SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„We are Luxembourg!“



Saint-Paul Luxembourg positioniert sich als multimediales
und multilinguales Medienhaus

Produktpalette wird neu ausgerichtet



Saint-Paul Luxembourg richtet sich grundlegend neu aus und positioniert sich als multimediales und
multilinguales Medienhaus. Kern der neuen Strategie ist nicht nur die tiefe Verwurzelung des
Medienhauses in der Luxemburger Gesellschaft, sondern auch und vor allem die direkte Ansprache
aller in Luxemburg lebenden Menschen, jeglicher Sprache und jeglichen Alters: „Wir wollen allen
Einwohnern, allen Grenzgängern und allen Besuchern einen ihren Bedürfnissen entsprechenden Mix
aus modernen Medien anbieten“, erklärt Generaldirektor Paul Lenert. „Unser Anspruch ist es, im
Dienste aller Menschen in Luxemburg zu stehen.“ Deshalb orientiert sich Saint-Paul Luxembourg
gezielt an den veränderten Bedürfnissen der Mediennutzer und Kunden und positioniert sich neu in
Bezug auf die Inhalte der Medien, die digitalen Formate, die angebotenen Sprachen und den Service.




Neuausrichtung steht auf vier Säulen

Diese aktive Neuausrichtung des Medienhauses, die ausdrücklich vom Aktionär unterstützt und ein
starkes und zukunftsfähiges Fundament schaffen wird, fußt auf vier Säulen: erstens dem Ausbau und
der Verstärkung der digitalen Medienangebote, zweitens der Fortsetzung des mehrsprachigen
Angebots   der   Saint-Paul-Medien,    drittens   der   Zentralisierung   der   Organisations-   und
Redaktionsstruktur sowie viertens der konsequenten Darstellung einer gelebten lokalen und
gleichzeitig kosmopolitischen Identität. „Wir sind ein Spiegel der Luxemburger Gesellschaft und
verändern uns mit ihr“, so Paul Lenert weiter. „Das bedeutet, wir stellen uns aktuellen
Herausforderungen – wie der wachsenden Rolle des Internets in der Mediennutzung oder der
zunehmend mehrsprachigen luxemburgischen Bevölkerung – und investieren konsequent in unsere
Zukunft.“

Im Rahmen dieser Neupositionierung prüft Saint-Paul Luxembourg auch seine Produktpalette kritisch
auf ihre Zukunftsfähigkeit. So wird die Gratiszeitung Point24 zum Ende des Jahres eingestellt. Frei
werdende Ressourcen werden überwiegend in den Ausbau der digitalen Kanäle, der multimedialen
Inhalte und des zentralen Onlineportals „wort.lu“ investiert. Gleichzeitig werden auch die
Printprodukte, vor allem das „Luxemburger Wort“ als Herz des Hauses, bestmöglich gepflegt. Zudem
sind im Printbereich eine ganze Reihe von innovativen Nischenprodukten in Vorbereitung, die das
bestehende Angebot von „Luxemburger Wort“, „wort.lu“ und „mywort.lu“ sinnvoll und zielorientiert
erweitern werden. Saint-Paul Luxembourg arbeitet gegenwärtig auch intensiv an einer Neukonzeption
des Radiosenders DNR.

Die Vielfalt als Leitgedanke: „We are Luxembourg!“

„We are Luxembourg!“: Dieser Leitgedanke ist die Grundlage der neuen Strategie von Saint-Paul
Luxembourg. Er ist als verbindende Idee zu verstehen, die sich an alle Einwohner des Landes, an alle
Grenzgänger und Besucher, jedweder Sprache und Nationalität, wendet und sie vereint. Dieser
Anspruch kommt in der neuen Produktpalette zum Ausdruck und stärkt Saint-Paul Luxembourg als
Informationsführer der Luxemburger Meinungspresse.

Die Gestaltung eines lebendigen und modernen Medienangebots als Leitthema von Saint-Paul
Luxembourg findet auch in der internen Organisation seinen Niederschlag. Zurzeit überführt das
Medienhaus die einzelnen Redaktionen in eine zentrale Struktur. Das heißt, die Mitarbeiter der
verschiedenen Redaktionen des Hauses werden in eine einheitliche Produktionsstruktur, den
Newsroom, integriert und gliedern sich u.a. mit Politik, Kultur, Lokales, Wirtschaft, Sport und
Freizeit/Liftstyle in inhaltliche Kompetenzzentren. Über die Ressorts hinaus werden auch andere
Einheiten wie Layout und technische Dienste in zentralen Abteilungen gebündelt. Ein neues
Redaktionssystem, als technisches Rückgrat der neuen Organisation, wird nicht nur die internen
Abläufe vereinfachen, sondern auch Qualität und Darstellung von redaktionellen Inhalten weiter
verbessern. Demnächst wird die Entscheidung über diese millionenschwere Investition fallen.

„Von dieser Zentralisierung versprechen wir uns, der zunehmenden Konvergenz der Medien im
Internet besser Rechnung zu tragen. Zudem stärken wir die Zusammenarbeit für das
Informationsangebot aller Einwohner in Luxemburg und können zugleich unsere Ressourcen
effizienter nutzen“, beschreibt Generaldirektor Lenert die Vorteile der neuen Organisationsstruktur.
„Der integrierende Leitgedanke „We are Luxembourg!" verknüpft damit den Anspruch der
Mediennutzer mit unserer Wertehaltung und dem Partizipationsgedanken einer modernen
Mediengesellschaft.“
Die im Zuge der Modernisierung und Neupositionierung von „Saint-Paul Luxembourg“ zu tätigenden
Investitionen reichen aber nicht aus, um die durch Wirtschaftskrise und Strukturwandel notwendigen
und bereits angekündigten Streichung von Arbeitsplätzen auszugleichen.

In Zukunft werden zum Portfolio ausschließlich langfristig rentable Produkte und Sparten zählen. Aus
den vorgenommenen Umstrukturierungen wird Saint-Paul Luxembourg aus unternehmerischer und
medienstrategischer Sicht gestärkt hervorgehen und für die Zukunft gewappnet sein.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Inspección de obras civiles
Inspección de obras civilesInspección de obras civiles
Inspección de obras civiles
Thania Guerra
 
Filyyy
FilyyyFilyyy
Filyyy
940075264
 
Los presocaticos. power
Los presocaticos. powerLos presocaticos. power
Los presocaticos. power
Carlos Holguin Mallarino
 
Internet
InternetInternet
Internet
Yalimar17
 
SEGUNDA GUERRA MUNDIAL
SEGUNDA GUERRA MUNDIALSEGUNDA GUERRA MUNDIAL
SEGUNDA GUERRA MUNDIAL
shotokan5604
 
cultura pelicula els idiotes
cultura pelicula els idiotescultura pelicula els idiotes
cultura pelicula els idiotes
Joaquim Carreño
 
BEBES
BEBESBEBES
BEBES
cinthya91
 
Guia Turística Villanueva de los Infantes 2014
Guia Turística Villanueva de los Infantes 2014Guia Turística Villanueva de los Infantes 2014
Guia Turística Villanueva de los Infantes 2014
turinfa
 
Auftragsmord
AuftragsmordAuftragsmord
Auftragsmord
2nagel
 
Recomendaciones para hacer el story board
Recomendaciones para hacer el story boardRecomendaciones para hacer el story board
Recomendaciones para hacer el story board
RamonVizcarraAlvarez
 
praktikum.ch Katalog 2014
praktikum.ch Katalog 2014praktikum.ch Katalog 2014
praktikum.ch Katalog 2014
praktikum_ch
 
Wie deckt man einen Tisch?
Wie deckt man einen Tisch?Wie deckt man einen Tisch?
Wie deckt man einen Tisch?
Rocket_Allstars
 
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite InitiativenLehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
Educational Technology
 
Presentación1
Presentación1Presentación1
Presentación1
MEJIADERAS
 
Las nuevas tecnologias
Las nuevas tecnologiasLas nuevas tecnologias
Las nuevas tecnologias
Clara Rodriguez Polanco
 
Mobile Applikationen in der Grundschule
Mobile Applikationen in der GrundschuleMobile Applikationen in der Grundschule
Mobile Applikationen in der Grundschule
Educational Technology
 
Competencias del siglo xxi
Competencias del siglo xxiCompetencias del siglo xxi
Competencias del siglo xxi
jole4f4
 
Handsticken für Anfänger
Handsticken für AnfängerHandsticken für Anfänger
Handsticken für Anfänger
Esref Sarikaya O
 
Obsrrvacion maestro armandito[1]
Obsrrvacion maestro armandito[1]Obsrrvacion maestro armandito[1]
Obsrrvacion maestro armandito[1]
Berenice C. Ruelas
 

Andere mochten auch (20)

Inspección de obras civiles
Inspección de obras civilesInspección de obras civiles
Inspección de obras civiles
 
Filyyy
FilyyyFilyyy
Filyyy
 
Los presocaticos. power
Los presocaticos. powerLos presocaticos. power
Los presocaticos. power
 
Internet
InternetInternet
Internet
 
SEGUNDA GUERRA MUNDIAL
SEGUNDA GUERRA MUNDIALSEGUNDA GUERRA MUNDIAL
SEGUNDA GUERRA MUNDIAL
 
cultura pelicula els idiotes
cultura pelicula els idiotescultura pelicula els idiotes
cultura pelicula els idiotes
 
BEBES
BEBESBEBES
BEBES
 
Guia Turística Villanueva de los Infantes 2014
Guia Turística Villanueva de los Infantes 2014Guia Turística Villanueva de los Infantes 2014
Guia Turística Villanueva de los Infantes 2014
 
Auftragsmord
AuftragsmordAuftragsmord
Auftragsmord
 
Recomendaciones para hacer el story board
Recomendaciones para hacer el story boardRecomendaciones para hacer el story board
Recomendaciones para hacer el story board
 
praktikum.ch Katalog 2014
praktikum.ch Katalog 2014praktikum.ch Katalog 2014
praktikum.ch Katalog 2014
 
Wie deckt man einen Tisch?
Wie deckt man einen Tisch?Wie deckt man einen Tisch?
Wie deckt man einen Tisch?
 
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite InitiativenLehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
Lehr- und Lernunterlagen als E-Books - Übersicht über weltweite Initiativen
 
Presentación1
Presentación1Presentación1
Presentación1
 
Las nuevas tecnologias
Las nuevas tecnologiasLas nuevas tecnologias
Las nuevas tecnologias
 
Mobile Applikationen in der Grundschule
Mobile Applikationen in der GrundschuleMobile Applikationen in der Grundschule
Mobile Applikationen in der Grundschule
 
Competencias del siglo xxi
Competencias del siglo xxiCompetencias del siglo xxi
Competencias del siglo xxi
 
Handsticken für Anfänger
Handsticken für AnfängerHandsticken für Anfänger
Handsticken für Anfänger
 
Obsrrvacion maestro armandito[1]
Obsrrvacion maestro armandito[1]Obsrrvacion maestro armandito[1]
Obsrrvacion maestro armandito[1]
 
Sirn rfbr
Sirn  rfbrSirn  rfbr
Sirn rfbr
 

Ähnlich wie Saint paul

LB plus Magazin der LB GmbH
LB plus Magazin der LB GmbHLB plus Magazin der LB GmbH
LB plus Magazin der LB GmbH
LBGmbH
 
Jahresbericht 2017 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2017 der Stabi HamburgJahresbericht 2017 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2017 der Stabi Hamburg
stabihh
 
2014 06 Newsmail
2014 06 Newsmail2014 06 Newsmail
2014 06 Newsmail
metrobasel
 
Pitchdeck lumos
Pitchdeck lumosPitchdeck lumos
Pitchdeck lumos
MircoBazzani2
 
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
Jenapolis
 
20110526 eurodistrict saarmoselle
20110526 eurodistrict saarmoselle20110526 eurodistrict saarmoselle
20110526 eurodistrict saarmoselle
Frank Thinnes
 
Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015
Roland Rupp
 
PowerPoint regiosuisse d
PowerPoint regiosuisse dPowerPoint regiosuisse d
PowerPoint regiosuisse d
regiosuisse
 
Dr. Hannelore Vogt: Library Advocacy: Das neue Strategiekonzept der StadtBibl...
Dr. Hannelore Vogt: Library Advocacy: Das neue Strategiekonzept der StadtBibl...Dr. Hannelore Vogt: Library Advocacy: Das neue Strategiekonzept der StadtBibl...
Dr. Hannelore Vogt: Library Advocacy: Das neue Strategiekonzept der StadtBibl...
Zukunftswerkstatt
 
victor Konferenz 2013 - Karl-Reinhold Mai
victor Konferenz 2013 - Karl-Reinhold Maivictor Konferenz 2013 - Karl-Reinhold Mai
victor Konferenz 2013 - Karl-Reinhold Mai
emotion banking
 
BALLCOM Agenturporträt
BALLCOM AgenturporträtBALLCOM Agenturporträt
BALLCOM Agenturporträt
Ballcom GmbH
 
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Michael Golsch
 
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Roland Schegg
 
Abstracts: Studenten der WAK stellen Kommunikationskonzepte für das Bürgerhau...
Abstracts: Studenten der WAK stellen Kommunikationskonzepte für das Bürgerhau...Abstracts: Studenten der WAK stellen Kommunikationskonzepte für das Bürgerhau...
Abstracts: Studenten der WAK stellen Kommunikationskonzepte für das Bürgerhau...
Bürgerportal Bergisch Gladbach
 
EU-Finanzierung ab 2014
EU-Finanzierung ab 2014EU-Finanzierung ab 2014
EU-Finanzierung ab 2014
davidroethler
 
Mdg trendmonitor 2010 ausgewählte ergebnisse
Mdg trendmonitor 2010 ausgewählte ergebnisseMdg trendmonitor 2010 ausgewählte ergebnisse
Mdg trendmonitor 2010 ausgewählte ergebnisse
MDG_Medien-Dienstleistung
 
Jahresbericht 2015 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2015 der Stabi HamburgJahresbericht 2015 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2015 der Stabi Hamburg
stabihh
 
20101108 euregio saar lorlux
20101108 euregio saar lorlux20101108 euregio saar lorlux
20101108 euregio saar lorlux
Frank Thinnes
 
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
Felix Wenger
 

Ähnlich wie Saint paul (20)

Digitale Medien
Digitale MedienDigitale Medien
Digitale Medien
 
LB plus Magazin der LB GmbH
LB plus Magazin der LB GmbHLB plus Magazin der LB GmbH
LB plus Magazin der LB GmbH
 
Jahresbericht 2017 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2017 der Stabi HamburgJahresbericht 2017 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2017 der Stabi Hamburg
 
2014 06 Newsmail
2014 06 Newsmail2014 06 Newsmail
2014 06 Newsmail
 
Pitchdeck lumos
Pitchdeck lumosPitchdeck lumos
Pitchdeck lumos
 
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
 
20110526 eurodistrict saarmoselle
20110526 eurodistrict saarmoselle20110526 eurodistrict saarmoselle
20110526 eurodistrict saarmoselle
 
Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015
 
PowerPoint regiosuisse d
PowerPoint regiosuisse dPowerPoint regiosuisse d
PowerPoint regiosuisse d
 
Dr. Hannelore Vogt: Library Advocacy: Das neue Strategiekonzept der StadtBibl...
Dr. Hannelore Vogt: Library Advocacy: Das neue Strategiekonzept der StadtBibl...Dr. Hannelore Vogt: Library Advocacy: Das neue Strategiekonzept der StadtBibl...
Dr. Hannelore Vogt: Library Advocacy: Das neue Strategiekonzept der StadtBibl...
 
victor Konferenz 2013 - Karl-Reinhold Mai
victor Konferenz 2013 - Karl-Reinhold Maivictor Konferenz 2013 - Karl-Reinhold Mai
victor Konferenz 2013 - Karl-Reinhold Mai
 
BALLCOM Agenturporträt
BALLCOM AgenturporträtBALLCOM Agenturporträt
BALLCOM Agenturporträt
 
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
 
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
 
Abstracts: Studenten der WAK stellen Kommunikationskonzepte für das Bürgerhau...
Abstracts: Studenten der WAK stellen Kommunikationskonzepte für das Bürgerhau...Abstracts: Studenten der WAK stellen Kommunikationskonzepte für das Bürgerhau...
Abstracts: Studenten der WAK stellen Kommunikationskonzepte für das Bürgerhau...
 
EU-Finanzierung ab 2014
EU-Finanzierung ab 2014EU-Finanzierung ab 2014
EU-Finanzierung ab 2014
 
Mdg trendmonitor 2010 ausgewählte ergebnisse
Mdg trendmonitor 2010 ausgewählte ergebnisseMdg trendmonitor 2010 ausgewählte ergebnisse
Mdg trendmonitor 2010 ausgewählte ergebnisse
 
Jahresbericht 2015 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2015 der Stabi HamburgJahresbericht 2015 der Stabi Hamburg
Jahresbericht 2015 der Stabi Hamburg
 
20101108 euregio saar lorlux
20101108 euregio saar lorlux20101108 euregio saar lorlux
20101108 euregio saar lorlux
 
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
 

Mehr von Marc Thill

Sanitäre Vorschriften fürs Theater und das Kino
Sanitäre Vorschriften fürs Theater und das KinoSanitäre Vorschriften fürs Theater und das Kino
Sanitäre Vorschriften fürs Theater und das Kino
Marc Thill
 
Parteien 1999 2017.pdf
Parteien 1999 2017.pdfParteien 1999 2017.pdf
Parteien 1999 2017.pdf
Marc Thill
 
Réaction de rtl luxembourg suite au communiqué du csv stad 4.10.2017
Réaction de rtl luxembourg suite au communiqué du csv stad 4.10.2017Réaction de rtl luxembourg suite au communiqué du csv stad 4.10.2017
Réaction de rtl luxembourg suite au communiqué du csv stad 4.10.2017
Marc Thill
 
20140127 auswertungsbericht zum_fragebogen_familie_-_last_version
20140127 auswertungsbericht zum_fragebogen_familie_-_last_version20140127 auswertungsbericht zum_fragebogen_familie_-_last_version
20140127 auswertungsbericht zum_fragebogen_familie_-_last_version
Marc Thill
 
Politmonitor déc
Politmonitor décPolitmonitor déc
Politmonitor déc
Marc Thill
 
Discours pm décl gouv 10 12 2013
Discours pm décl gouv  10 12 2013Discours pm décl gouv  10 12 2013
Discours pm décl gouv 10 12 2013
Marc Thill
 
Programme gouvernemental
Programme gouvernementalProgramme gouvernemental
Programme gouvernemental
Marc Thill
 
Papst interview
Papst interviewPapst interview
Papst interview
Marc Thill
 
Déclaration concernant nuqudy kre kne
Déclaration concernant nuqudy kre kneDéclaration concernant nuqudy kre kne
Déclaration concernant nuqudy kre kne
Marc Thill
 
Encyclique lumen fidei français
Encyclique lumen fidei   françaisEncyclique lumen fidei   français
Encyclique lumen fidei français
Marc Thill
 
Encyclique lumen fidei allemand-1
Encyclique lumen fidei   allemand-1Encyclique lumen fidei   allemand-1
Encyclique lumen fidei allemand-1
Marc Thill
 
Communiqué du maréchalat de la cour 24.06.2013
Communiqué du  maréchalat de la cour 24.06.2013Communiqué du  maréchalat de la cour 24.06.2013
Communiqué du maréchalat de la cour 24.06.2013
Marc Thill
 
Verbatim+commission+juridique+20130607
Verbatim+commission+juridique+20130607Verbatim+commission+juridique+20130607
Verbatim+commission+juridique+20130607
Marc Thill
 
Luxair
LuxairLuxair
Luxair
Marc Thill
 
Lcgb discours 1er mai 2013
Lcgb   discours 1er mai 2013Lcgb   discours 1er mai 2013
Lcgb discours 1er mai 2013
Marc Thill
 

Mehr von Marc Thill (20)

Sanitäre Vorschriften fürs Theater und das Kino
Sanitäre Vorschriften fürs Theater und das KinoSanitäre Vorschriften fürs Theater und das Kino
Sanitäre Vorschriften fürs Theater und das Kino
 
Parteien 1999 2017.pdf
Parteien 1999 2017.pdfParteien 1999 2017.pdf
Parteien 1999 2017.pdf
 
Réaction de rtl luxembourg suite au communiqué du csv stad 4.10.2017
Réaction de rtl luxembourg suite au communiqué du csv stad 4.10.2017Réaction de rtl luxembourg suite au communiqué du csv stad 4.10.2017
Réaction de rtl luxembourg suite au communiqué du csv stad 4.10.2017
 
20140127 auswertungsbericht zum_fragebogen_familie_-_last_version
20140127 auswertungsbericht zum_fragebogen_familie_-_last_version20140127 auswertungsbericht zum_fragebogen_familie_-_last_version
20140127 auswertungsbericht zum_fragebogen_familie_-_last_version
 
Qp
QpQp
Qp
 
Politmonitor déc
Politmonitor décPolitmonitor déc
Politmonitor déc
 
Discours pm décl gouv 10 12 2013
Discours pm décl gouv  10 12 2013Discours pm décl gouv  10 12 2013
Discours pm décl gouv 10 12 2013
 
Programme gouvernemental
Programme gouvernementalProgramme gouvernemental
Programme gouvernemental
 
Onze pistes
Onze pistesOnze pistes
Onze pistes
 
Papst interview
Papst interviewPapst interview
Papst interview
 
Interview
InterviewInterview
Interview
 
Déclaration concernant nuqudy kre kne
Déclaration concernant nuqudy kre kneDéclaration concernant nuqudy kre kne
Déclaration concernant nuqudy kre kne
 
Encyclique lumen fidei français
Encyclique lumen fidei   françaisEncyclique lumen fidei   français
Encyclique lumen fidei français
 
Encyclique lumen fidei allemand-1
Encyclique lumen fidei   allemand-1Encyclique lumen fidei   allemand-1
Encyclique lumen fidei allemand-1
 
Communiqué du maréchalat de la cour 24.06.2013
Communiqué du  maréchalat de la cour 24.06.2013Communiqué du  maréchalat de la cour 24.06.2013
Communiqué du maréchalat de la cour 24.06.2013
 
Lettre
LettreLettre
Lettre
 
Verbatim+commission+juridique+20130607
Verbatim+commission+juridique+20130607Verbatim+commission+juridique+20130607
Verbatim+commission+juridique+20130607
 
Luxair
LuxairLuxair
Luxair
 
Lcgb discours 1er mai 2013
Lcgb   discours 1er mai 2013Lcgb   discours 1er mai 2013
Lcgb discours 1er mai 2013
 
Politmonitor
PolitmonitorPolitmonitor
Politmonitor
 

Saint paul

  • 1. „We are Luxembourg!“ Saint-Paul Luxembourg positioniert sich als multimediales und multilinguales Medienhaus Produktpalette wird neu ausgerichtet Saint-Paul Luxembourg richtet sich grundlegend neu aus und positioniert sich als multimediales und multilinguales Medienhaus. Kern der neuen Strategie ist nicht nur die tiefe Verwurzelung des Medienhauses in der Luxemburger Gesellschaft, sondern auch und vor allem die direkte Ansprache aller in Luxemburg lebenden Menschen, jeglicher Sprache und jeglichen Alters: „Wir wollen allen Einwohnern, allen Grenzgängern und allen Besuchern einen ihren Bedürfnissen entsprechenden Mix aus modernen Medien anbieten“, erklärt Generaldirektor Paul Lenert. „Unser Anspruch ist es, im Dienste aller Menschen in Luxemburg zu stehen.“ Deshalb orientiert sich Saint-Paul Luxembourg gezielt an den veränderten Bedürfnissen der Mediennutzer und Kunden und positioniert sich neu in Bezug auf die Inhalte der Medien, die digitalen Formate, die angebotenen Sprachen und den Service. Neuausrichtung steht auf vier Säulen Diese aktive Neuausrichtung des Medienhauses, die ausdrücklich vom Aktionär unterstützt und ein starkes und zukunftsfähiges Fundament schaffen wird, fußt auf vier Säulen: erstens dem Ausbau und der Verstärkung der digitalen Medienangebote, zweitens der Fortsetzung des mehrsprachigen Angebots der Saint-Paul-Medien, drittens der Zentralisierung der Organisations- und Redaktionsstruktur sowie viertens der konsequenten Darstellung einer gelebten lokalen und gleichzeitig kosmopolitischen Identität. „Wir sind ein Spiegel der Luxemburger Gesellschaft und verändern uns mit ihr“, so Paul Lenert weiter. „Das bedeutet, wir stellen uns aktuellen Herausforderungen – wie der wachsenden Rolle des Internets in der Mediennutzung oder der
  • 2. zunehmend mehrsprachigen luxemburgischen Bevölkerung – und investieren konsequent in unsere Zukunft.“ Im Rahmen dieser Neupositionierung prüft Saint-Paul Luxembourg auch seine Produktpalette kritisch auf ihre Zukunftsfähigkeit. So wird die Gratiszeitung Point24 zum Ende des Jahres eingestellt. Frei werdende Ressourcen werden überwiegend in den Ausbau der digitalen Kanäle, der multimedialen Inhalte und des zentralen Onlineportals „wort.lu“ investiert. Gleichzeitig werden auch die Printprodukte, vor allem das „Luxemburger Wort“ als Herz des Hauses, bestmöglich gepflegt. Zudem sind im Printbereich eine ganze Reihe von innovativen Nischenprodukten in Vorbereitung, die das bestehende Angebot von „Luxemburger Wort“, „wort.lu“ und „mywort.lu“ sinnvoll und zielorientiert erweitern werden. Saint-Paul Luxembourg arbeitet gegenwärtig auch intensiv an einer Neukonzeption des Radiosenders DNR. Die Vielfalt als Leitgedanke: „We are Luxembourg!“ „We are Luxembourg!“: Dieser Leitgedanke ist die Grundlage der neuen Strategie von Saint-Paul Luxembourg. Er ist als verbindende Idee zu verstehen, die sich an alle Einwohner des Landes, an alle Grenzgänger und Besucher, jedweder Sprache und Nationalität, wendet und sie vereint. Dieser Anspruch kommt in der neuen Produktpalette zum Ausdruck und stärkt Saint-Paul Luxembourg als Informationsführer der Luxemburger Meinungspresse. Die Gestaltung eines lebendigen und modernen Medienangebots als Leitthema von Saint-Paul Luxembourg findet auch in der internen Organisation seinen Niederschlag. Zurzeit überführt das Medienhaus die einzelnen Redaktionen in eine zentrale Struktur. Das heißt, die Mitarbeiter der verschiedenen Redaktionen des Hauses werden in eine einheitliche Produktionsstruktur, den Newsroom, integriert und gliedern sich u.a. mit Politik, Kultur, Lokales, Wirtschaft, Sport und Freizeit/Liftstyle in inhaltliche Kompetenzzentren. Über die Ressorts hinaus werden auch andere Einheiten wie Layout und technische Dienste in zentralen Abteilungen gebündelt. Ein neues Redaktionssystem, als technisches Rückgrat der neuen Organisation, wird nicht nur die internen Abläufe vereinfachen, sondern auch Qualität und Darstellung von redaktionellen Inhalten weiter verbessern. Demnächst wird die Entscheidung über diese millionenschwere Investition fallen. „Von dieser Zentralisierung versprechen wir uns, der zunehmenden Konvergenz der Medien im Internet besser Rechnung zu tragen. Zudem stärken wir die Zusammenarbeit für das Informationsangebot aller Einwohner in Luxemburg und können zugleich unsere Ressourcen effizienter nutzen“, beschreibt Generaldirektor Lenert die Vorteile der neuen Organisationsstruktur. „Der integrierende Leitgedanke „We are Luxembourg!" verknüpft damit den Anspruch der Mediennutzer mit unserer Wertehaltung und dem Partizipationsgedanken einer modernen Mediengesellschaft.“
  • 3. Die im Zuge der Modernisierung und Neupositionierung von „Saint-Paul Luxembourg“ zu tätigenden Investitionen reichen aber nicht aus, um die durch Wirtschaftskrise und Strukturwandel notwendigen und bereits angekündigten Streichung von Arbeitsplätzen auszugleichen. In Zukunft werden zum Portfolio ausschließlich langfristig rentable Produkte und Sparten zählen. Aus den vorgenommenen Umstrukturierungen wird Saint-Paul Luxembourg aus unternehmerischer und medienstrategischer Sicht gestärkt hervorgehen und für die Zukunft gewappnet sein.