SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Informationen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

                                                                                                                                   Flexible Arbeitszeitregelungen
Notizen




          kontaktdaten zur minijob-zentrale
           	 Service-Telefon: 0355 2902-70799
          	 montags - freitags 7.00 bis 19.00 Uhr
           	Fax: 0201 384 979797
           	minijob@minijob-zentrale.de
           	www.minijob-zentrale.de




                                                                                 Vordr. 19911     11. 12 – VII.1 – 10 000 – 3486
          impressum
          Herausgeber:
          Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
          Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing
          in Zusammenarbeit mit der Minijob-Zentrale
          Pieperstraße 14-28, 44789 Bochum

          Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung
          des Herausgebers gestattet.

          Stand: Januar 2013
Arbeitszeitkonten für Minijobber                                                               Im Folgenden werden die für Minijobs bedeutsamen "sonstigen flexiblen Arbeitszeit­              Ermittlung des Arbeitsentgelts
                                                                                               regelungen" näher erläutert. Weitere Informationen zu den für Minijobs weniger relevanten       Bei der Ermittlung des regelmäßigen Arbeitsentgelts sind alle Ansprüche auf Arbeitsentgelt
Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung (Minijob) liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt          "Wertguthabenvereinbarungen" bei Einrichtung von Langzeit- oder Lebensarbeitszeit­              zu berücksichtigen, die sich insgesamt aus der in einem Jahr zu erwartenden Arbeitszeit
r
­ egelmäßig im Monat 450 Euro nicht überschreitet. Bei der Prüfung, ob die Entgeltgrenze       konten finden Sie im Internet unter www.minijob-zentrale.de.                                    ergeben. Somit sind Guthaben auf Arbeitszeitkonten voll zum Jahresentgelt zu zählen. Wird
von 450 Euro im Monat eingehalten wird, ist bei Beschäftigungsbeginn vorausschauend                                                                                                            die Geringfügigkeitsgrenze von 5.400 Euro im Jahr überschritten, finden die
auf einen 12-Monats-Zeitraum abzustellen. Der Arbeitgeber prüft hierzu, ob die Einnahmen       Sonstige flexible Arbeitszeitregelungen                                                         Regelungen für Minijobs keine Anwendung.
aus dem Beschäftigungsverhältnis inklusive einmalig gezahlter Arbeitsentgelte innerhalb        Bei Einrichtung eines Gleitzeit- oder Jahreszeitkontos steht die flexible Gestaltung der täg-
des Jahreszeitraums 5.400 Euro übersteigen. Ist dies der Fall, handelt es sich von Anfang an   lichen oder wöchentlichen Arbeitszeit oder der Ausgleich betrieblicher Produktions- und
nicht um einen Minijob, sondern um ein versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis.      Arbeitszeitzyklen (z. B. Betriebsferien oder saisonbedingte Arbeitsspitzen) im Vordergrund.       Beispiel:  Arbeitnehmer, die in einem Kalenderjahr bereits 5.200 Euro verdient haben,
                                                                                                                                                                                                 Ende Dezember aber noch über ein Zeitguthaben von umgerechnet 300 Euro verfügen,
Für die Annahme eines Minijobs ist es dabei nicht zwingend erforderlich, dass die Entgelt-     Der Arbeitnehmer erhält unabhängig von seiner Arbeitsleistung ein vertraglich vereinbartes        sind nicht mehr geringfügig beschäftigt. Der Arbeitgeber hat in vorausschauender
grenze von 450 Euro in jedem Monat des Beurteilungszeitraums von 12 Monaten einge-             festes monatliches Arbeitsentgelt. Wenn die betriebliche Situation es erfordert, kann der         Betrachtungsweise den Minijobber ab dem Zeitpunkt versicherungspflichtig bei der
halten wird. Wenn insbesondere aus Gründen der Saisonwirtschaft oder zur Abdeckung             Arbeitnehmer für die Dauer von maximal drei Monaten von der Arbeitsleistung unter Fort-           Krankenkasse anzumelden, ab dem ersichtlich wurde, dass die Geringfügigkeitsgrenze
von Auftragsspitzen die Arbeitszeiten schwanken und in einzelnen Monaten über 450 Euro         zahlung des Arbeitsentgelts freigestellt werden. Die Pauschalbeiträge an die Minijob-Zen-         überschritten wird.
erwirtschaftet werden, liegt gleichwohl noch ein 450-Euro-Minijob vor, wenn die Jahresent-     trale sind nicht von dem in dem jeweiligen Monat erwirtschafteten, sondern ausschließlich
geltgrenze von 5.400 Euro eingehalten wird.                                                    von dem ausgezahlten und vertraglich vereinbarten Arbeitsentgelt zu zahlen.
                                                                                                                                                                                               Hinweis:
Um flexibel auf Produktionsspitzen, Nachfrageschwankungen oder Personalengpässe rea-             Beispiel:  Für einen Minijobber wird ein Jahresarbeitszeitkonto eingerichtet. Er              Sonstige flexible Arbeitszeitregelungen müssen neben dem Aufbau von Zeitguthaben
gieren zu können, haben Arbeitgeber seit 2009 darüber hinaus die Möglichkeit, die Perso-         a
                                                                                                 ­ rbeitet vom 1. Januar bis bis zum 31. Dezember und erhält ein monatlich gleichblei-         auch deren tatsächlichen Abbau ermöglichen. Ist der Abbau eines Zeitguthabens von
nalplanung auf der Grundlage einer sogenannten „sonstigen flexiblen Arbeitszeitregelung“         bendes festes Arbeitsentgelt von 450 Euro. Bei einem Stundenlohn von 10 Euro stehen           vornherein nicht beabsichtigt, ist die Vereinbarung über die Arbeitszeit ungültig. In diesen
vorzunehmen. Hinter dem Begriff der sonstigen flexiblen Arbeitszeitregelung verbergen            dem Arbeitgeber 540 Arbeitsstunden zur Verfügung. Diese können frei auf das Jahr              Fällen wäre vom Beginn der Beschäftigung an das tatsächlich erarbeitete Arbeitsentgelt
sich Arbeitszeitkonten, die in Form von Gleitzeit- oder Jahreszeitkonten geführt werden.         verteilt werden. Bedingung ist lediglich, dass der Minijobber innerhalb des Jahres nicht      bei der Berechnung der Beiträge zu berücksichtigen. Dies gilt auch, wenn die ursprünglich
Sie erleichtern es dem Arbeitgeber, die Einhaltung der Verdienstgrenze von Minijobs zu           über einen längeren Zeitraum als drei Monate von der Arbeitsleistung freigestellt wird.       vorausschauende Schätzung des regelmäßigen Arbeitsentgelts nicht gewissenhaft erfolgt
g
­ ewährleisten und gleichzeitig eine flexible Personaleinsatzplanung vorzunehmen.                Der Arbeitgeber zahlt Pauschalbeiträge ausgehend vom vereinbarten festen Arbeits­             ist, weil bewusst längerfristige (mehr als drei Monate dauernde) Freistellungen eingeräumt
                                                                                                 entgelt (450 Euro).                                                                           wurden.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Minijobs - Flexible arbeitszeitenregelung

Präsentation zum 5. Personalabend
Präsentation zum 5. PersonalabendPräsentation zum 5. Personalabend
Präsentation zum 5. PersonalabendKANZLEI NICKERT
 
Arbeit der Zukunft: Jobsharing
Arbeit der Zukunft: JobsharingArbeit der Zukunft: Jobsharing
Arbeit der Zukunft: JobsharingMarion Hellebrandt
 
Kurzarbeitergeld in Corona Zeiten
Kurzarbeitergeld in Corona ZeitenKurzarbeitergeld in Corona Zeiten
Kurzarbeitergeld in Corona ZeitenSven Neuenfeldt
 
Die wichtigsten Punkte zu Praktikum und Mindestlohn
Die wichtigsten Punkte zu Praktikum und MindestlohnDie wichtigsten Punkte zu Praktikum und Mindestlohn
Die wichtigsten Punkte zu Praktikum und MindestlohnDESIGNERDOCK
 
Der Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Erbschaft- ...
Der Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Erbschaft- ...Der Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Erbschaft- ...
Der Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Erbschaft- ...I W
 
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012Werner Drizhal
 
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012Werner Drizhal
 
Dehoga_Gastgewerbe_Report_04_2016_Vorsicht_bei_der_Gewaehrung_von_Sonn-Feiert...
Dehoga_Gastgewerbe_Report_04_2016_Vorsicht_bei_der_Gewaehrung_von_Sonn-Feiert...Dehoga_Gastgewerbe_Report_04_2016_Vorsicht_bei_der_Gewaehrung_von_Sonn-Feiert...
Dehoga_Gastgewerbe_Report_04_2016_Vorsicht_bei_der_Gewaehrung_von_Sonn-Feiert...Boris Maskow
 
Personal beschäftigen – So geht’s richtig!
Personal beschäftigen – So geht’s richtig! Personal beschäftigen – So geht’s richtig!
Personal beschäftigen – So geht’s richtig! ebuero AG
 
Mehrwert für Mitarbeiter und Unternehmen – innovative Fördermöglichkeiten
Mehrwert für Mitarbeiter und Unternehmen – innovative FördermöglichkeitenMehrwert für Mitarbeiter und Unternehmen – innovative Fördermöglichkeiten
Mehrwert für Mitarbeiter und Unternehmen – innovative FördermöglichkeitenSchomerus & Partner
 

Ähnlich wie Minijobs - Flexible arbeitszeitenregelung (13)

Präsentation zum 5. Personalabend
Präsentation zum 5. PersonalabendPräsentation zum 5. Personalabend
Präsentation zum 5. Personalabend
 
Arbeit der Zukunft: Jobsharing
Arbeit der Zukunft: JobsharingArbeit der Zukunft: Jobsharing
Arbeit der Zukunft: Jobsharing
 
Kurzarbeitergeld in Corona Zeiten
Kurzarbeitergeld in Corona ZeitenKurzarbeitergeld in Corona Zeiten
Kurzarbeitergeld in Corona Zeiten
 
Die wichtigsten Punkte zu Praktikum und Mindestlohn
Die wichtigsten Punkte zu Praktikum und MindestlohnDie wichtigsten Punkte zu Praktikum und Mindestlohn
Die wichtigsten Punkte zu Praktikum und Mindestlohn
 
GDV - Die betriebliche Altersvorsorge
GDV - Die betriebliche AltersvorsorgeGDV - Die betriebliche Altersvorsorge
GDV - Die betriebliche Altersvorsorge
 
Der Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Erbschaft- ...
Der Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Erbschaft- ...Der Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Erbschaft- ...
Der Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Erbschaft- ...
 
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
 
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
 
Dehoga_Gastgewerbe_Report_04_2016_Vorsicht_bei_der_Gewaehrung_von_Sonn-Feiert...
Dehoga_Gastgewerbe_Report_04_2016_Vorsicht_bei_der_Gewaehrung_von_Sonn-Feiert...Dehoga_Gastgewerbe_Report_04_2016_Vorsicht_bei_der_Gewaehrung_von_Sonn-Feiert...
Dehoga_Gastgewerbe_Report_04_2016_Vorsicht_bei_der_Gewaehrung_von_Sonn-Feiert...
 
Ppt All In
Ppt All InPpt All In
Ppt All In
 
2019 Rentenversicherung in den Niederlanden
2019 Rentenversicherung in den Niederlanden2019 Rentenversicherung in den Niederlanden
2019 Rentenversicherung in den Niederlanden
 
Personal beschäftigen – So geht’s richtig!
Personal beschäftigen – So geht’s richtig! Personal beschäftigen – So geht’s richtig!
Personal beschäftigen – So geht’s richtig!
 
Mehrwert für Mitarbeiter und Unternehmen – innovative Fördermöglichkeiten
Mehrwert für Mitarbeiter und Unternehmen – innovative FördermöglichkeitenMehrwert für Mitarbeiter und Unternehmen – innovative Fördermöglichkeiten
Mehrwert für Mitarbeiter und Unternehmen – innovative Fördermöglichkeiten
 

Minijobs - Flexible arbeitszeitenregelung

  • 1. Informationen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber Flexible Arbeitszeitregelungen Notizen kontaktdaten zur minijob-zentrale Service-Telefon: 0355 2902-70799 montags - freitags 7.00 bis 19.00 Uhr Fax: 0201 384 979797 minijob@minijob-zentrale.de www.minijob-zentrale.de Vordr. 19911     11. 12 – VII.1 – 10 000 – 3486 impressum Herausgeber: Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing in Zusammenarbeit mit der Minijob-Zentrale Pieperstraße 14-28, 44789 Bochum Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Stand: Januar 2013
  • 2. Arbeitszeitkonten für Minijobber Im Folgenden werden die für Minijobs bedeutsamen "sonstigen flexiblen Arbeitszeit­ Ermittlung des Arbeitsentgelts regelungen" näher erläutert. Weitere Informationen zu den für Minijobs weniger relevanten Bei der Ermittlung des regelmäßigen Arbeitsentgelts sind alle Ansprüche auf Arbeitsentgelt Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung (Minijob) liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt "Wertguthabenvereinbarungen" bei Einrichtung von Langzeit- oder Lebensarbeitszeit­ zu berücksichtigen, die sich insgesamt aus der in einem Jahr zu erwartenden Arbeitszeit r ­ egelmäßig im Monat 450 Euro nicht überschreitet. Bei der Prüfung, ob die Entgeltgrenze konten finden Sie im Internet unter www.minijob-zentrale.de. ergeben. Somit sind Guthaben auf Arbeitszeitkonten voll zum Jahresentgelt zu zählen. Wird von 450 Euro im Monat eingehalten wird, ist bei Beschäftigungsbeginn vorausschauend die Geringfügigkeitsgrenze von 5.400 Euro im Jahr überschritten, finden die auf einen 12-Monats-Zeitraum abzustellen. Der Arbeitgeber prüft hierzu, ob die Einnahmen Sonstige flexible Arbeitszeitregelungen Regelungen für Minijobs keine Anwendung. aus dem Beschäftigungsverhältnis inklusive einmalig gezahlter Arbeitsentgelte innerhalb Bei Einrichtung eines Gleitzeit- oder Jahreszeitkontos steht die flexible Gestaltung der täg- des Jahreszeitraums 5.400 Euro übersteigen. Ist dies der Fall, handelt es sich von Anfang an lichen oder wöchentlichen Arbeitszeit oder der Ausgleich betrieblicher Produktions- und nicht um einen Minijob, sondern um ein versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Arbeitszeitzyklen (z. B. Betriebsferien oder saisonbedingte Arbeitsspitzen) im Vordergrund. Beispiel:  Arbeitnehmer, die in einem Kalenderjahr bereits 5.200 Euro verdient haben, Ende Dezember aber noch über ein Zeitguthaben von umgerechnet 300 Euro verfügen, Für die Annahme eines Minijobs ist es dabei nicht zwingend erforderlich, dass die Entgelt- Der Arbeitnehmer erhält unabhängig von seiner Arbeitsleistung ein vertraglich vereinbartes sind nicht mehr geringfügig beschäftigt. Der Arbeitgeber hat in vorausschauender grenze von 450 Euro in jedem Monat des Beurteilungszeitraums von 12 Monaten einge- festes monatliches Arbeitsentgelt. Wenn die betriebliche Situation es erfordert, kann der Betrachtungsweise den Minijobber ab dem Zeitpunkt versicherungspflichtig bei der halten wird. Wenn insbesondere aus Gründen der Saisonwirtschaft oder zur Abdeckung Arbeitnehmer für die Dauer von maximal drei Monaten von der Arbeitsleistung unter Fort- Krankenkasse anzumelden, ab dem ersichtlich wurde, dass die Geringfügigkeitsgrenze von Auftragsspitzen die Arbeitszeiten schwanken und in einzelnen Monaten über 450 Euro zahlung des Arbeitsentgelts freigestellt werden. Die Pauschalbeiträge an die Minijob-Zen- überschritten wird. erwirtschaftet werden, liegt gleichwohl noch ein 450-Euro-Minijob vor, wenn die Jahresent- trale sind nicht von dem in dem jeweiligen Monat erwirtschafteten, sondern ausschließlich geltgrenze von 5.400 Euro eingehalten wird. von dem ausgezahlten und vertraglich vereinbarten Arbeitsentgelt zu zahlen. Hinweis: Um flexibel auf Produktionsspitzen, Nachfrageschwankungen oder Personalengpässe rea- Beispiel:  Für einen Minijobber wird ein Jahresarbeitszeitkonto eingerichtet. Er Sonstige flexible Arbeitszeitregelungen müssen neben dem Aufbau von Zeitguthaben gieren zu können, haben Arbeitgeber seit 2009 darüber hinaus die Möglichkeit, die Perso- a ­ rbeitet vom 1. Januar bis bis zum 31. Dezember und erhält ein monatlich gleichblei- auch deren tatsächlichen Abbau ermöglichen. Ist der Abbau eines Zeitguthabens von nalplanung auf der Grundlage einer sogenannten „sonstigen flexiblen Arbeitszeitregelung“ bendes festes Arbeitsentgelt von 450 Euro. Bei einem Stundenlohn von 10 Euro stehen vornherein nicht beabsichtigt, ist die Vereinbarung über die Arbeitszeit ungültig. In diesen vorzunehmen. Hinter dem Begriff der sonstigen flexiblen Arbeitszeitregelung verbergen dem Arbeitgeber 540 Arbeitsstunden zur Verfügung. Diese können frei auf das Jahr Fällen wäre vom Beginn der Beschäftigung an das tatsächlich erarbeitete Arbeitsentgelt sich Arbeitszeitkonten, die in Form von Gleitzeit- oder Jahreszeitkonten geführt werden. verteilt werden. Bedingung ist lediglich, dass der Minijobber innerhalb des Jahres nicht bei der Berechnung der Beiträge zu berücksichtigen. Dies gilt auch, wenn die ursprünglich Sie erleichtern es dem Arbeitgeber, die Einhaltung der Verdienstgrenze von Minijobs zu über einen längeren Zeitraum als drei Monate von der Arbeitsleistung freigestellt wird. vorausschauende Schätzung des regelmäßigen Arbeitsentgelts nicht gewissenhaft erfolgt g ­ ewährleisten und gleichzeitig eine flexible Personaleinsatzplanung vorzunehmen. Der Arbeitgeber zahlt Pauschalbeiträge ausgehend vom vereinbarten festen Arbeits­ ist, weil bewusst längerfristige (mehr als drei Monate dauernde) Freistellungen eingeräumt entgelt (450 Euro). wurden.