SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
MINERGIE Fachtagung 2013




Die Gebäudemodernisierung aus Sicht des
Generalunternehmers -
eine Entscheidungs- und Umsetzungsaufgabe



Martin Hofmann Allreal Generalunternehmung AG
Senior Consultant Nachhaltigkeit und Energieeffizienz
Agenda




               • Allreal-Gruppe

               • Leistungsausweis Allreal-Minergie

               • Toni-Areal Zürich

               • Markthalle Basel

               • Schlussbetrachtung


7. März 2013   Allreal-Gruppe                        2
Allreal-Gruppe




               Allreal-Gruppe


               Immobilien                Generalunternehmung


               Geschäftsliegenschaften   Projektentwicklung
               Wohnliegenschaften        Realisation
               • Portfoliomanagement     • Entwicklung
               • Bewirtschaftung         • Projektierung
               • Verkauf/Vertragswesen   • Realisation




7. März 2013   Allreal-Gruppe                                  3
Allreal-Gruppe




               Immobilien-Portfolio                CHF 2.95 Mrd.*
               Bauvolumen p.a.                      CHF 743 Mio.*
               Dividendenrendite                       4.0 Prozent*
               Mitarbeitende                                    > 300
               Hauptsitz                                       Zürich
               Standorte              Basel, Bern, Cham, St. Gallen
               Gründung                                  1970/1999
               Börsengang                                        2000




                                                    * Geschäftsjahr 2011

7. März 2013   Allreal-Gruppe                                          4
Anteile Neubau/Umbau
                             Projekte für Dritte/Eigenprojekte




in Prozent des abgewickel-
ten Projektvolumens 2011


                             Anteile Neubau/RU              Projekte für Dritte/Eigenprojekte
                              Neubau               79.1%    Projekte für Dritte           58.4%
                              Renovation und Umbau 20.9%    Eigenprojekte für Verkauf     29.2%
                                                             Eigenprojekte für Portfolio   12.4%


7. März 2013                 Allreal-Gruppe                                                     5
Agenda




               • Allreal-Gruppe

               • Leistungsausweis Allreal-Minergie

               • Toni-Areal Zürich

               • Markthalle Basel

               • Schlussbetrachtung


7. März 2013   Allreal-Gruppe                        6
Leistungsausweis Allreal / MINERGIE


               1999 – 2012                     2006 - 2007                   2010 - 2014




           78 zertifizierte Gebäude in         Eulachhof Winterthur          Richti-Areal Wallisellen
           MINERGIE oder besser                Null-Energie-Wohnüberbauung   Erste 2000-Watt-kompatible
           2300 Mietwohnungen                  MINERGIE-P-ECO ZH 001/002     Arealüberbauung der Schweiz
           1200 Eigentumswohnungen             132 Wohnungen
           530‘000 m2 Büro- und
           Gewerbeflächen
           CHF 3‘400 Mio.

7. März 2013                  Allreal-Gruppe                                                               7
Leistungsausweis Allreal / MINERGIE


                2012 - 2013




                Wohnüberbauung           Und in der
                Bruggächer Mönchaltorf   Gebäudemodernisierung?
                MINERGIE-A
                50 Wohnungen




7. März 2013   Allreal-Gruppe                                     8
Gesamtsanierung Inselgasse Bern
               Verwaltungsgebäude Bund




7. März 2013   Allreal-Gruppe                    9
Gesamtsanierung Fellerstrasse Bern
               Bürogebäude Bund




7. März 2013   Allreal-Gruppe                       10
Integration altes Bürogebäude in neue
               Wohnsiedlung Max Winterthur. Helvetia Vers.




7. März 2013   Allreal-Gruppe                            11
Neubau / Umbau Kino Razzia im Seefeld
               Zürich




7. März 2013   Allreal-Gruppe                          12
Neubau / Umbau Kino Razzia im Seefeld
               Zürich




7. März 2013   Allreal-Gruppe                          13
Agenda




               • Allreal-Gruppe

               • Leistungsausweis Allreal-Minergie

               • Toni-Areal Zürich

               • Markthalle Basel

               • Schlussbetrachtung


7. März 2013   Allreal-Gruppe                        14
Toni Areal Zürich
               Ausgangslage




7. März 2013   Allreal-Gruppe      15
Toni Areal Zürich
               Ausgangslage




7. März 2013   Allreal-Gruppe      16
Toni Areal Zürich
                           Nutzungsmix




      ZHdK

      ZHaW

      Gastro und Verkauf

      Wohnen


7. März 2013               Allreal-Gruppe      17
Toni Areal Zürich
               Realisierung




7. März 2013   Allreal-Gruppe      18
Toni Areal Zürich
               Realisierung




7. März 2013   Allreal-Gruppe      19
Toni Areal Zürich
               Realisierung




7. März 2013   Allreal-Gruppe      20
Toni Areal Zürich
               Realisierung




7. März 2013   Allreal-Gruppe      21
Toni Areal Zürich
                        Realisierung
Neuer Standort der
Zürcher Hochschule
der Künste (ZHdK) und
der Hochschule für
angewandte Wissen-
schaften (ZHAW) mit
rund 5000 Studieren-
den, Dozierenden und
Mitarbeitenden
100 Mietwohnungen
Nutzfläche: 92’500 m2
Bausumme:
rund CHF 350 Mio.
Fertigstellung/Bezug:
2014

Minergie Neubau
 7. März 2013           Allreal-Gruppe      22
Agenda




               • Allreal-Gruppe

               • Leistungsausweis Allreal-Minergie

               • Toni-Areal Zürich

               • Markthalle Basel

               • Schlussbetrachtung


7. März 2013   Allreal-Gruppe                        23
Markthalle Basel
               Ausgangslage




7. März 2013   Allreal-Gruppe     24
Markthalle Basel
               Ausgangslage


               • Drittgrösster Kuppelbau der Welt




7. März 2013   Allreal-Gruppe                       25
Markthalle Basel
               Ausgangslage


               • Bis vor wenigen Jahren Betrieb als Gemüsegrossmarkt




7. März 2013   Allreal-Gruppe                                          26
Markthalle Basel
               Ausgangslage


               • Bauzeit September 1928 – Oktober 1929 (13 Monate)




7. März 2013   Allreal-Gruppe                                        27
Markthalle Basel
               Ausgangslage


               • Baukosten 1929 ca. CHF 3.0 Mio




7. März 2013   Allreal-Gruppe                     28
Markthalle Basel
                     Nutzungsmix




      Hallen

      Randbauten

      Wohnhochhaus




7. März 2013         Allreal-Gruppe     29
Markthalle Basel
                   Nutzungsmix


                   Schnitt der verschiedenen Nutzungen




    Hallen

    Randbauten

    Wohnhochhaus



7. März 2013       Allreal-Gruppe                        30
Markthalle Basel
               Realisierung




7. März 2013   Allreal-Gruppe     31
Markthalle Basel
               Realisierung




7. März 2013   Allreal-Gruppe     32
Markthalle Basel
               Realisierung




7. März 2013   Allreal-Gruppe     33
Markthalle Basel
                          Realisierung




Wohnhochhaus
Minergie Neubau

Halle
Minergie Modernisierung

Randbauten
belassen


7. März 2013              Allreal-Gruppe     34
Agenda




               • Allreal-Gruppe

               • Leistungsausweis Allreal-Minergie

               • Toni-Areal Zürich

               • Markthalle Basel

               • Schlussbetrachtung


7. März 2013   Allreal-Gruppe                        35
Schlussbetrachtung
               Evaluieren, Entscheiden und Umsetzen




7. März 2013   Allreal-Gruppe                         36
7. März 2013   Allreal-Gruppe   37

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Roi xordo y los irmandiños
Roi xordo y los irmandiñosRoi xordo y los irmandiños
Roi xordo y los irmandiños
Miguel
 
Minergie-A: Neues vom Pionierstandard
Minergie-A: Neues vom PionierstandardMinergie-A: Neues vom Pionierstandard
Minergie-A: Neues vom Pionierstandard
Vorname Nachname
 
Inocencio meléndez julio. como encontrarle sentido a la vida.
Inocencio meléndez julio. como encontrarle sentido  a la vida.Inocencio meléndez julio. como encontrarle sentido  a la vida.
Inocencio meléndez julio. como encontrarle sentido a la vida.
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
994. !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
994.  !que-pequenos_y_que_grandes_somos!994.  !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
994. !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
RICARDOGUARINC
 
Indicadores 26 2-13
Indicadores 26 2-13Indicadores 26 2-13
Indicadores 26 2-13
web6321
 
Informatica 3
Informatica 3Informatica 3
Informatica 3
skaisi
 
Nación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Nación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julioNación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Nación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Investigacion
InvestigacionInvestigacion
Investigacion
juanpa55
 
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
HootSuite im Einsatz für Unternehmen!
HootSuite im Einsatz für Unternehmen!HootSuite im Einsatz für Unternehmen!
HootSuite im Einsatz für Unternehmen!
ROHINIE.COM Limited
 
Inocencio meléndez julio. investigación. procesador de texto. herramientas ...
Inocencio meléndez julio. investigación. procesador de texto. herramientas ...Inocencio meléndez julio. investigación. procesador de texto. herramientas ...
Inocencio meléndez julio. investigación. procesador de texto. herramientas ...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Que es un mentefacto
Que es un mentefactoQue es un mentefacto
Que es un mentefacto
joseangel04
 
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Francisco Velasco
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Francisco VelascoAutumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Francisco Velasco
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Francisco Velasco
Funseam - Fundación para la Sostenibilidad Energética y Ambiental
 
Schweizer MINERGIE-Tage 2011
Schweizer MINERGIE-Tage 2011Schweizer MINERGIE-Tage 2011
Schweizer MINERGIE-Tage 2011
Vorname Nachname
 
Saubere Luft und gutes Klima raumindividuell
Saubere Luft und gutes Klima raumindividuellSaubere Luft und gutes Klima raumindividuell
Saubere Luft und gutes Klima raumindividuellVorname Nachname
 
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. el planeamiento en la in...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. el planeamiento en la in...Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. el planeamiento en la in...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. el planeamiento en la in...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Action script 3.0
Action script 3.0Action script 3.0
Action script 3.0
eward Trejos
 
Crisis de la empresa familiar
Crisis de la empresa familiarCrisis de la empresa familiar
Crisis de la empresa familiar
LENIN TARMEÑO A.
 
Gesundheit und Hygiene: Anforderungen an Komfortlüftungen
Gesundheit und Hygiene: Anforderungen an KomfortlüftungenGesundheit und Hygiene: Anforderungen an Komfortlüftungen
Gesundheit und Hygiene: Anforderungen an Komfortlüftungen
Vorname Nachname
 
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
ROHINIE.COM Limited
 

Andere mochten auch (20)

Roi xordo y los irmandiños
Roi xordo y los irmandiñosRoi xordo y los irmandiños
Roi xordo y los irmandiños
 
Minergie-A: Neues vom Pionierstandard
Minergie-A: Neues vom PionierstandardMinergie-A: Neues vom Pionierstandard
Minergie-A: Neues vom Pionierstandard
 
Inocencio meléndez julio. como encontrarle sentido a la vida.
Inocencio meléndez julio. como encontrarle sentido  a la vida.Inocencio meléndez julio. como encontrarle sentido  a la vida.
Inocencio meléndez julio. como encontrarle sentido a la vida.
 
994. !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
994.  !que-pequenos_y_que_grandes_somos!994.  !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
994. !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
 
Indicadores 26 2-13
Indicadores 26 2-13Indicadores 26 2-13
Indicadores 26 2-13
 
Informatica 3
Informatica 3Informatica 3
Informatica 3
 
Nación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Nación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julioNación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Nación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
 
Investigacion
InvestigacionInvestigacion
Investigacion
 
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
 
HootSuite im Einsatz für Unternehmen!
HootSuite im Einsatz für Unternehmen!HootSuite im Einsatz für Unternehmen!
HootSuite im Einsatz für Unternehmen!
 
Inocencio meléndez julio. investigación. procesador de texto. herramientas ...
Inocencio meléndez julio. investigación. procesador de texto. herramientas ...Inocencio meléndez julio. investigación. procesador de texto. herramientas ...
Inocencio meléndez julio. investigación. procesador de texto. herramientas ...
 
Que es un mentefacto
Que es un mentefactoQue es un mentefacto
Que es un mentefacto
 
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Francisco Velasco
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Francisco VelascoAutumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Francisco Velasco
Autumn Seminar. Retos del gas no convencional. D. Francisco Velasco
 
Schweizer MINERGIE-Tage 2011
Schweizer MINERGIE-Tage 2011Schweizer MINERGIE-Tage 2011
Schweizer MINERGIE-Tage 2011
 
Saubere Luft und gutes Klima raumindividuell
Saubere Luft und gutes Klima raumindividuellSaubere Luft und gutes Klima raumindividuell
Saubere Luft und gutes Klima raumindividuell
 
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. el planeamiento en la in...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. el planeamiento en la in...Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. el planeamiento en la in...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestión. el planeamiento en la in...
 
Action script 3.0
Action script 3.0Action script 3.0
Action script 3.0
 
Crisis de la empresa familiar
Crisis de la empresa familiarCrisis de la empresa familiar
Crisis de la empresa familiar
 
Gesundheit und Hygiene: Anforderungen an Komfortlüftungen
Gesundheit und Hygiene: Anforderungen an KomfortlüftungenGesundheit und Hygiene: Anforderungen an Komfortlüftungen
Gesundheit und Hygiene: Anforderungen an Komfortlüftungen
 
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Vorname Nachname
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Vorname Nachname
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Vorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Vorname Nachname
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Vorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Vorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Vorname Nachname
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 

Die Gebäudemodernisierung aus Sicht des Generalunternehmers

  • 1. MINERGIE Fachtagung 2013 Die Gebäudemodernisierung aus Sicht des Generalunternehmers - eine Entscheidungs- und Umsetzungsaufgabe Martin Hofmann Allreal Generalunternehmung AG Senior Consultant Nachhaltigkeit und Energieeffizienz
  • 2. Agenda • Allreal-Gruppe • Leistungsausweis Allreal-Minergie • Toni-Areal Zürich • Markthalle Basel • Schlussbetrachtung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 2
  • 3. Allreal-Gruppe Allreal-Gruppe Immobilien Generalunternehmung Geschäftsliegenschaften Projektentwicklung Wohnliegenschaften Realisation • Portfoliomanagement • Entwicklung • Bewirtschaftung • Projektierung • Verkauf/Vertragswesen • Realisation 7. März 2013 Allreal-Gruppe 3
  • 4. Allreal-Gruppe Immobilien-Portfolio CHF 2.95 Mrd.* Bauvolumen p.a. CHF 743 Mio.* Dividendenrendite 4.0 Prozent* Mitarbeitende > 300 Hauptsitz Zürich Standorte Basel, Bern, Cham, St. Gallen Gründung 1970/1999 Börsengang 2000 * Geschäftsjahr 2011 7. März 2013 Allreal-Gruppe 4
  • 5. Anteile Neubau/Umbau Projekte für Dritte/Eigenprojekte in Prozent des abgewickel- ten Projektvolumens 2011 Anteile Neubau/RU Projekte für Dritte/Eigenprojekte  Neubau 79.1%  Projekte für Dritte 58.4%  Renovation und Umbau 20.9%  Eigenprojekte für Verkauf 29.2%  Eigenprojekte für Portfolio 12.4% 7. März 2013 Allreal-Gruppe 5
  • 6. Agenda • Allreal-Gruppe • Leistungsausweis Allreal-Minergie • Toni-Areal Zürich • Markthalle Basel • Schlussbetrachtung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 6
  • 7. Leistungsausweis Allreal / MINERGIE 1999 – 2012 2006 - 2007 2010 - 2014 78 zertifizierte Gebäude in Eulachhof Winterthur Richti-Areal Wallisellen MINERGIE oder besser Null-Energie-Wohnüberbauung Erste 2000-Watt-kompatible 2300 Mietwohnungen MINERGIE-P-ECO ZH 001/002 Arealüberbauung der Schweiz 1200 Eigentumswohnungen 132 Wohnungen 530‘000 m2 Büro- und Gewerbeflächen CHF 3‘400 Mio. 7. März 2013 Allreal-Gruppe 7
  • 8. Leistungsausweis Allreal / MINERGIE 2012 - 2013 Wohnüberbauung Und in der Bruggächer Mönchaltorf Gebäudemodernisierung? MINERGIE-A 50 Wohnungen 7. März 2013 Allreal-Gruppe 8
  • 9. Gesamtsanierung Inselgasse Bern Verwaltungsgebäude Bund 7. März 2013 Allreal-Gruppe 9
  • 10. Gesamtsanierung Fellerstrasse Bern Bürogebäude Bund 7. März 2013 Allreal-Gruppe 10
  • 11. Integration altes Bürogebäude in neue Wohnsiedlung Max Winterthur. Helvetia Vers. 7. März 2013 Allreal-Gruppe 11
  • 12. Neubau / Umbau Kino Razzia im Seefeld Zürich 7. März 2013 Allreal-Gruppe 12
  • 13. Neubau / Umbau Kino Razzia im Seefeld Zürich 7. März 2013 Allreal-Gruppe 13
  • 14. Agenda • Allreal-Gruppe • Leistungsausweis Allreal-Minergie • Toni-Areal Zürich • Markthalle Basel • Schlussbetrachtung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 14
  • 15. Toni Areal Zürich Ausgangslage 7. März 2013 Allreal-Gruppe 15
  • 16. Toni Areal Zürich Ausgangslage 7. März 2013 Allreal-Gruppe 16
  • 17. Toni Areal Zürich Nutzungsmix ZHdK ZHaW Gastro und Verkauf Wohnen 7. März 2013 Allreal-Gruppe 17
  • 18. Toni Areal Zürich Realisierung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 18
  • 19. Toni Areal Zürich Realisierung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 19
  • 20. Toni Areal Zürich Realisierung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 20
  • 21. Toni Areal Zürich Realisierung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 21
  • 22. Toni Areal Zürich Realisierung Neuer Standort der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und der Hochschule für angewandte Wissen- schaften (ZHAW) mit rund 5000 Studieren- den, Dozierenden und Mitarbeitenden 100 Mietwohnungen Nutzfläche: 92’500 m2 Bausumme: rund CHF 350 Mio. Fertigstellung/Bezug: 2014 Minergie Neubau 7. März 2013 Allreal-Gruppe 22
  • 23. Agenda • Allreal-Gruppe • Leistungsausweis Allreal-Minergie • Toni-Areal Zürich • Markthalle Basel • Schlussbetrachtung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 23
  • 24. Markthalle Basel Ausgangslage 7. März 2013 Allreal-Gruppe 24
  • 25. Markthalle Basel Ausgangslage • Drittgrösster Kuppelbau der Welt 7. März 2013 Allreal-Gruppe 25
  • 26. Markthalle Basel Ausgangslage • Bis vor wenigen Jahren Betrieb als Gemüsegrossmarkt 7. März 2013 Allreal-Gruppe 26
  • 27. Markthalle Basel Ausgangslage • Bauzeit September 1928 – Oktober 1929 (13 Monate) 7. März 2013 Allreal-Gruppe 27
  • 28. Markthalle Basel Ausgangslage • Baukosten 1929 ca. CHF 3.0 Mio 7. März 2013 Allreal-Gruppe 28
  • 29. Markthalle Basel Nutzungsmix Hallen Randbauten Wohnhochhaus 7. März 2013 Allreal-Gruppe 29
  • 30. Markthalle Basel Nutzungsmix Schnitt der verschiedenen Nutzungen Hallen Randbauten Wohnhochhaus 7. März 2013 Allreal-Gruppe 30
  • 31. Markthalle Basel Realisierung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 31
  • 32. Markthalle Basel Realisierung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 32
  • 33. Markthalle Basel Realisierung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 33
  • 34. Markthalle Basel Realisierung Wohnhochhaus Minergie Neubau Halle Minergie Modernisierung Randbauten belassen 7. März 2013 Allreal-Gruppe 34
  • 35. Agenda • Allreal-Gruppe • Leistungsausweis Allreal-Minergie • Toni-Areal Zürich • Markthalle Basel • Schlussbetrachtung 7. März 2013 Allreal-Gruppe 35
  • 36. Schlussbetrachtung Evaluieren, Entscheiden und Umsetzen 7. März 2013 Allreal-Gruppe 36
  • 37. 7. März 2013 Allreal-Gruppe 37