
Sujets examen DU - 2015Sujets examen DU - 2015
Sujets examen DU - 2015
odeckmyn
 
20101220-ekoplan
20101220-ekoplan20101220-ekoplan
20101220-ekoplan
dooConsult
 

Andere mochten auch (20)

Anexos tacna 4
Anexos tacna 4Anexos tacna 4
Anexos tacna 4
 
L'universo dietro alle App
L'universo dietro alle AppL'universo dietro alle App
L'universo dietro alle App
 
Ignite seoul 5회 1 0 차세환 저글링
Ignite seoul 5회 1 0 차세환 저글링Ignite seoul 5회 1 0 차세환 저글링
Ignite seoul 5회 1 0 차세환 저글링
 
Geolocalización para Camping y Caravaning
Geolocalización para Camping y CaravaningGeolocalización para Camping y Caravaning
Geolocalización para Camping y Caravaning
 
Retos oportunidades destinos_rurales_herramientas2.0_alicia_pérez_debón-maste...
Retos oportunidades destinos_rurales_herramientas2.0_alicia_pérez_debón-maste...Retos oportunidades destinos_rurales_herramientas2.0_alicia_pérez_debón-maste...
Retos oportunidades destinos_rurales_herramientas2.0_alicia_pérez_debón-maste...
 
2013 territorio, sustentabilidad y soberanía alimentaria
2013 territorio, sustentabilidad y soberanía alimentaria2013 territorio, sustentabilidad y soberanía alimentaria
2013 territorio, sustentabilidad y soberanía alimentaria
 
4SCQ7M1 Last session
4SCQ7M1 Last session4SCQ7M1 Last session
4SCQ7M1 Last session
 
Resume of Test Engineer(Swapnil Rao)
Resume of Test Engineer(Swapnil Rao)Resume of Test Engineer(Swapnil Rao)
Resume of Test Engineer(Swapnil Rao)
 
Yaşadığım Gibi
Yaşadığım GibiYaşadığım Gibi
Yaşadığım Gibi
 
Actividades semana 5 6
Actividades semana 5 6Actividades semana 5 6
Actividades semana 5 6
 
Renacimiento 130516012909-phpapp01
Renacimiento 130516012909-phpapp01Renacimiento 130516012909-phpapp01
Renacimiento 130516012909-phpapp01
 
Bridging physical and digital
Bridging physical and digitalBridging physical and digital
Bridging physical and digital
 
Material Didactico Religiones Hispania
Material Didactico Religiones HispaniaMaterial Didactico Religiones Hispania
Material Didactico Religiones Hispania
 
Spotlight on Analytical Applications e-Zine – Volume 14
Spotlight on Analytical Applications e-Zine – Volume 14Spotlight on Analytical Applications e-Zine – Volume 14
Spotlight on Analytical Applications e-Zine – Volume 14
 
How to Customize Your Paypal Header to Boost Your Credibility - A Step by Ste...
How to Customize Your Paypal Header to Boost Your Credibility - A Step by Ste...How to Customize Your Paypal Header to Boost Your Credibility - A Step by Ste...
How to Customize Your Paypal Header to Boost Your Credibility - A Step by Ste...
 
Makalah otn
Makalah otnMakalah otn
Makalah otn
 
Energy democracy - Supporting Community Innovation - web
Energy democracy  - Supporting Community Innovation - webEnergy democracy  - Supporting Community Innovation - web
Energy democracy - Supporting Community Innovation - web
 
Examen DU - 2014
Examen DU - 2014 Examen DU - 2014
Examen DU - 2014
 
Sujets examen DU - 2015
Sujets examen DU - 2015Sujets examen DU - 2015
Sujets examen DU - 2015
 
20101220-ekoplan
20101220-ekoplan20101220-ekoplan
20101220-ekoplan
 

Ähnlich wie Studieninformation Medienentwicklung

Berufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler Kommunikation
Berufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler KommunikationBerufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler Kommunikation
Berufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler Kommunikation
DAPR Deutsche Akademie für Public Relations
 
Mba in der schweiz
Mba in der schweizMba in der schweiz
Mba in der schweiz
RiahanLopez
 
Info-Tag PR-Fernstudium bei PR PLUS
Info-Tag PR-Fernstudium bei PR PLUSInfo-Tag PR-Fernstudium bei PR PLUS
Info-Tag PR-Fernstudium bei PR PLUS
PR PLUS GmbH
 
Private universitäten schweiz
Private universitäten schweizPrivate universitäten schweiz
Private universitäten schweiz
rashed09
 
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenBWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
Hochschule_Schaffhausen
 
Studieninformation Master Leadership in the Creative Industries
Studieninformation Master Leadership in the Creative IndustriesStudieninformation Master Leadership in the Creative Industries
Studieninformation Master Leadership in the Creative Industries
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
Studieninformation Motion Pictures
Studieninformation Motion PicturesStudieninformation Motion Pictures
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss SeeburgBWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
Privatuniversität Schloss Seeburg
 
Broschüre CAS Digital Marketing ZHAW
Broschüre CAS Digital Marketing ZHAWBroschüre CAS Digital Marketing ZHAW
Broschüre CAS Digital Marketing ZHAW
Dr. Michael Klaas
 
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
#30u30 by PR Report
 
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehenMaster Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Hochschule_Schaffhausen
 
Private universitäten in der schweiz
Private universitäten in der schweizPrivate universitäten in der schweiz
Private universitäten in der schweiz
Kripannita
 
Private universitäten in der schweiz
Private universitäten in der schweizPrivate universitäten in der schweiz
Private universitäten in der schweiz
Kripannita
 
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Ramona Gloor
 
180 Degrees Consulting Munich
180 Degrees Consulting Munich180 Degrees Consulting Munich
180 Degrees Consulting Munich
Yuki Asano
 
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für FührungspersonenMaster BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Hochschule_Schaffhausen
 
Studienberatung tugra
Studienberatung tugraStudienberatung tugra
Studienberatung tugra
TUGRA e.V.
 
StudyCoach 2.0
StudyCoach 2.0StudyCoach 2.0
StudyCoach 2.0
TUGRA e.V.
 
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
DAPR Deutsche Akademie für Public Relations
 

Ähnlich wie Studieninformation Medienentwicklung (20)

Studieninformation Master Medienentwicklung
Studieninformation Master MedienentwicklungStudieninformation Master Medienentwicklung
Studieninformation Master Medienentwicklung
 
Berufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler Kommunikation
Berufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler KommunikationBerufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler Kommunikation
Berufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler Kommunikation
 
Mba in der schweiz
Mba in der schweizMba in der schweiz
Mba in der schweiz
 
Info-Tag PR-Fernstudium bei PR PLUS
Info-Tag PR-Fernstudium bei PR PLUSInfo-Tag PR-Fernstudium bei PR PLUS
Info-Tag PR-Fernstudium bei PR PLUS
 
Private universitäten schweiz
Private universitäten schweizPrivate universitäten schweiz
Private universitäten schweiz
 
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenBWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
 
Studieninformation Master Leadership in the Creative Industries
Studieninformation Master Leadership in the Creative IndustriesStudieninformation Master Leadership in the Creative Industries
Studieninformation Master Leadership in the Creative Industries
 
Studieninformation Motion Pictures
Studieninformation Motion PicturesStudieninformation Motion Pictures
Studieninformation Motion Pictures
 
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss SeeburgBWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
 
Broschüre CAS Digital Marketing ZHAW
Broschüre CAS Digital Marketing ZHAWBroschüre CAS Digital Marketing ZHAW
Broschüre CAS Digital Marketing ZHAW
 
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
 
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehenMaster Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
Master Wirtschaftspsychologie studieren - Mensch und Wirtschaft verstehen
 
Private universitäten in der schweiz
Private universitäten in der schweizPrivate universitäten in der schweiz
Private universitäten in der schweiz
 
Private universitäten in der schweiz
Private universitäten in der schweizPrivate universitäten in der schweiz
Private universitäten in der schweiz
 
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
 
180 Degrees Consulting Munich
180 Degrees Consulting Munich180 Degrees Consulting Munich
180 Degrees Consulting Munich
 
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für FührungspersonenMaster BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
 
Studienberatung tugra
Studienberatung tugraStudienberatung tugra
Studienberatung tugra
 
StudyCoach 2.0
StudyCoach 2.0StudyCoach 2.0
StudyCoach 2.0
 
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
 

Mehr von mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)

Der neue Studiengang Onlinekommunikation
Der neue Studiengang OnlinekommunikationDer neue Studiengang Onlinekommunikation
Der neue Studiengang Onlinekommunikation
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
Compliance Studie
Compliance StudieCompliance Studie
Fachbereichsflyer Media Hochschule Darmstadt
Fachbereichsflyer Media Hochschule DarmstadtFachbereichsflyer Media Hochschule Darmstadt
Fachbereichsflyer Media Hochschule Darmstadt
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
Mediencampus: Info für Studienanfänger
Mediencampus: Info für StudienanfängerMediencampus: Info für Studienanfänger
Mediencampus: Info für Studienanfänger
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
Course Information Animation and Game
Course Information Animation and GameCourse Information Animation and Game
STATION HEIMAT - Medien | Landschaften | Umwelten
STATION HEIMAT - Medien | Landschaften | UmweltenSTATION HEIMAT - Medien | Landschaften | Umwelten
STATION HEIMAT - Medien | Landschaften | Umwelten
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
ScienceWednesday im Sommersemester 2014
ScienceWednesday im Sommersemester 2014ScienceWednesday im Sommersemester 2014
ScienceWednesday im Sommersemester 2014
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
CommunicationCamp 2014: Das Barcamp für Teilzeithelden
CommunicationCamp 2014: Das Barcamp für TeilzeitheldenCommunicationCamp 2014: Das Barcamp für Teilzeithelden
CommunicationCamp 2014: Das Barcamp für Teilzeithelden
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
Torsten Schaefer: Die Krise der Auslandsrecherche
Torsten Schaefer: Die Krise der AuslandsrechercheTorsten Schaefer: Die Krise der Auslandsrecherche
Torsten Schaefer: Die Krise der Auslandsrecherche
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
OJ Absolventen
OJ AbsolventenOJ Absolventen
ScienceWednesday im Sommersemester 2013
ScienceWednesday im Sommersemester 2013ScienceWednesday im Sommersemester 2013
ScienceWednesday im Sommersemester 2013
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
Studieninformation Sound & Music Production
Studieninformation Sound & Music ProductionStudieninformation Sound & Music Production
Studieninformation Sound & Music Production
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
Studieninformation Animation & Game
Studieninformation Animation & GameStudieninformation Animation & Game
Flyer Eignungsprüfung
Flyer EignungsprüfungFlyer Eignungsprüfung
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter SeegerScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 

Mehr von mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences) (20)

Der neue Studiengang Onlinekommunikation
Der neue Studiengang OnlinekommunikationDer neue Studiengang Onlinekommunikation
Der neue Studiengang Onlinekommunikation
 
Compliance Studie
Compliance StudieCompliance Studie
Compliance Studie
 
Fachbereichsflyer Media Hochschule Darmstadt
Fachbereichsflyer Media Hochschule DarmstadtFachbereichsflyer Media Hochschule Darmstadt
Fachbereichsflyer Media Hochschule Darmstadt
 
Mediencampus: Info für Studienanfänger
Mediencampus: Info für StudienanfängerMediencampus: Info für Studienanfänger
Mediencampus: Info für Studienanfänger
 
Course Information Animation and Game
Course Information Animation and GameCourse Information Animation and Game
Course Information Animation and Game
 
STATION HEIMAT - Medien | Landschaften | Umwelten
STATION HEIMAT - Medien | Landschaften | UmweltenSTATION HEIMAT - Medien | Landschaften | Umwelten
STATION HEIMAT - Medien | Landschaften | Umwelten
 
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
ScienceWednesday im Wintersemester 2014/15
 
ScienceWednesday im Sommersemester 2014
ScienceWednesday im Sommersemester 2014ScienceWednesday im Sommersemester 2014
ScienceWednesday im Sommersemester 2014
 
CommunicationCamp 2014: Das Barcamp für Teilzeithelden
CommunicationCamp 2014: Das Barcamp für TeilzeitheldenCommunicationCamp 2014: Das Barcamp für Teilzeithelden
CommunicationCamp 2014: Das Barcamp für Teilzeithelden
 
Torsten Schaefer: Die Krise der Auslandsrecherche
Torsten Schaefer: Die Krise der AuslandsrechercheTorsten Schaefer: Die Krise der Auslandsrecherche
Torsten Schaefer: Die Krise der Auslandsrecherche
 
Erstsemestereinfuehrung am Mediencampus im WS 2013/14
Erstsemestereinfuehrung am Mediencampus im WS 2013/14Erstsemestereinfuehrung am Mediencampus im WS 2013/14
Erstsemestereinfuehrung am Mediencampus im WS 2013/14
 
OJ Absolventen
OJ AbsolventenOJ Absolventen
OJ Absolventen
 
Erasmustag Dieburg
Erasmustag DieburgErasmustag Dieburg
Erasmustag Dieburg
 
Master: Leadership in the Creative Industries
Master: Leadership in the Creative IndustriesMaster: Leadership in the Creative Industries
Master: Leadership in the Creative Industries
 
ScienceWednesday im Sommersemester 2013
ScienceWednesday im Sommersemester 2013ScienceWednesday im Sommersemester 2013
ScienceWednesday im Sommersemester 2013
 
Studieninformation Sound & Music Production
Studieninformation Sound & Music ProductionStudieninformation Sound & Music Production
Studieninformation Sound & Music Production
 
Studieninformation Animation & Game
Studieninformation Animation & GameStudieninformation Animation & Game
Studieninformation Animation & Game
 
Flyer Eignungsprüfung
Flyer EignungsprüfungFlyer Eignungsprüfung
Flyer Eignungsprüfung
 
Jahresbericht ikum 2012
Jahresbericht ikum 2012Jahresbericht ikum 2012
Jahresbericht ikum 2012
 
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter SeegerScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
ScienceWednesday-Vortrag von Prof. Dr. Peter Seeger
 

Studieninformation Medienentwicklung

  • 1. Medienentwicklung Master of Arts Studieninformation Der Master-Studiengang Medienentwicklung Das Studium. Worum geht es? Während des viersemestrigen Masterstudiums Medienent- wicklung begleiten die Studierenden den Medienwandel durch Forschung, konzeptionelle Arbeit und Beratung. Gearbeitet wird in offenen Lehrformen, Klein- und Projektgruppen. An- hand kontinuierlicher Medienbeobachtung identifizieren die Studierenden zukunftsweisende Medienthemen. Die Studienin- halte zielen auf das eigenständige Bearbeiten von Kommuni- kations- und Beratungsaufgaben im Medienumfeld. Durch das beispielhafte Analysieren von Abläufen in Redaktionen er- kennen die Studierenden Innovations- und Optimierungspoten- ziale. Der Studiengang befähigt auch zum marktgerechten Konzipieren neuer Formate und der Beratung und Unterstüt- zung von Medienorganisationen bei den Herausforderungen eines rapiden Medienwandels. Praxisfeld. Was kann ich nach dem Studium tun? Der Master-Studiengang Medienentwicklung bildet Re- dakteure, Kommunikationsmanager und Berater aus. Die Absolventen arbeiten in: • Agenturen • Kommunikationsabteilungen • Verlagen, Rundfunkanstalten und -unternehmen Module. Wie ist das Studium aufgebaut? Die erforderlichen Qualifikationen und Kompetenzen vermit- teln die Module des Master-Studiengangs Medienentwick- lung. Der Studiengang ist projektorientiert aufgebaut, in den einzelnen Semestern stehen Forschungs-, Konzeptions- oder Beratungsprojekte im Vordergrund. Das erste Studienjahr bietet einen Mix aus Veranstaltungen mit theoretischem Schwerpunkt und angeleiteter Forschungs- und Entwicklungs- tätigkeit in einer Werkstattumgebung. Das zweite Studienjahr ist mit einem Praxis-Semester auf die berufspraktische Arbeit fokussiert. In Kooperation mit einem Verlag, einer Agentur oder einer Kommunikationsabteilung wird an einem Projekt gearbeitet oder ein eigenes Forschungs- und Entwicklungs- konzept im fachbereichseigenen Institut für Kommunikation und Medien (ikum) erstellt. Studierende widmen sich zudem ihrem Masterprojekt. MedienentwicklungMasterofArts • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • CP:DieGrößederModulblöckeentsprichtdemdurchschnittlichenStudien-undLernaufwand,fürbestandeneModulewerdenCreditPoints(CP)verliehen–inderRegel60CPproJahr. . . . . . Masterprojektund Begleitseminar 30CP 10.Semester7.Semester8.Semester9.Semester MasterofArts. . . . . . . . . . . . . . . . Praktikum/Projekt inForschungund Entwicklung (ggf.imAusland) 30CP ZulassungsvoraussetzungenPerspektiven Medienentwicklung DerMasterabschluss • qualifiziertfürdieLaufbahnimHöherenDienst, • befähigtzurPromotion, • qualifiziertu.a.fürfolgendeberuflichePositionen: Fach-undFührungsaufgabeninWirtschaft,Medien, Non-Profit-OrganisationenundöffentlicherVerwal- tung. BeispielhafteTätigkeiten: -Agenturen -Kommunikationsabteilungen, -Verlage, -Rundfunkanstaltenund–unternehmen -Selbstständigkeit • EinqualifizierterBachelor-oderDiplomabschluss vonmindestens180Leistungspunktensowiedie Eignung,dieineinembesonderenVerfahrenfestge- stelltwird. ImEignungsverfahrenwerdennebenderEinschlä- gigkeitundderGesamtnotedesVorstudiumsauch verschiedenebeiderBewerbungeinzureichende Unterlagenbewertet,dieunteranderemPraxiser- fahrungenbelegen. Modul1: Werkstatt/Labor 17,5CP Modul2: Medienforschung 5CP Modul5: Werkstatt/Labor 17,5CP Modul4: WahlpflichtIundII insgesamt10CP Farblegende: Standardmodule    Abschlussarbeiten    Praxisphase    Wahlpflicht,Vertiefungen    überfachlicheQualifizierung Modul6: Medienent- wicklungund Konzeption 5CP Modul3: ThemenentwicklungIundII insgesamt5CP
  • 2. Akkreditierung. Wie wird die Qualität nachgewiesen? Der Studiengang Medienentwicklung (M.A.) ist akkreditiert durch die Agentur AQUAS. Ihm wurde das Gütesiegel des Akkreditierungrates verliehen. Vorbildung. Was wird vorausgesetzt? Voraussetzung für den Master-Studiengang ist ein Bache- lor- oder Diplomabschluss von mindestens 180 Leistungs- punkten. Im Eignungsverfahren werden die Einschlägigkeit des Studiums, praktische Vorerfahrungen und Leistungen sowie die fachspezifische Eignung berücksichtigt. Bewerbung. Wie komme ich an die h_da? Studienbeginn ist jeweils das Wintersemester. Alle Informa- tionen zum Bewerbungsverfahren gibt es im Internet unter: www.h-da.de/bewerbung. Beratung. Wo erhalte ich mehr Antworten? Erste Anlaufstelle für die meisten Fragen zum Studium ist das Student Service Center, kurz SSC. Neben der allgemei- nen Studienberatung und Auskunft zu den Details des Be- werbungsverfahrens gibt es hier auch Beratung zur Organi- sation oder Finanzierung des Studiums. Weitere Informationen zum Studiengang Medienentwick- lung/Master und Kontaktdaten zu Ansprechpartnern unter: www.journalismus.h-da.de/me. Für die Themen BAföG oder Studentisches Wohnen ist das Studentenwerk Darmstadt zuständig. Mehr dazu unter: www. studentenwerkdarmstadt.de. Sollten Sie planen, während ihres Studiums einige Zeit im Ausland zu verbringen, wenden sie sich bitte an die Abteilung Internationalisierung: www.h-da.de/international. Hochschule Darmstadt. Was kann ich erwarten? Wer eine praxisnahe, wissenschaftlich fundierte Hoch- schulbildung und einen erfolgreichen Berufseinstieg anstrebt, sollte an der Hochschule Darmstadt (h_da) studieren. Denn laut „Wirtschaftswoche“ belegt die h_da einen Spitzenplatz im Ansehen deutscher Personalchefs. Die Hochschule Darmstadt ist bekannt für: • effektive Studienorganisation • kurze Studienzeiten • in das Studium integrierte Praxisphasen in kooperie- renden Unternehmen • optimale Vorbereitung auf den Berufseinstieg „Wandel und sein Managen wird unser zentrales Thema werden.“ Christian Lindner, Chefredakteur Rhein-Zeitung, Koblenz „Es ist ja zu erwarten, dass Smartphone, Twitter, Tablet-PC und soziale Netzwerke nicht die letzten neuen Vertriebs- kanäle sein werden.“ Dr. Alexander Mäder, Ressortleiter Stuttgarter Zeitung Rheinstraße Havelstraße Spreestraße BerlinerAllee Holzhofallee Hindenburgstraße Hügelstraße LuisenplatzKasinostraße Feldbergstraße Wilhelminenstraße Saalbaustraße Heinrichstraße Adelungstraße Hauptbahnhof Birkenweg Haardtring HeidelbergerStraße(B3) Staatstheater Schloss Landgraf-Georg-Straße Schnittspahnstr. Olbrichweg DieburgerStraße Rhönring Heinheim erStraße Herrngarten FrankfurterStraße(B3) Schloßgartenstr. Magdalenenstraße Pallaswiesenstraße Bismarckstraße Neckarstr. Mathildenhöhe Alexanderstraße (B26) ErbacherStr. Eugen-Bracht-Weg Autobahnzubringer(B26/A672) Teichhausstraße Nieder-Ramstädter-Str. Nieder-Ramstädter-Str. (B449) Jahnstraße Hölderlinweg Steinbergweg RoßdörferStr. Petersenstraße B26 Fichtestraße AlterDarmstädter Friedhof nachDieburg,15km nachDieburg,18km Schöfferstraße D17 D16D15 D14 B10 C10 C11 S4/11 C12 C16/C15/C14 D10 D12 D11 B13 B14 B11 A14 A11 A10 A13 A12 C13 E11 E23 E21 E20 E24 E30 E40 E31 E50 E41 Gästehaus E10 B12 D13 D20 DarmstadtCampusDieburg HerausgeberHochschuleDarmstadtHaardtring100D-64295DarmstadtStandDezember2012 Schöfferstraße3,GebäudeC10 D-64295Darmstadt Tel+49.6151.16-7979 info@h-da.de www.h-da.de/ssc www.h-da.de/studium StudiengangMedienentwicklung Max-Planck-Straße2 GebäudeF01,Raum214 D-64807Dieburg Tel+49.6151.16-9420 journalismus@h-da.de me.h-da.de SSC F01 SSC C10 Media F01